London-Domains auf Erfolgskurs

Jeder der etwas über London veröffentlichen will, kann eine London-Domain verwenden. Es gibt keine Beschränkungen. Die London-Domain ist die Domain erster Wahr für alle Webseiten über und zu London.

BildZahlen und Fakten über die London-Domain:
-62.306 aktuelle Anmeldungen
-Durchschnittliche Domainjahre: 1,08
-die längste London-Domain hat 45 Zeichen (Sie können dies toppen! 62 Zeichen sind erlaubt)
-715.000 Indexseiten auf Google

In den Bewerbungsunterlagen hat die Registrierungsstelle die Bedeutung von London dargestellt:
“London is a leading world city and a vibrant centre for business, investment, technology, creativity, education and tourism. London is made up of the City of London Corporation and 32 boroughs, has a population of 7,900,500 and is home to 331,540 businesses. London welcomes millions of visitors each year. London is the powerhouse of the UK economy and is Europe’s leading centre for technology”

Der Sponsor der London-Domains sagt voraus, daß London-Domains neue Beschäftigungsmöglichkeiten in London schaffen werden, daß die Marke “London” besser promoted wird und daß sich neue Marketing-Möglichkeiten für Londoner Firmen ergeben.

Das Ziel der London-Domains ist, daß die Adressaten Londoner Produkte, Inhalte und Dienstleistungen mit London identifizieren.

Mit London-Domains kann sich die Wirtschaft der englischen Metropole besser im Internet darstellen. Jeder kann den Inhaber einer London-Domain sofort mit London in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort “London” als Bestandteil. Der Zoo von London beispielsweise präsentiert sich zur Zeit unter der URL http://www.zsl.org/zsl-London-zoo/. Eine Webadresse www.zoo.London wäre viel einfacher.

Die Darstellung mit der London-Domain ist in vielen Fällen für Firmen aus London attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. “Die Merkfähigkeit einer Domain”, erläutert Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, “ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.”

Die Registrierung von London-Domains ist nicht auf Firmen aus London und Bewohner Londons beschränkt: jeder kann unter .London registrieren lassen.

Seit dem 9.September 2014 kann das allgemeine Publikum in der Live-Phase London-Domains registrieren.

Die neuen Top-Level-Domains mit (Bezug auf) Städtenamen wie London stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens. Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als “City Domains” registrierbar sind. Metropolen wie London besitzen einen großen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes,

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung.Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen (vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt) und dabei mutmaßlich auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können, beim Abrufen einer Webseite über eine City-Domain wie .London, die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte sinnvoll strukturieren. (Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations, usw.)

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in London zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit London-Domains in Suchmaschinen vor Webseiten mit anderen Domains liegen. Dies gibt Inhabern von London-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Den Zusammenhang zwischen besserem Ranking und den Neuen Top Level Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains plazieren sich bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser als Webseiten unter den De-Domains und Com-Domains. Das Ergebnis der Studie von Searchmetrics läßt sich so zusammenfassen:” Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.”

Die Studie von Total Websites in Houston zeigt, daß die Ergebnisse von Searchmetrics auf alle Neuen Top Level Domains verallgemeinerbar sind, also auch auf die London-Domains, die ja genauso wie die Berlin-Domains eine City-Domain sind. Die Studie stellte fest, daß Google die Domainendungen der Neuen Top Level Domains als Schlüsselelement für die Bewertung der Domain nimmt. Total Websites zieht als Fazit:”Es ist klar, daß die neuen Top Level Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.” Eine zweite Voraussetzung für ein gutes Ranking der Neuen Top Level Domains ist eine gute Webseite.

Was sind die Zielgruppen der London-Domains?

1.Unternehmen aus London, die “Made in London” intuitiv vermitteln wollen
2.Behörden aus London, die eine kurze Internet-Adresse wünschen
3.Firmen mit einem Schwerpunkt in London, sei es eine Niederlassung oder ein großer
Marktanteil.
4.Privatpersonen aus London, die stolz auf ihre Stadt sind und
das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen .

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von domainregistry.de erklärt dazu: “Wer als Firma in London tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‘buy local’ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus dem London eine Webseite mit .London vor .de oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet.”

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/London-domains.html (German)
http://www.domainregistry.de/London-domain.html (English)
http.//www.domainregistry.de/uk-domains.html

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Die Rohstoff-Gurus reichen sich die Hand

In London traf sich in der ersten Dezember-Woche die Rohstoff-Elite zur Mines & Money-Konferenz. Übernahmen und Fusionen sowie Vor- und Nachteile von Standorten sind große Themen.

BildPershing Gold (ISIN: US153022048 – http://www.commodity-tv.net/c/mid,34922,Edelmetallmesse_Munich_2015/?v=294932 ), mit der Wiederbelebung der Relief-Canyon-Goldmine in Nevada zu Gange, ist schuldenfrei und in einem der besten Goldgebiete tätig – und nun auch an der US-amerikanischen Börse Nasdaq gelistet. Auch Ressourcenausweitungen und Bohrerfolge sind gegeben. Derzeit geht man bei Pershing von Ressourcen in Höhe von rund 800.000 Unzen Gold aus, hofft aber dies auf gut drei Millionen Unzen Gold zu erhöhen. In der vergangenen Zeit konnte Pershing einige große Gebiete hinzunehmen, so dass einem um den Explorationserfolg nicht bange sein muss.

Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036) produziert zwar seit längerem Gold in seiner San Francisco-Goldmine in Mexiko. 2014 waren es rund 120.000 Unzen. Jetzt legt das Management jedoch den Focus mehr auf die Entwicklung des Ana Paula-Goldprojekts. Dieses befindet sich entlang des goldträchtigen Guerrero-Goldgürtels in Mexikos Süden. Sollte der Goldpreis bis Mitte 2016 nicht deutlich steigen, wird Timmins zu Gunsten des Ana-Paula-Projekts vielleicht seine Aktivitäten in der San Francisco-Goldmine auf Eis legen. Die Entwicklung des Ana-Paula-Projekts kann dank der zugekauften Aufbereitungsanlage El Sauzal von Goldcorp zügig vorangehen, da keine neue Anlage gebaut werden muss.

Gold-Unternehmen mit guten Projekten, jedoch Problemen aufgrund von leeren Kassen oder geologischen und verarbeitungsabhängigen Schwierigkeiten dürften in London auf der Mines & Money-Konferenz versuchen neue Lösungen zu finden. Diese können technologischer Fortschritt und meist noch mehr Partner mit gut gefüllten Investmentkassen bieten. Daher dürfte auch ein großes Thema dieses Jahr Fusionen und Übernahmen sein – auch wenn die Gespräche zuerst einmal hinter verschlossenen Türen abgehalten werden.

Doch in London geht es auch um politische Gegebenheiten in den Abbauländern und ein Thema sind ebenfalls Frauen im Management der Bergbaugesellschaften. So dürfte etwa die neue Regierung in Kanada, die ja eher etwas härter mit den Bergbaugesellschaften umgehen könnte als die alte, einige Debatten bei den abendlichen Drinks wert sein.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

London-Domains gehen am 9. September an den Start

Ob man eine Niederlassung in London hat oder eine Seite über die letze Reise nach London ins Netz stellen- die London-Domain gibt der London-Website den letzten Feinschliff.

BildDie General Availability Period der London-Domains, in der jeder registrieren darf, startet am 9. September.

In den Bewerbungsunterlagen hat die Registrierungsstelle die Bedeutung von London dargestellt:
“London is a leading world city and a vibrant centre for business, investment, technology, creativity, education and tourism. London is made up of the City of London Corporation and 32 boroughs, has a population of 7,900,500 and is home to 331,540 businesses. London attracts over 100,000 international students from 200 nations to its higher education institutions and welcomes millions of visitors each year. London is the powerhouse of the UK economy and is Europe?s leading centre for technology. According to a recent report on London?s Digital Economy (GLA, 3 Jan 2012), there are over 23,000 ICT and software companies in London, the highest number of any European city. London hosts a quarter of all British jobs in computer and related activities and 22% of jobs in telecommunications. According to the Experian Business Strategies Regional Planning Service, in 2010 the Gross Value Added of communications companies in London was £7.9 billion.”

Der Sponsor der London-Domains sagt voraus, daß London-Domains neue Beschäftigungsmöglichkeiten in London schaffen werden, daß die Marke “London” besser promoted wird und daß sich neue Marketing-Möglichkeiten für Londoner Firmen ergeben.

Das Ziel der London-Domains ist, daß die Adressaten Londoner Produkte, Inhalte und Dienstleistungen mit London identifizieren.

Mit London-Domains kann sich die Wirtschaft der englischen Metropole besser im Internet darstellen. Jeder kann den Inhaber einer London-Domain sofort mit London in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort “London” als Bestandteil. Der Zoo von London beispielsweise präsentiert sich zur Zeit unter der URL http://www.zsl.org/zsl-London-zoo/. Eine Webadresse www.zoo.London wäre viel einfacher.

Die Darstellung mit der London-Domain ist in vielen Fällen für Firmen aus London attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. “Die Merkfähigkeit einer Domain”, erläutert Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, “ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.”

Die Registrierung von London-Domains ist nicht auf Firmen aus London und Bewohner Londons beschränkt: jeder kann unter .London registrieren lassen.

Ab 9.September 2014 kann das allgemeine Publikum in der Live-Phase London-Domains registrieren.

Die neuen Top-Level-Domains mit (Bezug auf) Städtenamen wie London stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens. Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als “City Domains” registrierbar sind. Metropolen wie London besitzen einen großen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes,

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung.Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen (vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt) und dabei mutmaßlich auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können, beim Abrufen einer Webseite über eine City-Domain wie .London, die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte sinnvoll strukturieren. (Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations, usw.)

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in London zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit London-Domains in Suchmaschinen vor Webseiten mit anderen Domains liegen. Dies gibt Inhabern von London-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Was sind die Zielgruppen der London-Domains?

1.Unternehmen aus London, die “Made in London” intuitiv vermitteln wollen
2.Behörden aus London, die eine kurze Internet-Adresse wünschen
3.Firmen mit einem Schwerpunkt in London, sei es eine Niederlassung oder ein großer
Marktanteil.
4.Privatpersonen aus London, die stolz auf ihre Stadt sind und
das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen .

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von domainregistry.de erklärt dazu: “Wer als Firma in London tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‘buy local’ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus dem London eine Webseite mit .London vor .de oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet.”

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/London-domains.html
Mehr zu den London-Domains

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Wertvolle London-Domains werden demnächst frei

Wer nach Großbritannien verkauft, verkauft zu einem beträchtlichen Teil an Londoner. Mit den London-Domains kann er diese Zielgruppe besonders gut ansprechen.

Bild“Die von Ihnen gewünschte Domain ist derzeit leider nicht registrierbar.” Das hat der ein oder andere von Ihnen vielleicht in der Vergangenheit vom Support als Antwort bekommen. In vielen Fällen ist dies nun vorbei, denn die Registrierungsstelle kann eine ganze Reihe von neuen London-Domains freigeben.

Wie Sie sich Ihre Wunsch-Domain sichern können? Die neuen Domains werden demnächst bei der Registrierungsstelle verfügbar.

Wie fast immer werden auch diese Domains nach dem Prinzip “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst” vergeben. Daher ist es ratsam, Ihre Wunschdomain vor-registrieren zu lassen. Die Liste der neu verfügbaren London-Domains können Sie auf http://www.domainregistry.de/London-domains.html herunterladen.

Wir haben die Liste für Sie durchgesehen und möchten Ihnen hier einige Highlights vorschlagen. Aber denken Sie dran, der Schnellste bekommt die Domain. Die Highlights: school.London, raum.London, techno.London, wellness.London, yachtclub.London.

ICANN hat aus Sicherheitsgründen zahlreiche Domains auf einer “Collision List” gesetzt und anschließend gesperrt. ICANN hat Namen auf diese Liste gesetzt, die zum Beispiel in internen Firmennetzwerken genutzt werden und bei denen die Befürchtung bestand, daß deren Einführung als Domain zu Verwechslungen und technischen Problem führen könnte. Diese Befürchtungen konnten inzwischen weitgehend zerstreut werden.

Die freiwerdenden London-Domains stammt von der “collision list” ICANNs. Die Namen auf dieser “collision list” sind zum Teil als Namen attraktiv, aber grundsätzlich auch noch aus einem anderem Grund. Sie stehen auch auf der Collision List, weil es für diese Begriffe Anfragen an Nameserver gibt. Das bedeutet: Gute Aussichten für starke Traffic-Zahlen.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erläutert: “Die Kunden kleiner Registrare wie Secura haben einen Vorteil, weil die Anzahl der Bestellungen noch überschaubar ist. Dadurch erhöhen sich die Chancen, gute Namen zu ergattern. Wichtig dabei ist, die Domains vorzuregistrieren und nicht bis zum 13. März zu warten.”

Hans-Peter Oswald fährt fort: “Wir beteiligen uns gern an dieser Aktion, weil wir damit unseren Kunden zu schönen Domains verhelfen können.”

Die Domainendung .London wird ein Jahr alt und hat den Pegelstand von 60.000 registrierten Domainnamen überschritten. Weil die London-Domains ein Jahr alt geworden ist, gibt es jetzt auch vermehrt gelöschte London-Domains. Unter den gelöschten London-Domains sind durchaus interessante Namen, über die Sie sich unter http://www.domainregistry.de/London-drop-list.pdf informieren können.

Marc Mueller

http://www.domainregistry.de/London-domains.html
Mehr zu den freiwerdenden London-Domains

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

London-Domains: Rekordmarke von 60.000 Registrierungen überschritten

London ist das Kraftzentrum der britischen Wirtschaft. Grund genug für deutsche Firmen London-Domains zu registrieren, die bei regionalen Suchanfragen in Google besser ranken als andere Domains.

BildDie Domainendung .London wird ein Jahr alt und hat den Pegelstand von 60.000 registrierten Domainnamen überschritten.

Die Registrierungsstelle kommentiert: “Es war ein aufregendes Jahr für DotLondon und wir sind stolz darauf, dass wir den Meilenstein von 60.000 Registrierungen erreicht haben. Das ist die perfekte Art, um unser einjähriges Jubiläum zu feiern!”

Zahlen und Fakten über die London-Domain:
-60.437 aktuelle Anmeldungen
-Durchschnittliche Domainjahre: 1,08
-Top 15 in nTLD Statistik
-die längste London-Domain hat 45 Zeichen (Sie können dies toppen!)
-715.000 Indexseiten auf Google

In den Bewerbungsunterlagen hat die Registrierungsstelle die Bedeutung von London dargestellt:
“London is a leading world city and a vibrant centre for business, investment, technology, creativity, education and tourism. London is made up of the City of London Corporation and 32 boroughs, has a population of 7,900,500 and is home to 331,540 businesses. London welcomes millions of visitors each year. London is the powerhouse of the UK economy and is Europe’s leading centre for technology”

Der Sponsor der London-Domains sagt voraus, daß London-Domains neue Beschäftigungsmöglichkeiten in London schaffen werden, daß die Marke “London” besser promoted wird und daß sich neue Marketing-Möglichkeiten für Londoner Firmen ergeben.

Das Ziel der London-Domains ist, daß die Adressaten Londoner Produkte, Inhalte und Dienstleistungen mit London identifizieren.

Mit London-Domains kann sich die Wirtschaft der englischen Metropole besser im Internet darstellen. Jeder kann den Inhaber einer London-Domain sofort mit London in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort “London” als Bestandteil. Der Zoo von London beispielsweise präsentiert sich zur Zeit unter der URL http://www.zsl.org/zsl-London-zoo/. Eine Webadresse www.zoo.London wäre viel einfacher.

Die Darstellung mit der London-Domain ist in vielen Fällen für Firmen aus London attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. “Die Merkfähigkeit einer Domain”, erläutert Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, “ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.”

Die Registrierung von London-Domains ist nicht auf Firmen aus London und Bewohner Londons beschränkt: jeder kann unter .London registrieren lassen.

Ab 9.September 2014 kann das allgemeine Publikum in der Live-Phase London-Domains registrieren.

Die neuen Top-Level-Domains mit (Bezug auf) Städtenamen wie London stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens. Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als “City Domains” registrierbar sind. Metropolen wie London besitzen einen großen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes,

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung.Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen (vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt) und dabei mutmaßlich auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können, beim Abrufen einer Webseite über eine City-Domain wie .London, die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte sinnvoll strukturieren. (Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations, usw.)

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in London zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit London-Domains in Suchmaschinen vor Webseiten mit anderen Domains liegen. Dies gibt Inhabern von London-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Den Zusammenhang zwischen besserem Ranking und den Neuen Top Level Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains plazieren sich bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser als Webseiten unter den De-Domains und Com-Domains. Das Ergebnis der Studie von Searchmetrics läßt sich so zusammenfassen:” Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.”

Die Studie von Total Websites in Houston zeigt, daß die Ergebnisse von Searchmetrics auf alle Neuen Top Level Domains verallgemeinerbar sind, also auch auf die NRW-DOmains: Sie stellte fest, daß Google die Domainendungen der Neuen Top Level Domains als Schlüsselelement für die Bewertung der Domain nimmt. Total Websites zieht als Fazit:”Es ist klar, daß die neuen Top Level Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.” Eine zweite Voraussetzung für ein gutes Ranking der Neuen Top Level Domains ist eine gute Webseite.

Was sind die Zielgruppen der London-Domains?

1.Unternehmen aus London, die “Made in London” intuitiv vermitteln wollen
2.Behörden aus London, die eine kurze Internet-Adresse wünschen
3.Firmen mit einem Schwerpunkt in London, sei es eine Niederlassung oder ein großer
Marktanteil.
4.Privatpersonen aus London, die stolz auf ihre Stadt sind und
das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen .

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von domainregistry.de erklärt dazu: “Wer als Firma in London tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‘buy local’ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus dem London eine Webseite mit .London vor .de oder .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet.”

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/London-domains.html

Mehr zu den London-Domains

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Mines & Money London 2016 – Interview mit Fission Uranium’s President, COO und Chief-Geologe Ross McElroy

Interview mit Ross McElroy und Tim Rödel von der Swiss Resource Capital AG über den Zustand von Fission und des Uranmarktes.

BildTim: Herr McElroy, Fission Uranium hält 100% am Patterson Lake South (PLS) Uran Projekt in Saskatchewan, welches als eines der größten Neuentdeckungen der letzten Jahre gilt. Was führte zu dieser Entdeckung, wo genau befindet sich das Projekt und wie hoch sind die aktuellen Ressourcen?

Tim: Das Projekt liegt im westlichen Teil des Athabasca Basin, gerade so außerhalb des Beckenrands. Man muss dazu wissen, dass die gesamte Uran-Förderung im östlichen Teil des Beckens stattfindet – auf Key Lake, Rabbit Lake, MacArthur und Cigar. Der westliche Teil des Athabasca Basin ist hingegen stark unterexploriert. Etwa 80 Kilometer von uns entfernt liegt die ehemalige Cluff Lake Mine, die von AREVA bis 2000 betrieben wurde. Das war es dann aber auch schon beinahe. Wir entschieden uns für unser aktuelles Projektgebiet, weil wir eine Junior-Explorations-Gesellschaft waren, die genau dort suchen wollte, wo es sonst niemand tut. Ich arbeitete für AREVA, die die Shea Creek Lagerstätte entdeckte, welche nur wenige Kilometer von unserem Projekt entfernt liegt und eine Ressource von etwa 100 Millionen Pfund U3O8 beherbergt. Diese Entdeckung war Grund genug für mich, an das Potenzial des westlichen Teils des Beckens zu glauben. Sie müssen wissen, die allermeisten der Lagerstätten im Athabasca Basin sind so genannte “unconformity deposits” (Sediment-) Lagerstätten. Daneben existieren aber auch wenige, so genannte “basement hosted” Lagerstätten, welche typischerweise flach unter der Oberfläche verlaufen, weil sie ganz einfach im Laufe der Zeit erodiert sind. Dies wiederum bedeutet nichts Anderes, als dass das Becken in früheren Zeiten größer war, als heutzutage. Wir forschten also nach, wo das Becken seinen ursprünglichen, äußeren Rand hatte, und nicht, wo dieser aktuell liegt. Das war eine komplett neue Sichtweise, die vor uns niemand teilte. Wir führten eine radiometrische Studie durch, die uns einen sehr großen Bereich radioaktiver Strahlung aufzeigte. Daraufhin stießen wir auf Geröll, welches bis zu 10% U3O8, als überaus hochgradiges Material beinhaltete. Das dort vorhandene Material wurde in der letzten Eiszeit mittels Gletscherwanderung über mehrere Kilometer verteilt. Wir verfolgten dann die Spur des Eises bis zur Quelle des Urans. All dies führte im November 2012 zur ersten Entdeckung, als das allererste Bohrloch die PLS-Lagerstätte traf. Das Interessante daran ist, dass die Deckschicht lediglich 50 Meter beträgt. All diese Erkenntnisse führten zu einem umfangreichen Bohrprogramm in 2013, wobei dabei eine ein Kilometer lange Mineralisierung entdeckt werden konnte. Seit November 2012 wurden etwa 230 Löcher gebohrt, wobei 95% davon auf signifikante Uran-Mineralisierungen trafen. Im Januar 2015 konnten wir eine erste Ressourcenschätzung von etwa 108 Millionen Pfund U3O8 ausweisen, wobei der Großteil davon in der angezeigten (indicated) Kategorie eingestuft werden konnte. Übrigens: Die Straße, die Saskatoon mit der alten Cluff Lake Mine verbindet, verläuft direkt durch unser Projektgebiet, was die Kosten und letztendlich auch das Risiko für das Projekt drastisch senkt.

Tim: Sie konnten bereits eine Wirtschaftlichkeitsstudie (Preliminary Economic Assessment, PEA) veröffentlichen. Könnten Sie bitte einen kurzen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen geben?

Ross: Wir veröffentlichten diese PEA im September 2015 und sie zeigte ganz klar auf, dass die Lagerstätte wirtschaftlich abbaubar ist. Das Minendesign ging von einem Übertage-Abbau aus, ganz einfach deshalb, da der oberste Bereich der Ressource lediglich 50 Meter unter der Oberfläche liegt. Dieses Open-Pit-Modell erstreckt sich in eine Tiefe von 200 Metern, mit weiteren Untertage-Szenarios. Die Rentabilität (IRR) beläuft sich auf etwa 40% nach Steuern. Das Projekt benötigt Kapitalkosten von etwa 1,1 Milliarden Dollar. Nicht gerade günstig, allerdings erstreckt sich die Rückzahlungsperiode auch nur über eineinhalb Jahre. Auf Basis der Ressourcen-schätzung aus dem Jahr 2015 beträgt die Minenlaufzeit etwa 12 bis 15 Jahre. Wir arbeiten allerdings bereits an einer erweiterten Ressourcenschätzung, die sowohl die Ressource an sich erweitert, als auch die Wirtschaftlichkeit des Projekts erhöht. Seit der letzten Ressourcenschätzung bohrten wir weiter entlang dieses Trends und konnten dabei eine neue Vererzungszone namens 1620 East entdecken, die sehr dick und hochgradig ist. Weiter westlich auf festem Land konnten wir zudem die Zone 840 West ausmachen. Beide Zonen werden einen positiven Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit des Projekts haben, allein schon deshalb, weil eine davon an Land liegt und daher für die Ausbeutung kein Deich gebaut werden muss.

Tim: Wäre es eine Option, mit dieser, sich an Land befindlichen Zone, zu beginnen, den dadurch generierten Cashflow zur Finanzierung der See-seitigen Zonen und die Deckschicht zudem zum Bau des dafür benötigten Deichs zu nutzen?

Ross: Die Zone an Land ist überaus bedeutend, weil sie eine Art Start-Areal darstellt und dafür kein Deich gebaut werden muss. Das bedeutet, man könnte mit einer konventionellen Übertage-Mine an Land beginnen, ohne irgendwelche Einflüsse durch Wasser zu haben. Dies würde einen signifikanten Cashflow generieren und die zweite Phase bezahlen. Die Deckschicht dieser Land-Zone stellt das perfekte Material zum Bau des benötigten Deichs dar. Man nutzt quasi Material, das sowieso bewegt werden muss, wobei dabei noch ein zweiter Vorteil genutzt werden kann: Das anfallende Restgestein könnte dann direkt im initialen Pit abgelagert werden. Dies sollte die Wirtschaftlichkeit enorm verbessern, was bedeutet, dass ein offensichtlich attraktives Projekt nochmals besser wird.

Tim: Wie sieht es mit den All-In-Kosten aus?

Ross: In der ursprünglichen PEA wurden die All-In-Kosten auf etwa 16,60 US$ je Pfund geschätzt, was PLS zur kostengünstigsten Uranmine auf dem Planeten machen würde. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass es sich dabei um eine PEA und nicht um eine Machbarkeitsstudie handelt, wobei die Vorzeichen natürlich dafürsprechen, dass dieses Projekt zu einer absoluten Low-Cost-Unternehmung werden könnte.

Tim: Wie steht es um Ihr aktuelles Bohrprogram? Sind die Bohrarbeiten im Winter allgemein leichter, als im Sommer?

Ross: Aus kostentechnischer Sicht gibt es kaum Unterschiede zwischen Sommer- und Winter-Bohrprogrammen. Im Winter ist der See gefroren, im Sommer nutzen wir Barkassen. Beide Möglichkeiten sind extrem Kosten-effektiv. Der See ist lediglich sieben Meter tief, weswegen es nicht schwierig ist, von diesen Barkassen aus zu bohren.

Tim: Seit dem ersten Quartal 2016 haben sie einen strategischen Partner aus China. Können Sie ein paar Einzelheiten zu diesem Deal nennen?

Ross: Bei dem Unternehmen, dass sich im Januar 2016 bei uns eingekauft hat, handelt es sich um den staatlichen Energieversorger CGN. Dieser erhielt 19,9% aller damals ausstehenden Aktien zu einem Preis von 83 Millionen CA$, was bedeutet, dass wir in absehbarer Zeit keine weiteren finanziellen Mittel mehr generieren müssen. CGN bezahlte damals ein Premium von 35% auf den entsprechenden Aktienkurs. Der Vorteil, CGN als Partner zu haben, ist, dass es sich dabei nicht um einen Endverbraucher handelt, sondern um ein weit in die Zukunft hinein planendes Unternehmen, das nach Projekten in Kanada suchte, um Uran für die wachsende Atomkraftindustrie des Landes zu sichern. CGN traf sich dabei auch mit Cameco und beinahe allen anderen Gesellschaften, die Projekte im Athabasca Becken halten. Sie analysierten eine Menge an Projekten, wobei sie von PLS am meisten überzeugt waren. Sicherlich wegen seiner schieren Größe, aber auch wegen der sehr flach unter der Oberfläche verlaufenden Mineralisierung, die sie besser verstehen als Untertage-Projekte. Die PEA war sicherlich ein weiterer Hauptgrund, warum CGN sich für uns entschied.

Tim: Kommen wir zum Uranmarkt. Die global am günstigsten produzierende Mine in Kasachstan besitzt operative Gesamtkosten von 21 bis 22 US$ je Pfund, der Uran-Spot-Preis steht aktuell aber bei lediglich 18,50 US$ je Pfund. Wo liegt darin der Sinn und wird es im kommenden Jahr eine Art Rebound geben?

Ross: Zu diesen niedrigen Preisen wird nicht wirklich viel Uran gehandelt. Die Uranpreise können nicht für eine längere Zeit auf dem aktuell niedrigen Niveau verharren, weil unter 30 US$ je Pfund eigentlich niemand einen Gewinn erwirtschaften kann. Sogar die am kostengünstigsten fördernden Unternehmen brauchen einen konstanten Preis von 40+ US$ und ich denke global gesehen reden wir sogar von 70 US$. Unser Projekt wäre eines der ersten, die überhaupt einen Gewinn erzielen könnten, sobald die Preise wieder anziehen. Dabei würde die Nachfrageseite natürlich einen besonders hohen Einfluss auf die Preisgestaltung haben. China beginnt momentan alle sechs Wochen mit dem Bau eines neuen Reaktors. Sie haben momentan etwa 45 Reaktoren am Netz, planen mittel- bis langfristig aber mit über 200! Dabei geht es nicht nur um die Schaffung neuer Energie, sondern vor allem auch um saubere Energie. China muss einen riesigen Teil seiner Energiequellen von Kohle auf Atomkraft umstellen. Momentan macht die Atomkraft lediglich zwei Prozent an ihrem Energiemix aus, wobei China diesen Anteil auf 15 bis 20% steigern will.

Tim: Haben wir nicht schon längst eine Verknappung am Uranmarkt? Was übt derzeit also einen derartigen Druck auf den Uran-Spot-Preis aus?

Ross: Es existieren ganz einfach noch immer größere Lagerbestände…. Leider warder Text zu lange. Das restliche Interview finden Sie unter: http://www.resource-capital.ch/de/news/ansicht/mines-money-london-2016-interview-mit-fission-uraniums-president-coo-und-chief-geologe-ros.html
Viel Spass!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

HotelPartner Yield Management expandiert nach Großbritannien

Die Revenue Management Experten eröffneten ein Büro in der britischen Hauptstadt. Gerade durch die aktuelle politische Situation ist für die Privathotels ein innovativer Online-Vertrieb gefragt.

BildUrsprünglich im Jahr 2006 in der Schweiz gegründet, eröffnet HotelPartner Yield Management nach Standorten in Bern, Wien, Salzburg, Hamburg, Frankfurt und Rom nun auch ein Büro im Zentrum von London am Trafalgar Square. Der britische Markt bietet ideale Voraussetzungen für die Dienstleistungen des Schweizer Unternehmens.
“In Großbritannien gibt es zahlreiche Privathotels und kleinere Hotelgruppen. Erstaunlicherweise arbeiten hier vorwiegend die größeren, beziehungsweise internationalen Hotelketten mit professionellem Revenue Management. Dieser Umstand ist uns nach umfangreichen Recherchen aufgefallen. Hinzu kommt die derzeitige politische Situation in Großbritannien. Nun stehen innerhalb der Touristik die Hotels vor einer großen Herausforderung. Wir werden den Privathoteliers neue Möglichkeiten eröffnen, trotzdem den Vertrieb gewinnbringend umzusetzen”, so Renko Hermans, Managing Director HotelPartner Yield Management UK.
HotelPartner bereitete sich intensiv auf den Ausbau seines Geschäfts in Großbritannien vor. Mit einem marktgerechten Konzept für einen nachhaltigen Vertrieb will das Unternehmen weitere Hotels gewinnen. Dabei soll vor allem die inhouse entwickelte Technologie des Unternehmens – neben dem umfangreichen Fachwissen des internationalen Expertenteams – zum Einsatz kommen, um das erfolgreiche Bestehen der Hotelbetriebe langfristig zu sichern.

Oliver Meyer, Gründer von HotelPartner Yield Management, freut sich auf die neue Herausforderung: “Wir sind nun bereit, über den deutschsprachigen Raum hinaus weiter zu expandieren. Wir verfügen über ein entsprechendes Team, welches seine Erfahrungen bereits gewinnbringend einsetzen konnte. Daher sind wir sehr zuversichtlich, auch in Großbritannien unsere langjährigen Erfolge fortsetzen zu können.”
HotelPartner betreut seit über zehn Jahren erfolgreich vorrangig Privathotels im Bereich des Revenue Managements und Online-Vertriebs. Bereits über 350 Hotels in Deutschland Österreich, Schweiz und Italien vertrauen auf die Kompetenz von HotelPartner Yield Management.

Über:

HotelPartner GmbH
Frau Brita Moosmann
Neuer Wall 32
20354 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 30 69 888 18
web ..: http://www.hotelpartner-ym.com
email : inbox@hotelpartner-ym.com

Die HotelPartner GmbH ist ein Schweizer Dienstleister mit Hauptsitz in Bern und Lausanne. Das Unternehmen unterstützt den Hotelier 365 Tage im Jahr aktiv bei der Optimierung seiner Geschäftsergebnisse. Dabei werden dem Kunden neben einer professionellen Performance, Innovation, Präzision und Exklusivität geboten. Heute beschäftigt HotelPartner rund 40 Experten aus Hotellerie, Yield Management, Content Management und IT. Mit Büros in Bern, Lausanne, Rom, Salzburg, Wien, Frankfurt, Hamburg und London werden über 350 Partnerhotels betreut.
Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 in Bern gegründet. HotelPartner gehört zu den ersten Dienstleistern, die in der Hotelindustrie für Online-Buchungen ein maßgeschneidertes Yield Management in großem Umfang anbieten. Im Vordergrund steht die konsequente Ausrichtung auf die individuellen Bedürfnisse der Hoteliers. Das Engagement von HotelPartner wurde mit dem “Milestone 2009”, der wichtigsten Schweizer Tourismusauszeichnung, anerkannt.

www.hotelpartner-ym.com

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)6109 – 50 65 35
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@karl-karl.com

Jeder kann London-Domains bekommen

Berlin hat es getan, Wien hat es getan. Jetzt tut es auch London: eine eigene Domain auf dem Markt anbieten.

BildDie Sunrise Period der London-Domains, in der nur Markeninhaber registrieren dürfen, und die London Priority Period, in der Londoner bevorzugt registrieren dürfen, startet am 29. April 2014.

Der Sponsor der London-Domains sagt voraus, daß London-Domains neue Beschäftigungsmöglichkeiten in London schaffen werden, daß die Marke “London” besser promoted wird und daß sich neue Marketing-Möglichkeiten für Londoner Firmen ergeben.

Das Ziel der London-Domains ist, daß die Adressaten Londoner Produkte, Inhalte und Dienstleistungen mit London identifizieren.

Mit London-Domains kann sich die Wirtschaft der englischen Metropole besser im Internet darstellen. Jeder kann den Inhaber einer London-Domain sofort mit London in Zusammenhang bringen. Unzählige domains haben das Wort “London” als Bestandteil. Der Zoo von London beispielsweise präsentiert sich zur Zeit unter der URL http://www.zsl.org/zsl-London-zoo/. Eine Webadresse www.zoo.London wäre viel einfacher.

Die Darstellung mit der London-Domain ist in vielen Fällen für Firmen aus London attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. “Die Merkfähigkeit einer Domain”, erläutert Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, “ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.”

Die Registrierung von London-Domains ist nicht auf Firmen aus London und Bewohner Londons beschränkt: jeder kann -selbst innerhalb der London Priority Period- Domains unter .London registrieren lassen. Der .London-Registrar Secura GmbH stellt einen Treuhänder aus London für Kunden, um ihnen die bestmöglichen Startchancen zu ermöglichen.

Ab September 2014 kann das allgemeine Publikum in der Live-Phase London-Domains registrieren. Wenn man in der Live-Phase registrieren will, sollte man nicht bis zum September warten, sondern alsbald die gewünschten Domains vor-registrieren, damit die Chancen für den Wunschnamen so groß wie möglich sind. ICANN Registrar Secura bietet bereits jetzt die Vor-Registrierung von London Domains an.

Die neuen Top-Level-Domains mit (Bezug auf) Städtenamen wie London stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens. Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als “City Domains” registrierbar sind. Metropolen wie London besitzen einen großen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes,

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung.Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen (vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt) und dabei mutmaßlich auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können, beim Abrufen einer Webseite über eine City-Domain wie .London, die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte sinnvoll strukturieren. (Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations, usw.)

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/London-domains.html
Mehr zu den London-Domains

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de