Caledonia wird in den GDXJ Index aufgenommen

St. Helier, 17. März, 2021: Caledonia Mining Corporation Plc (“Caledonia” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/) stellt fest, dass es nach der Überprüfung des GDXJ-Index im ersten Quartal 2021 zum ersten Mal in den MVIS Global Junior Gold Miners Index (“GDXJ-Index”) aufgenommen werden soll.

Der GDXJ-Index bildet die Grundlage verschiedener passiver Goldsektor-Investmentfonds auf dem nordamerikanischen Markt, wobei der bedeutendste der 5,2 Milliarden Dollar schwere VanEck Vectors Junior Gold Miners ETF ist. Die Aufnahme von Caledonia in den Index wird am Freitag, den 19. März 2021, erfolgen.

Steve Curtis, Chief Executive Officer, sagte:

“Ich freue mich über unsere bevorstehende Aufnahme in den GDXJ Index. Die Notierung unserer Aktien an der NYSE American hat unsere Liquidität deutlich erhöht und die Aufnahme in den Index sollte unseren Bekanntheitsgrad bei privaten und institutionellen Anlegern weiter steigern.

“Die Aufnahme von Caledonia in den Index ist ein wichtiger Meilenstein für unser Geschäft und kommt zu einem spannenden Zeitpunkt für das Unternehmen, da die Inbetriebnahme von Central Shaft im ersten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden soll.”

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Caledonia Mining Corporation Plc

Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802

Camilla Horsfall –
Tel: +44 7817 841793

WH Irland
Adrian Hadden/James Sinclair-Ford –
Tel: +44 20 7220 1751

Blythewiege
Tim Blythe/Megan Ray –
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Tel: +1 917 991 7701

Paul Durham
Tel: +1 203 940 2538

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger-
www.resource-capital.ch
info@resource-capital.ch

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, sind “zukunftsgerichtete Informationen”, “Finanzausblicke” oder “zukunftsgerichtete Finanzinformationen” (zusammenfassend “zukunftsgerichtete Informationen”) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen von Caledonia beinhalten, aber nicht darauf beschränkt sind.Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an zukunftsgerichteten Begriffen wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “anvisieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “könnten” und “werden” oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlichen Begriffen zu erkennen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen.

Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung solcher zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als ungenau erweisen können, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig angesehen wurden, und dass sie sich dementsprechend nicht übermäßig auf solche zukunftsgerichteten Informationen verlassen sollten. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, beinhalten, die dazu beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten können. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer solcher Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

VW startet Angriff auf den Massenmarkt für E-Autos

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55512/RockTech_040221.001.jpeg

Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech Lithium, erläutert Hintergründe zum Lithiummarkt

Kein anderer Volumen-Hersteller von Pkw lenkt so entschlossen in Richtung Elektromobilität wie der Volkswagen-Konzern. Allein die Umrüstung des Werks in Zwickau hat zwei Milliarden Euro gekostet. Dort laufen mittlerweile nur noch E-Autos vom Band. Jetzt ist das Werk in Emden an der Reihe. Bis zum Jahr 2024 will VW insgesamt 33 Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren. Neben den Kosten für den Umbau von bereits bestehenden Werken und den Aufbau einer eigenen Produktion von Batterie-Zellen fließen beträchtliche Mittel in die Forschung und Entwicklung.

Der ID.3 ist der erste Pkw von VW der ausschließlich als Elektro-Auto entwickelt wurde. Die Produktion des Kompaktwagens der Golf-Klasse läuft schon länger, die ersten Auslieferungen hatten jedoch erst im September begonnen. Vor allem Probleme mit der Software sorgten für Verzögerungen. Doch die sind mittlerweile offenbar gelöst. Anfangs baute VW unfertige Fahrzeuge, die Software sollte dann später aufgespielt werden. Die Wagen wurden beim Werk Emden und bei einem nahegelegenen Regionalflughafen zwischengeparkt. Auswertungen von Drohnenaufnahmen durch den Broker Mainfirst zeigen, dass die Parkplätze mittlerweile geräumt sind.

Insgesamt scheint der Start des ID.3 gelungen. Die 30.000 Modelle der First Edition, die Kunden vorbestellen konnten, waren schnell ausverkauft. Insgesamt peilt VW noch in diesem Jahr in Europa die Auslieferung von insgesamt 75.000 ID.3 an. Zum Vergleich: Tesla kam im dritten Quartal auf rund 139.000 Fahrzeuge. Die Ziele für die kommenden Jahre sind hoch: Schon in 2021 soll sich der Anteil der vollelektrischen Autos bei VW auf 6% bis 8% mehr als verdoppeln – das wären 745.000 batterie-betriebene VW. Damit könnte Tesla überholt werden.

Das erste Weltauto von VW

Als nächstes kommt die Bewährungsprobe für den ID.4. Dabei handelt es sich um einen elektrischen Kompakt-SUV. Das Fahrzeug baut VW zusammen mit seinen Partnern SAIC und FAW in China. Die Produktion hat bereits begonnen. Bei dem ID.4 handelt es sich um ein sogenanntes Weltauto, das weitgehend zeitgleich auf den Märkten in China, Europa und Amerika eingeführt werden soll. In diesem Jahr sollen dann noch eine batterieelektrische Limousine und ein Riesen-SUV folgen, bevor 2022 der elektrische Bulli-Nachfolger ID.Buzz auf den Markt kommt. Schließlich ist für 2023 noch die Einführung des ID.2 geplant, ein elektrisch angetriebener Kleinwagen, der ohne Subventionen nicht mehr als 20.000 Euro (rund 24.000 Dollar) kosten soll. Insgesamt wollen die Deutschen in den kommenden Jahren bis zu 70 unterschiedliche Modelle mit Elektroantrieb ins Angebot aufnehmen

Weltmarktführerschaft im Visier

Renommierte Auto-Experten wie Professor Ferdinand Dudenhöffer vom Center for Automotive Research halten es für möglich, dass VW bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bereits dieses oder spätestens nächstes Jahr in Europa die Marktführerschaft übernimmt. Das sollte jedoch erst der Anfang sein. Allein vom ID.4 will VW ab 2025 insgesamt 500.000 Stück pro Jahr produzieren. Insgesamt sollen dann weltweit jährlich 15 Millionen Elektro-Autos produziert und verkauft werden. Dann wäre auch die Weltmarktführerschaft in Sicht.

Der Angriff von VW auf den Massen-Markt für E-Autos hat gravierende Auswirkungen auf die Zulieferer, auch weil andere Volumenhersteller wie Renault nachziehen. In einem ersten Schritt steigt dramatisch die Nachfrage nach Batteriezellen. Dass deren Produktion durchaus komplex ist, zeigen die aktuellen Probleme von Ford. Dessen Hybrid-SUV Kuga kann derzeit nicht die Antriebs-Batterie benutzen, da hier Brandgefahr besteht. Auch vor diesem Hintergrund war es eine logische Entscheidung der VW-Vorstände, selbst in die Zellen-Produktion einzusteigen und die Herstellung des Herzstücks von E-Autos nicht allein südkoreanischen und chinesischen Zulieferern zu überlassen.

Blaupause Tesla

Die Amerikaner haben von Anfang an alle wichtigen Komponenten selbst gefertigt: Das gilt sowohl für die Batterien als auch für die Hard- und Software. Jetzt geht Tesla noch einen Schritt weiter und hat angekündigt, in die Lithium-Förderung einzusteigen. Bislang hat das Unternehmen bei Elektro-Autos immer als Pacemaker für die großen etablierten Hersteller agiert. Erst haben diese lange gezögert Elektro-Autos zu entwickeln, dann wollte sie die Batteriezellen nicht selbst produzieren, sondern zukaufen. In beiden Punkten sind sie dann aber schließlich Tesla gefolgt. Da stellt sich die Frage, wann VW und Co. sich die ganze Wertschöpfungskette sichern und auch selbst die Lithium-Gewinnung übernehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Telephone: (778) 358-5200
Facsimile: (604) 670-0033
Email: bbarnett@rocktechlithium.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Rock Tech schließt Kooperationsrahmenvertrag mit GP Papenburg – Die Zusammenarbeit umfasst LiOH-Konverterstandort, Logistik und Recycling

Vancouver, BC, Kanada – 26. Januar 2021 – Rock Tech Lithium Inc. (das Unternehmen oder Rock Tech) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich bekannt zu geben, dass es mit dem deutschen Bauunternehmen GP Günter Papenburg AG (Papenburg) ein Rahmenabkommen über eine enge Zusammenarbeit (FCA – Framework Cooperation Agreement) abgeschlossen hat.

Gemäß FCA, das bis zum 31. Oktober 2021 läuft, erhält Rock Tech das exklusive Recht, bis zu 20 Hektar (ha) Land für den Bau eines Lithium-Hydroxid-Konverters im Land Sachsen-Anhalt zu erwerben – eine Region, die auf eine lange Geschichte in Bergbau und chemischer Verarbeitung zurückblickt und die einen hochqualifizierten Personalpool für den Konverter bietet.

Der gewählte Standort liegt strategisch günstig in der Nähe der beiden Chemieparks Bitterfeld-Wolfen und Piesteritz, aus denen die meisten Reagenzien für den Umwandlungsprozess bezogen werden können. Zudem liegt er nur 160 km südwestlich von Teslas neuer Gigafabrik in Grünheide und 130 km westlich von BASFs neuer Kathodenfabrik in Schwarzheide.

Das Unternehmen betrachtet die Möglichkeit, das Standort-Layout in Zukunft zu erweitern, als einen entscheidenden Vorteil gegenüber einem Standort in einem der Chemieparks, wo die Fläche knapp ist und daher die Erweiterungsmöglichkeiten begrenzt sind.

Darüber hinaus werden Rock Tech und Papenburg in den Bereichen Logistik und Recycling zusammenarbeiten. Die Parteien haben sich auf wesentliche Bedingungen für den Umgang mit den Rückständen und Nebenprodukten geeinigt, die der Konverter in Deutschland produzieren könnte. Im Rahmen der laufenden Machbarkeitsarbeiten prüft Rock Tech verschiedene Konverterkonfigurationen sowie Prozess-Flow-Sheets, einschließlich des Rock Tech eigenen Nitrat-Verfahrens, für das das Unternehmen Ende letzten Jahres eine Patentanmeldung eingereicht hat. Abhängig von der endgültigen Konverterkonfiguration werden am Standort unterschiedliche Materialien wie Aluminiumsilikate und/oder Gips erzeugt. Vorbehaltlich einer verbindlichen Vereinbarung wird Papenburg die Abnahme dieser Materialien garantieren und mit Rock Tech beim Recycling dieser Materialien in wertschöpfende Anwendungen zusammenarbeiten.

Wir freuen uns sehr, mit Papenburg als hochangesehenem und renommiertem Baukonzern in Deutschland zusammenzuarbeiten, der 3.800 Mitarbeiter und einen Umsatz von über 1,0 Milliarde Euro im Jahr 2019 erwirtschaftet hat. Neben dem Baugeschäft verfügt das Unternehmen auch über eine große Logistikeinheit, die Rock Tech bei der Ermittlung der kostengünstigsten Transportstrategie von den Häfen zum Konverter und zu den Kunden unterstützen kann. Bei den laufenden Vormachbarkeitsstudien wird die wirtschaftlichste Anlagenkonfiguration erarbeitet, einschließlich einer möglichen Aufteilung des Konverters in eine kanadische und eine deutsche Einheit, die bestimmen wird, wo bestimmte Nebenprodukte erzeugt werden. Für uns ist es wichtig, dass der Zielstandort des Konverters eine Vielzahl von Konfigurationen abdecken kann. Dies ist eindeutig der Fall für den mit Papenburg gefundenen Standort, so Simon Bodensteiner, Chief Executive Officer von Rock Tech.

Für das Board of Directors:

Simon Bodensteiner
Simon Bodensteiner
Director, Chief Executive Officer

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Tel: (778) 358-5200
Fax: (604) 670-0033
E-Mail: bbarnett@rocktechlithium.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Caledonia Mining Corporation Plc.: Produktions-Update & Rekord-Jahresproduktion in der Blanket-Mine

St. Helier, 18. Januar 2021 – Caledonia Mining Corporation Plc (“Caledonia” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/ ) gibt die vierteljährliche und jährliche Goldproduktion der Mine Blanket in Simbabwe (“Blanket”) für das Quartal zum 31. Dezember 2020 (“Q4 2020” oder das “Quartal”) bekannt. Alle Produktionszahlen sind auf einer 100-Prozent-Basis ausgedrückt und basieren auf den Produktionsdaten der Mine und unterliegen daher einer Anpassung nach der endgültigen Analyse bei den Raffinerien.

Highlights
– Die Rekord-Gesamtgoldproduktion im Jahr 2020 lag bei 57.899 Unzen und damit am oberen Ende der revidierten, erhöhten Prognose des Unternehmens.
– 15.012 Unzen Gold wurden während des Quartals produziert.
– Die Goldproduktion für 2021 wird voraussichtlich zwischen 61.000 – 67.000 Unzen liegen.

Steve Curtis, Chief Executive Officer, kommentierte dazu:
“Ich bin erfreut über die anhaltend starke operative Leistung der Blanket Mine im Quartal und darüber, dass wir das obere Ende unserer revidierten Jahresproduktionsprognose erreichen konnten.

“Trotz der Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie war 2020 operativ ein Rekordjahr für Caledonia, und wir sind auf Kurs für die Inbetriebnahme von Central Shaft, die im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein wird. Im Dezember gaben wir außerdem bekannt, dass wir Optionsvereinbarungen für zwei Grundstücke in Simbabwe abgeschlossen haben, womit wir unsere Strategie des organischen Wachstums fortsetzen, während wir Anfang Januar zum vierten Mal die Dividende auf 11 Cent pro Aktie erhöht haben, was echten Wert und Rendite für unsere Aktionäre schafft.”

___________
Herr Dana Roets (B. Eng. (Min.), MBA, Pr.Eng., FSAIMM, AMMSA), Chief Operating Officer, ist die qualifizierte Person des Unternehmens gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101 und hat alle wissenschaftlichen oder technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Camilla Horsfall-
Tel: +44 1534 679 800
Tel: +44 7817 841 793

WH Irland (Nomade & Makler)
Adrian Hadden/ James Sinclair-Ford-
Tel: +44 20 7220 1751

Blythewiege
Tim Blythe/Megan Ray-
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Paul Durham

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger-
Tel: +1 917 991 7701
Tel: +1 203 940 2538
www.resource-capital.ch
info@resource-capital.ch

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen werden von der Gesellschaft als Insiderinformationen gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 angesehen.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, sind “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen von Caledonia beinhalten, aber nicht darauf beschränkt sind. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an zukunftsgerichteten Begriffen wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “anvisieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “könnten” und “werden” oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlichen Begriffen zu erkennen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind: Produktionsprognosen, Schätzungen von zukünftigen/angepeilten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitplanung hinsichtlich weiterer Explorationen und Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als falsch erweisen können, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: das Scheitern, geschätzte Ressourcen und Reserven zu etablieren, den Gehalt und die Ausbeute des abgebauten Erzes, die von den Schätzungen abweichen, den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, die Verlässlichkeit von Bohr-, Probenahme- und Untersuchungsdaten, Annahmen bezüglich der Repräsentativität der Mineralisierung, die sich als ungenau erweisen, den Erfolg geplanter metallurgischer Testarbeiten, Kapital- und Betriebskosten, die signifikant von den Schätzungen abweichen, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Scheitern bei der Erlangung erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder anderer Projektgenehmigungen, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten und andere Faktoren.

Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren sollten sich darüber im Klaren sein, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Risiken in Bezug auf Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau erweisen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren, die mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und -förderung verbunden sind, Risiken in Bezug auf die Kreditwürdigkeit oder die finanzielle Situation von Lieferanten, Raffinierern und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte macht; unzureichende Versicherungen oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu Mitarbeitern; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden und indigenen Bevölkerungsgruppen; politische Risiken; Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen, Terrorismus, zivilen Unruhen, Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit (einschließlich Gesundheitsepidemien oder Ausbrüche von übertragbaren Krankheiten wie dem Coronavirus (COVID-19)); Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbau-Inputs und Arbeitskräften; die spekulative Natur der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken des Erhalts oder der Aufrechterhaltung notwendiger Lizenzen und Genehmigungen, abnehmender Mengen oder Gehalte der Mineralreserven, wenn der Abbau stattfindet; die globale Finanzlage, die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsaktivitäten, Änderungen der Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen und Änderungen der Projektparameter, um unvorhergesehenen wirtschaftlichen oder anderen Faktoren Rechnung zu tragen, Risiken erhöhter Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder behördliche Risiken, Enteignung, das Eigentumsrecht des Unternehmens an Grundstücken, einschließlich des Eigentums an diesen Grundstücken, erhöhter Wettbewerb in der Bergbaubranche um Grundstücke, Ausrüstung, qualifiziertes Personal und deren Kosten, Risiken in Bezug auf die Ungewissheit des zeitlichen Ablaufs von Ereignissen, einschließlich der angestrebten Steigerung der Produktionsrate und Währungsschwankungen. Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, beinhalten, die dazu beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten können. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer solcher Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Caledonia Mining beschließt vierte Erhöhung der Quartalsdividende in fünf aufeinander folgenden Quartalen

St. Helier, 4. Januar 2021 – Caledonia Mining Corporation Plc (“Caledonia” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/) freut sich bekannt zu geben, dass das Board of Directors eine erhöhte Quartalsdividende von elf US-Cents (0,11 US$) für jede Aktie des Unternehmens beschlossen hat.

Highlights
– 10 % Steigerung gegenüber der bisherigen Quartalsdividende von 10 Cent, die im Oktober 2020 gezahlt wurde.
– 60% kumulierter Anstieg vom Niveau von 6,875 Cent seit Oktober 2019
– 4. Erhöhung der vierteljährlichen Dividende seit Oktober 2019
– Der Zentralschacht soll im ersten Quartal 2021 in Betrieb genommen werden
– Zielproduktion von 61.000 bis 67.000 Unzen Gold im Jahr 2021; Zielproduktion von 80.000 Unzen Gold pro Jahr ab 2022. Herr Dana Roets (B. Eng. (Min.), MBA, Pr.Eng., FSAIMM, AMMSA), Chief Operating Officer, ist die qualifizierte Person des Unternehmens gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101 und hat alle wissenschaftlichen oder technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt.

– Die steigende Produktion, ein hoher Goldpreis und eine gute Kostenkontrolle haben weiterhin zu einer erhöhten Cash-Generierung geführt, was den Vorstand zuversichtlich stimmt, dass das Unternehmen ein höheres Niveau an Dividendenausschüttungen aufrechterhalten kann, bevor die Vorteile des Central Shaft realisiert werden.

Steve Curtis, Chief Executive Officer, kommentierte die Ankündigung wie folgend:

“Wir freuen uns, eine weitere 10-prozentige Erhöhung unserer Quartalsdividende anzukündigen, die vierte Erhöhung in den letzten 15 Monaten. Dies entspricht einem kumulativen Anstieg der Dividende um 60 Prozent seit der ersten Erhöhung im Oktober 2019. Die Entscheidung des Vorstands, die Dividende zu erhöhen, spiegelt unser anhaltendes und zunehmendes Vertrauen in die Aussichten für unser Geschäft wider. Wie wir in unseren Ergebnissen für das dritte Quartal 2020 berichteten, entwickelt sich das Geschäft weiterhin gut, unterstützt durch eine starke Produktion und einen festen Goldpreis.

“Da wir uns dem Ende des Sechs-Jahres-Investitionsprogramms bei der Blanket Mine nähern, erwarten wir, dass die Kombination aus steigender Produktion und sinkenden Kapitalinvestitionen in den nächsten zwei Jahren uns den Spielraum geben wird, weitere Erhöhungen der Dividende in Betracht zu ziehen, zusätzlich zur Finanzierung von Investitionen in neue Projekte, einschließlich der Explorationsprojekte bei Glen Hume und Connemara North, wie am 10. bzw. 17. Dezember 2020 angekündigt.

Die relevanten Daten in Bezug auf die Dividende sind wie folgt:
– Ex-Dividendentermin: 14. Januar 2021
– Stichtag: 15. Januar 2021
– Versanddatum des Dividendenschecks: 29. Januar 2021
Anteilsinhaber mit einer eingetragenen Adresse in Großbritannien werden in Pfund Sterling ausgezahlt.

Caledonias Dividendenpolitik
Caledonias Strategie zur Maximierung des Shareholder Value beinhaltet eine vierteljährliche Dividendenpolitik, die das Board of Directors im Jahr 2014 beschlossen hat. Das Board of Directors wird künftige Erhöhungen der Dividende in Betracht ziehen, wenn dies im Einklang mit seinem umsichtigen Ansatz zum Risikomanagement angemessen ist.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Camilla Horsfall-
Tel: +44 1534 679 802
Tel: +44 7817 841793

WH Irland
Adrian Hadden/James Sinclair-Ford-
Tel: +44 20 7220 1751

Blythewiege
Tim Blythe/Megan Ray-
Tel: +44 207 138 3204

3PPB
Patrick Chidley
Paul Durham

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger-
Tel: +1 917 991 7701
Tel: +1 203 940 2538

www.resource-capital.ch
info@resource-capital.ch

Hinweis: Diese Mitteilung enthält Insiderinformationen, die in Übereinstimmung mit der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 offengelegt werden.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, sind “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen von Caledonia beinhalten, aber nicht darauf beschränkt sind. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an zukunftsgerichteten Begriffen wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “anvisieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “könnten” und “werden” oder der Verneinung dieser Begriffe oder ähnlichen Begriffen zu erkennen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind: Produktionsprognosen, Schätzungen von zukünftigen/angepeilten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitplanung hinsichtlich weiterer Explorationen und Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als falsch erweisen können, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: das Scheitern, geschätzte Ressourcen und Reserven zu etablieren, den Gehalt und die Ausbeute des abgebauten Erzes, die von den Schätzungen abweichen, den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, die Verlässlichkeit von Bohr-, Probenahme- und Untersuchungsdaten, Annahmen bezüglich der Repräsentativität der Mineralisierung, die sich als ungenau erweisen, den Erfolg geplanter metallurgischer Testarbeiten, Kapital- und Betriebskosten, die signifikant von den Schätzungen abweichen, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Scheitern bei der Erlangung erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder anderer Projektgenehmigungen, Inflation, Änderungen der Wechselkurse, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten und andere Faktoren.

Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren sollten sich darüber im Klaren sein, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Risiken in Bezug auf Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau erweisen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren, die mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und -förderung verbunden sind, Risiken in Bezug auf die Kreditwürdigkeit oder die finanzielle Situation von Lieferanten, Raffinierern und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte macht; unzureichende Versicherungen oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu Mitarbeitern; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinden und indigenen Bevölkerungsgruppen; politische Risiken; Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen, Terrorismus, zivilen Unruhen, Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit (einschließlich Gesundheitsepidemien oder Ausbrüche von übertragbaren Krankheiten wie dem Coronavirus (COVID-19)); Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbau-Inputs und Arbeitskräften; die spekulative Natur der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken des Erhalts oder der Aufrechterhaltung notwendiger Lizenzen und Genehmigungen, abnehmender Mengen oder Gehalte von Mineralreserven, wenn der Abbau stattfindet; die globale Finanzlage, die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsaktivitäten, Änderungen der Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen und Änderungen der Projektparameter, um unvorhergesehenen wirtschaftlichen oder anderen Faktoren Rechnung zu tragen, Risiken erhöhter Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder behördliche Risiken, Enteignung, das Eigentumsrecht des Unternehmens an Grundstücken, einschließlich des Eigentums an diesen Grundstücken, erhöhter Wettbewerb in der Bergbaubranche um Grundstücke, Ausrüstung, qualifiziertes Personal und deren Kosten, Risiken in Bezug auf die Ungewissheit des zeitlichen Ablaufs von Ereignissen, einschließlich der angestrebten Steigerung der Produktionsrate und Währungsschwankungen. Inhaber von Wertpapieren, potenzielle Inhaber von Wertpapieren und andere potenzielle Investoren werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Es liegt in der Natur der Sache, dass zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, beinhalten, die dazu beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Projektionen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten können. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer solcher Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Rock Tech schließt erfolgreiche Privatplatzierung ab

Vancouver, BC, Canada -23. Dezember, 2020 – Rock Tech Lithium Inc. (das “Unternehmen” oder “Rock Tech”) (TSX-V: RCK; Frankfurt: RJIB) freut sich, den erfolgreichen Abschluss seiner Privatplatzierung (das “Angebot”) von 9.994.447 Units (die “Einheiten”) des Unternehmens zu einem Preis von 0,85 CAD-$ pro Einheit mit einem Bruttoerlös von 8.495.279,95 CAD-$ bekannt zu geben.

Das Angebot, das das ursprünglich geplante Emissionsvolumen von 5.000.000 CAD-$ deutlich überstieg, wurde am 30. November aufgrund der weit über den Erwartungen liegenden Nachfrage aufgestockt.

“Wir haben sehr positives Feedback und eine hohe Nachfrage für unsere Privatplatzierung von namhaften institutionellen Investoren erhalten, was uns bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, so Dirk Harbecke, Chairman von Rock Tech, der selbst maßgeblich investiert hat. “Die eingesammelten Mittel werden uns helfen, unsere Projektentwicklung weiter zu beschleunigen – eine große Chance in einem Umfeld, in dem andere Projekte, auch der Global Player, aufgrund der Unsicherheiten der Corona-Krise noch auf Eis liegen.

Die Privatplatzierung wurde von der Apeiron Investment Group, dem Family Office des Unternehmers und Investors Christian Angermayer, angeführt, der über 30 % des Angebots gezeichnet hat und nach Abschluss der Transaktion 19,6 % des Unternehmens auf teilverwässerter Basis besitzen wird. Herr Harbecke zeichnete mehr als 11% des Angebots, so dass seine teilverwässerte Beteiligung nach Abschluss des Placements 17,7% betragen wird.

Christian Angermayer sieht eine riesige Chance und den perfekten Zeitpunkt für sein weiteres Investment in Rock Tech Lithium: “Die Welt konzentriert sich auf den Aufstieg der Elektroautos – angetrieben von Innovatoren wie Tesla und nun auch Apple. Und das zu Recht. Die Ära der fossilen Fahrzeuge ist vorbei. Viele unterschätzen immer noch den massiven Wandel, den wir erleben und der viele traditionelle Autohersteller überrollen wird. Aber alle neuen EV-Player brauchen Lithium-Batterien. Es fasziniert mich, wie sehr viele Akteure immer noch die Lithium-Knappheit unterschätzen, auf die wir meiner Meinung nach bald stoßen werden. Rock Tech Lithium hat die kühne Vision, nicht nur einer der wichtigen Produzenten des Rohstoffs zu werden, sondern auch ein innovatives Chemtech-Unternehmen”.

Die Erlöse aus der Privatplatzierung werden zur Finanzierung einer Vormachbarkeitsstudie (“PFS”) für einen Lithiumhydroxid-Konverter, zur Fortsetzung der Studien über den innovativen neuen Verarbeitungsprozess des Unternehmens für Lithiumhydroxid, für weitere Erschließungs- und Genehmigungsarbeiten auf dem unternehmenseigenen Lithiumprojekt Georgia Lake sowie als allgemeines Betriebskapital verwendet.

Alle im Zusammenhang mit dem Angebot ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer viermonatigen Haltefrist, die am 19. April 2021 endet. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem Warrant auf den Kauf von Stammaktien. Jeder Warrant berechtigt den Inhaber, bis zum 17. Dezember 2022 eine zusätzliche Stammaktie des Unternehmens zu einem Preis von 1,00 CAD-$ pro Aktie zu erwerben, wobei unter bestimmten Umständen ein beschleunigter Fälligkeitstermin möglich ist.

Im Namen des Board of Directors,

“Simon Bodensteiner”
Simon Bodensteiner
Director, Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Telephone: (778) 358-5200
Facsimile: (604) 670-0033
Email: bbarnett@rocktechlithium.com

Statements included in this announcement, including statements concerning our plans, intentions and expectations, which are not historical in nature are intended to be, and are hereby identified as, “forwardlooking statements”. Forwardlooking statements may be identified by words including “anticipates”, “believes”, “intends”, “estimates”, “expects” and similar expressions. The Company cautions readers that forwardlooking statements, including without limitation those relating to the Company’s future operations and business prospects, are subject to certain risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those indicated in the forwardlooking statements.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Rock Tech Lithium veröffentlicht Shareholder Letter: Dynamik nimmt zu

Vancouver, BC, Canada – 13. November 2020

Liebe Aktionäre,

wir haben vor kurzem mehrere wichtige Ankündigungen veröffentlicht, die die zunehmende Dynamik unserer Aktivitäten der letzten Monate widerspiegeln. Während wir auf dem besten Weg sind, ein bedeutender Lithium-Lieferant für die westliche Automobilindustrie zu werden, investieren wir auch in neue Prozesse und Technologien. Ich möchte unsere jüngsten Nachrichten in einen breiteren Kontext stellen:

1. Letzte Woche haben wir unsere erste wirtschaftliche Machbarkeitsstudie (PEA) zu einem vertikal integrierten Lithiumhydroxid-Konverter in Kanada veröffentlicht – als erstes Unternehmen überhaupt in der Region der Großen Seen, wo die führenden US-Automobilunternehmen angesiedelt sind. Die PEA untersuchte zwei Varianten und erzielte ausgezeichnete Ergebnisse. Unsere Produktionskosten werden im untersten Viertel der globalen Hersteller liegen, mit einem Nettokapitalwert vor Steuern (NPV) von über 1 Milliarde US-Dollar und einem IRR vor Steuern von über 30%. Wir treten nun in die nächste Phase ein und haben unsere Vor-Machbarkeitsstudie (PFS) in Angriff genommen. In der PFS werden wir auch den allerersten Lithiumhydroxid-Konverter in Europa in die Betrachtung einbeziehen, da unser Hauptziel darin besteht, die schnell wachsende europäische Elektroautoindustrie mit Lithium in Batteriequalität zu versorgen! Wir glauben, dass der europäische EV-Markt seinem nordamerikanischen Pendant mehrere Jahre voraus ist. Wir werden das erste Unternehmen sein, das die Brücke baut, die Europa so dringend benötigt: Sicherung der Rohstoffversorgung aus stabilen, westlichen Jurisdiktionen (Kanada) und Raffination vor Ort in Europa. Dementsprechend sind wir auch der ERMA (European Raw Materials Alliance), der neu gegründeten Initiative der Europäischen Union für den Bau von Metall-Raffinerien und -Verarbeitern, als Gründungsmitglied beigetreten. Wir befinden uns bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen über Subventionen, Standorte und strategische Partnerschaften in Deutschland und anderen Ländern Europas.

2. Gestern haben wir die Einreichung unserer ersten Patentanmeldung veröffentlicht – ein bedeutender Schritt für Rock Tech. In Zusammenarbeit mit Prof. Wolfgang Voigt von der TU Bergakademie Freiberg/Deutschland haben wir ein neues und innovatives Verfahren zur Herstellung von Lithiumhydroxid entwickelt, das sogenannte “Nitratverfahren”. Mit diesem Verfahren wollen wir nichts weniger, als das Sulfatverfahren zu ersetzen, das derzeit in den meisten weltweit in Betrieb befindlichen Lithiumkonvertern zum Einsatz kommt. Durch die Verringerung des Energieverbrauchs und die Umwandlung von Abfallströmen in wertvolle Nebenprodukte wird unser Verfahren kostengünstiger und umweltfreundlicher sein. Mit diesem angemeldeten Patent und anderen Forschungs- und Entwicklungsprojekten, an denen unser Team arbeitet, kommen wir unserem Ziel näher, Rock Tech zu einem ChemTech-Unternehmen (chemische Technologie) zu formen!

3. Um dies zügig zu erreichen, arbeiten wir mit den besten Partnern der Branche zusammen – Unternehmen wie Wave International, Anzaplan, Nagrom, DMT, die GP Papenburg Gruppe und andere. Wir betrachten sie als langfristige Partner für weit über die bevorstehende PFS hinaus. Wir verhandeln auch mit mehreren Unternehmen in Ontario/Kanada, um Strategien zu entwickeln, die die Verarbeitung von kanadischen Lithiumressourcen Dritter ermöglichen. Wir planen Konverterkapazitäten, die möglicherweise mehr Lithiumspodumen-Konzentrat benötigen, als unsere eigene künftige Mine Georgia Lake produzieren kann. Aus diesem Grund planen wir, auch zur Diversifizierung des Betriebsrisikos, zusätzlich Spodumenkonzentrat von Dritten zu beziehen. Anfang nächsten Jahres, sobald wir unsere Flowsheets fertiggestellt haben und die ersten Chargen von Lithiumhydroxid in unserer eigenen Pilotanlage hergestellt werden, werden wir die Gespräche mit Off-take-Partnern und auch mit internationalen EPC-Vertragspartnern, die unsere Anlagen bauen können, intensivieren.

4. Zur Finanzierung der bevorstehenden Studie haben wir diese Woche eine Privatplatzierung von 5 Millionen CAD-$ angekündigt. Die Nachfrage seitens bestehender Investoren ist bereits erfreulich hoch.

Wir haben in den letzten Monaten viel erreicht, und die Dynamik wird weiter zunehmen. Um vor allem in Europa noch schneller voranzukommen, werden wir demnächst ein Büro in Deutschland eröffnen und unser Team erweitern. Es liegen aufregende Zeiten vor uns!

Mit besten Grüssen,

“Simon Bodensteiner”
Simon Bodensteiner
Director, Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Brad Barnett
Chief Financial Officer
Rock Tech Lithium Inc.
777 Hornby Street, Suite 600
Vancouver, B.C., V6Z 1S4
Telephone: (778) 358-5200
Facsimile: (604) 670-0033
Email: bbarnett@rocktechlithium.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Pressekontakt:

Rock Tech Lithium Inc.
Brad Barnett
900 – 1021 West Hastings Street
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : bbarnett@rocktechlithium.com

Caledonia Mining Corporation: Mitteilung eines bedeutenden Aktionärs über relevante Änderungen

9. Oktober 2020: Caledonia Mining Corporation Plc (Caledonia oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/) gibt bekannt, dass das Unternehmen am 8. Oktober 2020 von BlackRock, Inc., einem bedeutenden Aktionär des Unternehmens, gemäß den AIM-Regeln für Unternehmen eine Mitteilung erhalten hat, dass BlackRock, Inc. ihre Beteiligung an dem Unternehmen erhöht hat und am 7. Oktober 2020 ein bestimmter Schwellenwert für die Meldung ihrer Beteiligungen am Unternehmen überschritten wurde. Eine Kopie der Benachrichtigung finden Sie unten.

1: Standardformular für die Meldung wesentlicher Beteiligungen

MITTEILUNG DER WICHTIGSTEN BETEILIGUNGEN (an den jeweiligen
Emittenten und wenn möglich im Microsoft Word-Format an die FCA
zu

senden)i

1a. Identität des Emittenten Caledonia Mining Corporation Plc
oder des zugrunde liegenden
Emittenten bestehender Aktien,
an die Stimmrechte gebunden

sindii:
1b. Bitte geben Sie an, ob der Emittent ein Emittent außerhalb
des Vereinigten Königreichs
ist
(bitte markieren Sie gegebenenfalls mit einem X)
Emittent außerhalb des Vereinigten Königreichs X
2. Grund für die Benachrichtigung (bitte markieren Sie das
entsprechende Feld oder die entsprechenden Felder mit einem
X)

Erwerb oder Veräußerung von Stimmrechten X
Erwerb oder Veräußerung von Finanzinstrumenten
Ein Ereignis, das die Aufteilung der Stimmrechte verändert
Sonstiges (bitte angeben)iii:
3. Angaben zur mitteilungspflichtigen Personiv
Name BlackRock, Inc.
Stadt und Land des eingetragenen Wilmington, DE, USA
Sitzes (falls
zutreffend)

4. Vollständiger Name des/der Aktionärs(e) (falls abweichend von 3
.
)v
Name
Name
Stadt und Land des eingetragenen 07/10/2020
Sitzes (falls
zutreffend)

5. Datum, an dem die Schwelle 08/10/2020
überschritten oder erreicht

wurdevi:
7. Gesamtzahl der Positionen der Person(en), die der Meldepflicht
unterliegen

% der mit % der Insgesamt Gesamtzahl
Aktien Stimmrechte beide in % der
verbundenen durch (8.A + Stimmrechte
Stimmrechte Finanzinstrum 8.B) des
(insgesamt ente
8. Emittentenvi
A) (insgesamt i
8.B 1 + 8.B
2)

Resultierende5,00% 0,40% 5,40% 12.118.823
Situation
an dem Tag,
an dem die
Schwelle
überschritte
n oder
erreicht
wurde

Position der 4,99% 0,39% 5,38%
vorherigen
Benachrichti
gung
(falls

anwendbar)

8. Bekannt gegebene Einzelheiten der daraus resultierenden
Situation an dem Tag, an dem der Schwellenwert überschritten
oder erreicht

wurdeviii
A: Mit Aktien verbundene Stimmrechte
Klasse/Art Anzahl der Stimmrechteix% der Stimmrechte
der
Aktien

ISIN-Code
(falls
möglich

Direkt Indirekt Direkt Indirekt
(Art 9 of (Art 10 of (Art 9 of (Art 10 of
Directive Directive Directive Directive
2004/109/E 2004/109/EC 2004/109/EC) 2004/109/EC
C) ) (DTR5.1) )
(DTR5.1) (DTR5.2.1) (DTR5.2.1)

JE00BF0XVB15 606.350 5,00%

ZWISCHENSUMME 606.350 5,00%
8.
A

B 1: Finanzinstrumente gemäß Art. 13(1)(a) of Directive
2004/109/EC (DTR5.3.1.1
(a))

Art des FinanzVerfalAusübungs-/UmwaAnzahl der % der Stimmr
instruments ls-datndlungszeitraum Stimmrechte, echte
um xi die erworben
x werden können,
falls das
Instrument
ausgeübt/
umgewandelt
wird.

Wertpapierleih 16.100 0,13%
geschäft

ZWISCHENSUMME 816.100 0,13%
. B
1

B 2: Finanzinstrumente mit ähnlicher wirtschaftlicher Auswirkung
gemäß Art. 13(1)(b)

of Directive 2004/109/EC (DTR5.3.1.1 (b))
Art des FinVerfalls-dAusübungs-/Effektive AbAnzahl % der Stimmr
anzinstrumeatum Umwandlungswicklung der echte
nts x -zeitraum oder Baraus Stimmre
xi gleich chte
xii
CFD Barausgleich32.901 0,27%

ZWISCHENSUMM32.901 0,27%
E
8.B.2

9. Angaben zur meldepflichtigen Person (bitte markieren Sie das
zutreffende Feld mit einem
“X”)

Personen, die der Meldepflicht unterliegen, werden von keiner
natürlichen Person oder juristischen Person kontrolliert und
kontrollieren keine anderen Unternehmen, die direkt oder
indirekt eine Beteiligung an dem (zugrunde liegenden)
Emittenten

haltenxiii
Vollständige Kette kontrollierter Unternehmen, über die die X
Stimmrechte und/oder Finanzinstrumente effektiv gehalten
werden, beginnend mit der letztendlichen kontrollierenden
natürlichen Person oder juristischen Person

xiv (bitte fügen Sie bei Bedarf zusätzliche Zeilen hinzu)
Namexv % der % der Summe von
Stimmrechte, Stimmrechte beiden, wenn
wenn sie dem durch sie gleich
meldepflichtige Finanzinstrumen oder höher als
n Schwellenwert te, wenn sie der
entsprechen dem meldepflichtige
oder diesen meldepflichtige Schwellenwert
überschreiten n Schwellenwert ist
entsprechen
oder diesen
überschreiten

Siehe beigefügte
Anlage

10. Im Falle einer Stimmrechtsvertretung geben Sie bitte
Folgendes
an:

Name des Bevollmächtigten
Anzahl und % der gehaltenen
Stimmrechte

Das Datum, bis zu dem die
Stimmrechte gehalten
werden

11. Zusätzliche Informationxvi

BlackRock Regulatory Threshold Reporting Team

Jana Blumenstein

020 7743 3650

Erfüllungsort Place of 12 Throgmorton Avenue, London, EC2N 2DL, U.K.
completion

ErfüllungsdatumDate of 8 October, 2020
completion

Sektion 9 Anlage

Namexv % der % der Summe von
Stimmrechte, Stimmrechte beiden,
wenn sie dem durch wenn sie
meldepflichti Finanzinstrum gleich
gen ente, wenn oder
Schwellenwert sie dem höher als
entsprechen meldepflichti der
oder diesen gen meldepflic
überschreiten Schwellenwerthtige
entsprechen Schwellenw
oder diesen ert
überschreiten ist

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock International
Holdings,
Inc.

BR Jersey International
Holdings
L.P.

BlackRock Holdco 3, LLC
BlackRock Canada
Holdings
LP

BlackRock Canada
Holdings
ULC

BlackRock Asset
Management Canada
Limited

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock Capital
Holdings,
Inc.

BlackRock Advisors, LLC

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock Holdco 4, LLC
BlackRock Holdco 6, LLC
BlackRock Delaware
Holdings
Inc.

BlackRock Fund Advisors

BlackRock, Inc.
Trident Merger, LLC
BlackRock Investment
Management,
LLC

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock International
Holdings,
Inc.

BR Jersey International
Holdings
L.P.

BlackRock (Singapore)
Holdco

Pte. Ltd.
BlackRock HK Holdco
Limited

BlackRock Lux Finco S.a.r
.l
.
BlackRock Japan Holdings
GK

BlackRock Japan Co., Ltd.

BlackRock, Inc.
BlackRock Holdco 2, Inc.
BlackRock Financial
Management,
Inc.

BlackRock Holdco 4, LLC
BlackRock Holdco 6, LLC
BlackRock Delaware
Holdings
Inc.

BlackRock Institutional
Trust Company, National
Association

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch

Caledonia Mining gibt Solarenergie Projekt-Update

St. Helier, 7. Oktober 2020: Im Anschluss an die Ankündigung vom 4. September 2020, dass Caledonia Mining Corporation Plc (das “Unternehmen” oder “Caledonia”, NYSE American: CMCL; AIM: CMCL) www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/ ) die erforderlichen Mittel für die Investition in den Bau eines Solarkraftwerks zur Stromversorgung der Blanket-Mine in Simbabwe aufbringen wird, freut sich Caledonia nun bekannt zu geben, dass es Voltalia als Auftragnehmer für das Projekt ernannt hat.

Voltalia ist ein internationaler Anbieter von erneuerbaren Energien und ist am geregelten Markt der Euronext Paris notiert. Es verfügt über beträchtliche Erfahrung bei der Durchführung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien, einschließlich Entwicklung, Bau, Betrieb und Wartung von Solarkraftwerken. Voltalia ist bereits insbesondere in Burundi, Malawi und Südafrika aktiv. Caledonia freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit Voltalia, um dies erfolgreiche Projekt in der Blanket-Mine zu verwirklichen, das nach seiner Fertigstellung voraussichtlich etwa 27% des gesamten Strombedarfs der Mine decken wird. Dadurch wird das Risiko für das Bergwerk, dass sich die Qualität der Netzstromversorgung weiter verschlechtert, was den verstärkten Einsatz von Dieselgeneratoren (die wesentlich teurer als Netzstrom sind) erforderlich machen würde, erheblich verringert. Die Anlage wird auch den ökologischen Fußabdruck der Blanket Mine weiter verringern.

Caledonia und Voltalia haben sich auf eine erste Planungsphase für das Projekt geeinigt, nach der – vorbehaltlich des Abschlusses eines Engineering, Procurement and Construction (EPC)-Vertrags – die Beschaffung und der Bau voraussichtlich mit der derzeit angezeigten Inbetriebnahme des 12-MW-Solarkraftwerks im letzten Quartal 2021 beginnen werden.

Wie bereits angekündigt, beschaffte Caledonia die für den Bau der Anlage erforderlichen Mittel im Rahmen eines Verkaufsprozesses auf dem Markt an der NYSE American, der von Cantor Fitzgerald & Co im Namen des Unternehmensdurchgeführt wurde. Im Rahmen dieses Prozesses gab das Unternehmen 597.963 Aktien aus, was erheblich weniger ausgegebene Aktien darstellt als die erwarteten 800.000, für die es ursprünglich die Börsenzulassung beantragt hatte.

Das Projekt soll in erster Linie dazu dienen, die Blanket-Mine vor einer weiteren Verschlechterung der Stromversorgungslage zu schützen. Obwohl das Projekt daher aus weitgehend defensiven Gründen durchgeführt wird, wird erwartet, dass es nach Berücksichtigung des Verwässerungseffekts des zu seiner Finanzierung ausgegebenen Eigenkapitals eine schöne Rendite für die Aktionäre abwerfen wird.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679 802
Camilla Horsfall
Tel: +44 7817 841793

WH Irland
Adrian Hadden/James Sinclair-Ford
Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Megan Ray

3PPB
Patrick Chidley
Paul Durham

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Tel: +44 207 138 3204
Tel: +1 917 991 7701
Tel: +1 203 940 2538

www.resource-capital.ch
info@resource-capital.ch

Hinweis: Diese Bekanntmachung enthält Insiderinformationen, die gemäß der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 veröffentlicht werden.

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

In dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen und Aussagen, die keine historischen Fakten sind, sind “zukunftsgerichtete Informationen”, “finanzielle Aussichten” oder “zukunftsorientierte Finanzinformationen” (zusammenfassend “zukunftsorientierte Informationen”) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetzgebung, die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit, aber nicht beschränkt auf die aktuellen Erwartungen, Absichten, Pläne und Überzeugungen Kaledoniens beinhalten. Vorausblickende Informationen können oft durch vorausblickende Wörter wie “antizipieren”, “glauben”, “erwarten”, “Ziel”, “planen”, “Ziel”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “könnten”, “sollten”, “können” und “werden” oder das Negativ dieser Begriffe oder ähnliche Wörter, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Ziele, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hinweisen, identifiziert werden. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind: Produktionsprognosen, Schätzungen zukünftiger/gezielter Produktionsraten sowie unsere Pläne und Zeitplanung hinsichtlich weiterer Exploration und Bohrungen und Erschließung, Baupläne, Finanz- und Aktionärsrenditen für Investitionen in Bauprojekte und Stromproduktion/Stromversorgung der Mine. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen können, wodurch sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: das Versagen, geschätzte Ressourcen und Reserven zu ermitteln, der Gehalt und die Ausbeute des abgebauten Erzes, die von den Schätzungen abweichen, der Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme, die Zuverlässigkeit von Bohr-, Probenahme- und Untersuchungsdaten, ungenaue Annahmen hinsichtlich der Repräsentativität der Mineralisierung, der Erfolg geplanter metallurgischer Testarbeiten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, Verzögerungen bei der Erlangung oder Nichterlangung der erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder anderen Projektgenehmigungen, Inflation, Wechselkursänderungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten, die Fertigstellung von Bauprojekten, der vorgeschlagene Nutzen von Bauprojekten und andere Faktoren.

Soweit es sich bei den hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen um einen finanziellen Ausblick oder um zukunftsgerichtete Finanzinformationen handelt. Jede derartige Erklärung wird zum Datum dieses Dokuments abgegeben und hierin aufgenommen, um potenziellen Investoren ein Verständnis der Baupläne und Annahmen des Unternehmens zu vermitteln. Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Informationen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind, und sollten sich bewusst sein, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Solche Faktoren beinhalten, sind aber nicht darauf beschränkt: Risiken in Bezug auf Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau erweisen, Schwankungen des Goldpreises, Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, -erschließung und -gewinnung, Risiken in Bezug auf die Kreditwürdigkeit oder die Finanzlage von Lieferanten, Raffinerien, Auftragnehmern und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen Geschäfte tätigt; unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zur Deckung dieser Risiken und Gefahren zu erhalten, Beziehungen zu Mitarbeitern; Beziehungen zu und Ansprüche von lokalen Gemeinschaften und indigenen Bevölkerungsgruppen; politische Risiken; Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen, Terrorismus, zivilen Unruhen, Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit (einschließlich Gesundheitsepidemien oder Ausbrüche übertragbarer Krankheiten wie des Coronavirus (COVID-19)); Verfügbarkeit und steigende Kosten im Zusammenhang mit Bergbauinputs und Arbeitskräften; den spekulativen Charakter der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die mit dem Erhalt oder der Aufrechterhaltung notwendiger Lizenzen und Genehmigungen, mit abnehmenden Mengen oder Gehalten an Mineralreserven beim Abbau verbunden sind; die globale Finanzlage, die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationsaktivitäten, Änderungen der Schlussfolgerungen der wirtschaftlichen Bewertungen und Änderungen der Projektparameter, um mit unerwarteten wirtschaftlichen oder anderen Faktoren umzugehen, Risiken erhöhter Kapital- und Betriebskosten, Umwelt-, Sicherheits- oder behördliche Risiken, Enteignung, Eigentumsrechte des Unternehmens an Grundstücken, einschließlich des Eigentums an diesen, erhöhter Wettbewerb in der Bergbauindustrie um Grundstücke, Ausrüstung, qualifiziertes Personal und deren Kosten, Risiken im Zusammenhang mit der Ungewissheit der zeitlichen Abfolge von Ereignissen, einschließlich der angestrebten Produktionsratenerhöhung, Bautätigkeit und Währungsschwankungen. Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen, die bei der Erstellung solcher zukunftsgerichteter Informationen verwendet werden, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden, als ungenau erweisen können und dass sie sich dementsprechend nicht übermäßig auf solche zukunftsgerichteten Informationen verlassen sollten. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten naturgemäß zahlreiche Annahmen, inhärente Risiken und Ungewissheiten, sowohl allgemeiner als auch spezifischer Art, die dazu beitragen, dass die Vorhersagen, Prognosen, Vorhersagen und verschiedenen zukünftigen Ereignisse möglicherweise nicht eintreten werden. Caledonia übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer solcher Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Caledonia ist ein Bergbau-, Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf das südliche Afrika. Nach Umsetzung des Indigenisierungs-Gesetzes in Simbabwe ist Caledonias hauptsächliches Asset ein 49-%-Anteil an einer laufenden Goldmine in Simbabwe (“Blanket”).

Pressekontakt:

Caledonia Mining Corporation
Jochen Staiger
3rd Floor, Weighbridge House
JE2 3NF St Helier, Jersey

email : info@resource-capital.ch