Die Welt räumt auf – Deutschland ist dabei

Am 21. September findet der Umweltaktionstag World Cleanup Day 2019 statt. 160 deutsche Städte nehmen in über 300 Cleanups aktuell teil.

BildDer World Cleanup Day 2019 findet am 21. September statt und ist die bisher größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung. Während des World Cleanup Day werden erneut Millionen von Mitmachern in 150 Ländern Straßen, Parks, Strände, Wälder und Flussufer von achtlos beseitigtem Abfall säubern.

„Deutschland hat aktuell über 300 Cleanups in 160 Städten gemeldet. Das Interesse in diesem Jahr ist riesig und jeder Cleanup zählt schließlich“, so Holger Holland, Projektleiter des World Cleanup Day in Deutschland, „aber wir können noch mehr. Ich möchte die Menschen in unserem Land, denen unsere Umwelt am Herzen liegt, aufrufen, unseren Aktionstag am 21.09.2019 mit zu unterstützen.“

Über die Website www.worldcleanupday.de des Projektträgers in Deutschland „Deutschland macht – Let’s Do It! Germany e.V.“ können Kommunen, Unternehmen, Vereine, Initiativen und Privatpersonen ihren Cleanup eintragen und Informationen zur sicheren Durchführung von Aufräumaktionen finden.

„Unser Ziel ist nicht nur die Beseitigung von Müll auf öffentlichen Plätzen, hier leisten die kommunalen und privaten Unternehmen in Deutschland seit Langem gute Arbeit. Wir wollen sensibilisieren für das Ausmaß, in dem wir unsere Umwelt zumüllen und zerstören“, so Holger Holland weiter.

Der World Cleanup Day ist ein Projekt der Bürgerbewegung „Let’s Do It World!“, die 2008 in Estland entstanden ist, als 50 000 Menschen an einem Tag gemeinsam das gesamte Land von illegal entsorgtem Müll befreiten. 2018 beteiligten sich 17 Millionen Menschen weltweit am World Cleanup Day und setzten durch ihre Cleanups ein starkes Zeichen für eine saubere Umwelt.

Alle Aktionsorte und Ansprechpartner in Deutschland finden sich auf der Website des Trägervereins „Deutschland macht – Let’s Do It! Germany e.V.“ unter WorldCleanupDay.de.

Weitere Informationen:

Deutschland: www.worldcleanupday.de
International: www.worldcleanupday.org

Facebook GER: https://www.facebook.com/DEUTSCHLANDmacht
Facebook INT: https://www.facebook.com/worldcleanupday2019/

Ansprechpartner Deutschland:
DEUTSCHLANDmacht – Let’s Do It! Germany e.V.
Holger Holland
Poststraße 7
98559 Oberhof
Tel.: 0175-2014034
Mail: info@worldcleanupday.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Let’s Do It! Germany e.V.
Herr Holger Holland
Poststraße 7
98559 Oberhof
Deutschland

fon ..: 01752014034
web ..: http://www.worldcleanupday.de
email : info@worldcleanupday.de

Die bundesweite Koordination des Umweltaktionstages World Cleanup Day (weltweiter Herbstputz) hat der gemeinnützige Verein Let’s Do It! Germany e.V. übernommen. Der Verein ist die Schnittstelle zur weltweiten Bewegung Let’s Do It! World und koordiniert die Initiierung und Vernetzung von internationalen Partnern, lokalen Aktionsgruppen und ist für deutschlandweite Kampagne des Aktionstages verantwortlich. Die Idee ist, in Deutschland durch starke Partnerschaften, den World Cleanup Day langfristig zu etablieren.

Pressekontakt:

Let’s Do It! Germany e.V.
Herr Philipp Kardinahl
Poststraße 7
98559 Oberhof

fon ..: +49 (0) 36842 – 429 789
web ..: http://www.worldcleanupday.de
email : presse@worldcleanupday.de

Reduce, Reuse & Recycle – Landgut Stober verbannt den klassischen Kunststoff-Trinkhalm

Das Landgut Stober ist seit Anfang des Jahres auf die Verwendung verschiedener biologisch abbaubarer und/oder wiederverwendbarer Alternativen zum Plastik-Trinkhalm umgestiegen.

BildREDUCE – Der EU-Rat verabschiedete förmlich am 21.05.19 die neue Richtlinie, mit der die Benutzung und Herstellung von Plastik-Einwegartikeln eingeschränkt wird. Diese soll die Weltmeer-Vermüllung verringern, Tiere schützen und verstärkt den Kampf gegen den Klimawandel unterstützen. Daher verbietet die EU-Richtlinie ab 2021 Einwegplastik, für das es grüne Alternativen gibt.

REUSE & RECYCLE – Das Landgut Stober verzichtet bereits seit Jahren auf die Verwendung von Plastik-Wegwerfgeschirr. Mit der jetzigen Verbannung des klassischen Kunststofftrinkhalms hat sich das Landgut Stober für zwei innovative und nachhaltige Alternativen entschieden, die essbar, biologisch abbaubar und/oder wiederverwendbar sind:

Alternative 1: Der SUPERHALM
„Durch die Verwendung von Getreide und Fruchtfasern wird eine Alternative geschaffen, die in ca. zwei Wochen komplett biologisch abgebaut ist – oder man knabbert den Trinkhalm einfach direkt nach dem Trinken auf, wenn man Lust hat. Der Hersteller aus Sachsen verwendet Apfeltrester und Getreide-Rohstoffe aus Deutschland. So werden unnötig lange Transportwege vermieden und die Umwelt geschont. Die Fruchtfasern werden aus dem Reststoff Apfeltrester gewonnen, der bei der Apfelsaftproduktion zurückbleibt. Der Superhalm ist in Kaltgetränken über 60 Minuten stabil und formbeständig, in Cocktails sogar bis zu 2 Stunden. Im Kaffee oder Tee hält sich der essbare Trinkhalm etwa 20-30 Minuten.“ (Quelle: www.wisefood.de)

Alternative 2: BAMBAW Natural Bamboo Straws
„Die Bambus Strohhalme werden in Indonesien aus ökologisch angebautem Bambus handgefertigt. Jeder Strohhalm ist ein Unikat mit einzigartiger Färbung und individuellem Durchmesser, da er aus einem einzelnen Bambushalm gewonnen wird. Die Bambus Strohhalme sind spülmaschinenfest und können viele Male wiederverwendet werden. Außerdem sind sie geschmacksneutral und garantieren unverfälschten Trinkgenuss. Am Ende seiner Lebensdauer kann der Bambus-Strohhalm einfach dem Kompost zugeführt werden.“ (Quelle: www.de.bambaw.com)

Die höheren Anschaffungskosten der nachhaltigen Trinkhalme nimmt das Landgut Stober gern in Kauf, denn im alltäglichen Geschäft fordert diese Maßnahme unsere Gäste indirekt zu mehr Umweltbewusstsein und pflichtbewussten Umgang mit Ressourcen auf. Somit tragen wir weiterhin langfristig dazu bei, Nachhaltigkeit als wegweisend in alle Bewusstseinsbereiche zu integrieren. Bereits seit 2012 ist der Nachhaltigkeitsgedanke nicht nur eine Vision, sondern eine gefestigte Unternehmensausrichtung auf dem Landgut Stober. Aus einer Ruine mit über 150 Jahren Nachhaltigkeitsgeschichte entstand mit Herzblut, Engagement und einer Gesamtfinanzierung von 18,5 Mio EUR das Landgut Stober, welches heute europaweit als Leuchtturmprojekt der Nachhaltigkeit gilt. Das Thema Nachhaltigkeit ist hier kein „Add on“ sondern integraler Bestandteil allen Handelns.

_______

Hintergrund: Landgut Stober ist eine exzellente Tagungs-, Veranstaltungs- & Eventlocation mit 25 historischen, modern ausgestatteten Räumen mit 10’000m² Fläche, insgesamt 256 Betten in 128 Zimmern, ab Herbst auf 300 erweitert. Mehrfach ausgezeichnet als nachhaltigstes Hotel Deutschlands, grünstes Hotel Europas, 2x Gewinner des Green Awards GCB, erstes Bio-Hotel in Berlin/Brandenburg, erstes Hotel, was in Brandenburg Geflüchtete eingestellt hat, erstes Hotel was sich im DNK-Bericht offenlegt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Landgut STOBER GmbH & Co. KG
Frau Sina Richter
Behnitzer Dorfstraße 27-31
14641 Nauen
Deutschland

fon ..: +49 33239 208060
web ..: https://www.landgut-stober.de
email : s.richter@landgut-stober.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Landgut STOBER GmbH & Co. KG
Frau Sina Richter
Behnitzer Dorfstraße 27-31
14641 Nauen

fon ..: +49 33239 208060
web ..: https://www.landgut-stober.de
email : s.richter@landgut-stober.de

Nachhaltigkeits-Infos direkt aufs Smartphone

Mit der Einbindung von WhatsApp in die Informationsstrategie ist die UDI wieder einmal Vorreiter für die Branche „grünes Geld“.

BildIn der Bundesrepublik nutzten 2017 bereits 55 Prozent aller Personen über vierzehn Jahren den Messengerdienst WhatsApp. Das ergab eine Studie von ARD und ZDF. Mit Facebook dagegen beschäftigen sich nur 21 Prozent. Während das Wachstum sozialer Netzwerke, wie Twitter, Facebook & Co., stagniert, hat WhatsApp stetig an Bedeutung gewonnen. Das macht sich nun der erste grüne Finanzdienstleister zu Nutze und setzt auf WhatsApp als Informationsweg. Mit weniger Papier liefert er denselben Input an Informationen über die Themen: Erneuerbaren Energien, grünes Geld und Nachhaltigkeit. „Wir möchten unseren Kunden und Interessenten die Möglichkeit bieten, schnell und einfach neueste Informationen direkt auf dem Smartphone zu erhalten“, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz. Der Nürnberger Finanzdienstleister zählt zu den Pionieren in Sachen grünes Geld. Als Investor realisiert die UDI seit rund 20 Jahren Projekte mit hohen ökologischen und ethischen Ansprüchen. „Es freut mich, dass wir mit unseren Nachhaltigkeits-Newslettern per WhatsApp wieder einmal Vorreiter unserer Branche sind. Das ist uns ja bereits 2012 mit der Einführung der Online-Zeichnungs-Möglichkeit gelungen. Als alter Hase die Nase immer vorn zu haben, zeigt: Wir sind am Puls der Zeit.“, schließt Hetz lächelnd.
Weitere Informationen zur UDI finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

UDI Gruppe in Nürnberg
Herr Georg Hetz
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 65 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 17.400 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von knapp 532,5 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Vogelbuck 11
91601 Dombühl – Kloster Sulz

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de

Erfolgreiche Wäschereien: Textilverbund Servitex veröffentlicht aktuelle Umsatzzahlen

Trotz Reduzierung der Gesellschafter und notweniger Umstrukturierungsmaßnahmen konnte die Servitex GmbH ihren Umsatz erneut um rund 7% steigern.

BildDie Wäschereien des Textilverbundes profitieren ebenfalls von der sich positiv entwickelnden wirtschaftlichen Lage im Gastgewerbe und den zahlreichen Hoteleröffnungen in Deutschland.
Servitex-Geschäftsführer Rolf Slickers ist auch über die bisherigen Ergebnisse des laufenden Geschäftsjahres sehr zufrieden und setzt weiterhin auf die enge Zusammenarbeit mit den Hoteliers sowie auf eine persönliche Akquise von neuen Kunden: „Die Umsatzsteigerungen resultieren daraus, dass wir zum einen neue Kunden gewinnen konnten und zudem die bestehenden Kunden durch Umsatzsteigerungen und Neueröffnungen ihrerseits für mehr Umsatz gesorgt haben. Bei insgesamt 100.000 geplanten zusätzlichen Hotelzimmern sind auch die Aussichten auf 2018 und 2019 recht vielversprechend“, so Rolf Slickers, Geschäftsführer von Servitex.

Die verbleibenden Wäschereien der Servitex GmbH erhöhten das Volumen in 2017 ebenfalls. Die durchschnittliche Tagestonnage konnte von 2016 mit 298,4 Tonnen um rund 25 Tonnen auf 323,9 Tonnen im Jahr 2017 gesteigert werden. Mit einem Gesamtumsatz im Jahr 2016 von 77 Millionen Euro knüpft die Servitex GmbH im Jahr 2017 erfolgreich an das vorangegangene Jahr mit einem Gesamtumsatz von 82,5 Millionen Euro an.
Die zehn Mitgliedsbetriebe des Textilverbundes beschäftigen aktuell ca. 1.550 Mitarbeiter.

Servitex gehört zu Deutschlands führenden Textildienstleistern im Bereich Mietwäsche und Textilpflege für die Hotellerie. Das Unternehmen beliefert neben renommierten Privathotels auch führende Hotelketten wie Hilton, Accor Hotels oder Dorint Hotels. Deutschlandweit vertrauen über 1.000 Hotelkunden auf den zuverlässigen Service des Anbieters für Mietwäsche und Textilpflege.

Über:

Servitex GmbH
Herr Rolf Slickers
Weserstraße 118
12059 Berlin
Deutschland

fon ..: 0049 030 – 26 93 07 00
web ..: http://www.servitex.de
email : info@servitex.de

Die Servitex GmbH ist ein Verbund mittelständischer Dienstleister der sich auf den Bereich Mietwäsche und Textilpflege in der Hotellerie spezialisiert hat. Momentan besteht der Servitex-Verbund aus 10 Wäschereien.
Unter Beachtung ökologischer Standards und konsequentem Umweltschutz übernimmt Servitex für den Kunden das gesamte Textilmanagement, vom Einkauf und Pflege bis hin zur Logistik. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche und Berufsbekleidung in unterschiedlicher Ausführung. Geschäftsführer ist Rolf Slickers.

www.servitex.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)178 18 44 946
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@lt-communications.com

Elektromotorrad eROCKIT: Neue Eigentümer, neuer Standort, neues Team

Als „Die umweltfreundlichste Rakete der Welt“ oder „Supermans Bike“ sorgte das pedalbetriebene eROCKIT, das optisch zunächst an ein Fahrrad erinnert, in den Medien für Aufsehen.

BildAutos im Stadtverkehr deutlich hinter sich zu lassen und ein unvergleichliches Fahrgefühl machen das eROCKIT nicht nur zu einem idealen Pendlerfahrzeug, sondern auch zu einer hochinnovativen Fahrspaß-Rakete. Nun wird das eROCKIT neu aufgelegt. Die eROCKIT Systems hat die Marke sowie alle Rechte an dem Fahrzeug erworben und entwickelt und produziert das eROCKIT in Produktionshallen im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin. Ein Team von internationalen Zweirad-Experten arbeitet an dem Fahrzeug, das im Frühjahr 2019 in Serie ausgeliefert wird.

Andreas Zurwehme (Geschäftsführender Gesellschafter) erklärt: „Wir freuen uns, dieses zukunftsweisende eBike nun zu einer großen Erfolgsgeschichte zu machen. Der Gewerbehof Nord in Hennigsdorf ist wegen seiner idealen Infrastruktur, der Anbindung an den Nah- und Fernverkehr und der Nähe zur Hauptstadt Berlin ein exzellenter Standort.“

Die eROCKIT Systems erhält zudem die Unterstützung von mehreren renommierten Beratern. Richard Gaul ist bereits im Entwicklungsstadium auf eROCKIT aufmerksam geworden, weil er davon überzeugt ist, dass dieses unvergleichliche Fahrzeug in der eMobility-Branche für Furore sorgen wird. Der langjährige Kommunikationschef von BMW, Berater von Volkswagen, dem ADAC und weiteren namhaften DAX-Unternehmen verfügt als selbständiger Kommunikations- und Investmentberater über ein internationales Netzwerk in viele Branchen, Industrie- und Wirtschaftsbereiche. Richard Gaul ist zudem Vorsitzender des Vorstandes beim Industrieclub Potsdam.

Über:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
Deutschland

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

Die eROCKIT Systems UG entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. Auslieferungsbeginn in Serie ist Frühjahr 2019. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems UG.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de