International Cannabis sichert sich exklusive Rahmenlizenz für revolutionäre Cannabinoid-Extraktionstechnologie für die Integration in der EU und in Indien

International Cannabis sichert sich exklusive Rahmenlizenz für revolutionäre Cannabinoid-Extraktionstechnologie für die Integration in der EU und in Indien

VANCOUVER, British Columbia, 27. Mai 2019 – ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U) (FWB: 8K51) (OTC: WLDCF) (ICC oder International Cannabisoder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass sich das Unternehmen die exklusive europäische Rahmenlizenz für die Affinity Alpha Unit (Affinity-Technologie oder Affinity Unit), ein revolutionäres Cannabinoid-Extraktionssystem, gesichert hat. Bei der Affinity Unit kommt ein zweiphasiges Extraktionsverfahren zum Einsatz, das die Massenproduktion von hoch gereinigten THC-, CBD-, CBG- und Terpenextrakten bei einem zehnmal (10x) höheren Durchsatz als bei konventionellen Extraktionstechnologien ermöglicht.

In der Affinity Unit werden das patentierte und eigentumsrechtlich geschützte molekulare Prägen (Molecular Imprinting, MIP) und fortschrittliche Verarbeitungs-Nanotechnologien eingesetzt mit dem Ziel:

– nahezu quantitative Reinheitsgrade,
– ein einheitliches und berechenbares Produkt,
– eine bessere Haltbarkeit,
– einen kontinuierlichen Prozessfluss und
– null Produktionsengpässe

zu erreichen.

International Cannabis plant die Integration der Affinity Unit in sein vertikal integriertes Cannabis-Projektportfolio, das 20 Länder auf vier Kontinenten umfasst; dies führt zu einer Optimierung der Produktionseffizienz seiner eigentumsrechtlich geschützten Formulierungen und Formfaktoren.

Die von Atom Energy Inc. (Atom) in Kooperation mit Sixth Wave Innovations Inc. (6W) entwickelte Affinity Unit nutzt ein Portfolio von patentierten 6W-Technologien, die auf einzigartige Weise für hochvolumige anorganische Anwendungen formuliert wurden. 6W hat in über 40 Ländern Patente für sein eigentumsrechtlich geschütztes MIP und seine fortschrittlichen Verarbeitungs-Nanotechnologien angemeldet.

Das Unternehmen wird die Affinity Unit auch nutzen, um die Nachernte-Produktion der Fertigerzeugnisse aus seinen zur Extraktion bereitstehenden CBD-Beständen in Deutschland, der Schweiz, in Serbien und Kroatien zu beschleunigen.

Der branchenführende Durchsatz der Affinity Unit in Verbindung mit den Rohmaterialbeständen und Liefervereinbarungen des Unternehmens wird ICC mit einer sicheren Pipeline hochwertiger CBD-Konzentrate und Hanföle für den Vertrieb mit entsprechenden Kosteneinsparungen und buchstäblich unbegrenzter Skalierbarkeit ausstatten. Darüber hinaus werden die Cannabinoid-Verluste im Zusammenhang mit den bestehenden Verfahrensschritten für den Erhalt des Isolats durch den Einsatz der Affinity-Technologie praktisch entfallen, sodass sich der Ertrag je nach Implementierung um 40-50 % erhöhen wird.

Als umfassende anschraubbare Extraktionsplattform ist die Affinity Unit auf eine nahtlose Integration in die bestehenden Industrieproduktionskreisläufe ausgelegt. Die Affinity Unit ist mit einer automatisierten Extraktionsinfrastruktur und fortschrittlichen Standardarbeitsanweisungen (SOP) ausgestattet; dies führt zu:

– reduzierten Kapital- und Betriebsaufwendungen;
– konsolidierten Extraktionsstadien/-phasen in eine einheitliche, intuitive Betriebseinheit mit einem kontinuierlichen internen Extraktionskreislauf, ohne dass eine zwischengeschaltete chargenweise Verarbeitung erforderlich ist
– gestrafften Verfahren zur Konvertierung der Rohpflanzen-Extrakte in hoch gereinigte/getrennte THC-, CBD- und Terpenextrakte;
– hochvolumigen Produktionskapazitäten;
– der effizienten Verarbeitung von Masseninputs für alle Arten von Ausgangsstoffen
– einer verbesserten Extraktionseffizienz und Standardisierung;
– präzisen Methoden des Gesamtqualitätsmanagements;
– einer verbesserten Zuverlässigkeit der Sicherheitsprotokolle; und
– einer verbesserten Skalierbarkeit.

David Shpilt, der Chief Executive Officer von International Cannabis, erklärte dazu wie folgt: Die Integration der Affinity Unit in die weltweiten Betriebsanlagen von ICC wird die breit angelegte CBD-Strategie des Unternehmens optimieren; dadurch werden die Mieten maximiert und gleichzeitig hoch profitable Konsumenten-Segmente anvisiert. Ein eigentumsrechtlich geschütztes zweiphasiges Extraktionsverfahren, das gegenüber herkömmlichen Verfahren mit dem zehnfachen Durchsatz ausgestattet ist, versetzt ICC in die Lage, seine hochwertigen Produktformulierungen schneller auf den Markt zu bringen und damit seinen Ruf als First Mover in der gesamten EU weiter zu stärken.

Durch den Zugang zu der exklusiven Rahmenlizenz ist International Cannabis in der Lage, jede einzelne Installation der Affinity Unit in der EU zu monetarisieren.

Gemäß den Bedingungen des Vorkaufsrechts (Right of First Refusal – ROFR) erhält ICC die vorrangige Option, die exklusiven Rahmenlizenzrechte (die Rahmenrechte) für die Installation und Nutzung der Affinity-Technologie in sämtlichen souveränen Staaten und abhängigen Gebieten von Europa (das Rahmengebiet) zu erwerben.

Die Rahmenrechte, die parallel zum ROFR noch in einer von den Parteien einvernehmlich zu vereinbarenden Rahmenlizenzvereinbarung (RLV) auszuformulieren sind, werden die folgenden ausschließlichen Rechte für ICC vorsehen:

(i)-Lizenz für unmittelbare Nutzung – eine Lizenz für den Einsatz der Affinity-Technologie mit unmittelbarer Nutzung durch die von ICC betriebenen Anlagen im Rahmengebiet.
(ii)-Befugnis zur Unterlizenzierung – die Befugnis zur Gewährung von Unterlizenzen für die Nutzung der Affinity-Technologie im gesamten Rahmengebiet (die Unterlizenzen) und zur Berechnung einer anteiligen Lizenzgebühr, die sich nach den Biomassevolumen, die von allen unter Lizenznehmern unter Einsatz der Affinity-Technologieplattform verarbeitet werden, richtet.

Gemäß den Bedingungen des Vorkaufsrechts und vorbehaltlich des Abschlusses von einvernehmlich zu vereinbarenden Lizenzvereinbarungen zwischen den Parteien hinsichtlich bestimmter strategischer Verarbeitungsstandorte erhält ICC weitere Lizenzrechte, die nicht im Rahmengebiet enthalten sind:

(i)-Indien – das Recht auf Errichtung von Anlagen von ICC, die in der Republik Indien betrieben werden, ohne Verpflichtung oder Berechtigung zur Unterlizenzierung. ICC wurde außerdem ein First-Mover-Status in Indien gewährt mit der Option, die erste Verarbeitungsanlage mit der Affinity-Technologie in diesem Rechtssystem zu errichten, also vor jeglichen sonstigen möglichen Lizenznehmern.
(ii)-Griechenland – Die Parteien haben vereinbart, dass für Griechenland ein spezieller Ausschluss aus dem definierten Rahmengebiet gilt; dabei hat ICC das Recht, Anlagen in diesem Rechtssystem zu errichten, jedoch ohne Berechtigung oder Verpflichtung zur Unterlizenzierung.

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung hat sich ICC bereit erklärt, bei Ausübung des Vorkaufsrechts und der gleichzeitigen RLV $ 3.500.000 in Form von Stammaktien von ICC zu zahlen (die Gegenleistung). Als aufschiebende Bedingung für die Zahlung der Gegenleistung hat sich Atom bereit erklärt, die erste Affinity-Reinigungseinheit für den Einsatz im Rahmengebiet zur Zufriedenheit von ICC an das Unternehmen zu liefern.

Neben dem Vorstehenden hat sich ICC damit einverstanden erklärt, $ 1.500.000 in Atom zu investieren, und zwar zu einem Ausgabepreis von $ 0,75 pro Aktie mit Transaktionsabschluss bis spätestens 31. Mai 2019.

Auf diese Transaktion ist eine Vermittlungsprovision zu zahlen.

ÜBER INTERNATIONAL CANNABIS

ICC International Cannabis verfügt durch seine Tochtergesellschaften über operative Aktiva und entwickelt eine erstklassige Plattform für den Anbau, die Gewinnung, die Formulierung und den weltweiten Vertrieb im Vereinigten Königreich, Dänemark, Polen, der Schweiz, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Italien, Portugal, Malta, Kolumbien, Argentinien, Australien, Südafrika und Lesotho.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ICC INTERNATIONAL CANNABIS CORP.

David Shpilt

David Shpilt
Chief Executive Officer
+001 (604) 687-2038
info@intlcannabiscorp.com

Ansprechpartner für Investoren:
kris@intlcannabiscorrp.com
+001 (416) 597-5769

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: +001 (888) 585-MARI

Weitere Informationen über ICC finden Sie auf unserer Webseite: intlcannabiscorp.com/

Bleiben Sie am Laufenden über alles, was bei ICC passiert, indem Sie uns folgen oder liken:
Facebook – www.facebook.com/ICCWRLD/
Twitter – twitter.com/ICC_WRLD
LinkedIn – www.linkedin.com/company/icc-wrld/

DIE BÖRSENAUFSICHT DER CSE HAT DIESE MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potenziell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Informationen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Informationen handelt es sich lediglich um Prognosen. Die Feststellungen und Prognosen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten sind, basieren auf verschiedenen Annahmen. Zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem: politische Veränderungen in Kanada und international, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis in Kanada und international, die Fähigkeit des Unternehmens, Vertriebskanäle in internationalen Gerichtsbarkeiten zu sichern, Wettbewerb und andere Risiken, die das Unternehmen im Besonderen und die Cannabisindustrie im Allgemeinen betreffen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch die vorstehenden Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt und beziehen sich auf das Datum dieser Mitteilung. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Veröffentlichung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : lucasbirdsall@gmail.com

Pressekontakt:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : lucasbirdsall@gmail.com

Portofino erzielt bei Probenahmen im Lithiumsole-Projekt Yergo positive Ergebnisse

Portofino erzielt bei Probenahmen im Lithiumsole-Projekt Yergo positive Ergebnisse

Vancouver, B.C., 27. Mai 2019. PORTOFINO RESOURCES INC. (POR: TSX-V) (POT: FWB) (Portofino oder das Unternehmen) freut sich, die ersten Ergebnisse aus den Probenahmen im unternehmenseigenen Lithiumsole-Projekt Yergo bekannt geben zu können. Das Projektgelände befindet sich in der argentinischen Provinz Catamarca, im Bereich des Salars Aparejos, nur 15 km vom Projekt 3Q entfernt, das von Neo Lithium Corp. bereits im fortgeschrittenen Ausbaustadium exploriert wird.

Im Rahmen des Explorationsprogramms wurden einerseits Soleproben an der bzw. nahe der Oberfläche entnommen und andererseits geologische Kartierungen durchgeführt. Für die Entnahme der Soleproben an der Oberfläche bzw. in maximal 1,3 m Tiefe kamen Handbohrer zum Einsatz. Die Proben wurden an insgesamt 22 Messstationen über das gesamte Konzessionsgebiet verteilt gewonnen und lieferten Werte von bis zu 373 mg/l Lithium (Li) sowie bis zu 8.001 mg/l Kalium (K). Die Durchschnittswerte der Analyse lagen für alle 22 Messstationen bei 224,4 mg/l Li, 4.878 mg/l K und 184,4 mg/l Magnesium (Mg).

Aufgrund des ungewöhnlich hohen Wasserstands im Salar befindet sich der Großteil der Messstationen (16) im südöstlichen Anteil des Salars. An diesen 16 Messstationen im südöstlichen Teil wurden Durchschnittswerte von 278,1 mg/l Li, 6.091 mg/l K und 86,2 mg/l Mg ermittelt und laut Analyse war auch das Mg/Li-Verhältnis relativ niedrig (im Schnitt 0,4).

Eine Probe, die aus dem nordwestlichen Anteil des Salars gewonnen wurde, lieferte einen Lithiumwert von 351 mg/l, was möglicherweise auf eine Zone mit erhöhten Lithiumsolewerten hinweist, die sich auf bis zu 3 km Länge (und rund 1-2 km Breite) über den gesamten Salar erstreckt. Weitere Probenahmen sind erforderlich, um die zentralen Anteile des Gebiets genauer zu erkunden. Das Unternehmen hat die Absicht, weitere Probenahmen durchzuführen, sobald das Wasser an der Oberfläche verdunstet ist und der Verwässerungsgehalt der Soleproben geringer ausfällt.

Nachdem die Salare, in denen sich die Projekte 3 Q (Neo Lithium) und Yergo (Portofino) befinden, nicht weit voneinander entfernt liegen, haben sie sehr wahrscheinlich eine ähnliche geologische Entwicklung vollzogen und sind aufgrund des gemeinsamen Verdunstungsklimas und der geologischen Strukturen vor Ort (d.h. beide liegen innerhalb derselben Vulkansteinformation und sind möglicherweise in dasselbe lithiumführende Ausgangsgestein eingebettet) in ähnlicher Weise mit Lithium (und Kalium) angereichert.

David Tafel, CEO von Portofino, erklärt: Diese sehr guten Lithium- und Kaliumwerte aus den ersten Probenahmen und das extrem niedrige Magnesium/Lithium-Verhältnis stimmen uns äußerst optimistisch. Sobald es die Witterungsbedingungen zulassen, wird unser geologisches Team die Explorationsarbeiten fortsetzen, um die potenziellen Ausläufer der Mineralisierung an der Oberfläche genauer zu untersuchen.

Unter den folgenden Link finden Sie eine Tabelle und einen Lageplan: portofinoresources.com/site/assets/files/1616/yergo_may2019pr_figures1-2-table.pdf

Portofino hat die Möglichkeit, sich sämtliche Rechte am Projekt Yergo zu sichern, das sich auf 2.932 Hektar Grundfläche über den gesamten Salar Aparejos erstreckt und im südlichen Teil der als Lithiumdreieck bekannten Region liegt – in nur 15 km Entfernung vom Projekt 3Q, das von Neo Lithium Corp. bereits im fortgeschrittenen Ausbaustadium exploriert wird.

Qualifizierter Sachverständiger

Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Andrew J. Turner, B.Sc., P.Geol. von APEX Geoscience Ltd., dem geologischen Berater des Unternehmens, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) geprüft und genehmigt.

Über Portofino Resources Inc.

Portofino ist ein im kanadischen Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcenprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Das Unternehmen ist an mehreren aussichtsreichen Lithiumkonzessionen in Salaren im weltweit bekannten Lithiumdreieck in Catamarca, Argentinien beteiligt.

Für das Board:

David G. Tafel
Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:
David Tafel
CEO, Director
604-683-1991

Suite 520 – 470 Granville Street
Vancouver, BC, KANADA V6C 1V5
Telefon: 604-683-1991
Fax: 604-683-8544
www.portofinoresources.com
info@portofinoresources.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

-Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Portofino Resources Inc. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Portofino Resources Inc.
David Tafel
Suite 520 – 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver, BC
Kanada

email : davidt@cdnstock.com

Pressekontakt:

Portofino Resources Inc.
David Tafel
Suite 520 – 470 Granville Street
V6C 1V5 Vancouver, BC

email : davidt@cdnstock.com

International Cannabis schließt Erwerb des internationalen Asset- und Lizenzportfolios von Wayland ab

International Cannabis schließt Erwerb des internationalen Asset- und Lizenzportfolios von Wayland ab

Ein anonymer Director berichtet:

VANCOUVER, British Columbia, 24. Mai 2019 – ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U)(FWB: 8K51)(OTC: WLDCF) („ICC“ oder International Cannabis oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die bereits angekündigte Übernahme von 49,9 Prozent des internationalen Asset- und Lizenzportfolios der Wayland Group Corp. („Wayland“) abgeschlossen ist.

Über International Cannabis
ICC International Cannabis verfügt durch seine Tochtergesellschaften über operative Aktiva und entwickelt eine erstklassige Plattform für den Anbau, die Gewinnung, die Formulierung und den weltweiten Vertrieb im Vereinigten Königreich, Dänemark, Polen, der Schweiz, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Griechenland, Italien, Portugal, Malta, Kolumbien, Argentinien, Australien, Südafrika und Lesotho.

ICC International Cannabis Corp.
810 – 789 West Pender Street
Vancouver BC V6C 1H2
Tel: 604.687.2308

Weitere Informationen über ICC finden Sie auf unserer Webseite: intlcannabiscorp.com/

Stay up to date with everything happening at ICC by following or liking us on:
Facebook – www.facebook.com/ICCWRLD/
Twitter – twitter.com/ICC_WRLD
LinkedIn – www.linkedin.com/company/icc-wrld/

DIE BÖRSENAUFSICHT DER CSE HAT DIESE MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potenziell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Informationen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Informationen handelt es sich lediglich um Prognosen. Die Feststellungen und Prognosen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten sind, basieren auf verschiedenen Annahmen. Zukunftsgerichtete Informationen umfassen unter anderem: politische Veränderungen in Kanada und international, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen im Zusammenhang mit Cannabis in Kanada und international, die Fähigkeit des Unternehmens, Vertriebskanäle in internationalen Gerichtsbarkeiten zu sichern, Wettbewerb und andere Risiken, die das Unternehmen im Besonderen und die Cannabisindustrie im Allgemeinen betreffen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch die vorstehenden Warnhinweise ausdrücklich eingeschränkt und beziehen sich auf das Datum dieser Mitteilung. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Veröffentlichung oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse, sei es aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : lucasbirdsall@gmail.com

Pressekontakt:

ICC International Cannabis Corp
Lucas Birdsall
810 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : lucasbirdsall@gmail.com

Orsu Metals reicht ersten technischen Bericht über abgeleitete Mineralressourcen für sein Goldprojekt Sergeevskoe in Russland ein

Orsu Metals reicht ersten technischen Bericht über abgeleitete Mineralressourcen für sein Goldprojekt Sergeevskoe in Russland ein

23. Mai. 2019 – Orsu Metals Corporation (TSX-V: OSU) (Orsu oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298573) hat einen technischen Bericht (Technical Report) mit dem Titel NI43-101 Technical Report on the Initial Mineral Resource Estimate for the Sergeevskoe Property, Zabaikalskiy Krai, Russian Federation vom 15. April 2019 (der Sergeevskoe-Bericht) zur Unterstützung der am 17. April 2019 gemeldeten ersten Ressource eingereicht.

Wichtigste Fakten:

– 25,09 Millionen Tonnen abgeleitete Mineralressourcen mit einem Goldgehalt von 1,47 g/t (1,19 Mio. Unzen Gold bei einem Cutoff-Gehalt von 0,5 g/t) wurden in einem Tagebaumodell mit Begrenzung durch die Konzessionsgrenze des Projekts Sergeevskoe optimiert.

Der Sergeevskoe-Bericht wurde von Wardell Armstrong International Ltd. (WAI) gemäß den Richtlinien des JORC Code (2012) und der CIM Definitions Standards sowie gemäß den Anforderungen von National Instrument 43-101 auf unabhängige Weise erstellt und ist im Profil des Unternehmens unter www.sedar.com sowie auf der Website des Unternehmens verfügbar.

Anhand der Ergebnisse geht Orsu davon aus, dass der Mineralisierungsmantel im Goldprojekt Sergeevskoe mit hoher Wahrscheinlichkeit über den im Rahmen der ersten Mineralressourcenschätzung definierten Bereich hinaus erweitert werden kann. Die Mineralisierung ist sowohl in westlicher Richtung entlang des Streichens als auch im Fallwinkel offen. Insbesondere stehen die Chancen sehr gut, dass eine neue Mineralisierung im Bereich des westlichen Ausläufers der Domänen Klyuchi West und Intermediate bzw. eine weitere Mineralisierung in dem nur zum Teil durch Bohrungen erkundeten Erzbereich zwischen diesen Domänen und der Domäne Kozie entdeckt wird. Die westliche Erweiterung der Zone 23 ist nach wie vor offen; Vererzungen waren auch in den historischen Bohrlöchern zu finden bzw. wurden von Orsu während der Probenahmen im Prospektionsgebiet Sergeeva rund 500 m weiter westlich entdeckt. Peak Klyuchi verdient zusätzliches Augenmerk als direkte Erweiterung der Domäne Intermediate. Die Domäne Kozie ist in westlicher Richtung ebenfalls offen; hier ist Orsu in Graben SKZTR17-11 auf eine Goldmineralisierung gestoßen.

Darüber hinaus gibt es außerhalb des Bereichs der detaillierten Arbeiten im 7,6 Quadratkilometer großen unternehmenseigenen Konzessionsgebiet beim Projekt Sergeevskoe (siehe Pressemitteilung vom 21. September 2016) zahlreiche Vorkommen von Goldmineralisierungen und geochemischen/geophysikalischen Anomalien, die von Orsu noch nicht erprobt wurden.

Qualifizierter Sachverständiger

Alexander Yakubchuk, Ph.D., MIMMM, der Director of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger (in Vorschrift NI 43-101 als Qualified Person bezeichnet) hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Offenlegungen zu Explorationsinformationen geprüft und genehmigt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen zeichnen sich häufig durch Worte aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, annehmen, hinweisen und ähnliche Begriffe oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Auch andere Faktoren können dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse anders als erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie erstellt werden. Das Unternehmen hat daher nicht die Absicht oder Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und es ist daher zu empfehlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten.

ENDE
————————————————————————————————————
Weitere Informationen erhalten Sie über:
Alexander Yakubchuk, Director of Exploration, Orsu Metals Corporation
Doris Meyer, Corporate Secretary, Orsu Metals Corporation
Tel: +1-604-536-2711 DW 6

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Orsu Metals Corporation
Alexander Yakubchuk
15782 Marine Drive, Unit 1
V4A 1B6 White Rock, BC
Kanada

email : ir@orsumetals.com

Pressekontakt:

Orsu Metals Corporation
Alexander Yakubchuk
15782 Marine Drive, Unit 1
V4A 1B6 White Rock, BC

email : ir@orsumetals.com

Nerds on Site optimiert Onboarding von Franchisenehmern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden

Nerds on Site optimiert Onboarding von Franchisenehmern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden

Das Unternehmen reagiert auf das wachsende Interesse an NERD-Franchises in den USA und Kanada

Toronto, Ontario, Kanada, 24. Mai 2019 – Nerds On Site Inc. (NERDS oder das Unternehmen) (CSE: NERD) (FSE: 3NS.F) (QTCQB: NOSUF), ein Unternehmen für mobile IT-Lösungen für den mittelständischen Markt, gibt bekannt, dass es als Reaktion auf das beispiellose Interesse an NERD-Franchises in den USA und Kanada seinen Onboarding-Prozess modernisiert, um sein schnell wachsendes Team weiterzubilden und neue Mitarbeiter einzustellen.

Die Resonanz auf unsere Wachstumsinitiativen in den USA und Kanada ist zweifach: zum einen durch das Interesse der Kunden und zum anderen durch qualifizierte Technologieexperten, die sich unserem Team anschließen und NERDS werden wollen, sagte der Nerds On Site CEO, Charles Regan. Es ist erfreulich, die Resonanz an beiden Fronten zu sehen. Zu einem Zeitpunkt wie diesem, wo wir das Geschäft skalieren, ist es wichtig, dass wir ein möglichst umfassendes, ansprechendes Trainingsumfeld und -programm anbieten.

NERDS optimiert und verbessert seine neuen NERD Franchise-Anwendungs- und Einführungsverfahren, einschließlich:

– Aktualisierung des Website-Portals www.IwantToBeAnerd.com
– Umfangreiche Social Media-Werbekampagnen und Postings
– Erweiterter Einsatz von Teamleitern für Rekrutierung und Ausbildung
– Verbessertes BootUP-Event – neue NERD-Trainingswoche
– Programm-Marketingunterstützung, damit neue NERDS voll durchstarten können

Im Namen aller NERDS freuen wir uns auf unser bevorstehendes BootUP im Juni und heißen unsere größte Teilnehmergruppe von neuen NERDS im Team willkommen. Wir stecken unsere Ressourcen in den Ausbau dieses Unternehmens und unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit dem höchsten Standard und den benutzerfreundlichsten verfügbaren IT-Lösungen, fügte Mr Regan hinzu.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Herrn Charles Regan, CEO von Nerds on Site
Besuchen Sie uns auch im Web unter www.investors.nerdsonsite.com.
Tel: +1-877-778-2335, E-Mail: IR@nerdsonsite.com

Über Nerds On Site:
Das im Jahr 1995 gegründete Unternehmen Nerds on Site unterstützt Klein- und Mittelbetriebe mit seinem modernen und kostengünstigen Serviceangebot und versteht sich als Komplettanbieter von IT-Lösungen für klein- und mittelständische Unternehmen. Nerds on Site wurde in London (Ontario) gegründet und erzielt jährlich Umsätze in Höhe von rund 10.000.000 Dollar. Das normalisierte Nettoergebnis beträgt rund 100.000,00 Dollar. Das Unternehmen versorgt jährlich mehr als 12.000 Kunden mit seinen Leistungen und kann mit in puncto Kundenzufriedenheit mit einer Spitzenquote von 96,5 % aufwarten. Das NOS-Geschäftsmodell basiert auf einem Netz von Nerds-Vertragspartnern in Kanada sowie einem Franchise-Modell für die Expansion in den Vereinigten Staaten.

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen – Bestimmte Informationen in diesem Inhalt können zukunftsgerichtete Aussagen sein, die mit einer Reihe von bedeutenden bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung zurzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Nerds On Site Inc.
Charles Regan
131 Wharncliffe Road S.
N6J 2K5 London, ON
Kanada

email : charlie@nerdsonsite.com

Pressekontakt:

Nerds On Site Inc.
Charles Regan
131 Wharncliffe Road S.
N6J 2K5 London, ON

email : charlie@nerdsonsite.com