Cape Lambert erhält Term Sheet für 15 Mio. $-Finanzierung

Cape Lambert erhält Term Sheet für 15 Mio. $-Finanzierung

Das australische Rohstoff- und Investmentunternehmen Cape Lambert Resources Limited (ASX: CFE) (Cape Lambert oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen ein unverbindliches Term Sheet für eine Finanzierung in Höhe von 15 Millionen AUD unterzeichnet hat.

Das Darlehen in Höhe von 15 Millionen AUD bietet dem Unternehmen mehr Flexibilität bei den Verhandlungen im Hinblick auf eine Abnahmevereinbarung oder eine strategische Partnerschaft. Es könnte hier auch zu einer Alternativfinanzierung, wie z. B. der Bereitstellung von frischem Kapital für das Unternehmen (Finanzspritze), kommen.

Das Term Sheet wird von Winance Investment LLC (Winance oder Investor) bereitgestellt und gewährt dem Unternehmen über die Emission von wandelbaren Wertpapieren ein Darlehen in Höhe von 15 Millionen AUD. Ein Anfangsbetrag in Höhe von 1 Million AUD kann nach Unterzeichnung der finalen Dokumente sofort abgerufen werden. Die Inanspruchnahme weiterer Teilbeträge zu je 500.000 $ ist nach vollständiger Umwandlung der Schuldscheine aus der vorhergehenden Inanspruchnahme, vorbehaltlich einer entsprechenden Wartezeit, möglich.

Die wesentlichen Bedingungen und Konditionen sind in Anhang A dargelegt.

Cristina Nine, CEO von Winance, erklärt: Winance ist eine private Investmentfirma, die den Unternehmen, in die es investiert, positive wirtschaftliche Impulse und eine langfristige Wertschöpfung ermöglichen möchte. Wir wollen den Unternehmen nicht nur finanzielle Unterstützung gewähren, sondern ihnen auch Lösungen sowie den Zugang zu einem konkurrenzlosen Netzwerk aus Beratern, strategischen Partnern und Kunden über die gesamte Vertragsdauer anbieten. Unsere Auffassung und unser Bewusstsein, im selben Boot zu sitzen und dieselbe Vision zu haben, die Abstimmung mit den Führungsteams sowie effiziente Entscheidungsfindungsprozesse bilden den Kern unseres Geschäftserfolgs. Wir verfügen über beträchtliche Ressourcen, ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und setzen langfristig auf Kernwerte wie Ehrlichkeit, Integrität und Loyalität.

Chairman Tony Sage erklärt: Die Sicherstellung dieser zusätzlichen Mittel bietet uns die Möglichkeit, flexibel zu agieren und unsere Gespräche mit potenziellen strategischen Partnern fortzusetzen.

Das Unternehmen beabsichtigt, einen Teil der aus dem Darlehen von Winance abgerufenen Mittel dahingehend zu verwenden, Paragon Mining SARL (Paragon) die Zahlung in Höhe von 500.000 USD an La Patience SPRL im Zusammenhang mit dem unternehmenseigenen Kobalt-Kupfer-Abraumprojekt Kipushi (siehe ASX-Mitteilung vom 2. Mai 2019) rückzuerstatten (dies wurde vom Unternehmen im Vorfeld zugesichert). Ein weiterer Teilbetrag soll für allgemeine betriebliche Zwecke verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Cape Lambert Resources Limited

Tony Sage
Executive Chairman

Über Cape Lambert:
Cape Lambert Resources Limited ist ein börsennotiertes (ASX: CFE), diversifiziertes Rohstofferschließungs- und Investmentunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, den globalen Markt mit Rohstoffen zu beliefern, die den Fortschritt unterstützen und unsere Zukunft mit Energie versorgen.

Anhang A

– CFE erhält nach Unterzeichnung der finalen Dokumente 1,0 Millionen ASD. Die Inanspruchnahme des verbleibenden Betrags in Höhe von 14,0 Millionen ASD ist in Tranchen zu je 500.000 ASD nach vollständiger Umwandlung der Schuldscheine aus der vorhergehenden Inanspruchnahme, vorbehaltlich einer entsprechenden Wartezeit, möglich. Die Berechnung erfolgt diesbezüglich auf Basis des Volumens der jeweiligen Tranche und der durchschnittlichen Handelsvolumina während eines vorangegangenen Zeitraums von 60 Tagen.
– Weitere Mittelabrufungen liegen im Ermessen des Unternehmens und sind lediglich an die Umwandlung der ausgegebenen Scheine durch den Inhaber gebunden. Es besteht keinerlei Verpflichtung zur Inanspruchnahme weiterer Tranchen.
– Die Wandelschuldscheine haben einen Wert von 98 % des Nominalwerts von je 1,00 ASD (Nominalwert).
– Die Wandelschuldscheine können, vorbehaltlich der vorherigen Zustimmung der Aktionäre soweit erforderlich, jederzeit vom Investor zu 90 % des niedrigsten VWAP an zwölf (12) aufeinanderfolgenden Tagen vor dem Umwandlungsdatum umgewandelt werden.
– Die Wandelschuldscheine sind nicht verzinst.
– Die Wandelschuldscheine werden 36 Monate nach dem Datum der Unterzeichnung der finalen Vertragsdokumente fällig gestellt.
– Die Wandelschuldscheine sind nicht besichert.
– Der Investor erhält bei Finanzierung jeder Tranche eine Bereitstellungsprovision von 5 % des investierten Betrags, welche in bar zu begleichen ist.
– Das Unternehmen wird die Aktionäre um ihre Zustimmung zur Ausgabe von Aktien im Einklang mit der Wandelschuldverschreibung ersuchen. Die Anzahl der Aktien, die nach Umwandlung vor der Zustimmung durch die Aktionäre begeben werden dürfen, ist auf 98.817.595 voll ausbezahlte Stammaktien beschränkt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cape Lambert Resources Limited
Melissa Kate Chapman
32 Harrogate Street
WA 6007 West Leederville
Australien

email : melissac@capelam.com.au

Pressekontakt:

Cape Lambert Resources Limited
Melissa Kate Chapman
32 Harrogate Street
WA 6007 West Leederville

email : melissac@capelam.com.au

MGX Minerals meldet Erhalt der CSA-Prüfbescheinigung zu den Komponenten für die Massenspeicherung von erneuerbaren Energien

MGX Minerals meldet Erhalt der CSA-Prüfbescheinigung zu den Komponenten für die Massenspeicherung von erneuerbaren Energien

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA 29. Mai 2019 / MGX Minerals Inc. (MGX oder das Unternehmen) (CSE: XMG / OTCQB: MGXMF / FSE: 1MG) gibt bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft MGX Renewables Inc. (MGXR) von der kanadischen Normungsorganisation Canadian Standards Association (CSA) die Materialprüfbescheinigung für den Einsatz von Systemkomponenten in den Massenspeichersystemen von MGXR erhalten hat.

Die Genehmigung wurde nach einer umfassenden Evaluierung durch die CSA erteilt, welche die Verarbeitung im Ofen bei 136° C, die Beständigkeit gegen Beschädigungen durch Flüssigkeiten und die Niedrigtemperaturprüfung bei -40°C umfasste. Darüber hinaus wurde das für die Stapel und Behälter von MGXR eingesetzte Material erfolgreich einer 60-tägigen Immersionsprüfung, einer 90-tägigen Temperaturprüfung und Entflammungsprüfungen unterzogen. Die Prüfungen der CSA im Hinblick auf die Pumpengehäuse stehen ebenfalls kurz vor dem Abschluss.

MGXR hat außerdem ein Mitglied des technischen Normausschusses Standards Technical Panel für UL 9540 und UL 9540A eingestellt, das zur Entwicklung der Sicherheitsstandards für die Energiespeicher beitragen wird. MGXR leistet ferner einen Beitrag zur Entwicklung von NFPA 855, dem Standard für die Installation von Energiespeichersystemen, und der IEC-Energiespeicherstandards. Die meisten Konkurrenztechnologien für Batterien gehen mit der Gefahr einer thermischen Instabilität einher. Die neuen Sicherheitsstandards tragen diesem Risiko durch Installationseinschränkungen Rechnung. Die Technologie von MGXR wurde ohne das Risiko der thermischen Instabilität ausgelegt und kann daher auf all diese Einschränkungen verzichten.

MGXR-Energiespeichersystem

Das MGXR-Energiespeichersystem (MGXR ESS) ist ein modulares Energiespeichersystem, das entwickelt wurde, um über einen längeren Zeitraum eine Energie zwischen 20 kW und 50 MW sowie eine Speicherkapazität zwischen 120 Kwh und 1 GWh bereitzustellen. Dank seiner wiederaufladbaren Zink-Luftstrom-Batterie-Technologie kann das System entsprechend konfiguriert werden, um einer breiten Palette von Anforderungen in Bezug auf Entladeleistung, Aufladeleistung und Arbeitszyklus zu genügen. Nachdem die Energiespeicherkapazität des Systems lediglich von der Größe des Zinkspeichers bestimmt wird, ist hier – alternativ zum fixen Leistungs-Speicherverhältnis bei einer Lithiumionenbatterie – eine äußerst kostengünstige und skalierbare Lösung gegeben.

Lithiumionen- vs. Zink-Luft-Batterien

Die wichtigste Einschränkung der Lithium-Ionen ist das feste Verhältnis von Leistung und Energie, das die Flexibilität stark einschränkt und die Kosten der Energiespeicherung deutlich erhöht, selbst wenn nur eine begrenzte Ausgangsleistung erforderlich ist. Somit bietet die von MGXR entwickelte Zink-Luftstrom-Batterie-Technologie enorme Vorteile bei kommerziellen und industriellen Anwendungen sowie Anwendungen im Netzbetrieb mit hoher Kapazität im Langzeitbetrieb. Einerseits enthalten Zink-Luftstrom-Batterien keine teuren Rohstoffe wie Lithium oder Kobalt, andererseits sind die Speicherkosten deutlich geringer. Daraus ergibt sich ein Paradigmenwandel, der das herkömmliche feste Verhältnis von Leistung und Energie im Wesentlichen eliminiert und eine skalierbare Leistung mit hochflexibler Energiespeicherkapazität in praktisch jedem Verhältnis ermöglicht. Die einzige Begrenzung besteht in den physikalischen Parametern der Speicherbehälter für fluidisiertes Zink.

Bei der Zink-Luftstrom-Batterie sind die Subsysteme für Leistung und Energie vollständig voneinander entkoppelt (im Verhältnis 1:5 bis zu 1:20 und aus konzeptioneller Sicht sogar 1:100), was in jedem beliebigen Szenario, wo Speicherkapazitäten von mehr als nur ein paar Stunden erforderlich sind, enorme Vorteile bringt. Neben den inhärenten Vorteilen einer sauberen und stabilen Energieversorgung wird damit auch der Bedarf sowohl bei der Speicherung erneuerbarer Energien als auch bei den Möglichkeiten der Energieeinspeisung und -verteilung auf Industrie- und Netzebene gedeckt. Es besteht damit die Möglichkeit, Energie nicht nur während der Nacht zu erzeugen und bei Bedarf tagsüber abzugeben, sondern weitaus größere Schwankungen in puncto Energiebedarf und -angebot, wie zum Beispiel wöchentliche, monatliche und möglicherweise saisonale Fluktuationen, zu nutzen.

Auch Ladevorgänge sind flexibel gestaltet und können entsprechend an die Versorgungsmärkte und an den zeitlichen Rahmen der Stromverfügbarkeit – bzw. lange oder kurze Zeitfenster der Energieeinspeisung – angepasst werden. Dadurch eröffnen sich Arbitrage- und Kosteneinsparungspotenziale im großen Maßstab sowie Chancen auf politischer Ebene, die örtliche Stromversorgungs-Infrastruktur zu optimieren, ohne neue Kraftwerke oder Stromversorgungsleitungen errichten zu müssen.

Abbildung 1. Modulares Energiespeichersystem (ESS) von MGXR
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46910/1559104699566_PR-5-29-2019_DEPRcom.001.jpeg

Technologie

Das MGXR ESS basiert auf einer einzigartigen, patentierten Zink-Luftstrom-Batterie-Technologie. Die Energie wird in Form von Zinkpartikeln, in der Größe einem Sandkorn ähnlich, gespeichert. Stellt das System Energie bereit, werden die Zinkpartikel mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft zusammengeführt. Befindet sich das System im Auflademodus, werden die Zinkpartikel regeneriert und der Sauerstoff wird wieder an die Umgebungsluft abgegeben.

Anwendungsbereiche

Dank seiner Flexibilität eignet sich das MGXR ESS für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen. Hier einige typische Beispiele:

– Speicherung und Glättung des Stroms aus erneuerbaren Energieträgern wie Wind- und Sonnenenergie
– Kommerzielles und industrielles Backup als Ersatz für Dieselaggregate
– Bedarfsgerechte Energie im industriellen Maßstab für die Abdeckung von Spitzenlasten oder für den Standby-Betrieb
– Energiespeicherung im Netzbetrieb für Energiehandel und Arbitrage

Architektur

Das MGXR ESS verfügt über einen modularen Aufbau, der ausgehend von einer kleinen Anzahl gängiger Subsysteme eine Vielzahl von Systemkonfigurationen erlaubt. Jedes Subsystem implementiert ein einzelnes Element der Technologie:

– Das Subsystem der Zinkregeneration (ZRS) übernimmt die Aufladefunktion
– Das Subsystem der Brennstoffspeicherung (FSS) übernimmt die Energiespeicherfunktion
– Das Subsystem der Energieerzeugung (PGS) übernimmt die Entladefunktion

Über MGX Renewables

MGX Renewables hat eine patentierte Zink-Luftstrom-Batterie entwickelt, die Energie effizient in Form von Zinkpartikeln speichert und keine der herkömmlichen hochpreisigen Batterierohstoffe wie Lithium, Vanadium oder Kobalt enthält. Die Technologie ermöglicht eine kostengünstige Massenspeicherung von Energie und eignet sich für eine Vielzahl von skalierbaren Energiespeicheranwendungen. Die Zink-Luft-Batterie unterscheidet sich von anderen Batterietechnologien durch ihre Fähigkeit, die Beziehung zwischen Energie (kWh) und Leistung (kW) voneinander zu entkoppeln, durch die äußerst geringen Kosten des Zink-Energiespeichermediums und durch die Sicherheit, die sich aus der chemischen Zusammensetzung ergibt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien, wie z.B. Lithiumionenbatterien, die ein fixiertes Energie/Leistungs-Verhältnis aufweisen, verwendet diese Technologie einen Brennstoffbehälter, der ein flexibles Energiespeicher/Leistungs-Verhältnis und eine entsprechende Skalierbarkeit ermöglicht. Die Speicherkapazität korreliert direkt mit der Größe des Brennstoffbehälters und der Menge an aufgeladenem Zink-Brennstoff; die kostengünstige Skalierbarkeit wird so zu einem entscheidenden Vorteil des Flussbatteriesystems. Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Zink-Luftstrom-Batterie ist, dass sie in der Lage ist, den Auflade- und Entladevorgang gleichzeitig durchzuführen, und das bei unterschiedlichen maximalen Aufladungs- oder Entladungsleistungen, da der Auflade- und Entladekreislauf voneinander getrennt und unabhängig sind. Andere Arten von Standard- und Flussbatterien sind auf eine maximale Aufladung und Entladung begrenzt, die von der Gesamtzahl der Zellen bestimmt wird. Es gibt hier keine Trennung zwischen Aufladungs-, Entladungs- und Speicherkomponenten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mgxrenewables.com.

Über MGX Minerals

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcen- und Technologieunternehmen mit Beteiligungen an internationalen Rohstoff-, Energie- und Wasserprojekten im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.mgxminerals.com.

Kontaktdaten

Jared Lazerson
President & CEO
Telefon: 1.604.681.7735
Web: www.mgxminerals.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, potenziell und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1
Kanada

email : jared@mgxminerals.com

MGX is involved in the acquisition and exploration of industrial mineral properties in Western Canada. MGX has the right to acquire a 100% interest in the Driftwood Creek Magnesite Property located in the Golden mining district in southeast British Columbia. In addition to Driftwood Creek, MGX holds a portfolio of magnesite exploration properties in British Columbia. MGX’s wholly owned subsidiary, Manto Gold Corp., is engaged in gold exploration and holds a right to acquire a 100% interest in the 10,000 ha. Fran Gold Property, located 20km southwest of Mount Milligan in central British Columbia.

Pressekontakt:

MGX Minerals Inc.
Jared Lazerson
303 – 1080 Howe Street
Vancouver V6Z 2T1

email : jared@mgxminerals.com

EXMceuticals aktualisiert sein Performance-Aktien-Programm

EXMceuticals aktualisiert sein Performance-Aktien-Programm

28. Mai 2019, Vancouver, British Columbia – EXMceuticals Inc. (CSE: EXM) (FWB: EXM) (das Unternehmen oder EXM) gibt bekannt, dass das Unternehmen sein Performance-Aktien-Programm, das ursprünglich im Listing Statement des Unternehmens vom 28. Januar 2019 beschrieben wurde, aktualisiert hat. Das Performance-Aktien-Programm bietet der Unternehmensführung von EXM die Möglichkeit, sicherzustellen, dass Schlüsselpersonen, die zum Wachstum und der Weiterentwicklung des Geschäfts von EXM beitragen, ihre Interessen mit denen der Aktionäre in Einklang bringen, indem sie bei Erreichen bestimmter wichtiger geschäftlicher Meilensteine durch das Unternehmen Aktien erwerben können.

Im Rahmen des Performance-Aktien-Programms sind insgesamt 12.216.600 Stammaktien für die Ausgabe im Laufe der Zeit vorbehalten, sofern bestimmte geschäftliche Meilensteine erreicht werden. Gemäß der Aktualisierung des Programms ist die Anzahl der Aktien, die im Rahmen des Programms jederzeit zur Ausgabe verfügbar sind, auf nicht mehr als 10 % der Gesamtzahl der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien begrenzt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON EXMCEUTICALS INC.
Michel Passebon, Chief Executive Officer & Director

Nähere Informationen erhalten Sie über:
EXM Investors Relations
Tel: +1 604-897-0132
E-Mail: investors@exmceuticals.com

Weder die CSE noch die FWB haben den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder abgelehnt. Weder die CSE noch die FWB übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Exmceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

Exmceuticals Inc.
24 West 4th Avenue
V5Y 1G3 Vancouver, BC

Unity leitet Phase-II-Programm bei Hewitt Point ein

Unity leitet Phase-II-Programm bei Hewitt Point ein

Vancouver, Kanada – 28. Mai 2019 – Unity Metals Corp. (Unity oder das Unternehmen) (TSXV: UTY) freut sich, die Aufnahme eines Phase-II-Erkundungsprogramms im Konzessionsgebiet Hewitt Point, Teil des unternehmenseigenen Goldprojekts Phillips Arm, bekannt zu geben. Ziel des Programms ist es, den positiven Ergebnissen aus dem Phase-I-Programm, das im ersten Quartal dieses Jahres absolviert wurde, nachzugehen. Die wichtigsten Ergebnisse aus dem Programm im ersten Quartal stammten aus drei Splitterproben, die aus dem Stollen Hewitt Point entnommen wurden und mehr als 10 Gramm Gold pro Tonne (g/t) lieferten. Am bedeutendsten war Bohrloch HW19-04, das mit einem tragbaren Shaw-Bohrgerät niedergebracht wurde und bei der Analyse 6,18 g/t Gold und 8,1 g/t Silber ergab (weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemeldung des Unternehmens vom 20. Mai 2019).

Das vierköpfige Erkundungsteam wird die Scherzone Hewitt Point sieben Tage lang kartieren und erproben. Das Unternehmen plant, das Bohrloch HW19-04 zu erweitern und zusätzliche Löcher im Stollen niederzubringen, um die Ausmaße einer etwaigen Mineralisierung unterhalb der Oberfläche zu ermitteln. In festem Gestein können Shaw-Bohrgeräte Tiefen von bis zu 11 Metern erreichen. Darüber hinaus wird das Team vor Ort die Ausdehnung des Erzgangs nach Nordwesten durch die Bohrung weiterer Kurzlöcher untersuchen. Der Schwerpunkt bei Phillips Arm liegt zwar weiterhin auf der FB Zone, die starken Ergebnisse aus dem ersten Programm haben jedoch eine genauere Untersuchung des Stollens und der Scherzone Hewitt Point erforderlich gemacht.

Über das Unternehmen

Unity Metals Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver. Das Unternehmen verfügt über alle Besitzanteile (100 %) am Goldprojekt Margurete, das aus Mineralclaims mit 678 Hektar Grundfläche im Phillips Arm Gold Camp, rund 200 Kilometer nordwestlich von Vancouver in Südwest-British Columbia besteht. Das Projekt befindet sich entlang des Trends der historischen Goldminen Doratha Morton und Alexandria, die Ende des 19. Jahrhunderts in Betrieb waren. Das Projekt Margurete wurde zuletzt im Jahr 2015 erkundet, wobei neben einem gezielten Diamantbohrprogramm konzessionsweite Prospektionen, Kartierungen und Gesteinssplitterprobenahmen durchgeführt wurden. Das primäre Zielgebiet im Goldprojekt Margurete ist die Zone FB, wo Falconbridge bei Bohrungen mehrere goldhaltige Abschnitte in geringen Tiefen durchteufte. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.unitymetalscorp.com.

Peter Born, P.Geo., hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) geprüft und genehmigt.

Für das Unternehmen,
Peter Born
Peter Born, President

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Solche Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der Faktoren, die in der Management Discussion und Analysis unseres Zwischenabschlusses und unseres aktuellen Jahresabschlusses bzw. in anderen Berichten und bei der TSX Venture Exchange und der entsprechenden kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen beschrieben sind, deutlich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Unity Metals Corp.
Anita Algie
313 -515 West Pender Street
V6B 6H5 Vancouver
Kanada

email : anita.venturecapital@gmail.com

Pressekontakt:

Unity Metals Corp.
Anita Algie
313 -515 West Pender Street
V6B 6H5 Vancouver

email : anita.venturecapital@gmail.com

Sibanye-Stillwater: Akquisition von Lonmin erhält notwendige Genehmigungen der Aktionäre

Sibanye-Stillwater: Akquisition von Lonmin erhält notwendige Genehmigungen der Aktionäre

Johannesburg, 28. Mai 2019: Sibanye-Stillwater (Ticker JSE: SGL und NYSE: SBGL – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299128) erwähnt die Bekanntgabe der Lonmin Plc (Lonmin), dass sie auf der heute abgehaltenen Aktionärsversammlung die notwendigen Genehmigungen der Lonmin-Aktionäre in Verbindung mit dem ausschließlich Aktien umfassenden Angebot der Sibanye-Stillwater zum Erwerb des gesamten ausgegebenen Aktienkapitals von Lonmin erhalten hat, der durch einen Vergleichsvorschlag gemäß Teil 26 des UK Companies Act 2006 (Lonmin-Transaktion) durchgeführt wird. Dies folgt der heutigen Bekanntgabe der Sibanye-Stillwater, dass die Aktionäre der Sibanye-Stillwater den ordentlichen Beschluss hinsichtlich der Lonmin-Transaktion auf der heute abgehaltenen Hauptversammlung der Sibanye-Stillwater verabschiedet haben.

Neal Froneman, CEO von Sibanye-Stillwater, äußerte sich dazu: Wir freuen uns, dass wir für die Lonmin-Transaktion von den Aktionären beider Unternehmen die überwältigende Unterstützung erhalten haben. Die Gründe für diese Transaktion sind weiterhin überzeugend und wir sind überzeugt, dass die Integration von Lonmins PGM-Assets in Sibanye-Stillwaters benachbarte PGM-Betriebe eine nachhaltigere und positivere Zukunft für alle diese Assets gewährleisten wird. Die Transaktion wird nach erfolgreicher Durchführung den Sibanye-Stillwater-Konzern als den größten Primärproduzenten von Platin und den zweitgrößten primären Paladiumproduzenten mit einem einzigartigen geografischen Mix und Palette von Metallen aus der Platingruppe etablieren. Ich möchte ebenfalls die ausgeglichene und wohlüberlegte Art die Aufsichtsbehörden im Vereinigten Königreich und in Südafrika anerkennen und ihnen dafür danken, wie sie an diese Transaktion und ihre langfristige Bedeutung für alle Stakeholder herangegangen sind, was wir ebenfalls sehr ernst nehmen.

Der Abschluss der Lonmin-Transaktion unterliegt weiterhin der Erfüllung oder (falls zutreffend) dem Verzicht auf die ausstehenden Bedingungen, die im Dokument zum Lonmin-Plan dargelegt sind. Zu diesen Bedingungen gehört unter anderem die Genehmigung des Plans durch das Gericht. Vorbehaltlich der Erfüllung oder des Verzichts (falls zutreffend) auf diese Bedingungen wird erwartet, dass das Programm am 7. Juni 2019 nach 18.00 Uhr (Londoner Zeit) in Kraft tritt und die neuen Sibanye-Stillwater-Aktien an die Lonmin-Aktionäre als Gegenleistung für die Lonmin-Transaktion ausgegeben werden. Laut Erwartungen werden diese Aktien zum Handel am Main Board der Johannesburg Stock Exchange am 10. Juni 2019 um 9 Uhr (südafrikanische Normalzeit) zugelassen. Weitere Informationen hinsichtlich des Zeitplans für die Lonmin-Transaktion sind im Angebotsprospekt (Scheme Document) angegeben, der von Lommin am 25. April 2019 veröffentlicht wurde.

Alle in dieser Mitteilung enthaltenen großgeschriebenen Begriffe haben die gleiche Bedeutung wie im am 25. April 2019 an die Aktionäre der Sibanye-Stillwater verschickten Rundschreiben, sofern nicht anders definiert.

Für weitere Informationen über die geplante Akquisition der Lonmin durch Sibanye-Stillwater siehe www.sibanyestillwater.com/investors/transactions/lonmin.

Investor Relations-Kontakt:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com
James Wellsted
Leiter Investor Relations
Tel.: +27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die in dieser Mitteilung enthalten sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch die Verwendung von Wörtern wie „wird“, „würde“, „erwarten“, „kann“, „könnte“, „glauben“, „antizipieren“, „Ziel“, „schätzen“ und ähnlichen Wörtern identifiziert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich unter anderem in Bezug auf unsere zukünftigen Geschäftsaussichten, unsere Finanzpositionen, unsere Fähigkeit, den Verschuldungsgrad zu reduzieren, unsere Geschäftsstrategien, Pläne und Ziele des Managements für zukünftige Operationen und den erwarteten Nutzen und die Synergien von Transaktionen, sind notwendigerweise Schätzungen, die das beste Urteilsvermögen unseres oberen Managements widerspiegeln. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf solche Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorherzusagen sind und die sich im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle von Sibanye-Stillwater befinden, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ergebnisse von Sibanye-Stillwater wesentlich von den historischen Ergebnissen oder von allen zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Daher sollten diese zukunftsgerichteten Aussagen vor dem Hintergrund verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden, einschließlich derjenigen, die im am 30. März 2018 veröffentlichten integrierten Jahresbericht und Jahresfinanzbericht der Gruppe sowie im Jahresbericht der Gruppe auf Formular 20-F, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 eingereicht wurde (SEC File No. 001-35785). Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Mitteilung. Sibanye-Stillwater lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon
Südafrika

email : info@resource-capital.ch

Sibanye ist der größte eigenständige Goldproduzent Südafrikas und einer der 10 größten Goldproduzenten weltweit.

Pressekontakt:

Sibanye Gold Limited
Jochen Staiger
1 Hospital Street
1780 Westonaria, Libanon

email : info@resource-capital.ch