Sassy Resources nimmt den Handel am OTCQB® auf und erhält die Full-Service-Berechtigung als DTC

VANCOUVER, British Columbia, 26. Februar 2021 – Sassy Resources Corporation (Sassy oder das Unternehmen) (CSE: SASY) (FWB: 4E7) (OTCQB: SSYRF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen den Handel am OTCQB®-Markt unter dem Symbol SSYRF aufgenommen hat und dass es mit Wirkung ab dem 25. Februar 2021 im Full-Service-Spektrum als Depository Trust Company (DTC, Depotstelle/Clearing-Einrichtung) tätig sein darf. Investoren, die derzeit oder zukünftig in den Vereinigten Staaten ansässig sind, haben von nun an besseren Zugang und einfachere Handelsmöglichkeiten und erhalten die im Heimatland veröffentlichten Informationen (Home Country Disclosure) und aktuellen Finanzmitteilungen sowie die Level-2-Kurse über www.otcmarkets.com in Echtzeit.

Neben unseren jüngsten Notierungen an der Frankfurter und der Stuttgarter Börse ist die Notierung am OTCQB Venture Stage Marketplace und der Erhalt der Full-Service-Berechtigung als DTC ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen, erklärte Mark Scott, der CEO von Sassy. Dieser Schritt trägt unseren Bemühungen Rechnung, unseren Investorenstamm auszuweiten und gleichzeitig unseren derzeitigen und zukünftigen US-amerikanischen Anlegern einen komfortablen Zugang zu denselben einfachen Handelsmöglichkeiten und aktuellen Nachrichten und Informationen zu verschaffen, von dem die kanadischen Investoren profitieren. Dies gibt uns die Möglichkeit, mehr Investoren außerhalb von Kanada zu erreichen und diese an all den hochinteressanten, wertschöpfenden Entwicklungen teilhaben zu lassen, die unser Gold-Silberprojekt Foremore in dem ergiebigen Revier Eskay im Herzen des Goldenen Dreiecks von British Columbia, unser Projekt Nicobat in Ontario sowie unsere bedeutenden laufenden Akquisitionen im Gander-Goldgürtel und anderen Regionen in Neufundland bieten.

Das Unternehmen hat Burns, Figa and Will, Attorneys, beauftragt, Sassy im Hinblick auf seine Voraussetzungen zur Erfüllung der Anforderungen des OTCQB zu betreuen und das Unternehmen hinsichtlich seiner Verantwortlichkeiten in Bezug auf die Einhaltung seiner Offenlegungspflichten in den USA gemäß dem Securities Act (Wertpapiergesetz) von 1934 und der darin enthaltenen Vorschrift 12g3-2 im Zusammenhang mit der OTCQB-Notierung und den OTCQB-Standards für international agierende Unternehmen zu beraten.

Gewährung von Restricted Share Units (RSU)
In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Restricted Share Units Plan (der Plan) des Unternehmens, der auf der ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens vom 25. November 2020 von den Aktionären beschlossen wurde, hat das Board of Directors des Unternehmens die Gewährung von insgesamt 2.600.000 RSU an bestimmte leitende Angestellte und Directors des Unternehmens genehmigt. Die Units unterliegen den Bestimmungen des Plans und werden über eine 18-monatige Zuteilungsperiode in sechsmonatigen Abständen ausgegeben.

Über Sassy Resources Corporation
Sassy Resources ist ein Ressourcenunternehmen im Explorationsstadium, das sich zurzeit mit der Identifizierung, dem Erwerb und der Exploration von hochgradigen Edelmetall- und Basismetallprojekten in Nordamerika beschäftigt. Sein Hauptaugenmerk ist zurzeit auf das Gold-Silber-Projekt Foremore gerichtet, das sich im Bergbaugebiet Eskay (Liard Mining Division) im Herzen der ertragreichen Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia befindet.

Vorsorgliche Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen:
Die Investoren werden darauf hingewiesen, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen, abgesehen von Aussagen über historische Fakten, zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf die erwartete Leistung von Sassy Resources Corporation darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen, die unter Verwendung von Annahmen formuliert wurden, die als vernünftig erachtet werden und eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Schwankungen auf den Devisenmärkten, der Preis von Rohstoffen sowohl auf dem Kassamarkt als auch auf dem Terminmarkt, Änderungen in der Gesetzgebung, Besteuerung, Kontrolle und Regulierung durch nationale und lokale Regierungen sowie politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und anderen Ländern, in denen Sassy tätig ist oder in Zukunft tätig sein könnte, die Verfügbarkeit zukünftiger Geschäftsmöglichkeiten und die Fähigkeit, Akquisitionen erfolgreich zu integrieren, oder betriebliche Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den technischen Aktivitäten des Abbaus und der Rekultivierung, die spekulative Natur der Exploration und Erschließung von Mineralvorkommen, einschließlich der Risiken, die notwendigen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten, die Verringerung der Menge oder des Gehalts der Reserven, nachteilige Veränderungen der Kreditwürdigkeit und die Anfechtung von Eigentumsrechten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Einige der berichteten Ergebnisse sind historisch und wurden vom Unternehmen möglicherweise nicht verifiziert.

Kontaktdaten:
Mark Scott
Chief Executive Officer & Director
info@sassyresources.ca

Terry Bramhall
Sassy Resources Corporate Communications/IR
1.604.833.6999 (mobil)
1.604.675.9985 (Büro)
terry.bramhall@sassyresources.ca

In Europa:
Michael Adams
Geschäftsführer – Star Finance GmbH
info@star-finance.eu

Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt. Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch). in der der Originaltext veröffentlicht wird. ist die offizielle. autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt. die Richtigkeit. die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com. www.sec.gov. www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sassy Resources Corporation
Mark Scott
804-750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC
Kanada

email : mark.scott@sassyresources.ca

Pressekontakt:

Sassy Resources Corporation
Mark Scott
804-750 West Pender Street
V6C 2T7 Vancouver, BC

email : mark.scott@sassyresources.ca

Fortune Bay beginnt mit Mobilisierung für Phase-I-Bohrungen im Projekt Goldfields

HALIFAX, NOVA SCOTIA, 26. Februar 2021 – Fortune Bay Corp. (TSXV:FOR, Frankfurt: 5QN) (Fortune Bay oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Bohrgenehmigung für sein Projekt Goldfields (Goldfields oder das Projekt) im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan (siehe Abbildung 1) erhalten hat. Das Unternehmen hat mit der Mobilisierung für ein Phase-I-Bohrprogramm begonnen.

Eckpunkte des geplanten Phase-1-Bohrprogramms:

– Es sind rund 5.000 Meter Kernbohrungen in 15 Löchern geplant.
– Die Bohrungen werden sich auf die Erweiterung der Mineralressourcen in den Lagerstätten Box und Athona konzentrieren. Geplant sind Ergänzungsbohrungen (Stepout-Bohrungen) abseits der bereits bekannten hochgradig mineralisierten Bereiche, die nach wie vor offen sind.

Dale Verran, CEO von Fortune Bay, erklärt: Wir sind zufrieden, dass wir unmittelbar nach dem Erhalt der Bohrgenehmigung mit der Mobilisierung für unser Phase-I-Bohrprogramm bei Goldfields begonnen haben. Unser technisches Team hat eine umfassende Sondierung der historischen Daten vorgenommen und einen Bohrplan mit Zielzonen erstellt, mit dem die historischen Mineralressourcen in den Lagerstätten Box und Athona nach Möglichkeit erweitert werden sollen. Die letzte Bohrkampagne im Projekt Goldfields wurde 2011 abgeschlossen. Wir freuen uns darauf, die Exploration auf dem Projektgelände mit den nun besseren Einblicken in die Geologie der Lagerstätten wiederaufzunehmen.”

Geplantes Phase-I-Bohrprogramm
Wie am 13. Oktober 2020 angekündigt, hat das Unternehmen sowohl in der Lagerstätte Box als auch in der Lagerstätte Athona entsprechende Bohrziele definiert (siehe Abbildungen 2 und 3). Es wurde ein Phase-I-Bohrprogramm entwickelt, um mit der Erkundung dieser Bohrziele anhand von Ergänzungsbohrungen abseits der bereits bekannten hochgradig mineralisierten Bereiche, die nach wie vor offen sind, zu beginnen. Hauptziel des Bohrprogramms ist es, die historischen Mineralressourcen über die Abgrenzungen der historischen Mineralressourcenschätzungen und der bisher durch Bohrungen erfassten Bereiche hinaus zu erweitern. Die vor kurzem erfolgte Fertigstellung von Mineralisierungsmodellen für die Lagerstätten auf Basis struktureller Studien hat die Planung der Standorte und Ausrichtung der ersten Bohrlöcher erleichtert.

Lagerstätte Box
In der Lagerstätte Box sind Stepout-Bohrungen entlang des Streichens und im Fallwinkel abwärts der höhergradigen Bohrabschnitte in den Zonen A und B geplant. Ziel ist hier, die Kontinuität der hohen Erzgehalte nachzuweisen. Mit der Ausrichtung der Bohrlöcher, die nach Osten hin in einem flachen Bohrwinkel verlaufen, sollen die Bohrungen effizienter gestaltet werden. Man will damit das Innere des Granitgesteins in der Lagerstätte Box großräumig erfassen und die vermuteten Erzgangansammlungen in einem steilen Winkel durchteufen.

Lagerstätte Athona
In der Lagerstätte Athona South setzt sich das geplante Bohrprogramm aus Bestätigungsbohrungen zur Verifizierung der historischen Ergebnisse aus den 1930er Jahren, Infill-Bohrungen zur Herstellung einer Verbindung mit der Mineralisierung im Norden sowie Stepout-Bohrungen im Süden zusammen.

Zusammenfassung der Bohrziele (bekannt gegeben am 13. Oktober 2020)

Lagerstätte Box
– Die Lagerstätte ist weiterhin offen, insbesondere in der Tiefe, wo außerhalb der Grenzen der historischen Mineralressourcenschätzung und unterhalb der Tiefe der zuvor im Rahmen der historischen Vormachbarkeitsstudie (PFS) aus dem Jahr 2011 für Box definierten Tagebaugrube bedeutende Gehalte und Mächtigkeiten durchteuft wurden.
– Zwei vorrangige hochgradigere Zonen wurden als Bohrziele zur Erweiterung der Ressourcen ermittelt: Box-Zone A und Box-Zone B (Abbildung 2). Die wichtigsten Goldergebnisse aus den historischen Bohrungen, die entlang dieser Zonen außerhalb der Grenzen der Mineralressourcenschätzung aus dem Jahr 2011 absolviert wurden, beinhalten:
o Box-Zone A: -18,05 g/t auf 6,00 m (Bohrloch B07-294) innerhalb von 47,70 m mit 2,68 g/t
o 8,35 g/t auf 9,00 m (Bohrloch B07-292) innerhalb von 49,79 m mit 2,10 g/t
o 6,34 g/t auf 6,00 m (Bohrloch B11-315) innerhalb von 25,00 m mit 2,04 g/t
o 5,16 g/t auf 12,00 m and 4,65 g/t auf 3,00 m (Bohrloch B11-316) innerhalb von 72,00 m mit 1,39 g/t
o Box-Zone B: -8,72 g/t auf 3,59 m (Bohrloch B95-219) innerhalb von 45,59 m mit 1,02 g/t
o 4,97 g/t auf 6,00 m (Bohrloch B95-228) innerhalb von 47,15 m mit 1,05 g/t
§ Die Bohrabschnitte stammen aus Explorationslöchern im Abstand von 10 bis 110 Metern (durchschnittlich rund 45 Meter).
– Es wird angenommen, dass die hochgradigeren Abschnitte möglicherweise Erzganggruppen innerhalb der einfallenden Erweiterung des Minengranits bei Box darstellen, dessen Existenz durch diese Löcher bestätigt wurde; er ist auch weiterhin in der Tiefe offen.

Lagerstätte Athona
– Die Lagerstätte Athona ist weiterhin nach Süden offen, über die Ausmaße der Mineralressourcen und -reserven hinaus, die im Rahmen der historischen Vormachbarkeitsstudie aus dem Jahr 2011 abgegrenzt wurden.
– Der Minengranit bei Athona, in dem die Goldmineralisierung lagert, erstreckt sich nach Süden und über den historischen Schacht Nr. 2 hinaus, wo im Zuge eingeschränkter Bohrungen das Vorkommen einer bedeutenden Goldmineralisierung bestätigt wurde.
– Athona South wurde als Zone mit hoher Priorität für die Ressourcenerweiterung ermittelt (Abbildung 3). Zwischen 1935 und 1939 wurden in diesem Gebiet unter- und obertägige Bohrungen absolviert. Aus diesen Löchern wurden im Abstand von rund 1,5 Metern Goldproben entnommen, in bestimmten Fällen liegen jedoch nur die kombinierten Ergebnisse für längere Abschnitte vor. Die wichtigsten historischen Goldergebnisse aus Athona South beinhalten:
o 4,00 g/t auf 48,80 m und 3,00 g/t auf 30,80 m (Bohrloch 23)
o 6,00 g/t auf 65,80 m und 1,00 g/t auf 58,50 m (Bohrloch 34)
o 6,00 g/t auf 68,90 m und 3,26 g/t auf 6,10 m innerhalb von 10,70 m mit 2,21 g/t (Bohrloch U-10)

Datenverifizierung und qualifizierter Sachverständiger
Die in dieser Pressemeldung enthaltenen historischen Bohrergebnisse wurden nicht verifiziert und es besteht das Risiko, dass künftige Bestätigungsarbeiten und Explorationen Ergebnisse liefern werden, die erheblich von den historischen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen erachtet diese Bohrergebnisse als relevant für die Bewertung der Mineralisierung und des wirtschaftlichen Potenzials des Konzessionsgebiets. Für die historischen Bohrlöcher 23 und 34 in der Lagerstätte Athona liegen im Rahmen des historischen Datensatzes nur kombinierte Ergebnisse vor. Diese kombinierten Gehalte spiegeln möglicherweise höchst anomale Ergebnisse in einzelnen Proben wider und sollten nicht dahingehend interpretiert werden, dass sie implizieren, dass sich die Mineralisierung über den gesamten Abschnitt hinweg fortsetzt.

Die fachlichen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Dale Verran, M.Sc., P.Geo., Chief Executive Officer des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI 43-101 geprüft und genehmigt. Herr Verran ist ein Angestellter von Fortune Bay und steht daher gemäß NI 43-101 in einem Nahverhältnis zum Unternehmen

Über Goldfields
Das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Goldfields befindet sich im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan, rund 13 Kilometer von Uranium City entfernt, und ist das Projekt des Unternehmens, dessen Ausbau am weitesten fortgeschritten ist. Für das Projekt wurde im Oktober 2011 eine historische Vormachbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, PFS von 2011) im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 durchgeführt. Die PFS von 2011 sah einen Tagebau der Goldlagerstätten Box und Athona, die zwei Kilometer voneinander entfernt liegen, über einen Zeitraum von 13 Jahren mit geschätzten Goldausbeuten von 91 % bzw. 89 % vor. Die Verarbeitung sollte in einer gemeinsamen Verarbeitungsanlage (Mühle) mit 5.000 Tagestonnen Kapazität erfolgen. Zu den wichtigsten wirtschaftlichen Ergebnisse aus der PFS von 2011 gehören ein Kapitalwert (5 % Diskontsatz) von 144,3 Millionen CAD (vor Steuern) und ein interner Zinsfuß (IZF) von 19,6 % (vor Steuern) unter Verwendung eines Goldpreises von 1.250 CAD pro Unze Gold (CAD-USD-Wechselkurs von 1:0,96) im Basisfall. Die Investitionskosten wurden auf insgesamt 159,2 Millionen CAD, einschließlich 13,7 % Rücklagen, geschätzt. Die in der PFS von 2011 für die Lagerstätten Box und Athona ausgewiesenen Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen beinhalteten 1,02 Millionen Unzen Gold (22,3 Millionen Tonnen mit 1,4 g/t Au) in der Kategorie der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven, 1,03 Millionen Unzen Gold (20,9 Millionen Tonnen mit 1,5 g/t Au) in der Kategorie der gemessenen und angezeigten Ressourcen (in den nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven enthalten) und 0,23 Millionen Unzen Gold (4,6 Millionen Tonnen mit 1,5 g/t Au) in der Kategorie der abgeleiteten Ressourcen. Das Projekt verfügt über eine etablierte Infrastruktur, einschließlich bestehender Straßen, Stromleitungen und nahegelegenen Einrichtungen sowie eines Flughafens in Uranium City. Innerhalb des Projektgebiets wurden in der Vergangenheit Gold produziert (64.000 Unzen Gold zwischen 1939 und 1942), zahlreiche Explorationsbohrkampagnen (rund 80.000 Bohrmeter in ca. 675 Löchern) absolviert und verschiedene Bergbaustudien durchgeführt (einschließlich einer Machbarkeitsstudie für die Lagerstätte Box im Jahr 2007, die im Einklang mit NI 43-101 von GLR Resources Inc. erstellt wurde). Die Erschließung einer Tagebaugrube und Verarbeitungsanlage bei der Lagerstätte Box ist genehmigt, nachdem im Mai 2008 die Ministerialgenehmigung gemäß dem Environmental Assessment Act erteilt wurde. Das 10.300 Hektar große Projekt Goldfields bietet zahlreiche Explorationsmöglichkeiten, einschließlich des Potenzials für die Erweiterung der Lagerstätten Box und Athona und die Entdeckung zusätzlicher Ressourcen im Bereich mehrerer anderer Goldprospektionsgebiete und -vorkommen.

Über Fortune Bay
Fortune Bay Corp. (TSXV:FOR) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Schwerpunkt Gold, das über sämtliche Anteile (100 %) an zwei Goldprojekten in einem fortgeschrittenen Stadium verfügt: das Projekt Goldfields in Saskatchewan (Kanada) und das Projekt Ixhuatán in Chiapas (Mexiko). Beide Projekte verfügen über Explorations- und Erschließungspotenzial. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Ausbau seiner bestehenden Projekte und die strategische Akquisition neuer Projekte zur Schaffung einer Pipeline von Wachstumsmöglichkeiten ein mittelständisches Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen aufzubauen. Die Unternehmensstrategie wird von einem Vorstands- und Managementteam mit nachweislichen Erfolgen in der Entwicklung, Projekterschließung und Wertschöpfung vorangetrieben. Weitere Informationen über Fortune Bay und seine Projekte erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.fortunebaycorp.com bzw. per E-Mail an info@fortunebaycorp.com oder unter der Rufnummer 902-334-1919.

Für Fortune Bay Corp.

Dale Verran
Chief Executive Officer
902-334-1919

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fortune Bay Corp. (Fortune Bay oder das Unternehmen) weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächlichen Leistungen durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden können, von denen viele jenseits des Einflussbereiches von Fortune Bay liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Metallpreise; wetterbedingte Änderungen der geplanten Arbeiten; Einschränkungen infolge von COVID-19; logistische, technische oder andere Faktoren; die Möglichkeit, dass die Arbeitsergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen und das wahrgenommene Potenzial der Mineralkonzessionsgebiete von Fortune Bay nicht realisiert werden kann; Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Bohrergebnissen und anderen Untersuchungen; die Möglichkeit, dass erforderliche Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; das Risiko von Unfällen, Geräteausfällen oder anderen unvorhergesehenen Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben im Rahmen von Arbeitsprogrammen; das Risiko von Umweltkontaminationen oder -schäden infolge von Explorationstätigkeiten; die Notwendigkeit der Einhaltung von Umwelt- und Regierungsvorschriften; und die mangelnde Verfügbarkeit von notwendigem Kapital, das Fortune Bay möglicherweise nicht – nicht zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt nicht – zur Verfügung steht. Fortune Bay ist den spezifischen Risiken, die mit dem Bergbaugeschäft verbunden sind, sowie der allgemeinen Wirtschafts- und Geschäftslage ausgesetzt. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, übernimmt Fortune Bay keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Fortune Bay beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Nähere Informationen über Fortune Bay erhalten Leser auf der Website von Fortune Bay unter www.fortunebaycorp.com.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf historische Mineralressourcen- und -reservenschätzungen und historische Ergebnisse
Die Vormachbarkeitsstudie (der technische PFS-Bericht von 2011) für das Projekt Goldfields mit Gültigkeit zum 6. Oktober 2011 wurde von March Consulting Associates Inc. in Zusammenarbeit mit Wardrop (jetzt Tetra Tech), Dan Mackie Associates (DMA) und EHA Engineering Ltd. erstellt. Die Mineralressourcen und Mineralreserven wurden in Übereinstimmung den in CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions and Guidelines festgelegten Richtlinien vom November 2005 (CIM 2005-Richtlinien) klassifiziert, die durch Verweis in die Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) aufgenommen sind. Der technische PFS-Bericht von 2011 wurde an Brigus Gold Corp. (Brigus) ausgestellt und anschließend am 13. März 2014 an das Nachfolgeunternehmen Fortune Bay weitergeleitet. Der vollständige technische PFS-Bericht von 2011 kann auf SEDAR (www.sedar.com) unter dem Emittentenprofil von Brigus eingesehen werden. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass kein qualifizierter Sachverständiger ausreichende Arbeit geleistet hat, um die Mineralressourcen und Mineralreserven, die im technischen PFS-Bericht von 2011 angegeben sind, als aktuelle Ressourcen und Reserven zu klassifizieren. Fortune Bay behandelt diese historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen oder -reserven. Obwohl diese Schätzung in Übereinstimmung mit NI 43-101 und den CIM 2005-Richtlinien, die zu diesem Zeitpunkt in Kraft waren, erstellt wurde, gibt es keine Garantie, dass sie den aktuellen Standards entspricht, und sie sollte nicht als solche betrachtet werden. Fortune Bay hat keine unabhängige Prüfung der Daten vorgenommen, auf denen die historischen Schätzungen basieren. Die historische Schätzung wird als relevant für die Beurteilung der Mineralisierung und des wirtschaftlichen Potenzials des Konzessionsgebiets erachtet.

Die historischen Ergebnisse, einschließlich der Bohrergebnisse, wurden nicht verifiziert, und es besteht das Risiko, dass zukünftige Bestätigungsarbeiten und Explorationen zu Ergebnissen führen, die erheblich von den historischen Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen betrachtet diese Bohrergebnisse als relevant für die Bewertung der Mineralisierung und des wirtschaftlichen Potenzials des Konzessionsgebiets.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56973/202102_NR_vFinal_DE_PRCOM.001.png

Abbildung 1: Standort- und Infrastrukturkarte des Projekts Goldfields.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56973/202102_NR_vFinal_DE_PRCOM.002.png

Abbildung 2: Bohrziele in der Lagerstätte Box, die Zonen A und B.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56973/202102_NR_vFinal_DE_PRCOM.003.png

Abbildung 3: Bohrziel Athona South.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax
Kanada

email : info@fortunebaycorp.com

Pressekontakt:

Fortune Bay Corp.
Dale Verran
1969 Upper Water Street
B3J 3R7 Halifax

email : info@fortunebaycorp.com

RYU Apparel Inc. berichtet über Vertriebsvereinbarung mit Altitude-Sports, dem führenden kanadischen Sportbekleidungshändler

Vancouver, BC, Kanada – 26. Februar 2021 – /CNW/ – RYU Apparel Inc. – ryu.com/ (TSXV: RYU, OTC: RYPPF, FWB: RYAA) (RYU oder das Unternehmen), der Entwickler preisgekrönter urbaner Sportbekleidung, freut sich bekannt zu geben, dass es eine Partnerschaft zur Lieferung seiner Produkte an den in Montreal ansässigen renommierten Einzelhändler Altitude-Sports – www.altitude-sports.com/ eingegangen ist.

Im Rahmen dieser bahnbrechenden Einigung, die entscheidend dazu beiträgt, in welche Richtung die neue Großhandelsstrategie des Unternehmens läuft, wird RYUs erstklassige Sportbekleidung auf nationaler Ebene von diesem Einzelhändler, in dessen Geschäften sowie Online-Stores vertrieben. Seit 1984 bringt Altitude-Sports die besten Sportmarken an den kanadischen Bekleidungskonsumenten.

Ich freue mich sehr über unsere Vertriebsvereinbarung mit Altitude-Sports, da sich RYU durch diese Beziehung stärker als nationale Marke in Kanada etablieren wird, bestätigte Cesare Fazari, CEO und Chairman von RYU. Der Vorzeige-Händler Altitude-Sports sowie Altitude-Sports.com ist ein erstklassiger kanadischer Sportbekleidungshändler, der Kanada seit über 35 Jahren mit hervorragender Ski-, Snowboard-, Outdoor- und Sportbekleidung versorgt. Die Marke war Kanadas erster eCommerce-Händler für Sportbekleidung und hat sich zu einem anerkannten Anbieter der weltweit renommiertesten Produkte und Marken entwickelt – darunter jetzt auch RYU Apparel.

Über RYU Apparel
RYU Apparel (TSXV: RYU, OTCQB: RYPPF, FWB: RYAA) oder Respect Your Universe ist eine preisgekrönte urbane Sportbekleidungs- und Accessoires-Marke, die für Fitness, Leistung und den Lebensstil entwickelt wurde. Ohne Kompromisse in Bezug auf Passform, Komfort und Haltbarkeit entwickelt – RYU steigert die Leistung des Menschen.

Über Altitude-Sports
Altitude-Sports ist ein Internetshop, der sich sowohl auf hochwertige urbane als auch Outdoor-Mode spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Sitz in Montreal boomt auf dem kanadischen Markt, denn es bietet mehr als 340 Marken an und hat über 130 Angestellte. Haltbarkeit, Stil und Komfort sind die wichtigsten Auswahlkriterien für die vom Unternehmen verkauften Produkte. Zusätzlich zur Haupt-Website Altitude-Sports.com besitzt das Unternehmen noch TheLastHunt.com, die einzige kanadische Website, die sich vollständig dem Discount-Verkauf von Funktionskleidung und Ausrüstung verschrieben hat. Außerdem gibt es noch Altitude-blog.com, ein Medien-Outlet für Produkttests, Einkaufsratgeber und Sport- und Reiseberichte.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Die TSX Venture Exchange Inc. und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange Inc. als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die verschiedene Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf zukünftige Ereignisse beinhalten. Solche zukunftsgerichteten Informationen können ohne Einschränkung Aussagen enthalten, die auf aktuellen Erwartungen beruhen, die mit einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten verbunden sind und keine Garantie für zukünftige Leistungen von RYU darstellen, wie z. B. Aussagen darüber, dass RYU Produkte in Europa oder dem UK verkaufen wird oder dass sich Markttrends fortsetzen. Es gibt zahlreiche Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse sowie die Pläne und Ziele des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten abweichen, einschließlich: (i) ungünstiger Marktbedingungen, einschließlich Zustände, die sich aus der Unfähigkeit von RYU ergeben, ausreichende Finanzmittel zu beschaffen, die für den Abschluss der geplanten definitiven Vereinbarungen und darin festgelegter Zahlungen erforderlich sind; (ii) die Unfähigkeit von RYU, etwaige erforderliche Genehmigungen in Bezug auf die geplanten Vereinbarungen einzuholen, einschließlich Genehmigungen für die Ausgabe von RSU; und (iii) die Unfähigkeit, sein Geschäft wie erforderlich umzustrukturieren und zu transformieren. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen. Diese und alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Einschätzungen und Meinungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht werden, und werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Hinweis eingeschränkt. RYU beabsichtigt nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

RYU APPAREL INC.
Cesare Fazari
Chairman & Chief Executive Officer
+1 (604) 235-2880

Unternehmenskontakt
Anna Brazier
+1 (844) 535-2880
investors@ryu.com
www.ryu.com

US-Anlegerservice
Dave Gentry, CEO
RedChip Companies
+ 1 407-491-449
Dave@redchip.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

RYU Apparel Inc.
Anna Brazier
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver
Kanada

email : investor@ryu.com

Pressekontakt:

RYU Apparel Inc.
Anna Brazier
1672 West 2nd Avenue
V6J 1H4 Vancouver

email : investor@ryu.com

Trillium Gold schließt Vereinbarung zum Erwerb von 80 % des Grundstücks Gold Centre in Red Lake ab

Vancouver, British Columbia, Kanada – 24. Februar 2021 – Trillium Gold Mines Inc. (TSXV:TGM) (“Trillium” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/trillium-gold-mines-inc/) gab heute bekannt, dass die TSX Venture Exchange das definitive Joint-Venture-Abkommen mit Rupert Resources Ltd. genehmigt und das Unternehmen dieses abgeschlossen hat. Dieses Abkommen berechtigt Trillium zum Erwerb einer 80 %-Beteiligung am Grundstück Gold Centre, das sich unmittelbar neben und entlang des Streichs der Mine Campbell-Red Lake von Evolution Mining befindet.

Die Bedingungen des Joint-Venture-Abkommens sind in der Pressemitteilung von Trillium vom 31. August 2020 dargelegt. Das Unternehmen hat bei Abschluss des Abkommens 500.000 Stammaktien an Rupert Resources ausgegeben, die einer viermonatigen Haltefrist unterliegen, die am 24. Juni 2021 endet.

Am 9. Februar 2021 meldete Trillium den Erhalt einer Bohrgenehmigung für das Grundstück Gold Centre. Das Unternehmen hat eine Kombination aus neuen Bohrlöchern geplant, um die flachere sulfidische Mineralisierung anzupeilen, die jener der Zone Far East bei den Red Lake Operations ähnelt, sowie tiefere Bohrlöcher, die sowohl die hochgradige als auch die sulfidische Mineralisierung anpeilen sollen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Donna Yoshimatsu, VP Corporate Development and Investor Relations unter dyoshimatsu@trilliumgold.com , (416) 722-2456, oder info@trilliumgold.com , 604-688-9588.

Besuchen Sie unsere Website unter: www.trilliumgold.com

Im Namen des Vorstandes,
Trillium Gold Mines Inc.
“Russell Starr”
Russell Starr
Präsident, CEO und Direktor

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Trillium Gold Mines Inc.
Trillium Gold Mines Inc. ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralgrundstücken im Red Lake Mining District im Norden Ontarios befasst. Das Unternehmen hat vor kurzem seine Beteiligungen in den Grünsteingürteln Confederation Lake und Birch-Uchi sowie in sehr aussichtsreichen Grundstücken in Larder Lake, Ontario, und den Gebieten Matagami und Chibougamou in Quebec erweitert.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Trillium Gold Mines Inc.
Queenie Kuang
Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver BC
Kanada

email : info@confederationmineralsltd.com

Pressekontakt:

Trillium Gold Mines Inc.
Queenie Kuang
Suite 2250 – 1055 West Hastings Street
V6E 2E9 Vancouver BC

email : info@confederationmineralsltd.com

Leviathan Gold beginnt mit der Nutzung eines zweiten Bohrers auf seinen kürzlich erworbenen Projekten Timor und Avoca

Leviathan Gold beginnt mit der Nutzung eines zweiten Bohrers auf seinen kürzlich erworbenen Projekten Timor und Avoca

Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

Vancouver, BC – 24. Februar 2021 – Leviathan Gold Ltd. (Leviathan oder das Unternehmen) (WKN: A2QJ43 – Frankfurt: 0GP – TSXV: LVX) freut sich bekannt zu geben, dass im Anschluss an die Pressemitteilung vom 18. Februar 2021 bezüglich des Beginns der Bohrungen bei den beiden Projekten Avoca und Timor (die “Projekte”) in den Goldgebieten von Victoria, Australien, die Bohrungen mit einem zweiten Diamantbohrgerät bei Avoca in der ersten Märzwoche beginnen werden. Dieses zusätzliche Bohrgerät soll zur Beschleunigung des aktuellen Arbeitsprogramms bei Avoca eingesetzt werden und die oberflächennahen Streich- und Tiefenprojektionen der bekannten Mineralisierung anpeilen. Im Rahmen des kürzlich angekündigten Bohrprogramms bei Avoca wurden zwei Bohrungen – mit einer Gesamttiefe von 271 m – am Excelsior Reef abgeschlossen; eine dritte Bohrung zielt derzeit auf eine Tiefe von 200 m ab. Diese Bohrungen sind Teil des größeren 30.000-Meter-Programms, das Leviathan in Bezug auf die Projekte Avoca und Timor durchführt.

Highlights:

· Zweite Diamantbohranlage wird in der ersten Märzwoche bei Avoca eingesetzt.

· Das zusätzliche Bohrgerät beschleunigt das aktuelle Arbeitsprogramm bei Avoca und zielt auf weitere oberflächennahe Streich- und Tiefenprojektionen der bekannten Mineralisierung ab.

Der Chief Executive Officer von Leviathan Gold, Luke Norman, bemerkte dazu: “Wir freuen uns, unsere Bohrkapazität bei Avoca zu verdoppeln und damit das Tempo unserer bohrgeführten Explorationsprogramme zu beschleunigen und zu demonstrieren, mit welchem Tempo wir arbeiten wollen. Wir freuen uns außerdem, dass wir die Mobilisierung eines zusätzlichen Bohrgeräts innerhalb von zwei Wochen nach dem Börsengang erreichen konnten – ein Zeichen für die Leichtigkeit des Betriebs in Victoria und eine entscheidende Errungenschaft in Anbetracht der Anzahl der Ziele, die wir zu erkunden haben. Der Einsatz eines zweiten Bohrgeräts ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft bei der Erfüllung von Leviathans aktuellem Dreißigtausend-Meter-Bohrprogramm”.

Über das Avoca- und Timor-Projekt

Hintergrund und Geschichte

Die goldhaltigen Gebiete Victorias sind eine der wichtigsten Goldregionen auf der Welt, mit einer historischen Produktion von über 2.500 Tonnen – oder über 80 Millionen Unzen – Gold seit ihrer Entdeckung im Jahr 1851 (1). Die beiden Projekte Avoca und Timor umfassen zusammen 223 Quadratkilometer an Explorationsgrundstücken innerhalb dieser Gebiete, etwa 180 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Melbourne. Die Projekte sind durch eine moderne Infrastruktur gut erschlossen, über asphaltierte Straßen leicht zu erreichen und liegen weniger als 100 Kilometer von den regionalen Städten Bendigo und Ballarat entfernt, beides seit langem etablierte Zentren für Bergbaudienstleistungen und Know-how.

Die Projekte befinden sich in einem Bereich der viktorianischen Goldgebiete mit dem Namen Goldenes Dreieck, das große Goldlagerstätten mit einer langen und sehr prominenten Produktionsgeschichte beherbergt, wie jene in Ballarat, Bendigo und Castlemaine. In jüngerer Zeit wurden auch bedeutende Entdeckungen in der Fosterville-Goldmine in der Nähe von Bendigo (betrieben von Kirkland Lake Gold) gemacht, die Reserven von 1,70 Millionen Unzen mit einem Durchschnittsgehalt von 23,1 g/t Au aufweist, einschließlich 1,16 Millionen Unzen mit einem Durchschnittsgehalt von 61,2 g/t Au (2). In dem Gebiet, das von Leviathan Gold erkundet wird, sind Hunderte von kleinen historischen Goldminen bekannt, die in einem Umkreis von 50 km um Avoca und Timor existierten.

Die beiden Projekte Avoca und Timor waren zwischen den 1850er und den frühen 1900er Jahren Gegenstand historischer Bergbauaktivitäten, die auf so genannte alluviale “tiefe Bleigoldvorkommen” abzielten – vergrabene goldhaltige Flussbettlagerstätten – sowie auf primäre aderhaltige Mineralisierungen, die mittels Schacht- und Untertageabbauverfahren erschlossen wurden. Allein in den Projektgebieten Avoca und Timor wurden bei solchen Operationen Berichten zufolge 1,3 Millionen Unzen Gold gefördert. Die damaligen Abbau-, Wasserentfernungs- und Erzverarbeitungsmethoden waren rudimentär, so dass nur eine isolierte Gewinnung von oberflächennahen, sichtbaren, hochgradigen Mineralisierungen möglich war. Über fünfzig solcher Goldvorkommen sind innerhalb der Projekte bekannt, und trotz dieser guten Voraussetzungen hat bis heute keine systematische Exploration der Projekte stattgefunden. Da seit dem Ersten Weltkrieg nur begrenzte Explorationsarbeiten durchgeführt wurden, zahlreiche Ziele zu erproben sind und die Mineralisierung bei den meisten dieser Ziele potenziell bis in die Tiefe offen ist, besteht für Leviathan die seltene Gelegenheit, einen konsolidierten Ansatz bei der Exploration der oberflächennahen Mineralisierung unter Verwendung moderner Bohr-, geochemischer und geophysikalischer Techniken zu verfolgen.

Bei den historischen Aufzeichnungen handelt es sich nicht um historische Ressourcenschätzungen, sondern um offizielle staatliche Aufzeichnungen der Goldproduktion einzelner Minen. Historische Produktionsaufzeichnungen haben kein vergleichbares Konfidenzniveau wie eine aktuelle Mineralressourcenschätzung, die in Übereinstimmung mit den CIM-Standards für Ressourcenschätzungen gemeldet wird, und sollten nicht als solche behandelt werden. Leviathan behandelt historische Produktionsaufzeichnungen nicht als Indikatoren für eine aktuelle Mineralressource oder Mineralreserve. Die Informationen in Bezug auf die historische Goldproduktion wurden von der qualifizierten Person nicht unabhängig verifiziert und diese Informationen sind nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die Mineralisierung auf den Grundstücken, die Gegenstand dieser Pressemitteilung sind.

Geologie

Die Goldgebiete Victorias befinden sich innerhalb des Lachlan Fold Belt, einem tektonischen Faltgürtel, der sich aus vulkanischen, sedimentären Gesteinen und granitischen Intrusionen zusammensetzt und sich in der einen oder anderen Form entlang der Ostküste des australischen Kontinents erstreckt. Die Stawell- und Ballarat-Bendigo-Zonen (aus dem Kambrium bzw. Ordovizium) des Lachlan Fold Belt in der Gegend von Avoca und Timor bestehen typischerweise aus Schiefer und indurierten Sandsteinen, die eine regionale Metamorphose der oberen Greenschist-Fazies erfahren haben (3). Unter diesen Bedingungen verhalten sich die Schiefer duktiler als die Sandsteine, was typischerweise dazu führt, dass Quarzadern als Lodien innerhalb der Schiefer und schieferähnlichen Gesteine und als Quarz-Stockworks oder Leiteradern innerhalb von Bruchnetzwerken in den Sandsteinen auftreten. Zahlreiche Verwerfungen und Verwerfungsspalten im Gebiet von Avoca und Timor, die sich über Dutzende von Kilometern erstrecken, stehen in Zusammenhang mit der Goldmineralisierung, wo sie anscheinend als wichtige Kanäle für den Durchgang von mineralisierenden Flüssigkeiten dienten. Silikat-Alteration tritt in der Nähe der Quarzadern auf, in einer allgemeinen Ansammlung von Biotit-Muskovit-Chlorit-Calcit. Sulfid-Adern sind üblicherweise von Pyrit-Pyrrhotit-Arsenopyrit-Charakter; gleichzeitige Sulfid-Mineralisierungen von Basismetallen – einschließlich Chalkopyrit, Bleiglanz und Sphalerit – können in Verbindung mit Quarz-Adern auftreten.

Zusammengenommen dient dieses Zusammenspiel von Lithologie, Struktur, Duktilitätskontrasten, Alteration und Erzmineralogie als wichtiges Explorationsziel bei Avoca und Timor. Das Verständnis dieser Elemente als grundlegende Bausteine bei der Definition der Goldmineralisierung in den Projekten ist von zentraler Bedeutung für die Explorationsstrategie von Leviathan.

Ein wichtiges Beispiel für die Bedeutung der Struktur ist der verwerfungsassoziierte strukturelle Korridor von Leviathan bei Timor – nach dem das Unternehmen benannt ist – der zahlreiche historische Grubenbaue beherbergt, die auf einer Reihe von parallelen Quarzadern erschlossen wurden; hier befindet sich der Großteil der historischen Grubenbaue in diesem speziellen Teil des Timor-Gebiets. Es wird angenommen, dass ein bedeutendes Potenzial in Verbindung mit den verschiedenen anderen Adern und Verwerfungen innerhalb dieses Korridors im Norden und in möglichen Wiederholungen im Osten besteht.

Zukünftige Arbeitsprogramme

Es gibt über dreißig historische Goldabbaugebiete innerhalb des Avoca-Projektgebiets (4), die alle zusätzliche Kartierungen, Oberflächenprobenahmen und Bohrtests erfordern, um ihr Potenzial zu bewerten, und über die das Unternehmen laufend zu berichten beabsichtigt. Zu den Zielen mit der höchsten Priorität gehören:

· Die Pyrenees Reefs: 16.199 Tonnen Gestein, aus denen 16.602 Unzen Gold bis zu einer Tiefe von 130 Metern mit einem durchschnittlichen Gehalt von 32 g/t Au abgebaut wurden, abgebaut von 1860 bis 1912; mineralisierte Ausläufer gemäß historischer Untertage-Minenpläne.

· Das Excelsior Reef: 13.200 Tonnen Gestein, aus denen 9.260 Unzen Gold in einer Tiefe von 100 Metern mit einem durchschnittlichen Gewinnungsgrad von 22 g/t Au abgebaut wurden, abgebaut von 1909 bis 1915; mineralisierte Ausläufer gemäß historischer Untertage-Minenpläne.

· Die Vale’s Reefs: 1.444 Tonnen Gestein, aus denen 1.388 Unzen Gold in einer Tiefe von 52 Metern mit einem durchschnittlichen Gehalt von 29,4 g/t Au abgebaut wurden, abgebaut von 1865 bis 1883.

· Die Monte Christo Reefs: 2.795 Tonnen Gestein, aus denen 937 Unzen Gold in einer Tiefe von 30 Metern mit einem durchschnittlichen Gehalt von 10,3 g/t Au abgebaut wurden, abgebaut von 1872 bis 1877.

Das Timor Projekt liegt unmittelbar östlich des Avoca Projekts und beherbergt zahlreiche Hartgestein- und alluviale Goldvorkommen, wie das Ausmaß der historischen Abbaustätten beweist, von denen etwa zwanzig Hartgesteinabbaustätten als bedeutende Förderorte angesehen werden können. Zu den Zielen mit der höchsten Priorität gehören:

· Die Leviathan Minengruppe: 189.085 Tonnen Gestein, aus denen 56.474 Unzen Gold mit einem durchschnittlichen Gehalt von 9,14 g/t Au abgebaut wurden. Der strukturelle Korridor Leviathan beherbergt mehrere parallele Quarzadern, wobei der Großteil der Produktion aus einer Mine stammt, die in den frühen 1900er Jahren aktiv war. Es wird angenommen, dass ein bedeutendes Potenzial in den verschiedenen anderen Adern und Verwerfungen innerhalb des Korridors im Norden liegt.

· Das Shaw’s Reef: 16.881 Tonnen Gestein, aus denen 12.623 Unzen Gold bis zu einer Tiefe von 130 Metern mit einem durchschnittlichen Gehalt von 22,9 g/t Au abgebaut wurden, betrieben von 1883 bis 1891. Entlang des Streichens dieser Verwerfungszone wurde eine Arsenopyrit- und Stibnitmineralisierung in Verbindung mit der Goldmineralisierung festgestellt, was auf eine mögliche epizonale Goldmineralisierung im Fosterville-Stil hinweist.

Sowohl die Leviathan Minengruppe, als auch das Shaw’s Reef liegen beide auf separaten großen regionalen Nord-Süd-Strukturen, die über Dutzende von Kilometern mit Hartgesteinsabbau über einen Großteil ihrer Länge verfolgt werden können. In keiner dieser Strukturen wurden bisher signifikante Bohrungen innerhalb der Liegenschaft durchgeführt. Diese beiden mineralisierten Strukturen werden in naher Zukunft ein Schwerpunkt für die Exploration innerhalb des Projekts sein. Während dieses Programms werden systematisch moderne Kernorientierungstechniken angewandt, um die strukturellen Einflüsse auf die Mineralisierung besser zu verstehen.

Qualifizierte Person

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Keith Whitehouse, AusIMM (CP), von Leviathan Gold, einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, überprüft, verifiziert und genehmigt.

Fussnoten:
(1) Earth Resources Victoria (2020). earthresources.vic.gov.au/geology-exploration/minerals/metals/gold/gold-mining-in-victoria
(2) Kirkland Lake Gold (2020). www.kl.gold/our-business/resources-and-reserves/default.aspx
(3) Peters, P. (2016). ECR Minerals Plc. “Competent Person’s Report. Project Number AU9666” Erhalten von Snowden Mining Industry Consultants Pty Ltd. snowdengroup.com/
(4) State of Victoria Mining Surveyors and Registrar’s Quarterly Reports von 1860 bis 1891 und danach herausgegebene Jahresberichte. Die gesamte Produktion dieser Bereiche fand innerhalb der Avoca-Lizenz statt.

Im Namen des Unternehmens:
Luke Norman
Chief Executive Officer und Director

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter www.leviathangold.com oder kontaktieren Sie:

Investor Relations:
Adam Ross
Telefon: +1 604 229-9445
Gebührenfrei (Nordamerika): +1 833 923-3334
Email: info@leviathangold.com

Über diese Pressemitteilung:
Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemitteilung genehmigt oder missbilligt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der “U.S. Securities Act”) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den anwendbaren Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es liegt eine Ausnahme von einer solchen Registrierung vor.

Rechtliche Hinweise

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren, einschließlich der geologischen Aussichten der Minenprojekte von Leviathan und der Relevanz historischer Informationen. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Leviathan weist darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Leistung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Leviathan liegen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Risiken und Ungewissheiten in Bezug darauf, ob die Explorationsaktivitäten zu wirtschaftlich verwertbaren Mengen an mineralisiertem Material führen werden; die Möglichkeit von Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne; die Fähigkeit, die geplanten Explorations- und zukünftigen Bohrprogramme durchzuführen; COVID-19; die Fähigkeit, qualifizierte Arbeitskräfte, Finanzierungen, Genehmigungen, Zulassungen und Ausrüstungen rechtzeitig oder überhaupt und zu angemessenen Bedingungen zu erhalten; Änderungen auf den Rohstoff- und Wertpapiermärkten; Nichterfüllung von Vertragspartnern; sowie allgemeine geschäftliche und wirtschaftliche Bedingungen. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Obwohl Leviathan versucht hat, wichtige Risiken und Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren und Risiken geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Infolgedessen sollte auf solche zukunftsgerichteten Aussagen kein unangemessenes Vertrauen gesetzt werden. Darüber hinaus beziehen sich alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung auf den Tag, an dem sie veröffentlicht wurden. Leviathan lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben ist. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Haftungsausschluss ausdrücklich eingeschränkt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Leviathan Gold Ltd.
Jonathan Richards
Suite 488, 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver
Kanada

email : jrichards@redfernconsulting.ca

Pressekontakt:

Leviathan Gold Ltd.
Jonathan Richards
Suite 488, 1090 West Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver

email : jrichards@redfernconsulting.ca

Entheon Biomedical Corp. gibt Update hinsichtlich seiner Tochtergesellschaft HaluGen Life Sciences

Abschluss der Forschungs- und Entwicklungsphase für HaluGens Psychedelics Genetic Test

Vancouver, BC – 24. Februar 2021 – Entheon Biomedical Corp. (CSE: ENBI) (FWB: 1XU1) (Entheon oder das Unternehmen), ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von psychedelischen Medikamenten zur Behandlung von Suchterkrankungen konzentriert, gibt ein Produktionsupdate für HaluGen Life Sciences Inc. (HaluGen), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Entheon, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung eines genetischen Tests zur Identifizierung spezifischer DNS-Biomarker befasst, mit denen das Risiko und das Potenzial unerwünschter Reaktionen auf halluzinogene Drogen abgeschätzt werden kann, bekannt.

Im Anschluss an die Ankündigung des Unternehmens vom 14. Januar 2021, in der die Übernahme von HaluGen durch Entheon detailliert beschrieben wird, bestätigt das Unternehmen, dass die proprietäre Psychedelika-Gentestkit- und Technologie-Plattform von HaluGen ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeiten abgeschlossen hat und kurz vor der kommerziellen Produktion steht.

Zusammen mit seinem Forschungs- und Entwicklungspartner, Lobo Genetics Inc. (Lobo) hat HaluGen erfolgreich einen schlüsselfertigen Prozess entwickelt, der die Herstellung, die Bestellung, den Versand, die Verarbeitung und die Lieferung des Psychedelika-Gentests ermöglicht. Die Plattform von HaluGen baut auf den bestehenden Fähigkeiten von Lobo im Bereich der Gentests auf, sowohl für die Forschung als auch für die direkte Anwendung beim Verbraucher, und ist der branchenweit erste umfassende genetische Pre-Screening-Test für Psychedelika.

Die Technologie-Plattform von HaluGen umfasst auch fünf Pre-Screening-Befragungen, die die psychische Gesundheit, die Familiengeschichte und Lebensstil-Risikofaktoren abdecken. Durch die Kombination von genetischen Biomarkern und personalisierten Datenpunkten kann die Pre-Screening-Plattform von HaluGen Personen, die eine Psychedelika-gestützte Psychotherapie in Erwägung ziehen, helfen, wichtige Erkenntnisse über sicherere und personalisierte psychedelische Therapien zu gewinnen.

Wir sind hocherfreut über die Fortschritte, die HaluGen seit der Übernahme gemacht hat, und bereiten uns darauf vor, seinen proprietären Gentestservice in kommerziellem Maßstab einzuführen, sagte der Chief Executive Officer von Entheon, Timothy Ko. Die Marktreife der Technologie-Plattform und des genetischen Testkits von HaluGen ist eine wichtige Errungenschaft bei der Umsetzung unserer Mission, Werkzeuge zu entwickeln, die die Sicherheit und die Ergebnisse verbessern, indem sie Patienten vor der Verabreichung psychedelischer Moleküle auf tieferliegende psychiatrische Störungen untersuchen. Wir sind der Meinung, dass die breite Verfügbarkeit dieser Technologie einen wichtigen Schritt nach vorne darstellt und eine zusätzliche Ebene der Sicherheit und des Vertrauens bietet, die den Kreis der Patienten und Personen erweitert, die vertrauensvoll auf psychedelische Medikamente zugreifen können.

Lobo hat seinen Performance-Meilenstein gemäß einer Produktentwicklungsvereinbarung vom 13. November 2020, in der Fassung vom 14. Januar 2021 (die Produktentwicklungsvereinbarung), zwischen dem Unternehmen, HaluGen und Lobo erfüllt. Daher hat das Unternehmen gemäß der Produktentwicklungsvereinbarung Lobo 900.000 Stammaktien zugeteilt und ausgegeben. Die Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

Über Entheon Biomedical Corp.

Entheon ist ein auf Forschung und Entwicklung spezialisiertes Biotechnologieunternehmen, das sich mit der Entwicklung und Vermarktung einer Reihe von sicheren und wirksamen psychedelischen Therapeutika auf Basis von Dimethyltryptamin (DMT-Produkte) zur Behandlung von Suchterkrankungen und Substanzgebrauchsstörungen beschäftigt. Sofern alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen und Zulassungen erteilt werden, hat Entheon die Absicht, Einnahmen über den Verkauf seiner DMT-Produkte an Ärzte, Kliniken und zugelassene Psychiater in den Vereinigten Staaten, bestimmten Ländern der Europäischen Union sowie in ganz Kanada zu erzielen.

Über HaluGen Life Sciences Inc.

HaluGen hat eine Plattform für DNA-Tests und individualisiertes psychedelisches Prescreening entwickelt, die genetische, persönliche und familiäre Erkenntnisse zum besseren Verständnis der psychedelischen Erfahrung liefert, mit dem Ziel, die Patientenbetreuung zu verbessern und Nebenwirkungen und Risiken zu reduzieren. HaluGens genetisch-gestützte psychedelische Prescreening-Plattform hilft, die allgemeine Sensitivität und das Risikoprofil einer Person unter halluzinogenen Substanzen zu beurteilen. Diese Plattform ist die erste ihrer Art mit Testergebnissen innerhalb weniger Tage. www.halugen.com

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen:
Entheon Biomedical Corp.
Joseph Cullen, Investor Relations
Tel: +1 (778) 919-8615
joe@entheonbiomedical.com
www.entheonbiomedical.com/

Medienanfragen richten Sie bitte an Crystal Quast:
Bullseye Corporate
Crystal Quast
Tel: +1 (647) 529-6364
Quast@BullseyeCorporate.com

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen:

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassen zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf HaluGen’s Gentest-Kit, einen potentiellen Markt, die Erzielung von Einnahmen durch das Unternehmen, die Wirksamkeit der Produkte und die voraussichtlichen Geschäftspläne und den Zeitplan der zukünftigen Aktivitäten des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Gewähr dafür übernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Informationen an Begriffen wie pro forma, plant, erwartet, wird, kann, sollte, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, erwartet, glaubt, potenziell oder Abwandlungen solcher Begriffe, einschließlich ihrer Verneinungen, sowie an Ausdrücken zu erkennen, die sich auf bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, die eintreten oder ergriffen oder erreicht werden können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem, dass das Unternehmen in der Lage ist, die erwarteten Geschäftspläne und den Zeitplan für zukünftige Aktivitäten des Unternehmens einzuhalten; dass die Meilensteine in Verbindung mit der Ausgabe der Vergütungsaktien erreicht werden; dass das Unternehmen in der Lage ist, ausreichende Finanzmittel zur Finanzierung seiner Geschäftsaktivitäten und -pläne zu erhalten; dass es zu Verzögerungen bei der Einholung von behördlichen Genehmigungen (einschließlich der Canadian Securities Exchange) kommt; dass sich Gesetze, Vorschriften und Richtlinien ändern, die sich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken; und dass das Unternehmen nur über eine begrenzte operative Erfahrung verfügt.

Die Leser werden davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen oder durch Verweis einbezogenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Entheon Biomedical Corp.
Timothy Ko
595 Howe Street, 10th Floor
V6C 2T5 Vancouver, BC
Kanada

email : timothy@entheonbiomedical.com

Pressekontakt:

Entheon Biomedical Corp.
Timothy Ko
595 Howe Street, 10th Floor
V6C 2T5 Vancouver, BC

email : timothy@entheonbiomedical.com

Mindset Pharma unterzeichnet Vereinbarung zur Herstellung einer Großcharge von Psilocybin in pharmazeutischer Qualität unter Einsatz seines zum Patent angemeldeten Syntheseverfahrens

Toronto, Ontario, 22. Februar 2021 – Mindset Pharma Inc. (CSE: MSET) (FWB: 9DF) (Mindset oder das Unternehmen) – ein auf die Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie der Entwicklung von Psilocybin-inspirierten Medikamenten der nächsten Generation und verwandten Technologien widmet – freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine international führende Auftragsentwicklungs- und -herstellungsorganisation (CDMO) damit beauftragt hat, eine 1 kg schwere Charge von cGMP-konformem Psilocybin (d.h. in pharmazeutischer Qualität) unter Einsatz des von Mindset bereits zum Patent angemeldeten innovativen und kosteneffizienten Syntheseverfahrens zu synthetisieren. Die nach der Guten Herstellungspraxis (cGMP) synthetisierte Charge wird voraussichtlich im Herbst 2021 freigegeben.

Mindset geht davon aus, dass angesichts der immer größer werdenden Zahl von Studien und Untersuchungen, in denen Psilocybin verwendet wird, die Nachfrage nach dem firmeneigenen, hochwertigen Psilocybin erheblich steigen wird. Hochwertiges Psilocybin für klinische Forschungszwecke ist derzeit teuer und schwer zu beschaffen. Das kosteneffiziente, zum Patent angemeldete Syntheseverfahren verschafft Mindset jedoch einen einzigartigen Vorteil und damit die Möglichkeit, die Vermarktung seines Schutzrechteportfolios voranzutreiben. Mehrere CDMOs, die auf die Psilocybinsynthese spezialisiert sind, unterhalten bereits exklusive Geschäftsbeziehungen zu Einzelkunden, was die Möglichkeiten der Beschaffung von Psilocybin weiter einschränkt. Zudem gibt es aus Sicht von Mindset derzeit keine Psilocybinlieferanten, die bereits eine kommerzielle Menge von über 1,0 kg synthetisiert hätten.

James Lanthier, Chief Executive Officer von Mindset, erklärt: Wir glauben, dass Mindsets geschütztes Syntheseverfahren dem gesamten Markt für medizinische Psychedelika zugute kommen kann, von der Phase der Arzneimittelentwicklung bis hin zur klinischen Behandlung. Es ist skalierbar und effizient und unseres Wissens eine der kosteneffizientesten Methoden, die es derzeit für Psilocybin in pharmazeutischer Qualität am Markt gibt. Und die nicht optimierten Kosten pro Gramm liegen deutlich unter den aktuellen Einzelhandelskosten.

Das Mindset-Syntheseverfahren ist aus strategischer Sicht die ideale Ergänzung zu unseren Arzneimittelentwicklungsprogrammen der nächsten Generation und eröffnet uns eine enorme Marktchance. Mindsets neuartiges Syntheseverfahren entspricht dem steigenden Bedarf des Wachstumsmarktes der medizinischen Psychedelika, der nach einer zuverlässigen Quelle für erschwingliches Psilocybin in pharmazeutischer Qualität sucht. Wir gehen davon aus, dass wir unser Verfahren weiter verfeinern können und so in der Lage sind, unsere Kosten drastisch zu senken und unsere Effizienz deutlich zu verbessern.

Joseph Araujo, der als Firmengründer auch die Rolle des Chief Scientific Officer und eines Directors bekleidet, kommentiert: Die Begeisterung und der Enthusiasmus, die diese erstklassige CDMO an den Tag legt, hat uns weiter in unserer Überzeugung bestärkt, dass dieses Verfahren die Branche möglicherweise revolutionieren wird und Menschen mit den größten Bedürfnissen den Zugang zu Therapien auf Basis von Psychedelika erleichtern dürfte. Wir haben ebenso wie die CDMO bereits mehrere Lieferanfragen erhalten und sind zuversichtlich, dass unser synthetisches Psilocybin stark nachgefragt werden wird.

Telekonferenz mit Neuigkeiten zum Mindset-Programm

Das Unternehmen wird am Montag, den 22. Februar 2021 um 14.00 Uhr EST eine Telefonkonferenz und einen Webcast mit Chief Executive Officer James Lanthier und Chief Science Officer Joseph Araujo veranstalten, um Neuigkeiten zu den wissenschaftlichen Programmen des Unternehmens zu besprechen.

Die Anleger erhalten Zugang zur Live-Telefonkonferenz und zum Webcast, indem sie auf den Veranstaltungslink services.choruscall.ca/links/mindsetpharma20210222.html klicken oder sich über die nachstehenden Telefonnummern einwählen.

TELEFONNUMMERN FÜR DIE TEILNEHMER:

Kanada/USA: 1-800-319-4610 (gebührenfrei)
International: +1-604-638-5340 (gebührenpflichtig)
Deutschland: 0800-180-1954(gebührenfrei)

Die Teilnehmer werden gebeten, sich 5 bis 10 Minuten vor dem geplanten Beginn einzuwählen und einfach bekanntzugeben, dass sie an der Telefonkonferenz teilnehmen möchten.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

James Lanthier
Chief Executive Officer
jlanthier@mindsetpharma.com

Jason Atkinson
VP, Corporate Development
jatkinson@mindsetpharma.com

Über Mindset Pharma Inc.

Mindset Pharma ist ein Unternehmen zur Arzneimittelforschung und -entwicklung, das sich auf die Entwicklung optimierter und patentierbarer Psychedelika der nächsten Generation zur Behandlung neurologischer und psychiatrischer Störungen mit ungedeckten Bedürfnissen konzentriert. Mindset wurde gegründet, um pharmazeutische Assets der nächsten Generation zu entwickeln, die das bahnbrechende therapeutische Potenzial psychedelischer Medikamente nutzen. Mindset entwickelt mehrere neuartige Familien von psychedelischen Wirkstoffen der nächsten Generation sowie ein innovatives Verfahren zur chemischen Synthese von Psilocybin zusammen mit seinen eigenen proprietären Verbindungen. www.mindsetpharma.com.

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Begriffe aus wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen, möglicherweise, werden, würden, potentiell, geplant sowie ähnliche Begriffe oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Bei diesen Aussagen handelt es sich lediglich um Prognosen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung dieser Informationen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen prognostiziert werden. Leser finden eine Beschreibung der Risiken und Unsicherheiten, mit denen das Unternehmen in Ausübung seiner Geschäftstätigkeit konfrontiert ist, in den Besprechungen und Analysen der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis). Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind.

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mindset Pharma Inc.
Jason Atkinson
401 – 217 Queen Street West
M5V 0R2 Toronto, ON
Kanada

email : jatkinson@minsetpharma.com

Pressekontakt:

Mindset Pharma Inc.
Jason Atkinson
401 – 217 Queen Street West
M5V 0R2 Toronto, ON

email : jatkinson@minsetpharma.com

Eat Beyond fügt Plant Power, ein in Kalifornien ansässiges veganes Schnellrestaurant, seinem Portfolio hinzu und weitet eine Marketingvereinbarung aus

Plant-Power ist ein führendes Schnellrestaurant, das als eine vegane, gesunde Alternative zu traditionellen Schnellrestaurants anerkannt ist

Vancouver, B.C. & San Diego, Kalifornien – 22. Februar 2021 – Eat Beyond Global Holdings Inc. (CSE: EATS) (OTCPK: EATBF) (FSE: 8) (Eat Beyond oder das Unternehmen), ein im Bereich pflanzliche und alternative Ernährung tätiger Investmentunternehmen, investiert in Plant Power Restaurant Group, LLC (Plant Power) und fügt Plant Power seinem Portfolio hinzu.

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Plant Power Fast Food gilt mit seinem rein pflanzlichen Produktangebot und biologisch abbaubaren Verpackungen als Innovator im Bereich Schnellrestaurants (Quick Service Restaurant QSR). Plant Power bietet eine Speisekarte von Burgern, Pommes frites, Shakes und Hühnchen-Tenders bis zu Wraps, Salaten, Säften, Rohprodukten und Kindermenüs. Plant Power wird oft als die vegane Version von McDonalds und anderen ähnlichen Fast Food-Konzepten bezeichnet.

Eat Beyond freut sich, mit der Investition in Plant Power in den Schnellrestaurant-Markt einzutreten, kommentierte Patrick Morris, CEO von Eat Beyond. Wir sind immer auf der Suche nach der richtigen Balance zwischen Preis, Führung, Zugänglichkeit und Qualität in unserem Portfolio. Damit passt Plant Power ganz natürlich zu uns. Dies ist als eine Art Anzahlung in einem Bereich, in den Eat Beyond einsteigen will, zu verstehen. Wir freuen uns auf eine ertragreiche und nachhaltige Partnerschaft.

Nach einer Studie des Centers for Disease Control konsumieren mehr als 36 Prozent der amerikanischen Bevölkerung Fast Food täglich. Eine Umfrage von Morning Consult ergab, dass 36 Prozent der amerikanischen Bevölkerung sich vegane oder vegetarische Angebote von Fast Food-Restaurants wünschen und nach Statista erreichte der Schnellrestaurant-Markt 273 Milliarden USD im Jahr 2019.

Das Interesse von Konsumenten an pflanzlichen Alternativen ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, und Plant Power berichtete ein markenweites Nettoumsatzwachstum von mehr als 1200 % seit Betriebsbeginn im Jahr 2016, erläuterte Plant Power-Mitbegründer und Co-CEO Jeffrey Harris. Wir bieten praktisch eine gesündere, nachhaltigere Alternative ohne Tierquälerei zu traditionellen Schnellrestaurant-Modellen. Wir sind begeistert, unseren Gästen eine revolutionäre neue Art von Fast Food zu bieten.

Plant Power betreibt derzeit sieben Restaurants und einen Imbisswagen im südlichen Kalifornien und gab kürzlich die Anstellung dreier Top-Führungskräfte aus der Branche, eine nationale Vertriebsvereinbarung und die Eröffnung acht neuer Niederlassungen in den nächsten 14 Monaten bekannt.

Marketingvereinbarung

Das Unternehmen gab weiterhin die Ausweitung einer am 2. Dezember 2020 bekanntgegebenen Dienstleistungsvereinbarung (die Dienstleistungsvereinbarung) mit Media Relations Publishing, Carsten Schmider (Media Relations) bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Media Relations Marketing- und Beratungsdienste, auch im Bereich bestimmter Investor Relations, zur Stärkung des Marktbewusstseins des Unternehmens leisten. Die Erweiterung der Dienstleistungsvereinbarung beinhaltet die Zahlung von 200.000 EUR für eine Zeitspanne von vier bis sechs Wochen ab 15. Februar 2021.

Über Eat Beyond Global Holdings

Eat Beyond Global Holdings Inc. (Eat Beyond) (CSE: EATS) (OTCPK: EATBF) (FWB: 988) ist ein Investmentunternehmen, der es einfach macht, in die Zukunft von Lebensmitteln zu investieren. Eat Beyond identifiziert und tätigt Kapitalinvestitionen in globale Unternehmen, die innovative Lebensmitteltechnologien sowie pflanzliche und alternative Lebensmittelprodukte entwickeln und kommerzialisieren. Eat Beyond wird von einem Team von Experten der Lebensmittelindustrie geleitet und ist der erste Emittent seiner Art in Kanada. Es versucht Privatanlegern die einzigartige Möglichkeit zu bieten, am Wachstum eines umfassenden Spektrums an Möglichkeiten, um am Sektor der alternativen Lebensmittel teilzunehmen, und Zugang zu Unternehmen zu erhalten, die eine Vorreiterrolle auf dem Weg zu einer intelligenteren und sichereren Lebensmittelversorgung spielen. Weitere Informationen: eatbeyondglobal.com/

Folgen Sie Eat Beyond in den sozialen Medien auf LinkedIn, Instagram, Twitter und Facebook.

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte: Brittany@Exvera.com

Investment-Anfragen kontaktieren Sie bitte: Info@Eatbeyondglobal.com

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Patrick Morris unter Info@Eatbeyondglobal.com oder (236) 521-6499

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Eat Beyond Global Holdings Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC
Kanada

email : kelvin@eatbeyondglobal.com

Pressekontakt:

Eat Beyond Global Holdings Inc.
Kelvin Lee
1570 – 505 Burrard Street
V7X 1M5 Vancouver, BC

email : kelvin@eatbeyondglobal.com

Grande West schließt eine strategische US-Vertriebspartnerschaft mit ABC Companies ab

Vancouver, British Columbia – 22. Februar 2021 – Grande West Transportation Group Inc. (TSXV: BUS) (OTCQX: BUSXF) (FRA: 6LG) (Grande West oder die Gesellschaft), ein führender Anbieter von Elektro-, CNG-, Benzin- und sauberen Dieselbussen, gab heute den Abschluss einer strategischen US-Vertriebsvereinbarung mit ABC Companies (ABC), einem führenden Anbieter von Reisebus- und Transportausrüstung in Nordamerika, bekannt.

Der ABC Vertrieb unterstützt die Fokussierung von Grande West auf die Expansion in den USA, indem sie mit der Vermarktung des voll Buy America-konformen Vicinity, hochleistungsfähigen Mid-Size-Busses, des Vicinity Lightning EV und des Vicinity LT Leichtlastmodells an neue und bestehende Kunden beginnt.

Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird ABC Companies, ein führender Anbieter von Reisebussen, Transport- und Spezialfahrzeugen für den Personentransport in den USA und Kanada, die Vicinity Schwerlastfahrzeuge des Herstellers im gesamten Westen der Vereinigten Staaten von Texas bis Kalifornien vertreiben. Die Vicinity-Produktlinie füllt wichtige Märkte für Transit- und private Shuttles in dem ABC-Portfolio von neuen Fahrzeugen für diese Standorte aus, wodurch das Angebot für bestehende Kunden verbessert und gleichzeitig auf andere Sektoren ausgeweitet wird.

Unser Hauptziel, während wir das Produktportfolio von ABC weiter ausbauen, ist es, Betreibern mehr Auswahl und Preispunkte zu bieten, meinte Roman Cornell, Geschäftsführer von ABC Companies. Die Bedürfnisse unserer Kunden bestimmen unsere strategischen Prioritäten, und nach einer umfangreichen Suche haben wir festgestellt, dass die Grande West Vicinity-Produktlinie bei einer Reihe von Testverfahren der Federal Transit Authorities Altoona die besten Ergebnisse in ihrer Klasse erzielt. Unsere Vertriebsvereinbarung mit Grande West ermöglicht es ABC, ihre bewährte Erfolgsbilanz in Bezug auf Kundenvertrieb, Service und Support mit einer bewährten, hochwertigen Buy-America-konformen Produktlinie anzubieten, einschließlich ihrer innovativen neuen batterie-elektrischen Fahrzeuge.

Die Produktreihe von Grande West Vicinity bietet unserem Transitkundenstamm, der bereits die Teile und Wartungsdienste von ABC nutzt, zusätzliche Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten und stellt eine hervorragende Ergänzung für unseren großen Betreiberstamm dar. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Technik, Reparatur und Wartung ist ABC bestrebt, Anwender aus dem mittelgroßen Schwerlastmarkt zu unterstützen, die das Knowhow eines bewährten Marktführers wie Grande West nutzen können, meinte Cornell abschließend.

Wir sind stolz darauf, unsere Vertriebspartnerschaft mit ABC bekanntzugeben, die eine hervorragende Ergänzung unserer Reichweite in den USA darstellt, insbesondere da wir beginnen, unsere Buy America-konformen Vicinity Busse an neue und bestehende Kunden zu vermarkten, fügte William Trainer, Geschäftsführer und CEO von Grande West, hinzu. Insbesondere der ausgezeichnete Ruf von ABC für den Verkauf von Elektrofahrzeugen auf dem Markt in Kalifornien wird sich als unschätzbar erweisen, wenn wir unseren neuen Vicinity Lightning EV-Bus auf den Markt bringen. Wir freuen uns darauf, in Zukunft eng mit Roman und dem Team von ABC zusammenzuarbeiten.

Über ABC Companies
ABC Companies ist ein führender Lieferant für die Transportindustrie mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot, das das gesamte Spektrum betrieblicher Anforderungen abdeckt, darunter neue und gebrauchte Reisebusse in voller Größe sowie Spezialfahrzeuge für den Nahverkehr, einschließlich batterie-elektrische Fahrzeuge. ABC unterstützt Kunden mit einem umfassenden Kundendienstnetz für Service und Reparaturen, Kollisionsdienste, umfangreichen OEM- und Qualitätsersatzteilbedarf für Transit-, Reisebus- und Schwerlastgeräte von zehn strategisch platzierten Standorten in den USA und Kanada. Zusätzlich stehen private und kommunale Finanzierungs- und Leasingoptionen über die Finanzdienstleistungsgruppe des Unternehmens zur Verfügung – einem der größten Finanzdienstleister der Branche. Weitere Informationen zu ABC Companies unter 800-222-2875 oder auf der Website der Gesellschaft unter www.abc-companies.com.

Über Grande West Transportation Group
Die Grande West Transportation Group (TSX-V: BUS, OTCQX: BUSXF, FRA: 6LG) ist ein führender Anbieter von Elektro-, Erdgas-, Gas- und Clean-Diesel-Bussen für den Einsatz im öffentlichen und gewerblichen Bereich in den USA und Kanada. Die Vorzeige-Produktlinie des Unternehmens, die Vicinity-Busse, die in Kanada in ihrer Klasse einen dominanten Marktanteil erobert haben, werden von erstklassigen Fertigungspartnern in Kanada oder in der Buy America Act-konformen Montageanlage des Unternehmens im US-Bundesstaat Washington hergestellt. Der innovative Vicinity Lightning-Elektrobus von Grand West, der durch ein strategisches Tier-1-Lieferabkommen für Batterien und Bestandteile mit BMW ermöglicht wird, soll den globalen Übergang zu nachhaltigeren Transportmitteln in den privaten und öffentlichen Märkten auf den Weg bringen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.grandewest.com oder www.vicinitybus.com.

Ansprechpartner für Anleger:
Lucas Zimmerman oder Mark Schwalenberg, CFA
MZ Group – MZ North America
949-259-4987
BUS@mzgroup.us
www.mzgroup.us

Unternehmenskontakt:
Grande West Transportation-
John LaGourgue
VP Corporate Development—
Tel: 604-288-8043
IR@grandewest.com

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen (zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen sind – mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten – sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt auf Aussagen über die Verwendung der Erlöse aus der Privatplatzierung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, rechnet mit, glaubt, beabsichtigt, schätzt, Potenzial, möglich und ähnliche Ausdrücke oder Aussagen gekennzeichnet, wonach Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden werden, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten verschiedene Risiken und Ungewissheiten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den Erwartungen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, abweichen.

Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen von Grande West abweichen, sind u.a. Ungewissheiten in Bezug auf den Erhalt der endgültigen Genehmigung durch die TSX-V sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die in den regelmäßig bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Berichten und Unterlagen von Grande West offengelegt werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen von Grande West spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen wider. Grande West übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen oder Überzeugungen, Meinungen, Prognosen oder andere Faktoren zu aktualisieren, sollten sie sich ändern, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Grande West Transportation Group Inc.
William Trainer
3168 262nd Street
V4W 2Z6 Aldergrove, BC
Kanada

email : wtrainer@grandewest.com

Pressekontakt:

Grande West Transportation Group Inc.
William Trainer
3168 262nd Street
V4W 2Z6 Aldergrove, BC

email : wtrainer@grandewest.com