American Manganese beginnt mit Test der letzten Phasen der Pilotanlage RecycLiCo

American Manganese beginnt mit Test der letzten Phasen der Pilotanlage RecycLiCo

Fließschema-Optimierung reduziert Reagenzienverbrauch und Nebenprodukte

Neues Verfahrenspatent wird angemeldet werden

23. Mai 2019 – Surrey, BC TSX.V: AMY | OTC US: AMYZF| FSE: 2AM

American Manganese Inc. (AMY oder das Unternehmen) gibt erfreut bekannt, dass Kemetco Research angefangen hat, die Phasen 3, 4 und 5 der Pilotanlage RecycLiCoTM – eine Innovation von American Manganese Inc. für das Recycling von Kathodenmaterial aus Lithium-Altbatterien – zu testen.

Nach den erfolgreichen Extraktionsergebnissen, über die das Unternehmen in seiner Pressemitteilung vom 12. April 2019 über die Tests der Pilotanlage der Phasen 1 und 2 berichtet hat, hat das Vertragslabor des Unternehmens, Kemetco Research, mit den Tests der letzten Phasen (3, 4, und 5) weitergemacht, darunter auch die Reinigung und Gewinnung von Lithiumcarbonat und Metalloxiden (Nickel, Magan, Kobalt) in Batteriequalität sowie das Recycling von Reagenzien und Wasser.

Die Phasen 1 und 2 der Pilotanlage bestanden aus der Vorbehandlung und Laugung des NMC- und NCA-Kathodenmaterials, was jeweils 500 Liter Laugungslösung (Pregnant Leach Solution) ergab. Kemetco begann mit der Durchführung von Tests der letzten Phasen mittels NMC Pregnant Leach Solution sowie Fließschema-Optimierung für die Pilotanlage mit dem Ziel, hochreine Basismetalle zu schaffen.

Außerdem hat Kemetco bei den letzten Phasen des Pilotanlagenprozesses eine neue und patentierbare Technologie eingesetzt, welche Reagenzienverbrauch und Nebenprodukte reduziert. Das Unternehmen wird nach Abschluss der Tests ein neues Patent anmelden.

Über Kemetco Research Inc.

Kemetco Research ist ein Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsunternehmen, das im privaten Sektor tätig ist. Sein vertragsgebundener wissenschaftlicher Betrieb bietet Laboranalysen und -tests, Feldarbeiten, Pilotstudien, Untersuchungen von Pilotanlagen, Beratungsdienstleistungen sowie angewandte Forschung und Entwicklung sowohl für die Industrie als auch für Behörden. Sein Kundenstamm reicht von Start-up-Unternehmen, die neue Technologien entwickeln, bis hin zu multinationalen Unternehmen mit erprobten Verfahren.

Kemetco stellt seine wissenschaftliche Expertise in den Bereichen analytische Spezialchemie, chemische Verfahren und Förderungsmetallurgie bereit. Da Kemetco Forschungen in vielen unterschiedlichen Bereichen durchführt, ist es in der Lage, ein umfassenderes Sortiment an Know-how und Expertise bereitzustellen als die meisten anderen Labors.

Über American Manganese Inc.

American Manganese Inc. ist ein Unternehmen für kritische Metalle, dessen Hauptaugenmerk auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem patentierten RecycLiCoTM-Verfahren gerichtet ist. Das Verfahren ermöglicht hohe Gewinnungsraten von Kathodenmetallen wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminium in Batteriequalität mit minimalen Verarbeitungsschritten. American Manganese Inc. ist bestrebt, sein bahnbrechendes patentiertes RecycLiCoTM-Verfahren zu kommerzialisieren und ein Branchenführer beim Recycling von Kathodenmaterialien aus gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien zu werden.

Für das Management

AMERICAN MANGANESE INC.
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer
Telefon: 778 574 4444
E-Mail: lreaugh@amymn.com

www.americanmanganeseinc.com
www.recyclico.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey
Kanada

email : tpiorun@amymn.com

Pressekontakt:

American Manganese Inc.
Teresa Piorun
#2, 17942 55th Avenue
V3S 6C8 Surrey

email : tpiorun@amymn.com

Golden Ridge Resources gibt Pläne für das Phase-I-Bohrprogramm 2019 im Projekt Hank in der Region Golden Triangle in British Columbia bekannt

Golden Ridge Resources gibt Pläne für das Phase-I-Bohrprogramm 2019 im Projekt Hank in der Region Golden Triangle in British Columbia bekannt

23. Mai 2019 – Kelowna, British Columbia – Golden Ridge Resources Ltd. (TSX-V: GLDN) (Golden Ridge oder das Unternehmen) freut sich, die Bohrpläne für 2019 im unternehmenseigenen Projekt Hank (Hank oder das Konzessionsgebiet) in der ertragreichen Region Golden Triangle der Provinz British Columbia bekannt zu geben. Das Unternehmen konnte 2018 eine äußerst erfolgreiche Kampagne absolvieren und im Rahmen der Bohrungen neue Entdeckungen im Porphyrziel der Williams Zone (in Loch HNK-18-013 wurden in einem Abschnitt von 318,73 m* Erzgehalte von 0,42 g/t Au, 0,34 % Cu und 2,20 g/t Ag ermittelt) und im epithermalen Ziel der Boiling Zone (in Loch HNK-18-010 wurden auf 20,00 m* 11,63 g/t Au und 13,8 g/t Ag durchteuft) verbuchen. Beide Zonen sind in der Tiefe und in seitlicher Richtung offen. Im Rahmen der Bohrkampagne 2019 kommt ein helikoptergestützter Bohrer der Type Zinex A5 zum Einsatz, der Bohrungen bis in eine Tiefe von 1325 m (NQ) bewerkstelligen kann. Dies eröffnet dem Unternehmen die Möglichkeit, diese Zonen in weitaus größeren Tiefen zu erkunden, als dies während der Bohrkampagne 2018 möglich war. Die Bohrkampagne 2019 soll mit einem Phase-I-Programm über 4.000 Bohrmeter eingeleitet werden. In Abhängigkeit von den Ergebnissen der ersten Phase wird das Unternehmen unmittelbar danach ein Phase-II-Programm absolvieren. Wegen der leichten Schneedecke in der Region Golden Triangle wird das Unternehmen seine Teams Anfang Juni in das Konzessionsgebiet entsenden.

Nachstehend finden Sie eine Zusammenfassung der Bohrziele 2019:

Zielgebiet Williams Zone

Das Porphyrziel der Williams Zone wurde ursprünglich im Jahr 2017 von den Geologen des Unternehmens entdeckt, nachdem in einer vertieft gelegenen und mit einer Abraumschicht bedeckten Zone des Konzessionsgebiets eine Bodenanomalie mit hohen Kupfer- und Goldwerten bzw. eine per Messflug ermittelte Magnetfeldanomalie aufgefunden worden war. Im Einstandsloch HNK-18-001 wurden auf 327 m* Erzgehalte von 0,31 % Cu, 0,35 g/t Au und 1,94 g/t Ag durchschnitten. In der Folgebohrung HNK-18-013 wurde ein Abschnitt mit 318,73 m* mit 0,42 g/t Au, 0,34 % Cu und 2,20 g/t Ag durchteuft. Beide Löcher endeten in der Mineralisierung, das Vordringen in größere Tiefen war mit den während der Bohrkampagne 2018 verwendeten helikoptergestützten Leichtbohrern vom Typ Hydracore 2000 nicht möglich. Im Bohrprogramm 2019 soll die Entdeckung Williams Zone in der Tiefe und in nordöstlicher Richtung, wo die Mineralisierung offen ist, genauer untersucht werden.

Zielgebiet Boiling Zone

Das epithermale Ziel der Boiling Zone (BZ) ist eine neue Bohrentdeckung, auf die das Unternehmen im Jahr 2018 stieß (in Loch HNK-18-010 lag der Spitzenwert bei 11,63 g/t Au und 13,8 g/t Ag auf 20,00 m*). Vor dem Erhalt der Analyseergebnisse 2018 wurden in nächster Nähe zur Entdeckung BZ zwei weitere Löcher gebohrt, in denen die Gold-/Silbermineralisierung (Trümmerzone), auf die man in Loch HNK-18-010 gestoßen war, nicht durchörtert wurde. Eine Analyse im Anschluss an die Bohrkampagne ergab, dass die Zone in nordöstlicher-südwestlicher Richtung verläuft, also gegenläufig zu den anderen beiden Bohrungen in dieser Zone im Jahr 2018. Es gibt Hinweise darauf, dass die Boiling Zone in nordöstlicher und südwestlicher Richtung offen ist. Dies soll im Rahmen der Bohrprogramms 2019 noch genauer untersucht bzw. bestätigt werden.

Creek Zone

Die Creek Zone ist für 2019 ein neues Ziel in einer noch wenig explorierten Zone des Konzessionsgebiets (Hinweise lieferte hier eine Ende 2018 entdeckte, ausgeprägte Gold-Arsen-Bodenanomalie). Die Zone wird von einer rund 600 m x 300 m großen Bodenanomalie dominiert, die Goldwerte von bis zu 6,8 g/t (6800 ppb Au) aufweist und im Bereich der Talsenke des Konzessionsgebiet zu finden ist. Ähnlich wie bei der Williams Zone, finden sich in der Creek Zone keine Ausbisse, und somit wurde sie von den früheren Betreibern auch nicht untersucht.

Ein Lageplan der Bohrungen 2019, in dem die verschiedenen Zielzonen eingezeichnet sind, liegt dieser Pressemeldung bei und steht auch als Download auf der Webseite von Golden Ridge Resources Ltd. (www.goldenridgeresources.com) zur Verfügung.

*Die angeführten Abschnitte sind Bohrabschnitte; es sind derzeit keine ausreichenden Daten zur Ermittlung der wahren Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte verfügbar. Die Goldwerte unterliegen keiner Deckelung.

Zum Unternehmen

Im Anschluss an die Pressemeldung des Unternehmens vom 10. Mai 2019 möchte das Unternehmen nochmals darauf hinweisen, dass in Verbindung mit der jüngsten Platzierung Finders‘ Fees in Höhe von insgesamt 71.725 Dollar in bar sowie 734.836 Finders Warrants (unter anderem an Haywood Securities Inc.) ausgezahlt wurden.

Qualifizierter Sachverständiger

William Yeomans, P.Geo., ein technischer Berater des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und freigegeben.

Über Golden Ridge

Golden Ridge ist ein börsennotiertes Explorationsunternehmen (TSX-V), das sich mit dem Erwerb und Ausbau von Mineralkonzessionen in British Columbia beschäftigt. Golden Ridge besitzt 100% der Anteile am 1.700 Hektar großen Kupfer-Gold-Silber-Blei-Zink-Konzessionsgebiet Hank in der Region Golden Triangle, die sich rund 140 Kilometer nördlich von Stewart (British Columbia) befindet.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
GOLDEN RIDGE RESOURCES LTD.

Mike Blady

Mike Blady
President & Chief Executive Officer

Nähere Informationen zu dieser Pressemeldung erhalten Sie über:
Mike Blady, CEO & Director
T: 250-717.3151
F: 250-717.1845
W: www.goldenridgeresources.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich: dass sich die finanzielle Lage und die Entwicklungspläne des Unternehmens aufgrund unvorhergesehener Ereignisse nicht ändern, dass das Unternehmen die erforderlichen behördlichen Genehmigungen einholt, dass das Unternehmen weiterhin ein gutes Verhältnis zu den lokalen Projektgemeinschaften unterhält. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne, Schätzungen und tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung sich ändern oder nicht den Tatsachen entsprechen sind unter anderem das Risiko, dass die Annahmen, auf die Bezug genommen wird, sich als ungültig oder unzuverlässig erweisen und so möglicherweise zu Verzögerungen oder den Abbruch der geplanten Arbeiten führen; dass die Finanzlage und Erschließungspläne des Unternehmens sich ändern; Verzögerungen beim Erhalt der behördlichen Genehmigungen; Risiken in Verbindung mit der Auswertung der Daten, der Geologie, des Erzgehalts und der Kontinuität der Rohstofflagerstätten; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; sowie weitere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Rohstoffexploration und -erschließung und dem Unternehmen. Diese sind auch in den MD&A-Berichten des Unternehmens beschrieben, die unter dem Firmenprofil auf www.sedar.com veröffentlicht wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46848/GRR Announces Drill Program_final_NEWSWEST_DEPRcom.001.png

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Golden Ridge Resources Ltd.
Oliver Friesen
110 – 2300 Carrington Road
V4T 2N6 West Kelowna, BC
Kanada

email : oliver@goldenridgeresources.com

Pressekontakt:

Golden Ridge Resources Ltd.
Oliver Friesen
110 – 2300 Carrington Road
V4T 2N6 West Kelowna, BC

email : oliver@goldenridgeresources.com

Fission 3.0 zielt in Cree Bay, Athabasca Basin, auf große in geringer Tiefe liegende geophysikalische Anomalie

Fission 3.0 zielt in Cree Bay, Athabasca Basin, auf große in geringer Tiefe liegende geophysikalische Anomalie

Erstes Bohrprogramm wird sich auf ein 1,2 km langes Erkundungsgebiet entlang der Virgin River Shear Zone (Scherzone) im Nordosten des Athabasca Basin konzentrieren

23. Mai 2019 – Fission 3.0 Corp. (Fission 3″ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298932) gibt ein drei Bohrungen (1.225 m) umfassendes Bohrprogramm auf ihrer Liegenschaft Cree Bay bekannt. Cree Bay liegt im Nordosten von Kanadas Athabasca Basin (Becken). Das Programm ist mit 500.000 Dollar budgetiert und wird zur Durchführung laut Erwartungen 2,5 Wochen in Anspruch nehmen. Das Programm beginnt in der letzten Maiwoche. Die Liegenschaft befindet sich entlang der von SW nach NO streichenden Virgin River Shear Zone (Scherzone), die die ehemals produzierende Uranlagerstätte Nisto beherbergt. Nisto liegt ungefähr 7 km in nordöstlicher Streichrichtung. Die Bohrungen werden sich auf die stärksten Bereiche einer lokalisierten 1,2 km großen geophysikalischen Anomalie (niedriger spezifischer Widerstand) konzentrieren, die mit dem leitfähigen Trend der Virgin River Shear Zone zusammenfällt, die sich im Nordosten der Liegenschaft befindet.

Hochgradige diskordante Uranvorkommen im Athabasca Basin bilden sich oft an der Stelle, wo mineralisierende Fluide, die entlang der reaktivierten Grundgebirgsverwerfungen aufsteigen, auf die überlagernden Sandsteine treffen. Diese Systeme produzieren oft eine hydrothermale Alteration entlang der Verwerfungskorridore und diese Alterationshöfe können sich bis in die Sandsteine erstrecken. Diese Alterationseigenschaften können durch geophysikalische DC-Widerstandsmessungen als Bereiche mit niedrigem spezifischem Widerstand innerhalb eines leitfähigen Trends erkannt werden, wie die Anomalie, die das Bohrprogramm des Unternehmens auf Cree Bay anvisieren wird.

Die wichtigsten Punkte

– Das Sommerprogramm wird in der letzten Maiwoche 2019 beginnen: Vor Ort sind bereits die Vorbereitungen für das drei Bohrungen (1.225 m) umfassende Programm im Laufen.
– Alle Bohrungen werden sich auf ein großes aussichtsreiches Ziel konzentrieren: Eine 1,2 km große Widerstandsanomalie wurde von Fission 3 im Rahmen der jüngsten bodengestützten geophysikalischen Erkundungen identifiziert. Zwei Kernbohrungen werden den primären intensiven Teil der Anomalie auf Linie 2700N überprüfen und eine dritte Bohrung ist 600 m südwestlich geplant. Diese Bohrung wird den sekundären mittelgradigen Teil der Widerstandsanomalie auf Linie 2100N überprüfen.

Ross McElroy, COO und Chefgeologe für Fission, äußerte sich dazu:

Wir freuen uns auf den Beginn unseres Bohrprogramms auf Cree Bay. Dies ist eine attraktive Liegenschaft mit einem primären Bohrziel von signifikanter Größe und es liegt nur in einer Entfernung von 10 km zur ehemals produzierenden Uranmine Nisto. Das Programm ist das jüngste Element in Fission 3s laufender Exploration ihres umfangreichen Portfolios in Kanadas Athabasca Basin – eine Region, die die Uranlagerstätten mit den höchsten Gehalten der Welt beherbergt.

Cree Bay – Lage und Einzelheiten der geophysikalischen Erkundung: Die Liegenschaft Cree Bay, 20 km südlich der Stadt Stony Rapids gelegen, umfasst 16 Claims mit einer Gesamtfläche von 14.080 ha und befindet sich am inneren Rand des nordöstlichen Athabasca Basin. Die Liegenschaft befindet sich entlang der großen SW-NO streichenden Virgin River Shear Zone. Lokal wird der leitfähige Korridor durch die Black Lake Fault (Verwerfung) im Norden und die East Channel Fault im Süden begrenzt. Die historische Uranmine Nisto befindet sich ~7,5 km nordöstlich, entlang der Black Lake Fault.

Im Jahr 2017 führte Fission 3 eine bodengestützte geophysikalische DC-Widerstandsmessung über dem Nordostende einer historischen elektromagnetischen (EM) Anomalie durch, die sich im Nordostteil der Liegenschaft befindet. Diese Anomalie liegt innerhalb des leitfähigen Korridors Virgin River, wo laut Schätzungen der Athabasca-Sandstein eine Mächtigkeit von knapp über 200 m besitzt. Die am Boden durchgeführte Widerstandsmessung identifizierte eine damit in Zusammenhang stehende Widerstandsanomalie im unteren Sandstein, die nach Süden offen war und als Anzeichen eines potenziellen Alterationssystems interpretiert wurde. Von März bis April 2019 führte Fission 3 eine 27 Linienkilometer umfassende bodengestützte DC-Widerstandsmessung durch. Das Ziel war die vollständige Abgrenzung der im Jahr 2017 identifizierten Widerstandsanomalie, da bekannt ist, dass diese Alterationssysteme eine Uranvererzung des Diskordanztyps begleiten.

Die Widerstandsmessungen haben im unteren Teil des Athabasca-Sandsteins eine Widerstandsanomalie mit niedrigem spezifischem Widerstand über eine Streichlänge von ca. 1,2 km definiert. Zwei 3 km lange Linien mit Moving Loop Time Domain Electromagnetic (TDEM)-Messungen wurden über den intensivsten Teilen der Widerstandsanomalie über eine Streichlänge von 900 m zwischen Linie 2700N und Linie 1800N durchgeführt. Die TDEM-Messung identifizierte neben dem Widerstandstief leitfähige Horizonte im Grundgebirge. Dies könnte ein Hinweis auf eine reaktivierte Verwerfungszone sein, die das Potenzial besitzt, Wege für die uranführenden mineralisierenden Fluide zu bieten. Nahe der Linie 2700N kommen laut Interpretation auch Querverwerfungen vor.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen regulatorischen Anforderungen gemäß National Instrument 43-101 erstellt und im Namen des Unternehmens von Ross McElroy, P.Geol. Chefgeologe und COO der Fission 3.0 Corp., eine qualifizierte Person.

Über Fission 3.0 Corp.

Fission 3.0 Corp. ist ein kanadisches Ressourcenunternehmen, das sich auf den strategischen Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Urangrundstücken spezialisiert hat und seinen Hauptsitz in Kelowna, British Columbia, hat. Stammaktien sind an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol „FUU. „

IM NAMEN DES VORSTANDS

„Ross McElroy“
Ross McElroy, COO

Investor Relations
Ph: 778-484-803030
TF: 844-484-803030
ir@fission3corp.com
www.fission3corp.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Warnhinweis: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsorientierte Informationen“ im Sinne der kanadischen Gesetzgebung dar. Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „Pläne“, „erwartet“ oder „nicht erwartet“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „Schätzungen“, „Prognosen“, „beabsichtigt“ identifiziert werden, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“ oder „glaubt“, oder Variationen solcher Wörter und Phrasen oder besagt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“, „tritt“, „wird erreicht“ oder „hat das Potenzial dazu“. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung können Aussagen über die zukünftige operative oder finanzielle Performance der Fission 3.0 Corp. beinhalten, die bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von dem abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt oder vorhergesagt wird. Solche Aussagen sind in ihrer Gesamtheit durch die inhärenten Risiken und Unsicherheiten der zukünftigen Erwartungen gekennzeichnet. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich unterscheiden, gehören unter anderem folgende: Marktbedingungen und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in unseren Berichten an die kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR unter www.sedar.com. aufgeführt sind. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung und die Fission 3 Corp. lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze ausdrücklich vorgeschrieben.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fission 3.0 Corp.
Paul Charlish
Suite 700 – 1620 Dickson Ave.
V1Y 9Y2 Kelowna, BC
Kanada

email : paul@fissionuranium.com

Fission 3.0 Corp. ist ein kanadisches Ressourcenunternehmen mit Sitz in Kelowna, British Columbia, das sich auf die strategische Akquisition, Exploration und Entwicklung von Uranliegenschaften spezialisiert.

Pressekontakt:

Fission 3.0 Corp.
Paul Charlish
Suite 700 – 1620 Dickson Ave.
V1Y 9Y2 Kelowna, BC

email : paul@fissionuranium.com

Hochgradiges Ag mit 323 g/t auf 12 m und weitere Au-Werte bei Oberflächen-Schlitzprobennahmen beim Ziel Guacamayo weisen auf Potenzial für südöstliche Erweiterung von Ressource San Marcial hin

Hochgradiges Ag mit 323 g/t auf 12 m und weitere Au-Werte bei Oberflächen-Schlitzprobennahmen beim Ziel Guacamayo weisen auf Potenzial für südöstliche Erweiterung von Ressource San Marcial hin

Vancouver (British Columbia). Goldplay Exploration Ltd. (TSX-V: GPLY, Frankfurt: GPE, OTCQB: GLYXF) (Goldplay oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass an der südöstlichen Grenze des Ressourcengebiets San Marcial gemäß National Instrument 43-101 hochgradige Silberwerte von 323 Gramm pro Tonne auf zwölf Metern verzeichnet wurden, was äußerst vielversprechend für Erweiterungen in Richtung Südosten in das Ziel Guacamayo ist. Das Potenzial des Projekts San Marcial für eine Gold- und Silbermineralisierung wird weiter erhöht, zumal anomale Silber- und Goldwerte von bis zu 974 Gramm Silber und 2,01 Gramm Gold pro Tonne in Schlitzproben von einem Meter verzeichnet wurden.

Das Ziel Guacamayo befindet sich am südöstlichen Ende (Abbildungen 1 und 2) des Ressourcengebiets San Marcial gemäß National Instrument 43-101 (siehe Pressemitteilung vom 7. Februar 2019) – ein Gebiet, das für eine mögliche Ressourcenerweiterung beim Projekt San Marcial hervorgehoben wurde. Das Ziel Guacamayo wurde in Rahmen von Boden- und Gesteinssplitterproben als potenziell nicht nur für Silber-, sondern auch für Goldmineralisierungen in der Nähe des Ressourcengebiets identifiziert (Abbildung 3).

Der hochgradige Silberabschnitt von 323 Gramm pro Tonne auf zwölf Metern befindet sich innerhalb einer mächtigeren Zone mit 219 Gramm Silber pro Tonne auf 24 Metern (Tabelle 1). Der Graben SMtr-022 befindet sich südöstlich des letzten Bohrlochs im Ressourcengebiet San Marcial (historisches Bohrloch SM-05 (Abbildung 4)), das einen Abschnitt mit 282 Gramm Silber pro Tonne auf 19,6 Metern in einer Tiefe von 1,4 Metern ergab. Infolgedessen ist die Mineralisierung im Graben SMtr-022 beständig und stellt somit eine Fortsetzung an der Oberfläche dieser hochgradigen Silbermineralisierung in Richtung Südosten dar.

Das historische Bohrloch SM-05 wurde nicht auf Gold analysiert, weshalb die anomalen Goldwerte in SMtr-022 nicht erwartet wurden und eine neue mineralisierte Zone darstellen, die nicht in der aktuellen Ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 enthalten ist. Der mächtige Silberabschnitt von 24 Metern beinhaltet auch durchschnittlich 0,25 Gramm Gold pro Tonne. Lokal enthält ein Abschnitt von einem Meter innerhalb der mächtigen Silberzone einen Höchstgehalt von 2,01 Gramm Gold pro Tonne (Tabelle 1). Dieses Ergebnis unterstützt die von Goldplay gemeldete Goldentdeckung im mittleren Teil (Abschnitt 180NW) des Ressourcengebiets San Marcial gemäß National Instrument 43-101 (siehe Pressemitteilung vom 18. September 2018), die in einer Stockwork-ähnlichen Mineralisierung im Liegenden unterhalb der silberhaltigen Brekzie enthalten ist.

Marcio Fonseca, President und CEO von Goldplay, sagte: Wir sind mit den Ergebnissen der Schlitzproben vom Graben SMtr-022 sehr zufrieden, da sie das Potenzial für die Erweiterung der Ressource in das Ziel Guacamayo südöstlich des Silberressourcengebiets San Marcial gemäß National Instrument 43-101 verdeutlichen. Eine mächtige Mineralisierung an der Oberfläche, einschließlich hochgradiger Silberwerte von bis zu 974 Gramm pro Tonne auf einem Meter, ist äußerst vielversprechend für eine mögliche Erweiterung der Ressource.

Im Rahmen unserer jüngsten Explorationen wurde auch das bis dato nicht erkannte Goldpotenzial des Projekts San Marcial identifiziert, wobei die Zone Nava als reine Goldentdeckung erschlossen wird und das Liegende unterhalb der silberreichen Brekzie San Marcial auch eine mächtige anomale Goldmineralisierung beherbergt. Dieses Goldpotenzial wird durch den Graben SMtr-022 mit Ergebnissen von bis zu 2,01 Gramm Gold pro Tonne verdeutlicht.

Tabelle 1: Ziel Guacamayo – Bedeutsame Laborergebnisse des Grabens SMtr-022

Graben Von (m)Bis (m)AbschnittsmäAg-GehaAu-GehaAg-Cutoff
chtigkeit lt lt -Gehalt
(m) (g/t) (g/t) (g/t)

SMtr-0223,0 27,0 24,0 219 0,25 80
einschli3,0 5,0 2,0 78 0,43 *
eßlich

und 10,0 11,0 1,0 142 0,44 *
und 14,0 26,0 12,0 323 0,30 250
einschli22,0 23,0 1,0 974 0,18 250
eßlich

und 24,0 25,0 1,0 305 2,01 *
Die Schlitzlängen werden entlang eines jeden Grabens gemessen, beginnend am nördlichen Ende. Alle Zahlen sind gerundet. Mineralisierte Zonen werden berechnet, indem höchstens zwei Meter an internem Endmaterial unter Anwendung der angegebenen Cutoff-Grade berücksichtigt werden.
* Goldergebnisse basieren auf Goldwerten von über 0,4 Gramm pro Tonne.

Abbildung 1: Standort des Ziels Guacamayo (5) und des Ressourcengebiets San Marcial
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46849/GOLDPLAYNewsRelease_May22_2019_DEPRcom.001.png

Abbildung 2: Standort des Ziels Guacamayo bei der südöstlichen Erweiterung des Ressourcengebiets San Marcial

Abbildung 3: Luftansicht – Ziel und Ressourcengebiet Guacamayo
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46849/GOLDPLAYNewsRelease_May22_2019_DEPRcom.003.png

Abbildung 4: Standort des Grabens SMtr-022 bei der südöstlichen Erweiterung des Ressourcengebiets San Marcial
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46849/GOLDPLAYNewsRelease_May22_2019_DEPRcom.004.png

Geologische Kartierungen und weitere Schlitzprobennahmen sind im Gange, um zusätzliche Erweiterungen der Ressource San Marcial gemäß National Instrument 43-101 entlang des Streichens in Richtung Südosten zu erproben. Es ist davon auszugehen, dass weitere Erfolge in dieser südöstlichen Erweiterungszone zu Bohrtests im Rahmen des kürzlich gemeldeten Bohrprogramms führen werden (siehe Pressemitteilung vom 16. Mai 2019).

Qualifizierte Person

Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung hinsichtlich des Projekts San Marcial wurden von Marcio Fonseca, P.Geo., einer nicht unabhängigen qualifizierten Person (Qualified Person) von Goldplay Exploration Ltd., der für die Sicherstellung verantwortlich ist, dass die geologischen Informationen in dieser Pressemitteilung genau sind, und als qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects fungiert, geprüft und/oder unter dessen Leitung erstellt.

Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

Goldplay hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. in Durango (Mexiko) geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby (British Columbia) übermittelt.

Über Goldplay Exploration Ltd.

Goldplay besitzt ein über 250 Quadratkilometer umfassendes Explorationsportfolio im historischen Gold-Silber-Bergbaugebiet Rosario im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa. Der aktuelle Schwerpunkt von Goldplay liegt auf der Ressourcenerweiterung und -exploration beim Projekt San Marcial sowie auf einem anschließenden Explorationsprogramm beim Projekt El Habal.

Das Landpaket San Marcial umfasst 1.250 Hektar, die sich südlich der historischen Minen La Rastra und Plomosas befinden und 20 Kilometer vom zu 100% im Eigenbesitz befindlichen Projekt El Habal im Rosario Mining District, Sinaloa, Mexiko, entfernt sind. San Marcial ist ein attraktives, oberflächennahes, hochwertiges Silber-, Blei- und Zinktagebau-Projekt, für das Goldplay Anfang 2019 eine Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 erstellt hat. Es handelt sich um ein Projekt mit geringem Risiko in Sachen Ressourcenentwicklung, das für alle Explorationsaktivitäten uneingeschränkt zugelassen ist da es von den lokalen Gemeinschaften unterstützt wird und genehmigt wurde, alle notwendigen Arbeiten an dem Projekt durchzuführen. San Marcial weist beträchtliches Explorationspotenzial auf, das durch regionale Explorationsprogramme unterstützt wird, die von früheren Betreibern durchgeführt wurden, die in den Konzessionen, die sich zu 100 Prozent im Besitz von Goldplay befinden, 14 Explorationsziele ähnlich San Marcial identifiziert haben. Manche dieser Erkundungsziele bestehen aus alten oberflächennahen Gruben, ausgehobenen Schächten und historischen Untertageanlagen in Gebieten mit starker hydrothermaler Alteration, die in großen regionalen Strukturen enthalten sind.

Das Projekt El Habal befindet sich in der Bohrphase. Die oxidierte goldmineralisierte Zone tritt entlang einer Reihe von sanften Hügeln mit Nachweisen für einen historischen oberflächennahen Untertagebau entlang eines sechs Kilometer langen vielversprechenden Korridors zutage. Das Projekt El Habal befindet sich in der Nähe der historischen Gold-Silber-Mine Rosario, die Berichten zufolge seit über 250 Jahren in Betrieb ist. Das Team von Goldplay kann eine Erfahrung von über 30 Jahren in leitenden Positionen in den Bereichen Exploration, Finanzierung und Entwicklung in der Bergbaubranche vorweisen, einschließlich einer umfassenden Explorationserfahrung von zehn Jahren im Bergbaugebiet Rosario, die zu früheren erfolgreichen Entdeckungen geführt hat. Ein aktueller Bericht gemäß National Instrument 43-101 über das Projekt El Habal wird auf SEDAR eingereicht.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Such statements and information reflect the current view of the Company. Risks and uncertainties may cause actual results to differ materially from those contemplated in those forward-looking statements and information. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

Marcio Fonseca
P. Geo, President & CEO
Goldplay Exploration Ltd.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Kontakt: +1 (604) 202 3155
E-Mail:- info@goldplayexploration.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Goldplay Exploration Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC
Kanada

email : marcio@goldplayexploration.com

Pressekontakt:

Goldplay Exploration Ltd.
Marcio Fonseca
Suite 900 – 999 West Hastings Street
V6C 2W2 Vancouver, BC

email : marcio@goldplayexploration.com

Rockcliff meldet Ernennung eines neuen CEO

Rockcliff meldet Ernennung eines neuen CEO

Toronto, ON – 23. Mai 2019 – Rockcliff Metals Corporation (Rockcliff oder das Unternehmen) (CSE: RCLF) (FRANKFURT: RO0, WKN: A2H60G) freut sich sehr, die Ernennung von Alistair Ross zum neuen President und Chief Executive Officer des Unternehmens mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Neben seiner neuen führenden Managementrolle wurde Alistair Ross auch in das Board of Directors von Rockcliff berufen. Die Stärkung des Senior-Managementteams von Rockcliff ist eine wichtige Komponente der strategischen Initiative des Unternehmens, sich zu einem produzierenden Bergbauunternehmen zu entwickeln.

Alistair Ross bringt ein breites Spektrum an fundierter Bergbauexpertise und Bergbau-Innovation sowohl in kleineren als auch groß angelegten Projekten in das Unternehmen ein und bereitet sich darauf vor, Rockcliff in seine nächste Wachstumsphase zu führen. Seine Laufbahn führte ihn auf drei Kontinente, beginnend mit Rio Tinto in Simbabwe, Phelps Dodge in New Mexico und einer Tätigkeit als President der Betriebe von Lonmin in Südafrika, dem von 2005 – 2008 weltweit drittgrößten Platin produzierenden Unternehmen. Alistair Ross war insgesamt auch sieben Jahre lang für Inco/Vale tätig, zuletzt als Teamleiter mit der Verantwortung für den Neuaufbau der Minenbetriebe von Vale in Sudbury, die aus sechs Minen mit ca. 2.000 Mitarbeitern bestehen. In den Jahren 2017 und 2018 war er neben den Minenbetrieben in Sudbury auch für die Betriebe Thompson, Manitoba und Voiseys Bay von Vale verantwortlich. Während seiner Tätigkeit bei Vale führte er erfolgreich die beschleunigte Einführung einer neuen Bergbautechnologie im Untertagebetrieb durch; dies umfasste den autonomen Einsatz von Schaufeln und die ferngesteuerte Nutzung der Produktionsbohrer. Alistair Ross ist im Besitz eines BSc. Metallurgical Engineering, ARSM, und eines MSc. Mineral Process Design, DIC, vom Royal School of Mines, Imperial College, London University, England.

Alistair Ross äußerte sich bei Annahme seiner Ernennung wie folgt: Ich freue mich sehr über die Chance, mit dem Board von Rockcliff zusammenzuarbeiten und ein Managementteam zu bilden, mit dem die Möglichkeiten, die Rockcliff seinen Aktionären bietet, ausgeschöpft werden können. Das Unternehmen hat sich umfangreiche Liegenschaften gesichert, bereits mehrere kurzfristig umsetzbare Produktionsstandorte entwickelt und verfügt über viele weitere viel versprechende Zielgebiete, die eine rasche und intensive Exploration rechtfertigen. Ich freue mich auf den Einsatz hochmoderner Bergbautechnologie in unseren Erschließungsprojekten, wobei die aktuellen Zahlen in dem Sektor im Vergleich mit den herkömmlichen mechanischen Bergbaumethoden eine Verbesserung des Gesamtergebnisses von mindestens 15 % nahelegen. Rockcliff bietet den Anlegern eine selten anzutreffende Kombination aus potenziell frühem Produktionsstart und signifikantem Explorationspotenzial in einer Rechtsordnung, die für Bergbauinvestitionen ausgesprochen förderlich ist. Die in der Pressemitteilung vom 21. Mai 2019 gemeldeten Untersuchungsergebnisse aus dem Winter-Bohrprogramm von Rockcliff in dem hochgradigen Zinkprojekt Bur sind ein ausgezeichnetes Beispiel für unser signifikantes Explorationspotenzial. Ich freue mich, bekannt zu geben, dass Ken Lapierre seine Funktion als Leiter des umfangreichen, gut finanzierten Explorationsprogramms von Rockcliff als Vice President of Exploration weiter ausüben wird.

Stellungnahme von Ken Lapierre: Ich bin hocherfreut, dass ich die Funktion des VP of Exploration übernehmen kann und zum Managementteam gehören werde, das dafür verantwortlich zeichnet, Rockcliff auf die nächste Ebene seines Lebenszyklus zu führen. Mit den Explorationsbohrungen über mehr als 100.000 Meter, die in den kommenden 20 Monaten durchgeführt werden sollen, ist das Unternehmen gut aufgestellt, um durch die Bohrungen enormes Wachstum zu erzielen, während wir Rockcliff in ein Bergbauunternehmen überführen. Die Ernennung von Alistair bringt breit angelegte Erfahrung und eine Erfolgsbilanz im Bereich der Überführung von Projekten wie unserem von der Exploration in die Produktion mit sich. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Alistair und dem Managementteam, um Rockcliff zum Bergbau-Erfolg in Kanada zu führen!

Don Christie, ein Director, äußerte sich im Namen des Board von Rockcliff wie folgt: Mit der Vision und Energie von Alistair bin ich sicher, dass Rockcliff von der Basis aus als Unternehmen des 21. Jahrhunderts aufgebaut wird und im Bergbaubereich im Hinblick auf Sicherheit, Mitarbeiterengagement und Bindung talentierter Kräfte Erfolg haben wird. Durch den kollaborativen Führungsstil von Alistair in Verbindung mit der Fähigkeit zu schneller Entscheidungsfindung ist Rockcliff in die Lage, agil zu sein und rasch auf Marktchancen zu reagieren. Das Board freut sich auf die Zusammenarbeit mit Alistair beim Aufbau seines neuen Teams und die beschleunigte Entwicklung von Rockcliff zu einem produzierenden Bergbauunternehmen sowie die Aufstellung eines strategischen Plans für das Unternehmen, der Wachstum vorsieht, das weit über das derzeitige hinausgeht.

Die Ernennung von Herrn Ross unterliegt der Genehmigung der Canadian Securities Exchange.

Über Rockcliff Metals Corporation

Rockcliff ist ein kapitalkräftiges kanadisches Ressourcenerschließungs- und Explorationsunternehmen, das über einen Kassenbestand von etwa 29 Millionen Dollar, eine voll betriebsbereite genehmigte Verarbeitungs- und Bergeanlage mit über 1.000 Tagestonnen Kapazität (über eine Pachtvereinbarung) sowie mehrere fortgeschrittene hochwertige VMS-Lagerstätten mit einer primären Kupfer- und Zinkmineralisierung im Gebiet Snow Lake in Manitoba (Kanada) verfügt. Rockcliff ist einer der größten Landeigentümer im Grünsteingürtel von Flin Flon-Snow Lake, dem Standort des größten paläoproterozoischen VMS-Distrikts der Welt, in dem Minen und Lagerstätten mit Kupfer, Zink, Gold und Silber lagern. Das umfangreiche Portfolio des Unternehmens umfasst insgesamt über 4.200 Quadratkilometer und umfasst acht der höchstgradig unerschlossenen VMS-Lagerstätten und fünf Konzessionen mit Erzganggoldvorkommen im Besitz von Goldpath Resources Corp., einer hundertprozentigen Tochter von Rockcliff, einschließlich der historischen Goldmine Rex-Laguna, Manitobas erster und höchstgradiger Goldproduktionsstätte.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Rockcliff Metals Corporation
Ken Lapierre, P. Geo
Vice President of Exploration
Mobil: (647) 678-3879
Büro: (416) 644-1752
ken@rockcliffmetals.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die bestimmte Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von historischen oder zukünftigen Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Obwohl Rockcliff annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, stellen solche Aussagen keine Garantie für die zukünftige Performance dar und tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen.

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rockcliff Metals Corp.
Ken Lapierre
141 Adelaide St. W., Suite 1660
M5H 3L5 Toronto
Kanada

email : klapierre@rockcliffcoppercorp.com

Pressekontakt:

Rockcliff Metals Corp.
Ken Lapierre
141 Adelaide St. W., Suite 1660
M5H 3L5 Toronto

email : klapierre@rockcliffcoppercorp.com