Was ist bei einer Immobilienerbschaft zu beachten?

Wichtige Antworten auf diese Frage liefert Hermann Lott, Geschäftsführer von „Lott Immobilien – seit 1952“

Wer eine Immobilie geerbt hat, muss sich mit damit auseinandersetzen, was mit dieser in Zukunft geschehen soll. Eigennutzung aber auch Vermietung oder Verkauf sind Möglichkeiten.

Hat jemand eine Immobilie geerbt, kommen oft viele Fragen auf: „Soll ich die Erbschaft annehmen oder ablehnen?“, „Möchte ich die Immobilie selbst nutzen?“ oder „Ist es sinnvoll, die Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten?“. Der ein oder andere wird in dieser – eh schon schwierigen – Situation wohl damit überfordert sein, passende Antworten auf diese Fragen zu finden. In solchen Fällen helfen erfahrene Immobilienmakler wie Hermann Lott, Geschäftsführer von „Lott Immobilien – seit 1952“, weiter.

Lott rät zunächst zu einem Gang zum Grundbuchamt, um sich darüber zu informieren, ob die Immobilie mit Hypotheken oder Grundschulden belastet ist. „Außerdem sollten sich Erben auf jeden Fall nach dem Wert der Immobilie erkundigen, bevor Sie das Erbe annehmen“, rät Lott. Bei der Wertermittlung helfen Immobilienmakler weiter: Sie schauen sich dazu unter anderem an, wie modern die Immobilie ist, nehmen aber auch die Bausubstanz unter die Lupe. „So finden wir heraus, was die Immobilie wert ist und können unsere Kunden bei der Entscheidung für oder gegen das Erbe unterstützen“, so Lott.

Einige Erben wollen sich über solche Dinge aber am liebsten gar keine Gedanken machen. Denn sie hängen an der Immobilie und möchten selbst in diese einziehen. Doch auch dann rät Lott, sich mit der Situation auseinanderzusetzen. Eine wichtige Frage, auf die es eine Antwort zu finden gilt, sei beispielsweise: „Bietet die Immobilie auch nach einer Familiengründung noch genügend Platz?“ Verneinten Kunden dies, sollten sie eher über eine Vermietung oder einen Verkauf nachdenken. Gerade ein Verkauf sei zurzeit lukrativ – unter anderem weil gerade mehr Menschen auf der Suche nach Eigentum sind als nach Mietobjekten.

Mehr Informationen zum Thema Immobilienverkauf, zu Immobilienmakler Oldenburg, Immobilienmakler Bad Zwischenahn und mehr finden Interessenten auf der Homepage https://www.lott-seit1952.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lott Immobilien seit 1952
Herr Hermann Lott
Mühlenstraße 15
26689 Apen-Augustfehn
Deutschland

fon ..: 04489 / 94 08-0
fax ..: 04489 / 94 08-28
web ..: https://www.lott-seit1952.de
email : info@lott-seit1952.de

Seit 1952 macht Lott Immobilien zwischen Leer und Oldenburg Wohnträume wahr. Das inhabergeführte Maklerunternehmen hat sich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Anlageimmobilien spezialisiert. Das dynamische Unternehmen setzt dabei auf eine moderne Immobilienvermarktung und geht in der Beratung sowie Vermarktung stets neue Wege. Ein individueller Service sowie eine fundierte, lokale Marktkenntnis runden das Profil von Lott Immobilien ab. Das Ziel der engagierten Mitarbeiter ist es seit mehr als 65 Jahren, für Verkäufer, Vermieter, Käufer und Mieter stets das beste Ergebnis zu erreichen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

So gelingt das richtige Mietmanagement

Hermann Lott, Geschäftsführer von Lott Immobilien – seit 1952, erklärt, warum Immobilienmakler so wichtig sind

Vermieter von Wohnungen oder Verwalter von Wohnungseigentümergemeinschaften haben es nicht immer leicht – sie müssen oft eine ganze Reihe von bürokratischem Aufwand betreiben.

Erwirbt oder erbt jemand eine Immobilie, kann das erst einmal ein großer Grund zur Freude sein. Doch will der neue Eigentümer diese Immobilie vermieten, kommt er häufig schnell mit Herausforderungen in Berührung: Er muss Mieter auswählen, sich um die kaufmännische und technische Verwaltung der Immobilien kümmern und eine Nebenkostenabrechnung erstellen. „Wenn sich jemand nicht damit auskennt, kann das ganz schön an die Substanz oder auch mal richtig schiefgehen“, weiß Hermann Lott, Geschäftsführer von Lott Immobilien – seit 1952. Deswegen bieten er und seine Mitarbeiter einen umfangreichen Eigentümer-Service an: Sie übernehmen für Vermieter unter anderem die Mieterbetreuung und die Nebenkostenabrechnungen.

Auch Wohnungseigentumsverwaltungen (WEG) werden von Lott Immobilien betreut. „Hier haben wir vor allem Rechtliches und Finanzielles im Blick“, erklärt Hermann Lott. Darüber hinaus pflegen die Mitarbeiter von Lott Immobilien aber auch den Kontakt mit den Eigentümern, insbesondere mit dem Verwaltungsbeirat. Denn nur so können die Interessen der WEG letztendlich umgesetzt werden.

Neben der WEG-Betreuung übernimmt Lott Immobilien die Erstellung von wichtigen Unterlagen. Damit dabei nichts schiefgeht, rät Hermann Lott Eigentümern, die sich mit der Vermietung von Immobilien nicht auskennen, eine Fachfrau oder einen Fachmann mit dem Immobilien-Management zu beauftragen: „So ersparen sie sich eine Menge Aufwand, Stress und vielleicht sogar rechtlichen Ärger.“ Für viele Eigentümer sei es allein schon deshalb wichtig, Probleme mit der Immobilie zu vermeiden, weil diese oft ihr wertvollstes Kapital ist.

Mehr Informationen zum Thema Mietmanagement, zu Immobilienmakler Uplengen, Haus zu verkaufen Oldenburg und mehr finden Interessenten auf der Homepage https://www.lott-seit1952.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lott Immobilien seit 1952
Herr Hermann Lott
Mühlenstraße 15
26689 Apen-Augustfehn
Deutschland

fon ..: 04489 / 94 08-0
fax ..: 04489 / 94 08-28
web ..: https://www.lott-seit1952.de
email : info@lott-seit1952.de

Seit 1952 macht Lott Immobilien zwischen Leer und Oldenburg Wohnträume wahr. Das inhabergeführte Maklerunternehmen hat sich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Anlageimmobilien spezialisiert. Das dynamische Unternehmen setzt dabei auf eine moderne Immobilienvermarktung und geht in der Beratung sowie Vermarktung stets neue Wege. Ein individueller Service sowie eine fundierte, lokale Marktkenntnis runden das Profil von Lott Immobilien ab. Das Ziel der engagierten Mitarbeiter ist es seit mehr als 65 Jahren, für Verkäufer, Vermieter, Käufer und Mieter stets das beste Ergebnis zu erreichen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Tipps für Bieter bei Zwangsversteigerungen

Online Zwangsversteigerungs-Guide von Lott Immobilien bietet informativen Extra-Service

Wer davon träumt, künftig eine eigene Immobilie zu besitzen, kann mit einem Bieterangebot bei einer Zwangsversteigerung auf schnellem Wege Besitzer eines Hauses, einer Wohnung oder eines Grundstücks werden. Klarer Vorteil: Ein günstiger Preis. Doch bevor Kaufinteressierte eine Immobilie per Hammerschlag erwerben, sollten sie wissen, worauf es bei einer Zwangsversteigerung ankommt. Die Immobilienexperten von Lott Immobilien aus Apen – Augustfehn bieten Kaufinteressierten einen Informationsservice zu diesem Thema an.

„Mit unserem Zwangsversteigerungs-Guide möchten wir Kaufinteressenten über den Ablauf und die Vor- und Nachteile eines Immobilienkaufs bei einer Zwangsversteigerung informieren. Dank unserer mehr als 65-jährigen Erfahrung auf dem Immobilienmarkt kennen wir uns mit allen Themen des Immobilienmarktes aus. Dieses Wissen möchten wir gerne mit unseren Kunden und allen Immobilieninteressierten teilen „, sagt Hermann Lott, Geschäftsführer von Lott Immobilien.

Damit ein Immobilienkauf im Rahmen einer Zwangsversteigerung ein Erfolg wird, sollten Kaufinteressenten nicht nur einen sicheren Finanzierungsplan haben, sondern auch wissen, was sich hinter den Termini Verkehrswert, Sicherheitsleistung und Verteilungstermin verbirgt. „Wer eine Immobilie bei einer Zwangsversteigerung erwerben möchte, sollte vorab eine Auktion besuchen, um sich mit dem Ablauf und der Stimmung vertraut zu machen“, rät der Immobilienexperte. Denn eine gute inhaltliche Vorbereitung eines Versteigerungstermins ist genauso wichtig, wie die Bieterstrategie und die Finanzierung. Deshalb definieren die Experten von Lott Immobilien in ihrem Guide wichtige Begrifflichkeiten einer Zwangsversteigerung und erklären beispielsweise den Unterschied zwischen Verkehrswert und Mindestgebot.

Eine Zwangsversteigerung ist ein transparenter und demokratischer Vorgang. Ein vom Gericht bestellter Sachgutachter bestimmt den Verkehrswert der Immobilie und stellt das Gutachten allen Bietinteressenten zur Einsicht bereit. Darin werden wichtige Informationen zum Grundstück und zur Immobilie sowie bereits vorhandene Verbindlichkeiten und Lasten aufgelistet. Vor Beginn der Auktion erläutert das Gericht die Versteigerungsbedingungen und verkündet das Mindestgebot der Immobilie, das sich aus den Verfahrenskosten und den bestehenbleibenden Rechten, die im Grundbuch eingetragen sind, zusammensetzt. Dieses liegt meist deutlich unter dem Verkehrswert und muss von den Bietenden mindestens erreicht werden, damit ein Zuschlag gegeben werden kann.

In der anschließenden mindestens 30-minütigen Bietungszeit werden Gebote abgegeben und überboten. Ob das individuelle Höchstgebot direkt zu Beginn der Versteigerung oder im letzten Teil der Auktion abgegeben wird, hängt von der jeweiligen Bieterstrategie ab. Fest steht, das nach Abgabe des ersten Gebots die Bieter eine Sicherheitsleistung über zehn Prozent des Verkehrswertes leisten müssen, die in Form von Bundesbank- oder Verrechnungschecks oder Bankbürgschaften deutscher Kreditinstitute erfolgen kann. Damit Kaufinteressierte wissen, wie es nach dem Erwerb der Immobilie weiter geht, welche Kosten zu welchem Zeitpunkt beglichen werden müssen und wann die Immobilie bezogen werden kann, informieren Hermann Lott und sein Team mit ihrem Zwangsversteigerungs-Guide ausführlich auf ihrer Internetseite.

Interessenten finden weitere Informationen zu diesem Thema sowie auch zu Immobilien Edewecht, Haus verkaufen Oldenburg und mehr auf der Homepage https://www.lott-seit1952.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lott Immobilien seit 1952
Herr Hermann Lott
Mühlenstraße 15
26689 Apen-Augustfehn
Deutschland

fon ..: 04489 / 94 08-0
fax ..: 04489 / 94 08-28
web ..: https://www.lott-seit1952.de
email : info@lott-seit1952.de

Seit 1952 macht Lott Immobilien zwischen Leer und Oldenburg Wohnträume wahr. Das inhabergeführte Maklerunternehmen hat sich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Anlageimmobilien spezialisiert. Das dynamische Unternehmen setzt dabei auf eine moderne Immobilienvermarktung und geht in der Beratung sowie Vermarktung stets neue Wege. Ein individueller Service sowie eine fundierte, lokale Marktkenntnis runden das Profil von Lott Immobilien ab. Das Ziel der engagierten Mitarbeiter ist es seit mehr als 65 Jahren, für Verkäufer, Vermieter, Käufer und Mieter stets das beste Ergebnis zu erreichen.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Alexandra Hajok
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Whisky ERLEBNIS hat im Frühjahr 2018 in Oldenburg einen exklusiven Onlineshop für erlesenen Whisky eröffnet.

Single Malts, Blended Scotch, Irish und viele spannende Whiskys aus aller Welt finden Sie bei Whisky ERLEBNIS im Shop. Professionelle Tastings und eine Wissensbasis über Whisky runden das Angebot ab.

BildIch liebe Whisky… aus dieser Leidenschaft wurde Whisky ERLEBNIS im März 2018 gegründet. Der Jungunternehmer Andreas Semmer hat hier aus seinem Hobby einen Beruf gemacht. Jetzt haben Whisky-Liebhaber die Möglichkeit eine fachkundige und professionelle Beratung zu bekommen. Jeder Kunde darf einen Malt erwarten, der auf seine jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten ist. BERATUNG und KUNDENSERVICE werden bei Ihm großgeschrieben.

„Whisky ERLEBNIS, exklusive Malts & mehr“, so lautet der Slogan des Unternehmens … und genau diesen Eindruck vermittelt der gesamte Shop. Hier wird mit viel Liebe zum Detail an der Auswahl der Produkte gefeilt. Die gesamte Präsentation der Waren im Shop ist einzigartig. Das macht gleich Lust auf mehr, denn das Sortiment umfasst eine exklusive Auswahl an Whiskys von namhaften Brennereien und unabhängigen Abfüllern. Schottische Whisky, Irische Whiskeys, Single Malts, Scotch und einige exotische Malts (zum Beispiel aus Indien, Japan oder Taiwan) machen das gesamte Angebot zu einer spannenden Auslese.
Dabei liegt der Fokus in der Auswahl der hochwertigen Markenwhiskys immer auf dem Verhältnis von Preis und Leistung. Treu nach dem Motto: Das Teuerste muss nicht immer das Beste sein, denn hier gibt es sicherlich nicht alles, dafür aber Besonderes!

Der schnelle und sichere Versand macht Whisky ERLEBNIS zu einem bevorzugten Händler im Netz. In der Regel werden alle Bestellungen bereits am folgenden Werktag versendet, so dass der Kunde die Ware bereits meistens nach ca. 2-3 Werktagen in den Händen halten kann.

In Oldenburg und der näheren Umgebung, bietet der Jungunternehmer vom Whisky ERLEBNIS außerdem in entspannter Atmosphäre private Whisky-Tastings an. Ob privater Abend zu Hause, Geburtstagsfeier oder Firmen-Event … zwischen 5 und 15 Personen können an den professionell geführten Verköstigungen teilnehmen – wahrlich ein ERLEBNIS.

Abgerundet wird das Angebot mit einer Datenbasis rund um das Thema „Whiskywissen“. Hier kann sich der interessierte Kunde vor und nach dem Kauf vielerlei Informationen über die Entstehung von Whisky aneignen. Hier kauft der Kunde bei einem engagierten Fachhändler, der viel Zeit und Aufwand in die Produktrecherchen, Hintergrundinformationen, aber auch in die Erstellung der Wissens-Datenbasis rund um das Thema Whisky, investiert.

Einfach ein schönes ERLEBNIS.

Kontakt Informationen

Whisky ERLEBNIS
Andreas Semmer
Troppauerstr 37
26135 Oldenburg
Tel: 0441 / 59 44 82 52
Mail: info@whisky-erlebnis-ol.de
Onlineshop: www.whisky-erlebnis-ol.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Whisky ERLEBNIS
Herr Andreas Semmer
Troppauerstraße 37
26135 Oldenburg
Deutschland

fon ..: 0441 59448252
web ..: https://www.whisky-erlebnis-ol.de
email : info@whisky-erlebnis-ol.de

Pressekontakt:

Whisky ERLEBNIS
Herr Andreas Semmer
Troppauerstraße 37
26135 Oldenburg

fon ..: 0441 59448252
web ..: https://www.whisky-erlebnis-ol.de
email : info@whisky-erlebnis-ol.de

Zumbrock-Consulting: Unternehmensberatung für den handwerklichen Mittelstand mit neuem Konzept

„Externes Inhouse Consulting“ als neues Konzept für den Mittelstand mit großem Erfolg eingeführt – handwerklicher Mittelstand von Oldenburg bis Hamburg ist begeistert von der neuen Form der Beratung!

Andre Zumbrock, Dipl. Kfm, Volljurist und Gründer und Inhaber der Unternehmensberatung Zumbrock-Consulting aus Oldenburg, unterstützt seit Mai 2015 den handwerklichen Mittelstand von Oldenburg bis Hamburg in allen unternehmerischen Problemfragestellungen. Er entwickelte dabei ein neues Konzept, das sog. „Externe Inhouse-Consulting“!
Die Idee dabei ist ebenso trivial wie simpel: während Inhouse-Consulting-Mitarbeiter die Beratungsdienstleistungen für das eigene Unternehmen erbringen, erbringt er als freiberuflicher Berater für die mittelständischen Unternehmen die gleichen Leistungen, aber als externer Berater. Durch eine permanente Betreuung lernt er die Organisation, Strukturen und Prozesse der Unternehmen kennen und kann so ebenso schnell Lösungen präsentieren und Ihnen bei deren Umsetzung zur Seite stehen. Auf der anderen Seite bleibt er neutral und unabhängig und bewahrt sich den „Blick von außen“.

Wie soll das funktionieren?

Die Grundidee, das Mitte der 90er Jahre so viele interne Unternehmensberatungen gegründet wurden, entstammt einerseits Kostenüberlegungen: Ab einer bestimmten Organisationsgröße ist das dauerhafte Engagement eines Beraters exklusiv für die Organisation kostengünstiger und aus Vertraulichkeitsaspekten sicherer als das Engagement externer Berater. Ein wesentlicher Aspekt für den Einsatz interner Berater ist darüber hinaus deren Wissensvorsprung gegenüber externen Beratern. Inhouse Consultants sind mit dem Unternehmen sowie seinen – formellen und informellen – Strukturen und Besonderheiten vertraut. Sie müssen sich deswegen nicht lange in Aufgabenstellungen einarbeiten und können passgenaue Lösungen liefern. Außerdem haben Untersuchungen gezeigt, dass die Akzeptanz von internen Beratern bei den Mitarbeitern des zu beratenden Unternehmens größer ist als von externen Beratern.
Aber so groß der Nutzen über die Kenntnisse der Strategie, Organisation und Prozesse des eigenen Unternehmens auch ist, Lösungen schneller umzusetzen … das eigentliche Problem bleibt: Betriebsblindheit und die Unfähigkeit die eigene Führung neutral zu beraten, denn man scheut sich unpopuläre Lösungen anzubieten.
Insofern bietet Andre Zumbrock Ihnen, in Form einer zu gestaltenden permanenten Beratung, zum einen ihm die Möglichkeit zu geben Ihr Unternehmen kennen zu lernen und laufend auf den Prüfstand zu stellen und somit notfalls in kurzer Zeit Lösungen zu präsentieren, aber zum anderen eben auch seine Neutralität zu bewahren und den „Blick von außen“ in Form von Orientierungen an Best Practices und Benchmarking zu bewahren.
… also externes „Inhouse“-Consulting zu betreiben.

im Internet: www.zumbrock-consulting.de

Über:

Zumbrock-Consulting
Herr Andre Zumbrock
Vahlenhorst 64
26127 Oldenburg
Deutschland

fon ..: 01756145979
web ..: http://www.zumbrock-consulting.de
email : info@zumbrock-consulting.de

Pressekontakt:

Zumbrock-Consulting
Herr Andre Zumbrock
Vahlenhorst 64
26127 Oldenburg

fon ..: 01756145979
web ..: http://www.zumbrock-consulting.de
email : info@zumbrock-consulting.de

Braucht man wirklich einen Makler? Immobilienprofi Gabi Bernhardt erklärt, warum ein Makler sein Geld wert ist

Immobilien sind als Wertanlage beliebt wie nie zuvor. Immobilienmaklerin Gabi Bernhardt aus Oldenburg erklärt den wahren Wert einer Maklerleistung und die Vorteile der Provisionsteilung.

BildWozu braucht man einen Makler, Frau Bernhardt? Mittlerweile kann jeder mit einem Mausklick Immobilien kaufen und verkaufen.

Bernhardt: Ich beschäftige mich seit zehn Jahren jeden Tag intensiv mit Immobilien, kenne den Markt bis ins kleinste Detail und habe unzählige Erfahrungen, positiv sowie negativ, beim Immobilienkauf- und Verkauf erlebt. Mit dieser Erfahrung kann ein anonymes Internetportal nicht mithalten.

Viele Eigentümer wollen die Maklerprovision sparen und bieten ihre Immobilie selbst an.

Bernhardt: Ein Makler wird grundsätzlich nur bei Erfolg bezahlt. Das volle Risiko trägt somit der Makler. In der Regel dauert ein Immobilienverkauf drei Monate. Ein schnelles Geschäft ist in der Realität eher selten und Glückssache. Unser Honorar ist daher die Vergütung für die professionelle Vermarktung einer Immobilie und für die kompetente Suche eines Wohntraums.

Worin besteht der Aufwand?

Bernhardt: Ich bewerte die Immobilie und das Umfeld, erstelle aussagekräftige Exposés mit professionellen Fotos, übernehme die Anzeigenkosten und den Schriftverkehr, organisiere und führe die Besichtigungen durch und bin beim Notar dabei. Ich überprüfe die Interessenten und berate intensiv bei der Preisgestaltung.

Wer setzt auf Immobilienmakler?

Bernhardt: Der Erwerb einer Immobilie ist oft die größte Investition, die sich Menschen in ihrem Leben leisten. Es geht um Absicherung, Werterhaltung und das optimale Zuhause. Hier möchte niemand Fehler machen und finanzielle Verluste vermeiden. Meine Kunden sind froh, wenn ich ihnen die Arbeit abnehme und gönnen sich den Komfort. Das ist wie bei der Steuererklärung. Die wertvollsten Einsparungen machen Sie immer noch mit dem versierten Steuerberater.

Welche Tücken gibt es im Immobiliengeschäft?

Bernhardt: Wenn ein Eigentümer auf einen „erfahrenen Käufer“ trifft, kann es zu finanziellen Verlusten kommen, weil der Käufer auf diverse Arten den Preis drückt. Andererseits gibt es Eigentümer, die nicht alles Wissenswerte über ihre Immobilie äußern. Verzichten beide Seiten auf einen Makler, passiert es häufiger, dass wichtige Dinge mangels Kenntnis nicht vertraglich geregelt werden. Das alles kann mit einem Makler nicht passieren.

Sie arbeiten mit dem 50:50-Provisionsmodell. Was ist das?

Bernhardt: Ich bin nicht nur Maklerin, sondern sehe mich auch als Mediatorin. Am Ende einer Immobilientransaktion sollen alle Parteien ein positives Gefühl haben. Bei dem 50:50-Modell teilen sich Käufer und Verkäufer die Provision.

Welche Vorteile bietet das Modell für den Käufer?

Bernhardt: Die Teilung der Provision ist für beide Seiten gerechter. Der Käufer fühlt sich nicht übervorteilt und kann dem Eigentümer anders gegenübertreten. Er ist nicht ständig versucht, allein wegen der Provision den Kaufpreis zu drücken.

Wie nehmen Ihre Kunden das 50:50-Modell an?

Bernhardt: In Norddeutschland habe ich überwiegend gute Erfahrungen gemacht. Die Eigentümer erkennen schnell die Vorteile durch überzeugende Argumente. Der Süden ist noch nicht ganz so aufgeschlossen, aber das ändert sich gerade.

Vielen Dank für das Gespräch!

Aktuelle Angebote und weitere Informationen unter www.remax-immobilienprofis.de

Über:

Immobilienmaklerin Gabi Bernhardt
Frau Gabi Bernhardt
Hauptstraße 56
26122 Oldenburg
Deutschland

fon ..: Telefon: 0441 770 512 0
fax ..: Fax: 0441 770 512 29
web ..: http://www.remax-immobilienprofis.de
email : Email: gabi.bernhardt@remax.de

Gabriele Bernhardt ist seit 2005 selbständige Immobilienmaklerin mit internationaler Erfahrung. Unter der Dachmarke RE/MAX hat sich Bernhardt auf die Vermittlung attraktiver Wohn- und Anlageimmobilien sowie Bestandsimmobilien vorwiegend in Oldenburg und im Raum Niedersachsen spezialisiert. Grundsätzlich sind alle RE/MAX-Makler miteinander vernetzt. Durch Bernhardts 12-Jährige Residenz in Südspanien bestehen vertraute Geschäftsbeziehungen mit interessanten Angeboten. Zur Zielgruppe gehören sehr beschäftigte Menschen, ältere Generationen, private Anleger und Investoren sowie Menschen, die das erste Mal eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchten.

Pressekontakt:

Sandra Pabst Kommunikation
Frau Sandra Pabst
Prenzlauer Allee 37
10405 Berlin

fon ..: 03044324196
email : pabst-kommunikation@berlin.de

Lebensmittel (Food), Process-Engineering & Slowfood – Homepages informieren!

Rund Lebensmittel (Food), Process-Engineering & Slowfood – Homepages informieren zu Trends!

Lebensmittel (englisch Food) sind Substanzen, die konsumiert werden, um den Körper des Menschen zu ernähren. Der Begriff Lebensmittel umfasst als Oberbegriff sowohl das Trinkwasser wie auch die Nahrungsmittel.

Im wesentlichen Unterschied zu Trinkwasser bestehen Nahrungsmittel im Wesentlichen aus den Makronährstoffen – dieses sind die Kohlenhydrate, die Lipide (Fette) und die Proteine – und führen daher dem Menschen chemisch gebundene Energie zu. Zusätzlich sind Mikronährstoffe als Mengen- und Spurenelemente wesentliche Bestandteile von Nahrungsmitteln.

Als Process Engineering wird im Englischen zwar die verfahrenstechnische Tätigkeit eines Ingenieurs bezeichnet. Das der deutschen Definition für Verfahrenstechnik entsprechende Studienfach ist im englischsprachigen Ausland aber meistens das Chemical Engineering (ebenso z. B. auch im Spanischen: Ingenieria química).

Die Homepage http://www.food-process-engineering.de beschäftigt sich mit den Themen Lebens- und Nahrungsmittel sowie Process-Engineering bzw. Verfahrenstechnik im Food- und Bio-Bereich.

Literatur:
– Thomas Claußen, Dirk Murmann, Hanspeter Rützler u. a.: Lebensmittelrechts-Handbuch (Loseblattsammlung), Verlag C.H. Beck, München, ISBN 9783406418334
– Hans Günther Hirschberg: Handbuch Verfahrenstechnik und Anlagenbau. Chemie, Technik, Wirtschaftlichkeit. Springer, Berlin und Heidelberg 1999, ISBN 3-540-60623-8
– Horst Chmiel (Hrsg.): Bioprozesstechnik. 2. Auflage. Spektrum, München 2006, ISBN 3-8274-1607-8

Link-Tipp: http://www.food-process-engineering.de

Lebensmittel (englisch Food) sind Substanzen, die konsumiert werden, um den menschlichen Körper zu ernähren.

Der Begriff Lebensmittel umfasst als Oberbegriff sowohl das Trinkwasser als auch die Nahrungsmittel. Trinkwasser besteht aus Wasser und darin gelösten Mineralstoffen.

Unter Slow Food (englisch slow „langsam“ und food „Essen“) versteht man genussvolles, bewusstes und regionales Essen und bezeichnet eine Gegenbewegung zum uniformen und globalisierten Fastfood.

Die ursprünglich aus Italien stammende SlowFood-Bewegung bemüht sich um die Erhaltung der regionalen Küche mit heimischen pflanzlichen und tierischen Produkten und deren lokale Produktion.

Zu Slowfood in Oldenburg: Die Stadt Oldenburg (niederdeutsch: Ollnborg, saterfriesisch: Ooldenbuurich) ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Niedersachsen. Die Einwohnerzahl der Stadt Oldenburg überschritt 1945 die Großstadt-Grenze von 100.000 Einwohnern.

In Oldenburg gibt es eine grosse Auswahl an Food- wie auch an Slowfood-Angeboten, dazu informiert http://www.slowfood-oldenburg.de.

Literatur:
– Verordnungen des EU-Lebensmittelhygienepaketes
– Carlo Petrini: Slow Food – Genießen mit Verstand. Rotpunktverlag Zürich, 2003, ISBN 3-85869-263-8
– Albrecht Eckhardt, Heinrich Schmidt (Hrsg.): Geschichte des Landes Oldenburg. 3. Aufl. Holzberg, Oldenburg 1998, ISBN 3-87358-285-6

Link-Tipp: http://www.slowfood-oldenburg.de

Zitiert zu den Themen „Food, Lebensmittel, Nahrungsmittel, Ernährung, Process-Engineering, Verfahrenstechnik, Food-Process-Engineering.de, Slowfood, Oldenburg, Slowfood-Oldenburg.de“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.org / Veröffentlicht am Dienstag, dem 16. Dezember 2014

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.lebensmittel-page.de
email : admin@complex-berlin.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.lebensmittel-page.de