Neue Infromationspflichten für Online-Händler ab dem 9.1.2016 – Online-Streitbeilegung

Ab dem 09.01.2016 sind Online-Händler gegenüber Verbrauchern verpflichtet, auf ihren Internetseiten einen Link einstellen, der zur sog. OS-Plattform (Online-Streitbeilegung) führt.

Das neue Jahr beginnt für den Online-Handel mit einer neuen Informationspflicht:
ab dem 09.01.2016 sind Online-Händler gegenüber Verbrauchern verpflichtet, auf ihren Internetseiten einen Link einstellen, der zur sog. OS-Plattform führt. Dieses folgt aus Art. 14 Abs. 1 der EU-Verordnung (EU) Nr. 524/2013 („Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten“). Dieser lautet:
„In der Union niedergelassene Unternehmer, die Online-Kaufverträge oder Online-Dienstleistungsverträge eingehen, und in der Union niedergelassene Online-Marktplätze stellen auf ihren Websites einen Link zur OS-Plattform ein. Dieser Link muss für Verbraucher leicht zugänglich sein. In der Union niedergelassene Unternehmer, die Online-Kaufverträge oder Online-Dienstleistungsverträge eingehen, geben zudem ihre E-Mail-Adressen an.“

Die OS-Plattform der EU-Kommission
Die VO verpflichtet die EU-Kommission, eine OS-Plattform zur Online-Streitbeilegung einzurichten. Diese Plattform soll eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige außergerichtliche Lösung für Streitigkeiten bieten, die sich aus Online-Rechtsgeschäften ergeben (so der Erwägungspunkt (8) der EU-Verordnung). Diese Verordnung soll für grenzübergreifende Online-Rechtsgeschäfte gelten. Da auch im Inland gleiche Wettbewerbsbedingungen gelten müssen, sollen auch inländische Online-Rechtsgeschäfte ihren Nutzen aus der OS-Plattform ziehen können (so der Erwägungspunkt (11) der EU-Verordnung).

Die Online-Händler sind derzeit in einem Dilemma! Die OS-Plattform gibt es noch nicht, obwohl die Verpflichtung zur Einstellung eines Links verpflichtend ist! Die Plattform der EU-Kommission sollte bis zum 9.1.2016 (funktionsfähig und benutzerfreundlich) für jeden Verbraucher erreichbar sein. Die EU-Kommission hat kürzlich darüber informiert, dass die Webseite erst Mitte Feb. 2016 erreichbar sein wird.

Tipp für den Online-Händler
Als Online-Händler können Sie Ihrer Verpflichtung aus der EU-Verordnung Nr. 524/2013 derzeit nicht nachkommen. RA Ralph J. Jurisch, Ascheberg von Webrecht-Jurisch rät dringend dazu, diese Information dennoch jederzeit im Blick zu behalten (und sich über die Entwicklung fortlaufend zu informieren!).

Für die betroffenen Online-Händler empfiehlt sich, vorsorglich auf Ihrer Internetplattform einen Hinweis auf die OS-Plattform zu plazieren, der z.B. wie folgt gefasst sein könnte:
„An dieser Stelle sollte der Link zu der Online-Plattform der EU-Kommission zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) für Sie eingerichtet sein. Die OS-Plattform der EU-Kommission ist derzeit noch nicht erreichbar. Wir werden an dieser Stelle den Link einstellen, sobald die OS-Plattform online gestellt wird.“

Jeder Online-Händler muss sicherstellen, dass dieser Hinweis, ebenso wie demnächst der Link zur OS-Plattform, leicht zugänglich ist. Es ist ratsam, den Hinweis / den Link in das Impressum, die AGB oder in die sonstigen, aktuell erforderlichen Verbraucherinformationen aufzunehmen.
Weiterhin muss die Email-Adresse des Online-Händlers angegeben werden! Auch diese Angabe gehört zu Ihren gesetzlichen Verpflichtungen!

Bei Bestellbestätigungen per Email empfiehlt RA Jurisch, auch bei diesen Bestellbestätigungen den o.g. Hinweis / später: den Link (in abgeänderter und für den Empfänger verständlicher Form) anzubringen!

Die Einbindung des o.g. Hinweises stellt eine reine Vorsichtsmaßnahme dar. Die tatsächliche Verlinkung zur OS-Plattform muss in jedem Fall umgesetzt werden. Derzeit sind noch keine gerichtlichen Entscheidungen zu der Frage bekannt, ob es sich bei Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 um eine verbraucherschützende und deshalb abmahnfähige, wettbewerbsrechtliche Norm im Sinne des § 5a UWG handelt. Bei fehlender Verlinkung drohen jedem Online-Händler eine Abmahnung und erhebliche Kosten.

Über:

Rechtsanwaltskanzlei
Herr Ralph J. Jurisch
Langenölser Str. 1
59387 Ascheberg
Deutschland

fon ..: 002593 202740
web ..: http://www.webrecht-jurisch.de
email : RA.RJurisch@Kanzlei-Jurisch.de

Die von Rechtsanwalt Ralph J. Jurisch, Ascheberg betriebene Website www.webrecht-jurisch.de bietet Online-Händlern die für den rechtssicheren Betrieb des Webshops notwendigen Rechtstexte wie AGB, Widerrufsbelehrungen sowie die zahlreichen gesetzliche vorgesehenen Hinweise zu den Informationspflichten gegenüber dem Verbraucher. Daneben werden alle Rechtsdienstleistungen rund um den Webshop oder das Ladengeschäft angeboten. Der von RA Jurisch herausgegebene Newsletter kann kostenfrei bezogen werden.

Pressekontakt:

Rechtsanwaltskanzlei
Herr Ralph Jurisch
Langenölser Str. 1
59387 Ascheberg

fon ..: 002593 202740
web ..: http://www.webrecht-jurisch.de
email : RA.RJurisch@Kanzlei-Jurisch.de

Warenversand per Dropshipping: Service für Online-Händler und Startups

Online-Handel ohne direkten Kontakt zur Ware – das ist das Prinzip von Dropshipping.

BildDer komplette Lieferprozess wird einem Großhändler überlassen, was gerade für junge Unternehmen und kleine Online-Händler eine Entlastung darstellt. Das Unternehmen Dropshipping-Service.de hat sich auf diese Handelsform spezialisiert und unterstützt Online-Händler mit günstigen Großhandelspreisen.

Dropshipping – Warenversand ohne Investitionen

Die Versandform des Dropshipping ist auch als Streckengeschäft, Direktversand oder Zielgeschäft bekannt. Diese Begriffe bezeichnen alle das gleiche Prinzip: Der Warenversand erfolgt direkt vom Großhändler an den Zielkunden, ohne, dass der Online-Händer sich persönlich um die Ware kümmern muss. Dadurch ersparen sich junge Unternehmen nicht nur den Verwaltungsaufwand von Bestellung, Lagerung und Warenversand. Auch riskante Investitionen sind bei einem Direktversand nicht mehr erforderlich. Die Bestellung und Bezahlung beim Großhändler erfolgt erst, nachdem der Kunde die Ware bezahlt hat.

Unterstützung für Online-Händler

Das Unternehmen Dropshipping-Service.de unterstützt junge Unternehmen und Online-Händler beim direkten Warenversand. Als Großhändler kann der Versandhandel nicht nur zu attraktiven Großhandelspreisen liefern, sondern bietet Online-Händlern auch die Möglichkeit, ihr bestehendes Sortiment um neue Artikel zu erweitern. Der Online-Händler kann sämtliche Produkte des Großhändlers in sein Sortiment aufnehmen, ohne die Artikel selbst im Lager zu haben. Damit bieten sich gerade für Startups und Kleinunternehmern vielfältige Möglichkeiten, ihr bestehendes Geschäft ohne Risiko zu erweitern.

Minimaler Zeitaufwand – maximaler Gewinn

Der Warenversand ohne direkten Kontakt zur Ware stellt für Online-Händler eine wesentliche Entlastung dar. Anstatt sich tagtäglich um Empfang, Verpacken, Versand und Lagerung der Waren zu kümmern, kann sich der Händler ganz seinem eigentlichen Geschäft widmen – sei es die Erweiterung seines Sortiments, die Optimierung seiner Online-Präsenz oder der direkte Kundenkontakt. Der Zeitaufwand wird minimiert und zugleich der Gewinn maximiert, da selbst kleine Versandunternehmen von den günstigen Großhandelspreisen profitieren. Die Logistik-Erfahrung des Großhändlers kann der Online-Händler ohne Zusatzkosten für sich nutzen. Für die Nutzung des Versandsystems fallen bei Dropshipping-Service.de weder Konto-Einrichtungsgebühren noch monatliche Kosten an.

Dropshipping-Service.de – Spezialist für Sanitäts- und Reha-Artikel

Der Direktversand ist vor allem für Online-Händler mit Rand- und Nischen-Zielgruppen attraktiv, da selbst bei geringen Bestellmengen zu Großhandelspreisen eingekauft werden kann. Dropshipping-Service.de ist zurzeit der einzige Großhändler, der Seniorenbedarf, Sanitäts- und Reha-Artikel per Dropshipping anbietet. Online-Händler mit Schwerpunkt Sanitätsbedarf können auf ein ständig wachsendes Sortiment an hochwertigen Qualitäts-Artikeln zugreifen. Hygieneartikel, Alltagshilfen und Lösungen für die Duschkabine liefert der Großhändler direkt an die Kunden. Die Produktqualität im Bereich Seniorenbedarf, Reha- und Sanitätsartikel entspricht dem Standard der professionellen Pflege und ist für Online-Händler zu niedrigen Großhandelspreisen erhältlich.

Dropshipping als Versandart der Zukunft

Für aufstrebende Online-Händler und Jungunternehmen bietet der Direktversand durch den Großhändler die Möglichkeit, das eigene Sortiment zu erweitern, den Gewinn zu maximieren und zeitaufwendige Arbeitsvorgänge auszulagern. Artikelbeschreibungen, Bilder und Daten-Schnittstellen können unkompliziert vom Großhändler übernommen werden. Lieferschein und Absenderdaten sind im Layout des Online-Händlers gehalten, der Versand durch den Großhändler ist durch den Endkunden nicht erkennbar. Dropshipping-Service.de stellt sein Sortiment ohne Mindestauftragswert und mit fester Versandgebühr zur Verfügung. Für Online-Händler besteht dadurch selbst bei stark schwankenden Auftragszahlen eine maximale Preissicherheit.

Über:

Dropshipping-Service.de
Herr Maik Becker
Ruhrstr. 54-56
41466 Neuss
Deutschland

fon ..: 02137 – 933 07 95
web ..: http://www.dropshipping-service.de
email : info@dropshipping-service.de

Dropshipping-Service.de ist ein deutscher Großhändler für Seniorenbedarf, Sanitäts- und Reha-Artikel, der ausschließlich seine Artikel per Dropshipping anbietet. Zu den Kunden gehören Sanitätshäuser, Onlineshops und Jungunternehmer / Startups. Die Lieferung erfolgt aus dem Neusser Logistik Zentrum nach ganz Europa.

Pressekontakt:

Dropshipping-Service.de
Herr Maik Becker
Ruhrstr. 54-56
41466 Neuss

fon ..: 02137 – 933 07 95
web ..: http://www.dropshipping-service.de
email : info@dropshipping-service.de