Interview: Osino Resources will Nambias dritte Goldmine finden

Auf der Edelmetallmesse 2019 in München sprach GOLDINVEST.de mit dem spannenden Goldexplorer Osino Resources.

BildOsino Resources (WKN A2NB4J / TSX-V OSI) will die nächste, große Goldlagerstätte in Namibia nachweisen. Ein Mal ist das CEO Heye Daun bereits gelungen.

Wir ließen uns auf der Edelmetalmesse 2019 in München auf den neuesten Stand bringen:

Hier geht’s zum Video:

Osino Resources will Nambias dritte Goldmine finden

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Osino Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Osino Resources beeinflussen könnte.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Osino Resources – Erfolgreiche Bohrergebnisse bauen Potenzial aus

Am 23. Juli 2019 haben wir bei einem Aktienkurs von unter 0,40 CAD erstmalig über Osino Resources berichtet, und darauf hingewiesen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die Aktie steigt.

BildAm 23. September 2019, auf den Tag genau zwei Monate später, wechselten in der Spitze bei 1,07 CAD die Unternehmensanteile ihre Besitzer.

Die Erfolge auf ,Twin Hills‘

Die Osino Resources Corp. (ISIN: CA68828L1004 / TSX-V: OSI) ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Fokus auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten in Namibia. Das Unternehmen verfügt laut eigenen Angaben über 22 exklusive Explorationskonzessionen im Namibias vielversprechenden Mineralgürtel ,Damara‘, überwiegend in der Nähe und in Streichrichtung der produzierenden Goldminen ,Navachab‘ und ,Otjikoto‘. In diesem Jahr konzentriert sich Osino u.a. auf die Erschließung der Entdeckungen ,Twin Hills‘.

Analyseergebnisse bestätigen Unternehmenserfolg

In der vergangenen Woche hat Osino weitere Analyseergebnisse der Festgesteinsprobenahmen bei Zielgebieten im Goldprojekt ,Twin Hills‘ in Namibia veröffentlicht. Bei der Entnahme von Festgesteinsproben bedient sich Osino Schlagbohrungen, um das Festgestein unter der dicken Calcret- und Sanddeckschicht, die im auf ,Twin Hills‘ vorliegt, zu erproben.

Erfolgsgeschichte setzt sich seit 2017 fort

Das Projekt beinhaltet derzeit fünf Oberflächen- und Festgesteins-Goldanomalien, die entlang der regionalen Verwerfung ,Karibib‘ liegen. Die ersten Anomalien dieses Gebietes wurden im Jahr 2017 von Osino entdeckt und das Projekt wurde seither deutlich ausgebaut. ,Twin Hills‘ wurde nun in drei Abschnitte unterteilt, nämlich ,Twin Hills East‘, ,Central‘ und ,West‘. Jeder dieser Abschnitte enthält bestätigte Goldentdeckungen im Festgestein.

CEO kündigt Phase-II-Bohrprogramm an

Heye Daun, CEO von Osino, kommentiert die erfolgreiche Entwicklung so: „Die positiven Goldergebnisse aus dem Festgestein bei den Prospektionsgebieten ,Twin Hills West‘, ,Barking Dog‘ und ,Clouds‘ bedeuten, dass wir nun über eine bestätigte Goldmineralisierung auf einer Streichlänge von 11 km in fünf Zielgebieten im ,Twin Hills Cluster‘ verfügen. Diese Goldergebnisse – gepaart mit der Verwendung von Arsen als ein Indikatorelement – stimmen uns zuversichtlich, was das Potenzial dieser neuen Zielgebiete für weitere Entdeckungen angeht. Wir freuen uns darauf, diese Vision in die Realität umzusetzen, indem wir diese neuen Zielgebiete im Rahmen des bevorstehenden Phase-II-Bohrprogramms, das in Kürze angekündigt wird, untersuchen werden.“

Vertikale Bohrungen im Abstand von 25 m

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben am 19. August 2019 flache Schlagbohrungen mit insgesamt 117 Löchern auf 2.490 m durch eine bis zu 20 m dicke Calcret- und Sanddeckschicht in den Zielgebieten ,Twin Hills West‘, ,Barking Dog‘ und ,Clouds‘ abgeschlossen. Diese Zielgebiete wurden alle mit Hilfe von Calcretprobenahmen und magnetischen Bodenmessungen, die Osino die Exploration durch die Calcretdeckschicht ermöglichten, definiert. Zuvor hatte Osino bereits am 25. Juli 2019 über den ersten Teil des Festgestein-Bohrprogramms mit 142 Löchern über 4.662 m berichtet. Alle Festgesteinsproben wurden laut Unternehmensangaben durch die Bohrung vertikaler Löcher im Abstand von 25 m durch die Calcretdeckschicht und die Entnahme von Proben aus der Oberseite des darunter liegenden Festgesteins gewonnen.

Gehalt von 2,69 Gramm Gold pro Tonne Gestein

Die Analyseergebnisse dieses Programms sind aus Unternehmenssicht erfreulich, denn sie bestätigten das Vorkommen einer Goldmineralisierung im Festgestein bei ,Twin Hills West‘, ,Barking Dog‘ und ,Clouds‘ und ergänzen damit das 11 km lange ,Twin Hills Cluster‘ um drei für Bohrungen bereite Goldzielgebiete. Darüber hinaus haben die Analyseergebnisse der Festgesteinsproben bei ,Twin Hills West‘ die Mineralisierungszone auf eine Streichlänge von mehr als 800 m erweitert und beinhalteten die Festgesteinsprobe mit dem bislang höchsten Gehalt aus dem Goldsystem ,Twin Hills‘ von 2,69 Gramm Gold pro Tonne.

Zusätzliches Größe- und Gehaltspotenzial

Eine ausgeprägte Arsenanomalie südlich der magnetischen Zone ,Twin Hills West‘ weist laut Osino auf ein zusätzliches Größen- und Gehaltspotenzial hin. ,Twin Hills‘ West hat sich mittlerweile zu einer beachtlichen Gold-/Arsenanomalie mit bedeutendem Potenzial entwickelt und stellt nach ,Twin Hills Central‘ Osinos zweite Priorität im ,Twin Hills Cluster‘ dar. ,Twin Hills West‘ liegt rund 2 km westlich von ,Twin Hills Central‘ und wird laut Mitteilung im vierten Quartal dieses Jahres mithilfe von ,RC‘- und Diamantbohrungen erprobt.

Viertes und fünftes Goldzielgebiet

Die Analyseergebnisse der Festgesteinsproben in den Prospektionsgebieten ,Barking Dog‘ und ,Cloud‘ bestätigen zudem neue Zonen mit einer Goldmineralisierung und stellen das vierte bzw. fünfte Goldzielgebiet im Festgestein im Twin Hill Cluster dar, so Osino. Das Prospektionsgebiet ,Clouds‘ beinhaltet eine bestätigte Goldmineralisierung auf zwei Bohrlinien, die 800 m voneinander entfernt liegen, und befindet sich 2 km entlang des Streichens östlich von ,Twin Hills Central‘. Das Prospektionsgebiet ,Barking Dog‘ beinhaltet zwei separate Zonen mit einer bestätigten Goldmineralisierung auf zwei Bohrlinien, die 200 m voneinander entfernt liegen. ,Barking Dog‘ befindet sich rund 4 km entlang des Streichens östlich von ,Twin Hills Central‘.

Implikationen von Arsenanomalien

Die bisher bei ,Twin Hills‘ durchteufte Goldmineralisierung steht mit Arsenopyrit im Zusammenhang, was bestätigt, dass Arsen (As) als ein Indikatorelement verwendet werden kann, so Osino. Alle bislang entdeckten Goldzielgebiete im Festgestein würden durch die Verwendung der Arsen-Analysewerte als zusätzlicher Indikator noch größer und kohärenter, so das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Osino auf Anlegermesse in München

Die Kernprojekte von Osino liegen günstig im Norden und Nordwesten der namibischen Hauptstadt Windhoek. Durch diese Lage profitieren die Projekte in erheblichem Maße von der gut ausgebauten Infrastruktur von Namibia mit Schnellstraßen, Eisenbahn, Strom und Wasser in unmittelbarer Nähe. Namibia ist bergbaufreundlich und gilt als eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Vor dem Hintergrund der jüngsten Erfolge gehen wir davon aus, dass sich Osino in den kommenden Monaten auf ein höheres Kursniveau zubewegen wird. Das Unternehmen wird am 08. & 09. November 2019 auf der internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse in München dem Publikum am Stand 74 für Gespräche zur Verfügung stehen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Lesen Sie unbedingt unseren kompletten Disclaimer unter: https://www.js-research.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Osino Resources – Erfolg mit Ansage schafft Neubewertung

Am 23. Juli 2019 haben wir auf Osino Resources und dem erstklassigen Management sowie den Projekten hingewiesen.

BildDamals notierte die Aktie noch bei unter 0,40 CAD und wir wiesen darauf hin, dass es wahrscheinlich nicht mehr lange so sein wird. Seitdem kletterte der Kurs begleitet von Meldungen bis auf 0,89 CAD.

Fokus auf Namibia

Osino Resources Corp. (ISIN: CA68828L1004 / TSX-V: OSI) ist ein kanadischer Goldexplorer mit Fokus auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten in Namibia. Das Management verfolgt aktiv eine Reihe von Goldentdeckungen und Ziele auf dem 6.700 Quadratkilometer umfassenden unternehmenseigenen Gebiet. Osino verfügt über 22 exklusive Explorationskonzessionen im Mineralgürtel ,Damara‘ in Namibia, die überwiegend in der Nähe und in Streichrichtung der produzierenden Goldminen ,Navachab‘ und ,Otjikoto‘ liegen.

Infrastruktur vorhanden und politisch stabil

Osinos Flaggschiffprojekt ist das ,Twin Hills‘-Goldprojekt, dass etwa 25 km entlang des Streichens von der ,Navachab‘-Goldmine liegt. Die Ressource dieser Mine wurde 1984 von Anglo American entdeckt und hat seitdem rund 6 Mio. Unzen produziert. Durch ihre Lage profitieren die Projekte von Osino in erheblichem Maße von der gut ausgebauten Infrastruktur, mit Schnellstraßen, Eisenbahn, Strom und Wasser, das sich alles in unmittelbarer Nähe befindet. Das Land gilt als bergbaufreundlich und ist eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent.

Beste Voraussetzungen für eine Erfolgsgeschichte

Aus Investorensicht verfügt Osino über drei elementare Eigenschaften, die für den Erfolg eines Unternehmens im Rohstoffsektor erfolgsentscheidend sind. Erstens: kann das Management um CEO Heye Daun Erfahrungen und Erfolge vorweisen, zweitens: sind namhafte Investoren wie Ross Beaty an Bord und das Unternehmen konnte mit seiner Gesellschafterstruktur weitere Investoren gewinnen und drittens: ist es natürlich auch wichtig, dass das Portfolio der Gebiete ausreichend Potenzial für Wertsteigerungen vorweisen kann.

Bohrergebnisse mit bis zu 8,36 g/t Gold

Im aktuellen Bohrprogramm ist Osino sehr erfolgreich und bestätigt das Potenzial seiner Gebiete. Auf dem Gebiet ,Twin Hills‘ hat das Unternehmen in seiner vierten Bohrung (OKD004) Goldabschnitte über 65 Meter mit 1,37 g/t Gold in den Bereichen 16 bis 81 Meter, einschließlich 31 Meter von 42 bis 73 Meter mit 2,2 g/t Gold entdeckt. Zu den Besonderheiten der Untersuchungsergebnisse zählen auch Vorkommen mit 4,31 sowie 4,40 und 8,36 g/t Gold.

Jede Bohrung ein Treffer

In den drei vorangegangenen Bohrungen konnten zudem in der ersten Bohrung (OKD001) 104 Meter mit 0,70 g/t Gold (Au) ab 115 Meter, einschließlich 10 Meter mit 1,27 g/t Au und 20 Meter mit 1,11 g/t Au sowie in der zweiten Bohrung (OKD002) 189 Meter mit 0,69 g/t Au ab 21 Meter, einschließlich 14 Meter mit 1,14 g/t Au, 7 Meter mit 1,42 g/t Au und 5 Meter mit 1,43 g/t Au und in der dritten Bohrung (OKD003) 78 Meter mit 0,64 g/t Au ab 91 Meter Tiefe, einschließlich 23 Meter mit 1,01 g/t Au gemessen werden.

Drei weitere Ergebnisse bis Monatsende

Osino hat in diesem Bohrprogramm die Löcher bis zu einer Tiefe von 200 Meter niedergebracht. Der Einfallswinkel lag laut Unternehmen bei 60 Grad und wurde mit einem Linienabstand von 400 Meter durchgeführt. Osino hat angekündigt, dass die Analyseergebnisse der übrigen drei Bohrlöcher bis Ende September 2019 veröffentlicht werden sollen.

Management gibt sich optimistisch

Dave Underwood, VP Exploration bei Osino, kommentiert die jüngsten Erfolge in der Meldung: „Die Durchteufung dieses hochgradigen Erzfalls so früh während des Bohrprogramms ist erstaunlich und wir sind darum umso zuversichtlicher, was das Ausmaß und den Gehalt der Entdeckung ,Twin Hills‘ anbelangt. Im Sedimentgestein befindliche, orogenetische Goldlagerstätten werden häufig durch breite, niedriggradige Goldhöfe charakterisiert, in denen sich höhergradige Erzfälle befinden. Wenn wir von den wenigen Bohrergebnissen ausgehen, die wir bislang haben, scheint ,Twin Hills Central‘ in dieses Modell zu passen.“

Im Momentum liegt weiteres Kurspotenzial

Bei einem Aktienkurs von 0,85 CAD kommt das Unternehmen auf einen Börsenwert von rund 56 Mio. CAD. Vor dem Hintergrund, dass noch weitere Bohrergebnisse ausstehen und die bisherigen Ergebnisse dem Aktienkurs zu Momentum verholfen haben, kann die Reise nach oben durchaus noch weiter gehen. Wem der Kursanstieg von über 100 % mental in so kurzer Zeit zu schnell ging und trotzdem einen Einstieg wagen möchte, sollte Abstauber-Limits platzieren, die möglicherweise an schwachen Tagen mit Gewinnmitnahmen zum Zuge kommen, oder kauft eine erste Tranche und plant einen Nachkauf auf niedrigerem Niveau ein. Wer wirklich dabei sein möchte, der kauft am besten gleich.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015105102684358
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Osino Resources: Erfolg in Namibia mit australischem Explorationskonzept

Goldexplorer Osino Resources verfolgt bei der Suche nach dem gelben Metall in Namibia einen komplett neuen Ansatz. Und der hat sich jetzt als erfolgreich erwiesen!

BildHeye Daun, CEO von Osino Resources Corp. (TSX.V: OSI, FSE: R2R1), spricht deutsch. Der 46jährige studierte Bergbauingenieur hat seine Wurzeln in Namibia und lebt in Kapstadt, wenn er nicht zu Investorengesprächen in Nordamerika oder Europa ist. Heye hat seine Laufbahn klassisch beim Produzenten AngloGold (NYSE: AU) begonnen. Seit 2010 ist er erfolgreich als Unternehmer in börsennotierten Rohstoffunternehmen tätig. Seine 25 Jahre Erfahrung im Bergbau und beim Aufbau von Juniorgesellschaften fasst Heye in dem Satz zusammen: „Ich habe schon auf allen Seiten des Tisches gesessen.“ Seine Erfolge können sich sehen lassen: Mit zwei seiner Projekte schaffte er für sich und seine Investoren den Exit mit Bewertungen von jeweils um die 200 Mio. CAD, einmal in Equador mit Equador Copper & Gold (TSXV: EGX) und zuletzt 2016 in Namibia mit AuryxGold (TSXV: AYX), dessen Otjikoto Goldprojekt heute von B2Gold (TSX: BTG) betrieben wird.

Bei dieser Erfolgsbilanz ist es nicht verwunderlich, dass Heye für Osino Resources Corp. auf Anhieb die Unterstützung erstklassiger Investoren gefunden hat. Ross Beaty hält 18 Prozent, Resource Capital Fund 8 Prozent, Insider weitere 13 Prozent sowie „Family&Friends“ 20 Prozent. Heye schätzt, dass ca. 75 Prozent der Investoren einen langen Atem haben und ihre Aktien mit dem Ziel halten, irgendwann mit einem Verkauf der Firma belohnt zu werden. Nur 25 Prozent wären demnach echter Free Float. Andererseits ist die Rückendeckung starker Aktionäre so etwas wie eine Lebensversicherung für die Gesellschaft. Selbst bei schlechteren Märkten muss sich Heye keine Sorgen machen, dass die nächste Finanzierung ausbleibt.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Osino Resources: Erfolg in Namibia mit australischem Explorationskonzept

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Osino Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Osino Resources beeinflussen könnte.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

JSR-Wochenrückblick KW 30-2019

Eine Welle der Gewinnwarnungen rollt über uns, ein Wechselbad der Gefühle nach der EZB-Entscheidung und Edelmetalle als Investments wiederentdeckt.

BildEin Wechselbad der Gefühle war nach der EZB-Entscheidung, die Leitzinsen unverändert zu lassen, an den deutschen Aktienmärkten zu beobachten. Hatte der DAX im Vorfeld der Entscheidung noch auf rund 12.600 Punkte zugelegt, büßte er diese Gewinne am Donnerstag praktisch wieder komplett ein. Allerdings hat man sich angesichts schlechter Wirtschaftsaussichten und niedriger Inflation durchaus die Tür für eine weitere Lockerungen der Geldpolitik offengehalten.

Derzeit gingen Europas Währungshüter davon aus, dass die Zinsen bis mindestens über das erste Halbjahr 2020 hinweg auf ihrem aktuellen Niveau oder gar „darunter“ notieren werden, teilte die Notenbank im Rahmen einer Ratssitzung mit. Der Chefvolkswirt der Degussa Bank, Thorsten Polleit, sieht erste substanzielle Maßnahmen bereits im September 2019. Seiner Meinung nach wird der Einlagezins dann um 0,2 Prozentpunkte auf -0,60 Prozent gesenkt. Auch der Hauptrefinanzierungsszins könnte um 0,2 Prozentpunkte auf -0,20 Prozent gesenkt werden.

Derweil wird Deutschland von einer Welle der Gewinnwarnungen überrollt. Es sind fast alle Bereiche des industriellen Sektors betroffen…

Lesen Sie hier unseren kompletten Wochenrückblick.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Osino Resources – die nächste bedeutende Goldlagerstätte Namibias?

Die Grundvoraussetzungen für eine Erfolgsgeschichte mit Happyend sind geschaffen. Es ist nicht notwendig ein Experte zu sein, um zu erahnen, was operativ alles bei Osion Resources passieren wird.

BildWas ist entscheidend für ein Rohstoffunternehmen?

Die wichtigsten Faktoren eines erfolgreichen Unternehmens im Rohstoffsektor sind, auch in der Regel in dieser Reihenfolge, weil sie aufeinander aufbauen:

1. Management mit Erfahrung und Erfolgen
2. Gesellschafterstruktur, die für Investoren attraktiv ist
3. Portfolio von Gebieten mit Potenzial

Sollte es bei einem Rohstoffunternehmen kurzfristig nicht heilbare Schwächen bei auch nur einem dieser drei Punkten geben, dann ist es sinnvoll weder Zeit noch Geld zu verschwenden – es gibt genug aussichtsreiche Chancen wie z.B. Osino Resources.

Wer ist der Kopf von Osino Resources?

Der CEO von Osino ist Heye Daun, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit namhaften Bergbauunternehmen verfügt. Darüber hinaus weist Daun durch seine Tätigkeiten bei Nedbank und Old Mutual Kapitalmarktexpertise vor. Als ehemaliger CEO von Ecuador Gold & Copper Corp. war er maßgeblich an der Gründung der Lumina Gold Corp. durch die Fusion von Ecuador Gold & Copper Corp. mit Odin Mining beteiligt, die ein Transaktionsvolumen von rund 200 Mio. USD umfasste.
Besonders spannend im Zusammenhang mit Osino ist der Lebensabschnitt von Daun mit Auryx Gold Corp. Denn diese Gesellschaft war ebenfalls in Namibia tätig. Als Co-Founder von hat Daun aktiv an dem damaligen Börsengang, die Kapitalbeschaffung und Projektentwicklung mitgearbeitet und war maßgeblich am erfolgreichen Verkauf der Gesellschaft für rund 180 Mio. CAD an die B2 Gold Corp. beteiligt.
Die ersten zehn Jahre seiner Karriere verbrachte Daun laut eigenen Angaben mit dem Aufbau afrikanischer Minen von Rio Tinto, AngloGold-Ashanti und Gold Fields.

Erfolgreiche Finanzierungsrunde mit Prominenz

Osino (ISIN: CA68828L1004 / TSX-V: OSI) hatte vor geraumer Zeit eine Finanzierungsrunde in Höhe von 2 Mio. CAD als Private Placement angekündigt. Geschlossen wurde die Kapitalspritze am Ende deutlich überzeichnet mit 3,59 Mio. CAD. Zu den Investoren zählt unter anderem der Multi-Milliardär Ross Beaty, der als Rohstoff-Legende einen hervorragenden Ruf genießt.
Das Unternehmen hatte insgesamt 10.252.143 Einheiten zu einem Preis von 0,35 kanadischen Dollar pro Einheit zugeteilt und emittiert. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem halben Warrant. Jeder ganze Warrant kann innerhalb von 24 Monaten nach dem Emissionsdatum ausgeübt werden, um eine Aktie zu einem Ausübungspreis von 0,55 CAD zu erwerben. Liquidität steht damit mehr als erwartet zur Verfügung und der Appetit der Investoren zeugt von Vertrauen.

Werttreiber liegen im Boden

Osino Resources hat sich auf den Erwerb und die Entwicklung von Goldprojekten in Namibia konzentriert. Das Unternehmen verfügt mittlerweile über ein Gesamtlizenzportfolio von rund 7.500 km2, darunter 22 exklusive Explorationslizenzen, die sich in den zentralen und nördlichen Zonen des zukünftigen Goldgürtels ,Damara‘ in Namibia befinden, so das Unternehmen.
Im Fokus steht die Weiterentwicklung der Goldkuppen-Entdeckungs- und Erweiterungsziele, die Weiterentwicklung des neuen regionalen Explorationsprojekts ,Karibib‘ und die neuen Basisziele im Gebiet ,Otjikoto Ost‘ – in einer Region, wo B2Gold rund 150.000 Feinunzen pro Jahr produziert.

Die Kernprojekte von Osino liegen 130 km nordwestlich der namibischen Hauptstadt Windhoek. Aufgrund der Lage profitiert das Projekt erheblich von Namibias gut ausgebauter Infrastruktur mit Autobahnen, Eisenbahn, Strom und Wasser in unmittelbarer Nähe. Laut Unternehmen ist Namibia bergbaufreundlich und gilt als eine der politisch und sozial stabilsten Jurisdiktionen des Kontinents.

Kompetenz, Kapital und Portfolio vereint

Die Gründer von Osino sind erfahrene Bergbauprofis mit einer soliden Erfolgsbilanz in den Bereichen Exploration, Finanzierung und Minenentwicklung.

Die Gesellschaft hat sich selbst das Ziel gesetzt, die nächste bedeutende Goldlagerstätte Namibias zu finden. Dies soll in erster Linie durch die Weiterentwicklung der bestehenden Projekte und die systematische regionale Exploration des wachsenden Portfolios an namibischen Gold-Explorationslizenzen erreicht werden.

Das Unternehmen ist mit rund 25 Mio. CAD bewertet und kann im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Gebiete entsprechendes Kurspotenzial vorweisen. Momentan wechseln die Aktien noch unter 0,40 CAD ihre Besitzer. Die Frage ist, wie lange noch?

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de