Element 29 erhält Bohrgenehmigung für zweites Kupferprojekt in Peru

Jetzt kann es losgehen. Nach verhältnismäßig langer Wartezeit hat Element 29 Resources die Genehmigung erhalten auf dem Kupferprojekt Flor de Cobre zu bohren.

BildNach bald einjähriger Wartezeit darf Element 29 Resources Inc. (TSX-V: ECU; FRA: 2IK) mit der Exploration auf seinem zweiten Kupferprojekt, Flor de Cobre, im Süden von Peru (Abbildung 1) beginnen. Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat das Ministerium für Energie und Bergbau von Peru (“MINEM”) die entsprechende Genehmigung erteilt. Damit kann Element 29 auf Flor de Cobre ein ähnliches Bohrprogramm wie starten wie jüngst auf seinem Elida-Projekt.

Flor de Corbre ist wie Elida bereits von Vorgängergesellschaften erkundet worden. Die historischen Kupferressourcenschätzung liegt bei 57,4 Millionen Tonnen mit 0,67 % Cu. Element 29 plant nun ab Anfang 2022 Diamantbohrungen über 3.700 Meter. Damit soll die Ressource verfiziert und bestenfalls erweitert werden. Insbesondere möchte Element 29 das Potenzial für Kupfersulfidmineralisierung in der Tiefe erproben. Die besten historischen Bohrungen ergaben 272 m mit 0,92% Cu, beginnend bei 78 Meter, einschließlich 116 Meter mit 1,4% Cu als sekundäre Anreicherung, gefolgt von weiteren 156 m mit 0,58% Cu als primäre Sulfide aus Bohrloch K-008.2. Flor de Cobre liegt strategisch günstig innerhalb des südlichen PerU-Kupfergürtels auf einer moderaten Höhe von weniger als 2.700 Metern gelegen und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur für die Erschließung und den Betrieb einer Mine.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Element 29 erhält Bohrgenehmigung für zweites Kupferprojekt in Peru

Jetzt den GOLDINVEST.de-Newsletter abonnieren

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Element 29 Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Element 29 Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Element 29 Resources berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Element 29 bohrt auf Elida 418 Meter 0,51% Kupferäquivalent!

Einmal mehr liefert Kupferexplorer Element 29 Resources ab und meldete mächtige Abschnitte mit Kupfervererzung vom Elida-Projekt.

BildKupferexplorer Element 29 Resources Inc. (TSXV: ECU; FRA: 2IK) hat mit zwei weiteren erfolgreichen Bohrlöchern das Potenzial seines Kupferprojekts Elida in Zentralperu eindrucksvoll untermauert. Die Bohrungen ELID021 und ELID022 lieferten 418 Meter mit 0,51 % Cu-Äquivalent bzw. 388 Meter mit 0,45 % Cu-Äquivalent. Diese Ergebnisse knüpfen nahtlos an die positiven Resultate der beiden jüngst veröffentlichten Bohrlöcher ELID19 und ELID020 an. Insgesamt sind damit jetzt vier von insgesamt sieben Bohrungen des auf 4.500 Metern veröffentlicht. Drei weitere Bohrergebnisse stehen noch aus. (siehe Abbildung 1).

Richard Osmond, Chairman und Interim-CEO, sagte: “Nach den Ergebnissen der ersten beiden Bohrlöcher bei Elida sind wir mit den Ergebnissen der Bohrlöcher ELID021 und ELID022 sehr zufrieden. Diese Löcher weisen lange, kontinuierliche mineralisierte Abschnitte mit attraktiven Kupfer- und Molybdängehalten auf. ELID021 verfolgte die Mineralisierung bis in eine Tiefe von über 700 m unter der Oberfläche und die Bohrungen testeten die seitliche Kontinuität über eine Streichenlänge von 300 m auf der Ostseite von Ziel 1. Es ist sehr ermutigend zu sehen, dass die Bohrungen die Geometrie der mineralisierten Zone bestätigen, die zuvor aus spärlichen historischen Bohrungen abgeleitet wurde. Die mineralisierte Zone ist in der Tiefe unterhalb dieser jüngsten Bohrungen weiterhin offen und untermauert unsere Überzeugung, dass Elida das Potenzial für ein großes Kupferprojekt hat.”

Lesen Sie jetzt den gesamten Artikel:

Element 29 bohrt auf Elida 418 Meter 0,51% Kupferäquivalent!

Jetzt den GOLDINVEST.de-Newsletter abonnieren

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Element 29 Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Element 29 Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Element 29 Resources berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Kupferexplorer Element 29 mobilisiert zweites Bohrgerät

Element 29 Resources erhöht die Schlagzahl. Noch vor Ende des Jahres soll das Bohrprogramm in Peru beendet sein.

BildElement 29 Resources Inc. (TSX-V: ECU; FRA: 2IK) befindet sich mitten in der Bohrkampagne auf seinem Kupfer-Porphyr-Ziel Elida. Das 4.000 m umfassende Bohrprogramm soll die historischen Daten aus 18 Bohrlöchern zu ergänzen, um eine offizielle Ressource nach 43-101 Standard zu ermitteln. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden die ersten beiden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 980 Meter erfolgreich abgeschlossen.

Alle Bohrungen richten sich auf das sogenannte Ziel 1. Die Untersuchungsergebnisse dieser Bohrlöcher stehen noch aus. Inzwischen sind bei Elida zwei Bohrgeräte im Einsatz (siehe Abbildung 1). Das zweite Bohrgerät wurde vor Ort mobilisiert und begann am 8. September 2021 mit den Bohrungen. Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass das Bohrprogramm pünktlich bis Mitte des vierten Quartals 2021 abgeschlossen werden kann.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Kupferexplorer Element 29 mobilisiert zweites Bohrgerät

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Element 29 Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen Element 29 Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über Element 29 Resources berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Chinas neuer Fünf-Jahres-Plan wird Rohstoff-Nachfrage anheizen

Qualitativ hochwertiges Wachstum, ein Ausbau der Binnennachfrage und weitere Öffnungsbemühungen stehen oben auf dem Plan.

Kontinuität, Stabilität, Nachhaltigkeit und die Unterstützung von Innovationen gehören ebenfalls zum aktuellen Fünf-Jahres-Plan. Allgemein war im vergangenen Jahr China die einzige große Volkswirtschaft, die gewachsen ist. Gleichzeitig ging es in anderen großen Volkswirtschaften nach unten. Damit vergrößerte sich Chinas Anteil an der Weltwirtschaft noch schneller als vor der Pandemie.

Chinas Wachstum kommt zum einen vor allem vom Exportboom. Und zum anderen hat der chinesische Staat auch extrem viel Geld ausgegeben. Viele Milliarden haben neue Straßen, Häfen und Brücken verschlungen. Auch wurden gegen alle Klimaschutzversprechen viele neue Kohlekraftwerke genehmigt. Der 14. Fünf-Jahres-Plan soll jedenfalls eine Reise zum Aufbau eines modernen sozialistischen Landes sein. Klare Ziele sind für die Erholung der Weltwirtschaft sicher etwas Gutes.

Ende Dezember 2020 haben China und die Europäische Union nach sieben Jahren die Verhandlungen über ein Investitionsabkommen abgeschlossen, ein Meilenstein. Auch dies könnte die von der Pandemie mitgenommene Weltwirtschaft stärken, so sehen es die meisten Experten und Wirtschaftskenner.

China als wachsende Wirtschaftsmacht wird denn auch für eine stärkere Nachfrage nach Rohstoffen sorgen. Rohstoffgesellschaften, die profitieren, sind beispielsweise Filo Mining oder Adventus Mining.

Filo Mining – https://www.youtube.com/watch?v=QA0A0jSM_PA – besitzt im Alleineigentum die Kupfer-Gold-Silber-Lagerstätte Filo del Sol. Diese liegt in der chilenischen Region III und der angrenzenden Provinz San Juan in Argentinien.

Adventus Mining – https://www.youtube.com/watch?v=BSdxl11Ug7w – ist vor allem in Ecuador tätig. Dort entwickelt das Unternehmen die Kupfer-Gold-Liegenschaft Curipamba. Daneben ist Adventus Mining an einer Explorationsallianz mit Partnern in Ecuador beteiligt, damit an den Projekten Pijili und Santiago (Kupfer, Gold).

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Filo Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/filo-mining-corp/ -) und Adventus Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/adventus-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kupfer ist das Metall der Zukunft

Die Energie- und Mobilitätswende nimmt Fahrt auf. Zukunftstechnologien wie die 5G-Technologie etwa brauchen Kupfer.

BildOb sich Fahrzeuge mit Brennstoffzellen oder mehr die mit Elektroantrieb durchsetzen, am Kupfer kommen die Produzenten jedenfalls nicht vorbei. Denn es wird für den Elektromotor verbaut. Auch Windanlagen brauchen Kupfer bei der Herstellung. Dies sollte auf längere Sicht für einen starken Kupferbedarf und auch Kupferpreis sprechen.

Das Konjunkturmetall Kupfer wird auch in der wieder hochgefahrenen chinesischen Wirtschaft gebraucht. So hat der Nationale Volkskongress im Mai in China ein Finanzpaket von rund 853 Milliarden US-Dollar beschlossen. Ein Schwerpunkt dabei liegt auf der 5G-Technologie, wobei Glasfaser- und auch Kupferkabel nötig sind. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Elektrofahrzeugen. Und China verbraucht in etwa die Hälfte des weltweiten Kupfers. Die hohen Wachstumsraten in China werden auch in Zukunft immense Tätigkeiten in der Bau- und auch Elektroindustrie nach sich ziehen.

Eine Belebung der Wirtschaft, nachdem sich die Welt vom Pandemie-Schock erholt, sollte unter den Industriemetallen gerade auch dem Kupferpreis guttun. Der wirtschaftliche Aufschwung scheint nämlich bei diesen Rohstoffen noch nicht eingepreist zu sein. Risiken, wie eine zweite Corona-Welle gibt es natürlich. Bleibt zu hoffen, dass allein auch durch die gewonnenen Erfahrungen dies der Welt erspart bleibt.

Wer auf den Kupferzug aufspringen möchte, sollte sich solide Unternehmen wie beispielsweise Auryn Resources oder Copper Mountain Mining zu Gemüte führen.

Auryn Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-gold-terra-resource-ximen-mining-und-auryn-resources/ – besitzt in Peru drei Projekte (Gold, Silber, Kupfer) sowie drei Projekte in Nunavut und British Columbia. Das Analysehaus H.C.Wainwright & Co empfiehlt aktuell Auryn Resources zum Kauf und nennt ein Kursziel von zwei US-Dollar je Aktie (aktuell 1,43 US-Dollar).

Copper Mountain Mining – https://www.rohstoff-tv.com/play/copper-mountain-mining-aktualisierte-machbarkeitsstude-fuer-little-eva-projekt/ – entwickelt in Australien das Eva Copper-Projekt, das zu 100 Prozent dem Unternehmen gehört. Und an der produzierenden Copper Mountain Mine in British Columbia ist Copper Mountain Mining zu 75 Prozent beteiligt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Auryn Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc/ -) und Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold-Silber-Ratio als Entscheidungshilfe bei Investitionen

Häufig beobachten Anleger die Gold-Silber-Ratio, um dann die möglichst besten Edelmetallinvestitionen tätigen zu können.

BildWieviel Feinunzen Silber können für eine Feinunze Gold gekauft werden. Mit Beantwortung dieser Frage soll herausgefunden werden, welches der beiden Edelmetalle sich besser entwickeln wird, welches Edelmetall eher unterbewertet ist. Aus geologischer Sicht findet sich im Boden rund achtmal mehr Silber als Gold.

Das Gold-Silber-Verhältnis hat sich im Laufe der Geschichte stark verändert. Im alten Ägypten reichen 2,5 Unzen Silber, um eine Unze Gold zu erwerben. In den 1930-er Jahren bedurfte es bereits rund 100 Unzen Silber. Aktuell beläuft sich das Verhältnis auf 96,63, das heißt es müssen fast 97 Unzen Silber für eine Unze Gold aufgewendet werden. Im Durchschnitt lag die Gold-Silber-Ratio in den letzten 45 Jahren bei etwa 60. Liegt die Ratio bei 80 oder darüber, so wird ein Kaufsignal für Silber gesehen. Liegt die Ratio bei 40 oder weniger, wird dies als Verkaufssignal für Silber betrachtet.

Historisch gesehen schneidet bei einem Preisanstieg von Gold und Silber das Gold in den ersten Phasen besser ab. Der kleine Bruder startet aber meist dann eine Aufholjagd und übertrifft oft das Gold. Dies ist besonders in Zeiten zu beobachten, in denen Fiat-Währungen in Frage gestellt werden. Genau dies könnte jetzt wieder geschehen. Das Vertrauen in den Werterhalt der Währungen schwindet in der jetzigen Zeit des massiven Gelddruckens.

Sucht man solide Unternehmen, die Silber in ihren Projekten besitzen, fallen Hannan Metals oder MAG Silver ins Auge. Hannan Metals – https://www.youtube.com/watch?v=01T0f8bw21g – besitzt Kupfer-Silber-Projekte in Peru (San Martin-Projekt) und in Europa (Claire-Projekt, Irland). Das Unternehmen kann auf eine zehnjährige Erfolgsbilanz seiner Bemühungen blicken.

MAG Silver – https://www.youtube.com/watch?v=u_2Bb2Ll9Cc&t=5s – und sein Partner Fresnillo planen für Mitte 2020 den Produktionsstart auf dem Juanicipio-Projekt im Silberland Mexiko. Damit nähert sich MAG Silver seinem Ziel an ein bedeutendes Unternehmen in der Silberbranche zu werden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -) und MAG Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/mag-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Edelmetalle und Edelmetallaktien glänzen

Die Weltwirtschaft spürt die Auswirkung des Corona-Virus, und zwar sehr negativ. Für den Goldmarkt sind die Wirkungen jedoch positiv.

BildDie Globalisierung existiert, das zeigt die Ausbreitung des Virus. Wirtschaftliche Schocks werden nicht an den Grenzen eines Landes haltmachen. Und besonders hart dürfte es die USA treffen, ein Land mit einer sehr geringen Sparrate der Bürger. Nur wenige besitzen Notreserven. Zudem sind die USA extrem verschuldet. Das war bereits vor der Pandemie so und nimmt jetzt nie gekannte Ausmaße an.

Auch in Deutschland wird eine schwere Rezession erwartet. Mit einem um 6,3 Prozent geringerem Bruttoinlandsprodukt wird gerechnet – für 2020. Das ist mehr als nach der weltweiten Finanzkrise 2008/2009.

Für den Goldmarkt, ablesbar am Goldpreis und den Kurswerten der Goldunternehmen, ist die Entwicklung jedoch vorteilhaft: Die Preise steigen, denn die Menschen investieren in Gold. Gelddruck und negative Realzinsen sind allein schon ein Szenario, das den Goldpreis antreibt.

Zwar gab es auch nach der Finanzkrise eine Phase, in der der Goldpreis sehr schwankte. Dies könnte wieder so geschehen. Letztendlich hatte sich der Goldpreis dann aber mehr als verdoppelt. Investoren sollten sich spätestens jetzt Gedanken machen. Ein Plan welche Investitionen sinnvoll sind und zum Lebensplan passen, bringt weniger Stress und Sorgen. Aussichtsreiche Goldgesellschaften wie Auryn Resources oder RNC Minerals könnten zum Investmentplan gehören.

Unter den Projekten von Auryn Resources – https://www.rohstoff-tv.com/play/auryn-resources-eintritt-in-die-entdeckungsphase/ – befindet sich das Homestake Ridge Goldprojekt in British Columbia, für das bereits eine erfreuliche Vormachbarkeitsstudie vorliegt.

Die mit Barmitteln bestens ausgestattete RNC Minerals – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-mag-silver-rnc-minerals-gold-terra-resources-enwave-und-canada-nickel/ – produzierte auf seinen Goldminen Beta Hunt und Higginsville Gold in Westaustralien im ersten Quartal 2020 fast 25.000 Unzen Gold.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Auryn Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc/ -) und RNC Minerals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/rnc-minerals-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Robuster Goldmarkt

Im ersten Quartal 2020 war der Goldpreis äußerst sprunghaft. Doch zeigt er Stärke in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

BildDer stetige Aufwärtstrend beim Preis des Edelmetalls zeigt die Einzigartigkeit des Rohstoffs – es handelt sich um einen der sichersten und liquidesten Vermögenswerte, wenn nicht sogar um die Nummer Eins. Sollte es preislich mal wieder bergab gehen, so ist dies unter den gegebenen Marktbedingungen möglich und sollte als Einstiegschance verstanden werden.

Dass die Preise für Gold im ersten Quartal so stark schwankten, war vor allem darauf zurückzuführen, dass Händler Gewinne mitnahmen. Damit konnten sie Verluste in anderen Vermögenswerten ausgleichen. Gold rutschte mit einem 7-Jahres-Hoch in die Krise und hat dann aber die Gewinne ausgeweitet. Und auch wenn immer mehr Länder Ausgangsbeschränkungen lockern, Gold wird weiterhin beliebt sein. Denn ein normaler Zustand ist noch in weiter Ferne. Außerdem drohen starke wirtschaftliche Verwerfungen.

Aktuell ist die Goldnachfrage in China und Indien schwach, sie wird jedoch ausgeglichen durch eine sehr starke Nachfrage im Westen. Dies sieht man an den Zuflüssen in die ETFs. Gold ist und bleibt die Krisenwährung erster Wahl. Und dazu gehören die Aktienwerte robuster Goldgesellschaften, die bereits eine Erfolgsgeschichte aufweisen können.

Beispielsweise OceanaGold – https://www.commodity-tv.com/play/oceanagold-adressing-latest-issues-strong-production-growth-in-the-future/ -. Das Unternehmen produziert in seiner Haile Goldmine in South Carolina. Diese gilt als größter Goldabbau an der Ostküste der USA (gemessene und angezeigte Ressourcen von 3,1 Millionen Unzen Gold). Zum Portfolio gehört noch eine hochwertige Kupfer-Gold-Mine auf den Philippinen (Didipio) und Goldminen in Neuseeland (Macraes und Waihi).

Mit einem großen Portfolio von Gold- und Kupferprojekten glänzt GoldMining – https://www.resource-capital.ch/de/news/ansicht/robuster-goldmarkt/ -. Diese befinden sich in bergbaufreundlichen Regionen (USA, Kanada, Brasilien, Peru, Kolumbien). Schuldenfrei und finanziell stark sind weitere Akquisitionen geplant.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -) und OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold – ein April, wie es noch keinen gab

Statistisch gesehen ist der April bezüglich des Goldpreises ein eher neutraler Monat. Dieser April ist jedoch ganz anders als in vergangenen Jahren.

BildSchuld ist der unsichtbare Feind, Covid-19. Saisonale Wirkungen auf den Goldpreis sollten angesichts der Corona-Krise nun nebensächlich sein. Betrachtet man den Goldpreis, so ist er in den letzten zwölf Monaten um rund 25 Prozent gestiegen. Groß waren die Kursschwankungen im März, insgesamt tat sich aber nicht viel.

Die Goldpreisentwicklung im April, betrachtet seit 1970 führte zu etwa gleich viel Verlusten wie Gewinnen. Aktuell sollten eine steigende Inflation und die Zunahme der Staatsverschuldung den Goldpreis weiter nach oben treiben. Denn dies sind typische Faktoren, die sich preissteigernd auf das Edelmetall auswirken. Wenn die Geldmenge wächst, so wie jetzt und die Wirtschaft sich gleichzeitig in einer Art Dornröschenschlaf befindet, sind Inflationstendenzen sehr wahrscheinlich.

Vielfältige finanzielle Mittel werden mobilisiert, um Notlagen, die durch die Pandemie verursacht werden, zu mildern. Was mit der Weltwirtschaft passiert, wenn diese Zeit des Stillstandes vorbei ist, ist schwierig zu prognostizieren. Manche glauben, dass eine Finanzkrise folgen wird. Selbst wenn dies nicht so kommt, dürften US-Dollar und Euro gegenüber dem Gold abwerten.

Mit etwas Mut lassen sich aus der Krise Gewinne ziehen, nämlich mit Goldaktien, die eine starke Grundlage besitzen, aber aktuell günstig sind. Da wären beispielsweise GoldMining oder Treasury Metals.

GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-goldmining-und-maple-gold-mines/ – , unter der Leitung des sehr erfahrenen Amir Adnani und schuldenfrei, besitzt eine Reihe von Projekten. Goldressourcen von mindestens 10,5 Millionen Unzen Gold (gemessen und angezeigt) liegen in den Projekten in Kanada, Brasilien, Peru, Kolumbien und in den USA.

Treasury Metals – https://www.rohstoff-tv.com/play/treasury-metals-viele-gruende-fuer-eine-neubewertung/ – wird in naher Zukunft mit der Goldproduktion auf seiner Goliath-Goldliegenschaft in Ontario beginnen. Bis zu gut 10 Gramm Gold pro Tonne Gestein wurden ausgemacht.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -) und Treasury Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/treasury-metals-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de