Quartiersentwicklungen im Denkmalbereich mit Investitionsvolumen von 230 Millionen Euro

Bonner Experten entwickeln zwei Denkmalobjekte in Berlin und bei Frankfurt am Main +++ Baugenehmigung für ersten Abschnitt von THE METROPOLITAN PARK in Berlin-Staaken erteilt

BildAuf dem Gelände des historischen Berliner Fliegerareals Staaken werden in Kürze die ersten Bauarbeiten zur Errichtung des denkmalgeschützten Wohnquartiers THE METROPOLITAN PARK beginnen. “Nachdem uns die Genehmigung für den ersten Bauabschnitt vorliegt, können wir nun die Bauunternehmen beauftragen. In den denkmalgeschützten Gebäuden werden die SKYPORT SUITES entstehen”, erklärt Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

Insgesamt 50 komfortable und hohen Ansprüchen genügende Suiten sollen in dem historischen Quartier gebaut werden, mit Wohnungsgrößen von 38 bis 112 Quadratmetern. Die Wohnfläche im ersten Bauabschnitt liegt bei etwa 3.600 Quadratmetern. “Die Baugenehmigungen für die weiteren beiden Bauabschnitte erwarten wir in Kürze. In Summe beträgt das Investitionsvolumen für den denkmalgeschützten Bereich für alle Bauabschnitte 120 Millionen Euro.”

MAIN RIVERSIDE LOFTS: Abbruchgenehmigung für den ersten Bauabschnitt

Auch in einem zweiten Projekt der Prinz von Preussen Grundbesitz AG – vor den Toren Frankfurts – geht es voran. “Für unsere geplanten MAIN RIVERSIDE LOFTS auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik ,Phrix’ – direkt am Mainufer in Hattersheim bei Frankfurt gelegen – liegt die Abbruchgenehmigung vor, mit den Arbeiten wurde begonnen. Die Baugenehmigung wird in Kürze erwartet”, informiert Theodor Tantzen.

Zunächst werden in Hattersheim die exklusiv gelegenen WATERFRONT SUITES gebaut – weitere Projektabschnitte werden folgen. In diesem außergewöhnlichen Industrie-Denkmal sind Wohnungen auf insgesamt 17.000 Quadratmetern geplant. Alleine hier investiert das Bonner Unternehmen insgesamt 110 Millionen Euro. Damit realisiert die Prinz von Preussen Grundbesitz AG nunmehr in zwei Metropolregionen in Deutschland gleichzeitig einzigartige denkmalgeschützte Quartiersentwicklungen.

Expertise und Auszeichnungen

Als Experte für die Um- und Neugestaltung von Denkmalschutzobjekten legt das Bonner Unternehmen großen Wert auf die Erhaltung des historischen Charmes der Gebäude und setzt auf die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern auf dem Gebiet der Denkmalsanierung. Dabei realisiert die Prinz von Preussen Grundbesitz AG ausschließlich Quartiersentwicklungen im Denkmalsektor in Metropolregionen, deren Lage die Qualität von ruhiger Wohnumgebung, Naherholung und Großstadtnähe mit guter Anbindung an die Zentren optimal vereint.

Die hohe sachliche Kompetenz der Prinz von Preussen Grundbesitz AG bei der Sanierung und Umwandlung von denkmalgeschützten Objekten belegt unter anderem die Verleihung des international renommierten “Bernhard-Remmers-Preises” für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege sowie die Auszeichnung “Green Monument” in der höchsten Leistungskategorie beim Umweltschutz für Baudenkmäler, die das Unternehmen für THE METROPOLITAN GARDENS erhalten hat. THE METROPOLITAN GARDENS wurde zudem kürzlich beim “Immobilienmanager-Award” in Köln von einer Experten-Jury unter die Top 3 gewählt.

Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu.

Über:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info@prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Constanze von Poser
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Ehemaliges Phrix-Gelände in Hattersheim: Wohnen im historischen Industriedenkmal

Wahrzeichen von Hattersheim wandelt sich zu MAIN RIVERSIDE LOFTS +++ Wohnungen mit Blick auf das Wasser +++ Flexible Wohnraumgestaltung

BildMit den MAIN RIVERSIDE LOFTS hat die Prinz von Preussen Grundbesitz AG im letzten Jahr ein geschichtsträchtiges und in der ganzen Region einmaliges, denkmalgeschütztes Industriegebäude mit einem großen Gelände direkt am Ufer des Mains erworben. Das Wahrzeichen der Hattersheimer Stadtgeschichte im Ortsteil Okriftel wird von dem Bonner Projektplanungsunternehmen sorgsam und mit sehr viel Feingefühl für die Erhaltung der historischen Gebäudesubstanz in ein liebenswertes Wohnquartier umgestaltet. “Wir sind uns der großen Aufgabe bewusst, die sich darauf konzentriert, die architektonische Schönheit mit den klaren Strukturen und der allgegenwärtigen Geschichte zu erhalten und in ein einzigartiges Wohnensemble zu integrieren”, erklärt Theodor J. Tantzen, Vorstandsmitglied der Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

Projektumsetzung mit renommiertem Architekturbüro Albert Speer & Partner

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG kann bereits auf eine jahrzehntelange Expertise in der Neugestaltung von denkmalgeschützten Gebäuden zurückblicken: “Durch unsere Erfahrungen aus Projekten wie THE METROPOLITAN PARK in Berlin-Dahlem oder den WEST VILLAGE LOFTS auf der Parkinsel Eiswerder wussten wir sehr genau, dass hier eine umfangreiche Planung notwendig ist”, legt Theodor J. Tantzen dar und ergänzt: “Doch dieses außergewöhnliche Objekt ist uns ein besonderes Anliegen, denn Immobilien dieser Art gibt es schlichtweg nicht mehr am Markt.” So mussten umfangreiche Untersuchungen durchgeführt und viele Auflagen durch die Behörden beachtet werden.

Für das komplexe Konversionsobjekt holte das Bauunternehmen ein interdisziplinäres Team aus Frankfurt an Bord: Das weltweit agierende Architekturbüro Albert Speer & Partner mit seinen rund 180 Mitarbeitern verfügt über Expertenwissen zu allen notwendigen Projektaspekten wie Denkmalpflege, Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz, Mobilität, Verkehrsplanung und Umweltauflagen. Der Projektleiter, Dr. Michael Denkel, Mitglied der Geschäftsleitung bei Albert Speer & Partner, freut sich sehr über die Möglichkeit, im Raum Frankfurt ein solch ungewöhnliches Immobilienobjekt mitgestalten zu können: “Dies ist nicht Architektur von der Stange, hier entsteht ein Unikat mit hohem Gestaltwert und Authentizität – eine neue Perle in der Metropolregion Rhein-Main.”

Charakterwohnungen direkt am Wasser

Im ersten Bauabschnitt werden die präferierten Wohnungen mit Blick auf den Main realisiert. Die WATERFRONT SUITES starten mit Wohnungsgrößen ab 65 Quadratmetern – jedoch haben Käufer explizit die Möglichkeit, die Größen ihrer Wohnungen mitzubestimmen, so dass Lofts mit bis zu 150 Quadratmetern Wohnfläche bei Deckenhöhen von über drei Metern fünfzig entstehen können. Die Planung sieht vor, dass die Wohneinheiten flexibel gestaltet werden können, ganz den Bedürfnissen der Bewohner angepasst und individuell planbar. Die Quadratmeterpreise für die exklusiven im ersten Bauabschnitt realisierten WATERFRONT SUITES mit Blick auf das Wasser starten bei 5.900 Euro. Die Investitionssumme für das Denkmal-Bauvorhaben insgesamt beläuft sich auf um die 100 Millionen Euro.

Über:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info [at] prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Constanze von Poser
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de