Kommunikation bei M&A-Prozessen: Gute Planung und Umsichtigkeit sind erfolgsentscheidend

Unternehmenstransaktionen werden laut Studien künftig eine größere Rolle spielen. Einer der Erfolgstreiber ist die begleitende Kommunikation, die auf einer durchdachten Strategie aufbauen sollte.

BildJedes sechste Unternehmen in Deutschland soll 2018 laut KfW Research an einen Nachfolger übergeben oder verkauft werden. Damit blicken etwa vier Millionen Beschäftigte in 620.000 Betrieben auf eine ungewisse und sich wandelnde Zukunft. Unternehmensfusionen, -übernahmen und -transaktionsprozesse, in der Branche auch als Mergers & Acquisitions bezeichnet, sind Prozesse, die meist tiefgreifende Veränderungen zur Folge haben. Sie beziehen zahlreiche Beteiligte mit teils sehr unterschiedlichen Interessen ein. Die Kommunikation mit beziehungsweise gegenüber ihnen darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Denn die verschiedenen Interessengruppen, die sogenannten Stakeholder, üben gravierenden Einfluss auf das erfolgreiche Gelingen eines solchen Transaktionsprozesses aus. Sprich: Eine frühzeitig geplante, vielseitig durchdachte und behutsam umgesetzte Kommunikationsstrategie ist bei M&A-Prozessen einer der Erfolgstreiber.

Mehrere Zielgruppen

Kernfrage innerhalb dieser Kommunikationsstrategie ist: Was sage ich wem zu welchem Zeitpunkt? Die Verantwortlichen sollten sich bewusst darüber sein, dass hierfür zwischen verschiedenen Zielgruppen unterschieden werden muss. Neben Käufer und Verkäufer sind das zum Beispiel Mitarbeiter, Geschäftspartner, Finanzierer, Kunden, Lieferanten und die allgemeine Öffentlichkeit, die über die Medien erreicht wird. All diese sind an der Meinungsbildung über ein Unternehmen direkt oder indirekt beteiligt – und sollten bei der Kommunikation berücksichtigt und eingebunden werden.

Stakeholder ernst nehmen

Bestimmte Informationen sind dann allerdings nur für ausgewählte Ohren zum richtigen Zeitpunkt gefordert – das benötigt genaue Absprachen und Abläufe, die im Vorfeld feststehen müssen. Wie es um die Zukunft des Unternehmens und der Arbeitsplätze bestellt ist, sind beispielsweise Fakten, die zuerst an die Mitarbeiter herangetragen werden müssen. Sie sind wichtige Eckpfeiler für das weitere Bestehen der Firma und des operativen Geschäfts. Fühlen sie sich unzureichend, gar nicht oder sogar falsch informiert, wenden sie sich im schlimmsten Fall nicht etwa an die M&A-Lenker, sondern an die Presse. Dort wird dem Ärger dann ungefiltert Luft gemacht. Die Konsequenzen für die Nachfolge oder den Verkauf können vernichtend sein.

Bedürfnisse bestimmen Inhalte und Kommunikationsabläufe

Fundament einer einwandfreien M&A-Kommunikation ist demnach ein professionelles Stakeholder-Management. Es muss klar sein, wer die Anspruchsgruppen – die Beteiligten – auf allen Seiten sind, welche Themen sie bewegen und wie diese mithilfe geeigneter Kommunikationsmittel umfassend informiert werden können. Ängste und Unsicherheiten gilt es, durch offene Gesprächsangebote auszuräumen bzw. gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dazu zählt nicht nur die Beantwortung von Fragen, sondern auch die angemessene Darlegung der Transaktionsgeschehnisse, der dahinterliegenden Strategie und Auswirkung auf die Zukunft des Unternehmens. Voraussetzung ist die Tiefenkenntnis der Bedürfnisse, die kontinuierliche Beobachtung, unmittelbare Reaktion und stete Einbindung der Ansprüche in die Strategie. Die Ordnung der Anspruchsgruppen nach Wichtigkeit, also eine Prioritätenvergabe, erleichtert die Wahl der Kommunikationsmittel. Zu beachten ist auch, dass sich nicht nur offiziell dafür beauftragte Sprecher zu den Vorgängen äußern, sondern auch informelle Meinungen an die Öffentlichkeit gelangen könnten, beispielsweise durch Mitarbeiter. Diese sind freilich weder geschult noch mit strategischen Einzelheiten erfolgreicher M&A-Kommunikation vertraut. Nicht selten unterscheiden sich die Aussagen hinter den Kulissen von den formellen Botschaften. Noch spannender wird die Mission der Unternehmenskommunikation bei internationalen Fusionen oder Übernahmen, wenn sich zu diversen Interessen auch unterschiedliche kulturelle Kontexte gesellen.

Sechs Pfeiler erfolgreicher M&A-Kommunikation

Rechtzeitig und vorausschauend planen:
Ist der Entschluss für die Übergabe beziehungsweise den Verkauf im Rahmen einer Unternehmensstrategie oder der Nachfolge gefasst, sollte die Kommunikation von den Verantwortlichen sorgsam geplant werden. Das Gute: M&A-Prozesse folgen in der Regel festen Meilensteinen. So können in der Kommunikationsstrategie Ablauf, Besonderheiten, Risiken und Konfliktpunkte berücksichtigt werden. Erfolgt der Verkauf hingegen kurzfristig, zum Beispiel im Rahmen einer Sanierung aus der Insolvenz heraus, gestaltet es sich mit der umfassenden Planung eher schwieriger. In jedem Fall muss folgende Faustregel beherzigt werden: Kein Wort verlässt die Lippen, ohne dass vorher festgelegt wurde, was wann an wen und durch wen kommuniziert wird. Worauf es ankommt, wissen professionelle und auf M&A spezialisierte Kommunikatoren am besten, die man begleitend zu einem solchen Prozess zu Rate ziehen sollte. Je komplexer die Unternehmensstrukturen desto unentbehrlicher ist ein erfahrenes PR-Team, das die richtigen Informationszeitpunkte und -inhalte für die unterschiedlichen Stakeholder kennt.

Stringent umsetzen:
Beide Parteien der bevorstehenden Transaktion, das heißt Verkäufer und Käufer, sollten sich über die Botschaften und Kommunikationsstrategie einig sein und fest daran halten. Das ist wichtig, um die Stakeholder ins Boot zu holen und ihnen zu signalisieren, dass man die Lage “im Griff hat”. Widersprüchliche Aussagen und eine “abhanden gekommene Kommunikation” können einem gelungenen Verkaufsprozess im Weg stehen und auf Kosten des Vertrauens gehen.

Die Betroffenen rechtzeitig einbinden:
Von einem M&A-Prozess sind viele betroffen, darunter zählen Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und weitere Geschäftspartner. Sie gehören als Treiber des operativen Geschäfts zu den ersten Adressaten der Kommunikation. Doch auch Politik und Verwaltung aus dem regionalen Umfeld dürfen weder zu oberflächlich noch zu spät ins Bild gesetzt werden – zum Beispiel mit Blick darauf, dass an dem Unternehmen als wichtiger Wirtschaftsfaktor zahlreiche Arbeitsplätze hängen.

Offen und ehrlich sein:
Egal, worin die Gründe von Fusionen oder Verkäufen liegen: Schönfärberei und Verschleierungstaktiken haben in der Kommunikation bei M&A-Prozessen nichts zu suchen. Es gilt das Prinzip: Glaubwürdigkeit durch offene, authentische sowie ehrliche Äußerungen. Dabei zählen nicht nur das Wort, sondern auch die Taten. Wer A sagt, aber B macht, verliert den wichtigen Zuspruch oder gar das Vertrauen auf Seiten der Geschäftspartner und weiterer notwendiger Unterstützer.

Kulturelle Besonderheiten berücksichtigen:
Werden Fusionen oder Verkäufe außerhalb Deutschlands oder gar über verschiedene Kontinente hinweg umgesetzt, sind in der Kommunikation kulturelle und sprachliche Barrieren zu überwinden. Was bei uns als gutes Geschäftsgebaren angesehen wird, folgt in anderen Ländern mitunter auch anderen Regeln. Daher ist es wichtig, sein Gegenüber innerhalb seiner Kultur genau zu kennen und sich auf Unterschiede in der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen einzustellen. Der Deutsche liebt den effizienten Weg zum Vertrag, der Chinese hingegen fühlt sich anerkannt, wenn er sein Verhandlungsgeschick ausreizen darf. Zu beachten sind zudem andere Organisationsstrukturen in ausländischen Unternehmen. Nicht überall sind flache Hierarchien “in Mode”.

Kommunikation nach Abschluss aufrechterhalten:
Auch über die abgeschlossene Transaktion hinaus, muss die Kommunikation aufrechterhalten werden. Fusionen schaffen neue oder zumindest die Vereinigung der zuvor verschiedenen Unternehmensidentitäten – in Form einer neuen Marke und des dazugehörigen Corporate Designs. Die Hauptrolle hierbei nimmt das Management ein, es muss mit gutem Vorbild vorangehen und Orientierung bieten. Die erfolgreiche Zukunft des Unternehmens ist nur möglich, wenn alle Anspruchsgruppen – vom Mitarbeiter bis zur Presse, vom kommunalen Politiker bis zum zuständigen Sachbearbeiter in der Behörde – Vertrauen in die künftige Führungsspitze haben.

Erfolg durch ganzheitlichen Ansatz

Im Rahmen von Transaktionsprozessen sind mehrere Fachbereiche involviert, die oftmals ineinandergreifen: Die Unternehmensberatung beim Finden eines geeigneten Investors und der Berechnung des Unternehmenswertes, die Juristen und Steuerberater für die Prüfung und den Abschluss der Kaufverträge hinsichtlich Rechtsform und steuerlicher Konsequenzen, der PR-Berater für die Kommunikation. Am erfolgreichsten gehen Transaktionsprozesse daher mit einer ganzheitlichen Beratung und Begleitung über die Bühne. Beim Beratungsverbund ABG-Partner arbeiten Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Kommunikationsexperten und Wirtschaftsprüfer zusammen. Dem Mandanten stehen somit alle Fachbereiche aus einem Haus zur Verfügung, die zum Gelingen einer Fusion, Übernahme oder Nachfolge beitragen. “Mit diesem Ansatz haben wir in den vergangenen Jahren gemeinsam im Verbund bereits eine Vielzahl von Prozessen erfolgreich umgesetzt”, so Ilka Stiegler, Geschäftsführerin der ABG Marketing GmbH & Co. KG.

Über:

ABG Marketing GmbH & Co. KG
Frau Ilka Stiegler
Wiener Str. 98
01219 Dresden
Deutschland

fon ..: +49 351 437 55 – 11
fax ..: +49 351 437 55 – 55
web ..: http://www.abg-partner.de
email : marketing@abg-partner.de

Kurzprofil ABG Marketing GmbH & Co. KG

ABG Marketing GmbH & Co. KG ist die Agentur für Marketing und Kommunikation im Beratungsverbund ABG-Partner. Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der Unternehmenskommunikation – von der Gründung an, bei Wachstumsprozessen, Unternehmensnachfolgen oder bei Sanierungen. Dabei arbeiten wir bei komplexen Aufgabestellungen im ABG-Verbund gemeinsam mit den Steuer- und Unternehmensberatern sowie Rechtsanwälten oft fachübergreifend. Wenn wir die wirtschaftlichen Ziele unserer Kunden kennen, entwickeln wir die Positionierung, Kommunikationsstrategie und passende Maßnahmen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von einem neuen Außenauftritt über die Erstellung von Broschüren, einer neuen Homepage, Pressearbeit, Mailings hin zu Kundenmagazinen. Wir sind ein Team: Mitarbeiter aus Beratung, Redaktion und Gestaltung arbeiten gemeinsam für eine schnelle und optimale Realisierung Ihrer Kommunikationsprojekte. Mit der stringenten Umsetzung der Maßnahmen erhöhen wir die Bekanntheit des Unternehmens am Markt, etablieren einen einheitlichen Außenauftritt, verstärken die Wiedererkennung und generieren zusätzliche Anfragen für Ihren Vertrieb.

Pressekontakt:

ABG Marketing GmbH & Co. KG
Frau Ilka Stielger
Wiener Str. 98
01219 Dresden

fon ..: +49 351 437 55 – 11
web ..: http://www.abg-partner.de
email : marketing@abg-partner.de

Klar-Text-Business baut Service aus: Live-Chat ergänzt 365 Tage Erreichbarkeit

Die Neustadter SEO und PR Agentur Klar-Text-Business baut Ihren Service weiter aus. Ab sofort stehen die Experten in einem LiveChat ergänzend zum 365 Tage Telefonservice zur Seite.

BildGeschäftsführer Uwe Reintjes begründete den Schritt mit den Worten: “Wir möchten das kundenorientierteste Unternehmen der Branche werden”. Klar dürfte sein, dass jedes Unternehmen welches heutzutage Onlinemarketing betreibt, um Dienstleistungen und Produkte bestmöglich an den Kunden zu bringen, nach einem starken Partner sucht. Dazu gehört natürlich hochwertige Online-Public-Relation und Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO genannt. Aber ebenso auch hochwertiges Content-Marketing. Damit diese Punkte auch wirklich so funktionieren, dass der Kunde den besten Erfolg erreicht, bedarf es eines kompetenten Partners, der im Idealfall täglich für den Kunden da ist.

Die Klar-Text-Business UG hat sich im Bemühen um den Kunden jetzt ein besonderes Tool einfallen lassen, und zwar den neuen Live-Chat. Das Unternehmen war bisher schon von 10 bis 22 Uhr für den Kunden erreichbar und hat diesen Service jetzt noch einmal ausgebaut. Somit kann die Agentur den Service nochmals neu definieren.

Im Fokus der Arbeit stehen ohnehin gleich mehrere Alleinstellungsmerkmale. Neben der überdurchschnittlichen Erreichbarkeit liegt der Beratungsfokus auf der Verknüpfungen von bis zu 30 Datenquellen – rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr.

Die Experten der Nestadter- SEO und PR Agentur bewerten unter anderem Daten aus Goole Analytics, AdWords, Adobe SiteCatalyt, DoubleClick, AdSense, YouTube Insights oder auch Facebook Insights. Damit kann die Internetagentur eine sehr individuelle Dienstleistung anbieten. Über den neuen Live-Chat können nun sowohl Stammkunden als auch Neukunden einen noch schnelleren Draht zum Team aufbauen.

Die Expertisen der Agentur umfassen neben On- und Offpage SEO, die sozialen Netzwerke und das Linkbuilding. Mit der täglichen Erreichbarkeit kann nicht nur im Notfall sofort reagiert werden. Der Live-Chat ist auch auf dem Marketing-Blog des Unternehmens eingeführt worden, somit können auch Feedbacks zu Blogeinträgen besser kommuniziert werden.

Über:

KLAR TEXT BUSINESS
Herr Uwe Reintjes
Haardterstr. 30
67433 Neustadt
Deutschland

fon ..: 4963218794037
web ..: http://www.cmsagentur.de
email : vertrieb@klartextbusiness.de

Wir bieten hochwertige PR und SEO Maßnahmen. Individuell und Nachhaltig, Transparenz steht dabei bei jedem Auftrag im Mittelpunkt

Pressekontakt:

KLAR TEXT BUSINESS
Herr Uwe Reintjes
Haardterstr. 30
67433 Neustadt

fon ..: 4963218794037
web ..: http://www.cmsagentur.de
email : vertrieb@klartextbusiness.de

JPC Unternehmenskommunikation – Tipps zur erfolgreichen und professionellen Unternehmensdarstellung

Professionelle und durchgängige Kommunikation ist einer der wichtigsten Aspekte einer effizienten und zielführenden Unternehmensdarstellung.

BildSicherer Weg zum Erfolg

Kleinere und mittelständische Unternehmen sehen sich zunehmend großen Herausforderungen gegenüber wenn sie den wachsenden Anforderungen von Markt und Gesellschaft gerecht werden sollen. Der sichere Weg zum Erfolg ist die Kombination aus erfolgreichen Kommunikationsleitfäden, nachhaltigen Marketingkonzepten sowie einer aktiven Unternehmensdarstellung.

Besonderer Wert kommt dabei der Unternehmenskommunikation zu z.B. durch Public Relations, SEO optimierte Webseitentexte und Fachartikel. Als fester Bestandteil im Marketingmix stellt Pressearbeit eine außergewöhnlich effektive Methode dar potentielle Kunden auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen. Die richtige Selbstdarstellung besitzt wichtige Botschafterfunktionen, die zielgerichtete Präsentation eines Unternehmens macht einen wesentlichen Teil seines Erfolgs aus. Eine durchgängige Unternehmensdarstellung umfasst ebenso Broschüren, Flyer, Mailings, Dialog Marketing Aktionen, Kundenmagazine und die Messekommunikation eines Unternehmens.

Kostengünstig mehrere Medien nutzen

Die eigenen Produkte und Dienstleistungen potentiellen und vorhandenen Kunden und Geschäftspartnern zu präsentieren, gestaltet sich in Zeiten übersättigter Vermarktungsstrategien mehr als schwierig. Kleinere und mittelständische Unternehmen stoßen in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und effektiver Firmendarstellung meist schnell an ihre Grenzen. Treffsichere PR die sich insbesondere für KMU als erfolgreiche Kundenakquise und -bindung herausstellt ist keine Zauberei und weder teuer noch sonderlich aufwändig.

Unternehmen die sich eine professionelle Unternehmensdarstellung und eine regelmäßige Präsenz in den Medien sichern wollen, sollten ihre Texte unbedingt von erfahrenen Werbetextern und Journalisten verfassen lassen. Häufig kann durch bereits vorhandene Kontakte zu Presse und Medien ein kostengünstiges Cross-Media-Prinzip angeboten werden: Ein Thema wird von der Fachzeitschrift über Online-Medien bis zur Website genutzt. Angebote gibt es beispielsweise bei der JPC Unternehmenskommunikation.

Sprunghaftes und konzeptloses Verhalten ist der schlimmste Fehler

Situationsspezifische Aktivitäten die ad hoc, mal hier, mal da ohne klare Budgetierung eingesetzt werden sind zweckfrei. Ebenso solche die je nach finanziellem Spielraum und zeitlichen Kapazitäten mal mehr, mal weniger, mal gar nicht entfaltet werden. Die Wirkung kurzfristiger, wenn auch gut gemeinter, Marketingmaßnahmen verpufft fast zweckfrei. Lieber weniger dafür aber kontinuierliche Aktivitäten haben sich bei kleineren Etats als erfolgreich erwiesen.

Über:

JPC Unternehmenskommunikation
Frau Jutta Pöschl
Adolph-Kolping-Str. 38
94327 Bogen
Deutschland

fon ..: 08143 2410080
web ..: http://www.jpc-technik.de
email : info@jpc-technik.de

Die inhabergeführte JPC Unternehmenskommunikation, zu finden unter www.jpc-technik.de, ist auf die Kommunikation erklärungsbedürftiger, technischer Produkte und Dienstleistungen spezialisiert. Von der Investitionsgüterindustrie über Maschinenbau, Pharma, Automotive, Qualifizierung und Validierung sowie den IT-Sektor und in diesen Sektoren beratend tätige Unternehmen gehören zum Kundenstamm. Mit langjährigem Branchen-Know-how werden PR-Texte, Firmenbroschüren, Kundenmagazine, Mitarbeiterzeitungen, Webtexte und Google Adwords-Kampagnen erstellt. Überzeugende Public Relations findet den korrekten Ton für die Zielgruppe der Wahl und wird in den relevanten Fachzeitschriften und Zeitungen de facto gelesen. Die Agentur erstellt Fachartikel zu technisch anspruchsvollen Themen wie Automation im Maschinen- und Anlagenbau. Jutta Pöschl, die Inhaberin, ist seit über 12 Jahren als Autorin für Verlage und als freie Journalistin für technische Unternehmen tätig.

Pressekontakt:

Marketing2win
Herr Klaus Berand
Adolph-Kolping-Str. 38
94327 Bogen

fon ..: 08143 2410090
web ..: http://www.marketing2win.de
email : info@marketing2win.de

bloodsugarmagic wird Mitglied in der Allianz für Cyber-Sicherheit

Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit haben sich zur “Allianz für Cyber-Sicherheit” zusammengeschlossen. bloodsugarmagic ist diesem Netzwerk jetzt beigetreten.

BildVillingen-Schwenningen, 17. November 2014 – bloodsugarmagic, die Spezialisten für strategisches Marketing, Positionierung, Storybuilding und Go-to-Market in der IT-Branche, ist der Allianz für Cyber-Sicherheit beigetreten.

Die Allianz für Cyber-Sicherheit wurde 2012 auf Initiative des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gegründet. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu erhöhen und die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Zu diesem Zweck will die Allianz eine umfangreiche Wissensbasis aufbauen. Darin sollen Hintergrundinformationen und Lösungshinweise bereitgestellt sowie ein aktuelles Lagebild erstellt und gepflegt werden. Ein weiterer Vorteil des Zusammenschlusses ist die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs zum Thema Cyber-Sicherheit.

bloodsugarmagic unterstützt die Bemühungen der Allianz für Cyber-Sicherheit tatkräftig. Zu den Kunden von bloodsugarmagic gehören namhafte Anbieter aus dem Bereich IT-Security, denen bloodsugarmagic hilft, auch komplexe Fragestellungen in der IT-Sicherheit einfach und verständlich zu kommunizieren. Mit Whitepapern, Fachartikeln und Pressemitteilungen wird die Aufmerksamkeit für aktuelle Bedrohungen und Trends im Bereich Cyber-Sicherheit erhöht.

Dass das Thema im Moment sehr brisant und aktuell ist, zeigt auch die von der Bundesregierung verabschiedete Digitale Agenda, in der die Sicherheit im Netz als eines der Kernziele formuliert wird. Es gehe vor allem um die “Verbesserung der Sicherheit und den Schutz der IT-Systeme und Dienste, um Vertrauen und Sicherheit im Netz für Gesellschaft und Wirtschaft stärker zu gewährleisten”, heißt es in einer Pressemitteilung zur Digitalen Agenda.

Eine Umfrage des BITKOM zur Digitalen Agenda hat außerdem ergeben, dass mittelständischen ITK-Unternehmen in Deutschland die Themen Vertrauen und Sicherheit besonders wichtig sind.

“Cyber-Sicherheit geht alle IT-Unternehmen an. Wir sind der Allianz beigetreten, um für das Thema zu sensibilisieren”, sagt Bernd Hoeck, Gründer und Managing Partner von bloodsugarmagic. “Security ist ein wesentliches Differenzierungsmerkmal im IT-Markt. Wir helfen IT-Anbietern zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Zum einen tragen gute Paper, Fachartikel oder Pressemitteilungen dazu bei die Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema zu erhöhen, zum anderen erlauben sie unseren Kunden sich in diesem Bereich zu positionieren und ihre Stärken deutlich zu machen.”

Weitere Informationen zu unserem Positioning-Ansatz lesen Sie hier:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen/positioning

Weitere Informationen zur Allianz für Cyber-Sicherheit erhalten Sie hier:
https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/

Über:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

bloodsugarmagic ist ein internationales Netzwerk von Spezialisten für strategisches Marketing, Positionierung, Storybuilding und Go-to-Market in der IT-Branche. Wir bieten IT-Unternehmen umfassende Leistungen für den Einstieg in neue Märkte oder optimieren die Vermarktung in bestehenden Märkten mit verbesserter Positionierung, Differenzierung und klaren USPs.

Unser Fokus auf die IT-Industrie erlaubt es uns, unser tiefes Verständnis von IT zu nutzen, um spezielle Methoden und Tools für die Vermarktung von IT-Produkten und -Services zu entwickeln. Dazu gehören unsere Positioning Canvas Methode zur Erstellung einer unverwechselbaren Positionierung und der Bento-Box-Ansatz mit vorgefertigten Kampagnen, die schnelle Erfolge garantieren.

Zu unseren Leistungen gehören Go-to-Market-Strategien für die USA, Trend Monitoring, Positionierung, Story Creation, Analyst Relations, Press Relations, Lead Generation, Channel Building und Sales Training.

Mit Büros in Deutschland und den USA vereint bloodsugarmagic internationale Reichweite mit Einblick in die lokalen Märkte und Netzwerke. Unsere Kundenspanne reicht von mittelständischen IT-Unternehmen bis zu Global Playern im deutschsprachigen Raum und international.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bloodsugarmagic.com

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Neues Branchenbuch Das-Branchenbuch.ag ab sofort online

Das neue Branchenbuch der DBP Verlag AG hat alle Tests bestanden und verzeichnet erste Zugänge

Bild(Bonn) Nach dem letzten Feinschliff war es am 27. Oktober 2014 soweit. Die DBP Verlag AG hat das neuen Branchenbuch Das-Branchenbuch.ag erfolgreich offiziell gestartet. Das-Branchenbuch.ag verfügt zum Start bereits über mehr als vier Millionen Firmeneintragungen in Deutschland und soll künftig die Anlaufstelle für regionale Branchenbuch-Suchen werden. Bereits kurz nach dem Start haben sich erste Firmen für einen der beiden Business Einträge entschieden.

“Wir freuen uns sehr, dass wir nun offiziell mit Das-Branchenbuch.ag starten können. Wir haben das Branchenbuch auf Herz und Nieren geprüft und können nun mit dem Daily Business beginnen”, so das Das-Branchenbuch.ag-Team. Zum Start besteht die überwiegende Zahl an Einträgen aus kostenlosen Standardeinträgen. Firmen und Gewerbetreibende können neben dem Firmennamen und der Anschrift auch einen Beschreibungstext von insgesamt 250 Zeichen Länge im Profil hinterlegen. Eine optimale Darstellungs- und SEO-Performance bieten die beiden kostenpflichtigen Einträge “Standard Business” und “Premium Business”. Für umgerechnet 27,80 Euro bzw. 57,90 Euro im Monat erhalten Unternehmen und Gewerbetreibende bei Das-Branchenbuch.ag umfangreiche Möglichkeiten, ihr Business im Internet vorzustellen. Der Premium Business Eintrag ähnelt im Umfang der Darstellungsmöglichkeiten einer eigenen Webseite. Sowohl die Firmenbeschreibung als auch die Dienstleistungen bzw. Produktbeschreibungen sowie die Öffnungszeiten können mit jeweils bis zu 5.000 Zeichen vorgestellt werden – umgerechnet sind das in etwa 1,5-2 DIN A4-Seiten. Zusätzlich zum Text können bis zu 40 Branchenangaben, 20 Markennamen und 20 Produkt- und Firmenbilder hochgeladen werden. Premium Business Kunden können ihr Profil mit einem Firmenvideo abrunden.

Für eine optimale Sichtbarkeit in Das-Branchenbuch.ag werden Standard Business- und Premium Business-Einträge auf dem Portal bei entsprechenden Suchanfragen hervorgehoben angezeigt. Damit erhöht sich die Chance, dass die Einträge angeklickt und neue Kunden generiert werden. Darüber hinaus werden die Einträge unter Das-Branchenbuch.ag überregional angezeigt, sodass potentielle Kunden aus dem gesamten Landkreis den Eintrag finden. Durch mehr Inhalt in den Profilen verfügen die kostenpflichtigen Einträge über eine bessere Suchmaschinenperformance und können auch über die Google- oder Bing-Suche gefunden werden.

Alle weiteren Informationen über Das-Branchenbuch.ag finden Sie in der Leistungsübersicht von Das-Branchenbuch.ag.

Über:

DBP Verlag AG
Herr Stefan Müller
Potsdamer Platz 2
53119 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228-409-738-70
web ..: http://www.dbp-verlag.de
email : presse@dbp-verlag.de

Die DBP Verlag AG mit Sitz in Bonn bietet mit einem Team von Spezialisten ein umfassendes Leistungsspektrum im Bereich Marketingkommunikation an: Vom Online Branchennetzwerk Das-Branchenbuch.ag, über die Gestaltung von Internetauftritten und Online-Shops, bis zur kompletten Beratung und Betreuung von unternehmensweiten Werbekonzepten finden Unternehmen, Vereine und Organisationen in der DBP Verlag AG einen kompetenten Partner.

Pressekontakt:

DBP Verlag AG
Herr Stefan Müller
Potsdamer Platz 2
53119 Bonn

fon ..: 0228-409-738-70
web ..: http://www.dbp-verlag.de
email : presse@dbp-verlag.de

Die Startup-Agentur für Firmengründer

Nahezu alle Startup-Unternehmen brauchen eine Website. Budgetpress bietet einen Fullservice zu günstigen Konditionen.

BildEin innovatives Unternehmen aus Sachsen unterstützt Firmengründer mit einem Fullservice-Paket zum Thema Marketing, PR und Internet. Angefangen vom Logo & Design, Webgestaltung, Suchmaschinenoptimierung, Pressearbeit bis hin zur Wartung & Pflege der professionellen Webseite sind einige der Aufgaben von budgetpress.de. Die Startup-Agentur setzt dabei auf Synergien und bietet mit seinen flächendeckenden Kompetenzen dem Kunden ein kostengünstigen Rundum-Service, der Zeit und vor allem Geld spart. “Nahezu jedes Startup benötigt eine Website. Klassische Agenturen sind oftmals sehr teuer und unflexibel, denn eine Website muss schließlich auch vermarktet werden.” so Henrik Sebb, Inhaber von budgetpress. “Firmengründer ersparen sich die Beauftragung mehrerer Dienstleister, denn budgetpress agiert als PR-, Marketing- und Werbeagentur und unterstützt in betriebswirtschaftlichen und steuerrelevanten Fragen. Kurz, ein Startup-Service aus einer Hand, der mindestens 50 Prozent günstiger ist als übliche Agenturen.” Das ist gerade für Unternehmensgründer ein entscheidendes Argument, besonders in der Startphase, kurze Kommunikationswege, transparente Kosten und einen Partner, der stets den Anspruch hat, professionelle Qualität zu bieten und das vor allem kostengünstig.

Über:

Budgetpress
Herr Henrik Sebb
Sebastian-Bach-Str. 4
01277 Dresden
Deutschland

fon ..: 0351-31206644
web ..: http://www.budgetpress.de
email : Info@budgetpress.de

Pressekontakt:

Budgetpress
Herr Henrik Sebb
Sebastian-Bach-Str. 4
01277 Dresden

fon ..: 0351-31206644
web ..: http://www.budgetpress.de
email : Info@budgetpress.de

So beeinflussen Analysten Kaufentscheidungen in der IT

Entscheider in der IT-Beschaffung ziehen verschiedene Quellen zur Recherche heran. Neben der Zusammenarbeit mit Analysten ist auch eine solide PR-Arbeit wichtig.

BildVillingen-Schwenningen, 12. März 2015 – Industrieanalysten wie Gartner oder Forrester sind in der IT-Branche ein wichtiger Einflussfaktor. Wie bedeutsam sie für Entscheidungsträger in der IT-Beschaffung tatsächlich sind, zeigt eine neue Studie, für die die Analysten von Freeform Dynamics die entsprechende Zielgruppe über die IT News Seite “The Register” (http://www.theregister.co.uk/) befragt haben.

Demnach werden Kaufentscheidungen in der IT grundsätzlich von mehreren Faktoren beeinflusst, Analysten spielen dabei aber direkt oder indirekt eine große Rolle.

Basis für fast jede Kaufentscheidung bildet in der Regel die Informationsbeschaffung über öffentliche Quellen im Web. Ein Großteil der Kaufentscheider – mehr als 80 Prozent – recherchiert während der Entscheidungsphase frei zugängliche Informationen. Diese “Web-Meinung” ist damit Grundlage für die weitere Entscheidungsbildung. Als zweite, wichtige Einflussgröße wurden Empfehlungen und Ratschläge von Bekannten oder Kollegen genannt. Insbesondere größere Unternehmen nutzen die Expertise von Beratern für die Auswahl von IT-Produkten und -Services.

Mindestens zwei von fünf Kaufentscheidungen werden aber auch direkt von Analysten beeinflusst. Hier wurde in der Untersuchung zwischen bezahlten Services wie kostenpflichtigen Research-Berichten und der Beratung durch Analysten einerseits und kostenfrei zugänglichen Inhalten von Analysten andererseits unterschieden. Insbesondere größere Unternehmen greifen auf bezahlte Analystendienste zurück. Hier ist der Anteil der direkten Einflussnahme besonders hoch.

Mit der Studie wurde der direkte Einfluss von Analysten gut erfasst. Dennoch könnte die Auswertung der Untersuchung leicht ein falsches Bild erzeugen. Die Reichweite des Einflusses von Analysten muss noch deutlich höher eingeschätzt werden, denn die Empfehlungen und Stellungnahmen von Analysten wirken stark über die drei anderen Einflussnehmer. Häufig werden Analystenkommentare in den Medien veröffentlicht und verbreitet – laut Studie schließlich dem größten Einflussfaktor für die IT-Entscheidungsträger. Berater greifen zur Untermauerung ihrer Empfehlungen gerne auf unabhängige Analysteneinschätzungen zurück und letztlich sind auch die Kollegen durch Meinungsäußerungen von Analysten beeinflusst.

“Analyst Relations ist sicherlich ein wichtiges Instrument in einer erfolgreichen Vermarktungsstrategie”, sagt Bernd Hoeck, Managing Partner von bloodsugarmagic und ausgewiesener Experte für Analyst Relations. “Den wichtigsten Einflussfaktor der öffentlichen Meinung sollte man in Ergänzung zu Analyst Relations auch direkt mit einer Content-Strategie adressieren. Wer mit interessantem Content breit im Web vertreten ist, erreicht die Entscheidungsträger auch direkt auf diesem Weg. Deshalb ist es sinnvoll, neben Analyst Relations in einer Influencer Marketing Strategie auch gute PR- und Online-PR-Arbeit zu leisten.”

bloodsugarmagic, der Spezialist für strategisches Marketing, Positionierung und Analyst Relations, hat für IT-Unternehmen deshalb ein klares Konzept für die Positionierung, Differenzierung und Effizienzsteigerung in Marketing und Vertrieb entwickelt. Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier: http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen

Weitere Informationen zu unseren Press Relations Services lesen Sie hier:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen/press-relations

Über:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Fünf Tipps für den erfolgreichen Versand von IT-Pressemitteilungen

Um in den Redaktionen Gehör zu finden, braucht es ein planvolles Vorgehen. bloodsugarmagic gibt fünf Tipps, die dabei helfen, eine solide Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen.

BildVillingen-Schwenningen, 9. Februar 2015 – bloodsugarmagic, der Spezialist für strategisches Marketing, Positionierung und Pressearbeit in der IT-Branche, gibt Tipps, wie Unternehmensmeldungen erfolgreich von der IT-Presse aufgenommen werden.

Gute Pressearbeit für IT-Unternehmen lebt vom Aufbau einer beiderseitig fruchtbaren Arbeitsbeziehung zu den Redakteuren und Journalisten der IT-Presse. Der beste Weg, kein Gehör zu finden, ist, sich irgendwie einen E-Mail-Verteiler zurechtzulegen und die Redaktionen freudig mit Pressemitteilungen zu bombardieren.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung empfiehlt bloodsugarmagic, sich fünf Fragen zu stellen, bevor man eine neue Pressemitteilung an eine Redaktion schickt.

Wie hoch ist der journalistische Nachrichtenwert der Meldung?

Nicht jede Nachricht aus Unternehmenssicht ist als Pressemitteilung für Fachpublikationen interessant. Wenn einfach nur auf eine Veranstaltung hingewiesen, ein Thema beleuchtet oder ein Neukunde genannt werden soll, ist die Meldung für viele Fachpublikationen vielleicht nicht interessant genug. Dann bietet sich als Alternative zur klassischen Pressemeldung an die Redaktionen ein News Release an, das direkt online über Nachrichtenportale verbreitet wird.

Passt der Inhalt der Meldung thematisch?

IT-Themen sind zwar vielschichtig und sehr breit gestreut, lassen sich aber generell konkreten Schlagworten zuweisen. Software, Hardware, Entwicklung, Betrieb, Infrastruktur und Anwendungsfälle: Eine gute Pressemitteilung lässt sich immer gut in dieses Themenspektrum einordnen. Ebenso verfolgen IT-Magazine oder Sites typischerweise eine Themenstrategie. Es macht wenig Sinn, eine PR-Meldung über eine neue Anwendungslösung an ein Magazin zu senden, das vorrangig Infrastrukturthemen bespricht. Ebenso wenig ist die Produktankündigung für ein neues Security-Produkt für ein IT-Strategie-Magazin interessant.

Passt die Meldung zur Zielgruppe?

Es gibt IT-Fachpublikationen für IT-Anbieter und Kunden, für kleine Unternehmen, Mittelständler und Konzerne. Manche Magazine haben eine spezielle Branchenausrichtung, andere sind fokussiert auf eine bestimmte Anwendungsplattform. Einige Publikationen richten sich an Administratoren, wieder andere an IT-Manager. Vor dem Versand der Meldung muss geprüft werden, ob die Meldung für die Zielgruppe der Publikation interessant ist.

Passt die Meldung ins Redaktionsschema?

Manche Publikationen übernehmen grundsätzlich keine Produktmeldungen, andere Redaktionen verwenden keine Meldungen zum Gewinn eines neuen Kunden. Manche Redaktionen erwarten Bildmaterial, andere setzen Grafiken grundsätzlich selbst. Sollen Pressemitteilungen an eine zentrale Email-Adresse der Redaktion gehen, oder an einen speziellen Redakteur? Im letzten Fall ist zu prüfen, ob das Fachgebiet des Redakteurs zur Meldung passt.

Ist das Unternehmen der Redaktion bekannt?

Bevor einzelne Redakteure oder auch zentrale Redaktionsadressen in einen Presseverteiler aufgenommen werden, sollte ein persönlicher Kontakt bestehen. In einem Telefonat kann man Themenschwerpunkte, Zielgruppen und persönliche Interessen der Redakteure erfragen. Dabei kann das eigene Unternehmen kurz vorgestellt werden und so kommende Meldungen ins rechte Licht gesetzt werden.

“Wer diese fünf Punkte befolgt, wird deutlich erfolgreicher Pressemitteilungen veröffentlichen. Selektiver Versand von Pressemitteilungen an die richtigen Adressaten wird von den ohnehin schon überlasteten Redaktionen sehr begrüßt”, sagt Bernd Hoeck, IT-PR-Experte und Managing Partner von bloodsugarmagic. “Wer breit durch die Gegend spamt, verspielt schnell seine Reputation in den Redaktionen. Gerne unterstützen wir IT-Unternehmen bei ihrer Pressearbeit mit unseren Leistungen auf Erfolgsbasis.”

bloodsugarmagic verfolgt in der Pressearbeit einen integrierten Ansatz aus klassischer PR und neuen Methoden wie Newsjacking und Online-PR. Hochspezialisiert auf IT-Pressearbeit verbindet unser Redaktionsteam fundiertes IT-Know-how mit routiniertem Texten. Aus wenigen Stichworten oder Folien können wir durch Eigenrecherche von Hintergründen spannende Artikel und Meldungen schreiben. Wir entlasten unsere Kunden damit deutlich und sorgen für eine kontinuierliche Produktion von Inhalten. Diese Inhalte können nicht nur in der Pressearbeit, sondern auch auf der Website und für andere Marketingmaßnahmen genutzt werden.

Weitere Informationen zu unseren Press Relations Services lesen Sie hier:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen/press-relations

Unseren umfassenden Ansatz zum Story Building mit Influencer Marketing, Analyst Relations, Content-Marketing, Lead Generierung und Trend Monitoring finden Sie hier:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen

Über:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +7721 9164 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Wachsende Bedeutung von sozialen Medien bietet Chance für Unternehmen

Journalisten verbreiten immer öfter Informationen über soziale Medien. Leser nutzen vielfältigere Quellen zur Meinungsbildung. Mit Newsjacking und Online-PR erreichen Firmen ein größeres Publikum.

BildVillingen-Schwenningen, 25. Juni 2014 – Blogs, Foren und Social Media spielen eine immer größere Rolle für die Verbreitung von Informationen. Wie der Branchenverband BITKOM mitteilte, nutzen gut drei Viertel (79 Prozent) aller hauptberuflichen Journalisten in Deutschland soziale Netzwerke oder Blogs, um eigene journalistische Inhalte zu streuen. Das ergab eine Studie von Bitkom Research, bei der im Auftrag von ResponseSource 1344 Journalisten befragt wurden.

Demnach veröffentlicht fast die Hälfte (49 Prozent) der befragten Journalisten die eigenen Texte, Videos oder Hörfunkbeiträge regelmäßig in sozialen Medien, nahezu ein Drittel nutzt diese Verbreitungsform immerhin unregelmäßig. Vorreiter ist dabei das Netzwerk Facebook, aber auch Twitter, Blogs und Foren werden häufig zur Streuung von Inhalten genutzt.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die sozialen Medien für den Nachrichtenmarkt immer wichtiger werden. Entsprechend nutzen auch die Leser nicht mehr nur eine oder zwei klassische Informationsquellen, wie die Zeitung oder eine Nachrichtensendung im TV, sondern ziehen eine viel größere Bandbreite an Quellen heran, um sich ein Bild von einer Situation zu machen. Damit wird das Meinungsmonopol etablierter Medien aufgelöst.

“Für Unternehmen bedeutet das, dass sie breiter und agiler kommunizieren müssen, um diesen Trend zu nutzen”, sagt Bernd Hoeck, Managing Partner und Gründer von bloodsugarmagic, dem Spezialisten für strategisches Marketing in der IT-Industrie. “Konkret heißt das, dass sie mehr Nachrichten in kürzeren Abständen und über mehrere Kanäle, insbesondere Blogs und Nachrichtenportale und – sofern die Zielgruppe das erfordert – soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter veröffentlichen müssen”, so Hoeck. “Diese neuen Kanäle sind eine enorme Chance für Unternehmen, weil sie hier direkt ihre Inhalte veröffentlichen können und nicht vom Zugang zu Meinungsmachern abhängig sind. ” Auch die Zielgruppe habe sich gewandelt: “Wurden Nachrichten früher als Press Releases vorrangig für Journalisten geschrieben, ist die Zielgruppe der heutigen News Releases direkt der Leser”, erklärt der Marketingexperte.

Ein interessantes Marketing-Instrument, um diese Entwicklung effektiv zu nutzen, ist das Newsjacking. Bei einem Newsjacking hängt sich ein Unternehmen an eine aktuelle Nachricht mit seiner eigenen Botschaft an. Während eine Nachricht sich langsam zur Welle aufbaut, “impft” man der Nachrichtenwelle eine zusätzliche, ergänzende Botschaft ein.

Letztendlich müssen Unternehmen eine zweigleisige PR-Strategie fahren, um dem neuen Markt gerecht zu werden, empfiehlt Hoeck: “Firmen sollten einerseits ihre klassischen Kontakte zu Redaktionen und Meinungsbildnern nutzen, um Informationen in den bekannten Print- und Online-Magazinen zu veröffentlichen. Andererseits können mit Online-PR und Newsjacking die Botschaften auch direkt verbreitet werden. “

Sie finden mehr zum Thema Online-PR und Newsjacking unter:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/story-building-leistungen/press-relations

Aktuelle Beiträge über Online-PR und Newsjacking finden Sie hier:
http://www.bloodsugarmagic.com/index.php/de/blog/category/press-relations

Über:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

bloodsugarmagic ist ein internationales Netzwerk von Spezialisten für strategisches Marketing, Positionierung, Storybuilding und Go-to-Market in der IT-Branche. Wir bieten IT-Unternehmen umfassende Leistungen für den Einstieg in neue Märkte oder optimieren die Vermarktung in bestehenden Märkten mit verbesserter Positionierung, Differenzierung und klaren USPs.

Unser Fokus auf die IT-Industrie erlaubt es uns, unser tiefes Verständnis von IT zu nutzen, um spezielle Methoden und Tools für die Vermarktung von IT-Produkten und -Services zu entwickeln. Dazu gehören unsere Positioning Canvas Methode zur Erstellung einer unverwechselbaren Positionierung und der Bento-Box-Ansatz mit vorgefertigten Kampagnen, die schnelle Erfolge garantieren.

Zu unseren Leistungen gehören Go-to-Market-Strategien für die USA, Trend Monitoring, Positionierung, Story Creation, Analyst Relations, Press Relations, Lead Generation, Channel Building und Sales Training.

Mit Büros in Deutschland und den USA vereint bloodsugarmagic internationale Reichweite mit Einblick in die lokalen Märkte und Netzwerke. Unsere Kundenspanne reicht von mittelständischen IT-Unternehmen bis zu Global Playern im deutschsprachigen Raum und international.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com