Die Moodies 2020 – AOE für Travel-Retail-Innovation in zwei Kategorien ausgezeichnet

Der “The Moodie Davitt Report” hat seine Gewinner der Moodies für 2020 bekannt gegeben, und zum dritten Mal in Folge gehört AOE zu den Preisträgern.

Dieses Mal erhält das Unternehmen zwei der begehrten Preise. Die beiden Moodies wurden AOE in den folgenden Kategorien verliehen:

o Best Launch/Relaunch Campaign – Gewinner Einzelhändler: KrisShop Relaunch
o Best E/M Commerce – Gewinner Flughafen: Auckland Airport – The Mall

Mit den beiden Auszeichnungen würdigt The Moodie Davitt Report AOE für seine innovativen Lösungen für Aviation und für die Travel-Retail-Branche sowie für die kontinuierlichen Bemühungen des Unternehmens, neue Geschäftsmodelle und Ansätze zur Bewältigung der Herausforderungen zu entwickeln, denen sich Aviation und Travel Retail gegenübersehen – Herausforderungen, die vor dem Hintergrund der aktuellen COVID-19-Krise neue Dimensionen erreicht haben.

Kian Gould, Gründer und CEO von AOE, sagt: “Wir freuen uns über die anhaltende Anerkennung durch die Aviation- und Travel-Retail-Branche, die sich in diesen Moodie-Auszeichnungen widerspiegelt. Aviation und Travel Retail sind von den aktuellen Ereignissen besonders hart getroffen worden, und wir glauben, dass unser Ansatz zur Bewältigung dieser Herausforderungen die Profis der Branche in die Lage versetzen kann, die mittel- bis langfristigen Auswirkungen von COVID-19 zu mildern”.

Anerkennung der Besten in Aviation und Travel Retail Digital

Martin Moodie, Gründer und Vorsitzender von The Moodie Davitt Report, kommentiert: “In einer Zeit derartiger Turbulenzen im Aviation- und Tourismussektor ist es erfrischend, die immense Kreativität, Energie und Professionalität unserer Branche zu feiern. Wir freuen uns, eine so herausragende Reihe von Gewinnern anzuerkennen – und mit ihnen verbunden zu sein”.
Die Preise wurden in 23 Kategorien verliehen, wobei die Gewinner aus 142 in die engere Wahl gezogenen Finalisten ausgewählt wurden. Die Beiträge für die nicht-kommerziellen Moodies stammten von einer Mischung aus selbst nominierten Unternehmen oder wurden von unabhängigen Parteien nominiert. Die Nominierten wurden unter Berücksichtigung der folgenden Schlüsselkriterien beurteilt:

o Gesamtbudget & Ziele
o Zielgruppe & Strategie
o Umsetzung & Kreativität
o Ergebnisse & Bewertung

Weitere Kriterien, die berücksichtigt wurden, umfassten quantifizierbare Auswirkungen, Kundenbindung, visuelle Attraktivität, Qualität des Inhalts, Kaufanreize und Auswirkungen auf das Reiseerlebnis.

Die Moodie Awards umfassen digitale und mobile Medien, soziale Medien und Marketingaktivitäten an Flughäfen sowie den Flughafen-Einzelhandel und F&B. Die Gewinner werden in einem Workshop während der allerersten virtuellen Moodie Davitt Travel Retail Expo vorgestellt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AOE GmbH
Herr Roland Edwards
Kirchgasse 6
65185 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: +49 6122 70 70 7 – 239
web ..: http://www.aoe.com
email : roland.edwards@aoe.com

Pressekontakt:

AOE GmbH
Herr Roland Edwards
Kirchgasse 6
65185 Wiesbaden

fon ..: +49 6122 70 70 7 – 239
web ..: http://www.aoe.com
email : roland.edwards@aoe.com

Cloud-basiertes SD-WAN von VeloCloud ermöglicht den “Store of the Future”

Unternehmen hilft Handelsunternehmen bei Cloud-Migration, Unified-Communications und Internet-of-Things

BildVeloCloud Networks, Spezialist für Cloud-basiertes SD-WAN, hilft Handelsunternehmen weltweit, die digitale Transformation anzugehen und reibungslose Kundenerfahrungen in Multikanalumgebungen sicherzustellen. Mit den Brooks Brothers und Redmond Inc. haben zwei führende Handelsketten beispielhafte Anwendungen auf Basis von SD-WAN realisiert.

Das Cloud-basierte SD-WAN von VeloCloud ermöglicht es Handelsunternehmen, das Wachstum von Anwendungen sicher zu unterstützen, Netzwerke flexibel zu gestalten sowie Filialen und Endpunkte einfach zu integrieren. Gleichzeitig wird der Zugang zu Cloud-Services, privaten Rechenzentren und Unternehmensanwendungen optimiert. Die auf der SD-WAN-Technologie basierende Filialanbindung erlaubt flexible, skalierbare und sichere Verbindungen, die die Grenzen zwischen konventionellen und digitalen Umgebungen überwinden und eine umfassende und hochqualitative Kundenerfahrung schaffen.

Brooks Brothers ist die älteste Bekleidungskette in den USA, deren Geschichte bis in das Jahr 1818 zurückgeht und zu deren Kunden 40 der 45 bisherigen Präsidenten der USA zählten. Das Unternehmen ist von einem kleinen Familienbetrieb zu einem globalen Anbieter für qualitativ hochwertige Bekleidung gewachsen und nach wie vor in privater Hand.

“Brooks Brothers ist aufgrund der langen Geschichte für die Kunden weit mehr als lediglich ein Bekleidungsgeschäft”, erklärt Manny Stergakis, Technical Architect bei Brooks Brothers. “Mit VeloCloud SD-WAN sind wir in der Lage, die notwendige Bandbreite und Netzwerk-Performance zu erzielen, um unsere Traditionen und Werte in die Zukunft zu transportieren.”

Redmond Inc. mit Sitz in Utah, ist bekannt für seine 17 Marken in verschiedenen Handelssegmenten einschließlich Consumer-Produkten, Landwirtschaft, Industrie und Kunststoffen sowie die zugrundeliegende Philosophie, das Leben der Kunden zu verbessern. “VeloCloud ermöglicht es uns, die Anforderungen an die Netzperformance in unseren Geschäften und Warenhäusern für sichere Unified-Communications und virtuelle Desktop-Anwendungen zu erfüllen”, ergänzt Aaron Gabrielson, CTO von Redmond. “VeloCloud erfüllt die PCI 3.0 Compliance und verbessert signifikant die Leistung der Echtzeit-Anwendungen sowie die Betriebseffizienz, während gleichzeitig die gesamten IT-Kosten gesenkt und die Kundenerfahrungen verbessert werden.”

Gemäß Frost & Sullivan ist es für Händler im gegenwärtigen Geschäfts-Szenario notwendig, über eine Omnichannel-Verkaufsstrategie zu verfügen, um erfolgreich zu sein. Weil Kunden für ihre Einkäufe verschiedene Kanäle nutzen – in der Filiale, Online, Online-Bestellung mit Abholung in der Filiale oder Mobilegeräte – ist es erforderlich, ein konsistentes Einkaufserlebnis über unterschiedliche Plattformen hinweg zu garantieren. Obwohl die Branche lange über die Schaffung einer einheitlichen Kundenerfahrung über Kanäle hinweg diskutiert, haben nur wenige diesen Weg bisher erfolgreich beschritten. Die Gründe liegen vor allem in den betrieblichen, organisatorischen, technologischen und personellen Hürden, die zu überwinden sind, bevor das nötige Maß an Kundenzufriedenheit erreicht werden kann.

“Die Multi-Tenant- und Multi-Segment-Architektur des Cloud-basierten SD-WANs von VeloCloud mit verteilten Gateways ist vom Prinzip her prädestiniert, die technologischen Anforderungen in vertikalen Strukturen wie dem Handel zu erfüllen und die Betriebseffizienz zu verbessern”, erläutert Roopa Honnachari, Industry Director bei Frost & Sullivan. “Die Einfachheit, Skalierbarkeit und Integration der VeloCloud-Lösung mit führenden Sicherheitsunternehmen kann die Geschwindigkeit des Einsatzes und die Qualität der Kundenerfahrungen in Omnichannel-Umgebungen signifikant verbessern, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.”

VeloCloud bietet eine transformative Plattform, die es dem Handel erlaubt, den gegenwärtigen dynamischen Bedrohungen mit einer zustandsorientierten und kontextsensitiven Firewall zu begegnen. Hinzu kommen automatische und skalierbare VPN für die Rechenzentrums- und Cloud-Anbindung sowie die Integration von Security-Services von Drittanbietern für den Schutz auf dem Campus oder in der Cloud.

“Die Anforderungen des Handels reflektieren die Anforderungen an das WAN für das Geschäft der Zukunft”, fasst Sanjay Uppal, CEO und Mitbegründer von VeloCloud Networks zusammen. “Außergewöhnliche Qualität der Kundenerfahrungen, die explodierende Zahl der verbundenen Geräte, das Merchandising der nächsten Generation mit IoT sowie die zunehmende Nutzung von Echtzeit-Anwendungen mit hoher Bandbreite benötigen die Priorisierung von Anwendungen, gesicherte Performance und Security, die am besten von Cloud-basierten SD-WANs bereitgestellt werden kann.”

Über:

VeloCloud
Herr Dan Spalding
N. Bernado Ave, Suite 200 295
94043 Mountain View
USA

fon ..: +1 650 209 4180
web ..: http://www.velocloud.com
email : contact@velocloud.com

VeloCloud Networks, Inc. ist die Cloud-Delivered SD-WAN Company: Gartner Cool Vendor 2016, Frost&Sullivan Produktführer im SD-WAN-Lösungsmarkt und Gewinner von Best of Interop sowie VMworld. Das Unternehmen vereinfacht die WAN-Verbindungen zu Zweigstellen durch die automatisierte Installation und die Verbesserung der Leistung über privates, breitbandiges Internet und LTE-Verbindungen für die zunehmend verteilten Unternehmen. VeloCloud SD-WaN umfasst: Ein Portfolio an Public-, Private- und Hybrid-Cloud-Netzwerken für die leistungsfähige Anbindung von Cloud- und Unternehmensanwendungen, Geräte für Zweigstellen und Rechenzentren, Software-basierte Kontrolle und Automation sowie virtuelle Service-Bereitstellung. VeloCloud wird von Investoren einschließlich NEA, Venrock, March Capital Partners, Cisco Investments und The Fabric finanziert und hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien. Weitere Informationen finden sich unter www.velocloud.com sowie Twitter @VeloCloud.

Pressekontakt:

Zonicgroup
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.zonicgroup.com
email : uscholz@zonicgroup.com

Immobase schließt Kooperation mit NETTO und erweitert Konzept

Neue Kooperation und erweitertes Konzept. Seit Veröffentlichung der neuen Suchanzeigen-Datenbank im September 2015 hat das Unternehmen weiter zulegen können.

BildDie soeben geschlossene Vereinbarung mit Netto, einem weiteren Anbieter von Einzelhandelsflächen erweitert das Angebot auch für den Bedarf von Expansionsmanagern zur Suche von Expansionsflächen für den Einzelhandel.

“Wir passen unser Konzept an, so dass jeder User auch ohne Anmeldung und Veröffentlichung einer Suchanzeige, in unseren Angeboten direkt und unmittelbar stöbern kann.” Die Immobilien Suchanzeige bildet dabei weiterhin den Mittelpunkt der Suchmakler-Tätigkeit von Immobase. Die Suchanzeigen-Datenbank nutzt bereits bestehende Strukturen der Online-Angebote und Portale in Kombination mit dem Bedarf Ihrer Nutzer. Immobase nutzt drei neue Wege, neue Immobilien zu offerieren. Mit Veröffentlichung der Suchanzeige erhält jeder Nutzer…
1. Empfehlungen aus dem Datenbestand von über 20.000 Immobilienangeboten;
2. kann jeder Nutzer seine Suchanzeige eigenständig bewerben (“beste Angebote unter der Hand”, Empfehlung im Bekannten- und Freundeskreis) und
3. es besteht die Möglichkeit, direkte Angebote von Eigentümern, Maklern und Hausverwaltungen über Immobase zu generieren.

Als Testangebot bietet Immobase, die erste Suchanzeige für 12 Monate ohne Vertragsbindung KOSTENLOS zu veröffentlichen. Jede weitere Veröffentlichung kostet zwischen dann EUR 9,90 und EUR 17,85 pro Monat (inkl. MwSt.). Im Zusammenhang mit der Preisanpassung wird Immobase das direkte Anbieten von Immobilien ebenfalls kostenfrei stellen. Ab sofort kann man auch seine Kontaktdaten direkt und öffentlich schalten.

Immobase plant weitere Kooperationen mit etablierten regionalen Portalen und Anbietern von Einzelhandelsflächen so dass die Anzahl der Angebote auf ca. 30.000 ansteigen wird.

Über:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn
Deutschland

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : info@ibbmuenchen.de

Pressekontakt:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : info@ibbmuenchen.de

Online kaufen und offline genießen – Weinhandlung Weinbär startet neuen Online-Shop erfolgreich

Quer durch alle Branchen leidet der Einzelhandel unter der starken Online-Nachfrage. Die Weinhandlung Weinbär verknüpft erfolgreich seinen Online-Shop mit dem Offline-Handel.

Egal ob Vollsortimenter, Buchhandel oder Schuhgeschäft. Quer durch alle Branchen leidet der Einzelhandel unter der starken Online-Nachfrage und immer geringen Umsätzen in den Innenstädten. Karstadt und Media-Markt geben inzwischen viel Geld aus, um Ihrer Kundschaft im Online-Geschäft hinterher zu kommen. Die Weinhandlung Weinbär mit seinen Filialen in Tettnang und Freiburg macht es jetzt den Großen vor.

“Wir haben schon früher im Internet erfolgreich verkaufen können. Nur irgendwann war der Shop defekt und auch nicht mehr zeitgemäß. Deswegen haben wir einen neuen Online-Shop starten wollen.”, so Peter Bär, Inhaber von Weinbär. Das Weingeschäft ist dabei besonders schwer. Die verfügbare Ware ist natürlich begrenzt und viele Spezialitäten müssen bevorratet werden und warten auf Ihre Kunden. Dieser Herausforderung hat sich die Wiesbadener Shopware Agentur intoCommerce angenommen.

“Der Weinbär ist perfekt positioniert für den sogenannten Long-Tail. Herr Bär hat ein gutes Gespür für Weine, die unter Kennern besonders gefragt sind und schon bald immer schwerer zu erhalten sind. Daher konzentriert sich der Online-Shop nicht auf Massenweine, sondern will das gesamte Sortiment mit fast 1.500 Weinen sichtbar machen.”, erklärt intoCommerce-Gründer Matthias Thürling. Dafür hat intoCommerce die hauseigene Warenwirtschaft von Weinbär an das E-Commerce-System Shopware angebunden. Jede Nacht werden jetzt automatisch Preise, Bestände und Beschreibungen mit der Warenwirtschaft abgeglichen.

So können die Weine sowohl in den Filialen als auch im Online-Shop verkauft werden und die Lagerkapazitäten der Filialen perfekt genutzt werden. Im Online-Shop selbst wird die Filiale in Freiburg zudem dank hochauflösender Panorama-Bilder erlebbar gemacht. So können sich Online- und Offline-Handel sinnvoll ergänzen und die Kunden finden Ihre Lieblingsweine schnell und einfach.

Mehr zur Weinhandlung Weinbär finden Sie unter www.weinbaer.de.

Über:

intoCommerce – Matthias Thürling
Herr Matthias Thürling
Kaiser-Friedrich-Ring 34
65185 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611 – 88 02 65 84
web ..: http://www.into-commerce.de
email : m.thuerling@into-commerce.de

intoCommerce ist eine Shopware Agentur spezialisiert auf E-Commerce für B2B und Mittelstand. Von der Beratung über die Entwicklung bis hin zur dauerhaften Betreuung des Shopware Shops hilft intoCommerce Unternehmen dabei, möglichst schnell und nachhaltig Umsatz über das Internet zu erreichen. Dabei arbeiten sie nach der Lean Startup-Methode, um schnell echtes Nutzer-Feedback zu erhalten und Shops schneller an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen. Shopware ist das führende Online-Shop-System für B2B und Mittelstand.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

intoCommerce – Matthias Thürling
Herr Matthias Thürling
Kaiser-Friedrich-Ring 34
65185 Wiesbaden

fon ..: 0611 – 88 02 65 84
web ..: http://www.into-commerce.de
email : m.thuerling@into-commerce.de