delaware stärkt als neuer Partner das SAP- und Microsoft-Profil von M-Files weltweit

Partnerschaft mit globalem Systemintegrator stärkt das Zusammenspiel des intelligenten Informationsmanagements von M-Files mit anderen Kernsystemen wie SAP, Microsoft SharePoint und Office 365.

BildRatingen, 7.3.2018 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass sich der weltweit tätige Systemintegrator delaware für eine intensive Partnerschaft mit M-Files entschieden hat. delaware bringt besonders umfangreiche Erfahrungen mit SAP- und Microsoft-Lösungen in die Zusammenarbeit ein.

Globaler Systemintegrator mit Fokus auf SAP und Microsoft

delaware beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter in 27 regionalen Niederlassungen in 14 Ländern. Der Geschäftsbereich Informationsmanagement des Unternehmens umfasst mehr als 200 Berater, die darauf spezialisiert sind, Organisationen bei der effektiveren Verwaltung von Informationen sowie der Automatisierung und Verbesserung von Geschäftsprozessen zu unterstützen durch die Integration von Kerngeschäftssystemen wie ERP und CRM mit Content- und Informationsmanagementlösungen wie M-Files.

delaware verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit einer Vielzahl von gängigen Business-Systemen, darunter insbesondere SAP, Microsoft Dynamics, SharePoint und Office 365, Salesforce und OpenText, die gut mit dem systemneutralen Ansatz von M-Files harmonieren. Mit M-Files können Daten und Inhalte systemübergreifend – ohne Migrationen und ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören – vereinheitlicht werden. Die Daten und Information bleiben dabei am angestammten Ort und werden über Standardkonnektoren eingebunden. Das ermöglicht delaware die Integration von M-Files in die bestehenden Kernsysteme seiner Kunden, ohne dass kostspielige und zeitraubende Migrationsprojekte erforderlich sind. Damit können Benutzer sofort mit einer einfachen, gemeinsamen Benutzeroberfläche, die auch gängige mobile Geräte unterstützt, auf Informationen in allen ihren Systemen und Datenquellen zugreifen und diese verwalten.

Integration von intelligentem Informationsmanagement mit Kernanwendungen

“Die Verbesserung von Geschäftsprozessen durch die Integration von Daten und Inhalten in der gesamten Organisation bildet den Kern unseres Wertversprechens an unsere Kunden und ist damit Motor für das Wachstum von delaware”, erklärt Frank van Asten, Partner bei delaware und weltweit verantwortlich für das Informationsmanagement, den Hintergrund der Partnerschaft. “Deshalb haben wir nach einem Partner gesucht, der verschiedene Softwaresysteme integriert und das Informationsmanagement mit einer einfachen Benutzerführung vereint. Das ist genau der Kern von M-Files. Ihr Produkt ist sehr benutzerfreundlich und verkauft sich quasi selbst, wenn wir es zeigen. Darüber hinaus ist M-Files eine agile und aufgeschlossene Organisation, die immer bereit ist, eng und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, was wir sehr schätzen.”

“Der Erfolg von M-Files basiert auf einem starken, globalen Partnernetzwerk, und delaware ist genau die Art von Geschäftspartner, die uns dabei hilft, unser schnelles Wachstum und den mannigfaltigen Erfolg bei unseren Kunden aufrecht zu erhalten”, freut sich Scott Erickson, Senior Vice President für Channel Sales bei M-Files. “delaware verfügt über das Know-how, die Ressourcen und den klaren Kundenfokus, der sie zu einem idealen M-Files-Partner macht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit delaware Lösungen anzubieten, die die M-Files-Plattform für intelligentes Informationsmanagement mit SAP, SharePoint, Office 365 und anderen Kernsystemen integrieren.”

Attraktives Partnerprogramm von M-Files eröffnet neue Marktchancen für VARs und Consulting-Häuser

M-Files bietet mit seinem Partnerprogramm interessante Geschäftschancen für Value Added Reseller (VARs), Systemintegratoren und Beratungsunternehmen in einer Vielzahl von Branchen und Marktsegmenten. Als M-Files-Partner können sich Unternehmen eine neue Einnahmequelle in den schnell wachsenden Märkten für Content-Services, Enterprise Content Management (ECM) und verwandten Themen erschließen, indem sie M-Files als Ergänzung zu ihrem bestehenden Produktportfolio verkaufen und entsprechende Services dazu anbieten. Bewährte und innovative Lösungen mit M-Files in den Bereichen intelligentes Informationsmanagement, Prozessautomatisierung, Qualitätsmanagement, Compliance und Governance in einer Vielzahl von Branchen erlauben es dem Partner, nachhaltig zu wachsen. M-Files bietet seinen Partnern die notwendigen Ressourcen und Unterstützung, um neue Lizenz- und Subskriptionsumsätze zu generieren, sowie Deployment- und Integrationsservices, um die Rentabilität des Geschäfts ebenso wie den Kundenerfolg zu maximieren.

“delaware ist in Europa besonders stark in der Region Benelux und bietet Beratungs- und Umsetzungskapazitäten auch in Asien und Südamerika. Die weltweite Verfügbarkeit von delawares Know-how im Bereich SAP und Microsoft verbunden mit M-Files stärkt so auch unser Geschäft im deutschsprachigen Raum”, sagt Dirk Treue, Channel Marketing Manager bei M-Files.

Über delaware

delaware ist ein schnell wachsendes, globales Unternehmen, das fortschrittliche Lösungen und Services für Unternehmen anbietet, die nach einem nachhaltigen Wettbewerbsvorteil suchen. Wir begleiten unsere Kunden bei der Transformation ihres Geschäfts und nutzen dabei die Ökosysteme unserer wichtigsten Geschäftspartner SAP und Microsoft. Wir betreuen unsere Kunden langfristig und erzeugen so kontinuierlich Verbesserungen.

delaware beschäftigt mehr als 1.800 Experten, von denen mehr als 200 im Bereich Informationsmanagement in 27 regionalen Niederlassungen in Europa, dem Nahen Osten, Asien und Amerika tätig sind.

delaware: Combining Strength, delivering Solutions. http://www.delaware.pro

Mehr Informationen zum Partnerprogramm von M-Files:
https://www.m-files.com/de/partner-network-program

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Über:

M-Files
Herr Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: +49 2102 420616
web ..: http://www.m-files.de
email : jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.
M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com. M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

weinor automatisiert Eingangsrechnungsverarbeitung mit dg hyparchive

Kölner Familienunternehmen setzt auf dg hyparchive und bpi solutions für die elektronische Rechnungsverarbeitung. Abläufe werden deutlich beschleunigt.

BildHEILBRONN, 2.12.2014 – dataglobal, Technologiefu?hrer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass sich die weinor GmbH & Co. KG, Markführer in Nordeuropa für Sonnen- und Wetterschutz auf der Terrasse, für dg hyparchive als Basis für die elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung entschieden hat. weinor beauftragte den langjährigen dataglobal Partner bpi solutions mit der Einführung der DMS- und Archivlösung zur Eingangsrechnungsverarbeitung.

weinor liefert seit 1960 hochwertige und aufeinander abgestimmte Systeme aus einer Hand – von der Markise über Terrassendächer bis hin zur Glasoase. Die Basis des Erfolgs des Kölner Familienunternehmens liegt in der Verbindung eines hohen technischen Know-hows mit einem kompromisslosen Qualitätsanspruch. weinor zählt zu den Qualitätsführern im Markt und hat durch sein Engagement für ständige Neuerungen und Verbesserungen eine Vorreiterrolle in seiner Branche eingenommen. Dafür hat das Unternehmen bereits mehrfach Auszeichnungen erhalten.

weinor verzeichnet ein hohes Rechnungsaufkommen, das schnell und zuverlässig abgewickelt werden muss. In der Vergangenheit war die manuelle Erfassungsarbeit sehr zeitintensiv.

Zukünftig wird nach erfolgreichem Datenabgleich eine Rechnung umgehend automatisch gebucht. Für die Verifizierung reichen ein paar Klicks oder Einträge in einer speziellen zweigeteilten Maske. Dort stehen links die gescannte Rechnung und rechts die Buchungsdaten – nicht erkannte oder abweichende Felder werden markiert. Ungeklärte Rechnungen gelangen anschließend anhand der Klassifizierung automatisch in die Workflow-Posteingangskörbe der zuständigen Sachbearbeiter oder bereits zu den freizeichnenden Kostenstellenverantwortlichen. Über den Workflow kann eine Rechnung schnell und einfach geprüft werden.

Die Gesamtlösung besteht aus mehreren Komponenten. dg hyparchive wird für die GDPdU-konforme Ablage der Belege eingesetzt. BPM inspire übernimmt den Workflow, TCG DocProStar® verantwortet die Klassifikation und Extraktion in Freiform. TCG ScanClient ist zuständig für das Scannen hoher Volumina.

“Für Unternehmen des Mittelstands wie weinor eignen sich unsere modernen Lösungen im Dokumentenmanagement und in der Archivierung hervorragend”, sagt Stephan Unser, COO dataglobal. “Wir sind davon überzeugt, dass weinor mit der von bpi umgesetzten Rechnungsverarbeitung Prozesse beschleunigen und Personalressourcen effizienter einsetzen kann.”

Mehr Informationen über die im Projekt eingesetzte Plattform dg hyparchive finden Sie hier:
www.dataglobal.com/dg_hyparchive

Das Konzept zur unternehmensweiten Archivierung – Unified Archiving – wird hier detailliert beschrieben:
www.dataglobal.com/unified_archiving

Über:

dataglobal GmbH
Herr Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
Deutschland

fon ..: +49 7131 1226 500
fax ..: +49 7721 9169 500
web ..: http://www.dataglobal.com
email : info@dataglobal.com

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Zahlreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Bitech.AG lädt SAP Anwender am 25. April zum Business Breakfast “SAP Screen Personas” ein

Speziell für SAP Anwender und Fachleiter veranstaltet die Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG am 25. April das Business Breakfast “SAP Screen Personas – User Experience als Quick-Win im Unternehmen”.

BildLeverkusen – Ihre Veranstaltungsreihe “Business Breakfast – Gute Ideen zum Frühstück” setzt die SAP Beratung Bitech.AG am Dienstag, den 25. April mit dem Thema “SAP Screen Personas – User Experience als Quick-Win im Unternehmen” fort. Das Themen-Frühstück findet von 8:30 bis 11.30 Uhr in Leverkusen bei der Bitech.AG statt und richtet sich an alle SAP Anwender und Fachleiter aus der Region.

Nach dem gemeinsamen Frühstück stellen die SAP Experten der Bitech.AG zunächst das Leistungsspektrum von SAP Screen Personas vor. Danach lernen die Teilnehmer das Thema “Far beyond Development – UX-Benefit ohne Coding erzielen” kennen. Eine kurze Gegenüberstellung der wichtigsten Unterschiede zwischen Screen Personas und SAP Fiori UX und die Ableitung eines Implementierungsansatzes runden den fachspezifischen Part des Business Breakfasts ab.

Im anschließenden Know-how Talk werden Erfahrungen ausgetauscht, besondere Problematiken diskutiert sowie Vor- und Nachteile von SAP Screen Personas kritisch hinterfragt. Für individuelle Fragen stehen die Experten der Bitech.AG auch nach dem offiziellen Veranstaltungsende noch zur Verfügung.

Nähere Informationen zum Business Breakfast “SAP Screen Personas – User Experience als Quick-Win im Unternehmen” am 25. April finden interessierte SAP Anwender und SAP Fachleiter direkt auf der Internetseite der Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG unter www.bitech.ag.

Über:

Bitech.AG
Frau Andrea Kirchhoff
An der Schusterinsel 15
51379 Leverkusen
Deutschland

fon ..: 02171-7230-0
fax ..: 02171-7230-72
web ..: http://www.bitech.ag
email : Info@Bitech.AG

Die Leverkusener Bitech.AG bietet eine auf unternehmensspezifische Prozesse ausgerichtete IT-Beratung, Anpassung und Optimierung von SAP Anwendungen. In den drei Geschäftsfeldern Business Intelligence, NetWeaver Technologies und Business Consulting betreut das unabhängige Beratungsunternehmen vorrangig Mittelständler und Konzerne.

Der zertifizierte SAP-Partner verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisation von Anwenderlösungen. Überwiegend agiert die Bitech.AG in den Branchen Automotive, Chemie & Pharma, Energie, Handel, Medien und Versicherungen.

Zur Förderung des Wissens- und Erfahrungstransfers zwischen Anwendern, Fachbereichsleitern, Führungskräften und Beratern organisiert das Unternehmen jährlich das “Bitech SAP-Forum” in Leverkusen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Entwicklungstrends und deren Auswirkungen auf die betriebliche SAP-Praxis.

Pressekontakt:

Bitech.AG
Frau Andrea Kirchhoff
An der Schusterinsel 15
51379 Leverkusen

fon ..: 02171-7230-0
web ..: http://www.bitech.ag
email : Info@Bitech.AG

mindsquare gründet neuen Fachbereich für Formulare im SAP Umfeld

mindforms, ein neuer Fachbereich der mindsquare, bietet Dienstleistungen im Bereich Formularberatung und Entwicklung für Unternehmen die SAP einsetzen.

Der Fachbereich Formulare unter dem Namen “mindforms” ist der fünfte Fachbereich, welchen das IT-Beratungsunternehmen mindsquare innerhalb der letzten 2 Jahre gegründet hat. Der Fachbereich bündelt das Wissen rund um Formularberatung und -entwicklung im SAP Umfeld unter der Leitung von Jeremia Girke und Björn Lambertz.

mindforms kümmert sich um alle Formularthemen inner- und außerhalb von SAP-Systemen. Formulare werden im SAP immer dann verwendet, wenn das SAP System Informationen an einen Nicht-SAP User (z.b. LKW Fahrer, Kunde) weitergeben möchte. Das Team von Herren Lambertz und Girke liefert technische und Fachliche IT-Beratung und Entwicklung. Ihr Portfolio besteht aus Workshops, standardisierten Lösungen und individueller Beratung und Entwicklung zum Thema SAP Formulare. Die technische Expertise der mind-forms Spezialisten umfasst Smartforms, Sapscript und SAP Interactive Forms by Adobe (SIFbA). Fachlich erstellt mind-forms Interaktive Formulare und individuelle Druckformulare wie z.b. Rechnungen und Lieferscheine. Zur Zielgruppe von mind-forms gehören Großunternehmen, welche die Standardprozesse im SAP durch individuelle Prozesse ergänzen wollen. Wie auch die anderen Fachbereiche der mindsquare GmbH hat “mindforms” einen eigenen Webauftritt, zu erreichen unter www.mind-forms.de.

Die mindsquare GmbH wurde 2007 gegründete und hat sich auf die Technologieberatung und Softwareentwicklung im SAP Bereich spezialisiert. Die Fachbereichsleiter von mindsquare gehören zu den führenden Experten auf ihrem Gebiet in Deutschland.

Weitere Informationen:
www.mind-forms.de
www.mindsquare.de
Kontakt:
Tel: 0211.175403-11
Mail: info@mind-forms.de

Über:

mindsquare
Herr Patrick Hoefer
Am Zollkrug 4a
30926 Seelze
Deutschland

fon ..: 0521-560645-0
web ..: http://mindsquare.de
email : hoefer@mindsquare.de

Pressekontakt:

mindsquare
Frau Stefanie Wulf
Otto-Brenner-Str. 207
33604 Bielefeld

fon ..: 0521-560645-0
web ..: http://mindsquare.de
email : hoefer@mindsquare.de

Erfolgreiche SAP-Integration mit Intershop in den Niederlanden durch die HONICO eBusiness GmbH

Die HONICO eBusiness GmbH, spezialisiert auf das Thema SAP-Integration mit nonSAP-Systemen, hat für die Firma Mid Ocean Brands das bestehende SAP-System an den Onlineshop Intershop angebunden.

Mit inzwischen über 50 Jahren Erfahrung gehört Mid Ocean Brands zu einem der führenden Großhändler im europäischen Werbegeschenke-Markt. Mehr als 10.000 Händler aus über 40 Ländern weltweit vertrauen dem Werbeartikellieferant mit Hauptsitz in den Niederlanden, innerhalb von 24 Stunden die gewünschten Produkte an Ihre Kunden zu versenden.

Um dafür einen problemlosen Datenaustausch zwischen dem Onlineshop Intershop von Mid Ocean Brands und dem SAP-System ermöglichen zu können, wurde die HONICO eBusiness GmbH nach Gewinnen des Projektes beauftragt, mit ihrem iMan® WebConnect die SAP-Anwendungen des Unternehmens nahtlos in die Intershop-Lösung zu integrieren. Weitergehende Produktinformationen werden in einem Product Information Management (PIM) System gepflegt und ebenfalls durch IntegrationMan an Intershop übertragen.

Anfang letzten Jahres ist der neue Onlineshop der Firma Mid Ocean Brands live gegangen.
Aus Sicht der HONICO eBusiness GmbH konnte die besondere Herausforderung, das Bereitstellen aussagekräftiger Informationen bei bestmöglicher Shop-Performance, sehr gut durch eine ausgewogene Kombination von event- und zeitgesteuerten Integrationsprozessen gelöst werden. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten war stets unkompliziert und einwandfrei. Auch der IT Manager von Mid Ocean Brands, Hans Kramer, ist zufrieden: “Die Zusammenarbeit mit der HONICO eBusiness GmbH ist eine wahre Freude. Sowohl die Mitarbeiter als auch die Technologie gewährleisten eine schnelle und zuverlässige Implementierung!” Emil Hadner, Geschäftsführer der HONICO eBusiness GmbH, hofft nun auf weitere erfolgreiche Projekte im Umfeld von Intershop und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Mid Ocean Brands und KPMG Crimsonwing.

Sie wollen ebenfalls eine SAP-nonSAP-Integration in Ihrem Unternehmen durchführen? Ob Onlineshop, CRM-System, PIM-System oder Payment Service Provider – die HONICO eBusiness GmbH bindet gern all diese Systeme an Ihr SAP an. Sprechen Sie uns direkt an: http://www.imanconnect.net/de/kontakt.html

Über:

HONICO eBusiness GmbH
Frau Nathalie Dins
Mattentwiete 8
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0403280860
web ..: http://www.imanconnect.net
email : nathalie.dins@honico.com

Die HONICO eBusiness GmbH ist Teil der HONICO Group und wurde im Jahre 2007 gegründet. Als Integrationshaus bietet sie Lösungen für Enterprise Application Integration (EAI) und Business Process Management (BPM) an. Dabei können unternehmensweit Integrationen verschiedener Systeme durchgeführt werden, die zu einer automatischen und flexiblen Geschäftsabwicklung führen. Das SAP-zertifizierte Produkt IntegrationMan der HONICO eBusiness GmbH ist eine flexible Plattform für die Integration mehrerer Systeme.

Pressekontakt:

HONICO eBusiness GmbH
Frau Nathalie Dins
Mattentwiete 8
20457 Hamburg

fon ..: 0403280860
web ..: http://www.imanconnect.net
email : nathalie.dins@honico.com

Breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten für Prüfer

IBS Schreiber Akademie startet mit neuen Seminarthemen für Prüfer, Revisoren, Datenschützer und IT-Sicherheitsfachleute in das Jahr 2017.

BildHamburg, 6. Februar 2017 – Die IBS Schreiber GmbH, ein führender Anbieter von Beratung, Schulung und Software für die Prüfung und Auditierung von SAP-Systemen, startet mit vielen neuen Seminarthemen in das Jahr 2017. Der neue Seminarkatalog umfasst mehr als einhundert Seminarthemen zu IT-Sicherheit, SAP-Sicherheit, Revision, Datenschutz und Datenanalyse und bietet damit ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten für Prüfer, Revisoren, Datenschützer und IT-Sicherheitsfachleute bzw. solche, die es werden wollen.

Eine fundierte Ausbildung und die kontinuierliche Weiterbildung sind die Basis für eine erfolgreiche Prüftätigkeit, die nicht nur die Rechtssicherheit (Compliance), sondern auch die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sichert. Potentielle Risiken effizient zu erkennen und diesen vornehmlich präventiv zu begegnen, ist der Schlüssel zur Vermeidung von Haftungsrisiken, Schäden und Reputationsverlusten.

Das Schulungsangebot 2017 gliedert sich in vier Bereiche:

Seminare zur Revision
In diesem Bereich werden alle Seminare zusammengefasst, die den Prüfprozess betreffen. Von der Planung über die Vorbereitung und Durchführung mit den jeweiligen Prüftechniken bis hin zu einer überzeugenden Präsentation und schriftlichen Darstellung der Prüfergebnisse. Ergänzende Querschnittsthemen wie beispielsweise “Schnelles Lesen” oder “Psychologie für Prüfer” sowie bereichsspezifische Aufbauseminare wie “Prüfen des Einkaufs” oder “Prüfen des Personalwesens” steigern die Effizienz und Effektivität jedes Prüfers.

Data Science für Prüfer
Big Data und Data Science sind als Begriffe derzeit omnipräsent und auch für Prüfer hochaktuell. Die Untersuchung von Unternehmensdaten mit modernen Analysewerkzeugen ist aus dem Prüfungsalltag nicht mehr wegzudenken. IBS Schreiber bietet im Bereich Datenanalyse sowohl Einstiegsseminare wie den “Datenanalyse-Führerschein” als auch Vertiefungskurse zur Erweiterung des Methodenspektrums wie beispielsweise die Seminare “Höhere datenanalytische Verfahren” und “Stichprobenverfahren” an. Neben der richtigen Anwendung der datenanalytischen Methoden ist der professionelle Umgang mit den gängigen Softwaretools ein Thema. Mit Seminaren zur Einführung in Big Data und dem Einsatz von Open-Source-Software zur Analyse wird ein Ausblick auf die Zukunft der Datenanalyse in der Prüfung geboten.

Prüfung der IT-Sicherheit
Sowohl die Informationstechnik als auch in Folge davon Gesetze und Standards unterliegen einem steten Wandel. Für Prüfer der IT-Sicherheit ist es damit unumgänglich, sich kontinuierlich fortzubilden, um eine objektive Einschätzung der genutzten Systeme und getroffenen Schutzmaßnahmen vornehmen zu können. In anschaulichen Seminaren werden aktuelle Gefahren erläutert, neue potentielle Sicherheitslücken aufgezeigt und geeignete Sicherheitsmaßnahmen dargelegt sowie in kompakter Form über Änderungen und Erweiterungen in Gesetzen und Standards informiert.

Prüfen von SAP®-Systemen
SAP® bildet in vielen Unternehmen das Kernsystem für wichtige Unternehmensdaten und zahlreiche kritische Geschäftsprozesse sind darin abgebildet. IBS verfügt über einen umfassenden Erfahrungsschatz in der Prüfung von SAP®-Systemen und vermittelt diese Erfahrung in einer Vielzahl von Seminaren über alle Ebenen hinweg: Von der technischen Sicherheit bzgl. der Betriebssysteme und Datenbanken über die Sicherheit der Basiskomponente SAP® NetWeaver® und der genutzten SAP®-Applikationen bis hin zur Prozesssicherheit in den abgebildeten Geschäftsprozessen.

Praxisnähe und Qualität stehen im Vordergrund
Als etablierter Anbieter mit nunmehr 37 Jahren Erfahrung in der Weiterbildung von Prüfern, achtet IBS Schreiber auf eine hohe Praxisnähe der Seminare und Konferenzen. Mit anschaulichen Beispielen aus der umfangreichen Prüfungs- und Beratungspraxis von IBS Schreiber, kleinen Seminargruppen und direkt nutzbaren Hilfsmitteln und intelligenten Leitfäden für den Prüferalltag, erzielen die Veranstaltungen einen bleibenden Wert für die Teilnehmer. CIAs, CISAs und CISMs können in den Seminaren ihr Prüferwissen auf aktuellem Stand halten und sich CPEs gutschreiben lassen. Helle Seminarräume über den Dächern des Hamburger Hafens, ausgestattet mit modernem Präsentationsequipment und aktuellen IT- und SAP®-Systemen runden das Angebot ab. Neben dem umfassenden Seminarkatalog richtet IBS Schreiber auch vier Fachkonferenzen, darunter beispielsweise die Hamburger Datenschutztage, aus.

“Der stetige technologische Wandel und sich ändernde gesetzliche Rahmenbedingungen stellen Prüfer immer wieder vor neue Herausforderungen. Nur mit einer kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung können Prüfer ihre Aufgaben effizient und effektiv wahrnehmen und damit Governance, Risikomanagement und Compliance im Unternehmen stärken”, sagt Thomas Tiede, Geschäftsführer von IBS Schreiber. “Mit unserem Seminarprogramm unterstützen wir unsere Kunden dabei.”

Einen Überblick über die mehr als einhundert Seminarthemen für Prüfung, Revision und Sicherheit von IT- und SAP®-Systemen finden Interessenten hier:
https://www.ibs-schreiber.de/akademie/

Zum Kennenlernen sind auch die kostenfreien Webinare sehr interessant:
https://www.ibs-schreiber.de/akademie/seminare/webinare/

Über:

IBS Schreiber GmbH
Frau Lisa Niekamp
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 69 69 85 68
web ..: http://www.ibs-schreiber.de
email : lisa.niekamp(at)ibs-schreiber.de

Über IBS Schreiber und CheckAud® for SAP® Systems
Die 1979 gegründete IBS Schreiber GmbH bietet ein einzigartiges Service- und Produktangebot für IT- und speziell SAP-Sicherheit, Datenschutz und Data Sciences an. Dabei kombiniert IBS Beratungs-, Prüfungs- und Serviceleistungen mit der Entwicklung spezieller Prüfsoftware und einem umfassenden Weiterbildungsangebot. Durch die Kombination von technischem, organisatorischem und fachlichem Know-how kann IBS alle Aspekte einer fundierten Governance, Risk & Compliance-Strategie (GRC) und IT-Sicherheitskonzeption aus einer Hand planen, prüfen und umsetzen.
Im Service- und Prüfungsgeschäft gehört das Unternehmen zu den führenden Experten für gesetzeskonforme und Compliance-gerechte Sicherheitskonzepte mit speziellem Fokus auf das Berechtigungsmanagement. IBS prüft IT- und SAP-Systeme auf ihre technische Sicherheit sowie die gesetzes- und regelkonforme Umsetzung von Berechtigungen, Zugriffsrechten und Prozessen. IBS bietet Datenschutz als Prüfungspaket, Beratung oder steht auch als externer Datenschutzbeauftragter zur Verfügung, mit langjähriger Erfahrung in der organisatorischen und technischen Beratung, Prüfung und Softwareerstellung. Als externer IT-Sicherheitsbeauftragter (ITSiBe) kann IBS seine Kunden in diesem speziellen Know-how auch operativ entlasten.
Mit mehr als einhundert Seminarthemen und vier jährlichen Fachkonferenzen ist IBS einer der größten und erfolgreichsten Anbieter von Schulungen, Seminaren und anderen Weiterbildungsformen für IT-Sicherheit, SAP-Sicherheit, Revision, Datenschutz und Datenanalyse im deutschsprachigen Raum. Durch die Synergien mit dem Prüfungs- und Beratungsgeschäft zeichnen sich die Veranstaltungen durch besonders hohe Praxisnähe und Anschaulichkeit aus. Mit dem Fachjournal Revisionspraxis PRev fördert IBS den Erfahrungsaustausch zwischen Revisoren, Wirtschaftsprüfern, IT-Sicherheits- und Datenschutzbeauftragten.
Zu den Kunden der IBS im Service- und Prüfungsgeschäft gehören u. a. das Technologieunternehmen Basler, Beiersdorf, die Ergo-Gruppe sowie die Schweizer Post. Weitere Informationen zum Unternehmen IBS Schreiber und dem Service- und Schulungsangebot unter www.ibs-schreiber.de.
Die GRC-Software CheckAud® for SAP® Systems ist ein professionelles Werkzeug zur umfassenden, effizienten und effektiven Prüfung von komplexen Zugriffsberechtigungen in SAP®-Systemen. Einzigartig ist der in der Software enthaltene ausgedehnte Katalog von mehreren Hundert vorkonfigurierten Prüfungen, für die IBS auch einen Aktualisierungsservice anbietet, der sowohl Veränderungen durch SAP®-seitige-Updates als auch durch geänderte gesetzliche Anforderungen umfasst.
Zu den Nutzern von CheckAud® for SAP® Systems gehören u. a. die ARAG Versicherung, die Berliner Wasserbetriebe, Emil Frey, Knauf, MVV Energie und die Universität Graz. Weitere Informationen zum Produkt CheckAud® for SAP® Systems unter www.checkaud.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstraße 63
D-78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +4977219461222
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Remmers Gruppe entscheidet sich für dg hyparchive und bpi solutions für die Rechnungsverarbeitung

Mittelständisches Baustoffunternehmen setzt auf dg hyparchive. dataglobal-Partner bpi solutions implementiert die Dokumenten Management Lösung im Unternehmen.

BildHEILBRONN, 23.9.2014 – dataglobal, Technologiefu?hrer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass sich die Remmers Gruppe, ein mittelständisches Unternehmen der Baustoffindustrie, für dg hyparchive als Basis für die elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung entschieden hat. Remmers beauftragte den langjährigen dataglobal Partner bpi solutions mit der Einführung der Dokumentenmanagement- und Archivlösung zur Eingangsrechnungsverarbeitung.

Die Remmers Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz in Löningen sowie zahlreiche Niederlassungen und Service-Center im In- und Ausland. Seit der Gründung im Jahr 1949 entwickelte sich das Unternehmen vom Einmannbetrieb zur international aktiven Unternehmensgruppe. Heute ist Remmers in der Baubranche weltweit etabliert und als Premiumanbieter in den Bereichen Bauten-, Holz- und Bodenschutz nicht mehr wegzudenken. Dabei entwickelt und vertreibt das konzernunabhängige Unternehmen Bauprodukte und -systeme vom Keller bis zum Dach “Made in Germany”.

Mit dg hyparchive sollen nun die Abläufe im Rechnungswesen optimiert und sämtliche Eingangsrechnungen digitalisiert werden. Dazu werden die Eingangsrechnungen in einem ersten Schritt mit einem Barcode versehen, mit bpi Scan Magic gescannt und in dg hyparchive abgelegt. Anschließend werden die Eingangsrechnungen in SAP erfasst und automatisch mit dem gescannten Rechnungsbeleg im Archiv verknüpft. Die Digitalisierung sämtlicher Eingangsrechnungen beschleunigt die Abläufe spürbar.

Neben der Anbindung des SAP-Systems an die Archivlösung implementiert bpi solutions ein Speichersystem von EMC. Das Data Domain System von EMC unterstützt Remmers bei effizienten Festplattenbackup, Archivierungs- und Disaster-Recovery Aufgaben. Durch die Konsolidierung von Backup- und Archivdaten werden die Speicheranforderungen um das 10- bis 30-fache reduziert.

“Unsere modernen Lösungen im Dokumentenmanagement und in der Archivierung eignen sich ideal für Unternehmen des Mittelstands wie die Remmers Gruppe”, sagte Stephan Unser, COO dataglobal. “Wir freuen uns, dass die von bpi umgesetzte Lösung die Remmers Gruppe überzeugt hat.”

Mehr Informationen über die im Projekt eingesetzte Plattform dg hyparchive finden Sie hier:
www.dataglobal.com/dg_hyparchive

Das Konzept zur unternehmensweiten Archivierung – Unified Archiving – wird hier detailliert beschrieben:
www.dataglobal.com/unified_archiving

Über:

dataglobal GmbH
Herr Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
Deutschland

fon ..: +49 7131 1226 500
fax ..: +49 7721 9169 500
web ..: http://www.dataglobal.com
email : info@dataglobal.com

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Zahlreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Würburger Unternehmen TakeASP entscheidet sich für Cyberoam Virtual Firewalls

Experten für Managed Services und SAP-Betrieb nutzen Cyberoam Firewalls zur Optimierung der virtuellen RZ-Umgebungen

BildMünchen/Würzburg, 18.9.2014 – Cyberoam, führender Anbieter von hochperformanten Next Generation Firewalls und Unified Threat Management (UTM), gewinnt die TakeASP AG aus Würzburg als neuen Kunden. Die virtualisierten Firewall Appliances von Cyberoam schützen die SAP-Systeme, die TakeASP als Managed Service für Ihre Kunden betreibt.

Die TakeASP ist spezialisiert auf Managed Services für SAP Systeme und betreut zahlreiche SAP Outsourcing Kunden in ihren georedundanten Rechenzentren in Deutschland. Für den Schutz der Kundendaten und -systeme entschied sich TakeASP für die innovativen Virtual Security Lösung CRiV von Cyberoam.

Das Sicherheitskonzept von TakeASP ist mehrstufig aufgebaut: Zunächst wird die gesamte RZ-Infrastruktur nach außen hin mit einer Cyberoam Next Generation Firewall (NGFW) abgeschirmt. Zusätzlich sind die unterschiedlichen Kundensysteme nochmals durch eigene NGFW getrennt. Für den Managed Service Anbieter war es besonders wichtig, die Cyberoam Firewalls als Virtual Appliances komplett in das Virtualisierungskonzept einbeziehen zu können. Zudem sind virtuelle Systeme einfacher remote zu administrieren als physikalische Hardware.

Managed Service Provider wie TakeASP haben besonders hohe Anforderungen an Systeme zum Unified Threat Management (UTM). Zur Optimierung der Betriebsabläufe und effizienten Nutzung der vorhandenen Ressourcen bauen moderne Managed Services Anbieter ebenso wie Cloud Provider auf Virtualisierung. So wird eine gemeinsame und damit kosteneffiziente Nutzung der eingesetzten Hardware und die Abbildung unterschiedlicher Kundensysteme und Systemlandschaften möglich. Die Network Security Produkte müssen daher die Virtualisierung nicht nur vollständig unterstützen, sondern auch im virtualisierten Betrieb höchste Performance und Sicherheit gewährleisten. Zudem sind für Managed Service Anbieter zentrale Administration über viele Systeme hinweg und ausgefeilte Reporting- und Alerting-Funktionen wichtig.

“Das Preis-/Leistungsverhältnis und die Performance der Virtual Appliances waren uns im Auswahlprozess besonders wichtig”, sagt Wieland Jakob, Vorstandsvorsitzender der TakeASP. “Ein weiterer Vorteil der Cyberoam Produkte liegt in der Skalierbarkeit. Unsere Kunden sind unterschiedlich groß und haben somit unterschiedliche Anforderungen. Da alle Features bei Cyberoam im Standard sind, können die Systeme entsprechend der Kundenanforderungen mitwachsen, ohne dass wir Systeme austauschen müssen.”

“Das Team von TakeASP hat uns mit seiner hohen Kompetenz sehr beeindruckt. Wir freuen uns daher besonders, dass sich TakeASP als führender Anbieter von Managed Services für Cyberoam entschieden hat”, sagt Siegfried Schlepp, Country Manager Deutschland bei Cyberoam.

Die Cyberoam CRiV Serie an Virtual Appliances bietet umfassende Sicherheitsfunktionen mit Layer 8 Identity-based Security in einer virtualisierten Form. Als Next Generation Firewalls oder UTMs sind sie mit dem “Security-in-a-Box”-Ansatz speziell für Managed Service Provider vorkonfiguriert. Damit wird der Einsatz im Rechenzentrumbetrieb besonders einfach.

Mehr Informationen zur den Virtual Security Appliances von Cyberoam finden Sie hier: http://www.cyberoam.com/virtual-security.html
Die speziellen Ansätze für Cloud Security und Managed Service Provider finden Sie hier: http://www.cyberoam.com/mssp.html

Über:

Cyberoam Technologies Pvt. Ltd.
Herr Siegfried Schlepp
c/o bloodsugarmagic GmbH & Co. KG, Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: +49 170 5502520
web ..: http://www.cyberoam.com
email : siegfried.schlepp@cyberoam.com

Cyberoam, eine Tochtergesellschaft von Sophos, ist ein führender Anbieter von Network Security Appliances für Unified Threat Management (UTM). Die innovativen Next Generation Firewalls (NGFW) – als Hardware Firewall oder auch Virtual Appliance – zeichnen sich durch höchste Performance und beste Skalierbarkeit in ihren Klassen aus. Die übergreifende Verwaltung aller Systeme, die umfangreichen Reporting- und Alerting-Funktionen und die Cloud Security & Services überzeugen sowohl Endkunden als auch Managed Service Providers und SaaS-Anbieter.

Company Cyberoam hat mehr als 550 Mitarbeiter und Niederlassungen in Europa, den USA und dem Mittleren Osten sowie sein Forschungs- und Entwicklungszentrum und das Global Support Management Center in Indien. Mit Tausenden von Installationen in mehr als 125 Ländern weltweit sichert Cyberoam Unternehmen in der Finanzindustrie, im Handel, in der Fertigungswirtschaft und in der IT-Branche ebenso wie im Öffentlichen Sektor und an Hochschulen.

Vollständig fokussiert auf Channel-Vertrieb arbeitet Cyberoam mit mehr als 5000 führenden Distributoren und Resellern weltweit zusammen und unterstützt sie proaktiv in der Vermarktung. Die Produkte von Cyberoam zeichnen sich durch ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus, sind umfangreich zertifiziert und werden regelmäßig ausgezeichnet. Mehr Informationen zu Cyberoam und den Produkten finden Sie unter www.cyberoam.com.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 94 61 220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Cloud-CRM-Software: Auszeichnung für maihiro

Beratungshaus maihiro erhält Kompetenz-Zertifikat von SAP ¬- als erster Partner in der DACH-Region. Kunden setzen auf Partner-Know-how, wenn es um die Softwareauswahl geht.

München/Wien, den 4. Juli 2016. Als erstes Unternehmen im deutschsprachigen Teil Europas hat das Beratungshaus maihiro im Juni das Zertifikat “Recognized Expertise” (REX) für “Sales, Service, and Marketing Cloud Solutions” des Walldorfer Softwareherstellers SAP errungen. Mit dem Zertifikat bescheinigt Europas größter Softwarehersteller seinen Partnern, dass sie “Produktkenntnisse und Lieferfähigkeiten in ihrem jeweiligen Fachgebiet” beweisen. Nach der Zertifizierung für “Customer Relationship Management” im vergangenen Jahr konnte maihiro nun auch mit seinem Know-how im Bereich der Cloud-Lösungen für Vertrieb, Marketing und Service überzeugen.

Cloud CRM-Software wird immer häufiger nachgefragt. Daher können Zertifizierungen den Entscheidern in Unternehmen helfen, den richtigen Beratungspartner zu finden. So läuft bei GATX Rail Europe, einem europaweit tätigen Vermieter von Güterwaggons, seit kurzem eine Software für den Vertrieb (SAP Hybris Cloud for Sales), die von maihiro eingerichtet wurde. Vor der Einführung standen zusätzlich zu SAP noch zwei weitere Alternativen zur Auswahl. Für SAP und insbesondere Implementierungspartner maihiro sprachen “der professionelle Auftritt”, so Johannes Friess, Business Unit Manager bei GATX, “auch im Vergleich zum Wettbewerb”. Die maihiro Berater hätten sich außerdem schon vor Angebotslegung intensiver als die Konkurrenz mit dem Geschäftsmodell von GATX auseinandergesetzt. Zudem “hat man schon sehen können, wie das Tool später aussehen wird”. Das alles führte laut Friess dazu, dass man eine gute Beziehung zu den beteiligten Personen aufgebaut habe, was schließlich den Ausschlag gab, sich für das System von SAP zu entscheiden.

Derartige Kompetenzen könne maihiro mit der REX von SAP für Cloud-CRM-Lösungen nun seinen Kunden schon früh belegen, freut sich Uwe May über das neue Zertifikat. Der Unternehmensgründer und Geschäftsführer von maihiro weist darauf hin, dass die Auszeichnung keine leichte Übung war. “SAP hat da sehr herausfordernde Bewertungskriterien definiert, die es erst einmal zu erfüllen galt”, so May. So hätten sich die Beraterkollegen trotz ihrer Projekterfahrung intensiv vorbereiten müssen, um die Anforderungen zu schultern. Matthias Götz, Geschäftsführer der österreichischen Tochtergesellschaft von maihiro, die die REX erhalten hat, pflichtet ihm bei. Denn auch das GATX-Projekt, das eine Referenz für den Zertifikatsprozess war, sei eine Herausforderung gewesen, aber solche Herausforderungen böten die Gelegenheit zu zeigen, wie gut man aufgestellt ist. Kein Wunder also, dass auch maihiro Deutschland kurz davor steht, mit der “Recognized Expertise” für “Sales, Service, and Marketing Cloud Solutions” ausgezeichnet zu werden.

Über maihiro
maihiro ist Spezialist für Customer Relationship Management (CRM), Customer Engagement und Commerce. Das Beratungshaus begleitet seine Kunden in Marketing, Vertrieb und Service durchgängig von der Strategieberatung über die Prozessoptimierung bis zur Implementierung und Betriebsführung. Das Unternehmen ist Beratungs- und Implementierungspartner der SAP. Im Jahr 2000 von Bernd Hesse, Uwe May und Mark Roes gegründet, beschäftigt die Unternehmensberatung mit Sitz in Berlin, Hamburg, Ismaning bei München und Wien heute über 125 festangestellte Mitarbeiter. 2005 etablierte maihiro unter der Leitung von Matthias Götz eine Tochtergesellschaft in Österreich. 2014 hat das Beratungshaus den “Top Consultant”-Award erhalten und wurde als eines der wachstumsstärksten Unternehmen mit dem Bayerischen Wirtschaftspreis “Bayerns Best 50” ausgezeichnet. 2015 erreichte das Beratungshaus erstmals die Top 10 des Top100-Wettbewerbs der innovativsten mittelständischen Unternehmen. www.maihiro.com

Über:

maihiro GmbH
Frau Anke von Behm
Osterfeldstraße 86
85737 Ismaning
Deutschland

fon ..: 089/89 085-121
web ..: http://www.maihiro.com
email : anke.von.behm@maihiro.com

Pressekontakt:

maihiro GmbH
Frau Anke von Behm
Osterfeldstraße 86
85737 Ismaning

fon ..: 089/89 085-121
web ..: http://www.maihiro.com
email : anke.von.behm@maihiro.com