Endeavour Silver produziert im 2. Quartal 2018 1.355.895 oz Silber und 13.674 oz Gold

Q2-2018 rund 2,4 Mio. Unzen Silberäquivalent produziert – Im Plan –

BildVancouver, Kanada – 10. Juli 2018 – Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298433 ) meldet die Produktionsergebnisse der drei Silber-Gold-Minen des Unternehmens in Mexiko – die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango sowie die Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato – für das zweite Quartal 2018.

Die Silberproduktion stieg im zweiten Quartal 2018 um 19 Prozent (%) auf 1.355.895 Unzen (oz) gegenüber 1.143.788 oz Silber im zweiten Quartal 2017, während die Goldproduktion um 5 % auf 13.674 oz gegenüber 13.058 oz Gold im zweiten Quartal 2017 stieg. Unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 75:1 entspricht dies einer Silberäquivalentproduktion von 2,4 Millionen oz.

Die Silberproduktion fiel im zweiten Quartal 2018 aufgrund einer höheren Förderleistung und höheren Erzgehalten bei El Cubo höher aus als im zweiten Quartal 2017. Die Mine Guanacevi erholt sich weiterhin und die Produktion war unverändert, die Minenerschließung nahm dort im zweiten Quartal 2018 jedoch zu. Die Goldproduktion war im zweiten Quartal 2018 höher bei El Cubo und Guanacevi bzw. geringer bei Bolañitos als im zweiten Quartal 2017. Grund dafür waren Schwankungen der Goldgehalte in den einzelnen Minen.

Wichtigste Produktionsergebnisse im 2. Quartal 2018 (gegenüber dem 2. Quartal 2017)

o Silberproduktion um 19 % auf 1.355.895 oz gestiegen
o Goldproduktion um 5 % auf 13.674 oz gestiegen
o Silberäquivalentproduktion von 2,4 Millionen oz (bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1)
o Silberverkauf um 27 % auf 1.258.617 oz gestiegen
o Goldverkauf um 12 % auf 13.800 oz gestiegen
o Barrenbestand von 176.452 oz Silber und 265 oz Gold am Quartalsende
o Konzentratbestand von 53.810 oz Silber und 827 oz Gold am Quartalsende

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte dazu: „Unsere Produktion im zweiten Quartal 2018 verbesserte sich deutlich im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2017 und setzt damit den Trend des ersten Quartals 2018 fort. Damit sind wir auf dem besten Weg, dank unserer verbesserten Betriebsleistung bei El Cubo und der Erschließung unserer vierten Mine bei El Compas, unsere Zielvorgaben einer höheren Produktion und geringerer Kosten im Jahr 2018 zu erfüllen.

„Die Betriebsleistung bei El Cubo entwickelt sich derzeit besser als geplant, während Guanacevi immer noch dem Plan hinterherhinkt. Angesichts der Minenerschließung im zweiten Quartal 2018 und der Produktionsaufnahme im Erzkörper Milache sollte sich die Förderleistung bei Guanacevi im dritten Quartal 2018 verbessern. Unsere vierte und neueste Mine bei El Compas sollte bis Ende Juli ebenfalls die kommerzielle Produktion erreichen und in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Steigerung der Produktionsleistung tragen.

„Im dritten Quartal 2018 werden mehrere Katalysatoren erwartet, die bei unserem fünften und größten Minenprojekt bei Terronera zu einer Erschließungsentscheidung führen werden. Eine optimierte vorläufige Machbarkeitsstudie wird bald veröffentlicht, die letzten beiden staatlichen Umweltgenehmigungen (für die Halden und die Bergeeinrichtungen) werden in Kürze erwartet und eine erste Kreditfazilität zur Finanzierung der neuen Silber-Gold-Mine Terronera befindet sich in Vorbereitung.“

Zusammenfassung der Betriebsergebnisse des 2. Quartals 2018

Bei Guanacevi fiel die Förderleistung der Mine im zweiten Quartal 2018 aufgrund eines eingeschränkten Zugangs zu Erz im Zusammenhang mit bestimmten betrieblichen Problemen, die die Minenerschließung im Jahr 2017 verlangsamten, sowie der Neuzuweisung des Minenpersonals zur Umsetzung eines Programms zur Produktivitätsoptimierung im Jahr 2018 niedriger aus als im zweiten Quartal 2017. Im zweiten Quartal 2018 stiegen jedoch sowohl die Erzgehalte als auch die Metallausbeuten, was auf eine bessere Verwässerungskontrolle, normale Gehaltsschwankungen und eine geringere Durchsatzleistung der Anlage zurückzuführen ist. Infolgedessen ging die Silberproduktion leicht zurück und die Goldproduktion stieg deutlich, was eine höhere Silberäquivalentproduktion zur Folge hatte. Das Management geht davon aus, dass sich die Silberproduktion im dritten Quartal 2018 aufgrund der verstärkten Minenerschließung im zweiten Quartal 2018, des Abschlusses des Programms zur Produktivitätsoptimierung und der Aufnahme des Abbaus von Erschließungserz aus dem Erzkörper Milache im dritten Quartal 2018 verbessern wird.

Bei Bolañitos fielen die Förderleistung und die Goldgehalte geringer aus, aber die Silbergehalte waren im zweiten Quartal 2018 höher als im zweiten Quartal 2017. Die Gehaltsschwankungen sind auf geologische Abweichungen zurückzuführen und der Zugang innerhalb des Erzgangs LL-Asunción beeinträchtigte die Förderleistung. Die Silberäquivalentproduktion ging im zweiten Quartal 2018 im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2017 zurück, was vor allem auf die niedrigeren Goldgehalte zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass die Goldgehalte im Laufe des Jahres wieder dem Plan entsprechen werden.

Bei El Cubo fielen die Förderleistung sowie die Silber- und Goldgehalte im zweiten Quartal 2018 allesamt höher aus als im zweiten Quartal 2017, was zu einem starken Produktionsanstieg im zweiten Quartal 2018 führte. Die höheren Gehalte entsprechen dem Plan und werden sich voraussichtlich im weiteren Jahresverlauf fortsetzen.

Die Minenerschließung im Projekt El Compas ist weiterhin auf Kurs für die Aufnahme der kommerziellen Produktion bis Ende Juli. Im zweiten Quartal 2018 wurde mit dem Abbau und der Lagerung von Erzmaterial begonnen und die Anlage wurde unter Verwendung von Erz mit geringen Gehalten in Betrieb genommen. Im zweiten Quartal 2018 wurden insgesamt 4.900 Tonnen Fördererz gelagert, aber zum 30. Juni waren nur 1.023 Tonnen verarbeitet worden, um alle Kreisläufe in der Anlage zu testen. Wie erwartet, werden diese Kreisläufe jetzt modifiziert, konfiguriert und verfeinert, um normale Anlaufprobleme zu lösen. Sowohl die Mine als auch die Anlage erhöhen jetzt ihre Durchsatzleistung, um bis Ende Juli die kommerzielle Produktion mit der in der PEA angestrebten Kapazität von 250 Tagestonnen zu erreichen.

Veröffentlichung der Finanzergebnisse und der Telefonkonferenz für das 2. Quartal 2018

Die Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2018 werden vor der Markteröffnung am Donnerstag, den 2. August 2018, veröffentlicht und eine Telefonkonferenz wird am selben Tag um 10 Uhr PT (13 Uhr ET) abgehalten werden. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die unten angegebenen Nummern. Es ist kein Passwort erforderlich.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
Lokal aus Vancouver: 604-638-5340
Außerhalb von Kanada und den USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1-604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 2443 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) unter Investor Relations und dann Events verfügbar sein.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten – Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, Mineralressourcen- und Reserve-Schätzungen, sowie über den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse der verschiedenen Aktivitäten, die Zuverlässigkeit der Mineralreserven- und -ressourcenschätzungen, die wirtschaftliche Analyse und die beabsichtigte Erschließung neuer Minen enthalten.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Zuverlässigkeit der Mineralreserven- und -ressourcenschätzungen, der Betriebspläne und der wirtschaftlichen Analyse,, Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

GOLDMINING meldet Aufnahme von neuem Mitglied in Advisory Board

Rücktritt von Mario Garnero vom Board of Directors und dessen gleichzeitige Aufnahme in das Advisory Board von GoldMining.

BildVancouver (British Columbia), 29. März 2018. GoldMining Inc. (TSX-V: GOLD, OTCQX: GLDLF – https://www.youtube.com/watch?v=iJuP9aepzxY&t=49s) („GoldMining“ oder das „Unternehmen“) meldet den Rücktritt von Mario Garnero vom Board of Directors und dessen gleichzeitige Aufnahme in das Advisory Board von GoldMining. Das Unternehmen meldet auch die Aufnahme von Mario Bernardo Garnero in sein Board of Directors, wodurch die vakante Stelle neu besetzt wurde.

Amir Adnani, Chairman von GoldMining, sagte: „Ich möchte Herrn Garnero im Namen von GoldMining für seine außergewöhnlichen Beiträge als Director sowie für seine kontinuierliche Unterstützung des Unternehmens danken.“

„Unsere langjährige strategische Partnerschaft mit Brasilinvest wird auch durch die Aufnahme von Mario Bernardo Garnero in unser Board of Directors fortgesetzt. Wir sind davon überzeugt, dass er angesichts seiner umfassenden internationalen Geschäftserfahrung als Mitglied des Board wichtige Beiträge leisten wird.“

Mario Garnero sagte: „Ich freue mich, am Wachstum und an den Erfolgen von GoldMining beteiligt gewesen zu sein. Ich trete zwar als Director zurück, werde dem Unternehmen aber als Mitglied des Advisory Board erhalten bleiben.“

Mario Bernardo Garnero kann eine umfassende Erfahrung in den Bereichen Finanzberatung und Investment-Banking vorweisen und hatte in den vergangenen 30 Jahren führende Positionen bei Brasilinvest und der Garnero Group inne. Brasilinvest ist ein strategischer Partner von GoldMining und eine führende Handelsbank in Brasilien, die ein Projektportfolio und Investitionen im Wert von über vier Milliarden US-Dollar strukturiert und verwaltet hat. Die Garnero Group hat durch ihre unterschiedlichen Geschäftsbeteiligungen, einschließlich Energie, alternative Energie, Immobilien, Transport, Landwirtschaft, Informationstechnologie und Telekommunikation, direkte Investitionen in Höhe von etwa 16 Milliarden US-Dollar aus unterschiedlichen Regionen an Land gezogen.

Herr Garnero besitzt ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Fundação Armando Álvares Penteado sowie ein Diplom in Außenhandel (Foreign Trade) und Unternehmensmanagement (Business Enterprise Management) von der American University of Paris.

In Abhängigkeit einer Genehmigung der TSX Venture Exchange hat das Unternehmen Mario Bernardo Garnero in Zusammenhang mit seiner Aufnahme in das Board Incentive-Optionen gewährt, die innerhalb von fünf Jahren ausgeübt werden können, um 100.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem Preis von 1,21 Dollar pro Aktie – dem Schlusskurs der Stammaktien des Unternehmens vor der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung – zu erwerben.

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldaktiva in Nord- und Südamerika liegt. Aufgrund seiner disziplinierten Erwerbsstrategie kontrolliert GoldMining nun ein diversifiziertes Portfolio an Gold- und Kupferprojekten im Ressourcenstadium in Kanada, den USA, Brasilien, Kolumbien und Peru. Außerdem besitzt GoldMining eine 75-prozentige Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken in Alberta, Kanada.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Telefon: (855) 630-1001
E-Mail: info@goldmining.com

In Europa:
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Weder TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

GoldMining schließt Erwerb von zusätzlichen, an sein Goldprojekt Yellowknife angrenzende, Goldclaims ab

Mit dem Erwerb des Konzessionsgebiets umfasst das YGP nun eine Fläche von insgesamt 11.502 Hektar.

BildVancouver, British Columbia, Kanada – 25. Januar 2018 – GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMining“) (TSX-V: GOLD; OTCQX: GLDLF – https://www.youtube.com/watch?v=7D80aZDC0yQ&t=2s ) gibt bekannt, dass es nach seiner Pressemitteilung vom 9. Januar 2018 den indirekten Erwerb des Konzessionsgebiets Maguire Lake (das „Konzessionsgebiet“) abgeschlossen hat. Das Konzessionsgebiet umfasst die Claims RG1, RG2 und RG3, die eine Fläche von insgesamt 1.797,6 Hektar aufweisen und an die westliche Grenze des unternehmenseigenen Konzessionsgebiets Nicholas Lake-Ormsby grenzen, das eins der vier Konzessionsgebiete des Goldprojekts Yellowknife („YGP“) ist, das das Unternehmen im Juli 2017 erworben hat. Mit dem Erwerb des Konzessionsgebiets umfasst das YGP nun eine Fläche von insgesamt 11.502 Hektar.
Gemäß der Vereinbarung hat GoldMining für das Konzessionsgebiet 60.000 Stammaktien des Unternehmens an Viking Gold Exploration Inc. begeben.
Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldaktiva in Nord- und Südamerika liegt. Aufgrund seiner disziplinierten Erwerbsstrategie kontrolliert GoldMining nun ein diversifiziertes Portfolio an Gold- und Kupferprojekten im Ressourcenstadium in Kanada, den USA, Brasilien, Kolumbien und Peru. Außerdem besitzt GoldMining eine 75-prozentige Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken in Alberta, Kanada.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Telefon: (855) 630-1001
E-Mail: info@goldmining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch
Weder TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Silvercorp berichtet Ergebnisse des ersten Quartals: Nettogewinn steigt um 134% auf US$ 10,9 Mio., US$ 0,07 pr

Top Zahlen! Nettogewinn +134% auf US$ 10,9 Mio., US$ 0,07 pro Aktie Gewinn

BildVANCOUVER, British Columbia – 3. August 2017 – Silvercorp Metals Inc. („Silvercorp“ oder das „Unternehmen“) (TSX: SVM) (NYSE American: SVM) meldet seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das erste Quartal mit Ende 30. Juni 2017. Alle Beträge sind in US-Dollar angegeben.

Die wichtigsten Ergebnisse des Quartals

o Nettogewinn, der den Aktionären zugerechnet werden kann, in Höhe von US$10,9 Mio. bzw. US$0,07 pro Aktie eine Steigerung um134% gegenüber dem Nettogewinn von US$4,7 Mio. bzw. US$0,03 pro Aktie im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.

o Umsatz in Höhe von US$39,7 Mio., ein Anstieg um 13% gegenüber US$35,3 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahrs.

o Bruttomarge von 50%, verglichen mit 45% im entsprechenden Quartal des Vorjahrs.

o Operativer Cashflow von US$16,9 Mio. verglichen mit US$20,2 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahrs.

o Zahlung einer Dividende von US$1,7 Mio. bzw. US$0,01 pro Aktie an die Aktionäre.

o Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie kurzfristige Investitionen von US$102,1 am Ende des Quartals – eine Steigerung um U$$5,6 Mio. bzw. 6 % gegenüber der US$96,5 Mio. zum 31. März 2017.

o Verkauf von ungefähr 1,5 Mio. Unzen Silber, 15,9 Mio. Pfund Blei und 5,0 Mio. Pfund Zink, ein Rückgang um 8%, 5% bzw. 4% gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres.

o Die Metallgehalte im Fördererz waren 304 g/t für Silber, 4,6% für Blei und 0,8% für Zink im Bergbaubezirk Ying, verglichen mit 308 g/t für Silber, 4,4% für blei und 1,1% für Zink im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

o Die Gesamt- und Cash-Abbaukosten pro Tonne Erz lagen bei US$68,12 bzw. US$50,29 verglichen mit US$68,70 und US$47,24 im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

o Die Cash-Kosten pro Unze Silber2, abzüglich der Nebenprodukt-Gutschriften, waren negative US$3,57 verglichen mit positiven US$0,08 im entsprechenden Quartal des Vorjahres.
o All-in sustaining cost (nachhaltige Gesamtkosten) pro Unze Silber2, abzüglich der Nebenprodukt-Gutschriften, waren US$4,70 verglichen mit US$7,06 im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

o Gewinn von US$4,3 Mio. bei Veräußerung des 2,5% Net Smelter Return („NSR“) des Unternehmens an der Mine Silvertip.

Finanzen

Nettogewinn, der den Aktionären des Unternehmens zugerechnet werden kann, belief sich im ersten Quartal des Fiskaljahres 2018 („Q1 Fiskal 2018“) auf US$10,9 Mio. bzw. US$0,07 pro Aktie verglichen mit US$4,7 Mio. bzw. US$0,03 pro Aktie im Q1 Fiskal 2017.

Die Finanzergebnisse des Unternehmens im Q1 Fiskal 2018 wurden hauptsächlich durch Folgendes beeinflusst: i) den Anstieg der Metallpreise, da im Vergleich mit dem entsprechenden Quartal des Vorjahres der realisierte Verkaufspreis für Silber, Blei und Zink um 5%, 35% bzw. 65% anstieg; ii) einen Gewinn von US$4,3 Mio. bei Verkauf der NSR der Mine Silvertip; aufgewogen durch i) Wechselkursverlust von US$1,6 Mio., ii) weniger Metallverkäufe und iii) ein Anstieg der Cash-Produktionskosten pro Tonne um 3%.

Der Umsatz im Q1 Fiskal 2018 belief sich auf US$39,7 Mio., ein Anstieg um 13% im Vergleich mit US$35,3 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Der Silber- und Goldverkauf machte US$20,2 Mio. bzw. US$1,0 Mio. aus, während der Buntmetallverkauf US$18,5 zum Gesamtumsatz beitrug, verglichen mit dem Silber-, Gold- und Buntmetallverkauf von US$20,8 Mio., US$0,9 Mio. bzw. US13,6 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

Die Umsatzkosten beliefen sich im Q1 Fiskal 2018 auf US$19,7 Mio. verglichen mit US$19,5 Mio. im Q1 Fiskal 2017. Die Umsatzkosten enthielten US$14,1 Mio. an Produktionskosten (Q1 Fiskal 2017 – US$14,2 Mio.), US$1,1 Mio. Mineralressourcensteuer (Q1 Fiskal 2017 – US$0,4 Mio.) und US$4,5 Mio. an Wertminderungs- und Abschreibungskosten (Q1 Fiskal 2017 – US$5,0 Mio.). Der Anstieg der Mineralressourcensteuer beruhte in erster Linie darauf, dass die Mineralressourcensteuer auf Basis eines bestimmten Verkaufsprozentanteils im aktuellen Quartal erhoben wurde, während sie im entsprechenden Quartal des Vorjahres auf Basis der verarbeiteten Erztonnage erhoben wurde. Der Rückgang der Wertminderungs- und Abschreibungskosten beruhte hauptsächlich auf den höheren Mineralvorräten im Bergbaubezirk Ying (beschrieben im NI43-101 konformen technischen Bericht, Februar 2017), was zu niedrigeren Wertminderungs- und Abschreibungskosten je produzierter Metalleinheit führte.

Die Bruttogewinnmarge verbesserte sich im Q1 Fiskal 2018 auf 50% verglichen mit 45% im Q1 Fiskal 2017. Die Verbesserung der Bruttogewinnmarge beruht in erster Linie auf dem Anstieg der Metallpreise. Die Bruttogewinnmarge im Bergbaubezirk Ying lag bei 56% verglichen mit einer Bruttogewinnmarge von 49% im entsprechenden Quartal des Vorjahres. GC Mines Gewinnmarge lag bei 30% verglichen mit einer Bruttogewinnmarge von 17% im Vorjahr.

Die Allgemein- und Verwaltungsausgaben im Q1 Fiskal 2018 lagen bei US$4,6 Mio., ein Anstieg um 4% oder US$0,2 Mio. im Vergleich mit US$4,4 Mio. im Q1 Fiskal 2017.

Gewinn aus Veräußerung von Mineralrechten und Liegenschaften belief sich im Q1 Fiskal 2018 auf US$4,3 Mio. verglichen mit US$0 im entsprechenden Quartal des Vorjahrs, da das Unternehmen seine 2,5-%-NSR an der Mine Silvertip im aktuellen Quartal verkaufte.

Der Einkommenssteueraufwand im Q1 Fiskal 2018 betrug US$4,0 Mio. verglichen mit US$2,8 Mio. im Q1 Fiskal 2017. Die im Q1 Fiskal 2018 verbuchte Einkommenssteuerzahlung enthielt den aktuellen Einkommenssteueraufwand von US$3,2 Mio. (Q1 Fiskal 2017 – US$0,7 Mio.) und den aufgeschobenen Einkommenssteueraufwand von US$0,8 Mio. (Q1 Fiskal 2017 – US$2,1 Mio.).

Der Cashflow aus den Betriebsaktivitäten belief sich im Q1 Fiskal 2018 auf US$16,9 Mio., ein Rückgang um US$3,2 Mio. oder 16% verglichen mit US$20,2 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Vor Änderungen im nicht zahlungswirksamen Betriebskapital belief sich der Cashflow aus den Betriebsaktivitäten im Q1 Fiskal 2018 auf US$14,8 Mio., ein Rückgang um US$0,7 Mio. oder 5% verglichen mit US$15,5 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahrs. Der Rückgang des Cashflows aus den Betriebsaktivitäten beruht in erster Linie auf der Zahlung der Einkommenssteuer in Höhe von US$4,1 Mio. im laufenden Quartal, während im entsprechenden Quartal des Vorjahres eine Steuererstattung in Höhe von US$0,1 Mio. erfolgte.

Das Unternehmen zahlte ebenfalls eine Dividende in Höhe von US$1,7 Mio. bzw. US$0,01 pro Aktie an die Aktionäre und verfügte am Quartalsende über US$102,1 Mio. an Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie kurzfristige Investitionen, ein Anstieg um US$5,6 Mio. oder 6% gegenüber der US$96,5 Mio. am 31. März 2017.

Das Betriebskapital belief sich am 30. Juni 2017 auf US$80,7 Mio., ein Anstieg um US$10 Mio. oder 14% verglichen mit dem Betriebskapital von US$70,7 Mio. am 31. März 2017.
BETRIEBE UND ERSCHLIESSUNG

Im Q1 Fiskal 2018 verkaufte das Unternehmen etwa 1,5 Mio. Unzen Silber, 900 Unzen Gold, 15,9 Mio. Pfund Blei und 5,0 Mio. Pfund Zink gegenüber 1,6 Mio. Unzen Silber, 900 Unzen Gold, 16,7 Mio. Pfund Blei und 5,2 Mio. Pfund Zink im Q1 Fiskal 2017. Der Rückgang des Metallverkaufs beruht in erster Linie darauf, dass nicht das gesamte produzierte Metall im Quartal verkauft wurde, da das die Konzentratlagerbestände im Bergbaubezirk Ying absichtlich aufstockt. Zum 30. Juni 2017 umfasste der Lagerbestand an Bleikonzentrat im Bergbaubezirk Ying 4.050 Tonnen, eine Zunahme von 1.757 Tonnen gegenüber der 2.293 Tonnen Bleikonzentrat am 31. März 2017.

Im Q1 Fiskal 2018 lagen die konsolidierten Gesamtabbau- und Cash-Abbaukosten bei US$68,12 und US$50,29 pro Tonne verglichen mit US$68,70 bzw. US$47,24 im Q1 Fiskal 2017. Der Anstieg der Cash-Abbaukosten beruhte hauptsächlich auf einem Anstieg der Abbauvorbereitungskosten um US$0,7 Mio. aufgrund der höheren Ausgaben für Bohrungen unter Tage und den Stollenvortrieb im laufenden Quartal.

Die konsolidierten gesamten Produktionskosten und Cash-Kosten pro Unze Silber, abzüglich Nebenprodukt-Gutschriften, beliefen sich auf negative US$0,62 und negative US$3,57 im Q1 Fiskal 2018 verglichen mit US$3,11 bzw. US$0,08 im entsprechenden Quartal des Vorjahrs. Der Gesamtrückgang der Cash-Kosten pro Unze Silber, abzüglich Nebenprodukt-Gutschriften, beruht in erster Linie auf einem Anstieg der Nebenprodukt-Gutschriften um 35% hauptsächlich aufgrund einer Zunahme der erzielten Netto-Verkaufspreise für Blei und Zink um 35% bzw. 65%. Der Verkauf von Blei und Zink machte 46% des Gesamtverkaufs aus und belief sich auf US$18,1 Mio. Eine Zunahme um US$4,7 verglichen mit US$13,5 Mio. im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

Im Q1 Fiskal 2018 beliefen sich die All-in sustaining cost (nachhaltige Gesamtkosten) pro Unze Silber, abzüglich Nebenprodukt-Gutschriften, auf US$4,70 verglichen mit US$7,06 im Q1 Fiskal 2017. Der Rückgang beruht hauptsächlich auf dem Anstieg der Nebenprodukt-Gutschriften um 35%.

Für weitere Informationen
Gordon Neal
Vice President, Corporate Development
Silvercorp Metals Inc.
Tel.: (604) 669-9397
Gebührenfrei: 1(888) 224-1881
E-Mail: investor@silvercorp.ca
Webseite: www.silvercorpmetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebseite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

SILVERCORP verzeichnet Nettoeinnahmen von 43,7 Mio. $ (0,26 $ pro Aktie) im Geschäftsjahr 2017

Nettoeinnahmen, die an Aktionäre zugerechnet werden können, in Höhe von 43,7 Mio. $ (0,26 $ pro Aktie ) – eine Steigerung von 589 % gegenüber demselben Zeitraum des vorangegangenen Jahres!

BildVANCOUVER, British Columbia – 25. Mai 2017 – Silvercorp Metals Inc. („Silvercorp“ oder das „Unternehmen“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297366) (TSX: SVM) (NYSE: SVM) meldet seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das vierte Quartal und die zwölf Monate, die am 31. März 2017 zu Ende gegangen sind. Alle Beträge sind in US-Dollar angegeben.
Höhepunkte des Geschäftsjahres 2017
o Nettoeinnahmen, die an Aktionäre zugerechnet werden können, in Höhe von 43,7 Mio. $ (0,26 $ pro Aktie ) – eine Steigerung von 589 % gegenüber demselben Zeitraum des vorangegangenen Jahres (6,3 Mio. $ bzw. 0,04 $ pro Aktie). Um eine einmalige Netto-Wertaufholung von 5,1 Millionen $ bereinigte Nettoeinnahmen , die an Aktionäre zugerechnet werden können, in Höhe von 38,6 Millionen $ (0,23 $ pro Aktie) – ein Plus von 509 % gegenüber dem Vorjahr;
o Verkauf von Ag-, Pb- und Zn-Metallen gegenüber dem Vorjahr um 29 %, 34 % bzw. 5 % auf ca. 6,5 Mio. oz Ag, 70,5 Mio. lbs Pb und 18,3 Mio. lbs Zn gestiegen;
o Ag-Produktion von rund 6,4 Mio. oz hat die Jahresprognose für das Geschäftsjahr 2017 um 25 % übertroffen;
o Umsatz von 163,5 Mio. $ – eine Steigerung von 51 % gegenüber dem Vorjahr (107,9 Mio. $);
o Steigerung der Höchstgehalte von Ag, Pb und Zn von 12 %, 16 % bzw. 15 % gegenüber dem Vorjahr;
o Bruttomarge von 54 % gegenüber 33 % im Vorjahr;
o Steigerung der Höchstgehalte von Ag, Pb und Zn von 15 %, 16 % bzw. 15 % gegenüber demselben Zeitraum des vorangegangenen Jahres
o Operativer Cashflow von 80,4 Mio. $ – eine Steigerung von 48,5 Mio. $ gegenüber dem Vorjahr (31,9 Mio. $);
o Produktionskosten pro t Erz2 gegenüber dem Vorjahr von 67,39 $ um 11 % auf 59,84 $ zurückgegangen;
o Investitionskosten pro oz Ag2, abzgl. Nebenprodukte, gegenüber dem Vorjahr (1,44 $) auf -3,03 $ zurückgegangen;
o Nachhaltige Gesamtkosten pro oz Ag2, abzgl. Nebenprodukte, gegenüber dem Vorjahr (10,20 $) auf 3,82 $ zurückgegangen
o Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente sowie kurzfristige Investitionen von 96,5 Mio. $ am Ende des Geschäftsjahres 2017 – eine Steigerung von 34,5 Mio. $ bzw. 56 % gegenüber 62,0 Mio. $ am 31. März 2016.
Höhepunkte des 4. Quartals des Geschäftsjahres 2017 („Q4 2017“)
o Nettoeinnahmen, die an Aktionäre zugerechnet werden können, in Höhe von 13,5 Mio. $ (0,08 $ pro Aktie) im Q4 2017 gegenüber einem Verlust von 1,5 Millionen $ (0,01 $ pro Aktie) im Q4 2016. Um eine einmalige Netto-Wertaufholung von 5,3 Millionen $ bereinigte Nettoeinnahmen, die an Aktionäre zugerechnet werden können, in Höhe von 8,2 Millionen $ (0,05 $ pro Aktie);
o Verkauf von Ag- und Pb-Metallen gegenüber dem entsprechenden Quartal im Vorjahr um 34 % bzw. 53 % auf 1,3 Mio. oz Ag und 14,3 Mio. lbs Pb gestiegen;
o Umsatz von 34,1 Mio. $ – eine Steigerung von 75 % gegenüber Q4 2016 (19,4 Mio. $);
o Bruttomarge von 60 % gegenüber 32 % im Vorjahr;
o Investitionskosten pro oz Ag, abzgl. Nebenprodukte, gegenüber dem Vorjahr (2,22 $) auf -3,65 $ zurückgegangen;
o Nachhaltige Gesamtkosten pro oz Ag, abzgl. Nebenprodukte, gegenüber dem Vorjahr (9,91 $) auf 3,26 $ zurückgegangen
FINANZEN
1. Geschäftsjahr 2017 im Vergleich mit Geschäftsjahr 2016
Die Nettoeinnahmen, die an die Aktionäre des Unternehmens zugrechnet werden können, beliefen sich im Geschäftsjahr 2017 auf 43,7 Millionen Dollar (0,26 Dollar pro Aktie) – eine Steigerung von 589 Prozent gegenüber 6,3 Millionen Dollar (0,04 Dollar pro Aktie) im Geschäftsjahr 2016. Die bereinigten Nettoeinnahmen, die an Aktionäre zugerechnet werden können, lagen bei 38,6 Millionen $ (0,23 $ pro Aktie) – eine Steigerung von 509 % gegenüber 6,3 Millionen $ (0,04 $ pro Aktie) im Vorjahr.
Im aktuellen Geschäftsjahr wurden die Finanzergebnisse des Unternehmens vorwiegend von Folgendem beeinträchtigt: (i) bessere Höchstgehalte, die zu höheren Silber-, Blei- und Zinkumsätzen führten (Steigerung von 29, 34 bzw. 5 Prozent); (ii) Rückgang der gesamten Produktionskosten pro Tonne Erz von 9 Prozent; und (iii) gestiegene Metallpreise, die dazu führten, dass die erzielten Verkaufspreise für Silber, Blei und Zink gegenüber dem Vorjahr um 15, 21 bzw. 33 Prozent gestiegen sind.
Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 163,5 Millionen Dollar – eine Steigerung von 51 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2016 (107,9 Millionen Dollar). Der Silber- und Goldumsatz machte 89,6 bzw. 3,3 Millionen Dollar aus, während die Grundmetalle für 70,6 Millionen Dollar des Gesamtumsatzes verantwortlich zeichneten. Im Geschäftsjahr 2016 trugen Silber, Gold und die Grundmetalle mit 60,6, 1,4 bzw. 45,4 Millionen Dollar zum Umsatz bei.
Die Selbstkosten beliefen sich im Geschäftsjahr 2017 auf 75,3 Millionen Dollar – im Geschäftsjahr 2016 waren es 71,9 Millionen Dollar gewesen. Die Selbstkosten beinhalteten Investitionskosten in Höhe von 57,6 Millionen Dollar (Geschäftsjahr 2016: 54,5 Millionen Dollar), 17,7 Millionen Dollar (Geschäftsjahr 2016: 17,3 Millionen Dollar) durch Wertverlust, Amortisation und Wertminderung sowie eine Wertminderung der Lagerbestände von Null Dollar (Geschäftsjahr 2016: 0,2 Millionen Dollar).
Die Bruttomarge belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 54 Prozent – im Geschäftsjahr 2016 waren es 33 Prozent gewesen. Die Verbesserung der Bruttomarge ist vor allem auf Folgendes zurückzuführen: (i) Steigerung der Höchstgehalte von Silber, Blei und Zink von 12, 16 bzw. 15 Prozent; (ii) Rückgang der Produktionskosten pro Tonne Erz von 9 Prozent; und (iii) Steigerung der Metallpreise. Die Bruttomarge im Bergbaugebiet Ying belief sich auf 57 Prozent – im vorangegangenen Jahr waren es 38 Prozent gewesen. Die Marge bei der Mine GC belief sich hingegen auf 31 Prozent – im Geschäftsjahr 2016 waren es 10 Prozent gewesen.
Der Cashflow aus den Betriebsaktivitäten belief sich im Geschäftsjahr 2017 auf 80,4 Millionen Dollar – eine Steigerung von 48,5 Millionen Dollar bzw. 152 % gegenüber 31,9 Millionen Dollar im Vorjahr. Vor Änderungen im unbarem Betriebskapital belief sich der Cashflow aus den Betriebsaktivitäten im Geschäftsjahr 2017 auf 76,0 Millionen Dollar – eine Steigerung von 42,8 Millionen Dollar bzw. 129 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2016 (33,1 Millionen Dollar) vornehmlich infolge der Verbesserung der Betriebseinnahmen.
Das Unternehmen beendete das Geschäftsjahr mit einem Kassenstand und kurzfristigen Investitionen von 96,5 Millionen Dollar – eine Steigerung von 34,5 Millionen Dollar bzw. 56 Prozent gegenüber 62,0 Millionen Dollar am 31. März 2016.
Das Betriebskapital belief sich am 31. März 2017 auf 70,7 Millionen Dollar – eine Steigerung von 35,5 Millionen Dollar bzw. 101 Prozent.

Über Silvercorp
Silvercorp ist ein kostengünstiges kanadisches Silberproduktionsunternehmen mit mehreren Minen in China. Die Vision des Unternehmens besteht darin, durch die Schwerpunktlegung auf den Erwerb unterentwickelter Projekte mit beträchtlichem Ressourcenpotenzial und der Möglichkeit für ein organisches Wachstum einen Aktionärswert zu schaffen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.silvercorp.ca.
Für weitere Informationen
Silvercorp Metals Inc.
Gordon Neal
Vice President, Corporate Development
Telefon: (604) 669-9397
Gebührenfrei: 1 (888) 224-1881
E-Mail: investor@silvercorp.ca
Website: www.silvercorp.ca

Für Europa:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

VORSORGLICHER HINWEIS – ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ gemäß dem United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen der kanadischen Provinzen dar. Sämtliche Aussagen oder Informationen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Begriffe oder Phrasen wie „erwartet“, „wird erwartet“, „geht davon aus“, „glaubt“, „plant“, „schätzt“, „nimmt an“, „beabsichtigt“, „Strategien“, „peilt an“, „prognostiziert“, „budgetiert“, „potenziell“ bzw. Variationen davon oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „könnten“, „würden“ oder „werden“, bzw. die Verneinung dieser Begriffe und ähnlicher Ausdrücke), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf: den Preis von Silber und anderen Metallen; die Genauigkeit von Mineralressourcen- und -reservenschätzungen in den Materialkonzessionsgebieten des Unternehmens; die Hinlänglichkeit des Kapitals des Unternehmens, um die Betriebe des Unternehmens zu finanzieren; Schätzungen der Umsätze und der Investitionskosten des Unternehmens; die geschätzte Produktion bei den Minen des Unternehmens im Bergbaugebiet Ying; den Zeitplan des Erhalts von Konzessionen und behördlichen Genehmigungen; die Verfügbarkeit von Geldern aus der Produktion zur Finanzierung der Betriebe des Unternehmens; den Zugang zu und die Verfügbarkeit von Finanzierungen für zukünftige Errichtungsarbeiten; die Verwendung der Einnahmen aus einer etwaigen Finanzierung; sowie die Erschließung der Konzessionsgebiete des Unternehmens.
Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Vielzahl an bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Risiken hinsichtlich: der Fluktuation von Rohstoffpreisen; der Berechnung von Ressourcen, Reserven und Mineralisierungen; der Edel- und Grundmetallgewinnung; Interpretationen und Annahmen

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch