Jahresrückblick 2019 und Vorschau auf 2020 von Softwareentwickler Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)

Softwareentwickler Dominik Späte aus Nürnberg blickt zurück auf die Releases von Shopsoftware-Erweiterungen 2019 und gibt Einblick in geplante Entwicklungen und Veröffentlichungen im Jahr 2020.

BildIn einem persönlich verfassten Blog-Beitrag auf der Unternehmenswebsite fasst Geschäftsführer Dominik Späte die Software-Veröffentlichungen seiner Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg im Jahr 2019 zusammen. Die 11 seit Jahresfrist vorgestellten Plugins für die Onlineshop-Software Gambio GX3 erweitern die Palette angebotener Gambio-Module auf insgesamt 20.

Dabei hebt er die im Oktober veröffentlichten „Product Bundles“ hervor. Diese Erweiterung ermöglicht den Verkauf mehrerer Artikel als Set zu einem optional niedrigeren Paketpreis gegenüber dem kumulierten Einzelpreis der im Paket enthaltenen Artikel. Produktabhängigkeiten wonach ein Produkt nicht ohne ein anderes bestellbar ist, bildet man mit der Erweiterung ebenso ab wie Gratis- oder Bonusartikel, die nur unter festgelegten Bedingungen erwerbbar sind.

Die im Juni präsentierte Erweiterung QR-Code SEPA-Überweisung für Onlineshops auf Basis von Gambio GX3 vereinfacht die Bezahlung von Bestellungen für Nutzer von Banking-Apps. Durch den Einsatz der SEO & Social Media Toolbar optimiert man seinen Webshop mit einfachen Mitteln für Google, Facebook, Twitter, Pinterest sowie weitere Suchmaschinen und soziale Netzwerke. Die vierte hervorgehobene Erweiterung sind die Abonnements, mit denen man die automatisierte Generierung von Bestellungen unter festlegbaren Konditionen bewirkt. Zu den bedeutendsten Updates des Jahres zählt Späte die umfassende Unterstützung für Bilder im WebP-Format in Gambio-Shops mit Hilfe seines Moduls Ladezeitoptimierung.

Für 2020 geplante Aktualisierungen betreffen eine verbesserte Darstellung von Bundle-Artikeln und eine Erweiterung des Bonusartikel-Features in den „Product Bundles“ für Gambio. Die Angabe einer Cookie-less Domain bzw. CDN zur Auslieferung statischer Inhalte und eine Unterstützung der automatischen Vorschaubilder-Skalierung für WebP-Grafiken sind als neue Features der Ladezeitoptimierung geplant.

Bei der nächsten Neuveröffentlichung einer Softwarelösung wird es sich ebenfalls um eine Erweiterung für Gambio-Onlineshops handeln. Das Modul mit Namen Versandkostenfrei-Tipps zeigt Hinweise auf den Mindestwarenwert für eine versandkostenfreie Lieferung. In Kombination mit relevanten Artikeln regt es zur Erhöhung des Bestellvolumens an. Als Shopbetreiber profitiert man von höheren Bestellsummen und potenziell gesteigerter Kundenzufriedenheit.

Konkret geplant ist für Jahresanfang ein Modul zur massenweisen Erstellung oder Bearbeitung von Sonderangeboten, das man als Shopbetreiber kostenlos herunterladen können wird. Als Themenbereiche weiterer Plugins ohne konkrete Veröffentlichungspläne nennt der Webentwickler Reorder, Anreize für Newsletter-Abonnements oder Produktbewertungen, die unkomplizierte Individualisierung von Rechnungen sowie eine verbesserte Suchfunktion für Onlineshops.

In den persönlich gehaltenen Schlussworten bedankt sich Dominik Späte für das in ihn gesetzte Vertrauen im zurückliegenden Jahr. Er weist darauf hin, den Fokus seiner Tätigkeit im kommenden Jahr nicht rein auf die Gambio-Programmierung zu legen. Die Veröffentlichung von WordPress-Plugins sowie Erweiterungen für Shopware und JTL stehen auf der Agenda.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

Die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg ist seit 2009 im Bereich Webentwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen tätig. Das Leistungsspektrum reicht von der Programmierung von Website-Modulen auf PHP-Basis bis hin zu komplexen Business-Lösungen zur Workflow-Optimierung.

Pressekontakt:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

GoverMedia Plus notiert jetzt auch an der Frankfurter Börse

Die Frankfurter Börse ist deshalb von besonderer Bedeutung, da sie gemessen an der Marktkapitalisierung eine der größten Börsen der Welt darstellt.

BildGoverMedia Plus Canada Corp. (ISIN: CA3836541001 / CSE: MPLS) hat nach dem IPO an der Canadian Stock Exchange große Fortschritte gemacht und ihre weltweite Präsenz ausgebaut. Das Unternehmen gab am Mittwoch einen weiteren signifikanten Meilenstein bekannt. Seit dem 10. April 2018 ist die Gesellschaft auch an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, die sich derzeit hauptsächlich auf die Bereiche E-Commerce und Social Media in russischsprachigen Regionen konzentriert, dem zweitgrößten Internetmarkt in Europa.

Die GoverMedia Plus Canada Corp. Aktien können somit in Frankfurt unter dem Kürzel 48G, bzw. der ISIN: CA3836541001 oder der WKN: A2JF6W gehandelt werden. Damit hat die Gesellschaft ihr internationales Profil erweitert und auch europäischen Investoren, mit guter Kenntnis der europäischen E-Commerce-Anforderungen, eine Beteiligung an dem schnell wachsenden Unternehmen ermöglicht.

Die Frankfurter Börse ist deshalb von besonderer Bedeutung, da sie gemessen an der Marktkapitalisierung eine der größten Börsen der Welt darstellt. Die Frankfurter Börse wird von der Deutschen Börse betrieben und liegt in puncto Umsatz und Wertpapierhandel nur hinter der NASDAQ und der NYSE.

„Da wir schnell wachsen und unsere Geschäftsstrategie umsetzen, sind wir bestrebt, das Unternehmen einer größeren ,Community‘ strategischer Investoren näherzubringen, und dies ist ein wichtiger Teil dieses Prozesses“, sagte Roland J. Bopp, CEO von GoverMedia.

Auch in der vergangene Woche gab es richtungsweisende Neuigkeiten von GoverMedia Plus Canada Corp. (https://www.gm.plus/). Der neu etablierte Beirat umfasst Prof. Dr. Roland Klose, JJ Sendelbach und Kai Lauterjung. Diese internationalen Experten sind für die Gesellschaft eine wichtige zusätzliche Ressource beim weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten sowie beim Start der Kommerzialisierung von GoverMedia Plus flexibler und hochmodernen Internetplattform.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Instagram Marketing – wie mehr Reichweite schaffen, mehr Follower bekommen und mehr Umsatz generieren?

Instagram ist eine der wichtigsten Social-Media-Kanäle, um Reichweite zu generieren. Ob privat oder als Unternehmen – anfangs ist Wachstum schwer. Social-Growth verhilft mit „Social Proof“ zum Erfolg!

BildTäglich nutzen mehrere Millionen Menschen Instagram. Weltweit gibt es derzeit über 800 Millionen Instagram User. Allein in Deutschland sind junge Menschen im Alter von unter 25 Jahren fast 30 Minuten auf Instagram online. Sie folgen neuesten Trends, liken Bilder und prüfen, wie viele Menschen ihr letztes Bild geliket haben. Da ist es wenig verwunderlich, dass der Hunger nach Likes und somit Anerkennung auf diesen Sozialen Medien immer mehr steigt. Anbieter wie Social-Growth.de helfen Ihnen dabei, die anfängliche Hürde der Unbekanntheit zu durchbrechen und mehr echte Fans anzuziehen.
————

Das Unternehmen von Social-Growth.de handelt mit internationalen Instagram Followern und Likes. Ob Privatperson oder Unternehmer, Influencer oder Profisportler, Instagram ist heute ein unverzichtbares Standbein in der Onlinewelt. Gerade für Online-Unternehmen ist Social Media Präsenz enorm wichtig, um neue Kunden zu akquirieren und damit mehr Umsatz zu schaffen.
Je höher die Anzahl an Followern auf Instagram, desto höher ist auch das Vertrauen in ein (ggf. bisher unbekanntes) Unternehmen. „Social Proof“ ist für die Neukundenakquise von enormer Bedeutung. Und genau da setzt Social-Growth.de an: Der Kunde erhält beliebig viele Follower und wirkt so vor eigenen Kunden um einiges seriöser und glaubhafter. Schließlich hat er ja scheinbar schon mehrere tausend begeisterte Fans.

Immer mehr Start-Ups und auch renommierte Offline-Unternehmen, die den Schritt in die Onlinewelt wagen, sichern sich mit gekauften Social Media Followern ab, um ihre Kredibilität zu erhöhen. Sie kaufen dabei nicht nur Follower, sondern passen auch die Resonanz auf ihre Posts (Bilder und Videos) an, um dabei nicht aufzufallen. Denn Ziel ist es, die gekauften Follower-Profile wie echte Fans darstellen zu lassen, die auch liken und kommentieren. Dass sich dabei bei den meisten Anbietern die Follower-Profile von den Like-Profilen unterscheiden, geht in der Masse der Impressionen unter. Denn nur wer ernsthaft mehrere Tausend Follower und Likes kauft sowie regelmäßig postet, kann von einem erhöhten organischem Wachstum auf Instagram profitieren. Der Instagram Algorithmus stellt Profile mit vielen Followern und Likes anderen Nutzern bei der Suche in den Vordergrund und vermittelt so auf natürliche Weise mehr ECHTE Fans zum Profil als zuvor.

Dadurch können Unternehmen also ihre Reichweite enorm steigern und damit auch ihren Erfolg. Denn wenn auch die gekauften Follower selbst keine Produkte kaufen, so verhelfen sie letztlich dennoch zu mehr echten Kunden, mehr Umsatz und mehr Erfolg. Für alle Unternehmen bietet Social-Growth.de zunächst einen unverbindlichen Test durch einmaligen Kauf von Followern und Likes an, um von der Qualität der Follower zu überzeugen. Wer überzeugt ist, kann sich danach entweder für den weiteren, manuellen Einkauf neuer Likes für jedes neu gepostete Bild entscheiden oder – alternativ – den praktischen „Auto-Likes-Service“ wählen.
Dabei handelt es sich um ein Abo-System, das individuell in Absprache mit dem Kunden von social-growth.de zusammengestellt wird. Bequem und automatisch wird dann die gewünschte Anzahl an Likes auf jeden neuen Post gesendet, um einen langfristigen Zuwachs an echten Fans und Umsatz zu ermöglichen.

Instagram als eine der größten Sozialen Medien-Plattform ist heute nämlich ein sehr bedeutender Bestandteil des Online-Marketings geworden und daher für jedes Unternehmen der unverzichtbare Schlüssel zum Erfolg.

Über:

Social Growth Inh. Lukas Kneip
Herr Lukas Kneip
Friedenstraße 16
66879 Kottweiler-Schwanden
Deutschland

fon ..: 01742978382
web ..: https://social-growth.de/
email : kontakt@social-growth.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Social Growth Inh. Lukas Kneip
Herr Tom Lieb
Friedenstraße 16
66879 Kottweiler-Schwanden

fon ..: 01742978382
web ..: https://social-growth.de/
email : kontakt@social-growth.de

Palo Alto Networks und Proofpoint schließen Partnerschaft zur Erweiterung von Threat-Prevention-Lösungen

Unternehmen kombinieren Best-of-Breed-Sicherheit für Netzwerke, Cloud und Endgeräte mit Best-of-Breed-Sicherheit für E-Mail und Social-Media

BildSUNNYVALE, Kalifornien, 22. Januar 2016 – Palo Alto Networks (NYSE: PANW) und Proofpoint (NASDAQ: PFPT) gaben heute bekannt, dass beide Unternehmen zusammenarbeiten, um ihren Kunden erweiterten Schutz vor hochentwickelten Angriffen (und die Bereitstellung entsprechender Informationen) zu bieten, die auf Benutzer, Daten und Inhalte per E-Mail und über soziale Netzwerke abzielen.

Proofpoint Targeted Attack Protection (TAP), Proofpoint SocialPatrol und die Palo Alto Networks Next-Generation Security Platform bilden in Kombination eine Bastion gegen bekannte und unbekannte Bedrohungen, bevor diese in Systeme eindringen und zum Diebstahl vertraulicher Daten verwendet werden können.

„Die Produkte von Palo Alto Networks und Proofpoint wirken zusammen stärker als alleine“. sagt Ryan Kalember, Senior Vice President, Cybersecurity Strategy bei Proofpoint. „Mehr als die Hälfte der Fortune 100-Unternehmen vertrauen beim Blocken hochentwickelter E-Mail-, Social-Media- und mobiler Bedrohungen auf Proofpoint. Indem wir unsere Produkte in die Palo Alto Networks Next-Generation Security Platform integrieren, profitieren unsere Kunden von einem automatisierten Schutz für ihre gesamte Infrastruktur – ganz gleich, über welchen Vektor die Angriffe erfolgen.“

Chad Kinzelberg, Senior Vice President, Business and Corporate Development bei Palo Alto Networks erläutert: „Netzwerke, Cloud und Endpunkte sind ständig unter Beschuss von hochentwickelten, hartnäckigen Angriffen. Die Integration von Proofpoint TAP und SocialPatrol in unsere Security-Plattform führt das Threat-Wissen der beiden Unternehmen in Echtzeit zusammen. Die Kunden beider Unternehmen profitieren dabei von mehr Transparenz und einem synchronisierten, automatischen Schutz an all diesen Kontrollpunkten und können die fortgeschrittenen Bedrohungen von heute effektiv bekämpfen.“

Proofpoint TAP und Palo Alto Networks WildFire, eine Schlüsselkomponente der Palo Alto Networks-Sicherheitsplattform, sorgen gemeinsam dafür, dass potenziell gefährliche E-Mail-Anhänge an die cloudbasierten Malware-Analyse-Produkte beider Unternehmen geleitet werden. So entsteht in Verbindung mit dem Proofpoint E-Mail-Gateway und der Palo Alto Networks Next-Generation Security Platform ein automatischer Schutz, der Sicherheit für Netzwerke, Cloud und Endgeräte liefert.

Die Gemeinschaftsentwicklung kombiniert auch die WildFire-Funktion zur Analyse potenziell gefährlicher Links mit der Proofpoint SocialPatrol-Funktion zum Scannen undgegebenenfalls Entfernen gefährlicher Links im gesamten Social-Media-Auftritt eines Unternehmens, also auf Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram.

In beiden Fällen generiert Palo Alto Networks WildFire automatisch neue Schutzmaßnahmen und verteilt diese global an alle WildFire-Kunden.

Die Bedrohungsinformationen von TAP und WildFire werden über das Proofpoint TAP-Dashboard und Proofpoint Threat Response erfasst, organisiert und den Kunden zur Verfügung gestellt. So erhalten Sicherheitsteams eine Gesamtübersicht über ihre Kontrollpunkte.

Weitere Informationen zur Integration unter:
o www.proofpoint.com/proofpoint-palo-alto-networks
o https://www.paloaltonetworks.com/content/dam/paloaltonetworks-com/en_US/assets/pdf/technology-solutions-briefs/pan-pfpt-solutions-brief.pdf
o https://www.proofpoint.com/us/palo-alto-networks-and-proofpoint-partner-extend-threat-prevention-capabilities

Weitere Informationen zu Palo Alto Networks WildFire: www.paloaltonetworks.com/products/technologies/wildfire.html.

Weitere Informationen zu Proofpoint Targeted Attack Protection: www.proofpoint.com/TAP.

Die Pressemitteilung kann – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf die Homepage kostenlos verwendet werden.

ÜBER Palo Alto Networks
Palo Alto Networks ist das Sicherheitsunternehmen der nächsten Generation. Es bereitet den Weg in ein neues Zeitalter der Cybersicherheit – dank sicherer Anwendungen und der Verhinderung von Cyber-Sicherheitspannen für Zehntausende von Organisationen in der ganzen Welt. Dank des zugrundeliegenden innovativen Ansatzes und der differenzierten Cyberthreat-Prevention-Funktionen bietet die Security-Plattform eine weitaus höhere Sicherheit als herkömmliche Produkte oder Point-Lösungen. Sie ermöglicht so den täglichen geschäftlichen Betrieb und schützt die wertvollen Ressourcen eines Unternehmens. Mehr Informationen unter: www.paloaltonetworks.com.

Über:

Proofpoint, Inc.
Frau Patricia Hogan
Ross Drive 892
CA 94089 Sunnyvale
USA

fon ..: 408-763-3863
web ..: http://www.proofpoint.com
email : phogan@proofpoint.com

Proofpoint Inc. (NASDAQ: PFPT), ein Unternehmen für Internetsicherheitslösungen der nächsten Generation, ermöglicht Organisationen, das Arbeitsumfeld ihrer Mitarbeiter vor fortgeschrittenen Bedrohungen und Compliance-Risiken zu schützen. Proofpoint hilft Internetsicherheitsprofis dabei, ihre Anwender vor den hochentwickelten Angriffen zu schützen, die in E-Mails, mobilen Apps und in den sozialen Netzwerken gegen sie gerichtet werden. Proofpoint schützt die wichtigen Daten, die Menschen erstellen, und stattet Teams mit den Informationstools aus, die ihnen bei Problemen eine schnelle Reaktion ermöglichen. Führende Unternehmen aller Größenordnungen, darunter mehr als 50 % der Fortune 100-Unternehmen, vertrauen auf Proofpoint-Lösungen, die für die mobilen und von den sozialen Netzen geprägten Umgebungen der heutigen Zeit konzipiert sind. Zur Bekämpfung der modernen Advanced Threats stützen sich die Lösungen sowohl auf die Macht der Cloud als auch auf eine große datengesteuerte Analyseplattform. www.proofpoint.com.

Pressekontakt:

Eskenzi PR Germany
Frau Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen

fon ..: +49.241.43537484
web ..: http://www.eskenzi.com
email : faltmann@eskenzipr.com

Dein Soziales Netzwerk für Gaming, Esport & Mehr – 100% kostenlos

Ein Soziales Gaming Netzwerk für Gamer, Youtuber sowie Gaming Interessenten.

BildFrüher als reines News-Portal bekannt. Doch das war Ihnen nicht genug. Sie wollten ihren Namen und auch ihren Followern gerecht werden. Ihre Seite sollte sich weiterentwickeln und Menschen, die die Passion für Spiele, Technik und Nerdstuff teilen zusammen bringen – es entstand LvLup Network..

Die LvLup Network Alpha bietet Gamern eine Plattform, um sich mit gleichgesinnten auszutauschen, Gruppen zu bilden und allgemein ihre Leidenschaft zu zeigen. Hier können Sie sich mit Freunden verbinden, neue Leute treffen, sich in Clans zusammenrotten, auf Fanseiten über ihr Lieblingsspiel diskutieren und vieles mehr.

Mit dem Alpha-Release hatte man den ersten Schritt geschafft und eine solide Basis geschaffen. Ein soziales Netzwerk von Gamern für Gamer ist entstanden. Darauf will man sich aber nicht ausruhen. Der Traum ist größer. In Zukunft sollen nicht nur Gamer, sondern alle Nerds und Technikfreaks ein zuhause bei LvLup finden. Egal ob Nerd, Gamer, Cosplay-Liebhaber oder Hardware-Fan, LvLup Network hat etwas für jeden.

Wie man jetzt schon sieht, soll LvLup Network kein reines soziales Netzwerk bleiben. Man will den Wurzeln treu bleiben und plant als Herzstück des Projekts, News und Reviews zu integrieren. Alle User werden an Ihre angegebenen Interessen angepasste News auf ihrer Timeline angezeigt bekommen. Wenn ein User auf Entdeckungstour gehen möchte, kann er im News-Bereich auch auf alle restlichen News zugreifen. Selbiges gilt natürlich auch für Reviews.

Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, werden alle User die Möglichkeit haben eigene User-Reviews zu Spielen zu schreiben und auf der LvLup Seite zu veröffentlichen.

Doch man will das volle Paket bieten können.

Streaming gehört zur Gaming-Szene wie Milch zu Keksen. Aus diesem Grund will man User die Möglichkeit geben, über die Seite Ihren eigenen Stream zu haben. Egal ob Let’s Plays, Speedruns oder kreative Inhalte, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allen e-Sport-Liebhabern wird das Cup-System zusagen. Regelmäßig werden die Spieler ihre Kräfte in CS:GO, Overwatch und anderen Spielen messen können. Ruhm, Ehre und natürlich Preise winken den Gewinnern.

Das Ganze wird mit dem hauseigenen Shop abgerundet. Hier findet man das benötigte Gear, um die Leidenschaft voll auskosten zu können. Und ist vielleicht doch nicht genau das Gesuchte dabei, vielleicht wird es ja auf dem Marktplatz angeboten. Hier können User ihre eignen Produkte die sie verkaufen wollen anbieten

LvLup Network Dein Soziales Gaming Netzwer

Über:

LvLup Network
Herr Armin Kolb
Bautzener 24
80997 München
Deutschland

fon ..: +493095999029
web ..: https://lvlup.network
email : armin.kolb@lvlup.network

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LvLup Network
Herr Armin Kolb
Bautzener 24
80997 München

fon ..: +493095999029
web ..: https://lvlup.network
email : armin.kolb@lvlup.network

Modernes Bewerber-Recruiting – Human Resources der neuen Generation

Talente finden: Soziale Netzwerke und Online-Jobbörsen für Ihre Personalsuche

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Active Sourcing, Social Media Recruiting und Bewerber-Interviews

> Active Sourcing: Neuer Schwung für Ihre Personalsuche
> Talente finden: Soziale Netzwerke und Online-Jobbörsen für Ihre Personalsuche
> Techniken für erfolgreiche und treffsichere Bewerber-Interviews
> Professioneller Interviewleitfaden für die erfolgreiche Kandidatensuche

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

13.07.2017 Stuttgart
18.10.2017 Leipzig
12.12.2017 Hamburg

Ihr Nutzen:

> Personalsuche aktuell – Erfolgs-Instrument Active Sourcing

> Werkzeuge für das professionelle Personalmanagement

> Das Bewerber-Interview in der Praxis: Interview- und Gesprächsregeln

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Leitfaden: Top-Maßnahmen im Online-Recruiting auf einen Blick
+ S&P Leitfaden: Die wichtigsten Karrierewebseiten, Online-Jobbörsen und Branchen-Foren
für Ihre Personalsuche
+ S&P Leitfaden: Bewerber-Interviews erfolgreich führen
+ S&P Checkliste: Bewertungsbogen für Bewerber-Interviews

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierter HR-Manager (S&P)“!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Social Media Week Hamburg mit Besucherrekord

Deutschlands größte kostenfreie Digitalkonferenz endet im sechsten Jahr mit über 4.000 Teilnehmern und rund 150 Veranstaltungen

BildNew York / Hamburg, 6. März 2017 – Die sechste Social Media Week Hamburg (SMWHH) feiert nach einer vielfältigen Themenwoche mit über 4.000 Teilnehmern (erstmalig ausverkauft) einen neuen Besucherrekord. Nach rund 150 kostenfreien Veranstaltungen vom 27. Februar bis zum 3. März rund um das globale Motto „Language and the Machine – Sprache trifft Technologie: Algorithmen und die Zukunft der Kommunikation“ endete Deutschlands größte kostenfreie Digitalkonferenz am vergangenen Freitag in Hamburg.

„Wir freuen uns sehr über den neuen Besucherrekord und sind stolz, dass wir die Konferenz mit Hilfe von starken Partnern und Sponsoren auch 2017 wieder kostenfrei für so viele Teilnehmer anbieten konnten“, kommentiert Projektleiterin Sabrina Frahm den erfolgreichen Abschluss der SMWHH 2017. Dabei zählen zum Supporter-Netzwerk nicht nur Sponsoren wie die CARL Group, die die technische Umsetzung des Livestreams sowie der Twitter-Walls per sendONSCREEN® ermöglichte, comdirect Bank AG, Hamburg Airport, Hamburg Kreativ Gesellschaft, Handelskammer Hamburg, Microsoft, NDR, nextMedia.Hamburg und XING, sondern auch Location Partner wie die beiden Main Hubs Markthalle Hamburg und Hochschule Macromedia sowie das betahaus Hamburg, der Handelskammer Hamburg InnovationsCampus und die Superbude St. Pauli.

„Eine kostenfreie Konferenz wie die Social Media Week ist ohne Partner und Sponsoren überhaupt nicht denkbar. Mein großer Dank geht an die Stadt Hamburg, die seit sechs Jahren dazu beiträgt, dass eine wachsende Zahl von Besuchern sich kostenfrei über aktuelle Social Media Trends informieren kann. Dabei liefern Partner wie die Hamburg Kreativ Gesellschaft nicht nur wertvolle Kontakte und beteiligen sich inhaltlich mit eigenen Sessions, sondern bieten auch noch besondere Highlights wie die Interviews im nextMedia.Hamburg Pop-Up Studio an. Auch ohne das herausragende Engagement der CARL Group wäre eine Konferenz auf diesem technischen Niveau nicht zu realisieren. Und auch Unternehmen wie die comdirect Bank AG, XING, Hamburg Airport, Handelskammer Hamburg und Microsoft leisten einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen der Konferenz. Ihnen sowie unserem Medienpartner NDR gilt mein aufrichtiger Dank. Darüber hinaus möchten wir uns herzlich bei unserem SMWHH-Beirat, dem Organisationsteam und den vielen ehrenamtlichen Helfern und Moderatoren bedanken, ohne die solch eine Veranstaltung gar nicht zu organisieren wäre“, betont Uriz von Oertzen, Inhaber der Agentur hi-life und Veranstalter der Social Media Week Hamburg.

Mit ihrer Expertise und ihren eigenen Netzwerken tragen die SMWHH-Beiratsmitglieder Christiane Brandes-Visbeck, Christine Enterlein, Andrea Frahm, Martin Fuchs, Peter Kabel, Mathias Koch, Agnieszka Krzeminska, Torsten Panzer, Patrick Sánchez del Solar, Sanja Stankovic, Svenja Teichmann, Jens Unrau, John David von Oertzen und Sven Wiesner maßgeblich zum Erfolg der Social Media Week Hamburg bei.

Das Ziel der SMWHH, die Position der Medienmetropole an der Elbe als Standort für die digitale Wirtschaft international weiter zu stärken, untermauerten dabei vielfältige Programm-Highlights. XING lud in diesem Jahr zur Diskussion „Arbeitest Du noch oder lebst Du schon?“ und die comdirect bank warf die Frage auf „Quo vadis digitaler Finanzplatz Hamburg – verliert Hamburg den Anschluss?“. Passend zum globalen Motto „Language and the Machine“ gaben sich auf der SMWHH 2017 auch Roboter die Ehre: so präsentierte Thorsten Gau von IBM den humanoiden Roboter Nao (der sogar eine Tanzeinlage zum Besten gab) und Roger Hillen-Pasedag vom Logistikunternehmen Hermes Germany hatte den Starship Roboter 6D54 als Co-Referenten im Gepäck. Weitere Konferenz-Highlights waren sicherlich auch der Snapchat-Marketing-Stammtisch am Hamburg Airport mit Richard Gutjahr, der Vortrag des Journalisten und Bestseller-Autors Jay Tuck „Wird künstliche Intelligenz uns töten?“ oder der spannende Einblick in internationales Content Marketing von Jannis Rudzki-Weise der AUDI AG. Die Sessions zum Thema Content Marketing der Beiersdorf AG und Visual Storytelling von Beraterin Kristina Kobilke sprengten sogar die großzügigen Platzkapazitäten in der Markthalle und waren bei den Besuchern mehr als gefragt. Hoch im Kurs standen auf der SMWHH 2017 ebenfalls die Themen „Professionalisierung von Social Media“ und rechtliche Fragestellungen. Daher platzten auch die Sessions des Rechtsanwalts Kay Spreckelsen „Werbung auf YouTube und Instagram – Was gerade noch erlaubt ist…“ oder die Panel-Diskussion „Keine Werbung: Für mehr Transparenz in der Influencer-Arbeit“ von und mit Djure Meinen aus allen Nähten und lieferten einen wertvollen Beitrag zu Fragen aus der täglichen Social Media Praxis.

Neben den fachlichen Aspekten kam auch der Unterhaltungsfaktor auf der SMWHH 2017 nicht zu kurz. Neben der Keynote „Sport trifft Technologie: Wie Unterhaltung zum Erlebnis wird“ von Peter Jaeger, Microsoft Deutschland, gemeinsam mit Vertretern des Hamburger SV und des FC St. Pauli, präsentierte Microsoft außerdem die Xbox Gaming Lounge und ermöglichte Spielbegeisterten das „Zocken“ von „Forza Horizon 3“ oder dem brandneuen Echtzeitstrategiespiel „Halo Wars 2“. Kulturelle und musikalische Unterhaltung boten das exklusive Akustik-Konzert von Jon Flemming Olsen (alias Kneipenwirt Ingo aus der langjährigen TV-Serie „Dittsche“) anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums „Von ganz allein“ sowie der wortgewaltige Poetry-Slam-Auftritt von Sebastian Stille auf der Social Media Week Hamburg Welcome Night. Ein weiteres musikalisches Highlight präsentierte die deutsch-ghanaische Soulsängerin und Songwriterin Y’akoto im Anschluss an die Session „What social media means for the Creative Africa scene & what Creative Africa means for the social media scene“, die zeitgleich mit der SMW Lagos in Nigeria via Livestream stattfand und insofern eine SMW-Premiere darstellte.
Erstmalig feierte auch das Social Media Week Café seine Premiere und bot den Besuchern neben Snacks und Erfrischungen Raum zum Networking sowie die Möglichkeit, ausgewählte Veranstaltungen bei Erreichen der Session-Kapazitäten auch via Livestream-Übertragung zu verfolgen.

Aktuelle #SMWHH Pressefotos: http://www.hi-life.de/social-media-week-fotos/.

Über die Social Media Week Hamburg
Die Social Media Week Hamburg (SMWHH) ist seit 2012 Teil der weltweit größten öffentlichen Konferenz zum Thema Social Media. Sie findet 2017 vom 27. Februar bis 3. März zeitgleich, global und gemeinsam mit Städten wie New York und Lagos unter dem Motto „Language and the Machine – Sprache trifft Technologie: Algorithmen und die Zukunft der Kommunikation“ statt. Die SMW in Hamburg bietet rund 150 kostenlose Veranstaltungen für alle Zielgruppen. Sie wendet sich dabei sowohl an Macher und Nutzer, als auch an Experten und Einsteiger. Die SMWHH diskutiert jährlich mit über 3.000 Teilnehmern eine Woche lang wie Entwicklungen in Social Media und digitaler Technologie das Leben und Arbeiten, aber auch Bereiche wie Journalismus, Handel, Wirtschaft, Ausbildung und Kultur beeinflussen. Global nahmen bereits über 70.000 Menschen in 20 Städten teil. Die SMW wurde 2009 von Toby Daniels, Gründer von Crowdcentric Media LLC., in New York ins Leben gerufen.

Die Social Media Week Hamburg wird seit ihrer erfolgreichen Premiere 2012 von der Agentur hi-life Uriz von Oertzen veranstaltet (SMWHH Team: https://socialmediaweek.org/hamburg/team/). Ziel der Veranstaltung ist es, die Position der Medienmetropole an der Elbe als Standort für die digitale Wirtschaft international weiter zu stärken.

Homepage: www.socialmediaweek.org/hamburg
Facebook: http://www.facebook.com/smwhamburg
Twitter: @smwhamburg

Zu hi-life
hi-life Uriz von Oertzen – Agentur für Veranstaltungen ist Veranstalter der Social Media Week Hamburg. hi-life ist überall zu Hause: Über Hamburg hinaus in Deutschland und in der ganzen Welt. „Als Agentur für Veranstaltungen machen wir keinen Unterschied, ob Kunden aus Musik, Film, Werbung, IT oder aus der klassischen Industrie kommen. Wir haben Lust auf Neues, wollen neue Wege gehen und sind neugierig auf die Menschen, die wir dabei kennen lernen“, so Firmeninhaber Uriz von Oertzen.

Weitere Informationen:
Torsten Panzer
c/o hi-life Uriz von Oertzen Agentur für Veranstaltungen
Mittelweg 22
20148 Hamburg

E-Mail: tp.smwhh@hi-life.de
Tel.: + 49 40- 43 28 39-0
Mobil: + 49 177 61 40 99 0
Twitter @torsten_panzer
Web: www.hi-life.de

Über:

Social Media Week Hambug
Herr Torsten Panzer
c/o hi-life Uriz von Oertzen Agentur für Veranstal 22
20148 Hamburg
Deutschland

fon ..: 01776140990
web ..: https://socialmediaweek.org/hamburg/
email : tp.smwhh@hi-life.de

Pressekontakt:

Social Media Week Hambug
Herr Torsten Panzer
c/o hi-life Uriz von Oertzen Agentur für Veranstal 22
20148 Hamburg

fon ..: 01776140990
web ..: https://socialmediaweek.org/hamburg/
email : tp.smwhh@hi-life.de

Social Media: Stadt Düsseldorf nutzt für Bürger-Kommunikation gleiche Technologie wie New York – Hootsuite

Wandel zur Social Media-Gesellschaft

Social Media bietet Bürgern ebenfalls einen neuen, direkten Draht zur Stadtverwaltung. Der Austausch über Facebook bis Twitter sorgt für erlebbare Bürgernähe. Die Stadt Düsseldorf nimmt in Deutschland jetzt hierbei eine Vorreiterrolle ein. Dank neuer Technologie kann die Stadt ihre Mitteilungen an die Bürger inklusive der Interaktionen jetzt auf einer zentralen Plattform für teilnehmende Ämter planen, ausführen und verwalten. Ebenso können Hinweise rund um Events, Messen, Termine, Baumaßnahmen und zu akuten Krisenfällen nun gleichzeitig in allen Sozialen Netzwerken verfügbar gemacht werden. Damit ist eine einfache Koordination der Social Media-Aktivitäten zwischen den Ämtern möglich. Zum Einsatz kommt dafür die Social Media-Management-Plattform von Hootsuite, die bereits von Städten wie New York, Montreal und Barcelona genutzt wird. Dafür erfüllt Hootsuite ebenfalls höchste Standards bei Security, Compliance und Datenschutz.

Der Wandel zur Social Media-Gesellschaft hat sich 2016 spürbar beschleunigt: Facebook, Twitter und Co nehmen inzwischen bei vielen einen festen Bestandteil in der persönlichen Kommunikation ein. Dazu gehört ebenfalls, Mitteilungen der Stadt mitzuverfolgen, aber sich auch mit Kommentaren, Anfragen und Kritik an die Stadtverwaltung zu richten. Daraus resultiert für Städte die Anforderung, ihre Social Media-Strategie effizient zu gestalten – für mehr Präsenz und eine krisenfeste digitale Kommunikation in Notfällen. Gerade hierfür stellen die Social Networks eine einzigartige Reaktionsgeschwindigkeit, Reichweite und Interaktion bereit.

Mit Hootsuite kann die Stadt Düsseldorf die dafür notwendige Social Media-Reichweite jetzt verstärken. Ebenso ermöglicht es die Plattform, die Organisation und Koordination der Stadt-Kommunikation direkt weiter zu optimieren: So nutzen die Mitarbeiter künftig ein Redaktionssystem. Alle Formate, von Text bis Video, können auf einer zentralen Plattform verarbeitet werden. Ebenfalls lässt sich nun für alle Aktionen inklusive Beantwortung von Anfragen ein 4-Augen-Prinzip umsetzen. Zur weiteren Verbesserung der Bürger-Kommunikation werden über Hootsuite Analyse-Tools genutzt, um auf Diskussionen und Themen im Netz noch besser reagieren zu können. Auch sind Verantwortliche via App ab jetzt ebenfalls mobil handlungsfähig und können damit mobil in den Sozialen Netzwerken über die zentrale Plattform kommunizieren. Die Social Media Management-Plattform ermöglicht es der Stadt Düsseldorf des Weiteren, ihre Ämter sukzessive, damit abhängig von Planung und Anforderung, in das neue Social Media-Konzept zu überführen. Zur zuverlässigen Absicherung sind via Hootsuite dafür alle Security, Compliance- und Datenschutz-Vorkehrungen ausführbar.

Kerstin Jäckel-Engstfeld, Leiterin Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Mit einer einheitlichen Redaktions-Plattform können wir zukünftig noch besser in den sozialen Netzwerken mit den Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren und interagieren. Damit können wir nicht nur noch näher am Bürger sein, sondern im Krisenfall auch noch schneller reagieren.“

„Düsseldorf ist die erste Stadt in Deutschland, die mittels moderner Technologie das volle Social Media-Potenzial für ihre Bürger-Kommunikation nutzt und so mit Metropolen wie z.B. New York gleichzieht“, sagt Rob Coyne, General Manager bei Hootsuite für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. „Wir sind uns sicher, dass die Düsseldorfer dies positiv annehmen werden und sich künftig von ihrer Stadt noch besser informiert und betreut fühlen.“

Mehr über Hootsuite erfahren Sie auf www.hootsuite.com/de

Über:

Hootsuite Media Germany GmbH
Frau Sheila Moghaddam Ghazvini
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-67 559 220 ext 6569
web ..: http://www.hootsuite.com/de
email : sheila.moghaddam@hootsuite.com

Hootsuite, Anbieter der gleichnamigen Social Media-Management-Plattform mit Hauptsitz in Vancouver (Kanada), wurde 2008 gegründet und ist heute an acht internationalen Standorten mit über 1.000 Mitarbeitern vertreten. 15 Mio. Anwender nutzen die weltweit meist verbreitete Plattform, die um 250+ Business-Applikationen erweiterbar ist. Bereits über 800 der Fortune 1000 Unternehmen setzen ihre Social Media-Strategie über Hootsuite ganzheitlich und kollaborativ in allen Kanälen zeiteffizient um. Die Plattform liefert Content zentral aus, misst und analysiert alle Social Media-Aktivitäten in Echtzeit. Unternehmen nutzen das unmittelbare Zielgruppenfeedback für Absatz, Marktforschung und Produktentwicklung. Hootsuite generiert so aus einfachen Social Media-Botschaften nachhaltige Beziehungen. Das intuitive Dashboard bietet dabei das einfache Handling von 35 angeschlossenen sozialen Netzwerken, darunter Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, XING, YouTube, Instagram und WordPress. Weitere Informationen unter www.hootsuite.com/de.

— Social Media –
www.facebook.com/hootsuite
www.twitter.com/hootsuite
www.plus.google.com/+Hootsuite/posts
www.linkedin.com/company/hootsuite
www.youtube.com/user/hootsuite
www.instagram.com/hootsuite

Pressekontakt:

Hootsuite Media Germany GmbH
Frau Sheila Moghaddam Ghazvini
Neuer Wall 63
20354 Hamburg

fon ..: 040-67 559 220 ext 6569
web ..: http://www.hootsuite.com/de
email : sheila.moghaddam@hootsuite.com