GARBE Renewable Energy – GREEN GmbH startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen von Heliatek in Berlin

Pilotanlage soll Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch Fassaden oder Gebäuden mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme über die Dauer eines Jahres erzeugt werden kann.

BildDie GARBE Renewable Energy – GREEN GmbH (“GREEN”), eine Tochterfirma der GARBE Industrial Real Estate GmbH (“GARBE”), weihte am 13. Oktober 2021 die an der Außenfassade installierte Folien-Photovoltaikanlage in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Heliatek GmbH (“Heliatek”) und ADLER Smart Solutions GmbH (“ADLER”) ein.

Das durch die EU im Rahmen des “LIFE” Programms geförderte Projekt wurde am 13. Oktober 2021 durch Vertreter der Förderkommission der Europäischen Kommission, des Projektpartners COMSA und Vertreter der beteiligten Firmen offiziell in Betrieb genommen.

CO2-Emissionen vermeiden, wo immer es geht – dieses Ziel verfolgt die GREEN auch bei durch GARBE verwalteten Bestandsimmobilien. So lassen sich Lebensdauer und Nutzungszyklen der Immobilien verlängern und ein energetisch unvorteilhafter Abriss vermeiden sowie die Attraktivität der Standorte dauerhaft erhöhen. Wo das Errichten einer klassischen Dach-Photovoltaik-Anlage aufgrund von unzureichender Dachstatik oder Dachkonstruktionen auf Immobilien nicht möglich ist, können zukünftig organische Photovoltaikfolien auf Fassaden seitlich am Gebäude einen Beitrag leisten, ältere Bestandsimmobilien nachzurüsten. Im Rahmen dieses Pilotprojektes wurden die innovativen PV-Module der Firma Heliatek auf nahezu 480 m² an der Logistikhalle in Berlin Hohenschönhausen (Marzahner Straße) durch ADLER an der Süd-Gebäudeseite installiert.

Mathias Wasko, Geschäftsführer der GREEN, erklärt: “Die Kooperation mit Heliatek bietet uns das Potenzial, zusätzliche Flächen für die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien zu erschließen. Die innovativen Eigenschaften der Solarfolien ermöglichen durch ihr geringes Gewicht von weniger als 2 kg pro m² und die einfache Anbringung mithilfe des integrierten Rückseitenklebers die Integration von Photovoltaiklösungen auch an Gebäuden, die für herkömmliche PV-Systeme nicht geeignet sind. Sie bilden aber auch eine sinnvolle Ergänzung zu PV-Dachanlagen zur Steigerung des Stromertrags.”

“Unsere innovativen HeliaSol® Solarfolien sind sehr leicht und flexibel, da sie auf einer neuartigen Solartechnologie basieren. Sie ermöglichen Solarstromerzeugung genau auf den Flächen, wo konventionelle Solarlösungen aufgrund ihres Gewichtes oder des Untergrundes an ihre Grenzen stoßen. Die organische Solartechnologie ist die sauberste aller Solartechnologien und wird dabei helfen, die ehrgeizigen Ziele der GREEN zu erreichen und ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer CO2-neutralen Zukunft”, ergänzt Guido van Tartwijk, CEO von Heliatek.

“Klimaschutz braucht den technischen Fortschritt – deswegen ist unsere Innovationskraft auch zentrales Element unserer Firmenphilosophie”, wie Tajo Adler, Geschäftsführer der auf erneuerbare Energien und Ladeinfrastruktur spezialisierten Firma ADLER Smart Solutions, erklärt. “Daher freuen wir uns sehr mit unseren Partnern ein Teil dieses Projektes zu sein, das neue Wege für die maximale Nutzung der nachhaltigen Stromerzeugung mit Immobilien und Gebäuden beschreitet.”

Mit Hilfe der Pilotanlage soll das Potenzial aufgezeigt werden, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Fassaden oder Gebäuden mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme über die Dauer eines Jahres erzeugt werden kann. Mit Heliatek und ADLER erhofft sich die Garbe Renewable Energy GmbH langjährige Partnerschaften, um die ambitionierten Ziele mittelfristig zu erreichen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Adler Smart Solutions GmbH
Frau Daphne Ravens
Versmannstrasse 4
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40/22 86 62 18-1
web ..: https://www.adlersmartsolutions.de/
email : ravens@adlersmartsolutions.de

Über die GARBE Renewable Energy – GREEN GmbH:
Die GARBE Renewable Energy – GREEN GmbH ist eine Tochter der GARBE Industrial Real Estate GmbH und projektiert Photovoltaik-Anlagen auf Logistik- und Gewerbeimmobilien. Derzeit sind Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 200 MWp an über 70 Standorten in der Entwicklung. Zusätzlich soll in Zusammenarbeit mit den langjährigen Partnern der Ausbau von Speicher- und Elektromobilitätslösungen an über 120 Standorten vorangetrieben werden.

Über die Heliatek GmbH:
Als der Technologieführer in der organischen Photovoltaik entwickelt, produziert und vertreibt Heliatek organische PV-Solarlösungen industrieller Güte für nahezu jede Gebäudeoberfläche (horizontal, vertikal, gebogen, starr und flexibel). Heliatek steht für Energielösungen, die für verschiedene traditionelle Anwendungen konzipiert sind und aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften bisher nicht möglich waren – sie sind ultra-leicht, flexibel, ultra-dünn und wirklich grün. HeliaSol® ist eine “Ready-to-Use” Lösung, ideal für die Nachrüstung bestehender Gebäude. HeliaFilm® ist eine maßgeschneiderte Solarfolie für Unternehmen der Bau- und Baustoffindustrie, die sich in ihre Fassaden- oder Dachsystem-Produkte integrieren lassen. Heliatek beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter an den Standorten Dresden und Ulm in Deutschland.
Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie die Installation von Produktionstechnik wurden vom Freistaat Sachsen, der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union gefördert.

Über die ADLER Smart Solutions GmbH:
Die ADLER Smart Solutions GmbH begleitet Unternehmen und Gesellschaften umfassend in den vier Phasen Konzeptionierung, Projektentwicklung, EPC (Engineering, Procurement and Construction) und Betriebsführung für einen möglichst einfachen Einstieg in die nachhaltige Energie- und Mobilitätswende.
Die umfassenden In-House-Lösungen für alle notwendigen Prozessschritte vom Erstkonzept bis zur langfristigen Betriebsführung von PV-Anlagen und Ladeinfrastruktur sichern dem Unternehmen einen einmaligen Know-How-Transfer zur optimalen Ausgestaltung der nachhaltigen Energiestrategie seiner Kunden und der Beratung in Hinblick auf innovative Betreibermodelle und dem Handling der erzeugten Energie. Die erfolgreiche Umsetzung komplexer Projekte sowohl für den Mittelstand als auch international agierende Großkonzerne belegt die individuellen und hochwertigen Lösungen für die volle Ausschöpfung des Strom-Erzeugungspotentials von Immobilien und Gebäuden sowie die fachgerechte Installation von Ladeinfrastruktur.
Die Nachhaltigkeitsstrategie der Kunden unterstützt ADLER bei Bedarf durch die smarte Kopplung von PV-Strom mit Elektromobilität, die Integration von Speichertechnologien, die Beantragung von Fördergeldern sowie die Realisierung von Investitions- und Finanzierungskonzepten.

Über die GARBE Industrial Real Estate GmbH:
Die GARBE Industrial Real Estate GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist einer der führenden Anbieter und Manager von Logistik-, Unternehmens- und Technologieimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen zählt seit mehr als 30 Jahren zu den bedeutenden unabhängigen Kooperationspartnern für Transport- und Logistikdienstleister, Handel und produzierendes Gewerbe. Die GARBE Industrial Real Estate GmbH entwickelt, kauft bzw. verkauft, vermietet, verwaltet und finanziert hochwertige nachvermietbare Gewerbeimmobilien an attraktiven nationalen und internationalen Verkehrs- und Industriestandorten. Mit rund 4,4 Millionen Quadratmetern vermietbarer Fläche betreut die GARBE Industrial Real Estate GmbH aktuell 180 Objekte an 128 Standorten in sechs Ländern im Wert von sieben Milliarden Euro (Stand: Juni 2021).

Das Thema ökologische und soziale Nachhaltigkeit und Unternehmensführung ist bei der GARBE Industrial Real Estate GmbH seit über 10 Jahren im Fokus. Unter dem Motto “Responsible by Choice” bündeln sich alle Initiativen. Um die “Embodied Energy” zu bewahren, greift das Bestandsmanagement auf einen Stufenplan zurück, um die CO2-Bilanz im Gebäudebetrieb möglichst ohne größere Verluste an Primärenergie zu verbessern. Im Rahmen dieser Strategie wird nicht nur das Ziel verfolgt, den Energieverbrauch zu verringern, vielmehr steht im Bestandsmanagement die Möglichkeit der Produktion von Grünstrom durch die Tochtergesellschaft GARBE Renewable Energy – GREEN GmbH im Fokus.

Pressekontakt:

Adler Smart Solutions GmbH
Frau Daphne Ravens
Versmannstrasse 4
20457 Hamburg

fon ..: +49 177 5908107
web ..: https://www.adlersmartsolutions.de/
email : ravens@adlersmartsolutions.de

KfW und Städtebauförderung: Erhöhte Förderung für Kommunen

WHS unterstützt bei der Förderantragsstellung

Bereits seit über 50 Jahren unterstützt die Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) Kommunen bei den Herausforderungen in der Stadtentwicklung. Diese sind vielseitiger denn je – Corona, Klimawandel oder der Ausbau der Digitalisierung stehen auf der Agenda der Städte und Gemeinden. Die Erhöhung des Fördersatzes im KfW-Programm von 65 Prozent auf 75 Prozent ebnet nun den Weg für zukunftsorientierte Quartierskonzepte.

Neben der Erhöhung des Fördersatzes hat die KfW seit 01.04.2021 auch zusätzlich die Ersetzung des kommunalen Eigenanteils bis auf 5 Prozent (bis 30.06.2022) oder bis auf 10 Prozent (ab 01.07.2022) erhöht. Förderung allein reicht in der Regel jedoch nicht aus – viel mehr braucht es Experten mit speziellem Fachwissen und Methodenkompetenzen.

Erfahrene Fachexperten

Hier kommt die WHS ins Spiel: Seit über 50 Jahren unterstützt sie Städte und Gemeinden als städtebaulicher Dienstleister bei der ganzheitlichen Stadtentwicklung. Die Experten kümmern sich um die professionelle Betreuung und aktive Umsetzung aller Themen rund um Stadtentwicklungskonzepte und Bürgerbeteiligung, Stadterneuerung und Städtebauförderung, Baulandentwicklung, Projektentwicklung und Projektsteuerung, Wettbewerbs- und Vergabeverfahren sowie Smart City und digitale Beteiligung.

Vielseitige Unterstützung

Beim Thema Förderung begleitet die WHS Kunden bei der Förderantragsstellung im KfW-Programm sowie bei der Erstellung eines energetischen und städtebaulichen Quartierskonzepts. Außerdem erhalten Kommunen Unterstützung bei der Überführung der Inhalte in neue Städtebaufördergebietskulissen sowie bei der Vorbereitung und Durchführung anspruchsvoller Einzelmaßnahmen im Sinne einer Projektentwicklung bzw. Projektsteuerung. So steht einem erfolgreichen Stadtentwicklungskonzept nichts mehr im Weg.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Projektentwicklung Karlsruhe oder Neubau Immobilien München finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Anja-Carina Müller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 16757291
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : info@whs-wuestenrot.de

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : immo.dehnert@ww-ag.com

Wüstenrot Haus- und Städtebau: Ganzheitliche Leistung rund um Immobilien

Geballte Kompetenz in fünf Geschäftsbereichen für private, gewerbliche und kommunale Kunden

Ein verlässlicher Partner rund um Immobilien, der kompetent mit Rat und Tat zur Seite steht: das ist die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS). Sie bietet alle Leistungen aus einer Hand an – von der Baulandentwicklung und Erschließung über die Projektentwicklung und Realisierung von Gebäuden bis hinzu Stadtentwicklung und dem Immobilienmanagement für einzelne Gebäude oder ganze Quartiere.

Mit dem Geschäftsbereich Wohnbau verfolgt die WHS das Ziel, Wohneigentum für jeden zu ermöglichen. Um für ihre Kunden attraktiven, zukunftsfähigen Lebensraum mit hoher Lebensqualität zu schaffen, gehen die WHS-Wohnbauexperten mit großer Sorgfalt, Umsicht und langjähriger Erfahrung an die Arbeit. Von der Standortwahl bis zur Umsetzung der Projekte profitieren die Kunden von der Expertise und der Leidenschaft der Mitarbeiter für hochwertige Wohnlösungen – egal, ob es um ein reines Wohnbauprojekt oder Wohnen mit Gewerbe geht, ob es sich um eine kleine Anlage oder ein großes Quartier handelt.

Zukunftsorientierte Konzepte für Kommunen

Für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg und Sachsen erarbeitet der WHS Geschäftsbereich Städtebau strukturierte, zukunftsorientierte Stadtentwicklungskonzepte, die eine langfristige städtebauliche Weiterentwicklung ermöglichen. Auch die professionelle Betreuung und Umsetzung aller Themen rund um Stadterneuerung und Städtebauförderung, Baulandentwicklung, Bürgerbeteiligung, Projektentwicklung und Projektsteuerung, Wettbewerbs- und Vergabeverfahren sowie die Beratung zum Thema “Smart City” gehören zum Leistungsspektrum.

Praktische Hilfe für Baugemeinschaften

Private Baugruppen profitieren von der Erfahrung der WHS-Spezialisten im Bereich der Projektsteuerung. Die WHS koordiniert für sie die gesamte Bauplanung und steuert die Bauphase bis hin zur finalen Objektabrechnung, damit Baugemeinschaften die komplexen Herausforderungen eines Neubauprojekts möglichst reibungslos meistern können.

Projektmanagement: Klassische Bauprojekte erfolgreich realisieren

Die erfahrenen Spezialisten aus dem Geschäftsbereich Projektmanagement begleiten hingegen klassische Bauprojekte und bieten hierbei eine 360-Grad-Leistung für Bauherren: Sie definieren projektspezifische Anforderungen, beauftragen und überwachen die ausführenden Gewerke und übernehmen die Übergabe der fertiggestellten Gebäude ans Facility Management.

Immobilienmanagement: Service für Eigentümer

Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung: Die Experten der WHS Immobilienverwaltung kümmern sich um Dienstleistungen wie die Hausgeldabrechnung, die Organisation der Eigentümerversammlung und die Vergabe aller Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Außerdem sorgen sie für die optimale Vermietung und vermeiden Leerstände.

Hochspezialisierte Tochter der WHS: Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung

Abgerundet wird das ganzheitliche Leistungsspektrum der WHS durch das Tochterunternehmen GMA, die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Sie forscht und berät in unterschiedlichen Gebieten der Handels-, Unternehmens- und Kommunalberatung. So bietet die GMA einerseits hochaktuelle und exakte Wettbewerbs- und Marktdaten sowie ein verlässliches Benchmarking. Andererseits führen interdisziplinäre Teams die fachlichen Expertisen von Handelsexperten, Immobilienfachleuten, Geografen, Raum- und Stadtplanern, Sozialwissenschaftlern sowie Volks- und Betriebswirten zusammen und erarbeiten daraus zuverlässig und fristgerecht maßgeschneiderte Lösungsvorschläge für ihre Kunden.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Bauvorhaben Frankfurt oder Grundstück verkaufen München finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Anja-Carina Müller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : info@whs-wuestenrot.de

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : immo.dehnert@ww-ag.com

Städtebauförderung

Fördermittel sichern mit der WHS

Die Städtebauförderung dient dazu, historische Bausubstanz zu erhalten, bauliche Missstände zu beseitigen, das Wohnumfeld zu verbessern und ganze Quartiere zukunftsfähig zu gestalten. Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) aus Ludwigsburg verfügt über vielfältige Kompetenzen und langjährige Erfahrung in der Betreuung von Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen. Zudem unterstützt sie Kommunen bei der Akquise von Fördermitteln.

“In einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet können Städtebaufördermittel eingesetzt werden, die Ortsmitten, Innenstädte und Quartiere attraktiver und lebenswerter machen sollen”, erklärt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH. “Neben Straßen, Wegen und Plätzen können zum Beispiel Rathäuser, Stadthallen oder Kindertageseinrichtungen gefördert werden. Auch umfassende Modernisierungsmaßnahmen privater Eigentümer oder Bauherren oder sogar ein Gebäudeabbruch sind förderfähig. Dafür gibt es Zuschüsse von 35 bis 100 Prozent und für private Modernisierungen eine erhöhte steuerliche Abzugsfähigkeit.”

Zur Stadtentwicklung gibt es für Gemeinden die Möglichkeit, Fördermittel von Bund und Ländern zu beantragen, die sie dann in den Sanierungsgebieten für öffentliche und private Maßnahmen einsetzen. Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH begleitet seit fast 50 Jahren Städte und Gemeinden im Städtebau, insbesondere bei deren Entwicklung und Erneuerung. Bestehen in einer Kommune städtebauliche Mängel und Missstände, bilden ein Neuordnungskonzept sowie ein Maßnahmenplan den Startschuss für deren Behebung.

Vom Antrag über die Grobanalyse, die vorbereitenden Untersuchungen und die Sanierungsdurchführung bis hin zur Abrechnung übernimmt die WHS den ganzheitlichen Prozess für ihre Kunden. Die Experten für Fördermittelmanagement kennen sich mit den geeigneten Finanzhilfen bestens aus, unterstützen bei der Akquise und leisten neben der allgemeinen Beratung in einem Sanierungsgebiet auch die finanzielle Betreuung. Im Auftrag der Kommune übernehmen sie außerdem die Projektsteuerung und koordinieren alle beteiligten Planer, Ingenieure, Gutachter und Eigentümer. So tragen sie zur zukunftsfähigen Entwicklung bei und bilden die Grundlage für höchste städtebauliche Qualität.

Derzeit betreut die WHS in Baden-Württemberg und Sachsen knapp 200 Maßnahmen in über 100 Kommunen. Die Arbeit der erfahrenen Sanierungs- und Entwicklungsträger prägt damit das heutige Bild vieler Städte und Gemeinden nachhaltig.

Ausführliche Informationen zu diesem und vielen weiteren Themen wie zum Beispiel Hausverwaltung Hannover oder Hausverwaltung München finden Interessierte auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Über:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : info@whs-wuestenrot.de

Wüstenrot Haus- und Städtebau ist seit nunmehr fast sieben Jahrzehnten erfolgreich im Baugewerbe unterwegs. Das Team schafft als erfahrener Bauträger moderne, nachhaltige Wohn- und Lebensräume, die für ihre Bewohner zum echten Zuhause und für Kapitalanleger zum aussichtsreichen Investment werden. Darüber hinaus bieten sie ihren Kunden als leistungsstarker Dienstleister ein ganzheitliches, wertorientiertes Immobilienmanagement mit allen technischen und kaufmännischen Leistungen. Im Geschäftsfeld Städtebau entwickeln und erneuern sie als verlässlicher Partner gemeinsam mit Städten und Kommunen Orte der Begegnung und gestalten mit Sorgfalt urbane Kultur mit.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: https://www.wavepoint.de/
email : info@wavepoint.de

Die Zukunft einer Stadt gestalten

Wie Städte durch eine professionelle Stadtentwicklung lebenswerter und erfolgreicher werden

Wenn ein Quartier oder eine Stadt in eine Zukunft mit attraktivem Wohnraum und Geschäftsgebäuden, hohen Standards für Energie und Naturschutz und einem wichtigen gesellschaftlichen Beitrag geführt werden soll, ist es sinnvoll, dies einem erfahrenen und kompetenten Partner zu überlassen. Seit Einführung des Städtebauförderungsgesetzes im Jahr 1971 betreut die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) in Baden-Württemberg und Sachsen zahlreiche Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsmaßnahmen.

“Wir haben im Jahr 2017 über 200 Projekte zur Stadtentwicklung und -erneuerung realisiert und über 100 Kommunen zum Thema Städtebau beraten”, erklärt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH. “Dabei legen wir besonderen Wert auf eine einheitliche und zukunftsorientierte Konzeption, die auch den Klimaschutz einbezieht und energetische Erneuerungen möglich macht. Außerdem kümmern wir uns um eine aktive Einbindung der Bevölkerung – denn wer in der Stadt lebt, soll sich auch dort wohlfühlen.”

Der mehrfach ausgezeichnete Sanierungs- und Entwicklungsträger aus Ludwigsburg bietet mit integrierten strategischen Konzepten zur Stadterneuerung bzw. Stadtentwicklung einen räumlich, zeitlich und finanziell abgestimmten Orientierungsrahmen. Dazu gehört es auch, Prognosedaten und das Programmvorhaben für politische Handlungsfelder zu formulieren. “Damit unterstützen wir unsere Auftraggeber mit unserer langjährigen Expertise dabei, Förderungen durch die EU, den Bund, Länder oder die einzelnen Gemeinden für die städtebaulichen Vorhaben zu erhalten”, führt Alexander Heinzmann, ebenfalls Geschäftsführer der WHS, weiter aus.

Die bewilligten Gelder ermöglichen beispielsweise Felder in Bauland umzuwandeln, öffentliche Aufenthaltsflächen, Straßen und Gehwege zu sanieren, energetische Modernisierungen vorzunehmen, Spiel- oder Mehrgenerationenplätze anzulegen und neuen Wohnraum zu schaffen. Erhaltenswertes kann also erhalten bleiben und Neues wird geschaffen, um die Stadt für Einwohner, Geschäftsleute und Reisende attraktiver zu machen.

“Wir verstehen uns als verlässlicher Partner im Bereich Städtebau und freuen uns darauf, weiterhin gemeinsam mit den Städten und Kommunen, Orte der Begegnung zu schaffen und mit viel Sorgfalt urbane Kultur mitzugestalten”, erklärt Marcus Ziemer abschließend.

Ausführliche Informationen zu diesem und vielen weiteren Themen wie zum Beispiel Neubau Stuttgart oder Wohnbau Stuttgart finden Interessierte auf https://www.whs-wuestenrot.de/

Über:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : info@whs-wuestenrot.de

Wüstenrot Haus- und Städtebau ist seit nunmehr fast sieben Jahrzehnten erfolgreich im Baugewerbe unterwegs. Das Team schafft als erfahrener Bauträger moderne, nachhaltige Wohn- und Lebensräume, die für ihre Bewohner zum echten Zuhause und für Kapitalanleger zum aussichtsreichen Investment werden. Darüber hinaus bieten sie ihren Kunden als leistungsstarker Dienstleister ein ganzheitliches, wertorientiertes Immobilienmanagement mit allen technischen und kaufmännischen Leistungen. Im Geschäftsfeld Städtebau entwickeln und erneuern sie als verlässlicher Partner gemeinsam mit Städten und Kommunen Orte der Begegnung und gestalten mit Sorgfalt urbane Kultur mit.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: https://www.wavepoint.de/
email : info@wavepoint.de

Traditionelle Hongkonger Viertel mit neuem Flair

In Hongkong zieht neues Leben in traditionelle Viertel wie Sai Ying Pun und Tai Hang auf Hong Kong Island ein.

BildHier eröffnen lokale Unternehmer und Einwohner unabhängige Geschäfte wie Kaffeehäuser und kleine Boutiquen mit unkonventionellem Touch.

Selbst im traditionell geschäftsorientierten Central entsteht künstlerisches Ambiente, wie etwa beim PMQ, dem früheren Police Married Quarter, einem Kreativzentrum für lokale Künstler, Handelsunternehmen und Restaurants. Laut PMQ Executive Director Victor Tsang wolle man Hongkongs Vergangenheit achten und gleichzeitig die zahlreichen kreativen Talente der Metropole fördern.

Westlich von Sheung Wan liegt Sai Ying Pun, ein Labyrinth bunter Seitenstraßen, gesäumt von unabhängigen Restaurants und Läden. Eine Mischung, die sehr viel Charme verströmt. Wenn Ende des Jahres eine neue MTR Station hier öffnet, wird das ehemals ruhige Viertel noch bunter werden. Der Prune Deli Workshop in der Fuk Sau Lane eröffnete Anfang dieses Jahres. Deren Besitzerin Peggy Chan hatte hier bereits 2012 das Restaurant Grass Roots Pantry etabliert. Auch wenn einige Kunden zunächst Schwierigkeiten gehabt hätten, das Viertel zu finden, sei sie sofort vom Potential des Ortes überzeugt gewesen. “Bei uns kommen die Menschen aus der Nachbarschaft zum Frühstück und Mittagessen oder sie nehmen beim Vorbeigehen einen Smoothie und ein glutenfreies Muffin mit. Es ist ein wunderbares Gefühl, einen Ort zu schaffen, wo die Nachbarn jederzeit auf eine Tasse Tee vorbeikommen können”, so Peggy Chan. Kennengelernt hat sie die Straße über einen Freund: “Ich mochte die traditionelle chinesische Stimmung und die Tatsache, dass es dort keine Kaffeeshop-, Restaurant- und Hotelketten gab.”

Tai Hang, in der Nähe der Tin Hau MTR Station und nahe dem quirligen Causeway Bay, hat in den letzten Jahren ebenfalls eine Renaissance erlebt. Trendige Bars und Restaurants machen das Viertel sehr attraktiv für die Hongkonger und für Gastronomen. Unter ihnen ist Zanzo, eine moderne Izakaya Bar im japanischen Stil. Besitzer ist die Mira Dining Group, die man üblicherweise in 1a Handelslagen wie der ifc Mall oder dem Times Square findet. Die Betriebsleiterin von Zanzo, Katerina Bazakis, sieht in Tai Hang durchaus weiteres Potenzial.

Wan Chai ist ein anderes historisches Viertel, das eine deutliche Verwandlung erlebt, darunter die Wiederbelebung alter Gebäude wie einer Gruppe von zehn benachbarten Wohnhäusern, die 1910 in der Mallory Street gebaut wurden. Vor einem Jahr eröffnete hier die Comix Home Base, die Studios für Comic- und Animationskünstler, eine Bibliothek, Ausstellungsräume sowie Läden und Restaurants bietet. Originale Teile wie die Dachschrägen, französischen Fenster und die Balustraden und Ziegelwände wurden beim Umbau erhalten.

Lawrence Mak, General Manager für Planung und Design des Bauherren URA (Urban Renewal Authority), erläutert, dass das Gebäude seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts als Freifläche ausgewiesen war. “Damals haben die Hongkonger noch nicht über eine Konservierung nachgedacht. Alte Gebäude erfuhren nicht sehr viel Wertschätzung.” Er ist überzeugt, dass sich dies geändert hat. So beherberge das über 100 Jahre alte Gebäude etwa ein Queens Cafe, das zu einem der ältesten Western Style Restaurant Unternehmen der Metropole gehört, und einen Hung Fook Tong Kräuterteeladen. Genau dieser nahm vor 60 Jahren in Wan Chai in einem Außenkiosk auf der Mallory Street seinen Betrieb auf. “Der Chef war begeistert, zum ursprünglichen Ort des Ladens zurückzukehren,” so Mak.

Sofort ins Auge fällt auch das Blaue Haus in der Stone Nullah Lane in Wan Chai. In dem vor dem Krieg erbauten Gebäude mit seiner auffallenden blauen Fassade in der Nähe des Pak Tai Temple werden regelmäßig Kunstevents durchgeführt.

In diesem Umfeld wurde im letzten Jahr das Restaurant Stone Nullah Tavern eröffnet, das sich mit seiner New American Style Küche unter Verwendung organischer Produkte zu einer Attraktion entwickelt hat. Angeboten werden neben traditionellen Gerichten wie Chicken Wings auch saisonale Salate. Nach Aussage von Chef Vinny Lauria sind eine Reihe Hongkonger Einflüsse im Menü zu finden, wie etwa die chinesischen Milchbrötchen, die die Basis für seinen Foie Gras Burger bilden. Der aus New York stammende Chef fühlte sich in dem Viertel sofort wohl und lag auf einer Wellenlänge mit dem Besitzer des Restaurants, der IHM Group. “Mich erinnerte das Umfeld hier an Brooklyn und das Blue House strahlt so viel Energie aus.”

Einzigartig auf der Stone Nullah Lane ist auch das Geschäft von The Chinese Timekeeper, einer Hongkonger Luxusuhrenmarke, die der Franzose Adrien Chous gründete. Die Uhren, auf denen etwa Jade und chinesische Schriftzeichen zu finden sind, wecken viel Interesse bei chinesischen Kunden.

Choux sah das Potential des Viertels bereits 2012: “Wir waren eines der ersten Premium-Geschäfte hier. Inzwischen sind weitere kleinere Läden eingezogen. Es gibt hier nicht so viel Laufkundschaft, aber viele von denen, die vorbeikommen, sind freudig überrascht. Es ist ein charismatischer Platz und ich war bereits vor fünf Jahren überzeugt, dass dies eine der Trendstraßen von Hongkong werden kann,” so Choux.

Iman Fok ist Executive Director von Hulu Culture, einer non Profit Organisation, die das kulturelle Erbe Hongkongs bewahren möchte. Für sie bringen die unabhängigen, kleinen Geschäfte neues Leben in die Viertel. Sie ist überzeugt, dass die Regierung bei der Bewahrung des ursprünglichen Charakters der Viertel helfen könne, indem sie Zonen mit günstigeren Mieten ausweise. So könne man lange dort ansässige Unternehmen dabei unterstützen, in ihrem angestammten Umfeld zu bleiben.

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org