Blockchain-Investor coinIX beteiligt sich an NATIX GmbH – Software für Smart Cities

Zu den weiteren Gesellschaftern des in Hamburg ansässigen Startups gehört neben dem Management-Team der im Silicon Valley ansässige VC-Investor Plug and Play Ventures.

BildHamburg, 30. September2020 – Die auf Investitionen in digitale Assets und Blockchain-Technologie spezialisierte Beteiligungsgesellschaft coinIX GmbH & Co. KGaA erweitert ihr Investmentportfolio durch eine Beteiligung an der NATIX GmbH. Zu den weiteren Gesellschaftern des in Hamburg ansässigen Startups gehört neben dem Management-Team der im Silicon Valley ansässige VC-Investor Plug and Play Ventures.

Die NATIX GmbH erstellt eine Plattform, auf der städtische Überwachungskameras mit Hilfe künstlicher Intelligenz relevante Ereignisse automatisch erkennen und über eine von NATIX selbst entwickelte Blockchain-basierte Kommunikationsschnittstelle Informationen mit anderen Kameras austauschen. Hierbei können auch Kameras von verschiedenen Herstellern und unterschiedlichen Betreibern eingebunden werden, um etwa Verkehrsflüsse besser zu steuern oder bei Unglücksfällen schneller und gezielter reagieren zu können. Die von NATIX entwickelten Lösungen sind besonders für Betreiber von Industrieanlagen und für die Entwicklung vernetzter Städte (Smart Cities) relevant.

Während der Covid-Pandemie konnte NATIX mit dem “virtuellen Türsteher” eine Pilot-Anwendung ihrer Software anbieten, die automatisch erkennt, ob Personen den vorgeschriebenen Mundschutz tragen und ein Signal gibt, wenn keine Maske erkannt wird. Da die Kamera das Gesicht automatisch anonymisiert, werden Persönlichkeitsrechte und der Datenschutz gewahrt.

Dr. Christoph Lymbersky, Geschäftsführer der coinIX GmbH & Co KGaA erklärt: “Das Zusammenspiel aus künstlicher Intelligenz, vernetzten Geräten und Blockchain-Technologie ist beeindruckend, NATIX verbindet AI, IoT und DLT! Durch die Vernetzung und die Zusammenarbeit zwischen älteren und neuen Kamerasystemen können ganze Städte, binnen kürzester Zeit zu Smart Cities transformieren.”

Dr. Alireza Ghods, Co-Founder von NATIX ergänzt: “Wir waren lange auf der Suche nach Investoren, die mehr als nur Kapital bieten. Investoren, die bereit sind, sich zu engagieren und sich die Hände schmutzig zu machen. Seit unseren ersten Gesprächen zeigte coinIX großen Mut und großes Engagement, NATIX zu unterstützen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem coinIX-Team.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

coinIX GmbH & Co. KGaA
Herr Moritz Schildt
Ballindamm 37
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: +494035676758
web ..: http://www.coinix.capital
email : mail@coinix.capital

Die coinIX GmbH & Co. KGaA wurde 2017 in Hamburg als Beteiligungsgesellschaft gegründet, um Expertise im Bereich Blockchain und Kryptowährungen, bei der Analyse, dem Erwerb und der Verwahrung digitaler Assets aufzubauen und Investitionen in diesen Sektor zu tätigen. Das coinIX Team besteht aus Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im Asset Management und in der Analyse von neuen Technologien. Aktuell ist die Gesellschaft in mehr als 17 Positionen virtueller Währungen & Projekten investiert und hält bereits Beteiligungen an 6 Blockchain-Startups. Die Aktien der Gesellschaft sind seit dem 2. Dezember 2019 in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf einbezogen.

Pressekontakt:

coinIX GmbH & Co. KGaA
Herr Moritz Schildt
Ballindamm 37
20095 Hamburg

fon ..: +494035676758
web ..: http://www.coinix.capital
email : mail@coinix.capital

Deutschlands Nr. 1 Finanz Start-up schließt Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich ab

Blockchain-Investor coinIX beteiligt sich an FINEXITY AG – Digitalisierung von Vermögenswerten

BildHamburg, 10. September 2020 – Die auf Investitionen in digitale Assets und Block-chain-Technologie spezialisierte Beteiligungsgesellschaft coinIX GmbH & Co. KGaA erweitert ihr Investmentportfolio durch eine Beteiligung an der FINEXITY AG.

Die FINEXITY AG entwickelt eine Plattform für die Tokenisierung von Vermögenswer-ten wie Immobilien, Kunstwerken und Oldtimern. Mit der erfolgreichen Finanzierungs-runde stehen dem Unternehmen liquide Mittel von mehr als einer Million Euro für den weiteren Aufbau zur Verfügung.
Hierbei hat FINEXITY schon mehrere Token-Emissionen erfolgreich platziert und damit einen Track Record aufgebaut.

FINEXITY plant, ein digitales Pendant zum Family Office zu werden. Vermögensanla-gen, die bisher nur sehr wohlhabenden Investoren zur Verfügung standen, werden durch die Tokenisierung von Sachwerten auch für Anleger mit geringerem Budget zu-gänglich.

Dr. Christoph Lymbersky, Geschäftsführer der coinIX GmbH & Co KGaA freut sich über das Investment: “Illiquide Vermögenswerte zu tokenisieren und so einem breiten An-legerkreis zugänglich zu machen, wird ein bedeutender Trend für die gesamte Finanz-industrie werden. Mit unserem Investment in Deutschlands Nr. 1 Finanz Start-up FINEXITY investieren wir in die Digitalisierung von Sachwerten.”

Paul Hülsmann, Gründer und CEO der FINEXITY AG ergänzt: “Wir sind sehr froh, dass wir coinIX für uns gewinnen konnten. Insbesondere durch die Expertise und das starke Netzwerk im Blockchain-Bereich sind wir sicher, dass coinIX der ideale strategische Partner für uns ist.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

coinIX GmbH & Co. KGaA
Herr Christoph Lymbersky
Ballindamm 37
20097 Hamburg
Deutschland

fon ..: +494035676758
web ..: http://www.coinix.capital
email : cl@coinix.capital

Die coinIX GmbH & Co. KGaA wurde 2017 in Hamburg als Beteiligungsgesellschaft ge-gründet, um Expertise im Bereich Blockchain und Kryptowährungen, bei der Analyse, dem Erwerb und der Verwahrung digitaler Assets aufzubauen und Investitionen in die-sen Sektor zu tätigen. Das coinIX Team besteht aus Spezialisten mit langjähriger Er-fahrung im Asset Management und in der Analyse von neuen Technologien. Aktuell ist die Gesellschaft in mehr als 20 Positionen virtueller Währungen investiert und hält be-reits Beteiligungen an 5 Blockchain-Startups. Die Aktien der Gesellschaft sind seit dem 2. Dezember 2019 in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf einbezogen.

Pressekontakt:

coinIX GmbH & Co. KGaA
Herr Christoph Lymbersky
Ballindamm 37
20097 Hamburg

fon ..: +494035676758
web ..: http://www.coinix.capital
email : cl@coinix.capital

Mystartups.de – das Portal für Gründer, Dienstleister, Freelancer oder Unternehmen.

Mystartups.de ist eine Plattform für Menschen, die kreative, innovative und spannende Ideen haben und Projekte und Startups in Deutschland vorstellen möchten.

Auf der Plattform Mystartups.de können Sie sich kostenlos registrieren, ein Profil von Ihrer Firma erstellen und Jobabzeigen veröffentlichen.

Das Startup-Portal macht Ihre Startups sichtbar und informiert angehende Gründer, sowie Menschen aus der Digitalbranche mit aktuellen Tipps, Nachrichten und Tricks zu den Themen Startups und Existenzgründung. Weiterhin können Unternehmer, Dienstleister und Startups unsere Stellenbörse nutzen und interessante Stellenangebote veröffentlichen.

Mystartups.de können Sie auf einfache Weise nutzen. Sie geben einen Titel, eine Kategorie und das Gründungsjahr der Unternehmung an. Anschließend beschreiben Sie Ihr Startup und laden entsprechende Bilder hoch.

Startups kaufen und verkaufen
Sie möchten ein Startup, eine App, einen Webshop, einen Blog oder ein anderes Projekt verkaufen? Dann nutzen Sie die Plattform von Startup-verkaufen.de. Ein Verkauf kann durchaus sinnvoll sein, wenn Ihnen die Zeit oder die finanziellen Mittel für die Fortführung Ihrer Projekte fehlen. Es gibt viele erfolgreiche und finanzstarke Unternehmen, die in der Lage sind, Ihre Ideen, Apps, Blogs, Webshops etc. weiter zu entwickeln und erfolgreich am Markt zu platzieren.

Der Verkauf Ihrer Projekte kann auf einfache Weise durchgeführt werden:

1. Mit Ihren Daten registrieren.

2. Das gewünschte Paket aussuchen.

3. Einen Titel, eine Kategorie und die Kaufbedingungen festlegen.

4. Beschreibung des Projekts, Bilder hochladen und Ihren Verkaufspreis bestimmen.

Mit diesen Angaben können Sie Ihr Inserat schnell online veröffentlichen.

Kunden, die Ihr Projekt kaufen möchten, melden sich per Formular bei Ihnen. Anschließend können Sie dann die weiteren Bedingungen mit dem Interessenten aushandeln.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Mystartups.de
Herr Ralf Krämer
Bismarckstr. 85
40210 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 91187131
web ..: https://www.mystartups.de/
email : info@mystartups.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Mystartups.de
Herr Ralf Krämer
Bismarckstr. 85
40210 Düsseldorf

fon ..: 0211 91187131
web ..: https://www.startup-verkaufen.de/
email : info@mystartups.de

Großauftrag: Gründern die Angst vor der Bürokratie nehmen #Gründerchallenge

15 Experten helfen Dir, in nur 15 Tagen, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten.

BildDie Anzahl an Existenzgründungen ist immer weiter rückläufig. So waren es vor rund 15 Jahren noch über 1 Millionen Gründungen, während es heute nur noch rund 650.000 Unternehmens-Gründungen gibt.
Oft ist die Angst vor der Bürokratie ein Grund, für den Abbruch der Gewerbeanmeldung und der Rückschritt in den alten Job.

Abhilfe will nun die Gründer-Challenge schaffen. Über 15 Experten sind sich einig, das die Aufklärung eine wichtige Säule ist, um die Angst vor dem Selbstständig werden, zu nehmen. “Wir haben lange überlegt, wie wir wirklich vielen Gründern helfen können, einfach und sicher in die Selbstständigkeit zu starten. So ist die Gründer-Challenge entstanden.
“Wo erfahrene Unternehmer und Unternehmerrinnen, zur unentgeltlichen Teilnahme, zum Interview anreisen.” berichtet Organisator, Oliver Korpilla.

Ob Bestsellerautor, IHK Gründungskompass Referentin oder andere erfahrene Unternehmer/in. Alle Experten reisen auf eigene Kosten zu Herrn Korpilla in den Kölner Mediapark, um Ihre Erfahrungen aus Ihrer langjährigen Selbstständigkeit zu teilen.

“Wir helfen mit der Gründer-Challenge den Existenzgründern, geben Ratschläge, Tipps und unser Wissen weiter. Gründer sollen besonders in der wichtigen Startphase erfahren was wichtig ist, worauf zu achten ist und wovor man sich schützen sollten”

Die Gründer-Challenge ist ab dem 16. September unentgeltlich verfügbar. Jetzt kostenloses Ticket sichern:
https://gewerbeanmeldung.com/sicher-starten/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gewerbeanmeldung.com by clever marketing GmbH
Herr Oliver Korpilla
Rommerscheider Höhe 42a
51465 Bergisch Gladbach
Deutschland

fon ..: +49 161 – 6034 171
web ..: http://gewerbeanmeldung.com
email : presse@gewerbeanmeldung.com

“Angst vor der Bürokratie” ist eine der häufigsten Abbrüche bei einer Existenzgründung.

Genau hier setzt die neue Dienstleistungs-Plattform Gewerbeanmeldung.com an, die Gründer und Behörden miteinander verbindet.
Gewerbeanmeldung.com erstellt für den Gründer alle wichtigen Behördenunterlagen wie das Gewerbeanmelde-Formular, den Finanzamt Fragebogen, eine IHK Gebührenberatung, beantragt auf Wunsch die Betriegsnummer und UST-ID. Da immer weniger Gründer einen Drucker haben, sendet Gewerbeanmeldung.com alle Dokumente ausgedruckt per Post zu.

Die Dienstleistung-Plattform Gewerbeanmeldung.com ist so einfach zu bedienen, das es endlich spaß macht eine Firma zu gründen.

Pressekontakt:

Gewerbeanmeldung.com by clever marketing GmbH
Herr Oliver Korpilla
Rommerscheider Höhe 42a
51465 Bergisch Gladbach

fon ..: +49 161 – 6034 171
web ..: http://gewerbeanmeldung.com
email : presse@gewerbeanmeldung.com

Der Countdown läuft: Die kostenlose Gründer-Challenge startet am 16. September 2019

5 Experten helfen Dir in nur 15 Tagen erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten.

BildErfahren wie Du es richtig machst ist alles für einen sicheren Start in die Selbstständigkeit. Oliver Korpilla bringt die Gründer-Challenge aus Köln auf den Punkt “Wir wollen die Hemmschwelle senken. Wirklich jeder Experten-Tipp hilft das Risiko in die Selbstständigkeit zu senken.” So ist die von Gewerbeanmeldung.com organisierte Gründer Challenge in Köln für Menschen die planen in die Selbstständigkeit zu starten wie auch für Gründer die Hilfe suchen in Ihren täglichen Aufgaben.

15 erfahrene Unternehmer klären in Einzel-Interviews wichtige Fragen die Gründer haben. Ab dem 16. September hat Oliver Korpilla täglich um 19 Uhr ein Experten-Interview mit einem klaren Benefit: “Meine Forderung ist, dass wir Gründer vollumfänglich aufklären und Sie dort abholen wo Sie Hilfe benötigen.” Hier sichern Sie sich ein kostenloses Ticket zur Gründer-Challenge: https://gewerbeanmeldung.com/sicher-starten/

Laut einer KFW Studie gibt es rund 50% Planabbrecher die den Schritt in die eigene Selbstständigkeit nicht wagen durch Angst vor der Bürokratie und den neuen Aufgaben. Genau hier möchte die Gründer Challenge besonders aufklären.
Alle 15 Experten haben sich bereiterklärt Ihr wissen kostenlos zu teilen so das sich wirklich jeder die Teilnahme leisten kann.

Einfach sicher starten. Auch Gewerbeanmeldung.com setzt auf eine einfache Gründung ohne Behördenstress. Die Gründungsexperten bringen monatlich hunderte Menschen in die Selbstständigkeit. Mit dieser Gründer Challenge können sich Gründer vollumfänglich kostenlos informieren und auf eine zukünftige Selbstständigkeit einstimmen. Zudem werden spezielle Checklisten bereitgestellt, damit der Firmenstart noch einfacher wird.

Jetzt Kostenlos an der Gründer-Challenge teilnehmen: https://gewerbeanmeldung.com/sicher-starten/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gewerbeanmeldung.com by clever marketing GmbH
Herr Oliver Korpilla
Rommerscheider Höhe 42a
51465 Bergisch Gladbach
Deutschland

fon ..: +49 161 – 6034 171
web ..: http://Gewerbeanmeldung.com
email : presse@gewerbeanmeldung.com

“Angst vor der Bürokratie” ist eine der häufigsten Abbrüche bei einer Existenzgründung.

Genau hier setzt die neue Dienstleistungs-Plattform Gewerbeanmeldung.com an, die Gründer und Behörden miteinander verbindet.
Gewerbeanmeldung.com erstellt für den Gründer alle wichtigen Behördenunterlagen wie das Gewerbeanmelde-Formular, den Finanzamt Fragebogen, eine IHK Gebührenberatung, beantragt auf Wunsch die Betriegsnummer und UST-ID. Da immer weniger Gründer einen Drucker haben, sendet Gewerbeanmeldung.com alle Dokumente ausgedruckt per Post zu.

Die Dienstleistung-Plattform Gewerbeanmeldung.com ist so einfach zu bedienen, das es endlich spaß macht eine Firma zu gründen.

Pressekontakt:

Gewerbeanmeldung.com by clever marketing GmbH
Herr Oliver Korpilla
Rommerscheider Höhe 42a
51465 Bergisch Gladbach

fon ..: +49 161 – 6034 171
web ..: http://Gewerbeanmeldung.com
email : presse@gewerbeanmeldung.com

YeouU geht mit einer spannenden Betaversion online

Revolutionärer Startup als globaler Online Nachrichtendienst

BildDie innovative Nachichtenplattform YeouU geht mit seiner Beta online und ist ab sofort unter yeouu.com bzw. yeouu.de, yeouu.ch oder yeouu.at erreichbar Es gibt keine Einschränkung: Jede geschäftsfähige Person kann auf YeouU kostenlos Nachrichten beziehen, erstellen und veröffentlichen.

YeouU bittet um Verständnis, dass während der Betaphase sich nur eine begrenzte Anzahl von Usern registrieren und publizieren kann. Des Weiteren bittet YeouU während der Betaphase erfolgreich – registrierten Unsern nur maximal 3 Einladungen an Freunden zu schicken.

Globale Nachrichten: Stets frei & unabhängig informiert
Alle Nachrichten der 5 Kontinente sind in 5 aussagekräftige Kategorien Politik, Wirtschaft, Wissen, Sport und Gesellschaft aufgegliedert.

Präsent umfassend übersichtlich & aktuell
Authentisches, ansprechende Design, große informative-Slideshow, eine Harmonie von Sinn für Inhalt mit viel weißem Hintergrund ziehen einem sofort in den Bann. Die Webseite ist eine Meisterleisung einfacher und übersichtlicher Strukturierung ausgestattet mit einer mächtigen Suchfunktion.

Einfach Publizieren (Veröffentlichen von Nachrichten)
Zum Publizieren ist eine Registrierung üblich. Es kann aber auch anonym publiziert werden. Denn YeouU fragt bei der Registrierung nur nach 2 Informationen: Name bzw. Pseudonym und Emailadresse des Users. Es werden keine weiteren Persönliche Daten erhoben.

Nach der Registrierung steht dem Nutzer ein persönlicher Bereich und ein mächtiges Werkzeug – der Editor von YeouU zur Verfügung. Hier können Nachrichten beliebig gestaltet, mit Bildern oder Videos versehen.

Der Editor bietet aber auch die Möglichkeit, vorbereite Inhalte einfach zu importieren (Kopieren & Einfügen) und mit einem Klick zu veröffentlichen.

Weitere Infos unter

Über:

YeouU
Herr Obaid Nimad
Bahnhofstraße 6
08056 Zwickau
Deutschland

fon ..: 0000000000
web ..: http://yeouu.com/
email : info@yeouu.com

Yeouu (ausgesprochen jeu ju oder jau ju) ist eine digitale Informationsplattform zum freien Publizieren von Informationen. Auf YeouU werden insbesondere aktuelle Nachrichten aus allen Bereich der Politik, Wirtschaft, Wissen, Sport und Gesellschaft veröffentlicht.

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

YeouU
Herr Obaid Nimad
Bahnhofstr. 6
08056 Zwickau

fon ..: 0000000000
web ..: http://yeouu.com/
email : info@yeouu.com

Food Truck Franchise-System gegründet

Lou’s Maultäschle setzt mit regionalem Street Food auf Wachstum

BildNach dem geglückten Start des Konzeptes für regional Street Food vor knapp 2 Jahren und mittlerweile 4 Trucks auf Süd-deutschen Straßen, zahlreichen Events und Veranstaltungen gehen die Macher des Konzeptes in die nächste Phase ihres erfolgreichen Unternehmens. Zur weiteren vielversprechenden Expansion wird das “Lou’s Maultäschle”-Konzept seit Januar 2016 als Franchise-System angeboten. Seitdem wird das operative Geschäft an den bestehenden Standorten durch wirtschaftlich und rechtlich selbstständige Einheiten betrieben. Das Gründungsunternehmen, die Katoon GmbH fungiert als Franchise-Geber und konzentriert sich hierbei auf die Themen Marketing & Vertrieb, Geschäftsentwicklung, Qualitätsmanagement & Einkauf.
Die Einstiegsbarrieren in das System werden bewusst gering gehalten, um weitere Anteile in einem sich stark bewegenden Markt gewinnen zu können. Zukünftige Franchise-Nehmer sollen sich in hohem Maß auf das operative Geschäft konzentrieren können, während der Franchise-Geber eine Dienstleistungsrolle für die Nehmer einnimmt. Dadurch ist es für Franchise-Nehmer möglich, sich unternehmerisch und gleichzeitig einen hohen Mehrwert durch die Teilnahme am System zu realisieren.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: www.LousMT.de/Franchise.php

Über:

Katoon GmbH // Lou’s Maultäschle
Herr Daniel Krcmar
Am Wallgraben 142
70565 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 017622863652
web ..: http://www.LousMT.de
email : d.krcmar@lous-maultaeschle.de

Pressekontakt:

Katoon GmbH // Lou’s Maultäschle
Herr Daniel Krcmar
Am Wallgraben 142
70565 Stuttgart

fon ..: 017622863652
web ..: http://www.LousMT.de
email : d.krcmar@lous-maultaeschle.de

WeltSparen vermittelt 4 Milliarden Euro in weniger als 4 Jahren

Mit aktuell 34 Partnerbanken aus 17 europäischen Ländern bietet das Online-Zinsportal WeltSparen den Großteil der höchsten am Markt verfügbaren Zinsen an.

BildDas Interesse an WeltSparen ist ungebrochen: In deutlich weniger als 4 Jahren hat WeltSparen mehr als 4 Milliarden Euro an seine europäischen Partnerbanken vermittelt. Das Zinsportal ist damit eines der am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen weltweit. Der 2013 als erster an den Start gegangene europäische Zinsvermittler ist ferner etwa doppelt so groß wie sein nächstgrößter Wettbewerber.

Ein immer größer werdendes Angebot an Sparprodukten, Partnerbanken und Vertriebskooperationen sowie ein exzellentes Kundenerlebnis erklären den Erfolg von WeltSparen. “Mit aktuell 34 Partnerbanken aus 17 europäischen Ländern bieten wir die Mehrheit der höchsten verfügbaren Zinsen an”, sagt Geschäftsführer und Mitgründer Tamaz Georgadze. So sind zum Beispiel in dem für Kunden besonderes beliebten 1-Jahres-Festgeldern acht der zehn führenden Angebote exklusiv nur über WeltSparen abschließbar. Neben Deutschland sei das Unternehmen in mehreren weiteren europäischen Ländern als einziges bzw. größtes Zinsportal präsent: Seit dem vergangenen Jahr gibt es spezifische Angebote in Landessprache für Österreich, Frankreich und Spanien sowie auf Englisch für Kunden aus dem restlichen Europa.

Georgadze: “Bis zur ersten Milliarde haben wir fast zwei Jahre gebraucht. Bis zur zweiten Milliarde waren es nur noch 10 Monate. Die dritte und nun die vierte Milliarde haben wir in jeweils vier Monaten geknackt.” Der Gründer ist sich sicher, bis zum Jahresende auch die 5-Milliarden-Euro-Grenze zu überschreiten. “Die attraktiven Angebote und die hohe Zufriedenheit unserer Kunden führen dazu, dass diese nicht nur selbst immer höhere Geldbeträge über WeltSparen anlegen, sondern dass sie uns auch an Freunde und Bekannte weiterempfehlen”, erklärt Georgadze.

Rund 90.000 Kunden hat das Unternehmen so bereits gewonnen. In Deutschland gibt es damit derzeit etwa einen Kunden auf 1.000 Einwohner: Überdurchschnittlich viele Kunden kommen bezogen auf die Einwohnerzahl aus Berlin mit 1,8 Kunden. Danach folgen mit deutlichem Abstand Hamburg mit 1,3 Kunden, Bayern und Hessen mit 1,2 Kunden sowie Baden-Württemberg mit 1,1 Kunden. Brandenburg und Rheinland-Pfalz bilden den genauen Durchschnitt ab mit einem Kunden auf 1.000 Einwohner. Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Bremen und Schleswig-Holstein folgen mit 0,9 Kunden. Unterdurchschnittlich vertreten sind Kunden aus dem Saarland, Niedersachsen, Thüringen mit 0,8 Kunden sowie Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt mit 0,7 Kunden pro 1.000 Einwohner.

Mit WeltSparen können Anleger europäische Tages- und Festgelder auf bequeme Weise online vergleichen und abschließen und damit höhere Zinsen als im Heimatland erhalten. Vor der Gründung mussten Interessierte in Eigenrecherche nicht nur das Land, die Bank und das Sparprodukt identifizieren, sondern auch der Sprache des Landes ausreichend mächtig sein, um den Anlageprozess erfolgreich durchführen zu können. In der Regel musste der Anlagewillige sogar im Land selbst persönlich erscheinen, um sich bei der jeweiligen Bank zu authentifizieren.

www.weltsparen.de/news

Über:

Raisin GmbH
Frau Nina Schultes
Immanuelkirchstr. 14a
10405 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 367 41 19 14
web ..: http://www.weltsparen.de
email : nina.schultes@raisin.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Raisin GmbH
Frau Nina Schultes
Immanuelkirchstr. 14a
10405 Berlin

fon ..: 030 367 41 19 14
web ..: https://www.weltsparen.de/news
email : nina.schultes@raisin.com

Kampagne “Jetzt erst recht” – Jetzt reden wir

Ein Rechtsstreit gegen einen Weltkonzern hätte unsere Existenzgründung im Keim erstickt. Dies lässt sich unser Unternehmen nicht weiter bieten und startet die Kampagne “Jetzt erst recht”.

BildSteven Wink und Sebastian Schäfer, die Inhaber der W&S Nutri GbR, starteten ihre Existenzgründung im Bereich der Forschung und Entwicklung von Lifestyleprodukten. Zu Beginn stand die Finanzierung der Forschung im Vordergrund. Zurzeit findet, wie bei jedem Gründer, der mühsame Weg des Vertriebes und Marketing, auf zahlreichen Messen und Events, statt.

Das erste dann am Markt eingeführte Produkt ist eine Energy-Kapsel, welche als günstigerer und gesünderer Ersatz zu Energydrinks dient. Um dieses Produkt am Markt besser zu etablieren, wurde ein Energydrink zur Produktserie hinzugefügt. Dieser stellt die Verknüpfung zur Marke durch ein bekanntes Produkt her.

Um eine ansprechende Werbung zu starten, wurde ein sogenanntes Hashtag verwendet. Dieses Hashtag wurde im Onlineshop und auf Werbeartikeln abgedruckt und kam bei der Zielgruppe sehr gut an. Es spornte zum Nachdenken an und brachte die Menschen zum Schmunzeln.

Was geschah?
Kurz darauf kam ein Schreiben von den Anwälten eines großen Weltkonzerns für Energydrinks bei uns an. In diesem Schreiben wird uns Diskreditierung ihrer Marke und markenverletzende Werbung vorgeworfen. Zudem warf man uns vor, dem Image des Konzerns zu schaden.

Da wir anderer Ansicht waren und sind und auch die deutsche Rechtsprechung vergleichende Werbung als legitim erklärt, suchten wir einen Patentanwalt auf. Dieser überprüfte den Fall und kam zum Entschluss, dass unsere Werbung keine verletzende Werbung darstellt und empfahl uns, vor Gericht zu gehen.

Nun kommt der “Knackpunkt”:

Die Anwälte der Gegenseite setzten den Streitwert auf 350.000 Euro an. Dies hätte bedeutet, dass wir vor dem Landgericht über 25.000 Euro Gerichtskosten zu tragen hätten. Natürlich fallen die Kosten nur an, wenn man den Prozess verliert. Aber selbst wenn man gewinnt und die Gegenseite Berufung oder Revision beantragt, geht der Fall vor das Oberlandesgericht. Dies bedeutet dann Gerichtskosten von über 30.000 Euro. Und selbst bei einem Sieg dort, hätten die Gerichtskosten vor dem Bundesgerichtshof uns das Genick gebrochen.

Existenzgründer können so mit Gerichtskosten schlichtweg “platt” gemacht werden. Und die erfolgreichen Konzerne vergessen gerne wie Ihre Anfänge ausgesehen haben.

Selbst wenn ein Richter oder eine Richterin uns Recht zugesprochen hätte, hätten wir eine rechtliche Überlegenheit nicht nutzen können, da die Gerichtskosten für solch einen Konzern zwar “Peanuts”, aber für einen Gründer untragbar sind. So mussten wir nachgeben und eine Unterlassungsvereinbarung unterzeichnen. In dieser wird uns untersagt, das Hashtag oder vergleichbare Werbung jemals wieder zu verwenden. Die Folge daraus war die Vernichtung von zahlreichen Werbeartikeln, Labels, Etiketten und Produkten. Ganz zu schweigen von den immensen Kosten für die Werbung, die nun wieder aus dem Internet zu löschen war. Und dies alles in einer Frist von sieben Tagen.

Nicht weil wir, nach anwaltlicher Bewertung, Unrecht hatten oder haben, sondern weil wir finanziell solch ein Risiko zurzeit nicht stemmen können. Und weil der Verlauf so schön war, mussten wir dem Konzern auch noch Geld nachlegen. Geld, das der Konzern vermutlich nicht im Ansatz auf dem Konto wahrnehmen wird, welches uns aber für die Entwicklung fehlt.
Für einen Konzern, der in der Millionen Umsätze macht, sind wir als Gründer kein wesentlicher Konkurrent.

Es ist unverständlich, dass diese sogenannten “Großen” meinen, sie könnten sich alles erlauben. Dies ist nach unserer persönlich Meinung kein Wettbewerb, dem man sich natürlich stellen muss. Dies sind für uns inakzeptable Zustände. Und solche Zustände erleben wir, auch in jüngster Zeit, sehr oft in den Medien.

Hiergegen wollen wir uns ein Stück weit wehren und die Kampagne “Jetzt erst recht” starten. Wir wollen den “Großen” zeigen, dass sie nicht jede Existenzgründung und jeden Existenzgründer erdrücken dürfen. Wir wollen es mit der “ersten Liga” aufnehmen und den Menschen zeigen, dass wir neue Ideen haben. Denn “kein Traum ist zu groß und kein Träumer zu klein”.
Wir wollen Niemanden schädigen. Ganz im Gegenteil.

Dies schaffen wir nicht allein. Hierzu brauchen wir Menschen, die solch einen Zustand ebenfalls nicht akzeptieren können und wollen. Viele Menschen gehören zu dieser Gruppe und sie gehören zu den Multiplikatoren der Gesellschaft.

Unsere Geschichte soll auch anderen Gründern als Erfahrungsbericht dienen. Als Tip dafür, worauf man in diesem Bereich achten muss. Man ist im Härtefall chancenlos; auch wenn man Recht hätte.
Gründer kommt zusammen! Tauscht euch aus! Lasst den Spirit wirken und helft euch.

Für weitere Infos besuchen sie uns oder kontaktieren Sie uns gerne direkt.
Youtube: https://www.youtube.com/user/WSNutri
Facebook: https://www.facebook.com/wundsnutri/
Webseite: www.ws-nutri.de

Über:

W&S Nutri GbR
Herr Steven Wink
Zweibrücker Straße 51
66953 Pirmasens
Deutschland

fon ..: 0176-32018489
web ..: http://www.ws-nutri.de
email : steven@ws-nutri.de

Das Unternehmen der W&S Nutri GbR spezialisierte sich auf die Forschung, die Entwicklung und den Vertrieb neuartiger Nahrungsergänzungsmittel und Lifestyleprodukte. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Produkte wie eine Energy-Kapsel, ein FastfoodBlock und einige andere.

Pressekontakt:

W&S Nutri GbR
Herr Steven Wink
Zweibrücker Straße 51
66953 Pirmasens

fon ..: 0176-32018489
web ..: http://www.ws-nutri.de
email : steven@ws-nutri.de