Immobilienübertragung: Nießbrauch als wichtiger Aspekt

Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten.

BildImmobilien spielen in der Vermögensnachfolge eine wichtige Rolle. Das hat zum einen mit den steigenden Vermögenswerten zu tun. Laut einer Untersuchung beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro, inklusive des Bodenwerts der bebauten Flächen. Und für 2019 rechnet die Beratungsgesellschaft EY mit einem Transaktionsvolumen von 72 bis 75 Milliarden Euro im deutschen Immobilienmarkt. Berücksichtigt darin sind Gewerbeimmobilien und Wohnimmobilienportfolios. Dazu kommt, dass jeder zweite Deutsche im Eigenheim lebt. Zum anderen führt diese Entwicklung dazu, dass Immobilien regelmäßig zu den größten Vermögenswerten bei Erbschaften bestehen beziehungsweise häufig sogar den größten Einzelwert darstellen.

“Das gilt oftmals vor allem fürs sogenannte Familienheim, das emotional und finanziell den wertvollsten Einzelgegenstand innerhalb des insgesamt vorhandenen Vermögens darstellt. Daher nimmt das Familienheim auch eine besondere Rolle im Gesamtportfolio ein und muss als ein solcher erfasst werden – insbesondere bei der Gestaltung der Vermögensübertragung”, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Er berät seine Mandanten bei der Strukturierung aller erbrechtlichen Fragestellungen mit einem Fokus auf die Gestaltung komplexer Vermögensübertragungen, immer auch mit Immobilienbezug.

Er hat die Erfahrung gemacht, dass für die Übertragung von Immobilien oftmals die lebzeitige Schenkung angewendet wird. Damit können alle zehn die persönlichen steuerlichen Steuerfreibeträge ausgenutzt werden, die beispielsweise bei Ehegatten 500.000 Euro und bei Kindern 400.000 Euro betragen. “Auf diese Weise lassen sich auch gehobene Immobilienwerte steuerschonend übertragen. Das wird auch immer wichtiger, denn im Zuge der Preissteigerungen am Immobilienmarkt sind auch, insbesondere an beliebten Standorten, hohe Werte entstanden. Ein überdurchschnittliches Familienheim und ein Mehrfamilienhaus als Investmentimmobilie können dadurch ohne Weiteres einen deutlichen siebenstelligen Wert haben und dadurch die individuellen Steuerfreibeträge schnell übersteigen. Das sollten Eigentümer beachten, um im Erbfall keine unnötige steuerliche Belastung auszulösen”, betont der Fachanwalt für Steuerrecht.

In dem Zusammenhang ist für Dr. Christopher Riedel vor allem der Begriff des Nießbrauchs wichtig. Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten. “In den häufigsten Fällen wird das Nießbrauchrecht genutzt, wenn eine Immobilie verschenkt wird, aber der neue Eigentümer nicht in vollem Umfang über die Erträge der Immobilie verfügen beziehungsweise über den Umgang mit ihr bestimmen soll. Der vorherige Eigentümer lässt sich ein Nießbrauchrecht eintragen. Will heißen: Der Eigentümer überträgt das Familienheim lebzeitig an seine Kinder, kann die Immobilie aber für weiterhin selbst nutzen”, erklärt der Rechtsanwalt. Oder aber die Investmentimmobilie werde an die nächste Generation übergeben, die Mieteinnahmen aber fließen dem bisherigen Eigentümer zu.

“Nutzen, ohne zu besitzen, ist das Konzept dahinter. In meiner Beratung spielt das eine wesentliche Rolle, um Vorteile für alle Seiten herzustellen. Der spätere Erblasser erhält Sicherheit in der Nutzung der Immobilie, etwa um die Wohnkontinuität im Alter sicherzustellen, die Beschenkten werden steuerlich entlastet.” Verkaufen kann der Nießbrauchnutzer übrigens nicht, die Eigentumsrechte liegen ausschließlich bei den Beschenkten. Das Nießbrauchrecht kann sich mitunter auch nur auf einen Teil der Nutzungsmöglichkeit beziehungsweise der Erträge einer Immobilie beschränken. Dann ist von einem Bruchteilnießbrauch oder auch von einem Quotennießbrauch die Rede.

“Wichtig ist, sich im Rahmen der lebzeitigen Vermögensübertragung auch mit dem Thema Nießbrauch zu befassen. Es lässt sich für zig Situationen, Konstellationen und Wünsche eine verträgliche Lösung damit herstellen, die das Vermögen schützt”, betont Christopher Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : info@christopherriedel.de

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Selbstanzeige: Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt

Die Rückkehr in die Steuerehrlichkeit ohne Strafverfolgung ist meist einfacher als erwartet. Die dafür notwendige strafbefreiende Selbstanzeige sollte professionell gestaltet und überwacht werden.

BildDass Steuerordnungswidrigkeiten und -straftaten kein Kavaliersdelikt sind und bisweilen drakonisch verfolgt und sanktioniert werden, ist keine Neuigkeit mehr. Der Druck auf Steuersünder steigt, die Möglichkeiten, Vermögen ohne Beteiligung des deutschen Fiskus zu verwalten und zu mehren, wurden und werden stark eingeschränkt. Gerade die früher gängigen Lösungen, mit Barvermögen “mal eben” über die Grenze nach Luxemburg, Liechtenstein oder die Schweiz zu fahren und das Geld dort zu bunkern, existieren in der dereinst bekannten Einfachheit längst nicht mehr.

“Damit wird es nicht nur schwieriger, Steuern zu hinterziehen. Auch das Strafmaß hat sich gewaschen. Wer erwischt wird, dem droht nicht nur eine Nachzahlung der Steuer zuzüglich Zinsen von sechs Prozent jährlich. Es wird auch eine Geldstrafe fällig, und im schlimmsten Falle endet die Steuerhinterziehung im Gefängnis, wenn eine gewisse Summe überschritten wird”, warnt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Die Geldstrafe übrigens spiegelt die Schwere der Tat wider, der dafür festgelegte Tagessatz selber die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Straftäters (= durchschnittliches Tageseinkommen der letzten drei Jahre). Das kann schnell richtig teuer werden – und eine Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen führt zu einer Eintragung ins Bundeszentralregister. Der Steuersünder gilt damit als vorbestraft, auch ohne Freiheitsentzug.

Riedel berät als Fachanwalt für Steuerrecht seine Mandanten daher bei der Wiederherstellung von Steuerehrlichkeit. Ein wichtiges Thema, wie seine Praxis zeigt. “In einer zunehmend global mobilen Gesellschaft ist es wenig verwunderlich, dass deutsche Steuerpflichtige außerhalb Deutschlands investieren und Teile ihres Vermögens im Ausland verwalten. Schwierig wird dies nur, aber dann auch regelmäßig, wenn die im Ausland erzielten Erträge dem deutschen Fiskus vorenthalten und die darauf anfallenden Steuern nicht gezahlt werden oder wurden.”

Doch was tun, wenn man es mit der Steuerehrlichkeit aus welchen Gründen auch immer möglicherweise nicht so ernst genommen hat? Einfach hoffen, dass es nicht auffällt? Wohl kaum, betont Christopher Riedel. “Die Rückkehr in die Steuerehrlichkeit ist meist einfacher als erwartet. Dies gelingt über die sogenannte strafbefreiende Selbstanzeige (§ 371 Abgabenordnung). Wer bei Steuerstraftaten von sich aus gegenüber der Finanzbehörde in vollem Umfang fehlerhafte oder unvollständige Angaben berichtigt oder nachholt, kann unter bestimmten Voraussetzungen der strafrechtlichen Verfolgung entgehen. “Das ist bei der bewussten oder auch unbewussten Steuerverkürzung ein wichtiger Punkt. Wichtig ist, dass die Selbstanzeige rechtzeitig, also vor Entdeckung durch die Behörden, und vollständig ist. Außerdem ist Voraussetzung für die Straffreiheit selbstverständlich, dass sämtliche verkürzten Steuern vollständig nachgezahlt werden.”

Dr. Christopher Riedel unterstützt seine Mandanten bei der Rückkehr in die Steuerehrlichkeit. Er ermittelt alle bislang unversteuerten Einkünfte und/oder Schenkungen, fertigt die darauf basierende Selbstanzeige und reicht diese im Namen des Mandanten bei den Finanzbehörden ein. Im Nachgang überwacht er die ordnungsgemäße Nachveranlagung und kontrolliert die geänderten Steuerbescheide, und ebenso vertritt der Rechtsanwalt die Betroffenen auch gegenüber der Steuerfahndung beziehungsweise der Staatsanwaltschaft, die über die Wirksamkeit (strafbefreiende Wirkung) der Selbstanzeige zu befinden haben.

“In aller Regel haben meine Mandanten keine persönlichen Begegnungen mit Mitarbeitern der Strafverfolgungsbehörden. Wichtig ist dabei aber, dass die strafbefreiende Selbstanzeige vor allem vollständig und rechtzeitig sein, also alle bislang nicht versteuerten Einkünfte aus allen Quellen im relevanten Zeitraum umfassen muss.” Daher sei davon abzuraten, die Selbstanzeige selbst vorzunehmen. Das sollte ein erfahrener Berater übernehmen, betont Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : info@christopherriedel.de

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Vermögensnachfolge: Selbstgenutzte Immobilie als hochrelevanter Wert

Etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt im Eigenheim, Tendenz steigend. Der Gestaltung der Vermögensübertragung mit Immobilienbezug kommt daher eine besondere Bedeutung zu.

BildDie Deutschen sind das Volk der Immobilieneigentümer. Einer Studie zufolge beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro, inklusive des Bodenwerts der bebauten Flächen. Und etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen lebt im Eigenheim. Die Tendenz ist steigend, denn nach neuesten Zahlen einer Immowelt-Untersuchung werden die Immobilienpreise in den 14 größten deutschen Städten weiter zulegen, auf jeden Fall bis 2020.

“Damit steigen diese Immobilienwerte weiter, und oftmals stellt schon ein selbst bewohntes Haus oder eine Eigentumswohnung den größten beziehungsweise wertvollsten Einzelgegenstand innerhalb des gesamten Vermögens dar. Daher kommt der Gestaltung der Vermögensnachfolge bei Immobilienbesitz eine hohe Bedeutung zu”, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Er berät seine Mandanten bei der Strukturierung aller erbrechtlichen Fragestellungen mit einem Fokus auf die Gestaltung komplexer Vermögensübertragungen, immer auch mit Immobilienbezug.

So hat Dr. Christopher Riedel beispielsweise im vergangenen Jahr die viel beachtete erste Auflage von “Immobilien in der Erbrechtspraxis” herausgegeben. Der Band befasst sich unter anderem Nießbrauch und Wohnungsrecht, Immobilien als Gegenstand letztwilliger Verfügungen, Erbschaftsteuer bei Immobilien und Nutzungsrechten und Familienpool-Gesellschaften sowie zahlreichen anderen relevanten Fragestellungen bis hin zu internationalem Immobilienvermögen und Bewertungsfragen.

In der Beratungspraxis stößt der Rechtsanwalt immer wieder auf komplexe Fragestellungen hinsichtlich des sogenannten Familienheims. Unabhängig vom Umfang und der Zusammensetzung des übrigen Vermögens bilde die selbstgenutzte Immobilie für die meisten Eigentümer einen besonders wichtigen Teil ihres Vermögens, hinsichtlich dessen auch unter nachfolgeplanerischen Gesichtspunkten besondere Vorsorge getroffen werden sollte. Dies gelte insbesondere dann, wenn der aktuelle Eigentümer das Objekt gemeinsam mit einem Ehegatten oder Lebenspartner oder weiteren ihm nahestehenden Personen bewohne, für die das Dach über dem Kopf auch über seinen Tod hinaus gesichert sein solle.

“Soll diese selbstgenutzte Immobilie lebzeitig dennoch bereits an die nächste Generation weitergegeben werden, sollte dies mit einer hohen Aufmerksamkeit für bestimmte Details passieren. Die Absicherung des eigenen Wohnens ist, gerade im Alter, ein hohes Gut, das nicht leichtfertig aus der Hand gegeben werden sollte. Der Vorteil: Es bestehen genügend rechtliche Möglichkeiten, einen Nutzungsrechtsvorbehalt zu gestalten, beispielsweise über das bekannte Modell des Nießbrauchs. Auf diese Weise sichert der bisherige Eigentümer auch nach der lebzeitigen Übertragung die auf Dauer ausgelegte Nutzungsmöglichkeit”, beschreibt Christopher Riedel.

Die Klärung dieser Details gehören bei dem anerkannten Düsseldorfer Rechtsanwalt genauso zur Beratungspraxis wie die steueroptimierte Gestaltung. Neben der Ausnutzung der persönlichen Steuerfreibeträge alle zehn Jahre können für das Familienheim unter bestimmten Voraussetzungen auch sachliche Steuerbefreiungen in Anspruch genommen werden. Diese können dazu führen, dass das Haus beziehungsweise die Wohnung gar keiner Erbschaftsbesteuerung unterliegt und sein Wert daher auch die persönlichen Freibeträge nicht schmälert. “Diese Überlegungen gehören zu einer langfristigen und strategisch sinnvollen Gestaltung der Vermögensübertragung dazu. Es ist oftmals nicht damit getan, einfach das Familienheim mit ins Testament aufzunehmen oder eben vorzeitig den Kindern zu übergeben. Die selbstgenutzte Immobilie als hochrelevanter Vermögenswert bedarf einer professionellen Betrachtung”, betont Dr. Christopher Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : info@christopherriedel.de

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Martin Bleckmann – Steuerberater und Wirtschaftsprüfer aus Köln

Nur wenige Steuerbüros in Deutschland kennen sich mit den besonderen Steuerbestimmungen für international tätige Airlines aus. Hierfür ist Martin Bleckmann aus Köln der richtige Ansprechpartner.

Bevor sich Martin Bleckmann mit seiner eigenen Kanzlei selbstständig gemacht hat, erwarb er praktische Kenntnisse bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Hamburg. Darüber hinaus war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ausländisches und Internationales Finanz- und Steuerwesen der Universität Hamburg tätig. Seinen Abschluss als Diplom-Ökonom machte er an der Ruhr-Universität in Bochum. 2010 legte er sein Examen als Steuerberater ab. 2012 folgte das Examen als Wirtschaftsprüfer. Heute unterstützen den Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in seiner Kanzlei in Köln vier Steuerfachangestellte, eine Fachfrau für Steuerrecht sowie zwei Auszubildende.

Welche Besonderheiten bietet die Kanzlei in Köln?

In Deutschland gibt es wenige Steuerbüros, die sich mit den besonderen Steuerbestimmungen auskennen, die bei der Betreuung international tätiger Airlines beachtet werden müssen. Die Steuerberaterkanzlei von Martin Bleckmann hat sich diese Besonderheiten als einen der Tätigkeitsschwerpunkte ausgewählt. Wer Airliner ist und steuerliche Fachfragen hat, kann sich diese in der Kanzlei in Köln beantworten lassen. Die Spezialisten wissen, wie Verpflegungsmehraufwendungen, Kosten für mehrere Wohnsitze und Trainingseinheiten am Simulator so geltend gemacht werden können, dass sie die größtmöglichen Steuervorteile bringen. Potentielle Mandanten sind hier Fluggesellschaften sowie Piloten, Co-Piloten und Flugbegleiter.
Auch andere international tätige Unternehmen, die einen Standort in Deutschland aufbauen möchten, werden steuerlich und betriebswirtschaftlich optimal beraten.

Die möglichen Leistungen bei der Steuerberatung

Bei Martin Bleckmann und seinen geschulten Mitarbeitern sind nicht nur Mandanten richtig, die Hilfe bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung benötigen. Die Kanzlei kann auf Wunsch von Gewerbetreibenden mit der kompletten Finanzbuchhaltung, der Lohnbuchhaltung sowie der Erstellung von betriebswirtschaftlichen Auswertungen bis hin zu Bilanzen beauftragt werden. Dazu gehört außerdem die Erstellung von Umsatzsteuererklärungen sowie Gewerbesteuererklärungen und die Abgabe der Zusammenfassenden Meldung bei Einnahmen, die im Ausland erzielt werden. Auch Existenzgründer sind in der Steuerberaterkanzlei in Köln in guten Händen. Ihnen kommen ergänzend die Erfahrungen zugute, die Martin Bleckmann bei seiner Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer sammeln konnte. Er hilft bei der Wahl der optimalen Rechtsform. Darüber hinaus erstellt er gemeinsam mit Existenzgründern Businesspläne für die Planung der liquiden Mittel, die Beschaffung von Gründerkapital und die Anträge auf Fördermittel.

Was leistet die Kanzlei bei der Wirtschaftsprüfung?

Einen Schwerpunkt der Wirtschaftsprüfung stellen die Prüfungen der Jahresabschlüsse dar. Diese übernimmt die Wirtschaftsprüferkanzlei in Köln unabhängig davon, in welcher Rechtsform das zu betreuende Unternehmen agiert. Die fachkundige Betreuung stellt sicher, dass durch die im Rahmen der Jahresabschlussprüfung gewonnen Erkenntnisse ein Mehrwert für die Unternehmensführung gewonnen wird. Außerdem gibt es hier fachkundigen Support bei der Erstellung von Unternehmensbewertungen. Sie sind nicht nur bei einem geplanten Verkauf wichtig. Auch bei der Beschaffung von Fremdkapital sind Unternehmensbewertungen unverzichtbar.

Mandanten werden in der Kölner Kanzlei sehr individuell betreut

Neben den Vorteilen, die ein dynamisches Team aus Experten bietet, hat sich die Kanzlei aus Köln Menschlichkeit bewahrt. Dies wird durch eine intensive Beziehung zwischen Steuerberater und Mandant erzeugt. Außerdem profitieren Mandanten davon, Termine sowohl in der Kanzlei als auch im eigenen Unternehmen vereinbaren zu können. Transparente Abrechnungen und ein aktueller Wissensstand der Mitarbeiter stellen weitere Vorteile für die Mandanten der Kölner Steuerberaterkanzlei dar.

Über:

Martin Bleckmann Steuerberater Wirtschaftsprüfer
Herr Martin Bleckmann
Mathias-Brüggen-Straße 160
50829 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 – 709 009 0
web ..: http://www.steuerberater-cologne.net/
email : info@steuerberater-cologne.de

Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Martin Bleckmann berät Sie umfassend zu allen steuerlichen Angelegenheiten sowie zu Ihren Anliegen im Bereich Wirtschaftsprüfung.

Pressekontakt:

RegioHelden GmbH
Herr Benjamin Oechsler
Marienstraße 23
70178 Stuttgart

fon ..: 0711 128 501-0
web ..: http://www.regiohelden.de
email : pressemitteilung@regiohelden.de

Dr. Klaus Oberloskamp, Rechtsanwalt und Steuerberater in Dresden: Partner für den Mandanten

Den wirtschaftlichen Erfolg fördern: Dafür tritt Steuerberater Dr. Klaus Oberloskamp ein. Als erfahrener Interessenvertreter seiner Mandanten kennt er sich im Umgang mit der Verwaltung exzellent aus.

Dr. Oberloskamp kann mit Stolz auf eine 19-jährige Tätigkeit in der Finanzverwaltung des Landes NRW als Sachgebietsleiter zurückblicken, bevor er auf eigenen Wunsch als Regierungsdirektor den öffentlichen Dienst quittierte. Kanzlei im Herzen von Schwerin: Seine Erfahrung und seine Fachkompetenz stellt er seit 1997 in den Dienst seiner eigenen Mandanten aus der Wirtschaftsregion Schwerin. Von seinem detaillierten Kenntnisstand einer Finanzbehörde und ihrer Abläufe profitieren die Mandanten von Steuerberater Dr. Klaus Oberloskamp. Vertretung vor den Steuerbehörden: Mit seiner Doppelqualifikation als Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht setzt er sich fachübergreifend und pragmatisch für seine Mandanten und deren Rechte ein.

Vernetzte Rechts- und Steuerberatung

Dr. Klaus Oberloskamp hat sich darauf spezialisiert, Mittelstandsunternehmen, Privatpersonen und Familien steuerlich zu beraten, um ihre rechtlichen und wirtschaftlichen Ziele zu realisieren und ihre Interessen außergerichtlich oder gerichtlich durchzusetzen. Unternehmensstrukturen werden durch betriebswirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen bestimmt. Ändern sich diese Bedingungen, passt der Steuerberater die Unternehmensstrukturen an die neue Situation an.
Die steuerlich optimierte Deklarationsberatung: Die daraus gewonnenen Erkenntnisse verwendet der Steuerberater für Expertisen, die auf die nachhaltige Optimierung der steuerlichen Gesamtsituation ausgerichtet sind. Zur Deklarationsberatung werden die Jahresabschlüsse, die Steuererklärungen und die Prüfung der Steuerbescheide gezählt.
Up to date bei der Erstellung der Buchhaltung: Vom digitalen Belegbuchen bis hin zu prozessoptimierten Lösungen wird für den Mandanten stets ein individuelles Konzept gestaltet. Für mittelständische und familiengeführte Unternehmen entwickelt Dr. Klaus Oberloskamp Handlungsempfehlungen und stärkt damit deren Position im Markt.

Über:

Steuerberater und Rechtsanwalt Dr. Klaus Oberloskamp
Herr Dr. Klaus Oberloskamp
Mittelweg 3
19059 Schwerin
Deutschland

fon ..: 0385 – 797729
fax ..: 0385 – 734050
web ..: http://www.oberloskamp.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Steuerberater und Rechtsanwalt Dr. Klaus Oberloskamp
Herr Dr. Klaus Oberloskamp
Mittelweg 3
19059 Schwerin

fon ..: 0385 – 797729
web ..: http://www.oberloskamp.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Ein starker Partner für die Betriebsprüfung in Schwerin: Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Klaus Oberloskamp

Keine Angst vor Betriebsprüfungen: Das Team der Steuerkanzlei Dr. Klaus Oberloskamp in Schwerin steht seinen Mandanten zuverlässig zur Seite und bereitet sie umfangreich auf die Betriebsprüfung vor.

Bei Ankündigung einer Betriebsprüfung ist frühzeitiges Handeln gefragt. Der Rat des Rechtsanwalts oder des Steuerberaters sollte unverzüglich eingeholt werden, um den positiven Ausgang der Prüfung nicht zu gefährden. Das erfahrene Team um Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Klaus Oberloskamp vertritt die Interessen seiner Mandanten engagiert und hartnäckig. Gewerbetreibende und Freiberufler aus der Region Schwerin werden in der Steuerkanzlei ausführlich beraten und auf die Betriebsprüfung vorbereitet. Die Mitarbeiter von Dr. Oberloskamp überprüfen sorgfältig alle notwendigen Unterlagen auf Vollständigkeit und Ordnungsmäßigkeit. So steht einer erfolgreichen Betriebsprüfung nichts im Wege.

Experten für die Betriebsprüfung

Die Steuerkanzlei Oberloskamp in Schwerin stellt ihren Mandanten ein umfangreiches Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Von der steuerrechtlichen Beratung in Betriebsprüfungs- und Steuerfahndungsfällen bis zur Vertretung vor dem Finanzgericht und dem Bundesfinanzhof unterstützt das Team der Steuerkanzlei die Mandanten bei der Durchsetzung ihrer finanziellen Interessen. Zudem übernimmt es die Erstellung von Einkommens-, Körperschafts-, Umsatz- und Gewerbesteuererklärungen, die laufende monatliche Buchführung sowie Jahresabschlüsse mit Gewinn und Verlustrechnung. Sämtliche Aufgaben werden mit größter Sorgfalt termingetreu ausgeführt.

Über:

Steuerkanzlei Dr. Klaus Oberloskamp
Herr Klaus Oberloskamp
Mittelweg 3
19059 Schwerin
Deutschland

fon ..: 0385 – 797729
fax ..: 0385 – 734050
web ..: http://www.oberloskamp.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Steuerkanzlei Dr. Klaus Oberloskamp
Herr Klaus Oberloskamp
Mittelweg 3
19059 Schwerin

fon ..: 0385 – 797729
web ..: http://www.oberloskamp.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag