Aquila Capital finanziert Hotel in Madrid

Für einen institutionellen Fonds hat Aquila Capital das Hotel Chamartín in Madrid langfristig gepachtet. In Zukunft soll die Auslastung des Hotels durch Modernisierung sukzessive gesteigert werden.

BildHamburg, 02. September. Für einen institutionellen Fonds hat Aquila Capital das Hotel Chamartín in Madrid langfristig gepachtet. Das Hotel mit 378 Zimmern liegt unmittelbar am Nordbahnhof Chamartín von Madrid, dem zweitgrößten Bahnhof der Stadt mit über 21 Mio. Passagieren jährlich und einem der größten in Spanien. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 12 Mio. Euro. “Wir haben das Nutzungsrecht an dem in Madrid sehr bekannten Hotel Chamartín aus einem Insolvenzverfahren heraus erworben. Im Bieterverfahren hat unser Konzept überzeugt, gemeinsam mit dem Reiseveranstalter gowaii auch ein neues Hotelmanagement zu implementieren. Wir wollen das Hotel in den nächsten Monaten sukzessive modernisieren”, erläutert Sven Schoel, Senior Manager Real Estate bei Aquila Capital und verantwortlich für die Transaktion.

Partner von Aquila Capital ist die gowaii Vacation Holding S.L. Das spanische Unternehmen wurde 2011 gegründet und ist auf die Online-Vermittlung von Reisen in Spanien, Mexiko, Kuba und die Karibik spezialisiert. Zum Reiseveranstalter gehört auch die Online-Hotelbuchungsplattform muchoviaje.com, mit mehr als 500.000 Buchungen jährlich eines der größten Buchungsportale Spaniens. “Durch die sehr gute Lage war das Hotel Chamartín im Jahr 2013 trotz Investitionsstau zu rund 70 Prozent ausgelastet. Unser Ziel ist es, die Auslastung durch die Kooperation mit gowaii und umfangreiche Renovierungsarbeiten auf über 80 Prozent zu steigern”, so Schoel.

Dass dies gelingt, wird durch mehrere Faktoren begünstigt: Spanien, insbesondere die Metropolen wie Madrid, erfreuen sich bei Touristen großer Beliebtheit. Im ersten Halbjahr 2014 besuchten laut dem spanischen Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus 28 Mio. ausländische Touristen das Land – ein Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, der bereits sehr stark war.(1) Madrid wies dabei eine der stärksten Wachstumsraten auf: 2,2 Mio. Touristen aus dem Ausland und 2,8 Mio. aus dem Inland besuchten im ersten Halbjahr 2014 die Stadt. Im Vorjahreszeitraum waren es 2,0 bzw. 2,5 Mio.(2)

Zudem werden der Nord- und der Südbahnhof Madrids derzeit unterirdisch miteinander verbunden. Ziel ist es, dass alle Fernzüge in Richtung Osten und Süden zukünftig am Nordbahnhof starten. Das zu erwartende höhere Fahrgastaufkommen eröffnet weiteres Potenzial für das Hotel.

(1) http://www.minetur.gob.es/es-es/gabineteprensa/notasprensa/2013/documents/npfrontur220714.pdf
(2) Instituto Nacional de Estadistica, Hotel Occupancy Survey

Über:

Aquila Capital Institutional GmbH
Frau Christiane Rehländer
Valentinskamp 70
20355 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 55 56 53 207
web ..: http://www.aquila-capital.de
email : christiane.rehlaender@aquila-capital.de

Über Aquila Capital:
Aquila Capital wurde 2001 gegründet und zählt zu den führenden Investmentgesellschaften für Alternative Investments. Das Unternehmen entwickelt Anlagestrategien, die von den langfristigen demografischen und strukturverändernden Trends der Weltwirtschaft zu Beginn des neuen Jahrhunderts getragen werden, die nachhaltige und volkswirtschaftlich sinnvolle Erträge generieren und eine geringe Korrelation mit traditionellen Assetklassen aufweisen. Um dauerhaft erfolgreich zu sein, nutzt Aquila Capital das Know-how hochqualifizierter Investmentteams.

Aquila Capital ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg und neun weiteren Standorten, unter anderem in Zürich, London, Frankfurt und Singapur. Weltweit beschäftigt die Gruppe über 250 Mitarbeiter und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von 7,4 Mrd. Euro (Stand: 30.06.2014).

Pressekontakt:

gemeinsam werben
Herr Eric Metz
Sternstraße 102
20357 Hamburg

fon ..: 040 769 96 97 11
web ..: http://www.gemeinsam-werben.de
email : e.metz@gemeinsam-werben.de

Aquila Capital erwirbt Immobilie in exklusiver Lage in Madrid

Aquila Capital hat für ein institutionelles Mandat ein Gebäude im Herzen von Madrid erworben. Bis Mitte 2016 ist eine umfangreiche Sanierung des gebäudes geplant.

BildHamburg, 09. Februar. Aquila Capital hat für ein institutionelles Mandat ein Gebäude im Herzen von Madrid erworben. Das Investitionsvolumen für das geplante Hotelprojekt beläuft sich auf rund 28 Mio. Euro. Die Immobilie befindet sich in Calle de las Huertas, in einer der besten Hotellagen von Madrid. Innerhalb der kommenden 18 Monate wird das Gebäude aus dem Jahr 1900 umfassend saniert. “Aktuell entscheiden wir, ob wir das Hotel im Boutique-Segment ansiedeln werden, der exklusive Standort wäre dafür durchaus geeignet. Das Hotel soll planmäßig zwischen 90 und 100 Zimmern umfassen”, so Sven Schoel, Director Real Estate Investments bei Aquila Capital und verantwortlich für die Transaktion.

Mit dem Off-Market-Deal konnte Aquila Capital bereits den zweiten Erwerb einer Hotel-Immobilie in Madrid abschließen. Schon im August 2014 hatte die auf alternative Investmentlösungen spezialisierte Investmentgesellschaft für einen institutionellen Fonds ein 30 Jahre altes Bestandshotel erworben. Das Hotel verfügt über 378 Zimmer und liegt unmittelbar am Nordbahnhof Chamartín von Madrid, einem der größten Bahnhöfe Spaniens. Durch die Implementierung eines neuen Hotelmanagements und die Durchführung umfangreicher Renovierungsarbeiten soll die Auslastung des Hotels bis Mai 2015 sukzessive gesteigert werden. Darüber hinaus steigt die Attraktivität des Standorts in den nächsten Jahren deutlich: Der Bahnhof in Chamatín soll künftig von deutlich mehr Zügen angefahren werden, um das Passagieraufkommen gleichmäßiger über die beiden größten Bahnhöfe der Stadt zu verteilen. “Der Kauf eines weiteren Hotels in einer der besten Lagen von Madrid bestätigt unseren exklusiven Marktzugang in Spanien. Wir konnten in der Vergangenheit beweisen, dass wir ein verlässlicher Partner sind, sowohl in der professionellen Abwicklung der Investitionen als auch in deren Laufzeit-Management”, erläutert Schoel.

Nach dem Zusammenbruch des Immobilienmarkts ist der Tourismus wieder zum wichtigsten Motor für die Wirtschaft Spaniens geworden. In den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres besuchten laut Tourismusministerium 58,3 Millionen Gäste Spanien, das sind 7,5% mehr als im Vorjahreszeitraum und ein neuer Rekord.

Über:

Aquila Capital Institutional GmbH
Frau Katrin Rosendahl
Valentinskamp 70
20355 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 55 56 53 150
web ..: http://www.aquila-capital.de
email : katrin.rosendahl@aquila-capital.de

Über Aquila Capital:
Aquila Capital ist eine auf Alternative Anlagen spezialisierte Investmentgesellschaft. Seit 2001 managen wir eine Familie von Strategien in den Bereichen Finanzmarkt, Sachwerte und Private Markets. Wir arbeiten nach einem Multi-Team Ansatz, sodass jede Anlagestrategie von einem spezialisierten und erfahrenen Investmentteam gemanagt wird. Als langfristiger Partner bieten wir unseren Investoren ganzheitliche Investmentkonzepte und umfassende Beratungs- und Serviceleistungen.

Aquila Capital ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe. Diese beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter an neun Standorten in Europa, Asien und Ozeanien und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von rund 7,6 Mrd. Euro. (Stand: 30.09.2014)

Pressekontakt:

gemeinsam werben
Herr Eric Metz
Sternstraße 102
20357 Hamburg

fon ..: 040 769 96 97 11
web ..: http://www.gemeinsam-werben.de
email : e.metz@gemeinsam-werben.de