Terra X erweitert Ptarmigan Zone um 400m nach Nordwesten

Schlitzprobe auf Ptarmigan enthält 53,85 g/t Au über 1,80m

BildVancouver, B.C., Kanada – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) gibt weitere Analysenergebnisse seines Sommer-Feldprogramms bekannt, das zurzeit auf dem Goldprojekt Yellowknife City im Gange ist.

David Suda, President und CEO, sagte: “Das Sommerprogramm liefert weiterhin Ergebnisse, die das Potenzial des Goldprojekts Yellowknife City als ein Camp von Bezirksgröße bestätigen. Die übertägigen Ergebnisse, magnetische Aufnahmen und geochemische Daten werden einen Plan für zukünftige Bohrungen auf unseren aussichtsreichsten Zielen liefern. Northbelt ist weiterhin unser Kerngebiet, aber wir entnehmen systematisch Proben in einer Entfernung von 10km auf Eastbelt mit ermutigenden Ergebnissen.”

Weitere Schlitzproben- und aussichtsreiche Analysenergebnisse kommen aus dem Gebiet unmittelbar nordwestlich der ehemals produzierenden Mine Ptarmigan auf Eastbelt. Detaillierte Kartierungen und Prospektionsarbeiten dehnen die Ptarmigan Zone um 400m nordwestlich der früher berichteten Schlitzproben zusammen mit einer Stichprobe (19,00 g/t Au) auf dem Ptarmigan-Trend aus. Die Schlitzprobenergebnisse stammen aus einem Aufschluss südöstlich der früher berichteten Schlitzproben (24,75 g/t Au über 5,50m einschließlich 44,82 g/t Au über 3,00m siehe Pressemitteilung vom 12 Juli 2018), die dem Trend des Ptarmigan-Ganges und der Probennahme über die mit Gold vererzten Strukturen folgt. Die Probenergebnisse für Gold lagen bei bis zu 124 g/t Au in einer 0,70m langen Schlitzprobe aus Channel ECH18-037. Die vererzten Abschnitte für die beprobten Gebiete (ECH18-034, 038, 039 und ECH18-041) sind hier auf der Karte angezeigt und umfassen:

o ECH18-034 – 4,76 g/t Au über 2,00m
o ECH18-038 – 6,60 g/t Au über 2,10m
o ECH18-039 – 53,85 g/t Au über 1,80m
o ECH18-041 – 18,13 g/t Au über 3,10m

Joseph Campbel, Executive Chairman von TerraX, sagte: “Die hochgradigen Schlitzproben aus dem Gebiet Ptarmigan sind weiterhin beeindruckend und die Erweiterung der Zone durch Prospektionsarbeiten um 400m nach Nordwesten erweitert stark das Zielgebiet für die Entwicklung möglicher Mineralressourcen.”

Eine zusätzliche Stichprobe wurde aus einem Quarzgang in einer Oxidationszone 2,7km westlich der Mine Ptarmigan entnommen. Sie enthielt 5,17 g/t Au. Weitere Arbeiten sind in diesem Gebiet gerechtfertigt. Weitere Ergebnisse aus den Liegenschaften Northbelt und Eastbelt werden im Laufe des aktuellen Sommerprogramms des Unternehmens erwartet.

Die Analysenergebnisse, die heute berichtet wurden, beziehen sich auf insgesamt 313 Proben mit Goldgehalten zwischen Null und 124 g/t Au und schließen 138 Schlitzproben ein. Die Schlitzproben werden als repräsentativ für die beprobten Zonen angesehen. Man sollte beachten, dass aufgrund ihrer selektiven Art, die Analysenergebnisse von Stichproben kein Anzeichen des Gesamtgehalts und der Ausdehnung der Vererzung in dem untersuchten Gebiet sein können.

Zertifizierte Standard- und Leerproben wurden für die chemische Analyse zur Probenreihe hinzugefügt. Die Proben wurden im Labor ALS Chemex in Yellowknife aufbereitet und zur Laboreinrichtung in Vancouver transportiert, wo sie mittels Feuerprobe auf Gold und mittels ICP-Analyse auf andere Elemente untersucht wurden. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph Campbell, Executive Chairman von TerraX und qualifizierter Sachverständiger gemäß “National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects” genehmigt.

Über das Projekt Yellowknife City Gold

Das Goldprojekt Yellowknife City Gold (“YCG”) umfasst 772 km² an zusammenhängenden Landflächen, die sich unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien erstrecken. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX einen der sechs großen hochgradigen Goldbezirke Kanadas. In nur einer Entfernung von 10 Kilometern der Stadt Yellowknife befindet, sich YCG in der Nähe wichtiger Infrastruktureinrichtungen (ganzjährig befahrbare Straßen, Flugtransportunternehmen, Dienstleister, ein Wasserkraftwerk sowie gewerbliche Fachbetriebe).

YCG befindet sich im produktiven Grünsteingürtel Yellowknife und erstreckt sich über eine Streichlänge von 70 km entlang der vererzten Hauptverwerfungszone der Goldbergbauregion Yellowknife, einschließlich der südlichen und nördlichen Ausläufer des Schersystems, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Das Projektgebiet enthält zahlreiche Scherzonen, die bekanntlich Ausgangspunkte für Goldlagerstätten der Goldbergbauregion Yellowknife darstellen. Hier wurden unzählige Goldvorkommen entdeckt und zuletzt Bohrungen mit hochgradigen Ergebnissen erzielt, die dem Projektgelände Potenzial für eine Goldbergbauregion von Weltformat bescheinigen.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Websitewww.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

“DAVID SUDA”

David Suda
President and CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel: 604-689-1749
Tel: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als “Regulation Services Provider” bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Endeavour Silver durchschneidet bei Bohrungen im Konzessionsgebiet Calicanto

269 g/t Ag und 5,5 g/t Au auf 1,1 m (19,9 oz/t AgÄq auf 3,6 ft) und meldet Erschließungsupdate für Mine El Compás

BildVancouver (Kanada), 25. Juli 2018. Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: EDR – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293) gibt bekannt, dass bei Explorationsbohrungen in der Nähe der Mine entlang des Erzgangsystems Calicanto / Santa Fé / Misie-Karla im Konzessionsgebiet Calicanto im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas (siehe Karte von Calicanto hier) entlang des Streichens und neigungsabwärts der im Vorjahr gemeldeten positiven Bohrergebnisse weiterhin hochgradige Silber-Gold-Mineralisierungen durchschnitten werden. Das Konzessionsgebiet Calicanto befindet sich in unmittelbarer Nähe der Mine El Compás und weist das Potenzial auf, weitere Wachstumsmöglichkeiten für die neue Mine zu bieten.

Der bis dato beste Abschnitt ergab 269 Gramm Silber und 5,5 Gramm Gold pro Tonne auf einer wahren Mächtigkeit von 1,1 Metern (19,9 Unzen pro amerikanische Tonne Silberäquivalent auf 3,6 Fuß) in Bohrloch CLT-35 (siehe Längsschnitte für Santa Fé, Calicanto, Misie und Karla hier). Die Höhepunkte der zwölf Bohrlöcher sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.

Ergebnisse der Oberflächenbohrungen bei Calicanto

Bohrloch Struktur Von Wahre Mächtigkeit Au Ag AgÄq
(m) (m) (g/t) (g/t) (g/t)
CLT-03 Santa Fé
Einschließlich 229,65 1,2 10,50 42 829
230,30 0,6 15,70 48 1.226
CLT-11 Projektion von Santa Fé
Einschließlich 204,95 1,0 4,39 20 349
204,95 0,3 12,60 55 1.000
CLT-12 Projektion von Santa Fé 203,30 1,0 2,65 15 214
CLT13 Projektion von Santa Fé
Einschließlich 65,25 0,8 0,26 498 517
66,10 0,2 0,31 954 977
CLT-15 Santa Fé
Einschließlich 186,20 1,0 0,76 172 229
186,65 0,6 1,23 238 330
CLT-16 Santa Fé
Einschließlich 237,80 0,9 7,38 141 695
237,80 0,4 14,60 288 1.383
CLT-30 Calicanto
Einschließlich 354,85 2,7 2,05 120 274
355,55 0,4 8,38 255 884
CLT-32 Calicanto
Einschließlich 293,05 1,3 5,79 121 556
293,60 0,5 13,75 220 1.251
CLT-32 Santa Fé
Einschließlich 271,90 1,3 1,35 116 217
273,00 0,3 5,20 510 900
CLT-34 Santa Fé
Einschließlich 193,40 1,0 0,65 283 332
194,30 0,2 3,18 1.310 1.549
CLT-35 Santa Fé
Einschließlich 253,95 1,1 5,54 269 684
253,95 0,2 28,10 1.345 3.453
CLT-37 Karla
Einschließlich 72,65 1,0 0,30 569 592
72,65 0,3 0,59 1.320 1.364

Silberäquivalentwerte werden unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 75:1 berechnet. Alle Mächtigkeiten sind geschätzte wahre Mächtigkeiten.

Luis Castro, Vice President, Exploration von Endeavour Silver, sagte: “Diese Explorationsbohrergebnisse sollten sich positiv auf unsere Ressourcen im Konzessionsgebiet Calicanto auswirken, das Teil der Mine El Compás ist. Die hohen Silber- und Goldgehalte, die gute Beständigkeit der Mineralisierung sowie das beträchtliche Explorationspotenzial für eine Erweiterung der Ressourcen stärken unsere Auffassung, wonach El Compás ein skalierbares Aktivum ist. Die Bohrungen werden während des restlichen Jahres 2018 fortgesetzt werden, um die Ressource im Umfeld unserer mineralhaltigen Zielgebiete zu steigern.”

Erschließungsupdate für El Compás

Der Ertrag der Mine El Compás beläuft sich zurzeit auf 250 Tonnen pro Tag und auch eine Halde steht für die Verarbeitung zur Verfügung. Bei der Anlage La Plata wurden im Juni sämtliche Kreisläufe in Betrieb genommen, doch während der Aufrüstung im Juli kam es zu Problemen bei der Gewinnung, die teilweise auf den hohen Anteil an nassem Ton im niedriggradigen Erz bei der Inbetriebnahme zurückzuführen ist, der die Brecher und Gittersiebe verstopft und dem Flotationskreislauf Metall entzieht.

Zurzeit werden Schutzdächer montiert, um den Regen von der Halde und den Brechern fernzuhalten. Außerdem wurden mehrere Kreisläufe optimiert, wodurch der Durchsatz von Tag zu Tag steigt. In der Anlage werden zurzeit 170 Tonnen pro Tag verarbeitet (Stand: 20. Juli), wobei die Gewinnungsraten steigen, jedoch weiterhin unterhalb des Solls liegen. Interne und externe Berater sind vor Ort, um die Aufrüstung der geplanten Tonnagen und Gewinnungsraten der Anlage zu unterstützen, um aufgehaldetes hochgradiges Erz in den kommenden Tagen zuzuführen.

Das Management peilt bis Ende Juli einen Mühlendurchsatz von 250 Tonnen pro Tag und im August Gewinnungsraten, die den geplanten nahekommen sollen, an. Auch wenn El Compás im Juli nicht die kommerzielle Produktion erreichen wird, prognostiziert das Management, dass die kommerzielle Produktion noch im laufenden Quartal erreicht werden wird.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen welches drei hochgradige, unterirdische Silber-Gold-Minen in Mexiko betreibt. Das Unternehmen prognostiziert eine Produktionssteigerung um 20 % auf 10,2 – 11,2 Millionen Unzen Silberäquivalent. Endeavour erschließt derzeit die Mine El Compas zu seiner vierten hochgradigen, unterirdischen Silber-Gold-Mine in Mexiko und verfügt über eine Reihe von aussichtsreichen Explorations- und Erschließungsprojekten, einschließlich dem Projekt Terronera, um seinem Ziel, ein führender Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen ist von unschätzbarem Wert für alle Beteiligten.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten – Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, einschließlich der Veränderungen im Explorationsprogramm sowie des Zeitplans und der Ergebnisse verschiedener Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, finanzielle Risiken in Zusammenhang mit den Edelmetallpreisen, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt “Risikofaktoren” des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Sibanye-Stillwater schließt Streaming-Vereinbarung mit Wheaton International ab

500 Mio$ Streaming Deal Sibanye und Wheaton International – Schulden gesenkt

BildJohannesburg, 16. Juli 2018: Sibanye-Stillwater (Kürzel JSE: SGL und NYSE: SBGL – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294 ) freut sich, bekannt zu geben, dass sich das Unternehmen über eine Streaming-Vereinbarung mit Wheaton Precious Metals International Ltd (“Wheaton International”), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Wheaton Precious Metals Corp., eine Vorauszahlung in Höhe von 500 Millionen USD (der Anzahlungsbetrag) gesichert hat. Im Gegenzug hat sich Sibanye-Stillwater verpflichtet, einen Prozentsatz der Gold- und Palladiumproduktion aus den Platingruppenmetall-(PGM) -Betrieben in den Vereinigten Staaten (die “USA”) (einschließlich der Produktionsbetriebe East Boulder und Stillwater) zu liefern (die “Transaktion”). Die Transaktion tritt am 1. Juli 2018 in Kraft.
Gründe für die Transaktion
o Erfüllung kurzfristiger strategischer Ziele – die Vorauszahlung in Höhe von 500 Millionen USD reduziert unmittelbar den Verschuldungsgrad von Sibanye-Stillwater und senkt das Verhältnis der Nettoverschuldung zum bereinigten EBITDA1 um ein 0,6- bis 0,7-faches, wodurch der aktuelle Verschuldungsgrad des Konzerns auf ein Niveau deutlich unter dem aktuellen (3,5-fachen) und dem künftigen (2,5-fachen) Verhältnis reduziert wird.
o Verbesserte Kapitalstruktur und reduzierte Finanzierungskosten – die Streaming-Vereinbarung ist ein langfristiges Finanzierungsinstrument, das unter keinen Umständen eine Rückzahlung des Anzahlungsbetrags und keine Mindestlieferverpflichtungen erfordert und das zu Kosten, die niedriger sind als die Alternativen des Unternehmens auf den internationalen Kapitalmärkten.
o Realisierung von bedeutenden Wert von Stillwater – Die Transaktion ermöglicht den Aktionären von Sibanye-Stillwater die Realisierung einer bedeutenden Wertsteigerung der PGM-Betriebe in den USA, indem sie den Wert der Produktion von Gold als Nebenprodukt und die Erhöhung des Palladiumpreises um 31 %2 seit Ankündigung der Transaktion mit der Stillwater Mining Company (Stillwater) am 9. Dezember 2016 realisiert.
CEO Neal Froneman äußerte sich folgendermaßen zur Transaktion: “Die Streaming-Transaktion ist eine weitere Umsetzung unserer strategischen Verpflichtungen und bestätigt den Wert, den wir in den Vermögenswerten von Stillwater identifiziert haben. Die Transaktion führt zu einer deutlichen Reduzierung des Verschuldungsgrads des Konzerns, erhöht die Flexibilität und reduziert die Finanzierungskosten und -risiken. Wir freuen uns sehr, diese preisgünstige Finanzierung mit einem so hochwertigen Unternehmen wie Wheaton International gesichert zu haben.”
Wichtigste Bedingungen der Transaktion
Wheaton International wird bei Abschluss der Transaktion, die kurz nach dem Ankündigungsdatum erwartet wird, eine Vorauszahlung in Höhe von 500 Millionen US-Dollar an Sibanye-Stillwater zahlen. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses bestimmter Unternehmensangelegenheiten, die administrativen Charakter haben.
Zusätzlich zum Anzahlungsbetrag zahlt Wheaton International Sibanye-Stillwater 18 %5 der Spotpreise für Palladium und Gold für jede im Rahmen der Streaming-Vereinbarung gelieferte Unze (oz), bis der Anzahlungsbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde. Danach erhält Sibanye-Stillwater für jede gelieferte Unze Palladium und Gold 22 %5 des Palladium- und Goldpreises (in USD).
Sibanye-Stillwater hat sich verpflichtet, Wheaton International folgende Anteile an der Gold- und Palladiumproduktion zu liefern3:
o 100 % der Goldproduktion aus den PGM-Betrieben in den USA während ihrer Laufzeit
o Folgende Anteile an der jährlichen Palladiumproduktion aus den PGM-Betrieben in den:
– 4,5 % der Produktion, bis (i) eine Gesamtmenge von 375.000 oz geliefert wurde, und (ii) der Teil des Anzahlungsbetrags, der auf Palladiumlieferungen zurückzuführen ist, durch diese Lieferungen auf Null reduziert wurde;
– danach 2,25 % der Produktion, bis (i) weitere 175.000 oz geliefert wurden (oder insgesamt 550.000 oz geliefert wurden) und (ii) der gesamte Anzahlungsbetrag durch Metalllieferungen auf Null reduziert wurde;
– danach und für die gesamte Lebensdauer der Betriebe 1,0 % der Palladiumproduktion.
Der Stream beinhaltet eine Endabnahme bei Erschließung des Projekts Blitz, die die Fertigstellung der unterirdischen Erschließung, der kritischen Oberflächeninfrastruktur und der Erweiterung der Produktionsleistung des Konzentrators einschließt.
Vorteile der Transaktion
o Die Transaktion optimiert die Kapitalstruktur des Konzerns weiter, indem sie die Finanzierungsquellen von Sibanye-Stillwater diversifiziert und gleichzeitig die Bilanz des Konzerns stärkt und den Verschuldungsgrad reduziert.
o Der Stream wurde zu einem Preis strukturiert, der im Hinblick auf die derzeitige Finanzierung des Konzerns wettbewerbsfähig ist und unter den gegenwärtigen Optionen des Konzerns auf den internationalen Kapitalmärkten liegt.
o Die Transaktion realisiert einen bedeutenden Wert aus der Produktion von Gold als Nebenprodukt in den PGM-Betrieben in den USA und reduziert die Menge der primären PGM-Produktion, die zur Aufbringung des Anzahlungsbetrags erforderlich ist. Die Goldproduktion macht über die Laufzeit des Minenplans etwa 43 % des Werts des Streams4 aus, während Palladium die restlichen 57 % des Werts4 beisteuert. Die Platinproduktion ist von der Streaming-Vereinbarung ausgeschlossen.
o Die Streaming-Vereinbarung bietet Sibanye-Stillwater ein langfristiges Finanzierungsinstrument, das an die operative Leistung der PGM-Betriebe in den USA und an die Leistung in Bezug auf die zugrunde liegenden Rohstoffe gekoppelt ist.
o Die Verpflichtungen von Sibanye-Stillwater sind auf die Lieferung eines Prozentsatzes der tatsächlichen Produktion beschränkt; der Anzahlungsbetrag muss unter keinen Umständen zurückgezahlt werden und es bestehen keine Mindestlieferungsanforderungen. Damit wird ein Finanzierungsinstrument mit eingeschränkten Verpflichtungen eingeführt, das Ausfallpotenziale minimiert.
o Die rückläufige Verpflichtung von Sibanye-Stillwater, bei Erreichen bestimmter Meilensteine Palladium an Wheaton International zu liefern (von 4,5 % auf 2,25 % auf 1,0 %), sichert langfristig eine größere Abhängigkeit von den Spotpreisen, reduziert den langfristigen Finanzierungsbedarf und fördert das kontinuierliche Wachstum und die Exploration in den PGM-Betrieben in den USA.
o Die Kostenvariabilität ist begrenzt, da sich Preis- und Mengensteigerungen nicht wesentlich auf die Kosten des Streams auswirken. Letztendlich würde beim Stream ein Anstieg der Spot-Palladium- und Goldpreise um mehr als 27 % erforderlich sein, um die impliziten Kosten des Streams mit den aktuellen Kosten der langfristigen Finanzverbindlichkeiten des Konzerns auf eine Ebene zu bringen.

Investition in die Weiterentwicklung von Sicherheitstechnologie
Sibanye-Stillwater hat mehrere Sicherheitsinitiativen entwickelt und unter anderem in die Forschung zur Verbesserung der Sicherheit im Bergbau investiert. Diese Initiativen legen den Schwerpunkt auf den Einsatz digitaler Technologien für verbesserte Sicherheitsanwendungen, einschließlich der Schwerpunktbereiche Seismizität und der proaktiven Überwachung der unterirdischen Umweltbedingungen. Mit der Unterstützung von Wheaton International hat Sibanye-Stillwater für einen Zeitraum von drei Jahren 30 Millionen Rand zur Unterstützung von Sicherheitsinitiativen zugesagt, die die schnelle Entwicklung bestimmter Technologie-Prototypen in Sibanye-Stillwaters unterirdischen Abbaustäten ermöglichen sollen.

Für weitere Informationen schicken Sie bitte eine E-Mail an ir@sibanyestillwater.com.

Ansprechpartner:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted
Head of Investor Relations
+27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa (Proprietary) Limited
Berater
Citi fungiert als Finanzberater für Sibanye-Stillwater. Fasken Martineau DuMoulin LLP, Linklaters LLP und Webber Wentzel fungieren als Rechtsberater für Sibanye-Stillwater.

Im Zusammenhang mit der Transaktion Citi handelt im Auftrag von Sibanye-Stillwater und niemandem sonst und ist niemand anderem als Sibanye-Stillwater gegenüber für die Bereitstellung der Schutzmaßnahmen für Kunden von Citi oder für die Beratung im Zusammenhang mit der Transaktion verantwortlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Revival Gold reicht NI-43-101 konformen technischen Bericht über Beartrack ein

Unternehmen informiert über den aktuellen Stand der Exploration

BildToronto, Kanada – 12. Juli 2018 – Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQB: RVLGF) (“Revival Gold” oder das “Unternehmen”) http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298437, ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, hat bei SEDAR einen NI-43-101-konformen technischen Bericht über das Goldprojekt Beartrack (“Beartrack”) in Lemhi County, Idaho, eingereicht (der “technische Bericht”). Der technische Bericht untermauert die Informationen, die das Unternehmen in seiner Pressemitteilung vom 29. Mai 2018 unter der Überschrift “Revival Gold veröffentlicht NI 43-101-konforme Ressource für das Goldprojekt Beartrack in Idaho (USA)” veröffentlicht hat. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen der Mineralressourcenschätzung aus dem technischen Bericht und der in der Pressemitteilung vom 29. Mai 2018.

Der technische Bericht mit dem Titel “Mineral Resource Estimate, Beartrack Property, Lemhi County, Idaho, United States” (“Mineralressourcenschätzung, Konzessionsgebiet Beartrack, Lemhi County, Idaho, USA”) stammt vom 12. Juli 2018 mit Gültigkeitsdatum 18. April 2018. Der technische Bericht wurde von Resource Modeling Inc. zusammen mit Graham A. Karklin & Associates Inc., die zum Abschnitt zur Mineralverarbeitung und den metallurgischen Tests beigetragen haben, erstellt.

Highlights

o Bei einem Cutoff-Wert von 0,61 g/t Gold für die Erzmühle und einem Cutoff-Wert von 0,26 g/t Gold für die Verarbeitung mittels Cyanid-Haufenlaugung umfasst die Mineralressource bei Beartrack:
o eine angezeigte Mineralressource von insgesamt 33,4 Millionen Tonnen mit 1,13 g/t Gold, was 1.214.000 Unzen Gold entspricht; und,
o eine abgeleitete Mineralressource von insgesamt 16,9 Millionen Tonnen mit 1,41 g/t Gold, was 765.000 Unzen Gold entspricht.
o Beartrack wurde zuvor als Tagebaubetrieb mit Haufenlaugung des laugungsfähigen Erzes betrieben. Die Mine produzierte 609.000 Unzen Gold, bevor sie im Jahr 2000 stillgelegt wurde, als der Goldpreis unter 300 USD/Unze lag.
o Die bedeutende Infrastruktur des historischen Betriebs bleibt erhalten. Für diese Mineralressource hat Revival Gold einen ersten Wiederanlauf der Haufenlaugung konzipiert, der ein Mühlenbetrieb folgen wird.
o Die Mineralressource wurde von 458 Kern- und RC-Bohrlöchern (Reverse Circulation) mit einer Gesamtlänge von etwa 71.000 Metern definiert.

Update zu den Explorationsarbeiten

Zurzeit sind bei dem Kernbohrprogramm auf Beartrack, das geplante 8.000 Meter umfasst, zwei Bohranlagen in Betrieb. Man geht davon aus, dass das Programm Mitte des vierten Quartals 2018 beendet sein wird. Drei Bohrlöcher von rund 1.600 Metern im Zielgebiet South Pit und ein Bohrloch von insgesamt 420 Metern im Zielgebiet North Pit wurden bereits abgeschlossen. Die Probenergebnisse für diese ersten drei Bohrlöcher auf Beartrack werden für August 2018 erwartet.

Revival Gold führt außerdem mit dem Labor SGS Laboratories Inc. ein Programm aus metallurgischen Tests an sechs Mischproben aus Beartrack durch. Die ersten Ergebnisse werden bis Ende des dritten Quartals 2018 erwartet.

Wie schon zuvor berichtet, befindet sich Revival Gold für sein neben Beartrack liegendes Goldprojekt Arnett (“Arnett”) im Genehmigungsprozess für 52 Bohrstandorte. Kernbohrungen von insgesamt 2.000 Bohrmetern sind im Laufe dieses Jahres auf Arnett geplant, sobald Revival Golds Arbeitsplan (Bohrgenehmigung) vom United States Forest Service genehmigt wurde.

Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice-President Exploration von Revival Gold Inc., ist der ausgewiesene qualifizierte Sachverständige des Unternehmens im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects für diejenigen Teile dieser Pressemeldung, die sich nicht auf die Ressource beziehen. Er hat in dieser Funktion den wissenschaftlichen und technischen Inhalt geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über das Recht auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Meridian Beartrack Co., dem Besitzer des ehemals produzierenden Goldprojekts Beartrack in Lemhi County (Idaho). Revival besitzt außerdem die Rechte auf eine hundertprozentige Beteiligung am benachbarten Goldprojekt Arnett Creek.

Zusätzlich zu seinen Beteiligungen an Beartrack und Arnett Creek verfolgt das Unternehmen auch andere Möglichkeiten zur Goldexploration und -erschließung und besitzt einen Anteil von 51 % am Phosphatprojekt Diamond Mountain in Uintah County (Utah).

Revival Gold hat 41 Mio. ausstehende Aktien und ein Barguthaben von rund 6,2 Mio. $ (Stand 1. Juni 2018). Zusätzliche Veröffentlichungen zu den Geschäftsberichten, technischen Berichten, Berichten über wesentliche Veränderungen, Pressemitteilungen und andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.revival-gold.com oder über:

Andrea Totino, Leiter der IR-Abteilung
Telefon: (416) 366-4100
E-Mail: info@revival-gold.com

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als “Regulation Services Provider” bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen”, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie “glaubt”, “erwartet”, “rechnet mit”, “schätzt”, “kann”, “könnte”, “würde”, “wird”, oder “plant” zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf die Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens, Aussagen, Explorationsergebnisse, die mögliche Mineralisierung, die Schätzung der Mineralressourcen, die Pläne für die Exploration und Minenerschließung, den zeitlichen Ablauf der Aufnahme der Betriebstätigkeit und Schätzungen zur Marktlage. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Revival Gold Inc.
145 King St. W., Suite 2870
Toronto, Ontario
Kanada M5H 1J8
Tel: +1 (416) 366-4100
info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Aurania Resources Ltd. stellt Update seiner nicht vermittelten Privatplatzierung bereit

Großes Interesse and Finanzierung von Aurania – Erhöhung der Platzierung um 25% – 4 Mio. $ bereits abgeschlossen

BildNICHT FÜR DIE VERBREITUNG UND VERÖFFENTLICHUNG IN NACHRICHTENDIENSTEN DER USA

Toronto (Ontario), 12, Juli 2018. Aurania Resources Ltd. (TSX-V: ARU) (“Aurania” oder das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298400) stellt gemäß den Anforderungen der TSX Venture Exchange ein Update hinsichtlich des Status der nicht vermittelten Finanzierung mittels einer Privatplatzierung von Einheiten des Unternehmens (jeweils eine “Einheit”) zu einem Preis von 2,00 Dollar pro Einheit (Bruttoeinnahmen von bis zu 4.000.000 Dollar) bereit, wobei das Unternehmen die Option hat, weitere 500.000 Einheiten anzubieten (das “Angebot”), wie bereits in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 1. Juni 2018 gemeldet. Jede im Rahmen des Angebots angebotene Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (eine “Stammaktie”) und einem halben Warrant auf den Kauf einer weiteren Stammaktie. Jeder ganze Warrant kann innerhalb von 18 Monaten nach der Emission ausgeübt werden, um eine Stammaktie zu einem Preis von 3,00 Dollar zu erwerben.

Wie bereits am 29. Juni 2018 gemeldet, hat das Unternehmen die erste Tranche des Angebots durch die Platzierung von 2.000.000 Einheiten (Bruttoeinnahmen von 4.000.000 Dollar) abgeschlossen. Aufgrund des anhaltenden Interesses hat das Unternehmen eine Überzuteilungsoption ausgeübt, wodurch der maximale Umfang des Angebots auf insgesamt 2.500.000 Einheit erweitert wird. Das Unternehmen freut sich zu bestätigen, dass es davon ausgeht, die zweite Tranche des Angebots von bis zu 500.000 Einheiten in den kommenden Wochen abzuschließen.

Über Aurania
Aurania ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, Akquisition und Exploration von Mineralkonzessionen mit einem besonderen Fokus auf Edelmetallen und Kupfer beschäftigt. Sein Vorzeigeprojekt, das Projekt Lost Cities – Cutucu, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern der Anden in Südost-Ecuador.

Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/auranialtd/, auf Twitter unter https://twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Carolyn Muir
Manager – Corporate & Investor Services
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com
Dr. Richard Spencer
President
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
richard.spencer@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resoure-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als “Regulation Services Provider” bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die beträchtlichen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Ein Großteil dieser Risiken und Unsicherheiten befindet sich außerhalb des Einflussbereiches von Aurania. Die zukunftsgerichteten Informationen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne oder Ziele von Aurania beschreiben. Dazu zählen auch Beschreibungen, womit die Erwartungen von Aurania oder seiner Geschäftsleitung im Hinblick auf das Eintreten eines angegebenen Zustands oder Ergebnisses ausgedrückt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie “glaubt”, “prognostiziert”, “schätzt”, “erwartet”, “könnte”, “könne”, “würde”, “werde” oder “Plan” zu erkennen. Da zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen basieren und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie notwendigerweise mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen der aktuellen Informationslage entsprechen, kann Aurania nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse auch die Erwartungen der Geschäftsleitung erfüllen werden. Die Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren in Verbindung mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die von solchen zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit ausgedrückt werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten – jedoch ohne Einschränkung – Aussagen im Hinblick auf die Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens, Erklärungen, Explorationsergebnisse, die potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, den Kassenbestand, die Geschäftsleitung und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung der Mineralressourcen, die Pläne für die Exploration und die Minenerschließung, den Zeitpunkt des Betriebsbeginns und die Einschätzung der Marktlage. Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen der zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, beinhalten unter anderem das Unvermögen, Mineralressourcen zu identifizieren; das Unvermögen, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, das Unvermögen, eine Machbarkeitsstudie zu erstellen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; den vorläufigen Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung der erforderlichen Regierungs-, behördlichen und Umweltgenehmigungen oder anderer Projektbewilligungen bzw. das Unvermögen, diese einzuholen; politische Risiken; das Unvermögen, der Pflicht zur Einbeziehung bestimmter indigener Völker nachzukommen; Unsicherheiten in Verbindung mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft benötigt werden; Änderungen an den Kapitalmärkten; Inflation; deutliche Abweichungen der Investitions- und Betriebskosten von den Schätzungen; andere Risiken in Verbindung mit der Mineralexplorations- und Mineralerschließungsbranche und jene Risiken, die in den von Aurania auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen dargelegt sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung herangezogen wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf solche Informationen verlassen. Sie gelten nur zum Datum dieser Pressemeldung und es kann nicht zugesichert werden, dass solche Ereignisse im angegebenen Zeitrahmen oder überhaupt eintreten werden. Aurania betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Informationen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Diese Pressemeldung ist kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren in Rechtsstaaten, in denen ein solches Angebot bzw. Vermittlungsangebot oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre. Dazu zählen auch die Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wertpapiere des Unternehmens wurden bzw. werden weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 (“Gesetz von 1933”) noch gemäß den Wertpapiergesetzen einzelner Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten bzw. an US-Bürger (laut Definition der Vorschrift S im Gesetz von 1933) nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem Gesetz von 1933 bzw. den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen oder keine Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungsverpflichtung besteht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Endeavour Silver produziert im 2. Quartal 2018 1.355.895 oz Silber und 13.674 oz Gold

Q2-2018 rund 2,4 Mio. Unzen Silberäquivalent produziert – Im Plan –

BildVancouver, Kanada – 10. Juli 2018 – Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298433 ) meldet die Produktionsergebnisse der drei Silber-Gold-Minen des Unternehmens in Mexiko – die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango sowie die Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato – für das zweite Quartal 2018.

Die Silberproduktion stieg im zweiten Quartal 2018 um 19 Prozent (%) auf 1.355.895 Unzen (oz) gegenüber 1.143.788 oz Silber im zweiten Quartal 2017, während die Goldproduktion um 5 % auf 13.674 oz gegenüber 13.058 oz Gold im zweiten Quartal 2017 stieg. Unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 75:1 entspricht dies einer Silberäquivalentproduktion von 2,4 Millionen oz.

Die Silberproduktion fiel im zweiten Quartal 2018 aufgrund einer höheren Förderleistung und höheren Erzgehalten bei El Cubo höher aus als im zweiten Quartal 2017. Die Mine Guanacevi erholt sich weiterhin und die Produktion war unverändert, die Minenerschließung nahm dort im zweiten Quartal 2018 jedoch zu. Die Goldproduktion war im zweiten Quartal 2018 höher bei El Cubo und Guanacevi bzw. geringer bei Bolañitos als im zweiten Quartal 2017. Grund dafür waren Schwankungen der Goldgehalte in den einzelnen Minen.

Wichtigste Produktionsergebnisse im 2. Quartal 2018 (gegenüber dem 2. Quartal 2017)

o Silberproduktion um 19 % auf 1.355.895 oz gestiegen
o Goldproduktion um 5 % auf 13.674 oz gestiegen
o Silberäquivalentproduktion von 2,4 Millionen oz (bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1)
o Silberverkauf um 27 % auf 1.258.617 oz gestiegen
o Goldverkauf um 12 % auf 13.800 oz gestiegen
o Barrenbestand von 176.452 oz Silber und 265 oz Gold am Quartalsende
o Konzentratbestand von 53.810 oz Silber und 827 oz Gold am Quartalsende

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte dazu: “Unsere Produktion im zweiten Quartal 2018 verbesserte sich deutlich im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2017 und setzt damit den Trend des ersten Quartals 2018 fort. Damit sind wir auf dem besten Weg, dank unserer verbesserten Betriebsleistung bei El Cubo und der Erschließung unserer vierten Mine bei El Compas, unsere Zielvorgaben einer höheren Produktion und geringerer Kosten im Jahr 2018 zu erfüllen.

“Die Betriebsleistung bei El Cubo entwickelt sich derzeit besser als geplant, während Guanacevi immer noch dem Plan hinterherhinkt. Angesichts der Minenerschließung im zweiten Quartal 2018 und der Produktionsaufnahme im Erzkörper Milache sollte sich die Förderleistung bei Guanacevi im dritten Quartal 2018 verbessern. Unsere vierte und neueste Mine bei El Compas sollte bis Ende Juli ebenfalls die kommerzielle Produktion erreichen und in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Steigerung der Produktionsleistung tragen.

“Im dritten Quartal 2018 werden mehrere Katalysatoren erwartet, die bei unserem fünften und größten Minenprojekt bei Terronera zu einer Erschließungsentscheidung führen werden. Eine optimierte vorläufige Machbarkeitsstudie wird bald veröffentlicht, die letzten beiden staatlichen Umweltgenehmigungen (für die Halden und die Bergeeinrichtungen) werden in Kürze erwartet und eine erste Kreditfazilität zur Finanzierung der neuen Silber-Gold-Mine Terronera befindet sich in Vorbereitung.”

Zusammenfassung der Betriebsergebnisse des 2. Quartals 2018

Bei Guanacevi fiel die Förderleistung der Mine im zweiten Quartal 2018 aufgrund eines eingeschränkten Zugangs zu Erz im Zusammenhang mit bestimmten betrieblichen Problemen, die die Minenerschließung im Jahr 2017 verlangsamten, sowie der Neuzuweisung des Minenpersonals zur Umsetzung eines Programms zur Produktivitätsoptimierung im Jahr 2018 niedriger aus als im zweiten Quartal 2017. Im zweiten Quartal 2018 stiegen jedoch sowohl die Erzgehalte als auch die Metallausbeuten, was auf eine bessere Verwässerungskontrolle, normale Gehaltsschwankungen und eine geringere Durchsatzleistung der Anlage zurückzuführen ist. Infolgedessen ging die Silberproduktion leicht zurück und die Goldproduktion stieg deutlich, was eine höhere Silberäquivalentproduktion zur Folge hatte. Das Management geht davon aus, dass sich die Silberproduktion im dritten Quartal 2018 aufgrund der verstärkten Minenerschließung im zweiten Quartal 2018, des Abschlusses des Programms zur Produktivitätsoptimierung und der Aufnahme des Abbaus von Erschließungserz aus dem Erzkörper Milache im dritten Quartal 2018 verbessern wird.

Bei Bolañitos fielen die Förderleistung und die Goldgehalte geringer aus, aber die Silbergehalte waren im zweiten Quartal 2018 höher als im zweiten Quartal 2017. Die Gehaltsschwankungen sind auf geologische Abweichungen zurückzuführen und der Zugang innerhalb des Erzgangs LL-Asunción beeinträchtigte die Förderleistung. Die Silberäquivalentproduktion ging im zweiten Quartal 2018 im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2017 zurück, was vor allem auf die niedrigeren Goldgehalte zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass die Goldgehalte im Laufe des Jahres wieder dem Plan entsprechen werden.

Bei El Cubo fielen die Förderleistung sowie die Silber- und Goldgehalte im zweiten Quartal 2018 allesamt höher aus als im zweiten Quartal 2017, was zu einem starken Produktionsanstieg im zweiten Quartal 2018 führte. Die höheren Gehalte entsprechen dem Plan und werden sich voraussichtlich im weiteren Jahresverlauf fortsetzen.

Die Minenerschließung im Projekt El Compas ist weiterhin auf Kurs für die Aufnahme der kommerziellen Produktion bis Ende Juli. Im zweiten Quartal 2018 wurde mit dem Abbau und der Lagerung von Erzmaterial begonnen und die Anlage wurde unter Verwendung von Erz mit geringen Gehalten in Betrieb genommen. Im zweiten Quartal 2018 wurden insgesamt 4.900 Tonnen Fördererz gelagert, aber zum 30. Juni waren nur 1.023 Tonnen verarbeitet worden, um alle Kreisläufe in der Anlage zu testen. Wie erwartet, werden diese Kreisläufe jetzt modifiziert, konfiguriert und verfeinert, um normale Anlaufprobleme zu lösen. Sowohl die Mine als auch die Anlage erhöhen jetzt ihre Durchsatzleistung, um bis Ende Juli die kommerzielle Produktion mit der in der PEA angestrebten Kapazität von 250 Tagestonnen zu erreichen.

Veröffentlichung der Finanzergebnisse und der Telefonkonferenz für das 2. Quartal 2018

Die Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2018 werden vor der Markteröffnung am Donnerstag, den 2. August 2018, veröffentlicht und eine Telefonkonferenz wird am selben Tag um 10 Uhr PT (13 Uhr ET) abgehalten werden. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die unten angegebenen Nummern. Es ist kein Passwort erforderlich.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610
Lokal aus Vancouver: 604-638-5340
Außerhalb von Kanada und den USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1-604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 2443 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) unter Investor Relations und dann Events verfügbar sein.

Quelle: Endeavour Silver Corp.

Kontaktdaten – Weitere Informationen erhalten Sie über:
Galina Meleger, Director Investor Relations
Tel (gebührenfrei): (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
E-Mail: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie “zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, Mineralressourcen- und Reserve-Schätzungen, sowie über den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse der verschiedenen Aktivitäten, die Zuverlässigkeit der Mineralreserven- und -ressourcenschätzungen, die wirtschaftliche Analyse und die beabsichtigte Erschließung neuer Minen enthalten.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Zuverlässigkeit der Mineralreserven- und -ressourcenschätzungen, der Betriebspläne und der wirtschaftlichen Analyse,, Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt “Risikofaktoren” des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

First Cobalt identifiziert zweiten Kobaltvererzungstrend im Gebiet Kerr des Cobalt Camp

Abschnitte umfassen 6,5m mit 0,33% Co und 133 g/t Ag sowie 10,7m mit 0,14% Co und 13,9 g/t Ag einschließlich 6,9m mit 0,21% Co und 12,5 g/t Ag

BildToronto (Ontario), 10. Juli 2018. First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC, ASX: FCC, OTCQX: FTSSF) (das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298244) meldet, dass die Bohrungen im kanadischen Cobalt Camp einen zweiten Kobaltvererzungstrend innerhalb des Gebiets Kerr nahe der Oberfläche identifiziert haben, der sich über eine Streichlänge von 500m erstreckt. Dieser Vererzungstrend liegt parallel zu und 400m nördlich der früher identifizierten Kerr #2 Zone, die bis dato über 350m verfolgt wurde:

Die wichtigsten Punkte

o Mehrere vererzte Abschnitte nahe der historischen Minen Drummond und Kerr Lake enthalten mehrfach eng beieinanderliegende Kobalt-Silber-Gänge.

o Die Abschnitte umfassen 6,5m mit 0,33% Co und 133 g/t Ag sowie 10,7m mit 0,14% Co und 13,9 g/t Ag einschließlich 6,9m mit 0,21% Co und 12,5 g/t Ag.
o Längere Abschnitte umfassen 26,7m mit 0,05% Co und 13 g/t Ag.

o Es wurden in geringer Tiefe liegende Bereiche anvisiert; die meisten vererzten Abschnitte stammen aus Tiefen von bis zu 60m unter der Oberfläche. Tiefere Ziele werden zu einem späteren Zeitpunkt überprüft.

o Die Kobaltvererzung in den Gebieten Kerr #2 und Drummond-Kerr ist in erster Linie in Sedimentgesteinen beherbergt und tritt an einigen Stellen entlang bevorzugter Horizonte auf, wo die Gänge gut entwickelt sind.

Trent Mell, President und Chief Executive Officer, sagte:

“Die heute berichteten Ergebnisse stammen aus einem Bereich, der nur 400m nördlich der Kerr #2 Zone liegt. Sie sind für unsere Vision eines großen Tagebaubetriebs im Cobalt Camp sehr ermutigend. Wir teilen einen großen Teil unseres Explorationsbudgets 2018 dem Gebiet Kerr neu zu, obwohl wir eine Vielzahl aussichtsreicher Ziele in unserem Landpaket haben. Die Ergebnisse aus neun Bohrungen stehen noch aus und weitere Bohrungen sind geplant.

Die Bewertung der Batteriemetall-Explorations-, Entwicklungs- und Bergbauunternehmen kam in den jüngsten Monaten unter druck. First Cobalt ist jedoch gut positioniert, um einen Nutzen aus einer sich verbessernden Marktstimmung zu ziehen. Unsere Programme sind bis 2019 voll finanziert, die Arbeitsprogramme in Idaho und Ontario machen gute Fortschritte und wir besitzen eine genehmigte nordamerikanische Kobaltraffinerie, die uns das Potenzial gibt, in der nahen Zukunft ein Produzent außerhalb der DRK und in der Nähe der in den USA ansässigen Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien zu werden.”

First Cobalt identifizierte bereits ein Netzwerk aus mehreren Erzgängen mit verschiedenen Orientierungen in der Kerr #2 Zone, das Kobalt und mehrere andere Metalle neben einer eingesprengten Vererzung über eine Streichlänge von 350m beherbergt (siehe Pressemitteilung vom 24. Mai 2018). Die heutigen Ergebnisse bestätigen das Vorkommen eines zweiten Kobaltvererzungstrends parallel zu und 400m nördlich der Kerr #2 Zone. Die Kobaltvererzung wurde innerhalb der bekannten 500m Streichlänge der historischen Minen Drummond und Kerr Lake verfolgt.

15 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.200m wurden im Streichen der historischen Minen Kerr Lake und Drummond niedergebracht, wo das Vorkommen mehrerer Silbergänge bekannt ist. Die Silbergänge kommen mit mehreren Orientierungen vor und werden als ein durchgehendes Vererzungsnetzwerk angesehen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kobaltvererzung als mächtige Abschnitte über die früher abgebauten Silberstrossen hinaus vorkommt.

Die Analysenergebnisse der ersten sechs Bohrungen werden heute berichtet und die Ergebnisse der anderen neun Bohrungen stehen noch aus. Die Ergebnisse reflektieren die Kobalt-Silber-Vererzung als eng beieinanderliegende Gänge und entlang von Klüften innerhalb mächtiger Zonen von bis zu 26,7m Bohrlänge. Die größere Häufigkeit der Gänge auf Kerr Lake und Drummond deutet darauf, dass die früher aus der Kerr #2 Zone berichtete Kobalt-Silber-Vererzung ein distaler Teil dieses ausgedehnteren Gangnetzwerks sein könnte (Abbildung 1). Weitere Tests sind notwendig, um die Kontinuität innerhalb des Gangnetzwerksystems zu bestimmen.
Die Ergebnisse der ersten sechs Bohrungen umfassen 6,5m mit 0,33% Co und 133 g/t Ag sowie 10,7m mit 0,14% Co und 13,9 g/t Ag einschließlich 6,9m mit 0,21% Co und 12,5 g/t Ag. Längere Abschnitte umfassen 26,7m mit 0,05% Co und 13 g/t Ag innerhalb von 40m mit 0,04% Co und 9 g/t Ag. Alle die heute berichteten Bohrungen enthalten eine anomale Kobaltvererzung über große Mächtigkeiten und die Ergebnisse demonstrieren einen idealen tektonischen Rahmen für die Entwicklung eines eng beieinanderliegenden Gangnetzwerks im Gebiet Kerr Lake. Eine vollständige Liste findet sich in Tabelle 1.

Das Gebiet Kerr Lake in Cobalt North beherbergt mehrere historische Minen, einschließlich Crown Reserve, Kerr Lake, Lawson, Drummond, Conisil und Hargrave. Dieses Gebiet produzierte überwiegend zwischen 1905 und 1950 über 50 Millionen Unzen Silber und 900.000 Pfund Kobalt. Zu anderen historischen Minen im Gebiet Cobalt North, die sich im Besitz von First Cobalt befinden, zählen Silver Banner, Juno, Silverfields, Hamilton und Ophir. Der tiefste Schacht war weniger als 200 Meter tief.

Die Mine Kerr umfasste 13 separate Schächte mit einer Untertageerschließung auf über 20 Kilometern. Die Minen Kerr Lake, Crown Reserve und Drummond wurden zunächst einzeln abgebaut und später durch untertägige Abbaubereiche für die Silberexploration und Bohrarbeiten verbunden. Das Gangsystem auf Kerr und Drummond ist ausgedehnt und erstreckt sich über ein mehr als 650m x 250m umfassendes Gebiet und wird als ein Teil eines zusammenhängenden Netzwerks betrachtet. Frühere Explorationsarbeiten untersuchten nicht den Kobaltgehalt, was das Gebiet sehr aussichtsreich macht.
Über First Cobalt

First Cobalt ist ein vertikal integriertes nordamerikanisches Pure-Play-Kobaltunternehmen. First Cobalt besitzt drei bedeutsame Aktiva in Nordamerika: das Projekt Iron Creek in Idaho mit einer historischen Mineralressourcenschätzung von 1,3 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,59 Prozent Kobalt (entspricht nicht den Bestimmungen von National Instrument 43-101), das Canadian Cobalt Camp mit über 50 vormals produzierenden Minen sowie die einzige zugelassene Kobaltraffinerie in Nordamerika, die in der Lage ist, Batteriematerialien zu produzieren.

Für First Cobalt Corp.

Trent Mell
President & Chief Executive Officer
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie:

Heather Smiles
Investor Relations
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891
In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als “zukunftsgerichtete Aussagen” bezeichnet) im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemitteilung, außer Angaben über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können als zukunftsgerichtete Aussagen diejenigen Angaben bezeichnet werden, die Begriffe wie “planen”, “erwarten”, “schätzen”, “beabsichtigen”, “antizipieren”, “glauben” oder die Ableitungen derartiger Wörter enthalten, oder Erklärungen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse “möglicherweise” “eintreten” oder “erzielt werden” “könnten” oder “würden”.. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, werden in der Managementerörterung und -analyse (Management Discussion and Analysis) und anderen Veröffentlichungen von Risikofaktoren von First Cobalt beschrieben, die auf SEDAR unter www.sedar.com eingereicht wurden. Obwohl First Cobalt der Ansicht ist, dass die Informationen und Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, vernünftig sind, sollte man sich nicht auf diese Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gelten und keine Gewährleistung abgegeben werden kann, dass solche Ereignisse zu den angegebenen Zeitpunkten oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch gültiges Gesetz gefordert, beabsichtigt First Cobalt nicht und sind auch nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen.

Historische Schätzungen

First Cobalt betrachtet die oben erwähnten Schätzungen der Kobalt- und Kupfermengen und -gehalte als historische Schätzungen. Die historischen Schätzungen weisen keine Kategorien auf, die den aktuellen CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves gemäß den Standards ofDisclosure for Mineral Projects (“NI 43-101”) entsprechen, und wurden nicht als konform mit den aktuellen CIM Definition Standards erachtet. Sie wurden in den 1980er Jahren – noch vor Einführung und Umsetzung der Vorschrift NI 43-101 – vorgenommen. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch einen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen einstufen zu können. First Cobalt betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen. Weitere Arbeiten – unter anderem auch Bohrungen – sind erforderlich, um die geschätzten Ressourcen in die entsprechenden Kategorien laut CIM Definition Standards einstufen zu können. Anleger werden darauf hingewiesen, dass aus den historischen Schätzungen nicht abgeleitet werden sollte, dass es tatsächlich wirtschaftliche Lagerstätten im Konzessionsgebiet Iron Creek gibt. First Cobalt hat keine unabhängige Untersuchung der historischen Schätzungen durch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Moody’s hat sein Ba2-Rating für Sibanye-Stillwater neuerlich bestätigt

Rating stabil durch Moodys und bestätigt!

BildJohannesburg, 6. Juli 2018: Sibanye-Stillwater (Börsensymbole – JSE: SGL und NYSE: SBGL – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294 ) freut sich bekannt zu geben, dass der Anlegerdienst von Moody’s (“Moody’s”) in einem neuen Ratingbericht, der am Freitag, den 29. Juni 2018 veröffentlicht wurde, seine langfristige Bewertung des Unternehmens mit “Ba2” und einem stabilen Ausblick beibehalten hat. Moody’s hat seine (stabile) Ba2-Bewertung für Sibanye mit dem Hinweis abgegeben, das Unternehmen könne auf ein solides Geschäftsprofil mit diversifizierten Einnahmen aus der Metallproduktion sowie eine lange Tradition mit konservativer finanzpolitischer Ausrichtung verweisen.

Der Bericht steht auf der Webseite von Moody’s (www.moodys.com) als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted
Head of Investor Relations
+27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa (Proprietary) Limited

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich “zukunftsgerichteter Aussagen” gemäß Abschnitt (Section) 27A des U.S. Securities Act von 1933 und den “Safe Harbour”-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können anhand von Begriffen wie “anpeilen”, “werden”, “würde”, “erwarten”, “können”, “unwahrscheinlich”, “könnte” und ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden, die zukünftige Ereignisse oder Trends prognostizieren oder darauf hinweisen oder die keine Aussagen über historische Tatsachen darstellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich jener hinsichtlich unserer zukünftigen Geschäftsprognosen; unserer Finanzlage; unserer Schuldensituation und unserer Fähigkeit, den Schuldenstand zu verringern; der Pläne und Ziele des Managements bezüglich zukünftiger Betriebe; der Pläne, Kapital durch die Optimierung von Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen aufzubringen; unserer Fähigkeit, unsere Anleihen (Anleihen mit hohem Ertrag und Wandelanleihen) zu bedienen; sowie unserer Fähigkeit, eine dauerhafte Produktion beim Projekt Blitz zu erreichen; sowie der erwarteten Vorteile und Synergien unserer Erwerbe, sind zwangsläufig Schätzungen, die unser leitendes Management nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind, im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen und dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse von Sibanye-Stillwater erheblich von den historischen oder zukünftigen Ergebnissen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher vor dem Hintergrund unterschiedlicher bedeutsamer Faktoren gelesen werden, einschließlich jener, die im integrierten Geschäftsbericht (Annual Integrated Report) und im jährlichen Geschäftsbericht (Annual Financial Report) des Konzerns, die am 30. Märzl 2018 veröffentlicht wurden, sowie im Geschäftsbericht (Annual Report) des Konzerns im Formular (Form) 20-F beschrieben werden, der von Sibanye-Stillwater am 2. April 2018 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC-Nr. 001-35785). Diese vorausschauenden Aussagen sind nur an dem Datum gültig, an dem sie gemacht wurden. Sibanye-Stillwater ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Änderungen seiner Erwartungen zu aktualisieren außer durch entsprechende Rechtsvorschriften.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

EnWave vereinbart gebührenpflichtige Lizenz mit Arla Foods und erhält Equipment-Bestellung

Neues Lizenzabkommen mit Innovationsführer Arla Foods, dem weltweit größten Hersteller von biologischen Molkereiprodukten, unterzeichnet

BildVancouver (British Columbia), 6. Juli 2018
EnWave Corporation (TSX-V: ENW, FSE: E4U) (“EnWave” oder das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297852) meldete heute, dass es ein kommerzielles, gebührenpflichtiges Lizenzabkommen (die “Lizenz”) mit Arla Foods (“Arla”), dem weltweit größten Hersteller von biologischen Molkereiprodukten und einem Innovationsführer, unterzeichnet hat.

Im Rahmen der Lizenz hat Arla eine Bestellung für eine kleine kommerzielle Radiant Energy Vacuum (“REV(TM)”)-Maschine aufgegeben, um noch im Jahr 2018 mit der Produktion zu beginnen, wobei Pläne für eine schnelle Skalierung bestehen, wenn seine Produkte kommerziell erfolgreich sind. Außerdem ist Arla bestrebt, mithilfe der REV(TM)-Technologie neue Produkte zu entwickeln.

Die Lizenz gewährt Arla das Exklusivrecht an der Nutzung der REV(TM)-Technologie für die Verarbeitung von Molkereiprodukten in Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen. Die Lizenz bietet Arla auch die Option, sein exklusives Gebiet für entsprechende jährliche Zahlungen auf andere Regionen zu erweitern. Alle anderen Bedingungen des Lizenzabkommens sind vertraulich.

Über Arla Foods
Arla Foods ist ein internationales Molkereiunternehmen, das sich im Besitz von 11.200 Landwirten aus Dänemark, Schweden, dem Vereinigten Königreich, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden befindet. Arla Foods ist angesichts eines umfassenden Sortiments an Molkereiprodukten von höchster Qualität einer der stärksten Player der internationalen Molkereibranche. Der Arla-Produktfamilie gehören renommierte Marken wie Arla®, Lurpak® und Castello® an. Arla Foods ist auch der weltweit größte Hersteller von biologischen Molkereiprodukten. Weitere Informationen über Arla Foods erhalten Sie unter www.arla.com.

Über EnWave

EnWave Corporation, ein modernes Technologieunternehmen mit Sitz in Vancouver, hat Radiant Energy Vacuum (“REV(TM)”) entwickelt – eine eigene innovative Methode zur präzisen Dehydration organischer Materialien. Die kommerzielle Machbarkeit der REV(TM)-Technologie wurde nachgewiesen und wächst rasant in zahlreichen Marktsegmenten der Lebensmittel-, Cannabis- und Pharmabranche. Die Strategie von EnWave besteht darin, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen für die Nutzung der REV(TM)-Technologie an branchenführende Unternehmen in mehreren Segmenten zu vergeben.

Das Unternehmen hat bis dato über 20 gebührenpflichtige Lizenzen vergeben und dabei neun unterschiedliche Marktsegmente für die Kommerzialisierung neuer, innovativer Produkte betreten. Abgesehen von diesen Lizenzen gründete EnWave auch eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Limited Liability Partnership), NutraDried LLP, um naturreine Käse-Snack-Produkte in den USA unter dem Markennamen Moon Cheese® zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV(TM) als neuen Standard zur Dehydratisierung von Nahrungsmittel und Biomaterialen eingeführt. Diese Methode ist schneller und kostengünstiger als die Gefriertrocknung mit besserer Qualität der Endprodukte im Vergleich zur Luft- oder Sprühtrocknung.

EnWave betreibt derzeit drei kommerzielle REV(TM)-Plattformen:

1. nutraREV®, das in der Lebensmittelindustrie angewendet wird, um Lebensmittelprodukte rasch und kostengünstig zu trocknen und dabei die hohen Standards in puncto Nährwert, Geschmack, Beschaffenheit und Farbe aufrechtzuerhalten

2. powderREV®, das zur Massendehydration von Lebensmittelkulturen, Probiotika und feinen Biochemikalien wie Enzyme unterhalb des Gefrierpunktes angewendet wird

3. quantaREV®, das für eine kontinuierliche Trocknung hoher Volumina bei geringen Temperaturen angewendet wird

Eine zusätzliche Plattform, freezeREV®, wird als neue Methode zur Stabilisierung und Dehydration von Biopharmazeutika wie Impfstoffe oder Antikörper entwickelt. Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Corporation
Dr. Tim Durance
President & CEO

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

John Budreski, Executive Chairman, Tel. +1 (416) 930-0914
E-Mail: jbudreski@enwave.net

Brent Charleton, CFA, Senior Vice President, Sales and Business Development, Tel. +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net

Deborah Honig, Corporate Development, Adelaide Capital Markets Tel.+ 1 (647) 203-8793
E-mail: dhonig@enwave.net

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen der Geschäftsleitung basieren. Alle Aussagen betreffend Erwartungen oder Prognosen zur Zukunft, unter anderem Aussagen über die Wachstumsstrategie, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Aufwendungen des Unternehmens und die erwarteten Synergien nach Transaktionsabschluss sind zukunftsgerichtete Aussagen. Die Richtigkeit der Behauptungen Dritter, die in dieser Pressemitteilung aufgeführt sind, wird nicht gewährleistet. Die Richtigkeit von Hinweisen Dritter auf Marktinformationen in dieser Pressemitteilung wird nicht gewährleistet, da das Unternehmen nicht die primären Originalrecherchen durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für die künftige Performance und gehen mit einer Reihe von Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen einher. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. EnWave verpflichtet sich nicht, seine vorausschauenden Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Wertpapierrecht vorgeschrieben. Den Lesern wird angeraten, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als “Regulation Services Provider” bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch