EnviroLeach: Revolutioniert diese Cleantech-Firma die Goldgewinnung?

Die Cleantech-Firma EnviroLeach hat ein patentiertes Verfahren zum umweltfreundlichen Recycling von Elektroschrott entwickelt – doch die Technologie kann möglicherweise viel mehr!

BildMüllexport passt nicht mehr in unsere Zeit und wird trotzdem noch im großen Stil praktiziert. Denn Elektroschrott ist einer der am schnellsten wachsende Abfallströme der Welt. Die Vereinten Nationen schätzen die Menge an elektronischem Müll inzwischen auf über 72 Mio. Tonnen pro Jahr. Die wertvollsten Komponenten im Elektroschrott sind die enthaltenen Leiterplatten-Baugruppen (PCBAs). Typischerweise werden diese PCBA’s von Schmelzhütten außerhalb Nordamerikas verarbeitet. Das kanadische Cleantech Start Up EnviroLeach Technologies (CSE: ETI; FRA: 7N2) hat einen eleganten, patentgeschützten Weg gefunden, wie das Recyling dieser wertvollen Komponenten effizient und lokal gemanagt werden kann. Die erste Pilotanlage in Vancouver läuft bereits. Weitere Anlagen in ganz Nordamerika sind geplant. Es könnte der Beginn einer Elektroschrott-Revolution sein und ein Vorbild für Europa.

EnviroLeach bietet eine kosteneffiziente Alternative zu Schmelzöfen und will künftig den Müllexport und lange Transportwege erheblich reduzieren. Der einfache Kerngedanke ist, E-Waste künftig dort zu recyceln, wo er anfällt. EnviroLeach bietet eine Lösung, von der sowohl die Schmelzhütten wie auch die Recycler profitieren, wobei gleichzeitig das Transportvolumen drastisch reduziert wird. Dazu muss man wissen, dass rund 70 Prozent des Elektroschrotts aus nicht nicht-metallischen Komponenten besteht. Stand heute wird dieses Volumen, meist Kunststoffe, mittransportiert und beim Aufschmelzen einfach verbrannt. Bereits durch die Abscheidung der nicht-metallischen Komponenten erzielt EnviroLeach eine Minderung der CO2-Emissionen um 70 Prozent und reduziert die Energie für Transporte.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

EnviroLeach: Revolutioniert diese Cleantech-Firma die Goldgewinnung?

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Conico Ltd. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Conico Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal Conico die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Conico Ltd. entlohnt. Dies ist ein weiterer Interessenskonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

FYI Resources zeigt überragende Wirtschaftlichkeit des HPA Projekts auf

Die neue Machbarkeitsstudie ist da – und kann voll überzeugen.

BildGut, besser, am besten, FYI Resources (WKN A0RDPF /ASX FYI). Beim Blick auf die neuen Wirtschaftlichkeitsdaten, die FYI für sein HPA-Projekt soeben vorgelegt hat, gehen einem bald die Superlative aus. Die Zahlen bedeuten gegenüber der bisher schon sehr guten Machbarkeitsstudie nochmals eine erhebliche Steigerung. Das Unternehmen hat das Kunststück geschafft, die relevanten Metriken in fast allen Punkten zu verbessern.

Es sind Zahlen zum Zungeschnalzen: Die geplante jährliche Produktion steigt von 8.000 auf 10.000 Tonnen, wobei neben 8.500 Tonnen 4 N nun auch planmäßig 1.500 Tonnen 5 N Material produziert werden soll; das jährliche EBITDA steigt von 133 Mio. USD auf 186 Mio. USD; der gesamte operative Netto-Cashflow des Projekts (über 25 Jahre gerechnet) steigt von 2,2 Mrd. USD auf 3,3 Mrd. USD. Dennoch erhöhen sich die Investitionsausgaben (CAPEX) nur marginal von 189 Mio. USD auf 202 Mio. USD, wobei sich der Zeitraum für die Rückzahlung der Investitionen sogar von 3,6 auf 3,2 Jahre verkürzt. Die Betriebskosten (OPEX) pro Tonne HPA steigen ebenfalls nur unwesentlich von 6.217 USD auf 6.661 USD pro Tonne. Sie dürften damit bei weniger als der Hälfte der Kosten von konventionellen HPA Produzenten liegen, sofern diese überhaupt 5 N Material produzieren können.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

FYI Resources zeigt überragende Wirtschaftlichkeit des HPA Projekts auf

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Die optimale Kettenschmierung!

Eine der entscheidenden und anspruchsvollsten technischen Aufgaben ist die optimale Schmierung und Wartung von Antriebs-, Transport- und Lastketten!

BildAller guten Dinge sind Drei

Zum Ersten ist hier die wichtigste Voraussetzung, dass die Kette sauber ist – damit kann eine Adhäsion “ein Anhaften” des Schmierstoffs mit der Kettenoberfläche stattfinden und man erreicht eine optimale Benetzung der Kette.

Zum Zweiten ist aufgrund der Problematik geringer Toleranzen zwischen den beweglichen Teilen, ein extrem penetrierender Schmierstoff erforderlich, der alle Kettengelenke, Innenlager, Triebbuchsen sowie Zapfen erreicht – um optimal zu schmieren und zu schützen.

Zum Dritten erfordern die unterschiedlichen – mitunter schwierigen Betriebs- und Umgebungsbedingungen – einen Schmierstoff, der diesen hohen Anforderungen einfach gerecht wird.

Die Fakten

Arbeitseinflüsse und Umgebung

Die größte Gefahr für eine sichere und wirksame Kettenschmierung besteht in den oft unterschiedlichen und schwierigen Umgebungseinflüssen: So führen äußere Einflüsse – wie Schmutz und Feinstaub – zu einem Anhaften und Einlagern von Staubpartikeln. Der daraus resultierende Schmirgeleffekt bedingt erhöhten Verschleiß. Auch eine nasse sowie feuchte und chemisch aggressive Umgebung, führt zur Korrosion in den Innenlagern und Triebbuchsen der Kette – die dadurch einer erhöhten Reibung ausgesetzt sind. Verharzungen durch mineralisches Öl sowie Verkokungen und Zersetzungspartikel durch hohe Temperaturen, beeinflussen die Schmierung äußerst negativ. Weiter beschleunigen sehr hohe Flächenpressungen den Verschleiß enorm.

Erstschmierung und Nachschmierung

Grundsätzlich wird zwischen der Erstschmierung (bei neuen Antriebselementen) und der Nachschmierung unterschieden. Dabei muss die Nachschmierung mit der Erstschmierung verträglich sein. So dürfen keine chemischen Reaktionen (z. B. Verharzung oder Säurebildung) ausgelöst werden und es darf sich keine Trennschicht bilden, die eine Penetration bei der Nachschmierung in das Ketteninnenlager verhindern würde.

Die Kriterien

Welche Kriterien sind nun entscheidend für eine optimale Schmierung? Um eine optimale Kettenschmierung zu erreichen, muss der Schmierstoff in der Lage sein:

1. die Kette von Schmutz, Ablagerungen und Verharzungen zu reinigen, sowie Partikel von den reibenden Flächen zu lösen und auszuspülen.
2. in engste Toleranzen einzudringen – wie Ketteninnenlager, Kettentriebbuchsen- und Zapfen – um nicht nur eine Oberflächenschmierung, sondern vielmehr eine ganzheitliche Schmierung der Kette zu bewerkstelligen.
3. eine gute Oberflächenhaftung aufzubauen, ohne selbst zu kleben, um dadurch weder Staub noch Schmutz zu binden.
4. einen dauerhaften Schmierfilm aufzubauen und hohen mechanischen Belastungen standhalten können.

Die Lösung

Das einzigartige Kettenschmier- und Reinigungssystem im hochleistungsfähigen “innotech”-Produkt Synthetische Innenlagerschmierung 105 “SIS 105” bewirkt eine Penetration an die kritischen Stellen der Kette mit: Reinigung und Schmierung in nur einem Arbeitsgang!

Die Kombination verschiedener organischer Lösemittel auf Kohlenwasserstoffbasis – in Verbindung schmieraktiver Substanzen – sorgt dafür, dass alte Ablagerungen wie Verharzungen gelöst und ausgespült werden. Gleichzeitig wird durch ein langsames Verdunsten der Lösemittel ein nicht fettender, tragfähiger Schmierfilm homogen auf allen Oberflächen der Kettenteile – insbesondere im Ketteninnenlager – aufgebaut.

Der technologische Vorsprung

Durch die innofluid®-Additiv-Technik erfolgen unter Druck und Temperatur, eine thermoplastische Fließverformung an den Kontaktflächen. Die Oberflächen-Unebenheiten werden mit einem Minimum an Verschleiß zu einer neuen gleichmäßig eingeglätteten sowie zudem gehärteten Oberfläche. Zusätzliche Additive schützen gleichzeitig vor Korrosion und sind in der Lage Feuchtigkeit zu verdrängen.

Der Beweis: Vergleichstests mit anderen Kettenschmiermittel über Penetrationsvermögen, Schmierfähigkeit und Korrosionsschutzverhalten, beweisen die einzigartigen Vorteile dieser Technologie.

Weitere Informationen über die innotech tricomplex-Technology® mitsamt des innofluid®-Additivs erhalten Sie hier.

Lassen Sie uns miteinander sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

innotech-Vertriebs GmbH
Herr Werner Maßen
Junkersstr. 16
93055 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 941 700878
fax ..: +49 941 704660
web ..: https://www.innotech-r.com
email : office@innotech-r.de

Über innotech “innovative Wartungschemie”

Seit 1987 entwickelt, produziert und vertreibt das inhabergeführte Unternehmen wegweisende, innovative Produkte “Made in Germany” zur REINIGUNG, SCHMIERUNG und PFLEGE von Produktionsanlagen und technischen Geräten – in Industrie, Gewerbe und kommunalen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben. Aktuell ist innotech mit über 50 hochleistungsfähigen Produkten vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

innotech praktiziert von Anfang an den ganzheitlichen Ansatz – vom intelligenten Produktaufbau, über die patentierte Technologie bis hin zur optimalen Anwendung “die auf die tatsächlichen Praxis- und Prozesskriterien” abzielt. innotech Kunden sprechen deshalb häufig von der “sanften (R)Evolution der Schmierphilosophie” und einer “Bewusstwerdung des optimalen Schmierens” – bei dem Anwender mit einem “C-Teil” signifikant ihre Produktivität erhöhen!

Unternehmerisches Denken und Handeln auf ALLEN Ebenen gehört für innotech zur Selbstverständlichkeit – und zum Thema Nachhaltigkeit vertritt es den Standpunkt: “Jedes Unternehmen ist ein Global Player, denn was wir herstellen und vertreiben, hat immer auch Auswirkungen auf unsere Umwelt!” So arbeitet innotech täglich dran, diese Auswirkungen so verantwortungsvoll und schonend wie möglich zu gestalten – und trägt höchste Ethikverantwortung für Mensch und Umwelt. Weiter strebt das Unternehmen zu ihren Kunden stets ein partnerschaftliches, langfristiges Verhältnis an – das von Vertrauen, Fairness und Verlässlichkeit geprägt ist.

Herzlich willkommen bei innotech. Unser Ziel? “Jedem innotech Kunden die individuell beste Wartungschemie-Lösung zu garantieren – für heute, morgen und übermorgen”, so Werner Maßen, Inhaber und Geschäftsführer.

Interessiert? Weitere Informationen mit Mehrwert erhalten Sie online unter www.innotech-r.de. Bereit für eine Testschmierung? Überzeugen Sie sich persönlich und erfahren Sie den innovativen Unterschied!

Pressekontakt:

kommUNIKATion-mv
Frau Melanie Vijoglavic
Weißbräuhausgasse 2a
93047 Regensburg

fon ..: +49 179 2396261
web ..: http://www.kommunikation-mv.com
email : info@kommunikation-mv.com

Batterien: Die Wiedergeburt der Redox-Flow-Technologie

Neben Lithium-Ionen-Batterien stellen Vanadium-Redox-Flow-Batterien eine interessante und zukunftsträchtige Form der Energiespeicherung dar.

BildDen erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, das scheint unbestreitbar. Wer aber eine stabile Stromversorgung aus Wind- und Sonnenkraft garantieren will, weil immer mehr umweltschädliche Kohle- und Atomkraftwerke vom Netz genommen werden, der muss über entsprechende Speichermöglichkeiten nachdenken. Denn Solar- und Windkraftanlagen produzieren naturgemäß einmal mehr und einmal weniger Energie. Überschüssiger Strom muss deshalb gespeichert werden, bis er benötigt wird. Das könnte die Stunde der Redox-Flow- oder Flüssigbatterie sein.

Die Redox-Flow-Technologie wurde Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Sie setzte sich jedoch zunächst nicht durch. Erst seit der globale Klimawandel mit seinen verheerenden Folgen Staaten und Unternehmen weltweit dazu zwingt, umzusteuern und bei der Produktion möglichst kein weiteres schädliches Kohlendioxid in die Luft zu blasen, gerät die Technologie wieder in den Blickpunkt. Im Gegensatz zu Lithium-Ionen-Batterien können die Flüssigbatterien große Mengen Energie aufnehmen.

Das Prinzip: die Redox-Flow-Zelle speichert Strom in elektrisch leitenden Flüssigkeiten, in der Regel Vanadiumverbindungen in wässrigen Lösungen, deshalb auch die Bezeichnung Vanadium-Redox-Flow-Batterie. Diese sogenannten Elektrolytlösungen befinden sich in zwei separaten Tanks. Nur zum Be- oder Entladen werden sie durch die eigentliche Batteriezelle gepumpt. Beim Laden wird elektrische in chemische Energie umgewandelt. Beim Entladen kehrt sich der Prozess um: Chemische wird zu elektrischer Energie. Während herkömmliche Batterien in sich abgeschlossene Einheiten mit einer festgelegten Speichergröße sind, können Flüssigbatterien durch zusätzliche Tanks problemlos erweitert werden. Denn je größer die Flüssigkeitsmenge ist, desto mehr Energie kann gespeichert werden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Batterien: Die Wiedergeburt der Redox-Flow-Technologie

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Vanadiumcorp Resource halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Vanadiumcorp Resource nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Cleantech: Parkway Minerals schließt 5,25 Mio. AUD Platzierung über Nacht

Das Interesse der institutionellen Anleger an der Cleantech-Firma Parkway Minerals ist gewaltig. Das zeigte sich jüngst bei einer Finanzierung.

BildAufgrund großer Nachfrage von Seiten institutioneller Investoren hat Parkway Minerals (ASX: PWN; FRA: 4IP) vergangene Woche quasi über Nacht weitere 5,25 Mio. AUD an frischem Kapital aufgenommen. Die Platzierung erfolgte zu einem Preis von 0,018 AUD und war damit exakt doppelt so hoch bepreist wie die erst vor Kurzem abgeschlossene Kapitalrunde im Oktober 2020.

Damals hatte Parkway, ebenfalls auf Ansprache eines Investors, rund 1,6 Mio. AUD bei 0,009 AUD aufgenommen. Die Platzierung führt zur Ausgabe von 291.555.556 neuen, voll eingezahlten Stammaktien. Außerdem wurden nicht börsennotierte Optionen im Verhältnis 1:2 mit einem Ausübungspreis von 0,03 AUD und mit einer Laufzeit von 24 Monaten ausgegeben. Würden diese Optionen ausgeübt, kämen nochmals rund 4,3 Mio. AUD an frischem Kapital in die Gesellschaft. Aktuell notiert die Aktie von Parkway bei 0,016 AUD, also leicht unter der Marke der jüngsten Platzierung.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Cleantech: Parkway Minerals schließt 5,25 Mio. AUD Platzierung über Nacht

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Parkway Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher dürfte es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen Parkway Minerals und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da dieser Vertrag beinhaltet, dass Parkway Minerals die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu Parkway Minerals entgeltlich entlohnt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Das Hochleistungswartungsöl “HLW 100” – mit innovativen Technologien!

Jeder optimalen Schmierung geht eine zuverlässige Reinigung voraus – lautet der Grundsatz der innotech Wartungsphilosophie.

BildEine Antwort darauf liefert das innotech Hochleistungswartungsöl “HLW 100” – als multifunktionale, silikonfreie Lösung für die täglichen Instandhaltungsaufgaben. Schnell. Einfach. Zuverlässig.

Einsatzbereich HLW 100:

o Als Schmiermittel für Werkzeuge, Werkzeugmaschinen, luftbetriebene Werkzeuge, Buchsen
o Einsatz in Bereichen der Elektrik als Kontaktspray, an elektrischen Baugruppen, Kabelanschlüssen, Relais und Stecker
o Schutz vor Vereisung von Schließzylindern und Verschlüssen
o Als Rostlöser für Verschraubungen, Bolzen, Rohrarmaturen, Wellen, Schrauben, Muttern, Gelenke, Bowdenzüge,
o Geeignet als Waffenpflegemittel

Hauptvorteile HLW 100:

o Reinigende Wirkung
o Durchdringt engste Toleranzen
o Unterwandert und verdrängt Wasser
o Sehr guter Korrosionsschutz
o Kein Verharzen, kein Verkoken
o Hoher Temperatureinsatzbereich von -70°C bis +200°C
o Universelle Anwendung
o Kein Angriff auf Gummi, Lacke und Kunststoffe
o Kennzeichnung nach Gefahrstoffverordnung (GefStoffV): Es ist NUR das Flammzeichen erforderlich!

Wichtig hierbei für die Praxis:

In der GefStoffV §7 Absatz 3 ist festgelegt: (3) Der Arbeitgeber hat auf der Grundlage des Ergebnisses der Substitutionsprüfung nach § 6 Absatz 1 Satz 2 Nummer 4 vorrangig eine Substitution durchzuführen. Er hat Gefahrstoffe oder Verfahren durch Stoffe, Gemische oder Erzeugnisse oder Verfahren zu ersetzen, die unter den jeweiligen Verwendungsbedingungen für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten nicht oder weniger gefährlich sind.

Vorzug ungefährlicher Produkte – bedeutet das für den Betrieb. Für das HLW 100 ist lediglich das Flammzeichen als Gefahrstoffkennzeichnung (GHS) notwendig, aufgrund der beinhalteten Propan-Butan-Mischung und “damit der Wirkstoff aus der Dose kommt”. Sonst ist keine Gefahrstoffkennzeichnung notwendig. Somit ist das HLW 100 auch die intelligente, praktische Lösung für die drei Hauptinteressen im Unternehmen: Arbeitsschutz, Umweltschutz, Verbraucherschutz!

Die innovativen Technologien im HLW 100:

Die innotech tricomplex-Technology® – kombiniert drei Arbeitsschritte in einem!

o Reinigen: Den unterschiedlichen Anforderungen entsprechend werden verschiedene Kohlenwasserstofflösemittel miteinander kombiniert. Dadurch ist eine zuverlässige Reinigung der Oberflächen garantiert. Dies ist Grundvoraussetzung für die optimale Wirkung der innofluid® Additiv-Technik.

o Schmieren: Durch Adhäsion der schmieraktiven Substanzen im innofluid®-Additiv erfolgt eine permanente Einglättung der Oberflächen. Der Reibungswiderstand wird ständig verringert und der Energieverbrauch um bis zu 30% gesenkt. Auf der geschmierten Oberfläche entsteht eine bipolare Wirkung, welche das Anhaften von Staub verhindert. Die Oberflächen bleiben sauber und garantieren lange Schmierintervalle.

o Schützen: Spezielle Bestandteile des innofluid®-Additivs gewährleisten über den gesamten Schmierintervall hinweg einen zuverlässigen (metallischen) Korrosionsschutz.

Mehr zum Produkt HLW 100 sowie zur tricomplex-Technology®.

Lassen Sie uns miteinander sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

innotech-Vertriebs GmbH
Herr Werner Maßen
Junkersstr. 16
93055 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 941 700878
fax ..: +49 941 704660
web ..: https://www.innotech-r.com
email : office@innotech-r.de

Über innotech “innovative Wartungschemie”

Seit 1987 entwickelt, produziert und vertreibt das inhabergeführte Unternehmen wegweisende, innovative Produkte “Made in Germany” zur REINIGUNG, SCHMIERUNG und PFLEGE von Produktionsanlagen und technischen Geräten – in Industrie, Gewerbe und kommunalen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben. Aktuell ist innotech mit über 50 hochleistungsfähigen Produkten vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

innotech praktiziert von Anfang an den ganzheitlichen Ansatz – vom intelligenten Produktaufbau, über die patentierte Technologie bis hin zur optimalen Anwendung “die auf die tatsächlichen Praxis- und Prozesskriterien” abzielt. innotech Kunden sprechen deshalb häufig von der “sanften (R)Evolution der Schmierphilosophie” und einer “Bewusstwerdung des optimalen Schmierens” – bei dem Anwender mit einem “C-Teil” signifikant ihre Produktivität erhöhen!

Unternehmerisches Denken und Handeln auf ALLEN Ebenen gehört für innotech zur Selbstverständlichkeit – und zum Thema Nachhaltigkeit vertritt es den Standpunkt: “Jedes Unternehmen ist ein Global Player, denn was wir herstellen und vertreiben, hat immer auch Auswirkungen auf unsere Umwelt!” So arbeitet innotech täglich dran, diese Auswirkungen so verantwortungsvoll und schonend wie möglich zu gestalten – und trägt höchste Ethikverantwortung für Mensch und Umwelt. Weiter strebt das Unternehmen zu ihren Kunden stets ein partnerschaftliches, langfristiges Verhältnis an – das von Vertrauen, Fairness und Verlässlichkeit geprägt ist.

Herzlich willkommen bei innotech. Unser Ziel? “Jedem innotech Kunden die individuell beste Wartungschemie-Lösung zu garantieren – für heute, morgen und übermorgen”, so Werner Maßen, Inhaber und Geschäftsführer.

Interessiert? Weitere Informationen mit Mehrwert erhalten Sie online unter www.innotech-r.de. Bereit für eine Testschmierung? Überzeugen Sie sich persönlich und erfahren Sie den innovativen Unterschied!

Pressekontakt:

kommUNIKATion-mv
Frau Melanie Vijoglavic
Weißbräuhausgasse 2a
93047 Regensburg

fon ..: +49 179 2396261
web ..: http://www.kommunikation-mv.com
email : info@kommunikation-mv.com

Wäre Pond Technologies ein Kandidat für Elon Musks CO2-Challenge?

Könnte dieses kleine Technologie-Start-up eine Kandidat für die 100 Mio. Dollar sein, die der Tesla-CEO ausgelobt hat?

BildPer Twitter hat Tesla-Chef Elon Musk vergangenen Freitag mal eben 100 Mio. USD für die beste Technologie zur Bindung von Kohlendioxid ausgelobt. Wer kann der kann! Musk hat natürlich doppelt recht: Wir müssen CO2 Klimakrise radikal reduzieren und der Schlüssel dafür sind neue Technologien.

Wir hätten da einen heißen Kandidaten: Photosynthese, bzw. genauer ein Unternehmen, das die Kraft der Photosynthese industriell nutzbar macht. Die Rede ist von dem kanadischen Start-Up Pond Technologies Inc. (TSXV: POND, FRA: 4O0). Pond hat in mehr als zehnjähriger Arbeit (ja auch Start-Ups können in die Jahre kommen!) eine technologisch führende Plattform für die Kultivierung von Mikroalgen entwickelt. Pond züchtet Mikroalgen in geschlossenen Tanks unter vollständig kontrollierten Bedingungen. Der CO2-Gehalt liegt beim hundertfachen der Luft, 5 Prozent statt 0,04 %. Das führt dazu, dass die Algen noch schneller wachsen als in der Natur. Das Wichtige dabe ist, dass Ponds Technologie skalierbar ist. Pond kann 1000 Liter Tanks betreiben oder 20 Tanks a 50.000 Liter. Das Prinzip ist das gleiche: Algen “fressen” CO2 und verwandeln es in Biomasse. Als Daumenregel gilt, dass zwei Tonne CO2 beispielsweise aus der Verbrennung von Gas oder Kohle rund eine Tonne Algen ergeben. Die Mikroalgen werden als Lifestyle-Nahrungsmittel, aber auch als hochwertiges Tierfutter immer begehrter.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Wäre Pond Technologies ein Kandidat für Elon Musks CO2-Challenge?

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pond Technologies Holdings halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Pond Technologies Holdings für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

VanadiumCorp: Europäische Allianz für emissionsfreie Schifffahrt!

Große Pläne hat die kanadische Vanadiumcorp Resource. Gemeinsam mit europäischen Partnern will man die kommerzielle Schifffahrt emissionsfrei machen!

BildKann die nächste Generation von Redox-Flow-Batterien dank leistungsfähiger Elektrolyte und kompaktem Design die schmutzigen Dieselmotoren in der Schifffahrt ablösen und helfen, die Klimaziele der Branche zu erreichen?

Das ist jedenfalls die Aufgabe, die sich VanadiumCorp Resource Inc. (TSXV: VRB; FRA: NWN) zusammen mit seinen europäischen Partnern gestellt haben. Denn VanadiumCorp. hat soeben eine Absichtserklärung für eine dreiseitige Partnerschaft mit Conoship International Projects BV aus den Niederlanden und der Vega Reederei and Partners GmbH aus Deutschland bekannt gegeben. Die drei Partner wollen die Vanadium-Redox-Flow-Batterie-Technologie (“VRFB-Batterie”) der nächsten Generation und Elektrolyttechnologien mit hoher Energiedichte für Schiffsantriebsanwendungen kommerziell entwickeln.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

VanadiumCorp: Europäische Allianz für emissionsfreie Schifffahrt!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Vanadiumcorp Resource halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Vanadiumcorp Resource nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Innovative Technologie – für den erfolgreichen Start in das Jahr 2021!

Die innotech tricomplex-Technology® sorgt für perfekte Nachschmierung.

BildDas neue tribologische Verfahren innotech tricomplex-Technology® ist speziell auf die Anforderungen der Instandhaltung 4.0 und Fokus Zukunft ausgerichtet.

Ausgehend von dem klaren Grundsatz: “Jeder optimalen Schmierung geht eine zuverlässige Reinigung voraus”, werden hierbei spezielle Reinigungs-, Schmierungs- und Korrosionsschutzkomponenten – je nach Schmieraufgabe – aufeinander abgestimmt.

Der Schmiervorgang ist in einem Arbeitsschritt erledigt und wird auch bei laufendem Betrieb durchgeführt. Die Wirkung der innotech tricomplex-Technology® beruht auf der intelligenten innofluid® Additiv-Technik.

Die Merkmale der neuen Technologie:

o “3 in 1” Reinigen, Schmieren und Schützen erfolgt in einem Arbeitsgang
o Grifftrockener, stabiler Schmierfilm
o Wichtig in Bezug auf die Arbeitssicherheit: Es besteht keine besondere
Kennzeichnungspflicht durch Verwendung entaromatisierter Kohlenwasserstoffe!

Die Vorteile der innotech tricomplex-Technology®:

? Niedrige oder minimale Verschmutzungsneigung durch trockene Oberfläche
? Permanente, kontinuierliche Reinigung bei gleichzeitiger Oberflächen-Einglättung
? Weniger Verschleiß, weniger Energieverbrauch, bessere Schmierleistung

Schnell. Einfach. Zuverlässig. Mehr unter https://www.innotech-r.com/de/tricomplex.

Lassen Sie uns miteinander sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt und wünschen Ihnen einen gesunden, guten und inspirierenden Start in das neue Jahr!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

innotech-Vertriebs GmbH
Herr Werner Maßen
Junkersstr. 16
93055 Regensburg
Deutschland

fon ..: +49 941 700878
fax ..: +49 941 704660
web ..: https://www.innotech-r.com
email : office@innotech-r.de

Über innotech “innovative Wartungschemie”

Seit 1987 entwickelt, produziert und vertreibt das inhabergeführte Unternehmen wegweisende, innovative Produkte “Made in Germany” zur REINIGUNG, SCHMIERUNG und PFLEGE von Produktionsanlagen und technischen Geräten – in Industrie, Gewerbe und kommunalen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben. Aktuell ist innotech mit über 50 hochleistungsfähigen Produkten vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

innotech praktiziert von Anfang an den ganzheitlichen Ansatz – vom intelligenten Produktaufbau, über die patentierte Technologie bis hin zur optimalen Anwendung “die auf die tatsächlichen Praxis- und Prozesskriterien” abzielt. innotech Kunden sprechen deshalb häufig von der “sanften (R)Evolution der Schmierphilosophie” und einer “Bewusstwerdung des optimalen Schmierens” – bei dem Anwender mit einem “C-Teil” signifikant ihre Produktivität erhöhen!

Unternehmerisches Denken und Handeln auf ALLEN Ebenen gehört für innotech zur Selbstverständlichkeit – und zum Thema Nachhaltigkeit vertritt es den Standpunkt: “Jedes Unternehmen ist ein Global Player, denn was wir herstellen und vertreiben, hat immer auch Auswirkungen auf unsere Umwelt!” So arbeitet innotech täglich dran, diese Auswirkungen so verantwortungsvoll und schonend wie möglich zu gestalten – und trägt höchste Ethikverantwortung für Mensch und Umwelt. Weiter strebt das Unternehmen zu ihren Kunden stets ein partnerschaftliches, langfristiges Verhältnis an – das von Vertrauen, Fairness und Verlässlichkeit geprägt ist.

Herzlich willkommen bei innotech. Unser Ziel? “Jedem innotech Kunden die individuell beste Wartungschemie-Lösung zu garantieren – für heute, morgen und übermorgen”, so Werner Maßen, Inhaber und Geschäftsführer.

Interessiert? Weitere Informationen mit Mehrwert erhalten Sie online unter www.innotech-r.de. Bereit für eine Testschmierung? Überzeugen Sie sich persönlich und erfahren Sie den innovativen Unterschied!

Pressekontakt:

kommUNIKATion-mv
Frau Melanie Vijoglavic
Weißbräuhausgasse 2a
93047 Regensburg

fon ..: +49 179 2396261
web ..: http://www.kommunikation-mv.com
email : info@kommunikation-mv.com