Charity ist auch was für Start-Ups

Das Start-Up Dr. Seitz Gesellschaft beteiligt sich an einer Charity-Auktion und wird mit einem teamsignierten Trikot des Europa-League Teilnehmers FC Augsburg belohnt.

BildDer Charity Gedanke, der besonders bei Start-Ups in Großbritannien bekannt ist, hält immer mehr Einzug in die mitteleuropäische Start-Up Szene. In Großbritannien ist es schon seit langem bei Start-Ups selbstverständlich, dass sich diese an Charity Initiativen beteiligen; auch und gerade, wenn diese Start-Ups noch im Aufbau sind. Damit setzen sie ein Zeichen ein Teil der Gesellschaft zu sein und diese auch ein Stück weit besser machen zu wollen. Sind die Beiträge der Start-Ups am Anfang naturgemäß betragsmäßig nicht hoch, so setzen Start-Ups damit doch ein Zeichen, dass es im Unternehmertum nicht nur um das Geldverdienen geht.

Aus diesem Gedanken heraus hat sich die Dr. Seitz Gesellschaft an einer Charity Auktion beteiligt, bei der es darum ging, eine, durch einen Schicksalsschlag getroffene, junge Familie in Bayern zu unterstützen. Das Engagement des jungen Unternehmens wurde mit einem von der Europa League Mannschaft des FC Augsburg signierten Trikots belohnt. “Als Fan und Mitglied des FC Augsburg freut es mich natürlich besonders einer jungen Familie geholfen zu haben und gleichzeitig eines der begehrten FCA Trikots bekommen zu haben”, so Nikolaus Seitz, geschäftsführender Gesellschafter des Tiroler Start-Ups.

Die Dr. Seitz Gesellschaft mbH ist eine Unternehmens- und ProjektentwicklungsgesellsChaft, welche auf die Entwicklung von Start-Ups und auf die Erschließung neuer Geschäftsfelder und Märkte spezialisiert ist. Mit seinem Sitz im österreichischen Kufstein und Verbindungen in zahlreiche Länder ist das Unternehmen flexibel und umsetzungsstark und versteht sich als global geborenes Netzwerkunternehmen.

Über:

Dr. Seitz Gesellschaft mbH
Herr Nikolaus Seitz
Südtiroler Platz 12
6330 Kufstein
Österreich

fon ..: +43537220807
web ..: http://www.seitzgesellschaft.com
email : nikolaus@seitzgesellschaft.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Dr. Seitz Gesellschaft mbH
Herr Nikolaus Seitz
Südtiroler Platz 12
6330 Kufstein

fon ..: +43537220807
web ..: http://www.seitzgesellschaft.com
email : nikolaus@seitzgesellschaft.com

1. Juni: Start der Offenen Registrierung der Tirol-Domains

Ab 1.Juni kann jeder, der sich Tirol verbunden fühlt, eine Tirol-Domain bekommen.
Klug ist es, sich die Domain vorher bei einem Registrar vor-registrieren zu lassen.

BildAm 1. Juni startet die offene Registrierung der Tirol-Domains: Jetzt kann jedermann Tirol-Domains bekommen. Ratsam ist, möglichst vorher sich die Wunschdomains vor-registrieren zu lassen, um alle Chancen zu wahren.

Dürfen nur Einwohner des Bundeslandes Tirol Tirol-Domains registrieren? Die Antwort ist nein: Jeder darf Tirol-domains registrieren, sofern er eine Beziehung zu Tirol nachweist. Also auch z.B. ausländische Unternehmen, die eine Niederlassung in Tirol betreiben oder Produkte in Tirol verkaufen.

Die Registrierungsstelle hat bereits in der Bewerbung an ICANN die Lösung für die Tirol-Domains dargelegt:” Da .Tirol der Gemeinschaft der Tiroler weltweit dienen soll, ist die Gruppe der Domaineigentümer begrenzt. Ausschließlich natürliche Personen, juristische Personen, Organisationen oder Vereinigungen dürfen unter .Tirol registrieren, wenn sie eine wirtschaftliche, kulturelle, touristische, historische, soziale oder irgendeine andere Beziehung zu dem österreichischen Bundesstaat Tirol nachweisen”.

Auf ihrer Website formuliert die Registrierungsstelle noch prägnanter: “.tirol ist die neue Domain für alle, die ihre Verbundenheit zu Tirol zeigen möchten. Die damit verfügbaren Internetadressen sind prägnant und schaffen Identität für Betriebe, Vereine und Privatpersonen.”

Sicherlich gehören die Südtiroler auch zur weltweiten Gemeinschaft der Tiroler. Ein Nachweis von wirtschaftliche, kulturellen oder historichen Beziehungen zum österreichischen Teil Tirols dürfte nicht schwer fallen.

Natürlich sind auch die Tiroler im Ausland oder die Nachfahren von Auswanderer berechtigt, Tirol-Domains zu registrieren. Das traurige Schicksal der “Tiroler Schwaben-Kinder” hat viele Fernsehzuschauer ergriffen. Aus Not geboren war auch die starke Auswanderung vieler Tiroler z.B. in die USA und nach Brasilien.

Eine aktuelle Studien von YouGov zeigt, daß drei von vier Deutschen regelmäßig online nach lokalen Angeboten suchen. Dieses Ergebnis ist auch auf andere Länder übertragbar. Geographische Domains wie .tirol bieten sich an, um die lokale Suche auf Google und anderen Suchmaschinen zu unterstützen. Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen: “Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.” Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die tirol Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss: “Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.

Zur GoLive-Phase, die bei den Tirol-Domains sich “offene Registrierung” nennt, erklärt die Registrierungsstelle: “Ab dem 1. Juni 2015 ist es jedem möglich, seine Wunschadresse registrieren zu lassen. Die Vergabe der .tirol-Domains erfolgt nach dem Prinzip: ‘Wer zuerst kommt, mahlt zuerst’, wie es auch bei bereits bestehenden Top-Level-Domains wie zB .at; .com, etc.) üblich ist. Das heißt, sofern ein Begriff noch frei ist, kann dieser sofort registriert werden. Es können hier Sekunden über den Erhalt einer Domain entscheiden.”

Kleine Registrare, wie z.B. domainregistry.de, ermöglichen oft Interessenten bessere Chancen, weil die Schlange der Bewerber relativ kurz ist.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/tirol-domains.html

Mehr zu den Tirol-Domains

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Holzbearbeitungsmaschinenbau-Spezialist FELDER feiert 60 Jahr-Jubiläum

Vom Kombimaschinenspezialisten zum professionellen Komplettanbieter

Vor nunmehr 60 Jahren gründete Johann Felder in seiner Werkstatt im elterlichen Haus zusammen mit Gattin Gertraud das Unternehmen Johann Felder jun. Stark, bodenständig und genau am Puls der Zeit – mit traditionellen Werten, richtungsweisenden Maschinenkonzepten und qualitativ hochwertigen Produkten entwickelte sich das Maschinenbau-Unternehmen in den folgenden Jahren vom Spezialisten für Kombimaschinen zum Komplettanbieter von professionellen Holzbearbeitungsmaschinen für Handwerk, Gewerbe und Industrie.

Mittlerweile ist bereits die dritte Generation im Familienunternehmen tätig und die Felder-Gruppe mit rund 500 Mitarbeitern in der Unternehmenszentrale in Hall und mehr als 200 Verkaufs- und Servicestellen in 72 Ländern zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Holzbearbeitungsmaschinen.

“Unsere Produkte stehen seit jeher für hohe Qualitätsstandards, Innovationskraft und ständige Weiterentwicklung. In den Felder Technologiezentren und Schauräumen auf der ganzen Welt erfolgt nach einer gezielten Bedarfsanalyse die Konfiguration individuell auf den Kunden zugeschnittener Produktlösungen. Bei der Simulation des Kundenbetriebs testet unser Kunde verschiedene Maschinenkonzepte und findet so die perfekte Lösung für seine individuellen Anforderungen an perfekte Holzbearbeitung.

Auch außerhalb der Schauräume sind wir immer in der Nähe unserer Kunden, so haben wir überall speziell ausgebildete Servicemitarbeiter mit fachkundigem Vor-Ort-Service flächendeckend im Einsatz. Und wenns mal besonders schnell gehen muss, steht unsere Hotlinezentrale für unkomplizierte Soforthilfe zur Verfügung”

Die Qualität der Produkte bedingt den Erfolg des Kunden – wir suchen daher die kontinuierliche Zusammenarbeit und Abstimmung mit Anwendern aus Handwerk, Gewerbe und Industrie. Diese enge Zusammenarbeit erlaubt es uns, die Bedürfnisse und Anforderungen der Nutzer zeitnah in die Entwicklung neuer Maschinenkonzepte aufzunehmen und mit optimierten Produkten die Konkurrenzfähigkeit der Kunden zu sichern.

Am Markt entwickeln sich permanent neue Materialien deren Bearbeitung nur mit Erfahrung und ständiger Forschung entsprechend wirtschaftlich und qualitativ bearbeitet werden können. Es gilt also Trends zu erkennen und durch branchenübergreifende Produktentwicklung sowie mit Investitionen in neue Technologien den Finger immer am Puls der Zeit zu haben. Egal in welche Richtung sich die Märkte entwickeln, wir als Felder-Gruppe werden da sein.”
www.felder-group.com

Über:

Felder KG
Herr Johann Felder
KR-Felder-Straße 1
6060 Hall in Tirol
Österreich

fon ..: +43 5223 5850 284
web ..: http://www.felder-group.com
email : m.mair@felder-group.com

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Felder KG
Herr Markus Mair
KR-Felder-Straße 1
6060 Hall in Tirol

fon ..: +43 5223 5850 284
web ..: http://www.felder-group.com
email : m.mair@felder-group.com