Gold und Silber schützen

Noch haben Gold und Silber nicht mit steigenden Preisen auf die aktuelle Gemengelage reagiert.

Viele Rohstoffpreise sind gestiegen. Beim Gold und beim Silber scheint die Devise zu sein abzuwarten. Anscheinend haben sich der Gold- und Silberpreis von den Preisen anderer Rohstoffe etwas abgekoppelt. Das muss nicht unbedingt verwundern, ist Gold doch das Krisenmetall und Industrierohstoffe Konjunkturgewinner. Aber irgendwann wird eine Aufholjagd starten, denn die höheren Rohstoffpreise treiben auch die Inflation an. Die Preise der Edelmetalle scheinen so gar nicht angemessen. Schließlich ist die weltweite Geldpolitik mit gewaltigen Problemen behaftet. Da die Preise für die zwei Edelmetalle momentan eher niedrig sind, sollte ein kluger Anleger investiert bleiben beziehungsweise wer noch nicht investiert ist, sollte darüber nachdenken.

Liegt nämlich ein Wert, so wie etwa Gold, gerade nicht preislich auf der Überholspur, so kann mit kleinerem Kapital die Chance auf eine günstige Inflationsabsicherung oder, wenn gewollt, auch Gewinne deutlich erhöht werden. Bei den Edelmetallaktien ist es so, dass diese zwar vermehrt werden können. Der Markt limitiert dies jedoch über die Kursfindung. Die Notenbanken müssen sich nicht so direkt dem Markt stellen und vermehren ihr Geld relativ einfach. Die Aktien von Edelmetallunternehmen erfreuen sich daher immer größerer Beliebtheit. Manche sehen Gold als Anlagemöglichkeit für Pessimisten an. Die letzten Jahre hatten neue Höchststände beim Goldpreis hervorgebracht, heute scheint er in einer Seitwärtsbewegung gefangen zu sein. Doch dies wird sich ändern. Denn überschuldete Wirtschafts- und Finanzsysteme zeigten in der Vergangenheit auf, wie die Folgen sind. Ob nun Pessimist, der ein kollabierendes Geld- und Finanzsystem voraussieht, oder kein Pessimist, der auf die viele Jahre alte Werterhaltungsfunktion des Goldes blickt, eine Investition in Goldminenaktien gehört für risikobewusste Anleger als Beimischung in ein auf Rendite abgestelltes Portfolio.

Da könnte man an Vizsla Silver – https://www.youtube.com/watch?v=Jyn9Pzia35w – denken. Für das zu 100 Prozent im Eigenbesitz befindliche Panuco-Projekt in Mexiko wird es Anfang 2022 eine Mineralressourcenschätzung geben.

In Ontario und Quebec arbeitet Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=MdRaDrg_1MQ . Besondere Beachtung verdient der Newman-Todd-Komplex.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -) und Vizsla Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold als Schutz gefragt

Im großen Goldverbraucherland China erholt sich die Goldnachfrage. Grund sind saisonale Ereignisse und die Evergrande-Krise.

Experten rechnen sogar mit einer möglichen drastischen Zunahme der chinesischen Goldimporte. Denn veranlasst durch das Evergrande-Debakel (den Zusammenbruch des Bauträgers) setzen Investoren vermehrt auf das Edelmetall. Gerade in China ist der sichere Hafen Gold beliebt. Laut Prognosen von Yiyi Gao, Senior-Analyst bei Metals Focus, wird sich die Investitionsnachfrage um 33 Prozent und die Schmucknachfrage um geschätzte 43 Prozent im Jahresvergleich erholen. Im August hat China 21,8 Tonnen Gold aus Hongkong importiert, in etwa so viel wie im Monat davor. Von Januar bis August summieren sich die Importe auf 174 Tonnen Gold. Im Jahr 2020 insgesamt lag diese Zahl bei nur 41 Tonnen Gold aus Hongkong. Auch wenn das Vor-Corona-Niveau noch nicht wieder ganz erreicht ist, eine deutliche Erholung ist auf jeden Fall zu verzeichnen. Aus der Schweiz hatte China in diesem August rund 18 Tonnen Gold importiert.

Aktuell ist Gold auf ein Sieben-Wochen-Tief gefallen. Wie meist waren ein stärkerer US-Dollar sowie steigende Anleiherenditen die Ursache. Letztere könnten auf der Hoffnung einer baldigen Fed-Zinserhöhung beruhen. Im Übrigen könnten die USA schon am 18. Oktober die Schuldenobergrenze erreichen. Um den Government Shutdown abzuwenden, muss die Schuldenobergrenze angehoben werden und viel Zeit ist nicht mehr. Sonst droht ein Zahlungsausfall. Angesichts dieses Szenarios sollte eigentlich Gold teurer sein beziehungsweise werden. Aber da wird wohl allgemein mit einer Einigung zwischen den Demokraten und den Republikanern gerechnet. Sich jetzt bei Goldminenaktien zu positionieren, solange Gold noch nicht deutlich nach oben tendiert, könnte sich lohnen.

Im bergbaufreundlichen Mexiko liegen die Projekte von Tarachi Gold – https://www.youtube.com/watch?v=P_dfsGnSrQY -. Jüngst gab es gute Nachrichten von der Jabali-Liegenschaft, die Bohraktivitäten ergaben hohe Goldgehalte.

Auch bei Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=GAhdQLR5YAI -, aktiv in Ontario und Quebec, war man gerade bei den Bohrungen auf dem Newman Todd-Komplex äußerst erfolgreich. Mehr als 100, einmal sogar knapp 300 Gramm Gold je Tonne Gestein konnten ausgemacht werden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Über 2000 Jahre Werte erhalten – mit Gold

Trier steht unter Schatzsuchern für Gold, viel Gold. Der Fund zeigt das Unvergängliche. Das ist auch heute eine Chance.

1993 in Trier, eine der wichtigsten Städte in der Römerzeit auf deutschem Boden: Bei Bauarbeiten für ein Krankenhaus funkelte es plötzlich im Abraum. Ein paar Goldmünzen kamen so beim Ausbaggern zum Vorschein. Der Fund wurde bei näheren Forschungen immer größer. Insgesamt lagen 2650 römische Goldmünzen in ehemals einem Bronzekessel und in Leder verschnürt über fast 2000 Jahre verborgen.

Die Brücke zu heute schlägt nicht nur das Gold selbst, das heute genauso schön zum Ansehen ist wie vor fast 2000 Jahren. Der Grund, warum vermutlich das Gold, das wohl für den Sold und/oder Garnisonsausgaben vorgesehen war, vergraben wurde, war wohl eine Pandemie. Denn um 170 nach Christus grassierte landesweit die Pest, auch als Antoninische Pest bekannt. Der Verwalter wollte sich wohl vor der Krankheit in Sicherheit bringen, doch das Gold mitzunehmen wäre zu gefährlich gewesen.

Immerhin sind es 18,5 Kilogramm Gold (knapp zehn Millionen Euro), was auch damals einen riesigen Wert ausmachte. Interessant ist, dass die Kaufkraft in etwa erhalten geblieben ist, wie auch die Goldmünzen. Wer damals einen Schuldschein, ein Haus oder einen Ochsen als Eigentum hatte, alles ist verloren. Nur der Gegenwert von Gold und Silber ist geblieben. Das sollten sich auch heutzutage Anleger immer vor Augen führen. Gold steht der Geldentwertung entgegen und kann zum Beispiel die Bezahlung für Arbeit einfrieren, die Kaufkraft also erhalten. Neben dem physischen Gold, das diese Wertaufbewahrung bietet, können etwas risikobereitere Investoren auch auf Renditejagt gehen, nämlich mit den Aktien von Unternehmen mit Goldprojekten. Beispiele sind Revival Gold und Trillium Gold Mines.

Revival Gold – https://www.youtube.com/watch?v=5Bk-XdB8ReQ – hat bereits sehr gute Bohrergebnisse auf seinem Beartrack-Arnett-Goldprojekt in Idaho erzielt (bis zu fast 12 Gramm je Tonne Gestein).

Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=aTXqgT-my70 – ist in Ontario im Red Lake Mining District und in Quebec mit mehreren Liegenschaften (sogar sichtbares Gold) vertreten.

Der Goldfund von Trier ist übrigens im Rheinischen Landesmuseum in Trier zu besichtigen. Ein Versuch 2019, die Münzen zu stehlen, konnte gerade noch von der Polizei vereitelt werden, so dass alle weiterhin Freude am Anblick genießen können.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Ob Gold eine Sommerpause einlegt

Gold überrascht aktuell mit einer relativen Stärke. Von in der zweiten Jahreshälfte steigenden Preisen gehen viele Branchenkenner aus.

Zwar waren Gold und auch Silber im Mai stärker nachgefragt als im Juni, doch der Preis zeigt Stärke. Es sind ETF-Abflüsse zu verzeichnen, dazu kommen starke US-Arbeitsmarktdaten. Dennoch konnte der Goldpreis gerade über 1.800 US-Dollar je Feinunze steigen. Mit einer Zinsanhebung der Fed ist in nächster Zeit nicht zu rechnen, da ein Anstieg der Arbeitslosenquote dagegenspricht. Der US-Dollar schwächelt derzeit im Vergleich zu den Jahren 2019 und 2020 etwas und die Zehn-Jahres-Rendite in den USA ist auf etwa 1,4 Prozent gefallen. Damit sind die Aussichten für den Goldpreis auf weitere Gewinne gut.

Dass Minenaktien im Juni im Kurs verloren haben, macht sie günstiger und sollte als Einstiegschance verstanden werden. Denn mit dem Edelmetall gelingt eine Absicherung gegen die derzeitige Geldpolitik und das Inflationsrisiko. Wirtschaftswissenschaftler wissen, dass der Wert des Geldes ebenso wie der Wert einer Ware von der Verfügbarkeit oder den Herstellungskosten abhängt. Gibt es also zu viel Geld, dann sinkt der Wert. Nun erblicken jeden Tag Milliarden an neuem Geld das Licht der Welt. Eine Gegenleistung gibt es nicht. Dies führt zu Inflation, auch wenn sie gerade nicht auf den ersten Blick erkennbar ist.

Gold gilt als die stabilste Währung überhaupt. Und steigen die Inflationsängste, so steigt auch der Preis des Goldes und auch die Goldminengesellschaften dürften zulegen, denn ihr Gold im Boden wird wertvoller.

So beispielsweise bei Gold Terra Resource – https://www.youtube.com/watch?v=Rx8PY3qIem8 -. Dessen Yellowknife City Goldprojekt liegt in den Northwest Territories im produktiven Yellowknife-Grünsteingürtel. Früher lagen hier die hochgradigen Goldminen Giant und Con.

Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=5CcAp3i5Ls0 – ist im Red Lake Mining District in Ontario unterwegs. Auf der Newman Todd-Liegenschaft wurden wieder sehr hohe Goldgehalte und sichtbares Bonanza-Gold ausgemacht.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Gold Terra Resource (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-terra-resource-corp/ -) und Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold, wertvoll und begehrt

Gold bewegt sich preislich ähnlich wie in den Jahren 2007 und 2008.

Einer der Goldkenner, Gareth Soloway, Chef-Marktstratege von InTheMoneyStocks geht von deutlichen Preissteigerungen beim Edelmetall aus. Er sieht das Kursziel bei 2.860 US-Dollar je Unze. Damals im Zuge der Finanzkrise ging es mit dem Goldpreis auch nach einem Höchststand nach unten, dann kam der Aufschwung. Dies könnte jetzt wieder passieren und zu einem neuen Preisrekord führen. Da wäre es nicht schlecht sich jetzt noch zu positionieren.

Ein Teil des Portfolios sollte aus Goldinvestments bestehen. Eine aktuelle Umfrage der Postbank untersuchte, was mit einem unverhofften Geldsegen von 10.000 Euro geschehen würde. Rund ein Drittel der Befragten gab an, sich mit dem Geld einen persönlichen Wunsch zu erfüllen, also das Geld ausgeben zu wollen. Jeder Vierte, rund 28 Prozent wollten lieber gewinnbringend anlegen, etwa in Wertpapiere. Und gut 27 Prozent würden die 10.000 Euro auf ein Sparkonto legen. Teilt man die Befragten nach Geschlecht auf, so würden 36 Prozent der Männer, aber nur 21 Prozent der Frauen auf Wertpapiere setzen.

Eigentlich schade, dass so wenige Frauen, die ja auch für später vorsorgen sollten, so wenig Vertrauen in Wertpapiere haben. Gerade beim Gold steigt aber allgemein das Interesse der Investoren. Dass speziell die spekulativen Finanzinvestoren von steigenden Goldpreisen überzeugt sind, zeigt die Ausweitung der Netto-Long-Positionen. Gerade haben sie den höchsten Stand seit Ende Januar erreicht.

Auch private Investoren sollten sich Gold und Goldunternehmen auf die Beobachtungsliste setzen.

Zu den gut aufgestellten Goldunternehmen gehört beispielsweise Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=4SDhp5ZrEMI -. Die Liegenschaften des Unternehmens befinden sich in den besten Gegenden, im Red Lake Mining District in Ontario und in Quebec.

Fiore Gold – https://www.youtube.com/watch?v=9QgsiJCXr-8 – verzeichnet sehr gute Ergebnisse in seiner produzierenden Pan-Mine in White Pine County, Nevada. Sie wurde vor fünf Jahren wiederbelebt. Gleichzeitig wird das nahe Gold Rock-Projekt vorangetrieben.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -) und Fiore Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fiore-gold-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Kanada – eine Bergbaunation

Kanada gehört zu den weltweit führenden Bergbau-Gebieten. Besonders Ontario und Quebec sind bedeutende Regionen.

Im Jahr 2019 produzierte Kanada insgesamt Mineralien im Wert von gut 48 Milliarden CAD. Eine große Bergbaugeschichte haben auch die oft vergessenen Provinzen Neufundland und Labrador. In Ostkanada verläuft der produktive Abitibi-Grünsteingürtel. Dieser erstreckt sich über die Grenze zwischen Ontario und Quebec. Die Bergbauanfänge reichen bis in die 1770-er Jahre zurück. Aufgrund des aktuell hohen Goldpreises rücken auch immer mehr historische Minen in den Blickpunkt.

Im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec ist beispielsweise Maple Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=ToQEGZm0V1E – vertreten. Zusammen mit dem Partner Agnico Eagle geht es um die Goldprojekte Douay und Joutel. Eine etablierte Goldressource ist ebenso wie eine ehemals produzierende Mine vorhanden.

In Ontario besitzt Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=gbzgPXuBh3w – diverse Liegenschaften im Red Lake Mining District, etwa das Newman Todd-Projekt, das bereits mit schönen Bohrergebnissen punkten kann. Weitere Projekte befinden sich in Quebec und Ontario.

So werden in Kanada etwa 60 verschiedene Mineralien abgebaut und in über 100 Länder geliefert. Damit ist Kanada einer der größten Exporteure der Erde. Betrachtet man den Wert der geförderten Rohstoffe, so kommt der Goldförderung große Bedeutung zu. Der Bergbau ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Kanada. So generieren neue Minen viele Arbeitsplätze und tragen zur Wirtschaftsleistung bei, sobald sie produzieren. Auch unterliegt die Bergbaubranche einer ständigen Modernisierung, zukunftsträchtige Technologien wie künstliche Intelligenz werden eingesetzt und auf Umweltrisiken wird geachtet.

Auch in den nächsten Jahren wird Kanada ein bedeutendes Bergbauland bleiben, denn in Kanada sind große Ressourcen vorhanden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -) und Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Warum Gold, warum jetzt

Fiat-Währungen verlieren an Wert. Gold kann nicht inflationiert werden.

Die Geldmenge wird ständig erhöht. Gold dagegen wird um rund 1,3 Prozent mehr im Jahr, Tendenz rückläufig, Schlagwort Peak. Ähnlich dem Gold ist Bitcoin. Diese “Währung” kann weltweit höchstens auf 21 Millionen Stück ansteigen. Aber Bitcoin hat auch bereits starke Höhen und Tiefen hinter sich. Dann gibt es vielleicht irgendwann den digitalen Dollar (FedCoin). Auch die Chinesen scheinen Überlegungen zu einer digitalen Währung anzustellen. Dabei darf nicht vergessen werden, dass digitale Währungen mit einem Kontrollverlust einhergehen. Das Einkommen, die Assets und die Privatsphäre stehen dann unter der Kontrolle des Staates.

Lesenswerte Ansichten verriet kürzlich einer der Großen der Finanzwelt, Doug Casey, Multimillionär und Legende im Rohstoffsektor. Dass 2020 das Jahr des Goldes wurde, kommt nicht von ungefähr. Viele wohlhabende Investoren haben bei Gold zugegriffen, viele davon das erste Mal. Und die Goldrally wird weitergehen. Der US-Dollar heute ist nur noch ein Bruchteil dessen wert, was er etwa 1980 wert war. Doug Casey sieht die Gefahr einer Währungskrise, er spricht sogar von einer “monumentalen Währungskrise”. Für Goldaktien ist es am besten, wenn sowohl Gold als auch der allgemeine Markt steigen.

Natürlich sind Goldaktien spekulativ, aber mit den richtigen Werten sollte man bei dem erwarteten steigenden Goldpreis auf das richtige Pferd setzen, etwa auf Karora Resources oder Trillium Gold.

Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=IiLxvAaykA4 – produziert bereits erfolgreich auf zwei Goldliegenschaften in Westaustralien. Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Mineralreserven liegen bei 1,3 Millionen Unzen Gold.

Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=DZKL2FH0TCY – konnte auf seinem Newman Todd-Goldprojekt in British Columbia hochgradiges Gold und auch sichtbares Gold nachweisen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -) und Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Gold – ein knappes Gut

Ob die Goldförderung ihren Höhepunkt schon überschritten hat, ist zumindest fraglich, aber es sieht danach aus.

Es gibt viele verschiedene Vorhersagen zum Thema Goldförderung. Einmal ging BMO Capital Markets davon aus, dass die Goldförderung innerhalb von wenigen Jahren auf 2.000 Tonnen pro Jahr fallen könnte. Andere sehen den Peak der Förderung erst in den Jahren 2027 bis 2044. Im Jahr 2018 wurden 3.509 Tonnen Gold gefördert, in 2019 waren es 3.463,7 Tonnen. 2018 könnte also das Peak markieren. Das Pandemiejahr 2020 brachte weltweit in den ersten neun Monaten eine Goldproduktion von 2.456 Tonnen. Zahlreiche Minenschließungen ließen die Fördermengen sinken.

Es gibt auch Länder, die 2020 sehr viel Gold gefördert haben. Die Türkei hat mit 42 Tonnen so viel Gold wie nie zuvor ans Tageslicht gebracht. Dort sind 18 Goldminen aktiv und 20 neue Projekte sind noch in der Warteschleife. Auch wenn global sich dieses Jahr die Produktionsmengen wieder erholen sollten, so wird mehrheitlich von einer fallenden Produktion in den kommenden Jahren ausgegangen.

Der Goldpreis, das zeigt der Blick auf das vergangene Jahr, wurde zum einen oft durch unerwartete Ereignisse bewegt, zum anderen aber auch durch nicht erklärbare Faktoren. Das aktuelle Umfeld, Staatsschulden und Gelddrucken ohne Ende stimmen die meisten Goldkenner positiv für den Goldpreis in 2021.

Daher sollte man sich mit auch mit Goldunternehmen beschäftigen. Hier gefällt Canagold Resources (ehemals Canarc Resources) – https://www.youtube.com/watch?v=lWZuKf4SMnI -. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Goldprojekten in Nordamerika, etwa das New Polaris-Goldprojekt.

Auch Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=BSdxl11Ug7w – ist auf seinem Newman Todd-Goldprojekt in British Columbia bereits erfolgreich. Bohrproben zeigen hochgradiges Gold und sogar sichtbares Gold.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

2021 – Die Stunde der Gold-Junioren

Die meisten Experten sind für den Goldpreis im neuen Jahr positiv gestimmt.

Meist sehr gut finanziert, sollten besonders die Junioren unter den Goldgesellschaften, die über aussichtsreiche Projekte verfügen, beste Aussichten auf Erfolg besitzen. Die hohen Goldpreise haben im Jahr 2020 für eine erhöhte Finanzierungstätigkeit im Minenbereich gesorgt. Für Junior-Gold- und Silberunternehmen könnte nun ein neuer Bullenmarkt beginnen.

Die Geld- und Fiskalpolitik ist weiterhin schlecht vorhersehbar, niedrige beziehungsweise negative Zinsen werden noch lange bleiben und so den Goldpreis stützen. Wie schnell der Einbruch in der Schmuckbranche vorbeigeht und wann die Zentralbanken wieder mehr Gold kaufen werden, weiß man nicht. Daher rechnen einige Analysten auch mit einer gewissen Volatilität beim Preis des Edelmetalls. Diese womöglich negativen Faktoren werden aber, so denken viele, sicher mehr als ausgeglichen von der Nachfrage der Investoren. Denn bei den ETFs wird im neuen Jahr eine ebenso starke Nachfrage wie in 2020 erwartet. Auch für die Nachfrage nach physischem Gold sind die Erwartungen meist positiv.

So hat etwa der Chef der Fed, Jerome Powell, wegen der aktuellen Corona-Situation auf noch schwierige Monate, die vor der Welt liegen, hingewiesen. Weitere Konjunktur unterstützende Maßnahmen seien zu erwarten und verleihen so dem Goldpreis Rückenwind.

Was liegt also näher, als sich mit den Goldgesellschaften zu beschäftigen. Da wäre einmal OceanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=QCxsGLUVZc8 -, ein bereits mittelgroßer Goldproduzent. Die Projekte liegen auf den Philippinen, in Neuseeland und in den USA. In der Haile-Goldmine in den USA wird im zweiten Halbjahr 2021 die Erschließung der Untertagemine, die hochgradiges Erz beinhaltet, starten.

Auch bei Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=94HwzNTmbtw&t=203s -, aktiv in British Columbia, geht es voran. Im Red Lake Gebiet liegt das Hauptprojekt, das Newman Todd-Goldprojekt. Versehen mit einer Bohrgenehmigung für dessen südwestlichen Teil, geht die Exploration mit Hochdruck weiter.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von OceanaGold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/oceanagold-corp/ -) und Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de