Die Familienstiftung als interessantes Vehikel für Family Offices

Familienstiftungen und Family Offices können eine sinnvolle Einheit bilden. Dadurch lässt sich der Ansatz des dauerhaften Vermögensschutzes in eine stabile Form bringen.

BildDie Entwicklung von Family Offices als eigenständige Einheit zur ganzheitlichen Vermögensorganisation in Deutschland schreitet in hoher Geschwindigkeit voran. Immer mehr vermögende Familie vertrauen ihre Vermögensangelegenheiten, die weit über das Management der liquiden Vermögenswerte hinausgehen, einem Family Office an, sei es das eigene Single Family Office, das einzig die Interessen der Gründerfamilie vertritt, oder das Multi Family Office, das seine Dienstleistungen je nach Struktur bisweilen auch schon für Vermögende im niedrigen einstelligen Millionenbereich erbringen kann.

„Wir sehen am Markt, dass Fragestellungen rund um Vermögenscontrolling, Vermögensreporting, Beteiligungsmanagement, Auswahl passender Vermögensverwalter und die dauerhafte strategische Asset Allocation in disruptiven und stark volatilen Zeiten mehr und mehr an Bedeutung gewinnen. Das alles zielt letztlich immer auf die Stärkung des umfassendes Vermögensschutzes ab“, sagt Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner, Geschäftsführer der UnternehmerKompositionen GmbH (www.unternehmerkompositionen.com) aus Meerbusch bei Düsseldorf. Der Stiftungsexperte berät und begleitet mit seinem Team Familienunternehmer und Investoren vorrangig bei der Gründung von Familienstiftungen. Bislang haben die UnternehmerKompositionen mehr als 70 Stiftungsprojekte im deutschsprachigen Raum umgesetzt.

In dem Zusammenhang hebt Thorsten Klinkner die Familienstiftung als interessantes Vehikel für Family Offices heraus. Das hat für den Berater und Stiftungsexperten gleich mehrere Gründe. „Im Fokus stehen die Möglichkeiten der Familienstiftung, den Vermögensschutz voranzubringen. Operatives Betriebsvermögen, Aktienpakete, Immobilien-Portfolios, Private Equity-Beteiligungen und mehr lassen sich unter dem Dach der Familienstiftung bündeln, um bestmögliche Absicherung vor Zersplitterung, Erbstreitigkeiten und eine hohe Steuerlast im plötzlichen Erbfall zu bieten, die einkommenssteuerliche Behandlung der Erträge zu optimieren und die Ausschüttungen noch stärker zu kanalisieren und zu kontrollieren. Die Risiken, durch familiäre, steuerliche oder Haftungsfaktoren Vermögen zu verlieren, wird durch das einmalige Rechtsinstitut der Familienstiftung unter Aufsicht der Stiftungsbehörden ganz erheblich begrenzt“, beschreibt Thorsten Klinkner. Die Familienstiftung ziehe eine Brandmauer um sämtliche liquiden und illiquiden Vermögenswerte und vereinfache die Weiterentwicklung des Vermögens, da die Vermögensverwaltung nicht von typischen Gefahren wie eben der Zersplitterung von Vermögenswerten im Rahmen der Nachfolge betroffen sein könne.
Es sei sogar möglich, die Familienstiftung als Family Office zu nutzen. Da das Family Office ohnehin in eine rechtliche Form gebracht werden müsse, könne dies auch über die Familienstiftung organisiert werden. So könne beispielsweise der Family Officer zugleich Mitglied des Stiftungsvorstandes sein und so alle bestehenden Strukturen im Unternehmen beziehungsweise im Netzwerk von Beratern und Banken nutzen, betont Klinkner. So könnten Controlling, Reporting, Strukturierung und Management aller Vermögenswerte über die Familienstiftung als Family Office organisiert werden. „Die Expertise des Family Officers wird natürlich auch in dieser Konstellation benötigt. Die Familienstiftung ersetzt keine Kompetenzen, sie schafft nur den Rahmen für die bestmögliche Entfaltung.“

Auch für bestehende Family Offices bietet die Familienstiftung umfassende Möglichkeiten. Sie könnten durch die Empfehlung für ihre Mandanten spürbare Mehrwerte in einer transgenerationalen Ausrichtung des Vermögenserhalts schaffen und damit ihr Kernaufgabe, den dauerhaft Vermögensschutz sicherzustellen, noch näher kommen. Dafür haben die UnternehmerKompositionen einen eigenständigen Beratungsansatz für Family Offices geschaffen (www.unternehmerkompositionen.com/beratungsangebote/angebote-für-family-offices/).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

UnternehmerKompositionen GmbH
Herr Rechtsanwalt/Steuerberater Thorsten Klinkner
Am Meerkamp 26
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 02132 9157490
web ..: http://www.unternehmerkompositionen.de
email : thorsten.klinkner@unternehmerkompositionen.de

Über UnternehmerKompositionen

Die UnternehmerKompositionen Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft mbH ist ein von Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner geführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Meerbusch, das sich auf die Entwicklung Stiftungs-Strategien für Familien, Investoren und Unternehmen aller Branchen und Größen spezialisiert hat. Unter der Vision „Wir geben Ruhe und Sicherheit zur Gestaltung des Wesentlichen“ entwickeln die UnternehmerKompositionen individuelle, sinnstiftende Konzepte, die die ganz persönlichen Motive und Anforderungen des Gründers genauso berücksichtigt wie die Bedürfnisse der Familie, die unternehmerische Nachfolgeplanung und die Vermögenssteuerung ganz allgemein. Der Fokus der Gesellschaft liegt vor allem darauf, individuelle Lebenssituationen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu begleiten. Denn Gutes will auch gut getan werden. Die UnternehmerKompositionen unterstützen Unternehmer und Investoren zudem dabei, für ihre Ertragsquelle langfristige und zukunftsorientierte Eigentümerstrukturen zu schaffen, die über die Generationen hinweg den Fortbestand eines Unternehmens oder Investmentportfolio vor Fremdeinflüssen und Nachfolgeproblematiken absichern und dadurch erhalten können. Weitere Informationen unter: www.unternehmerkompositionen.com

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 0170 5200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Die Familienstiftung als Family Office

Viele Vermögensinhaber setzen auf das eigene Family Office für die Organisation und Verwaltung des Vermögens. Die Familienstiftung ist dazu ein geeignetes Instrument.

BildGerade sehr vermögende Familien vertrauen ihre Vermögensangelegenheiten Family Offices an. Das geschätzte Anlagevolumen der deutschen Family Offices summiert sich nach Hochrechnungen der Unternehmensberatung Boston Consulting auf mehr als 180 Milliarden Euro. Meist wird das Family Office nach dem Verkauf des Familienunternehmens eingerichtet, um die neu erworbenen Vermögenswerte professionell zu steuern. Neben der Steigerung der Effizienz geht es dabei oftmals auch um eine zeitliche Entlastung der Vermögensinhaber, die sich nicht als eigener Finanzchef betätigen wollen.

„Vermögensinhaber streben durch die Einrichtung eines Family Office vor allem eine Optimierung für den Schutz und Weiterentwicklung der gewachsenen Vermögenswerte an. Häufig fokussieren sich Family Offices dabei im Wesentlichen auf die Kapitalanlage. Das ist ein Teilaspekt, gewiss, aber nicht das Wesentliche. Langfristig bedeutsamer ist die strukturelle/strategische Begleitung der Familie auf Eigentümerebene, um die tatsächlichen Ziele und Wünsche zu erfassen und in einer zukunftsfähigen Struktur umzusetzen“, sagt Thorsten Klinkner, Rechtsanwalt und Steuerberater aus Meerbusch bei Düsseldorf. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Rechtsanwaltsgesellschaft UnternehmerKompositionen (www.unternehmerkompositionen.com) und berät und begleitet gemeinsam mit seinem Team Familienunternehmer und Investoren vorrangig bei der Gründung von Familienstiftungen als Garant für eine zukunftsorientierte Eigentümerstruktur.

Für den bekannten Berater hat sich daher die Familienstiftung als das Instrument überhaupt für die Einrichtung eines Family Office herauskristallisiert. Die Familienstiftung stellt umfassende Schutzmechanismen für eingebrachte Vermögenswerte zur Verfügung und verhindert die Zersplitterung und sonstige Schädigungen eines Familien- und Unternehmensvermögens. Das Besondere: Die Familienstiftung ist zwar als Einrichtung für die Ewigkeit gedacht. Aber die Familienstiftung basiert zugleich auf einer Stiftungssatzung, die so gestaltet sein kann, dass sie dynamischen Veränderungen in Familie, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft Rechnung trägt.

„Damit kann sie die Rolle des Family Office als Organisationseinheit für den gesamten Vermögensschutz übernehmen und die Struktur für alle Fragen rund um die Weiterentwicklung bieten, sei es das Wertpapier- oder Beteiligungs-Controlling, seien es Immobilien- und Unternehmenstransaktionen oder unternehmerische Wachstumsprozesse. Alle diese Bereiche können darüber abgebildet werden. Zudem ist das Management liquider Mittel über die Familienstiftung möglich, da die Ausschüttung der Erträge über die Stiftung ganz anders gestaltet werden kann als in allen anderen üblichen Konstellationen“, erläutert Thorsten Klinkner.

Die Funktion des Family Officer kann in diesem System der Stiftungsvorstand, ein Mitglied des Vorstandes oder des Stiftungsbeirats übernehmen – auch als von außen kommenden Manager. Er ist zentraler Koordinator für alle Vermögensfragen und strukturiert auch das Netzwerk der dafür notwendigen Experten wie Asset Manager, M&A-Berater, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Er arbeitet im Sinne der Asset Protection in enger Abstimmung mit dem Prinzipal und der Familie. „Dieses Family Office auf Basis einer klaren Stiftungssatzung ist integraler und unabänderlicher Bestandteil der Stiftungs- und Vermögensstruktur und wird damit zu einem ,stabilen Familienmitglied‘ für die wirklich relevanten Fragestellungen“, weiß Thorsten Klinkner aus der Praxis. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten bei der Errichtung der Stiftung innerhalb einer tragfähigen Struktur und bei der Implementierung und Führung des stiftungsgebundenen Family Office.

Über:

UnternehmerKompositionen GmbH
Herr Rechtsanwalt/Steuerberater Thorsten Klinkner
Niederlöricker Straße 48
40667 Meerbusch
Deutschland

fon ..: 02132 9157490
web ..: http://www.unternehmerkompositionen.de
email : thorsten.klinkner@unternehmerkompositionen.de

Über UnternehmerKompositionen

Die UnternehmerKompositionen Rechtsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft mbH ist ein von Rechtsanwalt und Steuerberater Thorsten Klinkner geführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Meerbusch, das sich auf die Entwicklung Stiftungs-Strategien für Familien, Investoren und Unternehmen aller Branchen und Größen spezialisiert hat. Unter der Vision „Wir geben Ruhe und Sicherheit zur Gestaltung des Wesentlichen“ entwickeln die UnternehmerKompositionen individuelle, sinnstiftende Konzepte, die die ganz persönlichen Motive und Anforderungen des Gründers genauso berücksichtigt wie die Bedürfnisse der Familie, die unternehmerische Nachfolgeplanung und die Vermögenssteuerung ganz allgemein. Der Fokus der Gesellschaft liegt vor allem darauf, individuelle Lebenssituationen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu begleiten. Denn Gutes will auch gut getan werden. Die UnternehmerKompositionen unterstützen Unternehmer und Investoren zudem dabei, für ihre Ertragsquelle langfristige und zukunftsorientierte Eigentümerstrukturen zu schaffen, die über die Generationen hinweg den Fortbestand eines Unternehmens oder Investmentportfolio vor Fremdeinflüssen und Nachfolgeproblematiken absichern und dadurch erhalten können. Weitere Informationen unter: www.unternehmerkompositionen.com

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 0170 5200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Altersvorsorge: „Versicherungsnehmer sollten Angebote und Policen genau prüfen“

Manuel Wiegmann, Finanzexperte und Berater aus dem compexx-Expertennetzwerk, ruft aufgrund der sinkenden Rentenniveaus dazu auf, sich über die finanzielle Versorgung im Ruhestand Gedanken zu machen.

BildAltersarmut ist in Deutschland kein Mythos mehr, sondern bereits heute für viele Menschen bittere Realität. Dafür muss man sich nur die durchschnittlichen Rentenbezüge anschauen. Im bundesweiten Durchschnitt erhielt ein Rentner zum 1. Juli 2016 1076 Euro Rente im Monat und eine Rentnerin 853 Euro. Witwen- und Witwerrenten lagen mit durchschnittlich bei 540 Euro noch niedriger. Und selbst die Maximalrente liegt bei rund 2700 Euro – nach mindestens 45 Jahren mit dem Beitragshöchstsatz, was ohnehin nur die allerwenigsten realisieren können.

„Und es wird noch gefährlicher in der Zukunft. Denn in den kommenden Jahrzehnten sollen die Niveaus der gesetzlichen Rentenversicherung weiter sinken. Von einem sorgenfreien Ruhestand werden die meisten damit weit entfernt sein, selbst als vormalige Besserverdiener. Wir sprechen schließlich nur noch von rund 40 Prozent Rentenzahlung in Bezug auf das letzte verfügbare Einkommen“, warnt Manuel Wiegmann, Finanzexperte und Berater aus dem compexx-Expertennetzwerk (www.manuel-wiegmann.de). Gemeinsam mit seinem Team berät er in ganz Deutschland Unternehmer und Privatleute bei allen Fragen rund um die persönliche und unternehmerische Absicherung, den Vermögensaufbau und die finanzielle Ruhestandsplanung.

Manuel Wiegmann ruft daher dringend so gut wie alle Menschen dazu auf, sich über die finanzielle Versorgung im Ruhestand Gedanken zu machen. Es lasse sich ganz leicht errechnen, dass ohne private Vorsorge schnell eine gefährliche Rentenlücke entstehen könne. Zwar hätten viele Menschen Wohneigentum und könnten auch mit der gesetzlichen Rente den Lebensunterhalt beschreiten. Aber dann sind keine großen Sprünge wie die Unterstützung der Kinder und Enkel, Reisen etc. drin; und wer Miete zahle, gerate besonders an teuren Standorten schnell in Probleme.

„Jeder kann einfach hochrechnen, wie hoch seine Lücke sein kann. 40 Prozent des durchschnittlich verfügbaren Einkommens bilden die Basis, die mit den Grundausgaben und dem gewünschten monatlichen finanziellen Puffer gegengerechnet wird. Das dann vermutlich entstehende Minus muss durch private Vorsorge ausgeglichen werden. Das ist zwar nur eine Musterberechnung, kommt der Sache aber recht nahe“, verdeutlicht Manuel Wiegmann. So wird dann beispielsweise eine Versorgungslücke von 1000 Euro monatlich ermittelt, was auf ein Jahr 12.000 Euro Kapitalbedarf bedeutet und auf 25 Jahre 300.000 Euro. „Dieses Geld muss nun irgendwo herkommen. Wer nicht mit größeren Erbschaften planen kann, sollte deshalb frühestmöglich konkrete Schritte zur privaten Absicherung im Alter ergreifen.“

Der Berater der compexx Finanz AG (www.compexx-finanz.de) warnt aber vor Schnellschüssen. „Versicherungsnehmer sollten Angebote und Policen genau prüfen und sich nicht von allzu hohen Renditeversprechungen blenden lassen. Eine hohe Rendite wird immer über ein gesteigertes Risiko erkauft. Da muss jeder Kunde sein Risikoprofil sehr gut einschätzen können, um keine schlaflosen Nächte zu bekommen.“ Ebenso müssten die Kosten eines Produkts genau überprüft werden. Hohe Abschlussprovisionen und laufende Managementgebühren könnten das Vermögen schädigen, gerade in volatilen Märkten. „Da kann die Jahresrendite schon einmal von den Gebühren aufgefressen werden!“

Ein fairer Berater werde diese Kennziffer genau aufschlüsseln und Produktalternativen vorstellen. Und zwar solche, die zum Ansatz und den Neigungen eines Kunden passen und in der Lage sind, seine Vorstellungen über die Jahre und Jahrzehnte hinweg zu erfüllen.

Über:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Bahnhofstraße 57
46145 Oberhausen
Deutschland

fon ..: +49 800 801 12 00
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : m.wiegmann@ihre-finanz-profis.de

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-finanzprofi-ag;https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzexperte/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Altersvorsorge: Es kommt auf seriöse Policen an

Viele Arbeitnehmer, aber auch Unternehmer und Selbstständige, steuern auf eine Rentenlücke zu. Um den Ruhestand finanziell abzusichern, benötigen sie individuelle Vorsorgekonzepte mit echtem Mehrwert.

BildMan muss sich die Situation mal auf der Zunge zergehen lassen. Wer im Jahr 2050 in Rente geht, hat durchschnittlich einen Anspruch von 39 Prozent seines letzten Einkommens als Zahlung aus der gesetzlichen Rente. Und nach oben hin ist das Rentenniveau ebenso gedeckelt: Wer mindestens 45 Jahre jährlich den Höchstsatz in der gesetzlichen Rentenversicherung eingezahlt hat, kann am Ende auf maximal 2742 Euro monatlich kommen. Und das ist eben nur rechnerisch möglich, da so gut wie niemand über 45 Jahre plus X die Höchstbeiträge einzahlt.

„Diese Zahlen machen deutlich, dass viele Arbeitnehmer auf eine Rentenlücke zusteuern. Selbst wenn ältere Angestellte vielleicht noch auf ein Rentenniveau von 45 oder 50 Prozent hoffen können, ist der massive Einkommenseinbruch quasi vorprogrammiert. Gerade Gutverdiener werden das spüren. Wer bislang beispielsweise 5000 Euro brutto monatlich verdient hat, muss später mit 2000 Euro oder weniger auskommen. Selbst bei erwachsenen Kindern und einer abbezahlten Immobilie kann dies kaum ausreichen, um das bisherige Lebensniveau zu halten. Und man darf nicht vergessen: Im bundesweiten Durchschnitt erhält ein Rentner heute schon nur etwas mehr als 1000 Euro monatlich aus der gesetzlichen Rente“, sagt Manuel Wiegmann, Finanzexperte und Berater für die compexx Finanz AG. Er berät mit seinem Team von verschiedenen Standorten in Deutschland aus Privatleute und Unternehmer bei allen Fragen der persönlichen Absicherung und dem Vermögensaufbau und hält auch professionelle Konzepte für alle betrieblichen Versicherungen bereit.

Er sagt auch: „Vielen Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern droht aber das gleiche Schicksal. Wenn sie nicht gerade ihr Unternehmen lukrativ verkaufen, stehen ihnen nur eigene Kapitaleinkünfte zur Verfügung, um den Lebensabend finanziell abzusichern. Sie brauchen also auch Vorsorgekonzepte, mit denen sie ein Vermögen für den Ruhestand aufbauen können, die ihnen aber zugleich größtmögliche Flexibilität bewahren und echte Rendite bei überschaubaren Kosten liefern.“

Grundsätzlich sei dies in Deutschland auch bekannt, das zeige die Anzahl an Kapitallebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträgen. Rund 100 Millionen davon existieren, aber Manuel Wiegmann weiß aus Erfahrung, dass nicht alle davon wirklich günstig für die Versicherten seien. „Oftmals stehen Erträge und Kosten nicht im Einklang, und auch bei lange besparten Verträgen belaufen sich die monatlichen Ausschüttungen im Rentenalter oftmals auf wenige 100 Euro. Das ist meines Erachtens kein substanzieller Baustein, um den Ruhestand abzusichern und finanziell genießen zu können.“

Mit der Website www.ihr-klv-check.de hat Manuel Wiegmann ein Instrument eingerichtet, das Kunden dabei helfen soll, ungeliebte Kapitallebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträge loszuwerden und dabei auch noch von der Rechtsprechung zu profitieren. Verträge zwischen 1994 und 2007 sind häufig fehlerhaft, sodass Kunden diese ohne Verluste kündigen können und sogar noch eine Nutzungsentschädigung dafür erhalten. Das Geld kann dann professionell neu angelegt werden.

„Es geht darum, ein individuell passendes Vorsorgekonzept aufzubauen. Das gelingt nur mit seriösen Policen, die dem Kundennutzen dienen und nicht ausschließlich den Gewinnen der Versicherer. Wir wollen beraten, nicht verkaufen. Der Vertragsabschluss folgt automatisch, wenn der Kunden einen Mehrwert sieht und sich gut aufgehoben fühlt“, betont Finanzexperte und Berater Manuel Wiegmann.

Über:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Bahnhofstraße 57
46145 Oberhausen
Deutschland

fon ..: +49 800 801 12 00
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : m.wiegmann@ihre-finanz-profis.de

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater für die compexx Finanz AG mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-finanzprofi-ag;https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzexperte/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Anleger: Alle Investmentmöglichkeiten ausnutzen

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater aus dem compexx-Expertennetzwerk. Er betont, dass es bei Investments auf ein individuelles Konzept ankomme.

BildFür viele Menschen ist die Geldanlage ein Buch mit sieben Siegeln. Aber es ist wichtig, die Möglichkeiten zu kennen und sich mit verschiedenen Konzepten auseinanderzusetzen. Denn sonst ist es kaum möglich, das eigene Ersparte zu sichern und zu entwickeln. Dies betont Manuel Wiegmann, Finanzexperte und Berater aus dem compexx-Expertennetzwerk (www.manuel-wiegmann.de). Gemeinsam mit seinem Team berät er in ganz Deutschland Unternehmer und Privatleute bei allen Fragen rund um die persönliche und unternehmerische Absicherung, den Vermögensaufbau und die finanzielle Ruhestandsplanung.

„Direktinvestments, Sachwerte, Fonds, Alternative Investments, Sparkonten und, und, und: Es existieren so viele Möglichkeiten, dass es fast kein Wunder ist, dass viele Menschen ihr Geld lieber unter dem Kopfkissen oder auf dem Girokonto bunkern. Aber sie gefährden dadurch ihr Vermögen ganz erheblich, da sie keinerlei Wachstumspotenziale erzielen können. Allein die Inflation kann zwei Prozent jährlich kosten, ohne dass man es auf dem Konto sieht – die Summe bleibt ja bestehen, aber der Wert sinkt eben mehr und mehr“, erläutert Manuel Wiegmann.

Er plädiert daher dazu, dass Sparer gemeinsam mit einem vertrauten Berater ein Investmentkonzept erstellen. Dieses hänge nicht in erster Linie von der Anlagesumme ab, sondern von den persönlichen Wünschen und Zielen. „Möchte ich mein Vermögen so sicher wie möglich erhalten? Soll es größtmögliche Rendite erbringen oder zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung stehen? Kann es auch mehrere Jahrzehnte investiert bleiben, sind Zuwächse durch Erbschaften oder Auszahlungen aus einer Versicherungspolice zu erwarten oder müssen regelmäßige Ausschüttungen für den Verbrauch erfolgen? Das sind Fragen, die wir zuerst einmal klären müssen, bevor wie eine Anlagestrategie entwickeln.“

Manuel Wiegmann kann für seine Kunden auf die vielfältigen Möglichkeiten des compexx-Expertennetzwerks zugreifen. Diese umfassen neben fondsgebundenen Versicherungsprodukten beispielsweise auch Lösungen des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock sowie die individuelle Finanzportfolioverwaltung durch eine unabhängige deutsche Vermögensverwaltung. „Unser Ansatz beruht darauf, Kunden genau das zu bieten, das sie benötigen. Das ist unser Verständnis von guter Beratung im Netzwerk. Das Produkt für den Kunden ist das Ergebnis einer guten Beratung. Erst im Gespräch und nach einer eingehenden Analyse der Situation entscheiden wir gemeinsam mit dem Kunden, was umgesetzt werden soll“, stellt Manuel Wiegmann heraus.

Es sei entscheidend, jederzeit ergebnisoffen vorzugehen. Das sei auch ein Unterschied zu vielen anderen Finanzdienstleistern. Diese hätten oftmals nur ein oder zwei Produkte im Portfolio, die besonders hoch provisioniert seien – und dementsprechend würden diese vorrangig platziert. „Auch wenn sie gar nicht passen, sondern nur dem Nutzen des Verkäufers dienen. Wir hingegen legen Wert darauf, dass wir unseren Kunden mit offenem Visier gegenübertreten und sie partnerschaftlich begleiten. Dann kommt der gemeinsame Erfolg von alleine.“

Über:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Bahnhofstraße 57
46145 Oberhausen
Deutschland

fon ..: +49 800 801 12 00
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : m.wiegmann@ihre-finanz-profis.de

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater für die compexx Finanz AG mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse ihrer persönlichen finanziellen Situation werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-compexx-finanz-ag; https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzexperte/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de