Er­folg­rei­ches Ge­schäfts­jahr 2019 für die LV 1871 Un­ter­neh­mens­grup­pe

Die LV 1871 Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Geschäftsjahr erneut sehr gute Ergebnisse erzielen.

Der LV 1871 Konzern mit der Muttergesellschaft Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) und den Töchtern Delta Direkt Lebensversicherung AG München (Delta Direkt), LV 1871 Pensionsfonds AG, LV 1871 Private Assurance AG, TRIAS Versicherung AG und Magnus GmbH blickt auch 2019 auf ein wachstums- und finanzstarkes Geschäftsjahr zurück. Die Solvenzquote der Gruppe liegt zum Jahresende 2019 bei 389 Prozent; die Solvenzquote der Muttergesellschaft bei 470 Prozent – jeweils ohne Hilfs- und Übergangsmaßnahmen.

Finanzstark, krisensicher und zukunftsfähig

Wolfgang Reichel, Vorstandsvorsitzender der LV 1871 Unternehmensgruppe: “Damit sind wir erneut einer der finanzstärksten Lebensversicherer in Deutschland. Die internationale Ratingagentur Fitch attestiert uns auch in der Corona-Krise eine sehr starke Kapitalausstattung und ein starkes Kapitalanlagemanagement. Unsere Krisensicherheit und Zukunftsfähigkeit schafft gerade in der jetzigen Zeit Vertrauen bei Kunden und Geschäftspartnern.”

Starkes Ergebnis der Unternehmensgruppe

Die gebuchten Bruttobeiträge der LV 1871 Unternehmensgruppe beliefen sich auf 785,0 Mio. Euro (2018: 757,5 Mio. Euro).  Die Beitragssumme des Neugeschäfts stieg um 15,6 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro (2018: 1,3 Mrd. Euro). Dabei nahm insbesondere die Summe der laufenden Beiträge zu. Das Eigenkapital konnte um 6,4 Prozent gesteigert werden und betrug zum Jahresende 118,1 Mio. Euro (2018: 111,0 Mio. Euro). Um 13,7 Prozent gesteigert wurde die freie RfB auf 258,2 Mio. Euro (2018: 227,1 Mio. Euro).

Erfolgreiche Muttergesellschaft

Durch innovative Produkte zur Arbeitskraftabsicherung und Altersvorsorge konnte die Muttergesellschaft LV 1871 den Neuzugang gemessen am laufenden Jahresbeitrag um 17,4 Prozent marktüberdurchschnittlich steigern. Nach GDV-Angaben verzeichnet die Lebensversicherungsbranche einen Zuwachs von 11,0 Prozent. Das Wachstum der LV 1871 wurde auch getragen durch einen Ausbau der produktiven Geschäftspartnerbeziehungen. Die Beitragssumme des Neugeschäfts der LV 1871 steigt um 16,8 Prozent. Neben einer weiterhin signifikant besseren Stornoquote als im Marktdurchschnitt führt dies zu einem Wachstum der gebuchten Bruttobeiträge um 3,7 Prozent auf 649,9 Mio. Euro.

Kontinuierlicher Ausbau der Eigenmittel

Die Eigenmittel hat der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit erneut deutlich steigern können. Das Eigenkapital stieg um 5,0 Prozent auf 127,0 Mio. Euro (2018: 121,0 Mio. Euro). Die freie Rückstellung für Beitragsrückerstattung konnte um 14,9 Prozent von 180,8 Mio. Euro auf 207,7 Mio. Euro weiter ausgebaut werden. Der Zinszusatzreserve wurden zudem 64,1 Mio. Euro zugeführt, so dass sich zum Jahresultimo ein Bestand von 511,6 Mio. Euro ergibt.

Erfolgreiche Kapitalanlage

Mit ihren Kapitalanlagen (Marktwert: 7.102,6 Mio. Euro) erzielte die LV 1871 eine Nettoverzinsung von 4,9 Prozent (2018: 4,0 Prozent). Die Nettobewertungsreserven konnten um 467,6 Mio. Euro auf 1.326,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das entspricht einer Reservequote bezogen auf den Buchwert der Kapitalanlagen (5.770,0 Mio. Euro) in Höhe von 23,0 Prozent (2018: 15,0 Prozent).

Die LV 1871 konnte eine Marktwertperformance der gesamten Kapitalanlagen von 10,9 Prozent erzielen (2018: 2,4 Prozent). Dieses sehr gute Ergebnis ist auf eine gute Diversifikation der Kapitalanlagen zurückzuführen. Einen wesentlichen Beitrag liefert der Immobilienanteil in Höhe von 14,5 Prozent der Marktwerte der Kapitalanlagen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sparen mit dem Vergleichsportal CHECKMAL24

Wer Nebenkosten sparen will, versucht dies mittlerweile online. Das Vergleichsportal CHECKMAL24 komprimiert die besten Onlinerechner auf einer Internetplattform. Nebenkosten senken ist hier Passion

BildEin umfangreiches Angebot an Vergleichsrechnern aller Art präsentiert das Vergleichsportal CHECKMAL24. CHECKMAL24 bietet Onlinevergleiche für unterschiedliche Produktgruppen im Bereich Strompreis, Gaspreis, DSL, Internet und Mobilfunk, Reisen, Kredit, Baufinanzierung und Versicherung an. Sämtliche Dienstleistungen werden kostenlos angeboten.

Die Vertragspartner von CHECKMAL24 werden nach Bekanntheitsgrad ausgewählt, und gehören zu den bedeutendsten Firmen in der Bundesrepublik Deutschland. Der Verdienst des Unternehmens generiert sich ausschließlich durch Provision, die durch Vermittlung entsteht. CHECKMAL24 verschafft seinen Besuchern einen umfangreichen Marktüberblick über Preis und Leistung in unterschiedlichen Marktsegmenten.

Die Handhabung der angebotenen Vergleichsrechner ist mit wenigen Klicks denkbar einfach. Nutzer haben die Möglichkeit, in wenigen Minuten mehrere hundert Euro im Jahr einzusparen. Kündigung und Neuabschluss können größtenteils direkt online abgeschlossen werden. Lästiger Papierkram entfällt.

Die angebotenen Vergleiche sind neutral und objektiv. Der Nutzer hat die Möglichkeit, auch mit Geschäftspartnern in Kontakt zu kommen, die er vorher noch gar nicht gekannt hat. Nach Umfragen erzielen die Nutzer von CHECKMAL24 die größte Einsparung pro Jahr mit dem Onlinerechner “Kfz-Versicherung“. Hier sind Einsparungen bis zu 700,- Euro im Jahr möglich.

Regelmäßiger Vergleich macht reich trifft auf dieses Vergleichsportal zu. Profitieren können alle, die ein paar Minuten investieren, um Nebenkosten minimal zu halten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CHECKMAL24
Herr Rudolf Stier
Haushoferstr. 22b
83358 Seebruck
Deutschland

fon ..: +49 (0)8667 9049 934
fax ..: +49 (0)8667 9049 935
web ..: https://www.checkmal24.com
email : info@checkmal24.com

Wir lieben unsere Arbeit. Wir sind ein äußerst verlässlicher Partner, und nehmen jede Herausforderung an. Wir widmen uns unseren Projekten mit maximaler Energie und Aufmerksamkeit. Sie wollen Ihre Nebenkosten prüfen, um Sie billiger zu gestalten? Wir stellen Ihnen die entsprechenden Onlinerechner zur Verfügung, damit dieses Unternehmen gelingt. Wir stellen uns vor, dass Ihre Onlinevergleiche regelmäßig stattfinden, so dass Sie den Preis für Ihre Nebenkosten, die Leistung, und die Vertragsinhalte immer auf dem Neuesten Stand haben.
Strategie und Planung
Jeder Kunde ist für uns einzigartig. Unsere Strategie und Planung richtet sich aus diesem Grund nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Deshalb passen wir unsere Angebote ständig an Ihre Anforderungen und Ihren Bedarf an. Egal, ob es sich um Neuabschlüsse, oder Tarifwechsel handelt, wir nehmen uns Zeit für Sie. Unsere Partner sind dementsprechend Marktführer im Segment Vergleichsportal. CHECK24, Tarifcheck, Verivox, financeads, smava, interhyp, oder auxmoney sind nur ein Auszug der Anbieter, die dafür sorgen, dass Ihr Onlinevergleich mit der optimalen Einsparung gefunden wird. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihr Projekt bei uns in besten Händen ist. Finden Sie den für Sie wichtigen Onlinevergleich, vergleichen Sie mit den zur Verfügung gestellten Onlinerechnern, und erzielen Sie beste Ergebnisse. Qualität und Sicherheit wird garantiert

Pressekontakt:

Pressestelle CHECKMAL24
Herr Rudolf Stier
Haushoferstr. 22b
83358 Seebruck

fon ..: +49 (0)157 321 45 906
web ..: https://www.checkmal24.com
email : info@checkmal24.com

compexx-Expertennetzwerk: Gewerbeversicherungen regelmäßig überprüfen

Viele Gewerbeversicherungen werden irgendwann einfach abgeschlossen und nie mehr aktualisiert. Das birgt entsprechende Gefahren für Unternehmen.

BildDie Wirtschaft befindet sich in einem ständigen dynamischen Wandel. Die Märkte ändern sich, Innovationen kommen und gehen, Trends werden zu Megatrends oder verschwinden wieder zügig. Das trifft auch die Unternehmen: Sie müssen sich immer wieder neu justieren, ihre Geschäftsmodelle anpassen und bisherige Strukturen überdenken – vor allem aus strategischer und betriebswirtschaftlicher Sicht.

“Das betrifft denn auch das gesamte Versicherungsportfolio, insbesondere im gewerblichen Bereich. Viele Gewerbeversicherungen werden irgendwann einfach abgeschlossen und nie mehr aktualisiert. Das birgt entsprechende Gefahren. Zum einen sind die versicherten Leistungen nicht mehr zeitgemäß, die Tarife sind oftmals in Altverträgen teurer als bessere Verträge aus der neuen Tarifgeneration. Eine weitere Gefahr ist eine drohende Unterversicherung, wenn die Verträge nicht regelmäßig aktualisiert werden”, sagt Sven Cyganek, Spezialist für Gewerbeversicherungen im deutschlandweit aktiven Expertennetzwerk der compexx Finanz AG (www.compexx-finanz.de).

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigten, dass gerade die Gewerbesachversicherer in neuen Tarifen die Leistungen erhöht und die Preise gesenkt hätten. Es werde aber laut Sven Cyganek zu wenig auf die Neuerungen hingewiesen, denn die Verträge “liefen” ja ohnehin von Jahr zu Jahr. Wer hier nicht regelmäßig die Versicherungssituation überprüfe, laufe Gefahr, im Schadensfall weniger Leistung für einen überhöhten Beitrag zu erhalten.

Der Gewerbespezialist erläutert die Hintergründe: “Bei Gebäude-, Inhalts- oder Betriebshaftpflichtversicherungen sind in der neuen Tarifgeneration häufig höhere Versicherungssummen enthalten, der Einsatz von Drohnen ist oft mitversichert, die grobe Fahrlässigkeit findet eine bessere Berücksichtigung, einzelne Versicherungsobergrenzen sind höher, und vieles mehr.” Neue Tarife enthielten daher bei vielen Versicherern auch eine sogenannte “Update-Garantie”. Das bedeutet, dass hier dauerhaft eine Leistungsverbesserung automatisch vom Versicherungsunternehmen durchgeführt werde, wenn es zum Vorteil des Kunden sei. “Daher stellt sich für Unternehmer die Frage: Wissen sie, ob ihre Tarife diese Klausel enthalten?”

Genauso gefährlich ist eine Unterversicherung. Diese kann laut dem Gewerbespezialisten immer dann auftauchen, wenn Unternehmen expandieren, anbauen oder investieren. “Im schlimmsten Falle versagt die Versicherung die Leistung, weil schlichtweg der vergrößerte Umfang nicht inbegriffen ist”, weiß Sven Cyganek.

Auch bei Rechtsschutzversicherungen müsse man ganz genau hinschauen. Hier könne eine Vertragsaktualisierung sogar gefährlich sein, sodass bestimmte Leistungsbereiche nicht mehr mitversichert seien. “Daher sollte man insbesondere auch Rechtsschutzversicherungen regelmäßig prüfen lassen. Aber auch diese Situation kann man durch einen Experten lösen. Die compexx Finanz AG verfügt hier zum Beispiel über Möglichkeiten, neue Verträge mit Besserstellungsgarantie auszugestalten. Das bedeutet, dass bestehende Leistungen, die im neuen Tarif nicht versichert wären, mit entsprechendem Nachweis dennoch in den neuen Tarif übernommen werden können.”

Eine ganz andere Lösung für Unternehmen können auch sogenannte Compact- oder All inclusive Policen bieten. Diese aktualisieren sich selbständig und verfügen über einfache Regelungen zum Verzicht auf Unterversicherung, entweder durch eine Umsatztarifierung oder durch sehr hochgesteckte Entschädigungsgrenzen. Auch hierzu beraten die Experten der compexx Finanz gerne.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

compexx Finanz AG
Herr Markus Brochenberger
Barthstraße 26
80339 München
Deutschland

fon ..: 089 189353420
web ..: http://www.compexx-finanz.de
email : info@compexx-finanz.de

Über die compexx Finanz AG

Die compexx Finanz AG mit Sitz in Regensburg ist ein Beratungsunternehmen für Finanzdienstleistungen und wird von dem Vorstandsvorsitzenden Markus Brochenberger und Vorstand Achim Steinhorst geführt. Die deutschlandweit agierende Finanzdienstleistungsgruppe wurde 2005 gegründet betreut mittlerweile mehr als 60.000 Kunden in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um Vermögen, Versicherung und Vorsorge. Die compexx Finanz AG gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische (Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G) und ist Gründungsmitglied des Vereins Zukunft für Finanzberatung e. V. Der Fokus liegt auf einem konsequenten Allfinanzkonzept, um Privat- und Geschäftskunden in allen Situationen umfassend beraten und begleiten zu können. Neben Kapitalanlagen bilden individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Vorsorgekonzepte das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens. Hierbei ist die compexx an keine bestimmten Produktpartner gebunden, sondern greift auf ein Portfolio von Versicherungsgesellschaften, Banken, Bausparkassen sowie Immobilien- und Investmentgesellschaften zurück. Basis jedes Beratungsprozesses ist eine ausführliche Finanzanalyse, in deren Rahmen die finanziellen Verhältnisse, die Vorstellungen und Wünsche eines Kunden genau besprochen und die bestehenden Verträge geprüft werden. Die rund 200 Berater der compexx Finanz AG sind in sogenannten Competence Centern organisiert, von wo aus sie ihre Kunden umfassend und persönlich betreuen. Weitere Informationen unter www.compexx-finanz.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Finanzielle Gleichberechtigung? Ein Reality-Check zum Weltfrauentag

Wer kennt sich besser mit Finanzen aus? Männer – lautet das landläufige Vorurteil. Doch: Das stimmt nicht. Männer und Frauen liegen gleichauf.

BildMit 62 Prozent geben genauso viele Frauen wie Männer in einer Umfrage von Kantar TNS an, sich mit Finanzthemen gut auszukennen. Zum Weltfrauentag am 8. März haben wir die gängigsten Vorurteile rund um Frauen und Finanzen aufgegriffen und einem Reality-Check unterzogen.

Vorurteil 1: Frauen wissen zu wenig über Finanz- und Versicherungsthemen

Stimmt nicht. Nur 5,8 Prozent der Frauen kennen sich bei Finanz- und Versicherungsthemen überhaupt nicht aus. Das zeigt eine Studie von Innofact im Auftrag der LV 1871 aus dem Jahr 2018. Und: Immerhin ein Viertel (24,1 Prozent) der Frauen legt selbst Geld an bzw. investiert.

Vorurteil 2: Frauen beschäftigen sich viel zu spät mit dem Thema Altersvorsorge

Stimmt nicht. Frauen sind mit Männern gleichauf: Sowohl die Mehrheit der Frauen als auch die der Männer kümmert sich vergleichsweise spät um die Altersvorsorge. Verträge zur Altersvorsorge werden bei der LV 1871 größtenteils in der Altersspanne zwischen 30-50 Jahren geschlossen (28,6 Prozent bei Frauen; 30,6 Prozent bei Männern). Bei den 20- bis 30-Jährigen haben die Frauen die Nase vorn.

Vorurteil 3: Frauen sind im Alter finanziell abhängig von anderen

Stimmt nicht ganz: Die Mehrheit der Frauen (77 Prozent) will im Alter finanziell unabhängig sein. Knapp die Hälfte der Frauen (49 Prozent) glaubt, dass sie dieses Ziel erreichen wird. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag des GDV aus dem Jahr 2019.

Allerdings: Frauen sichern sich gegenüber Männern deutlich niedriger ab, wie Zahlen der LV 1871 zeigen. Die Folge? Frauen steht im Alter weniger Geld zur Verfügung. “Finanzielle Vorsorge ist heute kein Männerthema mehr, da sich die Lebens- und Berufsmodelle von Frauen verändert haben. Trotzdem liegt die finanzielle Unabhängigkeit noch in weiter Ferne. Zahlen belegen, dass Frauen häufiger von Altersarmut betroffen sind als Männer. Wir setzen deshalb auf individuelle Beratung. So können wir auf die Relevanz der Vorsorge aufmerksam machen und gleichzeitig gezielt auf die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden eingehen”, sagt Hermann Schrögenauer, Vorstand der LV 1871.

Lücke des Monats

Mit der “Lücke des Monats” deckt die LV 1871 einmal im Monat Vorsorgelücken auf – mit Infografiken, Bildmaterial und Insights rund um das Thema Altersvorsorge. Das Format richtet sich vor allem an Journalisten und Blogger. Bild- und Textmaterial stehen unter Nennung der Quellenangabe selbstverständlich zur freien Verfügung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

LV 1871 erneut Versicherer mit bester Maklerbetreuung

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) belegt bei der Vermittler-Umfrage der Finanzzeitschrift Procontra zum zweiten Mal in Folge Platz eins.

Auszeichnungen wie “Maklers Liebling 2019” in der Kategorie “Beste Maklerbetreuung” bestätigen den aktuellen Kurs der LV 1871, Vermittler-Services vor Ort und mit digitalen Angeboten kontinuierlich auszubauen.

Gute Erreichbarkeit, schnelle Rückmeldung bei Fragen sowie fachliche Kompetenz: Diese Kriterien sind Vermittlern laut den Ergebnissen der Umfrage “Maklers Lieblinge 2019” besonders wichtig. Die LV 1871 erfüllt diese im Vergleich zu anderen Versicherern besonders gut und sichert sich damit in diesem Jahr erneut Platz eins. Mit 11,6 Prozent der Stimmen schaffte der Münchner Lebensversicherer die Titelverteidigung. Für die aktuelle Ausgabe von “Maklers Lieblinge” wurden 467 Personen befragt, über 90 Prozent von ihnen sind Makler und Mehrfachagenten.

Erfolgreiche Strategie im Vermittlergeschäft

“Zum zweiten Mal in Folge Maklers Liebling zu werden – das ist für uns eine sehr große Ehre. Vor allem aber zeigen diese und andere Auszeichnungen, dass unser Gesamtkurs auch wirklich nachhaltig ist und unseren Geschäftspartnern echte Mehrwerte bietet. Für sie sind wir ein moderner und verlässlicher Partner – von der Produktpalette über unsere Vergütungsansätze bis hin zur Digitalisierung”, sagt Hermann Schrögenauer, Vertriebsvorstand der LV 1871.

“Fairste Maklerversicherer” und weitere Auszeichnungen

Dass die LV 1871 mit ihrem Gesamtkurs im Vermittlergeschäft auf dem richtigen Weg ist, bestätigen weitere Auszeichnungen. Auch für Focus-Money gehört die LV 1871 mit ihrer “sehr guten” Platzierung zu den “fairsten Maklerversicherern” in den Sparten Lebensversicherung und bAV. An der Umfrage von ServiceValue im Auftrag von Focus-Money nahmen 936 Vermittler teil. Und: Auch beim AssCompact Award Maklerservice kam die LV 1871 im Bereich Private Vorsorge und Biometrie aufs Treppchen. Last but not least kommt mit Markus Gedigk auch der “beste Maklerbetreuer” in der Kategorie Investment aus den Reihen der LV 1871. Profino hatte deutschlandweit zur Abstimmung aufgerufen.

Vor-Ort-Betreuung und digitale Angebote als Erfolgsrezept

Viele Versicherer ziehen sich aus Kostengründen aus der großflächigen Kundenbetreuung zurück. Die LV 1871 setzt stattdessen seit Jahren auf die persönliche Betreuung ihrer Geschäftspartner – vor Ort oder mit digitalen Services. Seit Mai werden Geschäftspartner bei der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells mit einem Online-Shop und Downloadcenter zum Beispiel für individualisierte Beratungsdokumente unterstützt. Daneben stehen Ansprechpartner der LV 1871 in den sechs Filialdirektionen in Deutschland bei Fragen zur Verfügung und Vermittler werden bei den Webday-Veranstaltungen fit für die Zukunft gemacht.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom/
email : presse@lv1871.de

Die Sorgen der Generationen – zum #Weltspartag am 30. Oktober

Niedrigzinsen stehen bei den Sorgen der deutschen Sparer/innen an erster Stelle.

BildGleichzeitig offenbart sich hier ein signifikanter Unterschied zwischen den Generationen – den 18- bis 24-Jährigen, die in Zeiten der Niedrigzinsphase aufgewachsen sind, und der Generation über 55, die auch schon in Zeiten höherer Zinsen sparen konnten. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag der LV 1871. Zum Weltspartag am 30. Oktober haben wir uns den Unterschied genauer angeschaut.

Während sich die jüngsten Befragten im Alter von 18 bis 24 Jahren am wenigsten Sorgen wegen niedrigen Zinsen machen (31 Prozent), zeigt sich das Gegenteil bei der Altersgruppe der über 55-Jährigen: Ganze 66 Prozent von ihnen sorgen sich um die niedrigen Zinsen. Wie kommt es dazu?

Niedrigzinsen für junge Generation weniger relevant

Von der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hängt ab, wie viel Zinsen Deutsche auf ihr Erspartes erhalten. Während der Zinssatz der EZB im Mai 2001 noch bei circa 4,5 Prozent lag, befindet sich dieser Wert seit 2009 stetig auf dem Abstieg und liegt seit Ende 2011 unter der Ein-Prozent-Marke. In dieser Zeit ist die Altersgruppe der 18-24-Jährigen aufgewachsen. Sparen wurde erst in Zeiten von Niedrigzinsen relevant für sie. Dass sie sich um genau die Niedrigzinsen nur bedingt Sorgen machen, scheint die logische Schlussfolgerung. Immerhin kennen sie es nicht anders.

Je geringer das Wissen, umso größer die Gefahr von Altersarmut

Was diese Altersgruppe im Vergleich zu den anderen Altersgruppen hingegen besonders bewegt, ist fehlendes Wissen beim Sparen: Rund 22 Prozent der jungen Sparer/innen machen sich hier Sorgen und fühlen sich nicht ausreichend informiert. Zum Vergleich: Bei der Altersgruppe 55+ sind es lediglich 6 Prozent. Um zu verhindern, dass sich die jüngere Generation verspart, gilt es, diese Wissenslücke zu schließen. Immerhin steigt gerade für sie die Gefahr von Altersarmut stetig.

Junge Leute wollen finanziell flexibel bleiben

Fondsgebundene Sparlösungen bieten eine zeitgemäße Alternative zum Girokonto oder dem klassischen Sparschwein. Vorsorgelösungen wie StartKlar, MeinPlan oder MeinPlan Kids aus der MeinPlan Familie der LV 1871 bieten jungen Leuten noch dazu die nötige Flexibilität. Zahlen aus der Umfrage zeigen, dass Flexibilität jungen Sparern besonders wichtig ist: Finanzielle Reserven, also kurzfristig verfügbare Ersparnisse (35 Prozent), Konsum und Anschaffungen (36 Prozent) sowie Urlaub und Freizeitaktivitäten (40 Prozent) stehen auf den ersten drei Plätzen ihrer Spargründe. Mit Features wie einer Cash-to-Go-Option, die Entnahmen aus dem Fondsguthaben ermöglicht, oder auch flexiblen Zuzahlungen reagiert die LV 1871 auf genau diese Bedürfnisse der jungen Generation.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom/
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom/
email : presse@lv1871.de

LV 1871 wiederholt mit stabilem A+ im Fitch-Finanzstärkerating ausgezeichnet

Fitch Ratings attestiert der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) erneut eine hervorragende Finanzstärke mit stabilem Ausblick.

Zum 15. Mal in Folge hat die internationale Ratingagentur Fitch Ratings das “A+” Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS-Rating) der LV 1871 bestätigt. Erneut bestätigt wurde auch der stabile Ausblick. Damit erhält die LV 1871 ein hervorragendes Gesamtzeugnis, das auf einer detaillierten und intensiven Analyse von Fitch Ratings basiert. Für die LV 1871 als Spezialist für innovative Lebens- und Rentenversicherungen und als “Top-10-Anbieter in der Berufsunfähigkeitsversicherung” ist das A+ mit stabilem Ausblick aufgrund der Unternehmensgröße die bestmögliche Auszeichnung.

Stark: Kapitalausstattung, Profitabilität und Kapitalanlagemanagement

Zum Jahresende 2018 wies die LV 1871 im Kapitalmodell von Fitch ein “extrem starkes” Ergebnis aus. Mit einer Solvenzquote von 398 Prozent zum Jahresende 2018 ist die Unternehmensgruppe auch aufsichtsrechtlich unter den finanzstärksten Versicherern Deutschlands positioniert.

Positiv wird weiterhin “die sehr starke Kapitalausstattung, die starke Profitabilität und das als stark eingestufte Kapitalanlagemanagement” bewertet. Für Fitch “sehr stark” ist die niedrige Durationslücke zwischen Aktiva und Passiva, einem Maß zur Anfälligkeit gegenüber Zinsveränderungen. Positiv erwähnt wird auch der Wiederanlagezins auf festverzinsliche Wertpapiere, der bei der LV 1871 “über dem zur Bedienung der Garantien benötigten Zins” lag.

Stabilitätskurs wird bestätigt

“Unsere Haltung, ertragsorientiert zu investieren ohne Sicherheiten zu gefährden, wird hier einmal mehr honoriert. Gerade unter den aktuellen Bedingungen auf dem Kapitalmarkt können wir gegenüber Kunden und Geschäftspartnern Stabilität und Stärke unter Beweis stellen”, sagt Wolfgang Reichel, Vorstandsvorsitzender der LV 1871.

Kapitalanlage mehrfach ausgezeichnet

Die Kapitalanlage der LV 1871 wurde 2019 bereits mehrfach ausgezeichnet. So konnte sie bei der Verleihung der Portfolio Institutionell Awards 2019 drei erste Preise verzeichnen – als “Beste Versicherung”, “Bestes Risikomanagement” und für die “Beste Portfoliostruktur”. Bei den Institutional Asset Awards wurde die LV 1871 mit einem Award für ihr Asset Liability Management ausgezeichnet und hat in der Kategorie Private Equity Strategie den zweiten Platz belegt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : presse@lv1871.de

“Langfristige und werthaltige Ausrichtung in der betrieblichen Krankenversicherung”

Eine betriebliche Krankenversicherung ist ein gutes Instrument, um Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen. Finanzexperte Manuel Wiegmann setzt dafür ein neues, flexibles Produkt ein.

BildMit betrieblichen Gesundheitsleistungen den Erfolgsfaktor “Mensch” nachhaltig zu stärken, gewinnt in den Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Die Veränderungen in der Arbeitswelt 4.0, neue Organisationsformen, immer schneller werdende Prozesse – all das wirkt sich auch auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus. Und es ist bewiesen: Nur gesunde Mitarbeiter sind auch gute und zufriedene Mitarbeiter! Wer sich nicht gut fühlt, ist in seiner Leistungsfähigkeit gehemmt und kann sich nicht vollständig entfalten. Die Krankheitsanfälligkeit und Ausfallhäufigkeit steigen, und auch die Bindung der Mitarbeiter sinkt – eine “kranke” Organisation wird immer Schwierigkeiten in der Positionierung als guter Arbeitgeber im Sinne des immer wichtiger werdenden Employer Branding haben.

“Wir sehen daher in der Beratungspraxis, dass eine betriebliche Krankenversicherung ein gutes Instrument ist, um Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen und Extras über die reine Bezahlung hinaus zu bieten. Das führt zu einer wesentlich höheren Bindung der Mitarbeiter und schafft zugleich einen Vorsprung im immer komplizierter werdenden Recruitment”, sagt Finanzexperte und Berater Manuel Wiegmann aus dem Expertennetzwerk der Finanzdienstleistungsgruppe compexx Finanz AG. Er berät, mit seinem Team deutschlandweit, Privatkunden und Unternehmen bei allen Fragen rund um die persönliche und gewerbliche Absicherung und den Vermögensaufbau.

Zu seinen Lösungen gehört aber auch die betriebliche Krankenversicherung als arbeitgeberfinanziertes Instrument zur Steigerung der Gesundheit im Unternehmen. Manuel Wiegmann hat für seine Kunden nun ein neues Produkt ausgewählt, das für ihn zu den innovativsten am Markt der betrieblichen Krankenversicherung gehört. Das Produkt einer renommierten deutschen Gesellschaft ist eine hochflexible Lösung, die jederzeit den Bedürfnissen aller Mitarbeiter individuell gerecht wird und ein modernes Gesundheitskonzept für Unternehmen bereitstellt.

“Das Produkt ermöglicht Unternehmen, ihren Mitarbeitern ein Gesundheitspaket zur Verfügung zu stellen, mit dem sich alle genau die Gesundheitsleistungen frei aussuchen können, die sie gerade benötigen. Dazu erhalten die Mitarbeiter ein persönliches und jährliches Budget, das für verschiedenste Gesundheitsleistungen zur Verfügung steht, und nicht wie sonst üblich ein bestimmter Tarif, zum Beispiel eine Zahnzusatzversicherung, mit dem ein Mitarbeiter nur eine bestimmte Gesundheitsleistung abrufen kann.”

Zu den Besonderheiten gehören beispielsweise der Terminservice zur Vereinbarung von Facharztterminen, eine medizinische Rund-um-die-Uhr-Beratung in 25 Sprachen, eine Online-Sprechstunde live per Video-Chat mit Ärzten aus verschiedenen Fachrichtungen, inklusive Psychotherapeuten sowie Pflegeexperten und vor allem auch schlanke Prozesse für das Unternehmen.

Manuel Wiegmann betont, dass der Verwaltungsaufwand für Arbeitgeber weitgehend reduziert sei, unter anderem durch ein fest vereinbartes Budget pro Mitarbeiter, das jährlich flexibel verwendet werden kann, eine große Bandbreite an medizinischen und Gesundheitsleistungen und die Möglichkeit, den Wert der Gesundheitsleistungen passend für das Unternehmen festzulegen. Es gibt verschieden Gesundheitsbudgets in unterschiedlicher Höhe zwischen 300 und 1500 Euro.

Wiegmann fasst zusammen: “Durch die langfristige und werthaltige Ausrichtung in der betrieblichen Krankenversicherung werden Mitarbeiter in allen Lebensphasen wertgeschätzt und insbesondere bei ihrer eigenen Gesundheit vorzüglich abgesichert. Die Begünstigten werden nicht durch eine Gesundheitsprüfung, tarifliche Wartezeiten oder Ausschlüsse begrenzt, denn Vorerkrankungen sind versichert, genauso wie laufende und angeratene Behandlungen.”

Der compexx-Experte ist für Unternehmer direkter Ansprechpartner für die Lösung in der betrieblichen Krankenversicherung und per Mail manuel.wiegmann@compexx-vertrieb.de oder telefonisch unter 0800 8011200 erreichbar und begleitet seine Kunden von der Planung über die Umsetzung, bis hin zur laufenden Betreuung des individuellen Gesundheitskonzepts.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Bahnhofstraße 57
46145 Oberhausen
Deutschland

fon ..: +49 800 801 12 00
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : m.wiegmann@ihre-finanz-profis.de

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-finanzprofi-ag;https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzexperte/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

Wer vertritt in Versicherungsfragen wirklich meine Interessen?

Versicherungsnehmer fragen sich regelmäßig, wer ihre Interessen in Bezug auf die Versicherungsangelegenheiten wirklich vertritt. Der Bundesverband der Versicherungsberater (BVVB) klärt auf.

BildDer Bundesverband der Versicherungsberater (BVVB) ist der führende Berufsfachverband für die behördlich zugelassenen Versicherungsberater in Deutschland. Neutralität und Unabhängigkeit stellen die Mitglieder im BVVB dadurch sicher, dass sie ausschließlich im Interesse ihrer Auftraggeber, also der Verbraucher, Unternehmen oder Behörden tätig werden. Dies unterscheidet sie schon im Grundsatz systemisch von Versicherungsmaklern und Versicherungsvertretern, da es Versicherungsberatern verboten ist, Versicherungen auf Provisionsbasis zu vermitteln.

Bei der Versicherungsberatung handelt es sich um eine erlaubnispflichtige Tätigkeit, wie man es von Rechtsanwälten und Steuerberatern kennt. Ausschließlich die Interessen der Mandanten zu wahren, bestimmt Inhalt und Erfolg der Tätigkeit eines behördlich zugelassenen Versicherungsberaters im BVVB. Dies schafft Vertrauen.

Fragestellungen rund um das Thema Versicherungen sind vielfältig und komplex. Daher sind die Mitglieder im BVVB mit ihrer Beratungskompetenz regelmäßig auf Themenschwerpunkte spezialisiert. Zentrale Aufgabe des Bundesverbands der Versicherungsberater (www.bvvb.de) ist es, das hohe Beratungsniveau seiner Mitglieder durch umfangreiche Fortbildungsangebote zu unterstützen.

Mandanten schätzen die Neutralität der unabhängigen Versicherungsberater. Deren Vergütung erfolgt, wie auch bei Steuerberatern und Rechtsanwälten, gegen Honorarvereinbarung.

Verbrauchern, Unternehmen und Behörden, die eine unabhängige Beratung auf hohem Niveau suchen empfiehlt der BVVB, ausschließlich unabhängige Berater für ihre Dienstleistung zu vergüten. Denn wird die Leistung eines Beraters stattdessen faktisch von einem Dritten vergütet, wie z.B. durch Provisionszahlungen von Versicherern, so besteht immer die Gefahr eines Interessenskonfliktes. Dies kann dazu führen, dass die vermeintlich kompetenten Berater nicht mehr ausschließlich die Interessen ihrer Mandanten vertreten, sondern letztlich mehr an den Provisionen für den Verkauf von Versicherungen interessiert sind.

Insofern gilt: Eine Beratung ist nur dann wirklich unabhängig, wenn diese ohne den Verkauf von Versicherungen auf Provisionsbasis erfolgt. Die Mitglieder im Bundesverband der Versicherungsberater (www.bvvb.de) beraten ausschließlich im Mandanteninteresse. Ein Verkauf von Versicherungen auf Provisionsbasis ist verboten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bundesverband der Versicherungsberater
Herr Detlef Lülsdorf
Kaiserdamm 97
14057 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-26366330
web ..: http://www.bvvb.de
email : info@bvvb.de

Der Bundesverband der Versicherungsberater (BVVB) ist der führende Berufsfachverband für die behördlich zugelassenen Versicherungsberater in Deutschland. Neutralität und Unabhängigkeit stellen die Mitglieder im BVVB dadurch sicher, dass sie ausschließlich im Interesse ihrer Auftraggeber, also der Verbraucher, Unternehmen oder Behörden tätig werden.

Pressekontakt:

BVVB e.V.
Herr Detlef Lülsdorf
Kaiserdamm 97
14057 Berlin

fon ..: 0221-57963771
web ..: http://www.bvvb.de
email : info@bvvb.de