WEALTHCORE erwirbt Wohnneubauprojekt “LEO 19” im 21. Wiener Bezirk für Wohnfonds “Wealthcore Austria Living I”

Vom Fonds gehaltener Bestand erhöht sich um 62 Einheiten auf 421 Wohnungen und mehr als 33.000 Quadratmeter/ Angestrebtes Fondsvolumen von circa 250 Mio. Euro inklusive rund 150 Mio. Euro Eigenkapital

Bildo Objekt in Toplage mit sehr guter Anbindung und Infrastruktur
o Vermietungsstand über 75 Prozent

München, 18. Januar 2022. Der deutsch-österreichische Fondsmanager WEALTHCORE Investment Management, ein Tochterunternehmen der United Benefits Holding, hat für den Spezialfonds “Wealthcore Austria Living I” ein weiteres Wohnneubauprojekt im 21. Wiener Bezirk im Rahmen eines Asset Deals erworben. Das Ensemble, bestehend aus drei Gebäudeteilen mit insgesamt 62 Wohneinheiten und 45 Tiefgaragenstellplätzen, befindet sich in perfekt angebundener Lage an der Ecke Leopoldauer Platz / Großfeldstraße im Nordosten von Wien. Entwickelt und verkauft wurde das Projekt von der Immobiliengruppe von Schubert Rechtsanwälte (Wien). Es verbindet Land- und Stadtleben sowie Natur und Nachhaltigkeit. Mehr als 75 Prozent der Wohnungen sind bereits vermietet.

“Das Projekt überzeugt vor allem durch seine intelligente Planung und nachhaltige Bauweise. Es fügt sich damit perfekt in die Anlagestrategie des Spezialfonds ein”, konstatiert Manuel Bugl, Geschäftsführer der WEALTHCORE Investment Management GmbH. Die Nachhaltigkeit wird durch eine ÖGNI-Zertifizierung bestätigt. Darüber hinaus ist eine Nachrüstung von E-Ladestationen vorgesehen.

Wie schon bei vergangenen Ankäufen waren die Lage des Neubauprojektes und die Mietnachfrage maßgebende Kriterien für die Investitionsentscheidung. Zudem zeichnet sich das Wohnneubauprojekt durch die moderne Architektur, durch großzügige Außenflächen und effiziente Grundrisse aus. Die Wohnungen am Leopoldauer Platz eignen sich mit ihren Grundrissen und Größen zwischen 39 und 116 Quadratmetern für Familien wie auch für Singles. Die Vermietung und das Asset Management wird von der Tochtergesellschaft EKAZENT Management GmbH übernommen, die eine zeitnahe Vollvermietung anstrebt.

Möglich wurde die Transaktion in Folge eines Investments eines neuen Anlegers des Immobilienfonds “Wealthcore Austria Living I” im vierten Quartal 2021. Die Neuaufnahme bestätigt die Fonds-Strategie und steht sinnbildlich für das große Interesse von Investoren, die von den Chancen des österreichischen Wohnimmobilienmarktes profitieren möchten. Der Fonds “Wealthcore Austria Living I” richtet sich an institutionelle Investoren aus Deutschland wie Versorgungswerke, Pensionskassen oder Versicherungen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wealthcore Investment Management GmbH
Herr Manuel Bugl
Possartstraße 12
81679 München
Deutschland

fon ..: +49 89 54 04 997-0
web ..: https://www.wealthcore.com/de/
email : office@wealthcore.com

Über WEALTHCORE Investment Management

WEALTHCORE Investment Management konzipiert für ihre Investoren maßgeschneiderte Investmentprodukte unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Risiko-Profile und liefert von einer konkreten Strategieplanung bis hin zum Reporting transparente Leistungen auf höchstem Niveau. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften INVESTER United Benefits (Development) und EKAZENT Management initiiert, entwickelt, realisiert und verwaltet der Konzern Immobilieninvestments in der DACH-Region und bietet damit sämtliche Services und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilieninvestition. Entsprechend der klaren ESG-Strategie des Unternehmens stehen bei allen Investitionen Unabhängigkeit, Transparenz und soziale Gerechtigkeit ebenso im Fokus wie C02-Reduktion und die Schaffung nachhaltiger Werte. Der Konzern beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter und managet ein Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro.

Nähere Informationen unter www.wealthcore.com

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

compexx Finanz AG: “Die Arbeitskraftabsicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt”

Durch die Berufsunfähigkeitsversicherung und Grundfähigkeitsversicherung werden Versicherte vor Einkommensverlusten aufgrund von Unfällen und Krankheiten geschützt. Diese sollten individuell sein.

BildDie Arbeitskraft bildet für die allermeisten Menschen das Fundament ihrer Existenz. Damit wird das regelmäßige Einkommen generiert, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, Darlehen zu bedienen und Vermögen aufzubauen. In der Studie Risiko und Vorsorge im Fokus von Gothaer und F.A.Z.-Institut heißt es: “Flexibilität, Bereitschaft zu lebenslangem Lernen und eine robuste Gesundheit sind gute Voraussetzungen für die Beschäftigten, um ein langes und erfolgreiches Berufsleben zu haben. Deshalb ist es immer wichtiger, sich im Beruf auf die eigene Arbeitskraft verlassen zu können als lediglich auf einen einzelnen Job oder auf ein Beschäftigungsverhältnis. Der Job kann irgendwann wegfallen, und es beginnt ein neues Kapitel in einem neuen Beruf. Die eigene Arbeitskraft ist hingegen einmalig und braucht Schutz. Aber viel zu oft werden Berufstätige ohne einen solchen Schutz durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall langfristig oder sogar dauerhaft aus der beruflichen Laufbahn geworfen. Dann ist guter Rat teuer.”

Ebenfalls zeigt die Studie, die sich auf die neue Arbeitswelt 4.0 bezieht, dass bei den Bürgerinnen und Bürgern hinsichtlich des Verlustes der eigenen Arbeitskraft große Ängste bestehen, eine ausreichende Absicherung der Arbeitskraft bei den meisten Berufstätigen allerdings dennoch nicht vorhanden ist. Als größtes Risiko für den Verlust der Arbeitskraft sehen die Befragten der Studie eine von Gothaer und F.A.Z.-Institut dauerhaft ungesunde Körperhaltung an (43,2 Prozent). Am zweithäufigsten nennen die befragten Berufstätigen Überforderung durch hohen Leistungsdruck als einen Risikofaktor für ihre Berufstätigkeit (36,1 Prozent). Und: je höher das Einkommen, umso höher ist der gefühlte Leistungsdruck.

“Dazu kommt, dass die Fallhöhe bei größeren Einkommen natürlich wächst. Wer über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügt, passt normalerweise auch seinen Lebensstil dahingehend an. Eine höhere Finanzierung fürs Eigenheim, vielleicht eine Investmentimmobilie, Vereinsbeiträge, Leasing-Raten und Co. erfordern einen stetigen Geldfluss. Reißt dieser aufgrund Krankheit oder Unfall plötzlich ab, kann es schnell zu einem wirtschaftlichen Problem kommen. Die Arbeitskraftabsicherung ist ein existenzielles Thema”, sagt Martin Lütkehaus. Er ist Vorstand der compexx Finanz AG, einem Expertennetzwerk für Finanzdienstleistungen (www.compexx-finanz.de).

Die compexx Finanz AG verfolgt seit der Gründung vor 17 Jahren ein konsequentes Allfinanzkonzept und betreut mittlerweile mehr als 60.000 Kunden in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um Vermögen, Versicherung und Vorsorge. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische. Die rund 200 Berater:innen unterstützen Unternehmer, Unternehmen und Privatpersonen bei sämtlichen Finanz- und Versicherungsthemen. Dazu gehört eben auch die Arbeitskraftabsicherung.

Daher weist Martin Lütkehaus im Rahmen der Arbeitskraftabsicherung vor allem auf die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Grundfähigkeitsversicherung hin. Durch die Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Versicherte in dem Fall, dass sie berufsunfähig erkranken und ihren Beruf nicht mehr ausüben können, eine monatliche Rente. “Das ist der Kern der Absicherung, um den Lebensunterhalt zu schützen. Dazu können je nach Police bestimmte weitere Leistungen treten, etwa Rentenzahlungen, wenn Betroffenen durch eine Krankheit oder einen Unfall nur noch halb so viel arbeiten können”, beschreibt der compexx-Vorstand.

Die Grundfähigkeitsversicherung wiederum sichert das Einkommen bei Verlust einer oder mehrerer der sogenannten Grundfähigkeiten. Dazu gehören Hören, Sehen, Sprechen, Hände gebrauchen, Knien oder Bücken oder auch Heben und Tragen. “Je nach Berufstätigkeit sind manche Grundfähigkeiten wichtiger als andere. Ein Berufskraftfahrer ist zwingend darauf angewiesen, Autofahren zu können, während er vielleicht nicht zwangsläufig Heben und Tragen muss. Daher erfordert die Gestaltung der Grundfähigkeitsversicherung einen sehr individuellen Ansatz”, betont Martin Lütkehaus.

Er rät: “Die Arbeitskraftabsicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt und sollte zum Schutz des laufenden Einkommens dringend so früh wie möglich gestaltet werden.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

compexx Finanz AG
Herr Markus Brochenberger
Barthstraße 26
80339 München
Deutschland

fon ..: 089 189353420
web ..: http://www.compexx-finanz.de
email : info@compexx-finanz.de

Über die compexx Finanz AG

Die compexx Finanz AG mit Sitz in Regensburg ist ein Expertennetzwerk für Finanzdienstleistungen und wird von dem Vorstandsvorsitzenden Markus Brochenberger und Vorstand Martin Lütkehaus geführt. Die deutschlandweit agierende Finanzdienstleistungsgruppe wurde 2005 gegründet betreut mittlerweile mehr als 60.000 Kunden in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um Vermögen, Versicherung und Vorsorge. Die compexx Finanz AG gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische (Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G) und ist Gründungsmitglied des Vereins Zukunft für Finanzberatung e. V. Der Fokus liegt auf einem konsequenten Allfinanzkonzept, um Privat- und Geschäftskunden in allen Situationen umfassend beraten und begleiten zu können. Neben Kapitalanlagen bilden individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Vorsorgekonzepte das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens. Hierbei ist die compexx an keine bestimmten Produktpartner gebunden, sondern greift auf ein Portfolio von Versicherungsgesellschaften, Banken, Bausparkassen sowie Immobilien- und Investmentgesellschaften zurück. Basis jedes Beratungsprozesses ist eine ausführliche Finanzanalyse, in deren Rahmen die finanziellen Verhältnisse, die Vorstellungen und Wünsche eines Kunden genau besprochen und die bestehenden Verträge geprüft werden. Die rund 200 Berater der compexx Finanz AG sind in sogenannten Competence Centern organisiert, von wo aus sie ihre Kunden umfassend und persönlich betreuen. Weitere Informationen unter www.compexx-finanz.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Prof. Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de

AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH informiert zur Arbeitslosenversicherung für Grenzgänger

Der Schweizer Arbeitsmarkt ist mit seinen stabilen wirtschaftlichen Verhältnissen für Grenzgänger sehr attraktiv. Doch auch dort ist man nicht vor Arbeitslosigkeit gefeit.

BildWas gibt es zu beachten, wenn man plötzlich betroffen ist? Die Bugginger AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH verfügt über langjähriges Know-how in der Grenzgängerberatung und informiert, was es zu beachten gilt.

Die Schweiz ist laut Statistischem Bundesamt das dritt reichste Land der Welt. Entsprechend hoch ist das Schweizer Durchschnittsgehalt. Angesichts der nicht minder hohen Lebenshaltungskosten profitieren insbesondere Berufspendler aus grenznahen Regionen Deutschlands von diesem sehr guten Lohnniveau. Doch auch als Grenzgängerin und Grenzgänger ist man nicht vor Arbeitslosigkeit geschützt.

“Zum Thema Arbeitslosigkeit als Grenzgängerin oder Grenzgänger gibt es folgende wichtige Informationen zu beachten”, sagt Rainer Zeller, Geschäftsführer der AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH und führt aus: “Die Pflichtbeiträge zur Arbeitslosenversicherung (AHV) müssen in der Schweiz bezahlt werden. Grenzgängerinnen und Grenzgänger sind verpflichtet, sich mindestens drei Monate vor der eintretenden Arbeitslosigkeit persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden, spätestens jedoch drei Tage nach Kenntnisnahme der zu erwartenden Arbeitslosigkeit. Tritt die Arbeitslosigkeit ein, erhalten Grenzgängerinnen und Grenzgänger in Deutschland Arbeitslosengeld”.

Die Bemessungsgrundlage für die Höhe der Pflichtbeiträge sei, wie Zeller weiter erläutert, der Schweizer Bruttoverdienst. Der Antrag werde in Deutschland gestellt und der Beitragssatz betrage 2,2 Prozent des für die AHV maßgebenden Lohnes, jedoch höchstens bis zur Bemessungsgrenze von 148.200 Schweizer Franken pro Jahr.

“Der Beitrag wird je zur Hälfte von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber getragen. Für Einkommen über 148.201 Schweizer Franken pro Jahr beträgt der Beitragssatz ein Prozent, der ebenfalls je zur Hälfte von Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen wird”, so Rainer Zeller und hat noch einen Tipp für Interessierte: “Für weitere Informationen oder Unterstützung zur Grenzgängertätigkeit in der Schweiz, stehen wir bei AMEX & Zeller in Buggingen gerne mit unserem langjährigen Knowhow persönlich zur Verfügung.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DIE CITYAGENTUR – AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH
Herr Rainer Zeller
Im Mittelfeld 19
79426 Buggingen
Deutschland

fon ..: 07631 / 2512
fax ..: 07631 / 2501
web ..: http://www.amex-zeller.de/
email : info@amex-zeller.de

Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH besteht seit 2003 und bietet am Standort Buggingen mit derzeit 10 Mitarbeitern ein Team von Spezialisten mit höchster Kompetenz in allen Versicherungsbereichen. Zudem verfügt das Unternehmen mit der Grenzgänger-Beratungsstelle DIE CITYAGENTUR über ausgewiesene Experten in der Beratung von Grenzgängern und Aufenthaltern in der Schweiz.

Weitere Informationen zur AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH und der Grenzgänger-Beratungsstelle unter: www.amex-zeller.de bzw. www.die-cityagentur.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Markgräfler Verlag GmbH
Herr Dirk Ruppenthal
Wilhelmstrasse 4
79379 Müllheim

fon ..: 07631-9387927
web ..: http://www.markgraefler.de
email : ruppenthal@markgraefler.de

Drei Varianten der Krankenversicherung für Grenzgänger in die Schweiz

Die Suche nach der richtigen Grenzgänger Krankenversicherung ist oft nicht ganz einfach. Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH aus Buggingen verfügt über eine langjährige Expertise in der

BildGrenzgängerberatung und erklärt drei Varianten.

Personen mit Arbeitsplatz in der Schweiz und Wohnsitz in einem EU-Land sind in der Schweiz krankenversicherungspflichtig. Oft sind Grenzgängerinnen und Grenzgänger unsicher, welche der verschiedenen Versicherungsmöglichkeiten für sie die ideale ist. Unterschiedliche Varianten, Optionsrecht, Fristen, Aushilfskasse, Formulare. Diese Dinge und mehr sorgen dafür, dass die Wahl der Krankenversicherung eine komplizierte Angelegenheit sein kann.

Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH hat langjährige Erfahrung in der Grenzgängerberatung und möchte mit einem kurzen Überblick über die Möglichkeiten die Entscheidung für angehende Grenzgängerinnen und Grenzgänger erleichtern. Deren Geschäftsführer Rainer Zeller erläutert hierzu: “Grundsätzlich gibt es für Grenzgänger in die Schweiz drei verschiedene Möglichkeiten, sich zu krankenversichern: Zum einen gibt es die gesetzliche Pflichtversicherung in der Schweiz, dann die private Krankenversicherung in Deutschland oder die gesetzliche Krankenkasse in Deutschland.”

Bei der gesetzlichen Pflichtversicherung in der Schweiz entsprechen die Leistungen den gesetzlichen Vorgaben der Schweiz. Das bedeutet, dass Grenzgängerinnen und Grenzgänger einer Schweizer Versicherung beitreten. Diese erhalten dann das Formular E106, mit dem sie sich an eine gesetzliche Krankenkasse ihrer Wahl in Deutschland wenden. Von ihr bekommen sie dann eine normale Versichertenkarte. Mit dieser erhalten sie auch alle (Sach-)Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. “Somit können Grenzgängerinnen und Grenzgänger mit der Karte sowohl am Erwerbsort, also der Schweiz, wie auch am Wohnort in Deutschland zum Arzt gehen und entsprechende Leistungen beziehen. Diese Versicherung ist für die meisten Schweiz-Pendler die beste und kostengünstigste Variante”, so Rainer Zeller.

Die zweite Variante sei laut Zeller für Grenzgänger, die ihren Versicherungsschutz möglichst frei gestalten möchten. Diese sollten sich dann für eine private Krankenversicherung in Deutschland entscheiden. “Sie erhalten dann alle Vorzüge, die Sie durch eine private Versicherung auch als Arbeitnehmer in Deutschland erhalten würden”, erläutert Zelle und weist darauf hin: “Sie müssen jedoch darauf achten, dass der entsprechende Versicherungsschutz auch in der Schweiz gewährleistet ist. Die Konditionen und Kosten der privaten Versicherungen richten sich stark nach Ihrer individuellen Situation und Ihren Anforderungen und können flexibel kombiniert werden. Um einer privaten Krankenversicherung in Deutschland beizutreten, müssen Sie sich von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreien lassen.”

Die dritte Variante, also die Versicherung in der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland, erklärt der Experte Rainer Zeller so: “Sofern Sie in Deutschland bisher in der gesetzlichen Krankenkasse versichert waren, können Sie diese auch während Ihrer Tätigkeit in der Schweiz beibehalten. Ihre bisherige Mitgliedschaft wird dann jedoch in eine freiwillige Mitgliedschaft übertragen und die Beiträge richten sich nach dem gültigen Beitragssatz. Je nach Versicherung liegt der Beitrag ungefähr zwischen 16 und 18 Prozent des Einkommens und ist nach oben erst durch den Höchstsatz von circa 684 Euro plus Zusatzbeitrag gedeckelt. Auch für diese Variante benötigen Sie die Befreiung von der Versicherungspflicht in der Schweiz.”

“Ein guter Überblick und die richtige Beratung bei der Wahl der passenden Grenzgänger Krankenversicherung sind sehr wichtig. Denn mit der richtigen Variante können Grenzgängerinnen und Grenzgänger sich optimal versichern und dabei Geld sparen”, führt Zeller aus und ergänzt: “Als Experten mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet, erstellen wir für Grenzgänger ein kostenloses und unverbindliches Angebot mit umfassendem Schutz und vielen Zusatzleistungen.”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DIE CITYAGENTUR – AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH
Herr Rainer Zeller
Im Mittelfeld 19
79426 Buggingen
Deutschland

fon ..: 07631 / 2512
fax ..: 07631 / 2501
web ..: http://www.amex-zeller.de/
email : info@amex-zeller.de

Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH besteht seit 2003 und bietet am Standort Buggingen mit derzeit 10 Mitarbeitern ein Team von Spezialisten mit höchster Kompetenz in allen Versicherungsbereichen. Zudem verfügt das Unternehmen mit der Grenzgänger-Beratungsstelle DIE CITYAGENTUR über ausgewiesene Experten in der Beratung von Grenzgängern und Aufenthaltern in der Schweiz.

Weitere Informationen zur AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH und der Grenzgänger-Beratungsstelle unter: www.amex-zeller.de bzw. www.die-cityagentur.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Markgräfler Verlag GmbH
Herr Dirk Ruppenthal
Wilhelmstrasse 4
79379 Müllheim

fon ..: 07631-9387927
web ..: http://www.markgraefler.de
email : ruppenthal@markgraefler.de

ifyna bietet preiswerte CRM-Lösung für Finanzvertriebe, Steuerberater, Versicherungen und Banken

ifyna ist als Beratungsunternehmen auf CRM, Prozessoptimierung und IT-Management fokussiert.

BildUnternehmerische Ziele, Geschäftsprozesse und Informationstechnologie bilden für ifyna in Beratung und Projekt-Umsetzung eine klare Einheit.

Das von Geschäftsführer Oliver Senhold im Jahr 2008 gegründete Unternehmen bündelt die technische und betriebswirtschaftliche Kompetenz aus der langjährigen Beratungsexpertise seiner Mitarbeiter in den Branchen Finanzvertriebe, Banken und Versicherungen.

ifyna-CRM bietet eine integrierte Lösung, mit der jeder Anwender mit Kundenkontakt seine Kunden besser verstehen und binden kann, damit jeder Kundenkontakt einen Mehrwert schafft. Die ifyna Customer-Relationship-Management (CRM)-Plattform liefert die nötige Agilität, Flexibilität und Sicherheit, um allen Mitarbeitern mit Kundenkontakt die erforderlichen Informationen und Werkzeuge für ein besseres Kundenverständnis und eine effizientere Arbeitsweise an die Hand zu geben. So wird im gesamten Unternehmen jeder Kundenkontakt zu einem angenehmen Erlebnis. Die Anwendungen von ifyna wurden bisher
tausende Male heruntergeladen. Derzeit setzen unzählige Endanwender in der Finanzbranche bei der erfolgreichen Kundenbindung auf die Unterstützung von ifyna. Unzählige Kunden haben sich für die Cloud-Computing-Services von ifyna entschieden.

Mit diversen Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät ifyna Firmen in allen Belangen rund um das Thema CRM für Finanzvertriebe, Banken und Versicherungen. Die Software-Lösungen unterstützen bei der Optimierung der Kernprozesse in Vertrieb, Marketing und Service durch die transparente Abbildung von Vertriebschancen oder die Analyse aktueller Kundendaten für Management-Entscheidungen.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.ifyna.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel
Deutschland

fon ..: +49 561 9979 1750
fax ..: +49 561 9979 1759
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

Die ifyna Finanzplanung bietet mehrere CRM-Systeme (Sales, Service, Marketing etc.), die alle Kundendaten einheitlich an einem Ort zur Verfügung stellt. ifyna ermöglicht Finanzplanung- Kundenberatern, Versicherungsgesellschaften und Steuerberatern Ihren Kunden einen schnellen, ersten Überblick Ihrer derzeitigen Anlage- und Versorgungssituation zu präsentieren. Nachfolgen kann jedes Detail der finanziellen Situation analysiert werden. ifyna Finanzplanungssoftware bietet Ihre Produkte über Cloud-Technologie an. Damit sind Daten von jedem Ort und von jedem Gerät immer erreichbar. Zudem fallen Installationen und Updates weg.

Pressekontakt:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel

fon ..: +49 561 9979 1750
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

ifyna – Alles rundum im Blick: 360 Grad und noch viel mehr

ifyna nutzt eine offene Architektur, um die CRM-Lösung für Finanzberater jederzeit flexibel an Kunden-Bedürfnisse anpassen zu können.

BildGerade CRM-Systeme mit zahlreichen unterstützenden Aufgaben in den Bereichen Beratung, Verkauf oder Antrag-Vertrag-Provision benötigen vielfältige Schnittstellen zu anderen Systemen. Die ifyna CRM-Lösung ist so anpassungsfähig, dass sich bestehende IT-Systeme problemlos anbinden lassen.

Finanzvertriebe können beispielsweise Analyse- und Reporting-Funktionen implementieren und Verkaufspotenziale für die gezielte Kundenansprache automatisch erkennen. Die Unternehmen können so auf eine individualisierte Gesamtlösung setzen, isolierte CRM-Anwendungen gehören der Vergangenheit an.

“ifyna verfügt über umfassende Erfahrungen im Bereich der Finanzvertriebe. Diese Branchen- und Prozesskompetenz verbunden mit den Vorteilen von ifyna ermöglichen eine maßgeschneiderte und einfach zu integrierende Lösung für die spezielle Situation von Finanzvertrieben” so Entwickler und Geschäftsführer Oliver Senhold. Weiter meint er:
“ifyna kennt die vertrieblichen Prozesse in der All-Finanz-Branche. Dieses Wissen haben wir jetzt genutzt und eine CRM-Lösung für Finanzvertriebe entwickelt. Mithilfe unserer Lösung steigern Finanzvertriebe sowohl Kundenzufriedenheit als auch Abschlussfrequenz und Beratereffizienz deutlich.”

Zielgruppe & Chancen
Zur Zielgruppe gehören Finanzberater, Finanzplaner, Steuerberater, Banken, Versicherungsmakler und Vermittler. Zurzeit sind in Deutschland 220.000 Vermittler bei der Industrie- und Handelskammer registriert. Dazu kommen als erweiterte Zielgruppe rund 100.000 Steuerberater.

Es wird ein realistischer Marktanteil von 5% in den nächsten 5 Jahren angestrebt. Die Chancen stehen gut, da ifyna eine hohe Aussagekraft, einfache Darstellung und Bedienung ermöglicht. Die Softwarelösungen der Mitbewerber liegen preislich erheblich über dem ifyna Preisniveau und bieten bei weitem nicht die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.ifyna.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel
Deutschland

fon ..: +49 561 9979 1750
fax ..: +49 561 9979 1759
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

Die ifyna Finanzplanung bietet mehrere CRM-Systeme (Sales, Service, Marketing etc.), die alle Kundendaten einheitlich an einem Ort zur Verfügung stellt. ifyna ermöglicht Finanzplanung- Kundenberatern, Versicherungsgesellschaften und Steuerberatern Ihren Kunden einen schnellen, ersten Überblick Ihrer derzeitigen Anlage- und Versorgungssituation zu präsentieren. Nachfolgen kann jedes Detail der finanziellen Situation analysiert werden. ifyna Finanzplanungssoftware bietet Ihre Produkte über Cloud-Technologie an. Damit sind Daten von jedem Ort und von jedem Gerät immer erreichbar. Zudem fallen Installationen und Updates weg.

Pressekontakt:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel

fon ..: +49 561 9979 1750
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

ifyna – Dynamische Lösung schafft 360 Grad Blick auf Kunden

Die ifyna Finanzplanungssoftware GmbH, Beratungsunternehmen für CRM, Prozessoptimierung und IT-Management, hat ihr Angebot für Finanzvertriebe um branchenspezifische CRM-Lösungen erweitert.

Bildifyna entwirft und implementiert Gesamtlösungen, die sich nahtlos in die vorhandenen Systeme und Prozesse des jeweiligen Finanzvertriebs einfügen. Die ifyna Lösung erlaubt rasche Anpassung an praktisch jede IT-Umgebung. Mit der ifyna Lösung optimieren Finanzvertriebe gezielt CRM-Funktionen und bieten ihren Finanzberatern einen 360 Grad Blick auf alle Kunden.

Kundenmanagement ist für Finanzvertriebe erfolgsentscheidend. Allerdings stuften in der Vergangenheit zwei Drittel der befragten Finanzberater grundlegende CRM-Funktionen als verbesserungswürdig ein. Die Befragten fordern, die vorhanden Kundendaten durch optimierte Prozesse besser für die Geschäftszwecke zu nutzen. Das war Anlass für ifyna, eine spezielle Lösung für Finanzvertriebe zu entwickeln.

Die Herausforderung: Dreiecksbeziehung

Finanzvertriebe befinden sich in einer besonderen Kundensituation, denn sie stehen gleichermaßen mit Endkunden und Finanzberatern in einer Kundenbeziehung. Entsprechend müssen sie sowohl die Kunden- als auch die Beraterbeziehungen effizient steuern, beider Zufriedenheit steigern und beide Parteien an sich binden. Die Lösung von ifyna steigert den Wert beider Kundengruppen.

Für erfolgreiche Beratungstermine benötigen Vermittler neben allgemeinen Adress- und Kontaktdaten auch Einblick in Beratungshistorie und bestehende Verträge der einzelnen Kunden. Für Kunden wiederum zählen Individualität des Angebotes sowie Service- und Beratungsqualität des Vertriebes – vertreten durch den Vermittler.

Die ifyna-Lösung liefert umfassende Funktionen für Kunden,- Vertrags- und Beschwerde-Management. Zugleich sorgen strukturierte Prozesse für eine konstant hohe Service-Qualität. Darüber hinaus hat das Management die Situation im Vertriebsteam, den Verkaufsstatus einzelner Produkte oder die Auslastung der Mitarbeiter stets im Blick. So lassen sich etwa auffällig hohe Stornoquoten in der Lösung erkennen und durch Ausbildungsmaßnahmen und andere qualitätssteigernde Maßnahmen beheben. Finanzvertriebe gewinnen mit der ifyna Lösung für CRM einen 360 Grad Blick sowohl auf ihre Kunden als auch auf ihre Berater.

Weitere Details und Referenzen finden Sie auf: www.ifyna.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel
Deutschland

fon ..: +49 561 9979 1750
fax ..: +49 561 9979 1759
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

Die ifyna Finanzplanung bietet mehrere CRM-Systeme (Sales, Service, Marketing etc.), die alle Kundendaten einheitlich an einem Ort zur Verfügung stellt. ifyna ermöglicht Finanzplanung- Kundenberatern, Versicherungsgesellschaften und Steuerberatern Ihren Kunden einen schnellen, ersten Überblick Ihrer derzeitigen Anlage- und Versorgungssituation zu präsentieren. Nachfolgen kann jedes Detail der finanziellen Situation analysiert werden. ifyna Finanzplanungssoftware bietet Ihre Produkte über Cloud-Technologie an. Damit sind Daten von jedem Ort und von jedem Gerät immer erreichbar. Zudem fallen Installationen und Updates weg.

Pressekontakt:

ifyna Finanzplanungssoftware GmbH
Herr Oliver Senhold
Untere Königsstrasse 44
34117 Kassel

fon ..: +49 561 9979 1750
web ..: http://www.ifyna.eu
email : info@ifyna.eu

AMEX & Zeller informiert zum Thema Arbeitslosigkeit als Grenzgänger

Auch als Grenzgänger in die Schweiz ist man nicht vor Arbeitslosigkeit geschützt. Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH aus Buggingen hat eine sehr große Expertise in der Grenzgänger-Beratung.

BildSie informiert über wichtige Dinge, die es beim Thema Arbeitslosigkeit als Grenzgänger zu beachten gilt.

Die Schweiz zählt zu den reichsten Ländern der Welt. Nur Liechtenstein und Monaco liegen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes beim Bruttonationaleinkommen je Einwohner noch vor den Eidgenossen (Stand Dezember 2017). Entsprechend hoch ist das Schweizer Durchschnittsgehalt. Angesichts der nicht minder hohen Lebenshaltungskosten profitieren insbesondere Berufspendler aus grenznahen Regionen Deutschlands von diesem sehr guten Lohnniveau.

Doch auch als Grenzgänger ist man nicht vor Arbeitslosigkeit geschützt. Was es im Zusammenhang mit der Arbeitslosenversicherung für Grenzgängerinnen und Grenzgängern zu beachten gilt, darüber informiert die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH. “Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Grenzgänger-Beratung und bieten in unseren modernen Büros in Buggingen im Markgräflerland eine ausführliche Beratung und Unterstützung auf dem Weg als Grenzgänger oderungsweise als Aufenthalterin/Aufenthalter”

“Grundsätzlich ist beim Thema Arbeitslosigkeit als Grenzgängerin oder Grenzgänger zu beachten, dass die Pflichtbeiträge zur Arbeitslosenversicherung in der Schweiz bezahlt werden müssen. Grenzgängerinnen und Grenzgänger sind verpflichtet, sich mindestens drei Monate vor der eintretenden Arbeitslosigkeit persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden, spätestens jedoch drei Tage nach Kenntnisnahme der zu erwartenden Arbeitslosigkeit”, erläutert Rainer Zeller, Geschäftsführer der AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH und weiter: “Bei Arbeitslosigkeit erhält der Grenzgänger in Deutschland Arbeitslosengeld. Bemessungsgrundlage ist der Schweizer Bruttoverdienst.”

Der Antrag wird in Deutschland gestellt. Der Beitragssatz beträgt 2,2 Prozent des für die AHV maßgebenden Lohnes, jedoch höchstens bis zur Bemessungsgrenze von 148.200 Schweizer Franken pro Jahr. “Der Beitrag wird je zur Hälfte von der Grenzgängerin beziehungsweise dem Grenzgänger und dem Arbeitgeber getragen. Für Einkommen über 148.201 Schweizer Franken pro Jahr beträgt der Beitragssatz 1,0 Prozent der ebenfalls je zur Hälfte von Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen wird”, so Zeller.

Bei Interesse an einer Direktversicherung für Grenzgänger können sich Interessierte bei der AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH unverbindlich beraten lassen. “Wir sind ein unabhängiges Versicherungsmaklerbüro, spezialisiert auf das Thema “Arbeiten in der Schweiz”. Wir beraten und informieren kostenlos und bedarfsgerecht zu allen Themen, die für Grenzgängerinnen und Grenzgänger wichtig sind”, so Zeller.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DIE CITYAGENTUR – AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH
Herr Rainer Zeller
Im Mittelfeld 19
79426 Buggingen
Deutschland

fon ..: 07631 / 2512
fax ..: 07631 / 2501
web ..: http://www.amex-zeller.de/
email : info@amex-zeller.de

Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH besteht seit 2003 und bietet am Standort Buggingen mit derzeit 10 Mitarbeitern ein Team von Spezialisten mit höchster Kompetenz in allen Versicherungsbereichen. Zudem verfügt das Unternehmen mit der Grenzgänger-Beratungsstelle DIE CITYAGENTUR über ausgewiesene Experten in der Beratung von Grenzgängern und Aufenthaltern in der Schweiz.

Weitere Informationen zur AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH und der Grenzgänger-Beratungsstelle unter: www.amex-zeller.de bzw. www.die-cityagentur.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Markgräfler Verlag GmbH
Herr Dirk Ruppenthal
Wilhelmstrasse 4
79379 Müllheim

fon ..: 07631-9387927
web ..: http://www.markgraefler.de
email : ruppenthal@markgraefler.de

Das Fondsuniversum bei Policen optimal einsetzen

Die Beratungsboutique Smart Asset Management Service GmbH (sam) aus Hamburg hat sich darauf spezialisiert, für Finanzdienstleister individuell Fondspolicen zu analysieren und zu optimieren.

BildDie Fondspolice spielt seit Jahrzehnten eine große Rolle innerhalb der Renten- und Lebensversicherung. Mehrere Millionen Verträge sind auf diese Weise gestaltet, allein im Jahr 2017 wurden in Deutschland fondsgebundene Renten- und Pensionsversicherungen im Wert von rund 8,9 Milliarden Euro abgeschlossen. “Das entscheidende Kriterium für den Erfolg von ungarantierten fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen ist natürlich das Investment. Welche Fonds werden vom Berater in welcher Gewichtung ausgewählt?”, fragt Matthias Buße von Smart Asset Management Service (sam, www.smart-am.de) aus Hamburg. Die Beratungsboutique hat sich darauf spezialisiert, für Finanzdienstleister Fondspolicen zu analysieren und zu optimieren – mit einem am Markt in der Form bislang einzigartigen Konzept.

“Unser neues Konzept ,samperfom’ überprüft, ausgehend von dem Rendite-Risiko Vorgaben des Kunden, die historischen Ergebnisse der Fondsallokation, will heißen: Erfüllt die Zusammensetzung der Fonds das Rendite-Risikoprofil des Kunden oder gibt es Optimierungsbedarf? Unser Konzept ermittelt auf einer rein technischen Basis eine optimierte Allokation, um die Kundenbedürfnisse bestmöglich mit den Möglichkeiten des Fondsuniversums des jeweiligen Versicherers zu erfüllen”, sagt Thorsten Dorn, wie Matthias Buße Gründer und Geschäftsführer von sam. Beide verfügen über viele Jahre Erfahrung in der Finanz- und Versicherungsindustrie.

Das folgt einem einfachen Motto. Die Versicherungsunternehmen stellen zwar größtenteils umfangreiche Fondspaletten zur Verfügung, die Bewertung und Auswahl obliege aber dem Berater. Diese müssten dann für jeden Kunden ausgehend vom jeweiligen Rendite-Risikoprofil eine individuelle Allokation aufbauen – und idealerweise kontinuierlich nachhalten, betont Matthias Buße. “Denn natürlich können sich die persönlichen Anlagesituationen des Kunden und die der Märkte ändern, was eine andere Fondsauswahl erforderlich machen kann. Wir sehen aber in der Praxis, dass viele Fondspolicen nach dem Abschluss wenig oder gar nicht mehr angepackt werden. Dass diese dann dauerhaft das bestmögliche Ergebnis erzielen, ist de facto ausgeschlossen. Daher unterstützen wir durch “samperform” die Finanzdienstleister dabei, bestehende Portfolios schnell und einfach überprüfen und optimieren zu können.” Dies biete sich beispielsweise in einem jährlichen Rahmen an, damit die Fondspolice immer auf dem neuesten Stand sei und den tatsächlichen Bedürfnissen des Kunden entspreche.

Das Konzept “samperform” erstellt auf rein technischer Basis die beste zum Kunden passende Zusammensetzung der Produkte aus dem jeweiligen Fondsuniversum der Police und kann direkt darstellen, wie sich insbesondere Rendite und Risiko (gemessen am Maximum Drawdown, also dem maximalen Verlust in einem bestimmten Zeitraum) mit der neuen Allokation unmittelbar verändert hätten “Das führt zu wesentlich besseren Ergebnissen für den Kunden und damit natürlich auch zu einer höheren Kundenbindung für den Berater. Das Prinzip ist ganz einfach: Zufriedene Kunden empfehlen ihren Berater und Versicherer weiter und sind natürlich auch eher bereit, weitere Verträge abzuschließen”, sagt Thorsten Dorn.

“samperform” kann bei der Überprüfung von Bestandsverträgen genauso eingesetzt werden wie bei der Erstellung einer Anfangsallokation von Fondspolicen. Auf diese Weise könnten Berater gleich zu Beginn der Mandatsbeziehung die Basis für bessere Ergebnisse legen. “Die Fondsuniversen werden immer komplexer, sodass die Herausforderungen, die passenden Fonds auszuwählen und dann auch noch die optimalen Allokationsquoten zu finden, immer größer werden. Durch ,samperform’ können diese Hürden aber viel leichter genommen werden, und das völlig Produktneutral. Zudem wird jede Auswertung von unseren Experten nochmals auf Plausibilität geprüft”, erklärt Matthias Buße.

Finanzdienstleister können sich bei sam für “samperform” ganz einfach registrieren lassen. Nach Dateneingabe werden die Auswertungen automatisch erstellt und können auf Wunsch der jeweiligen Partner auch individuell gelabelt werden. sam ist Anfang September operativ gestartet und hat bereits innerhalb kürzester Zeit viel positive Resonanz auf das Konzept “samperform” erhalten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Smart Asset Management Service GmbH
Herr Matthias Buße
Alter Wall 32
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 8090319067
web ..: http://www.smart-am.de
email : office@smart-am.de

Über Smart Asset Management

Die Smart Asset Management Service GmbH (kurz: sam) ist eine Beratungsboutique mit Sitz in Hamburg, die sich auf die Analyse fondsgebundener Versicherungspolicen und Investmentdepots spezialisiert hat. Gründer und Geschäftsführer sind die beiden Fonds- und Versicherungsexperten Matthias Buße und Thorsten Dorn, die mit dem Konzept samperform eine völlig neue Lösung für den Fondspolicenmarkt geschaffen haben. Der Ansatz dahinter: Die Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen beziehungsweise von Investmentdepots werden hinsichtlich bestimmter Kennziffern analysiert, mit dem Rendite-Risiko-Profil des Kunden abgeglichen und automatisch und individuell für jeden Vertrag optimiert. Damit erhalten Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler erstmals die einfache und unkomplizierte Möglichkeit, für jede Fondspolice eine optimierte Zusammensetzung aus dem Fondsuniversum des jeweiligen Versicherers für den individuellen Vertrag zu erhalten. Idealerweise geschieht dies in Form eines jährlichen Check-ups, um den wandelnden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. sam unterstützt dabei auf diese Weise sowohl Finanzdienstleister als auch Versicherungsunternehmen, die Betreuung von Fondspolicen auf eine neue Stufe zu heben und den Kunden dieser beiden Zielgruppen erhebliche Mehrwerte zu bieten. sam führt die Analysen für Bestandsverträge, Tarifvergleiche und bei Neuabschlüssen durch. Weitere Informationen unter www.smart-am.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : info@pp-text.de