JURA DIREKT von TOP 100 als Innovationsführer 2018 ausgezeichnet

Erfolgsfaktor Innovation und Service – der Servicedienstleister für rechtliche Vorsorge JURA DIREKT aus Nürnberg ist “TOP 100 Innovationsführer 2018” sowie Marktführer im Premiumsegment.

BildNürnberg – Das auf Serviceleistungen rund um die Erstellung rechtlicher Vorsorgedokumente spezialisierte Unternehmen JURA DIREKT GmbH wurde am 29. Juni 2018 mit dem renommierten Innovationspreis “TOP 100 Innovator 2018” ausgezeichnet. Als Vertreter des Nürnberger Legal-Tech-Dienstleisters wurden die Geschäftsführer Ute und Domenico Anic von Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar und dem wissenschaftlicher Leiter von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke, auf der festlichen Preisverleihung in Ludwigsburg geehrt.

Bereits mit der Gründung im Jahr 2011 setzte die JURA DIREKT GmbH auf die Trumpfkarte “Innovation”. Mit einem völlig neuartigen Geschäftsmodell und einer eigens entwickelten Software-Lösung ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden seitdem alle notwendigen rechtlichen Vorsorgedokumente, wie z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten und Testamente, transparent, einfach und preiswert zu erstellen. “Wir befinden uns seit jeher in einem ständigen Innovationsprozess. Daher freuen wir uns besonders, dass unsere Innovationskraft jetzt mit der begehrten TOP-100-Auszeichnung gewürdigt wird”, betont Geschäftsführer Domenico Anic.

JURA DIREKT trägt in seiner Geschäftstätigkeit der fortschreitenden Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung. Ute Anic erläutert: “Wir begleiten jeden Nutzer unserer Dienstleistung voll-digitalisiert, legen aber größten Wert auf einen persönlichen Service. Im Notfall sind wir 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche für unsere Kunden da und unterscheiden uns damit deutlich von irgendwelchen Internetdiensten.” Durch die Erledigung des wichtigen Themas Vorsorgedokumente bietet das Unternehmen seinen Kunden und deren Familien nachhaltige Entlastung und umfassenden Service. Hierfür stehen bei über 3.000 Bewertungen 98,83 % positives Feedback beim Bewertungsportal eKomi wie auch die TÜV-Zertifizierung für Servicequalität – sowie die neueste Auszeichnung als TOP 100 Innovationsführer 2018.

TOP 100 – der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt die Überlinger compamedia GmbH das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke, Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Mehr Infos unter www.top100.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JURA DIREKT GmbH
Herr Domenico Anic
Gutenstetter Str. 8e
90449 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911927850
web ..: http://www.juradirekt.com
email : d.anic@juradirekt.com

JURA DIREKT mit Sitz in Nürnberg ist eine seit 2011 bundesweit tätige, spezialisierte Servicegesellschaft für rechtliche Vorsorge. Aufklärungsarbeit zu Auswirkungen fehlender Vollmachten auf entsprechende Fachbereiche findet über Vorträge und Kooperationen aus den Bereichen Finanzen, Bank, Betreuung, Pflege, Krankenkasse, Steuerberatung, Recht und Medizin statt. JURA DIREKT beauftragt als Servicegesellschaft kooperierende Rechtsanwaltskanzleien mit der Erstellung von Patienten- und Betreuungsverfügungen, Vorsorgevollmachten, Unternehmervollmachten und Sorgerechtsverfügungen sowie Testamenten. Für Vollmachten und Verfügungen sorgt der JURA DIREKT-Service mit 13 Servicepunkten für dauerhafte Aktualität, schnelle Auffindbarkeit und Sicherheit der Dokumente. Weiter stehen darin ein umfangreicher, persönlicher Nothilfe-Service mit internationaler Notfallnummer, 24/7-Service, anwaltlicher Unterstützung und persönlicher Begleitung sowie Unterstützung bei Unterschriftsbeglaubigung und ein Schlichterservice (Ärztliche Zweitmeinung bei Differenzen mit Ärzten) zur Verfügung.

Pressekontakt:

JURA DIREKT GmbH
Herr Jürgen Zirbik
Gutenstetter Str. 8e
90449 Nürnberg

fon ..: 091192785228
web ..: http://www.juradirekt.com
email : j.zirbik@juradirekt.com

Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen!

Das tragische Schicksal von Michael Schumacher, einem erfolgreichen jungen und aktiven Mann, der mitten im Leben stand, ist ein warnendes Beispiel.

BildEin an sich harmloser Skiunfall führte bei ihm dazu, dass er nicht mehr handlungs- und entscheidungsfähig ist.

In derartigen Fällen muss eine dritte Person die persönlichen Angelegenheiten entscheiden. Das betrifft medizinische Maßnahmen, den geschäftlichen Bereich, aber natürlich auch die so wichtigen Entscheidungen in allen Vermögensfragen.

Anwälte aus meinem Netzwerk bestätigen mir, dass viele Bürger nach wie vor der Ansicht sind, dass in derartigen Fällen eine automatische Vertretungsmöglichkeit durch Familienangehörige besteht. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Ehepartner, Kinder oder Familienangehörige sind nicht automatisch vertretungsberechtigt.

Rechtsverbindliche Entscheidungen für volljährige Personen dürfen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 164 und 662 BGB) von dritten Personen nur dann durchgeführt werden, falls eine gültige Vollmacht vorhanden ist.
Vorsorgedokumente entlasten Ihre Angehörigen im Ernstfall

Ohne eine entsprechende Vollmacht wird ein gerichtlich bestellter, kostenpflichtiger Betreuer eingesetzt für den Fall, dass eine Person keine Entscheidungen mehr treffen kann. Der Betreuer stellt Anträge an das Gericht und trifft Entscheidungen. Die Bezahlung für diese Tätigkeiten erfolgt aus den Vermögenswerten des Betroffenen. Mit einer Vollmacht hingegen können Sie Ihre Vertrauensperson, die bei einem Schicksalsschlag in Ihrem Sinne handelt, selbst bestimmen. Sie bleiben also selbstbestimmt, da keine gerichtliche Beteiligung erfolgt.

Aus meiner Sicht gibt es drei grundlegende Vollmachten und Verfügungen, die jeder volljährige Mensch haben muss: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung. Falls Sie Unternehmer sind oder Kinder haben, kommen mit der Unternehmervollmacht und der Sorgerechtsverfügung zwei weitere hinzu.
Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen auf einen Blick
1. Vorsorgevollmacht

Mittels der Vorsorgevollmacht regeln Sie Ihre Interessen bei einer gesundheitlichen Beeinträchtigung für den Fall, dass Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen. Sie bestimmen mit einer Vorsorgevollmacht eine Person Ihres Vertrauens, die an Ihrer Stelle für alle Lebensbereiche Entscheidungen in Ihrem Sinne treffen soll. Entsprechende Vorgaben und Wünsche können Sie über die Vollmacht individuell definieren – beispielsweise in Bezug auf Ihr Wertpapierdepot.
2. Patientenverfügung

Patientenverfügungen sind erst seit 2009 rechtsverbindlich für den Fall, dass Sie nicht mehr in der Lage sind, Ihre Wünsche zu äußern. Behandelnde Ärzte wie auch Familienangehörige sind verpflichtet, bei medizinischen Entscheidungen Ihren schriftlich geäußerten Willen in Bezug auf medizinische Versorgung und Behandlung zu beachten. Die Weisung, bei schwerer Krankheit keine lebensverlängernden Maßnahmen einzuleiten, ist hier einer der am meisten festgehaltenen Wünsche.
3. Betreuungsverfügung

Die Betreuungsverfügung ist im Gegensatz zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung weit weniger bekannt. Mittels der Betreuungsverfügung bestimmen Sie eine persönliche Vertrauensperson. Sie können dadurch Ihre Interessen frühzeitig in Ihrem Sinne regeln für den Fall, dass Sie pflegebedürftig werden. Eine gerichtlich angeordnete Betreuung durch eine fremde, dritte Person wird dadurch vermieden. In der Praxis werden in einer Betreuungsverfügung sehr häufig die Unterbringung, der Ort und die Art der Versorgung geregelt, sollte der Pflegefall eintreten.
4. Unternehmervollmacht

70 % der Unternehmen in Deutschland sind “Ein-Mann-Betriebe”. Lediglich rund 10 % aller Unternehmer haben eine Vorsorge getroffen für den Fall, dass der Geschäftsführer ausfällt. Über eine Unternehmervollmacht regeln Sie das “Wie” und vor allem “von wem” Ihr Unternehmen weitergeführt wird – für den Fall, dass Sie dazu vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr in der Lage sein sollten. Das ist ein sehr wichtiger Bereich für alle Selbstständigen, Geschäftsführer oder Firmeninhaber. Sie werden dadurch der Verantwortung gegenüber Ihrer Familie, Ihren Geschäftspartnern und Mitarbeitern gerecht.
5. Sorgerechtsverfügung

Die Sorgerechtsverfügung ist nach meiner Einschätzung ebenfalls relativ unbekannt und ungenutzt. Sie gibt Ihnen als Vater oder Mutter gemeinsam als Eltern die Möglichkeit, namentlich einen Vormund oder Pfleger des Vertrauens für Ihre Kinder zu bestimmen. Sie können auch bestimmte Personen vom Erhalt des Sorgerechts ausschließen. Dadurch legen Sie verantwortungsvoll fest, bei wem Ihre Kinder am besten aufgehoben sind für den Eintritt eines Unglücksfalls, der dazu führt, dass Sie für Ihre Kinder nicht mehr sorgen können – sei es durch Tod oder eine schwere Krankheit.
Überprüfen Sie Ihre Dokumente regelmäßig!

Die professionelle Erstellung der Dokumente ist die Basis. Wichtig ist neben der Erstellung auch die regelmäßige Überwachung der Dokumente, im Hinblick auf Veränderungen von individuellen Rahmenbedingungen und Lebensumständen. Ebenso müssen Sie Ihre Originaldokumente gegen Verlust oder Missbrauch schützen und rechts- und datenschutzkonform hinterlegen.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

HELP 24 – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Frank Mingers sagt: Achtung beim Risiko “Vorsorgevollmacht”

Viele professionelle Anbieter von Produkten zur rechtlichen Vorsorge, insbesondere Finanzdienstleister, empfehlen ihren Kunden Vorsorge vollmachten…

Bildzu erteilen und warnen vor Betreuungsverfügungen. Oft ohne ihre eigene Haftung und Verantwortung zu erkennen und auf die außerordentlichen Risiken dieser Generalvollmacht einzugehen.

In leuchtenden Farben werden die Vorteile einer Vorsorgevollmacht beschrieben und vor der Betreuungsverfügung wird gewarnt, weil der vom Gericht bestellte Betreuer kontrolliert würde und sogar abberufen werden könnte. Wer sich als Rechtsanwalt mit den Details befassen muss und die Rechtsprobleme, die Familienstreitigkeiten die oftmals innerhalb der Erbengemeinschaften entstehen, etc. auf den Tisch bekommt, kann da nur erstaunt sein. Ja, der Betreuer wird vom Gericht vor seiner Bestellung auf seine Eignung geprüft und er muss regelmäßig dem Gericht Rechenschaft über seine Tätigkeit geben.

Und nicht nur das, das Gericht prüft auch mit fachärztlicher Begutachtung, ob der Betreute seine Geschäfte wirklich nicht mehr selbst regeln kann und welche Unterstützung er braucht bevor eine Betreuung angeordnet wird.

Bei einer Vorsorgevollmacht vertritt dagegen nach außen, wer die Original Vollmachtsurkunde vorweist. Kein Geschäftspartner ist verpflichtet zu überprüfen, ob eine Geschäftsunfähigkeit wirklich vorliegt. Die richterliche Überprüfung dient somit dem Schutz des Verfügenden, denn zwischen der Vollmachterteilung oder dem Verfassen einer Betreuungsverfügung und dem Eintritt des Risikofalles können viele Jahre liegen und die Verhältnisse, auch die zwischenmenschlichen können sich bekanntlich ändern. Dadurch wird nicht nur der Betreute vor Vermögensverlusten geschützt, sondern auch der Betreuer ist durch die gerichtliche Kontrolle und Begleitung viel besser vor Regressansprüchen der Erben geschützt als ein Bevollmächtigter, der ganz auf sich allein gestellt ist.

Oftmals wird bei Vorsorgevollmachten auch vergessen, Haftungsbeschränkungen und Honorierungsfragen abzuklären oder was zu tun ist, wenn der geschäftsunfähige Vollmachtgeber seine Einschränkung nicht erkennt und neben dem Bevollmächtigten weiter geschäftlich aktiv ist. Da der Bevollmächtigte nicht regelmäßig Bericht erstatten muss, sieht er sich so oft unerwartet umfangreichen Auskunfts- und sogar Schadensersatzansprüchen der Erben, die im Übrigen nicht verjähren, ausgesetzt. Diese kann er nur abwehren, wenn er sich darauf durch genaue Buchführung vorbereitet hat.

Der Familienfrieden ist nach unserer Erfahrung massiv gefährdet, wenn ein Bevollmächtigter aus dem Familienkreis von der Erbengemeinschaft mit diesen Fragen konfrontiert wird. Der Betreuer kann die Erben dagegen auf seine dem Gericht erstatteten Rechenschaftsberichte und gerichtlichen Zustimmungen verweisen (§ 1890 S. 2 BGB). Der Weg über eine Betreuungsverfügung und einen gerichtlich bestellten Betreuer mag unbequemer und zeitaufwendiger sein, aber der Gesetzgeber hat mit dem Betreuungsrecht auch für einen Schutz der Beteiligten gesorgt, den eine einfache Vorsorgevollmacht nicht leisten kann.

Vielfach wird auch nicht beachtet, dass eine Vorsorgevollmacht nur im geschäftsfähigen Zustand errichtet, zurückgezogen oder abgeändert werden kann, während eine Betreuungsverfügung auch noch im geschäftsunfähigen, aber immer noch einsichtsfähigen Zustand errichtet und abgeändert werden kann. Der Betreute kann auch von dem Betreuungsgericht verlangen, dass der Betreuer ersetzt wird, wenn es keine Vertrauensbasis mehr gibt. Diese Chancen hat der Aussteller einer Vorsorgevollmacht nicht. Er kann höchstens bei nachgewiesenem außerordentlichen Fehlverhaltens des Bevollmächtigten vom Betreuungsgericht die Einsetzung eines Kontrollbetreuers verlangen und landet damit wieder bei dem Gericht. Wir raten aus unserer anwaltlichen Praxis deshalb unseren Mandanten fast ausnahmslos zu einer formfreien Betreuungsverfügung.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Limited
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Frank Mingers aus Köln hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Limited
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Sparfreunde Deutschland sagen: Achtung beim Risiko “Vorsorgevollmacht”

Viele professionelle Anbieter von Produkten zur rechtlichen Vorsorge, insbesondere Finanzdienstleister, empfehlen ihren Kunden Vorsorge vollmachten…

Bildzu erteilen und warnen vor Betreuungsverfügungen. Oft ohne ihre eigene Haftung und Verantwortung zu erkennen und auf die außerordentlichen Risiken dieser Generalvollmacht einzugehen.

In leuchtenden Farben werden die Vorteile einer Vorsorgevollmacht beschrieben und vor der Betreuungsverfügung wird gewarnt, weil der vom Gericht bestellte Betreuer kontrolliert würde und sogar abberufen werden könnte. Wer sich als Rechtsanwalt mit den Details befassen muss und die Rechtsprobleme, die Familienstreitigkeiten die oftmals innerhalb der Erbengemeinschaften entstehen, etc. auf den Tisch bekommt, kann da nur erstaunt sein. Ja, der Betreuer wird vom Gericht vor seiner Bestellung auf seine Eignung geprüft und er muss regelmäßig dem Gericht Rechenschaft über seine Tätigkeit geben.

Und nicht nur das, das Gericht prüft auch mit fachärztlicher Begutachtung, ob der Betreute seine Geschäfte wirklich nicht mehr selbst regeln kann und welche Unterstützung er braucht bevor eine Betreuung angeordnet wird.

Bei einer Vorsorgevollmacht vertritt dagegen nach außen, wer die Original Vollmachtsurkunde vorweist. Kein Geschäftspartner ist verpflichtet zu überprüfen, ob eine Geschäftsunfähigkeit wirklich vorliegt. Die richterliche Überprüfung dient somit dem Schutz des Verfügenden, denn zwischen der Vollmachterteilung oder dem Verfassen einer Betreuungsverfügung und dem Eintritt des Risikofalles können viele Jahre liegen und die Verhältnisse, auch die zwischenmenschlichen können sich bekanntlich ändern. Dadurch wird nicht nur der Betreute vor Vermögensverlusten geschützt, sondern auch der Betreuer ist durch die gerichtliche Kontrolle und Begleitung viel besser vor Regressansprüchen der Erben geschützt als ein Bevollmächtigter, der ganz auf sich allein gestellt ist.

Oftmals wird bei Vorsorgevollmachten auch vergessen, Haftungsbeschränkungen und Honorierungsfragen abzuklären oder was zu tun ist, wenn der geschäftsunfähige Vollmachtgeber seine Einschränkung nicht erkennt und neben dem Bevollmächtigten weiter geschäftlich aktiv ist. Da der Bevollmächtigte nicht regelmäßig Bericht erstatten muss, sieht er sich so oft unerwartet umfangreichen Auskunfts- und sogar Schadensersatzansprüchen der Erben, die im Übrigen nicht verjähren, ausgesetzt. Diese kann er nur abwehren, wenn er sich darauf durch genaue Buchführung vorbereitet hat.

Der Familienfrieden ist nach unserer Erfahrung massiv gefährdet, wenn ein Bevollmächtigter aus dem Familienkreis von der Erbengemeinschaft mit diesen Fragen konfrontiert wird. Der Betreuer kann die Erben dagegen auf seine dem Gericht erstatteten Rechenschaftsberichte und gerichtlichen Zustimmungen verweisen (§ 1890 S. 2 BGB). Der Weg über eine Betreuungsverfügung und einen gerichtlich bestellten Betreuer mag unbequemer und zeitaufwendiger sein, aber der Gesetzgeber hat mit dem Betreuungsrecht auch für einen Schutz der Beteiligten gesorgt, den eine einfache Vorsorgevollmacht nicht leisten kann.

Vielfach wird auch nicht beachtet, dass eine Vorsorgevollmacht nur im geschäftsfähigen Zustand errichtet, zurückgezogen oder abgeändert werden kann, während eine Betreuungsverfügung auch noch im geschäftsunfähigen, aber immer noch einsichtsfähigen Zustand errichtet und abgeändert werden kann. Der Betreute kann auch von dem Betreuungsgericht verlangen, dass der Betreuer ersetzt wird, wenn es keine Vertrauensbasis mehr gibt. Diese Chancen hat der Aussteller einer Vorsorgevollmacht nicht. Er kann höchstens bei nachgewiesenem außerordentlichen Fehlverhaltens des Bevollmächtigten vom Betreuungsgericht die Einsetzung eines Kontrollbetreuers verlangen und landet damit wieder bei dem Gericht. Wir raten aus unserer anwaltlichen Praxis deshalb unseren Mandanten fast ausnahmslos zu einer formfreien Betreuungsverfügung.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Ltd.
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd.
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Help24 sagt: Achtung beim Risiko “Vorsorgevollmacht”

Viele professionelle Anbieter von Produkten zur rechtlichen Vorsorge, insbesondere Finanzdienstleister, empfehlen ihren Kunden Vorsorge vollmachten…

Bildzu erteilen und warnen vor Betreuungsverfügungen. Oft ohne ihre eigene Haftung und Verantwortung zu erkennen und auf die außerordentlichen Risiken dieser Generalvollmacht einzugehen.

In leuchtenden Farben werden die Vorteile einer Vorsorgevollmacht beschrieben und vor der Betreuungsverfügung wird gewarnt, weil der vom Gericht bestellte Betreuer kontrolliert würde und sogar abberufen werden könnte. Wer sich als Rechtsanwalt mit den Details befassen muss und die Rechtsprobleme, die Familienstreitigkeiten die oftmals innerhalb der Erbengemeinschaften entstehen, etc. auf den Tisch bekommt, kann da nur erstaunt sein. Ja, der Betreuer wird vom Gericht vor seiner Bestellung auf seine Eignung geprüft und er muss regelmäßig dem Gericht Rechenschaft über seine Tätigkeit geben.

Und nicht nur das, das Gericht prüft auch mit fachärztlicher Begutachtung, ob der Betreute seine Geschäfte wirklich nicht mehr selbst regeln kann und welche Unterstützung er braucht bevor eine Betreuung angeordnet wird.

Bei einer Vorsorgevollmacht vertritt dagegen nach außen, wer die Original Vollmachtsurkunde vorweist. Kein Geschäftspartner ist verpflichtet zu überprüfen, ob eine Geschäftsunfähigkeit wirklich vorliegt. Die richterliche Überprüfung dient somit dem Schutz des Verfügenden, denn zwischen der Vollmachterteilung oder dem Verfassen einer Betreuungsverfügung und dem Eintritt des Risikofalles können viele Jahre liegen und die Verhältnisse, auch die zwischenmenschlichen können sich bekanntlich ändern. Dadurch wird nicht nur der Betreute vor Vermögensverlusten geschützt, sondern auch der Betreuer ist durch die gerichtliche Kontrolle und Begleitung viel besser vor Regressansprüchen der Erben geschützt als ein Bevollmächtigter, der ganz auf sich allein gestellt ist.

Oftmals wird bei Vorsorgevollmachten auch vergessen, Haftungsbeschränkungen und Honorierungsfragen abzuklären oder was zu tun ist, wenn der geschäftsunfähige Vollmachtgeber seine Einschränkung nicht erkennt und neben dem Bevollmächtigten weiter geschäftlich aktiv ist. Da der Bevollmächtigte nicht regelmäßig Bericht erstatten muss, sieht er sich so oft unerwartet umfangreichen Auskunfts- und sogar Schadensersatzansprüchen der Erben, die im Übrigen nicht verjähren, ausgesetzt. Diese kann er nur abwehren, wenn er sich darauf durch genaue Buchführung vorbereitet hat.

Der Familienfrieden ist nach unserer Erfahrung massiv gefährdet, wenn ein Bevollmächtigter aus dem Familienkreis von der Erbengemeinschaft mit diesen Fragen konfrontiert wird. Der Betreuer kann die Erben dagegen auf seine dem Gericht erstatteten Rechenschaftsberichte und gerichtlichen Zustimmungen verweisen (§ 1890 S. 2 BGB). Der Weg über eine Betreuungsverfügung und einen gerichtlich bestellten Betreuer mag unbequemer und zeitaufwendiger sein, aber der Gesetzgeber hat mit dem Betreuungsrecht auch für einen Schutz der Beteiligten gesorgt, den eine einfache Vorsorgevollmacht nicht leisten kann.

Vielfach wird auch nicht beachtet, dass eine Vorsorgevollmacht nur im geschäftsfähigen Zustand errichtet, zurückgezogen oder abgeändert werden kann, während eine Betreuungsverfügung auch noch im geschäftsunfähigen, aber immer noch einsichtsfähigen Zustand errichtet und abgeändert werden kann. Der Betreute kann auch von dem Betreuungsgericht verlangen, dass der Betreuer ersetzt wird, wenn es keine Vertrauensbasis mehr gibt. Diese Chancen hat der Aussteller einer Vorsorgevollmacht nicht. Er kann höchstens bei nachgewiesenem außerordentlichen Fehlverhaltens des Bevollmächtigten vom Betreuungsgericht die Einsetzung eines Kontrollbetreuers verlangen und landet damit wieder bei dem Gericht. Wir raten aus unserer anwaltlichen Praxis deshalb unseren Mandanten fast ausnahmslos zu einer formfreien Betreuungsverfügung.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

HELP 24 – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Frank Mingers erklärt: Vorsorgevollmacht – notarielle Beurkundung?

Beglaubigung zwingend?

Das Gesetzt schreibt grundsätzlich keine spezielle Form der Vorsorgevollmacht vor. Den Auftrag oder den Geschäftsbesorgungsvertrag kann man formlos also vereinbaren.

BildDie notarielle Beurkundung mit Hilfe eines Notars ist nicht zwingend. Bei einer Vergütung ist es ratsam diese schriftlich zu vereinbaren.

So wird die Vollmacht i. d. R. schriftlich fixiert, denn sie ist eine bedeutsame Erklärung. Sie kann mit dem PC, einer Schreibmaschine oder per Hand geschrieben werden. Hierbei ist es sehr wichtig, dass die Überschriften und Inhalte klar und eindeutig sind, so dass zweifelsfrei Ihr Wille erkennbar ist. Zusätzlich ist die Vollmacht mit Ort und Datum, sowie Vor- und Zuname des Vollmachtgebers eigenhändig zu unterschreiben.
Vorteile der Beglaubigung der Unterschrift

Um die Akzeptanz der Bevollmächtigung zu erhöhen, ist eine Beglaubigung der eigenen Unterschrift unter der Vollmachturkunde empfehlenswert. Denn dadurch wird die Echtheit der Unterschrift unter der Vollmacht bestätigt, ohne die Geschäftsfähigkeit der handelnden Person festzuhalten. Dies muss nicht durch einen Notar geschehen, auch die Betreuungsbehörde nimmt diese Unterschriftsbeglaubigungen vor. Die hier anfallende Gebühr ist wesentlich geringere Gebühr als eine Notariatsgebühr.
Vorteile der notarielle Beurkundung

Noch größer ist die Rechtssicherheit, wenn die gesamte Vorsorgevollmacht in Form einer notariellen Urkunde verfasst wird. Das ist gerade bei größeren Vermögenswerte oder Immobilien empfehlenswert. Bei einer Beurkundung prüft der Notar die Geschäftsfähigkeit (im Gegensatz bei einer Beglaubigung der Unterschrift (s. o.), wo nur die Identität des Unterschreibenden überprüft wird. I.d.R. berät der Notar darüber hinaus auch bei der Abfassung der Urkunde.

Die Einschaltung eines Notars bringt natürlich einen weiteren Vorteil mit sich. So kann der Notar zur Findung des Willens des Beteiligten beitragen und auch gleichzeitig über die rechtliche Tragweite der Vollmacht informieren. Mit Hilfe des Notars ist ggf. die richtigen Formulierungen zu finden, sodass diese nicht falsch interpretiert werden können.

Sonderfälle

Selbstverständlich sieht der Gesetzgeber auch Sonderregelungen vor, für die die einfache Verfassung einer Vorsorgevollmacht nicht ausreicht. Hier werden besondere Anforderungen gestellt.
Wann ist die notarielle Beurkundung zwingend?

Wenn die Handlung, die der Bevollmächtigte vornehmen soll oder darf, selbst der Pflicht zur notariellen Beurkundung unterliegt, muss die Ausstellung der Vollmacht ebenfalls notarielle beurkundet werden. Das ist z.B. bei bestimmten Grundstücksgeschäften der Fall. Unterliegt das Hauptgeschäft der Pflicht zu notariellen Beurkundung, muss auch die Vollmacht beurkundet werden.
Was ist bei Heilbehandlung und Freiheitsentziehung?

Wenn sich die Vorsorgevollmacht auch auf die Einwilligung in Untersuchungen, Heilbehandlungen oder sonstige ärztliche Eingriffe beziehen soll, ist gemäß § 1904 Abs. 2 BGB die Schrifterfordernis notwendig. Dabei müssen die Heilbehandlungen ausdrücklich in der Vollmacht erwähnt werden.

Wenn der Bevollmächtigte in freiheitsentziehende Maßnahmen (z.B. Unterbringung in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus, Fixierungsmaßnahmen) einwilligen können soll, so ist gem. § 1906 Abs. 5 BGB ebenfalls eine Schriftform erforderlich. Auch muss die Vollmacht die Übertragung grade dieser Befugnis ausdrücklich enthalten.

Wenn die Einwilligung in die Heilbehandlung im Falle einer rechtlichen Betreuung genehmigungspflichtig wäre, sind sie es auch für den Bevollmächtigten. Das bedeutet, dass eine der Vollmacht entsprechende Einwilligung erst mit gerichtlicher Genehmigung wirksam ist. Er muss diese beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: frankmingers.de

Über:

S4F News & Communication Ltd.
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – Sparfreunde Deutschland eG aus Köln – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd.
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-977470
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Help24 hilft: Vorsorgevollmacht: notarielle Beurkundung?

Beglaubigung zwingend?

Das Gesetzt schreibt grundsätzlich keine spezielle Form der Vorsorgevollmacht vor. Den Auftrag oder den Geschäftsbesorgungsvertrag kann man formlos also vereinbaren.

BildDie notarielle Beurkundung mit Hilfe eines Notars ist nicht zwingend. Bei einer Vergütung ist es ratsam diese schriftlich zu vereinbaren.

So wird die Vollmacht i. d. R. schriftlich fixiert, denn sie ist eine bedeutsame Erklärung. Sie kann mit dem PC, einer Schreibmaschine oder per Hand geschrieben werden. Hierbei ist es sehr wichtig, dass die Überschriften und Inhalte klar und eindeutig sind, so dass zweifelsfrei Ihr Wille erkennbar ist. Zusätzlich ist die Vollmacht mit Ort und Datum, sowie Vor- und Zuname des Vollmachtgebers eigenhändig zu unterschreiben.
Vorteile der Beglaubigung der Unterschrift

Um die Akzeptanz der Bevollmächtigung zu erhöhen, ist eine Beglaubigung der eigenen Unterschrift unter der Vollmachturkunde empfehlenswert. Denn dadurch wird die Echtheit der Unterschrift unter der Vollmacht bestätigt, ohne die Geschäftsfähigkeit der handelnden Person festzuhalten. Dies muss nicht durch einen Notar geschehen, auch die Betreuungsbehörde nimmt diese Unterschriftsbeglaubigungen vor. Die hier anfallende Gebühr ist wesentlich geringere Gebühr als eine Notariatsgebühr.
Vorteile der notarielle Beurkundung

Noch größer ist die Rechtssicherheit, wenn die gesamte Vorsorgevollmacht in Form einer notariellen Urkunde verfasst wird. Das ist gerade bei größeren Vermögenswerte oder Immobilien empfehlenswert. Bei einer Beurkundung prüft der Notar die Geschäftsfähigkeit (im Gegensatz bei einer Beglaubigung der Unterschrift (s. o.), wo nur die Identität des Unterschreibenden überprüft wird. I.d.R. berät der Notar darüber hinaus auch bei der Abfassung der Urkunde.

Die Einschaltung eines Notars bringt natürlich einen weiteren Vorteil mit sich. So kann der Notar zur Findung des Willens des Beteiligten beitragen und auch gleichzeitig über die rechtliche Tragweite der Vollmacht informieren. Mit Hilfe des Notars ist ggf. die richtigen Formulierungen zu finden, sodass diese nicht falsch interpretiert werden können.

Sonderfälle

Selbstverständlich sieht der Gesetzgeber auch Sonderregelungen vor, für die die einfache Verfassung einer Vorsorgevollmacht nicht ausreicht. Hier werden besondere Anforderungen gestellt.
Wann ist die notarielle Beurkundung zwingend?

Wenn die Handlung, die der Bevollmächtigte vornehmen soll oder darf, selbst der Pflicht zur notariellen Beurkundung unterliegt, muss die Ausstellung der Vollmacht ebenfalls notarielle beurkundet werden. Das ist z.B. bei bestimmten Grundstücksgeschäften der Fall. Unterliegt das Hauptgeschäft der Pflicht zu notariellen Beurkundung, muss auch die Vollmacht beurkundet werden.
Was ist bei Heilbehandlung und Freiheitsentziehung?

Wenn sich die Vorsorgevollmacht auch auf die Einwilligung in Untersuchungen, Heilbehandlungen oder sonstige ärztliche Eingriffe beziehen soll, ist gemäß § 1904 Abs. 2 BGB die Schrifterfordernis notwendig. Dabei müssen die Heilbehandlungen ausdrücklich in der Vollmacht erwähnt werden.

Wenn der Bevollmächtigte in freiheitsentziehende Maßnahmen (z.B. Unterbringung in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus, Fixierungsmaßnahmen) einwilligen können soll, so ist gem. § 1906 Abs. 5 BGB ebenfalls eine Schriftform erforderlich. Auch muss die Vollmacht die Übertragung grade dieser Befugnis ausdrücklich enthalten.

Wenn die Einwilligung in die Heilbehandlung im Falle einer rechtlichen Betreuung genehmigungspflichtig wäre, sind sie es auch für den Bevollmächtigten. Das bedeutet, dass eine der Vollmacht entsprechende Einwilligung erst mit gerichtlicher Genehmigung wirksam ist. Er muss diese beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Help24 klärt auf: Vorsorgevollmacht – wer ist Bevollmächtigt?

Der Bevollmächtigte kann frei gewählt werden und z. B. ein Familienmitglied sein. Sie bestimmen selbst Ihren Vertreter in der Vorsorgevollmacht. Wenn kein Vertreter…

Bildmit einer Vorsorgevollmacht festgelegt wird, kann das Gericht im Notfall einen Betreuer mit richterlichem Beschluss bestellen (meist ein fremder Sozialarbeiter oder der Ehegatte oder ein Verwandter ersten Grades).Die eigene Entscheidung zur Vollmacht sollte nicht voreilig erteilt werden. Denn Aufgrund der rechtlich Wirkung ist es wichtig volles Vertrauen in die Person zu haben, denn diese muss in der Lage sein Ihre Wünsche, Auflagen und Interessen umzusetzen und zu befolgen, wenn sie nicht mehr können.Wichtig: Keiner kann gezwungen werden. Die Vollmacht in Form von Auftrag und Geschäftsbesorgung sind eine Vertrag, also ein gegenseitiges Rechtsgeschäft. Daraus folgt, dass der Auftragnehmer mit dem Auftrag einverstanden sein muss. Niemand, auch kein Angehöriger, kann zu einer Vollmachtstätigkeit gezwungen werden! Für den Vollmachtgeber ist es auch aus diesem Grunde wichtig, eine schriftliche Fixierung mit Unterschrift des Vollmachtnehmers durchzuführen.
Ehepartner und Kinder?

Auch Ehepartner benötigen eine ausdrückliche Bevollmächtigung. Ohne Vorsorgevollmacht dürfen Ehepartner oder erwachsene Kinder nicht sprechen und handeln. Denn in Deutschland vertreten Angehörige oder Ehepartner nicht automatisch die Interessen ihrer Angehörigen. So ist es ist ein Irrtum, zu glauben, der Ehepartner sei vertretungsberechtigt, wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann. Ehepartner sind keine gesetzlichen Vertreter. Gesetzliche Vertreter sind lediglich die Eltern im Verhältnis zu ihren Kindern, der Vormund im Verhältnis zu seinem Mündel oder der gesetzlich bestimmte Betreuer.Sollte keine Vorsorgevollmacht bestehen, wird ein Betreuer vom Staat gestellt. Meistens setzt der Staat dafür jedoch den Ehepartner oder die erwachsenen Kinder ein. Eine Garantie besteht dafür nicht und provoziert auch Streitfälle. Denn wie bereits erwähnt haben ohne Vorsorgevollmacht in Deutschland selbst der Ehepartner oder die Kinder kein automatisches Mitbestimmungsrecht.Überlegung: Es ist auch möglich eine gegenseitige Vollmacht zu erteilen, in der sich die Ehegatten gegenseitig als Bevollmächtigter eintragen. Auch hier können Regelungen getroffen werden sowie die Patientenverfügung integriert werden.
Ein oder mehrere Betreuer?

Es besteht auch die Möglichkeit mehrere Bevollmächtigte zu bestimmen, die sich um Ihre unterschiedlichen Interessen und Wünsche kümmern. Wie z. B. Bank und Post Angelegenheiten, sowie die ärztliche Versorgung. Die Bevollmächtigung mehrerer Personen macht durchaus Sinn, wie auch folgendes zeigt:
Die Rechte und Pflichten des Bevollmächtigten

Die bevollmächtigte Person hat grundsätzlich nicht die Pflicht tätig zu werden oder kann seine Pflicht als Vertreter jederzeit einstellen. Das könnte beispielsweise passieren, sollte der Bevollmächtigte krank werden oder aufgrund hoher beruflicher Belastung nicht in der Lage dazu sein ihre Angelegenheiten zu vertreten. Gleiches gilt auch dann, sollte der Bevollmächtigte vorher sterben. In diesen Fällen wird dann wieder ein Betreuer und Vertreter vom Gericht bestellt. So ist es klug, nicht nur einen sondern mehrere Bevollmächtigte zu benennen.Zu Lebzeiten des Vollmachtgebers ist der Bevollmächtigte nur ihm gegenüber rechenschaftspflichtig. Der Bevollmächtigte haftet dabei, für jede fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung seiner Pflichten gegenüber dem Vollmachtgeber.

Wirksamkeit über den Tod hinaus

Die Vorsorgevollmacht gilt auch über den Tod des Vollmachtgebers hinaus und erlischt nicht mit dem Ableben. Der Bevollmächtigte kann bis zum Widerruf der Vollmacht durch die Erben die Angelegenheiten und Interessen des verstorbenen regeln, wobei er jedoch auf die Interessen der Erben Rücksicht nehmen muss.Hier hat der Bevollmächtigte auch nach dem Tod des Vollmachtgebers gegenüber den Erben und Hinterbliebenen Auskunfts- und Rechenschaftspflichten.

Lesen Sie hier mehr dazu auf Help24 Hier finden Sie Hilfe in Ihrer Nähe: Sparfreunde Deutschland eG

Über:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

Frank Mingers erklärt – Warum ist die Vorsorgevollmacht sinnvoll?

Es ist ein unangenehmes Thema – nicht für Frank Mingers. Hilflos und pflegebedürftig zu werden ist immer unpassend und wird meistens verdrängt, wie der Tod selbst.

BildDoch eines ist sicher: das Leben ist endlich. Das passiert doch nur den anderen, oder?

Sie gehen mit großer Verantwortung um und beschäftigen sich bereits im Vorfeld damit, bevor es zu spät ist. Hier erfahren Sie einen guten und angenehmen Einstieg, um eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.Es gibt viele Situationen in denen man schnell selbst nicht mehr in der Lage ist, die eigenen wirtschaftlichen und/oder persönlichen Angelegenheiten zu regeln. Diese Situation kann nicht nur infolge Alters oder Gebrechlichkeit eintreten, sondern auch durch Krankheit oder plötzliche Notsituationen. Wer zum Beispiel durch einen Verkehrsunfalls ins Koma fällt oder aufgrund einer plötzlichen Krankheit die Herausforderungen des Alltags nicht mehr selbst regeln kann, steht vor einer nahezu unüberwindbaren Hürde und ist auf die Hilfe anderer Personen zwingend angewiesen. Genauso, wie jemand, der gebrechlich ist oder an Demenz leidet.Denn was ist, wenn konkret auf Ihrer letzten, würdevollen Reise zwischen Leben und Tod das Einzige, was Sie aufhält, eine Maschine ist, die künstlich das Leben verlängert? Wann wird dem Sterbenden nur noch Leid zufügt und wann stellt jede Lebensverlängerung lediglich eine Verlängerung eines Leidens dar? Sterbehilfe, um mein Leiden zu verkürzen, ist in Deutschland verboten (§ 216 StGB1). Die eigene Entscheidung ohne Apparatemedizin würdevoll zu sterben ist erlaubt. Dazu besteht ein Weg: Die Vorsorgevollmacht.
Wollen Sie einen gerichtlich bestellten Vormund?

Aber wer kann und darf in solchen Situationen die Entscheidungen treffen, die man sonst selber treffen würde? Eine Frage, mit der sich leider immer noch zu wenige Menschen beschäftigen. Wer hier keine eigene Entscheidung trifft, ist der Macht das Vormundschaftsgericht hilflos im Ernstfall ausgeliefert, das – geraden dann wenn keine Angehörigen vorhanden oder diese sich nicht einig sind – einen gesetzlichen Betreuer einsetzt, der sämtliche Angelegenheiten fortan regelt.Plötzlich bestimmt ein wildfremder Mensch über die eigenen persönlichen Dinge. Ob man in ein Pflegeheim kommt, kann dazu genauso gehören, wie die Verwendung der Einkünfte und Ersparnisse. Treffen Sie besser selbst Ihre eigene Verfügungen, damit es den helfenden Personen leichter fällt in Ihrem Sinne zu handeln. Für den eigenen Willen sind vor allem zwei Dinge notwendig:

ein Bevollmächtigter, dem ich persönlich mein Vertrauen entgegenbringen
eine eingehende und durchsetzbare Festlegung meines eigenen Willens.

Eine notarielle Urkunde hilft, denn sie kann an die eigenen Wünsche angepasst werden. Mustervorlagen sind zwar überall im Internet zu finden, es ist jedoch ratsam darauf zu verzichten, denn es gibt kaum Platz für eigene Ergänzungen. Bei diesen Formularen sollte man sich auf jeden Fall fragen:

Werde ich dann gut beraten und habe ich wirklich alles verstanden?
Was ist mein Wille und kann ich alles frei regeln?
Was muss ich zwingend beachten
Was für Probleme könnten bei meinen Regelungen auftreten?

Lesen Sie hier mehr dazu auf zum Artikel von Help24

Über:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire
Großbritannien

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de

HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – HELP 24 – hilft bei den folgenden Themen: Finanzen, Versicherung, gesetzliche Krankenkasse, Gesundheit und Vorsorge, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Unterstützungskasse, Besonderheiten, E-Books und vieles mehr!

Pressekontakt:

S4F News & Communication Ltd
Herr Uwe Hugo Zuch
Corderale Road The Picass
WF15PF Wakefield, West Yorkshire

fon ..: Telefon: 0209-97747
web ..: http://www.help24.de
email : info@help24.de