Gewerbeleasing: Warum sich das Leasing für Unternehmen lohnt

Sie sind ein erfahrener Profi im Business und denken über die Erweiterung oder Erneuerung Ihres Fuhrparks nach? Oder über einen Dienstwagen als Geste der Wertschätzung und Motivation?

BildSonderfall: Gewerbefahrzeugleasing für junge Start-Ups

München, 23.12.20

Sie sind ein erfahrener Profi im Business und denken über die Erweiterung oder Erneuerung Ihres Fuhrparks nach? Oder über einen Dienstwagen als Geste der Wertschätzung und Motivation eines verdienten Mitarbeiters? Möglicherweise gründen Sie gerade auch ein neues Unternehmen: Die Geschäftsräume sind angemietet, die Büroeinrichtung steht – es fehlt noch ein ansehnliches Auto, mit dem Sie bei Kunden und Geschäftspartnern einen professionellen Eindruck hinterlassen.

Wenn es um die Anschaffung neuer Fahrzeuge für die gewerbliche Nutzung geht, stehen Konzerne, Mittelständler und Einzelunternehmer gleichermaßen vor den Fragen: Kaufen oder leasen? Welche Kosten entstehen? Und in welcher Höhe können diese steuerlich abgesetzt werden? Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für das Leasing – aus guten Gründen. Es birgt vor allem unter betriebswirtschaftlichen Aspekten mehrere Vorteile.

Für wen kommt das Gewerbeleasing infrage?

Unabhängig von der jeweiligen Branche, Betriebsgröße und Rechtsform des Unternehmens sind Firmenfahrzeuge wichtiger Bestandteil der Geschäftsausstattung mit hohem praktischen Nutzen: Als Dienstwagen für Vertreter und Techniker im Außendienst sichern sie Mobilität. Als Nutzfahrzeug fungieren sie als Transportmittel für Waren, Arbeitsmittel oder Werkzeuge. Für den Einsatz beim Kunden vor Ort, für Meetings mit Geschäftspartnern oder für die Kundenakquise dienen repräsentative Limousinen nicht selten auch als Prestigeobjekt.

Für die Anschaffung von Firmenwagen hat sich das Leasing als Alternative zum Kauf und zur klassischen Kreditfinanzierung sowie als wirtschaftliche Variante der Fahrzeugnutzung längst etabliert. Insbesondere für Unternehmen, die den Kreditrahmen der Bank nicht zusätzlich belasten wollen oder ohnehin über nur begrenzte Kreditsicherheiten verfügen, ist es das geeignete Finanzierungsmodell. Das Gewerbeleasing bietet mehr Flexibilität bei zugleich geschmälerten Risiken. Davon profitieren gleichermaßen:

Kapitalgesellschaften wie die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder die Aktiengesellschaft (AG)
Personengesellschaften wie die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die offene Handelsgesellschaft (OHG) oder die Kommanditgesellschaft (KG)
Selbstständige wie Gewerbetreibende und Freiberufler

Wessen selbstständige Tätigkeit unter Gewinnerzielungsabsicht, auf eigene Rechnung sowie auf eigene Verantwortung erfolgt, der erfüllt die wichtigsten für Gewerbekunden geltenden Voraussetzungen. Demnach können Konzerne und Großunternehmen, mittelständische und kleine Betriebe ebenso wie Einzelunternehmen die Hersteller- bzw. Händlerkonditionen des Gewerbeleasings in Anspruch nehmen.

Hinweis: Für Selbstständige im Klein- oder Nebengewerbe kommt ein Gewerbeleasingvertrag häufig nur bedingt infrage. Ausschlaggebend sind die Anforderungen der jeweiligen Leasinggesellschaft. Unter Umständen stimmt sie dem Leasingvertrag erst nach der Bestätigung des Steuerberaters zu, dass es sich bei der Selbstständigkeit des Kunden um dessen Haupteinnahmequelle handelt.

Welche Voraussetzungen müssen für den Gewerbeleasingvertrag erfüllt sein?

Um als Geschäftskunde für einen Leasingvertrag akzeptiert zu werden, sind diejenigen Unternehmen im Vorteil, die sich bereits länger als sechs Monate am Markt behaupten. Erst nach dieser Zeitspanne sind die betriebswirtschaftlichen Auswertungen des Steuerberaters wirklich aussagekräftig und die Leasingbank kann dementsprechend die Kreditwürdigkeit des Unternehmens einschätzen. Dies bereitet Neugründern und Start-ups durchaus Schwierigkeiten.

Sonderfall: Gewerbefahrzeugleasing für Existenz- und Neugründer

Für junge Start-ups und Gründer dreht sich in der Startphase alles um die Gewinnung potenzieller Kunden und Geschäftspartner. Da kann ein repräsentativer Firmenwagen für den professionellen und seriösen Auftritt wertvolle Dienste leisten.

Aufgrund des zu Beginn häufig schmalen Budgets liebäugeln viele Jungunternehmer dann mit dem Leasing eines Autos. Doch der Aufbau der geschäftlichen Existenz geht nicht selten mit finanziellen Risiken einher – das weiß auch die Bank. Die Einnahmen schwanken oder sind generell noch sehr gering. Bilanzen vergangener Jahre und betriebswirtschaftliche Auswertungen können noch nicht vorgelegt werden. Und auch ein ordentlicher Businessplan sowie ein positiver Schufa-Bescheid reichen nicht aus, um den wirtschaftlichen Hintergrund des Leasingnehmers zu beleuchten. Aus Sicht des Leasinggebers ist damit die Gefahr eines Zahlungsverzugs oder -ausfalls relativ hoch. Deshalb erwartet er Sicherheiten und knüpft das Fahrzeugleasing an bestimmte Auflagen.

Die Möglichkeiten nach einer Ablehnung

Wurde Ihr Leasingantrag abgelehnt, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um letztlich doch von den Vorteilen des Gewerbeleasings zu profitieren: Bieten Sie der Leasingbank beispielsweise eine Sicherheit an, indem Sie einen Bürgen in den Leasingvertrag aufnehmen lassen. Das kann ein Familienmitglied oder ein Freund sein – entscheidend sind sein Einverständnis und eine ausreichende Bonität. Alternativ fungiert die Hausbank, die Ihr Geschäftskonto verwaltet, als Bürge. Den Gewerbeleasingvertrag durch eine Bankbürgschaft absichern zu lassen, kostet jedoch üblicherweise Gebühren.

Eine weitere Möglichkeit der Absicherung besteht in einer Sonder- bzw. Anzahlung von etwa 20 bis 30 Prozent des Fahrzeugwertes zu Beginn des Leasings. Damit tilgen Sie zudem bereits einen Teil der gesamten Leasingkosten und senken die Höhe der monatlichen Leasingraten.

Zudem stimmt die Bank dem Leasingvertrag voraussichtlich zu, wenn Sie beim Leasinggeber eine Kaution hinterlegen. Sie dient als Sicherheit für mögliche Zahlungsausfälle und beträgt ebenfalls circa 20 bis 30 Prozent des Fahrzeugwertes. Am Ende der Laufzeit erhalten Sie die Kaution zurück. Doch im Moment der Zahlung bindet sie Kapital, das in der Gründungsphase Ihres Unternehmens anderweitig eventuell dringender benötigt wird.

Erforderliche Unterlagen für das Gewerbeleasing

Zu Ihrem Leasingantrag verlangt der Leasinggeber – unter anderem zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit – bestimmte Nachweise. Um welche Dokumente es sich dabei im Einzelfall handelt, hängt vom betreffenden Hersteller bzw. Händler sowie von Ihrer Unternehmensform ab. In der Regel sollten Sie folgende Unterlagen bereithalten:

Beidseitige Kopie des Personalausweises eines geschäftsführenden Gesellschafters/ Geschäftsführers
Kopie des aktuellen Handelsregisterauszugs bzw. der Gewerbeanmeldung, für Einzelunternehmer und Freiberufler: Bescheid des Steuerberaters über Art und Beginn der selbstständigen Tätigkeit sowie Bescheid über Eintragung in Kammer oder Berufsregister
Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) oder Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) aus dem vorangegangenen und dem aktuellen Jahr
Selbstauskunft – ausgefüllt und unterschrieben
Sofern vorhanden: beidseitige Fahrzeugscheinkopie eines Fahrzeugs aus dem aktuellen Fuhrpark

Hinweis: Ist Ihr Unternehmen jünger als zwei Jahre, müssen Sie mit der Forderung einer Sonderzahlung oder Kaution in Höhe von 10 bis 30 Prozent rechnen. Alternativ kann die Leasinggesellschaft auch eine Bankbürgschaft verlangen.

Die Vorteile des gewerblichen Leasings

Beim Leasing eines Fahrzeugs verbleiben das rechtliche Eigentum und damit einhergehende Verpflichtungen beim Leasinggeber. Als Leasingnehmer minimieren Sie damit gewisse Risiken für Ihr Unternehmen, zum Beispiel das der technischen und wirtschaftlichen Entwertung des Leasingobjekts. Darüber hinaus kommen Ihnen weitere Vorteile zugute.

Steuerliche Vorteile

Geschäftskunden können beim Finanzierungskauf eines Fahrzeugs nur bestimmte Abschreibungen (bzgl. Zinsen oder Wertverlust) vornehmen. Leasingraten hingegen sind als Betriebsausgaben in der GuV vom Gewinn abzuziehen und damit steuerlich absetzbar. Gleiches gilt für Sonderzahlungen, Zulassungsgebühren und ähnliche Kosten rund um den Firmenwagen. Voraussetzung für die steuerliche Absetzbarkeit zu 100 Prozent ist, dass Sie das geleaste Fahrzeug ausschließlich, mindestens aber zu 90 Prozent beruflich nutzen. Selbstständige und Freiberufler, die auch privat mit dem Leasingauto fahren, können die Kosten entsprechend anteilig über die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) abschreiben und die zu zahlende Einkommenssteuer reduzieren.

Darüber hinaus ist es möglich, die anfallende Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend zu machen. Das Finanzamt erstattet die Umsatzsteuer oder verrechnet sie mit den Umsätzen. So handelt es sich hierbei um einen durchlaufenden Posten und die Steuerlast gegenüber dem Finanzamt sinkt.

Für den Unternehmer sind damit die in den Leasingangeboten genannten Nettopreise ausschlaggebend!

Verbesserte Liquidität

Ein Faktor, der ebenfalls für das Firmenleasing spricht, ist der Erhalt der Liquidität. Durch das Leasen entfällt für den Unternehmer die große Anschaffungsinvestition; das Eigenkapital bleibt unberührt. Stattdessen reduziert und verteilt sich die finanzielle Belastung in Form von monatlichen Leasingraten über die gesamte Laufzeit. Die Aufnahme eines Kredits ist nicht notwendig, sodass der Kreditrahmen unbeeinflusst bleibt. Und auch Sonder- und Anzahlungen sind meistens nicht obligatorisch, was sich wiederum schonend auf die Liquidität auswirkt.

Den vollständigen Beitrag können Sie auf www.gmbhmakler.de lesen

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GmbHMakler
Herr Alexander Ivanovic
Radlkoferstraße 2
81373 München
Deutschland

fon ..: 089 6931495 30
fax ..: 089 6931495 39
web ..: http://www.gmbhmakler.de
email : info@gmbhmakler.de

GmbH Makler
GmbHMakler.de – Der größte Mantel-GmbH / Mantelgesellschaften Makler in Deutschland. Jährlich vermitteln wir mehr als 100 Gesellschaften mit den unterschiedlichsten Bonitäten, jedoch keine schlechter als ein Bonitäts Index von 300.

Sie finden bei uns GmbH, GmbH & Co KG und AGs, alle Gesellschaften sind immer mindestens 3 Jahre und häufig 10-20 Jahre alt.

Bonitätsindizes von 210, 220 sind keine Seltenheit und Kreditlinien von 50.000 bis 150.000 der Standard.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch: www.gmbhmakler.de

Pressekontakt:

GmbHMakler
Herr Alexander Ivanovic
Radlkoferstraße 2
81373 München

fon ..: 089 6931495 30
web ..: http://www.gmbhmakler.de
email : info@gmbhmakler.de

Sparfreunde Deutschland eG

geniale Konzepte überzeugen Mitglieder mit wahrhaftigen Mehrwerten

BildIn dieser Ausgabe der Pressemitteilung widmen wir uns heute dem Weg der Verwirklichung wahrhaftiger Mehrwerte. Das ist deshalb wichtig, damit das Konzept aufgrund der Multikomplexität besser verstanden werden kann. Unseren Weg kann man nachvollziehen, wenn man sich mit uns beschäftigt. Wir bieten gerne die dafür notwendige Transparenz, damit wir uns alle verstehen und wissen, was hier tatsächlich für den Erfolg passiert.

In den ersten beiden Pressemitteilungen haben Sie die Ziele und die Ausrichtung der Sparfreunde Deutschland eG gelesen und sicherlich sofort verstanden, dass hier der Mensch und Genosse mit seinen Interessen und Bedürfnissen im Mittelpunkt der genossenschaftlichen Idee steht und die Erreichung von monetären und mehrwertschaffenden Zielen der Gemeinschaft. Daher steht bei den Sparfreunden Deutschland kein Versicherer oder ein bestimmtes Produkt im Vordergrund, sondern ausschließlich Vorteile, die überzeugen und dann ihre Wirkung nach außen tragen, wenn ein reales Konzept dahinter steht, was diesem Anspruch gerecht wird. Diesen Weg gehen wir gerne mit Ihnen gemeinsam.

Wir wollen den Verbraucher und dessen Wünsche und Ziele in den Vordergrund stellen. Er kann alleine bestimmen, was ihm zur wirtschaftlichen Zufriedenheit fehlt und wozu er in der Lage ist, daran mit zu arbeiten. Daher entwickeln wir eigene und unabhängige Konzepte zur Realfindung aus dem Können der uns angeschlossenen Beteiligten Partner und den daraus gewonnenen Beziehungen zu Menschen, die zur Lösung beitragen können. Wir wollen dabei jeden Schritt unternehmen, alle Vorteile auszuschöpfen, die sich hier anbieten. Hierfür haben wir ein aktiv arbeitendes Gremium, welches sich mit dieser Aufgabenstellung innig beschäftigt, um nachhaltig spürbare Erfolge zu erzielen. Dabei kommen selbstverständlich auch Ergebnisse zustande, bei denen die Genossenschaft als solche und der Verbraucher gleichermaßen mehrfach profitieren.

Ganz nach der Idee: Teile deine (Spar-)Freude und du erhältst mehr davon zurück. Teilen Sie Ihr Geld mit uns und Sie erhalten mehr zurück, als Sie erwarten. Verdienen Sie doch einfach mal Geld mit den Möglichkeiten der Großen und Mächtigen. Kommen Sie in unseren erlesenen Kreis der Gewinnforscher und aktiven Mehrwertstrategen und seien Sie bei der Gewinnverteilung und den Ausschüttungsterminen dabei.

Das gemeinsame Ziel ist doch, Strategien zu haben, die das leisten, was wir uns alle wohl wünschen, die auch flexibel sind und auf veränderte Lebenssituationen passen. Die Planung der eigenen Finanzen beschäftigt einen ein Leben lang. Ist für Sie der richtige Zeitpunkt für die Optimierung Ihrer finanziellen Lebensplanung gekommen? Oder ist Ihr Geld bereits auf Abwegen? Sind Ihre Ziele erreichbar oder haben sich diese sogar geändert, so brauchen Sie eine neue Finanzlösung.

Sollen denn nur die Banken, Versicherungen und deren Kooperationspartner von Ihrem Geld profitieren, oder wollen Sie hier lieber im Vorteil sein? Die Vorteile wollen wir Ihnen bieten:
Echte Preisrabatte und deutliche Einsparungen neben Mehrwertrenditen und soziale Sicherheit für alle Generationen. Also das schafft doch Vertrauen!

Spannende Themen und Inhalte!
Wir freuen uns sehr, etwas Großes geschaffen und geleistet zu haben, was wir Ihnen in den nächsten Wochen weiter nach und nach gerne vorstellen möchten. Sie werden erstaunt sein. Bleiben Sie am Ball, denn es ist Ihr Geld. Es warten eine Vielzahl von spannenden und genialen Themen auf Sie. Mehr als 56 Ansätze haben wir Ihnen zu bieten, wie Sie wahrhaftige Mehrwerte und viel Geld einsparen können.

Nutzen Sie doch unseren Newsletter, um regelmäßig über neue Themen informiert zu werden. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse für den Newsletter ein. Selbstverständlich ist dieser Dienst für Sie absolut kostenlos und unverbindlich. Wir halten den Datenschutz zu 100 Prozent ein. Sie können sich jederzeit auch wieder austragen.

Was bisher bekannt wurde
Damit Sie wissen, was Sie verpasst haben, wenn Sie die vorigen Meldungen nicht mitbekamen:

– Die Sparfreunde Deutschland eG stellt sich vor
– Wie funktioniert Genossenschaft

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sparfreunde-deutschland.de

Wir sind auf Facebook
Sie werden auch an Informationen fündig auf Facebook. Besuchen Sie uns doch einmal dort und liken Sie den dortigen Eintrag, um weitere Informationen zu erhalten.

Hier finden Sie das Impressum und die Datenschutzvereinbarung: www.sparfreunde-deutschland.de

Über:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen
Deutschland

fon ..: 022116531500
fax ..: 022116531501
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

Pressekontakt:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen

fon ..: 0221-97758810
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

ImCheck24 begrüßt das Bestellerprinzip

Das Bestellerprinzip bietet der Branche viele Vorteile, weshalb der Online-Immobilienmakler ImCheck24 diese Entwicklung ausdrücklich begrüßt.

BildHamburg, 20. November – In den letzten Wochen wurde öffentlich viel über das Gesetz zum sogenannten Bestellerprinzip im Mietmarkt diskutiert. Leider, so scheint es, ist unzähligen Immobilienmaklern die Chance eines solchen Prinzips nicht annähernd bewusst.

Bestellerprinzip als Chance nutzen

Über Jahre hinweg galten Immobilienmakler als teuerster Schlüsseldienst der Welt. Dabei versteht die Öffentlichkeit nur wenig vom Beruf des Immobilienmaklers. So stellt die Vermittlung von Immobilien eine umfangreiche und zeitaufwendige Dienstleistung dar. Zahlreiche Unterlagen müssen eingeholt und teilweise unzählige Besichtigungen durchgeführt werden. Das ist einem zukünftigen Mieter nicht immer gleich bewusst. Umso größer ist mit In-Kraft-Treten des Bestellerprinzips die Gelegenheit für Immobilienmakler, den jeweiligen Auftraggeber von der eigenen Expertise zu überzeugen.

Wer sich bis dato durch eine solide und transparente Arbeitsweise profilieren konnte, bekommt mit dem Bestellerprinzip jetzt die Gelegenheit seinen Kundenstamm weiter auszubauen. Immobilienmakler werden gegenüber ihrem Auftraggeber alle Kosten aufdecken müssen. Nikolai Roth, Geschäftsführer von ImCheck24: “Die dadurch entstandene Auflistung der Dienstleistung wird sich positiv auf die Auftragslage auswirken. Ein Auftraggeber der genau weiß welche Leistung verrechnet werden sollen, stimmt diesem Service in der Regel auch eher zu.” In diesem Rahmen werden ebenfalls die üppigen Provisionen verschwinden und sich auf ein geringeres aber einheitlicheres Maß reduzieren. Damit wird die Dienstleistung des Immobilienmaklers auch für interessierte Mieter erschwinglich.

Erfolg auf den Schwingen des Bestellerprinzips

Bislang wird in Lagen mit einer das Angebot übersteigenden Nachfrage, die Maklerleistung über die Außenprovision vergütet. Geld also, das vom Mieter an den Immobilienmakler gezahlt werden muss. In Deutschland gehört die Außenprovision laut einer Studie der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien mit rund 12% der Jahresmiete ohne Umsatzsteuer im Europavergleich zu einer der höchsten. Lediglich österreichische Makler verlangen mit fast 23% eine höhere Courtage. Bei der sogenannten Innenprovision muss der Vermieter die Dienstleistungen des Maklers bezahlen. So wird es von deutschen Maklern in Gegenden praktiziert, in denen die Nachfrage geringer als das Angebot ist. Wenn 2015 das Bestellerprinzip rechtskräftig wird, sind die bisherigen Provisionsregelungen indes obsolet. Wer den Immobilienmakler beauftragt, der bezahlt ihn auch. Die sich daraus ergebenden Vorteile für die Branche werden von dem Online Immobilienmakler ImCheck24 und anderen begrüßt.

Angesichts der positiven Impulse durch das Bestellerprinzip für Mietwohnungen, stellt sich die Frage ob nicht eine ebenfalls vorteilhafte Entwicklung bei Immobilienverkäufen denkbar ist. Auch hier würden Immobilienmakler ihre Dienstleistungen offen legen und die Besteller wüssten den erbrachten Service einzuschätzen und zu bewerten. Darüber hinaus würde auch die Anzahl schlechter und dem Berufsstand schadender Makler nachweislich sinken. Ein Prozess den ImCheck24 für eine logische Folge des Bestellerprinzips für Mietwohnungen hält und in gleicher Weise befürwortet.

ImCheck24 – Ja zum Bestellerprinzip!

So ist es vor allem der digitale Immobilienmakler, der seine Arbeitsweise und Verkaufsprozesse für den Käufer wie den Verkäufer bereits transparent und fair gestaltet. “Der Online Immobilienmakler ImCheck24 informiert seine Klienten über jeden Schritt des Verkaufsprozesses und ist dank moderner Kommunikation jeder Zeit für die Verkäufer und Käufer erreichbar”, so Roth. Ein geschätzter Service, der mit dem Bestellerprinzip in gleicher Weise fortgeführt werden wird.

Mit dem Bestellerprinzip erhält die gesamte Immobilienmakler-Branche einen neuen Impuls. Die Auftragslage ist durch die Verteilung der Besteller klar geregelt, wodurch sich der Immobilienmakler mit ganzer Kraft den Interessen des Auftraggebers widmen kann. Auf diese Weise werden auch Interessenkonflikte zwischen den Beteiligten vermieden. Diese Entwirrung der Intransparenz hat zur Folge, dass die Arbeit des Immobilienmaklers übersichtlicher, leichter verständlich und allgemein kundenfreundlicher aufgestellt ist.

Bilder zum Download

Portrait Nikolai Roth: http://bit.ly/1xUF3HT
Weitere Informationen: http://www.imcheck24.de/presse/

Über ImCheck24:

ImCheck24 ist der transparente, flächendeckende Maklerservice in Deutschland und bietet professionelle Begleitung des gesamten Verkaufsprozesses von Immobilien an. Dazu gehört eine kostenlose Bewertung der Immobilie durch einen Gutachter, die Erstellung eines aussagekräftigen Verkaufsexposés sowie die Gespräche mit Interessenten. Für den Verkäufer bedeutet das neben Zeit- und Kostenersparnis, dass die Immobilie überregional angeboten und durch ein transparentes Online-Bieterverfahren einen durchschnittlich höheren Verkaufspreis erzielt. Für den Käufer hat es den Vorteil, dass die Preisfindung transparent stattfindet. Für den Verkäufer ist der ImCheck24-Service kostenlos. Verkäufer und Käufer profitieren beiderseits von der Immobilienbewertung durch einen unabhängigen Gutachter. So haben beide Parteien ein gutes Gefühl. ImCheck24 finanziert sich durch eine Provision, die beim Verkauf der Immobilie fällig wird und vom Käufer zu tragen ist. Sie beträgt lediglich 3,45% (inkl. gesetzl. MwSt.) des Verkaufspreises.

Medienkontakt: Toni Reichel | presse@imcheck24.de | Tel.: +49 40 – 228 178 523

Über:

ImCheck24 GmbH
Herr Nikolai Roth
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 228 178 520
fax ..: 040 – 228 178 529
web ..: http://www.imcheck24.de/
email : info@imcheck24.de

Pressekontakt:

ImCheck24 GmbH
Herr Toni Reichel
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg

fon ..: 040 228 178 523
web ..: http://www.imcheck24.de/
email : presse@imcheck24.de

Firmengruendungen mit Weitblick – Offshore-Standorte mit Potenzial

Zahlreiche Offshore-Standorte weisen noch immer immense Vorteile für Unternehmen auf – und das nicht nur bei den Steuern. Die einfache Abwicklung eröffnet einen interessanten Spielraum.

Unternehmensstrukturen optimieren

Die Globalisierung und die modernen Kommunikationstechnologien machen es möglich, dass Firmen weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus angesiedelt werden können, ohne dass dazu eine Weltreise notwendig wäre. Stringente Abläufe, kurze Bearbeitungsfristen und überschaubare Gebühren sind die Pluspunkte, die spezialisierte Dienstleister für internationale Firmengruendungen mit zuverlässigen Partnern vor Ort auszeichnen. Dass sich mit Offshore-Gründungen unter dem Strich nicht nur Steuern, sondern vor allem auch Verwaltungsaufwände drastisch einsparen lassen, bestätigt Herr Liebler von der unternehmensberatung24.ch

Komfortables Unternehmensrecht

So erwarten kreative Gründer in den meisten Offshore-Standorten nicht nur einfache Richtlinien zur Buchführung, zur vorgeschriebenen Veröffentlichung von Unternehmensdaten oder auch zu den Anforderungen an die Repräsentanz vor Ort, die Ansiedlungen werden professionell abgewickelt und betreut. Selbst finanzielle Transaktionen sind in Zeiten des Online-Bankings keine Probleme mehr, innerhalb kürzester Frist ist ein Konto mit einer international anerkannten Kreditkarte eingerichtet. Für Unternehmer, die ihre eigene Organisation auf Sicherheit und Vermögensschutz ausrichten wollen, kommen die verschiedensten Länder zur Firmengruendung in Frage. Ob sie eine solche Offshore-Gründung zur Installation einer Holding-Struktur nutzen oder eine Stiftung für das eigene Vermögen bevorzugen, hängt nicht zuletzt von der konkreten Ausrichtung ab.

Umfassende Beratung im Vorfeld

Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass in jedem Fall ein professioneller Berater konsultiert werden sollte. Nicht zuletzt das Steuerrecht und die zu erwartenden Veränderungen in puncto Doppelbesteuerungsabkommen sollten in die strategischen Planungen einfließen, sodass sich ein schlüssiges Konstrukt ergibt. Darüber hinaus spielen natürlich auch die langfristigen Unternehmensstrategien eine wichtige Rolle, die bei einer Konzeption berücksichtigt werden muss. Allerdings dürfte die Nachfrage steigen, denn die zunehmenden Unsicherheiten, die sich sowohl in politischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht in Europa bemerkbar machen, erfordern intelligente unternehmerische Gegenmassnahmen.

Über:

CC Finanz und Treuhand AG
Herr Stefan Liebler
Talstr. 20
8001 Zürich
Schweiz

fon ..: +41445153310
web ..: http://www.ccft.ch
email : info@ccft.ch

Pressekontakt:

CC Finanz und Treuhand AG
Herr Stefan Liebler
Talstr. 20
8001 Zürich

fon ..: +41445153310
web ..: http://www.ccft.ch
email : info@ccft.ch

Fotografieren und dabei Geld sparen beim Shopping Club 123-kamera.com

Sparen Sie Geld in Deutschlands exklusivem Fotoshopping Club

BildFotografieren als Leidenschaft und dabei Geld sparen in Deutschlands exklusivem
Foto Shopping Club www.123-kamera.com

Am 3.9.2014 startet die AJB Marketing Media & Consulting UG in Zusammenarbeit mit der Sattler Media Group einen exklusiven Foto Shopping Club für Kameras und Objektive. Ziel ist es den Kunden, die sich als Mitglied registrieren können gute Qualität von bis zu 57% günstigeren Preisen anzubieten. Nur registrierte Mitglieder können im Shopping Club einkaufen. Möglich werden die günstigen Preise durch gezielte Einkaufspolitik, Kontakte und “Know How” der Gründungsfirmen in diesem Bereich. Die Gründer haben es sich zur Aufgabe gemacht umfassend im Bereich Foto zu informieren und jedem ihrer Mitglieder dadurch Zugang zu tollen Angeboten zu schaffen.

Es sollen Markenprodukte der Firmen Canon, Nikon, Sony, Pentax, Panasonic, Olympus, Sigma & Tamron in wechselnden Wochenangeboten zu finden sein. Zusatzprodukte wie Taschen,
Speicherkarten und Blitzgeräte runden das Angebot ab. Jeder Anmelder erhält einmalig 5 Euro für seinen ersten Einkauf. Zusätzlich erhält er für Empfehlungen an weitere Mitglieder einen Bonus auf seinem Kundenkonto gutgeschrieben. Wöchentlich wird in einem Newsletter über die neuen Angebote informiert. Registrieren kann man sich unter www.123-kamera.com

Über:

123-Kamera.com/ AJB Marketing Media & Consulting UG
Frau Petra Görgler
Eschersheimer Landstrasse 42
60322 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069-34878532
web ..: http://www.123-kamera.com
email : presse@123-kamera.com

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

123-Kamera.com/ AJB Marketing Media & Consulting UG
Frau Petra Görgler
Eschersheimer Landstrasse 42
60322 Frankfurt

fon ..: 069-34878532
web ..: http://www.123-kamera.com
email : presse@123-kamera.com