Bordeaux ist zurück

Weine aus Bordeaux haben in den letzten 3 Monaten über 10% an Wert gewonnen.
Nach der langen Phase des Preisverfalls, sehen die Analysten von Wine-Stock wieder Entwicklungspotential

BildIn den letzten Jahren haben viele Weine aus dem Bordeaux an Wert verloren oder blieben auf ihrem Preisniveau.
Vor allem die hoch bewerteten Jahrgänge wie 2005 und 2009 waren betroffen.
Der Wille der Weinbewerter, allen voran Robert Parker aber auch IWC, Decanter, Wine Spectator und vielen anderen, hatte leider nichts mit der Realität zu tun.
Auch bei den faszinieren Weinen aus Bordeaux gibt es eine Grenze, welche die Kunden nur noch selten überschreiten.
Offene Briefe der Londoner Weinhändler an die Chateau’s im Bordeaux mit der Bitte, die Preise zu senken, liefen ins Leere und so haben die Kunden oder Händler die ihr Weine in der Subskription gekauft haben tolle Weine, die oft an Wert verloren.
So stand plötzlich die Welt auf dem Kopf und Robert Parker war einige Zeit in China.
In den letzten Monaten aber hat sich das Blatt gewendet.
Weine aus der ganzen Welt sind um bis zu 20% pro Jahr gestiegen, die Weine aus dem Burgund und Italien aber auch Champagner und deutsche Beeren – und Trockenbeerenauslesen von JJ Prüm, Egon Müller, Robert Weil, verzeichnen unglaubliche Preissteigerungen.
Nun erscheinen die Weine aus dem Bordeaux wieder in einem anderen Licht, sind sogar fast günstig im Vergleich zu der Domaine Romanee Conti, Henry Jayer oder Armand Rousseau.
Die Preise steigen wieder, in ihren, für Weinpreisanalysten so typischen, Wellenbewegungen.
Wichtig ist das Tal der Welle zu sehen um dort zu kaufen und beim brechen derselben wieder auszusteigen, wenn man es denn will.

Hier einige Beispiele: Bordeaux Outperformer in den letzten 6 Monaten

Chateau D’Yquem 1976 750ml 820,00 EUR (+) 99,42%
Branaire Ducru 2009 750ml 72,00 EUR (+) 283,39%
Domaine de Chevalier 2007 750ml 70,00 EUR (+) 125,81%
Chateua Fombrauge 2000 750ml 48,37 EUR (+) 93,48%
Chateau Rouget 2010 750ml 56,00 EUR (+) 103,64%
Chateau Latour 2009 750ml 1.450 EUR (+) 86,74%
Chateau Lucia 2013 750ml 41,28 EUR (+) 127,56%
Haut Bergey 2005 750ml 52,02 EUR (+) 99,39%
Soutard 2005 1.500ml 75,00 EUR (+) 86,89%
Lynch Bages 2011 750ml 75,00 EUR (+) 123,61%
Chateau Coutet 1998 750ml 38,00 EUR (+) 103,43%
Du Tertre 1982 750ml 45,04 EUR (+) 99,47%
Angelique de Monbousquet 1997 750ml 35,00 EUR (+) 203,29%
Bourgneuf Vayron 1982 750ml 70,00 EUR (+) 276,75%
Chateau Nenin 2002 750ml 36,00 EUR (+) 93,24%
Chateau Clinet 2010 750ml 82,33 EUR (+) 233,18%
Aile d’Argent 1998 750ml 48,00 EUR (+) 85,19%
La Conseillante 2010 750ml 180,00 EUR (+) 95,65%

Bordeaux Jahrgangsvergleich Performance seit 2012

1990 +2,05 %
1991 +22,04 %
1992 +50,41 %
1993 +30,39 %
1994 +8,68 %
1995 +5,42 %
1996 +10,05 %
1997 +23,35 %
1998 +34,78 %
1999 +26,87 %
2000 +45,68 %
2001 +32,92 %
2002 +32,84 %
2003 +16,17 %
2004 +19,81 %
2005 +11,96 %
2006 +24,79 %
2007 +24,14 %
2008 +17,96 %
2009 +7,32 %

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage wine-stocks.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Weinauktionen im Trend, Renditen bleiben, die Weine wechseln

Wein als Investment wird immer beliebter, weltweit steigen die Weinpreise um bis zu 15% pro Jahr

BildIm März 2016 werden wieder sehr viele Weinauktionen stattfinden.
Auf der ganzen Welt werden die besten Weine der Welt angeboten und die Preise steigen kontinuierlich.
Weniger bekannt ist, dass nicht mehr nur Weine aus den Weinregionen Bordeaux oder Burgund
oder die deutschen Riesling-Trockenbeerenauslesen zu den gesuchten Raritäten gehören.
Auf der ganzen Welt haben sich mittlerweile Weine und Winzer in die Liga der Spitzenweine vorgearbeitet. Weine aus Kalifornien, Washington,Orgeon, Australien, Neu Seeland, Südafrika
Chile,Australien die Weine der “neuen Welt” genannt werden sind in Kategorie “Topweine” angekommen.
Aber auch die Weine der “alten Welt” sind sehr viel breiter aufgestellt. Allein in Spanien wurde die traditionelle Weinregion Rioja durch viele neue Weinregionen unter Druck gesetzt.
Priorado, Toro, Ribeira de Duero, Bierzo, Galizien und viele andere liefern Weine, die ihres Gleichen in der Welt suchen. In Österreich kommen vom Neusiedlersee und anderen Weinregionen wie dem Weinviertel, der Wachau oder der Steiermark Weine die Weltklasseniveau erreicht haben.In Deutschland liefern die Pfalz und Baden Spätburgunder, die auf dem Weg in die Weltspitze sind. Die Rieslinge vom Rhein sind ja schon seit Jahrhunderten in der Weltklasse angekommen.
Die Liga der Weine, die in Auktionen angeboten werden, wurde also in den letzten Jahren sehr viel größer und viele dieser Weine lohnen sich sowohl zum geniessen, als auch um sie im Keller reifen zu lassen und sie, eventuell nach ein paar weiteren Jahren, bei einem weit höheren Wert, zu verkaufen.
Weinauktionen sind ein probates Mittel um hier einen Überblick zu bekommen und zu relevanten Preisen einzukaufen, denn eine alte Regel sagt:” Im Einkauf liegt der Gewinn”

Hier nun die Weinauktionen im März 2016 von Wine-Stocks täglich aktualisiert.

Zachys Wine Auction New York New York 04.03.2016
Eric Pillon Encheres des Vins Paris 05.03.2016
Steinfels Weine Zürich 06.03.2016
Bruun Rasmussen Wineauctions Kobenhavn 06.03.2016
Mercier & Cie Paris 07.03.2016
Acker Wine Auctions New York New York 09.03.2016
Wallys Wine Auctions New York 11.03.2016
Bonhams Wine Auction Los Angeles Los Angeles 11.03.2016
Wermuth Weinauktionen Zuerich 12.03.2016
Munich Wine Company Weinauktionen München 12.03.2016
Tajan Wine Auctions Paris 15.03.2016
Sothebys Wine Auctions London London 16.03.2016
Christies Wine Auctions London London 17.03.2016
Veilingsylvies Wine Auctions Antwerpen 18.03.2016
Acker Wine Auction Hong Kong 19.03.2016
Koppe und Partner Weinauktionen Bremen 19.03.2016
Artcurial Encheres Deauville Deauville 19.03.2016
Auctionata Weinauktionen Berlin 23.03.2016
Christies Wine Auctions New York 26.03.2016
Winefields Wine Auctions Amsterdam 01.06.2016

Täglich finden Weinauktionen auf Internetplattformen wie WineBid, I-deal, Langton Wine Auctions, Kl-Wines aber auch E-Bay und Ricardo statt. Schon lange sind die Onlineplattformen in der gleichen Preisklasse angekommen wie große Weinauktionshäuser. Oftmals ist es nach unseren Recherchen sogar so, dass E-Bay und Ricardo höhere Preise listen, als Weinauktionen in den traditionellen Auktionshäusern. Eine vollständige Liste aller Weinauktionen und Weinauktionshäuser finden sie bei Wine-Stocks in 9 Sprachen täglich aktualisiert.

Herzlichsts

Ron Freund
Dipl. Sommelier
C.o. Master Sommeliers
Wine-Stocks AG Zürich

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041445152005
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Weine aus Bordeaux, eine unendliche Geschichte

Lohnt sich eine Investment in Weine aus Bordeaux nach der langen Talfahrt wieder?

BildDer führende Bordeauxindex von Wine-Stocks tendiert um +0,61 % fester. Damit sind die Erwartungen vieler Weininvestoren erfüllt worden und beim Fixing schloß der BOR-I bei 21.039 Punkten. Das entspricht einem Zuschlag von 128 Punkten im Vergleich zum Vortag.
Seit mehr als 3 Jahren entwickeln sich die Charts der wichtigen Weine aus der Weinregion Bordeaux eher seitwärts. Die Jahrgänge 2005 und 2009 haben teilweise Abschläge von 40 % hinnehmen müssen.
Doch seit einiger Zeit gibt es Signale, die auf eine Erholung hinweisen.
Auch haben sich alle Weinregionen weltweit preislich so stark entwicklet, dass viele Weine aus Bordeaux wieder in den Focus des Weininvestments rücken können.
Die große Anzahl der Weine aus Bordeaux machen es notwendig, einen schnellen Überblick zu generieren, was dieser Index, täglich durch tausende weltweiter Auktionen von Wine-Stocks aktualisiert, erfüllt. Die Wertentwicklung im letzten Monat hat sich sehr gut dargestellt. Mit einem Gewinn von +0,37 % gab es hier viele erfreute Gesichter. Der aktuelle Trend steht nun immernoch bei -7,25 % und erfüllt die Erwartungen nicht. Die Wertentwicklung in den letzten sechs Monaten war mit einem Abfall von -1,92 % nicht zufriedenstellend . Die Wertentwicklung in den letzten zwölf Monaten war mit einem Zuwachs von +5,35 % gibt Grund zur Hoffnung. Der langfristige Trend erreicht einen positiven Anstieg auf +103,18 %.
Eine Flasche 1982er Petrus wurde am Montag den 29.02.2016 bei I-deal Encheres Vins für 3.300,00 EUR verkauft und verzeichnet damit einen Zuwachs von +25,95 % oder 679,92 EUR Noch bei der letzten Weinversteigerungvon Hart Davis Hart Wine Auction Chicago vom 20.02.16 konnte der Petrus einen Weinwert von 2.620,08 EUR verzeichnen. Zu diesem Zeitpunkt wurden zwölf Flaschen verkauft
Auch andere Weine hatten starke Wirkung auf die Performance des Bordeauxindex. Drei Flaschen Mouton Rothschild, Jahrgang 2004 kamen in die Auktion und wurden für einen Weinwert von 296,67 EUR pro 750ml Flasche verkauft. Dieser Weinauktionspreis bedeutet einen Zuwachs von 42,00 EUR oder +16,49 %. Beim vorherigen Handelstag von Hart Davis Hart Wine Auction Chicago am 20.02.16 wurden drei Flaschen 2004er Mouton Rothschild für einen Wert von 296,67 EUR für die 750ml Flasche auktioniert
Auch ein anderer Wein, der den BOR-I am Montag den 29.02.16 beeinflußte, wurde ein Wein aus Bordeaux, Cheval Blanc Jahrgang 2000 in der 750ml Flasche zur Berechnung herangezogen. Bei den Weinauktionen von I-deal Encheres Vins Online kam am selben Tag eine Flasche Cheval Blanc Jahrgang 2000 unter den Hammer. Der Wein aus Bordeaux wurde mit einem Weinwert von 650,00 EUR pro Flasche gehandelt. Der 2000er Cheval Blanc gewann an Wert und wechselte mit einem Aufpreis von +24,05 % also eine Wertunterschied von 126,00 EUR den Besitzer. Beim Weinauktionshaus Hart Davis Hart Wine Auction Chicago am 20.02.16 war die vorletzte Weinauktion dieses Weines. Damals wurde die 750ml Flasche für 524,00 EUR verkauft.
Die Wertentwicklung des burgundischen Leitindex, verzeichnet im letzten Monat eine Abwertung von -5,19 %. Der kurzfristige Trend liegt nun bei +1,71 % und erreicht damit einen erfreulichen Zuwachs. Durch die Bewegung des Trends ist eine Investition in Weine aus diesem Index zum heutigen Zeitpunkt nicht anzuraten
Bei der letzten Weinauktion von I-deal Encheres Vins am 29. Februar 2016 kam unter anderem auch eine Flasche Mommessin – Clos de Tart aus dem Jahrgang 2005 in der 750ml Größe unter den Hammer. Es wurde ein Weinauktionspreis von 290,00 EUR pro Flasche erzielt und damit ein Wertverlust von -8,42 % oder -26,67 EUR. Somit hatte der 2005er Mommessin – Clos de Tart aus der Weinregion Burgund den größten Einfluss auf die Wertentwicklung des BUR-I. Dieser Weinpreis bedeutet eine Preisminderung von -26,67 EUR oder -8,42 %. Noch bei der letzten Weinauktion von Artcurial Encheres des Vins Paris vom 25.02.16 konnte der Mommessin – Clos de Tart einen Preis von 316,67 EUR verzeichnen. An diesem Tag wechselten sechs Flaschen den Besitzer.
Die Weinauktionen vom letzten Handelstag dem 29. Februar 16 haben dem nächsten Weinindex CHAM-I einen Abschlag von -0,10 % oder -36 Punkten beschert. Der Wertzuwachs in den letzten sechs Monaten kommt auf einem Gewinn von +7,76 %, in letzten Jahr bei +8,79 %. Der Champagne Weinindex listet die wertvollsten 50 Weine und startete zusammen mit dem deutschen Leitindex Dax, am 01.01.96 mit einem damaligen Punktestand von 2.285.
29.02.16 Wine-Stocks AG

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Auktionspreise für Spitzenweine-international- objektiv- aktuell

Wine-Stocks.com ist das grösste Internetportal für Weinprofis, Investoren und Weinliebhaber.

Wine-Stocks.com liefert Ihnen aktuelle und objektive Preisinformationen der wichtigsten, weltweitgehandelten Weine. Jeden Tag wird unsere Datenbank mit bis zu 50.000 neuen Datensätzen der wichtigsten traditionellen sowie online Weinauktionen aktualisiert. Aktuell nutzen wir mehr als 100 Datenquellen. Wir verfolgen jede wichtige Weinauktion, sammeln Informationen und fügen sie konsequent in unsere Datenbank ein und bietet Ihnen eine verständliche Plattform diese Informationen abzurufen.

Bis zum heutigen Zeitpunkt umfasst die Datenbank mehr als 29 Millionen Auktionspreise, zurückführend bis in das Jahr 1996.Wir decken mehr als 80.000 Weine von über 11.000 Weingütern ab.

Unser wichtigster Weinindex der WIN 100 setzt sich zusammen aus den 100 wichtigsten Weinen der Welt und soll sich in der Zukunft als Referenzindex für Weinhändler und Investoren etablieren, vergleichbar mit den Börsenindizes wie dem Dow Jones, SMI, Hang Seng oder dem Dax. Des Weiteren bietet wir Ihnen Indizes der wichtigsten Weinregionen, was Ihnen die Möglichkeit gibt wichtige Preistrends ausgewählter Weinregionen zu verfolgen und zu vergleichen.

Auf Wine-Stocks können Sie zusätzlich ganz einfach Ihren eigenen Weinkeller anlegen. Mit einfachen Funktionen können Sie Ihr eigenes Weinsortiment verwalten, die Entwicklung Ihrer Weine verfolgen und mit anderen Investitionsmöglichkeiten vergleichen.

Mit Wine-Stocks werde Sie nie wieder einen Ihrer wertvollen Weine unter Wert verkaufen.

Zu jedem Zeitpunkt sind Sie in der Lage die aktuellen Marktwerte einzelner Weine, sowie Ihres Weinportfolios mit einem einfachen Klick abzurufen.

Wine-Stocks hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Funktionen und Serviceleistungen zu entwickeln, mit dem einzigen Ziel Weinliebhaber und Weinprofis zufrieden zu stellen. Um als gutes Beispiel für Weinvergleiche und Service voranzugehen, tun wir unser Bestes um den Service für unsere Mitglieder stetig zu verbessern.

Unsere hohen Standards im Bereich der Datensicherung garantieren einen risikofreien Datenaustausch und volle Anonymität.

Wine-Stocks.com die größte Weinpreisdatenbank für Weinauktionspreise mit seinem WIN 100, dem Spitzenweinindex und weiteren nationalen und regionalen Weinindizes der wichtigsten Weinregionen .

Wine-Stocks.com – Zürich, Switzerland

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Weinauktion Sothebys London 29 Weinpreisrekorde

“Es war wie eine Zeitreise” die Kisten mit den Weinschätzen von Henry Jayer – Burgund – lagerten in einem vergessene Keller und waren sicher über 20 Jahre nicht angerührt worden.

BildDie Weinauktion von Sothebys Londonn am 11.05.16 konnte wieder viele Weinliebhaber, Weinhändler und Investoren aus der ganzen Welt begeistern. In der Weinauktionsdatenbank von Wine-Stocks wurden 219 verschiedene Lots gespeichert, es wurde ein Weinhandelsvolumen mit mehr als 2.322 Weinflaschen, ohne gemischte Lots, gezäht. Das gehandelte Weinauktionsvolumen kam auf 1.683.228,91 EUR, der Durchschnittswert einer gehandelten Flasche lag bei 724,90 EUR.

29 Weltrekorde wurden erreicht

1 Chateau Latour 1971 375 147,88 EUR (+) 74,78%
2 Calon Segur 1976 750 42,25 EUR (+) 62,50%
3 Jayer Henri Echezeaux 1976 750 5.761,00 EUR (+) 43,49%
4 Laville Haut Brion 1979 750 158,50 EUR (+) 42,90%
5 Chateau Gazin 1970 750 59,91 EUR (+) 40,96%
6 Clos Fourtet Clos Fourtet 1975 750 52,83 EUR (+) 32,08%
7 Jayer Henri Richebourg 1976 750 9.716,92 EUR (+) 28,12%
8 Chateau Petrus 1979 750 1.531,50 EUR (+) 24,38%
9 Gros Frere et Soeur Clos de Vougeot 1978 750 200,67 EUR (+) 21,80%
10 Jayer Henri Richebourg 1972 750 8.027,00 EUR (+) 18,75%
11 Chateau Palmer 1973 750 121,50 EUR (+) 17,39%
12 Jayer Henri Richebourg 1978 750 19.011,42 EUR (+) 13,90%
13 Petit Village 1966 750 92,92 EUR (+) 12,28%
14 Chateau Petrus 1978 750 1.267,42 EUR (+) 11,55%
15 Domaine de la Romanee Conti Grands Echezeaux 1976 750 929,42 EUR (+) 11,53%
16 Vieux Chateau Certan 1971 750 122,50 EUR (+) 11,36%
17 Domaine Chandon de Briailles Corton Clos du Roi 1979 750 84,50 EUR (+) 11,07%
18 Gros Frere et Soeur Richebourg 1978 750 485,83 EUR (+) 9,52%
19 Gosset Grand Millesime Brut 1985 1.500 266,00 EUR (+) 8,57%
20 Domaine de la Romanee Conti La Tache 1976 750 2.112,42 EUR (+) 5,27%
21 Gosset Grand Millesime Brut 1983 1.500 186,00 EUR (+) 4,89%
22 Amiot Pierre et Fils Clos de la Roche 1978 750 97,17 EUR (+) 4,57%
23 Prieur Jacques Meursault Perrieres 1981 750 82,42 EUR (+) 4,00%
24 Phelan Segur 1982 1.500 109,83 EUR (+) 3,94%
25 Chateau Figeac 1966 750 200,67 EUR (+) 3,41%
26 Gros Frere et Soeur Grands Echezeaux 1978 750 359,08 EUR (+) 2,59%
27 Domaine de la Romanee Conti Romanee St Vivant 1976 750 1.056,17 EUR (+) 2,04%
28 Domaine de Montille Volnay Mitans 1983 1.500 342,20 EUR (+) 1,24%
29 Chateau D’Yquem 1971 750 443,58 EUR (+) 0,81%

An diesem Handelstag kam der größte Gesamtanteil des Handelsvolumens von 77,99 % aus der Weinregion Bordeaux. Allein aus dieser Weinregion kamen 1.811 Flaschen in die Auktion. Die Weine vom Weingut Palmer aus Bordeaux wurde am meisten gesucht. Mit einem Gesamtanteil von 13,44 % oder auch 312 Flaschen konnte es bei den Bietern beim im Beliebtheitsgrad den ersten Platz ergattern . Der beliebteste Einzelwein war der 1973er Palmer in der 750ml Flasche. Mit mehr als 9,30 % des kompletten Angebotes, umgerechnet 216 Weinflaschen war dieser Wein eindeutig am beliebtesten.

Den zweiten Platz beim Handelsvolumen erreichte die Weinregion Burgund. 458 Weinflaschen oder umgerechnet 19,72 % der Weine kamen von dort. Mit einem Anteil von 7,36 % hat das Weingut D’Yquem den zweiten Platz bei den Weingütern belegt. 171 Flaschen aus diesem Weingut kamen unter den Hammer. Der 1979er Laville Haut Brion konnte den zweiten Platz bei den Einzelweinen erkämpfen. 112 Flaschen wurden gehandelt.

Auf Platz drei bei den Regionen, mit 50 oder 2,15 % des Gesamtvolumens kommt Champagne. Platz drei der Weingüter, mit 169 Flaschen, Cheval Blanc, dritter Platz für den Einzelwein mit 4,65 % aller Weinflaschen der 1971er D’Yquem.

Als bester Jahrgang in dieser Weinauktion kam der 1975er mit insgesamt 375 Flaschen oder 16,15 % auf den ersten Platz. In der 750ml Flaschengröße kamen 90,40 % oder 2.099 Flaschen unter den Hammer. 12er Gebinde, wurde am meisten gehandelt.

Der Jahrgang 1978 erzielte die zweitmeisten Handelspunkte, 309 Weinflaschen aus diesem Jahrgang wechselten den Weinliebhaber. Die Handelsmenge 24 kam in den verschiedenen Lot am zweitmeisten vor, die Flaschengröße 375ml konnte 132 verkauft Flaschen nachweisen.

Der höchste Preis in der Auktion kommt aus Burgund. 24 Weinflaschen Jayer Henri – Richebourg Jahrgang 1978 in der 750ml Flasche wechselten für 19.011,42 EUR pro Flasche den Weinliebhaber. Platz zwei im Weinpreisranking, kommt aus Burgund. Zwölf Flaschen Jayer Henri – Richebourg Jahrgang 1976 in der 750ml Weinflasche bekamen für 9.716,92 EUR einen neuen Eigentümer. Der Wein, der den dritten Platz im Weinpreisranking erreicht, ist ein Jayer Henri – Richebourg aus dem Jahrgang 1972 mit einem Wert von 8.027,00 EUR für die 750ml Flasche.

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Zürich-Wallisellen
Schweiz

fon ..: 0041 44 5152005
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Auktionspreise für Spitzenweine-international- objektiv- aktuell

Wine-Stocks.com ist das neue Internetportal für Weinprofis, Investoren und Weinliebhaber.

Wine-Stocks.com liefert Ihnen aktuelle und objektive Preisinformationen der wichtigsten, weltweitgehandelten Weine. Jeden Tag wird unsere Datenbank mit bis zu 50.000 neuen Datensätzen der wichtigsten traditionellen sowie online Weinauktionen aktualisiert. Aktuell nutzen wir mehr als 100 Datenquellen. Wir verfolgen jede wichtige Weinauktion, sammeln Informationen und fügen sie konsequent in unsere Datenbank ein und bietet Ihnen eine verständliche Plattform diese Informationen abzurufen.

Bis zum heutigen Zeitpunkt umfasst die Datenbank mehr als 29 Millionen Auktionspreise, zurückführend bis in das Jahr 1996.Wir decken mehr als 81.000 Weine von über 11.000 Weingütern ab.

Unser wichtigster Weinindex der WIN 100 setzt sich zusammen aus den 100 wichtigsten Weinen der Welt und soll sich in der Zukunft als Referenzindex für Weinhändler und Investoren etablieren, vergleichbar mit den Börsenindizes wie dem Dow Jones, SMI, Hang Seng oder dem Dax. Des Weiteren bietet wir Ihnen Indizes der wichtigsten Weinregionen, was Ihnen die Möglichkeit gibt wichtige Preistrends ausgewählter Weinregionen zu verfolgen und zu vergleichen.

Auf Wine-Stocks können Sie zusätzlich ganz einfach Ihren eigenen Weinkeller anlegen. Mit einfachen Funktionen können Sie Ihr eigenes Weinsortiment verwalten, die Entwicklung Ihrer Weine verfolgen und mit anderen Investitionsmöglichkeiten vergleichen.

Mit Wine-Stocks werde Sie nie wieder einen Ihrer wertvollen Weine unter Wert verkaufen.

Zu jedem Zeitpunkt sind Sie in der Lage die aktuellen Marktwerte einzelner Weine, sowie Ihres Weinportfolios mit einem einfachen Klick abzurufen.

Wine-Stocks hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Funktionen und Serviceleistungen zu entwickeln, mit dem einzigen Ziel Weinliebhaber und Weinprofis zufrieden zu stellen. Um als gutes Beispiel für Weinvergleiche und Service voranzugehen, tun wir unser Bestes um den Service für unsere Mitglieder stetig zu verbessern.

Unsere hohen Standards im Bereich der Datensicherung garantieren einen risikofreien Datenaustausch und volle Anonymität.

Wine-Stocks.com die größte Weinpreisdatenbank für Weinauktionspreise mit seinem WIN 100, dem Spitzenweinindex und weiteren nationalen und regionalen Weinindizes der wichtigsten Weinregionen .

Wine-Stocks.com – Zürich, Switzerland

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Zürich-Wallisellen

fon ..: 0041 44 5152005
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Weininvestment in Bordeaux En Primeur 2015

Die En Primeur Kampagne für den Jahrgang 2015 im Bordeaux, zieht wieder Weinhändler, Weininvestment und Weintester, in die wohl bekannteste Weinregion der Welt.
Was passiert da eigendlich ?

BildDie Chateau’s aus Bordeaux stellen ihren neuen Jahrgang vor, so einfach ist das. Automobilhersteller machen das beim Genfer Autosalon oder auf den großen Automobilmessen und die Weingüter aus Bordeaux direkt in ihren Chateau’s.

Wozu dient diese Vorstellung ?

Die Weingüter aus Bordeaux möchten ihre Weine verkaufen und informieren die Weinwelt darüber, wie der Wein geworden ist und wie er schmeckt. Da nun aber nicht jeder Weinliebhaber nach Bordeaux kommen kann, um die Weine aus allen Chateau’s zu testen, weil dann schlichtweg wohl kein Wein des Jahrgangs mehr verkauft werden könnte, werden Spezialisten eingeladen.Diese Weinverkoster oder eigendlich Vorkoster, berichten dann der Welt der Weinliebhaber über ihre Eindrücke und Bewertungen.

Robert Parker war wohl der berühmteste Weinverkoster der Welt. Er hat sicher über 25 Jahre jeden Tag zwischen 100-250 Weine verkostet – ein unglaubliches Pensum. Ein normaler Weinliebhaber schafft es 4-5 Weine zu verkosten, danach schmeckt jeder Wein ähnlich. Man muss also eine sehr gute Ausbildung und sehr viel Training haben um so viele Weine beurteilen zu können. Natürlich werden die Weine bei der Verkostung wieder ausgespuckt , sonst wäre der “Spaß” nach wenigen Weinen wohl vorbei.

Also wie Weinwelt pilgert nach Bordeaux und verkostet dort die Weine.

Was passiert dann?

Die Weinspezialisten machen sich Notizen zu jedem Wein, einige Weinzeitschriften berichten “live” ihre Eindrücke, andere Verkoster halten sich zurück um ihre Analysen erst später zu veröffentlichen. Von diesen Weinbewertungen hängen meistens auch die Preise der Weine ab. Die Weingüter aus Bordeaux achten sehr genau darauf, was die Verkoster aus der ganzen Welt sagen und welche “Scores” sie geben. Sind die Bewertungen überschwänglich und voll des Lobes gehen die Preise rapide nach oben, sind sie mittelmäßig sind die Preise etwas gemäßigter.

Bis jetzt schauten alle auf die Bewertungen von Robert Parker.

Diesen, wohl anerkanntesten Weinexperten, gibt es dort in diesem Jahr nicht, schon im letzten Jahr war er zurückgetreten und er wird auch keine Punkte abgeben. Das hat ein Vakuum hinterlassen und es wird spannend zu sehen, wer in diesem Jahr, dem Jahr II nach Parker, den Ton angeben wird.

Wer wird den Thron des Weinpapstes erobern ?

Es könnte Neal Martin der Ziehsohn von Robert Parker auch Jancis Robinson, Stephen Tanzer, Davis Schildknecht, James Suckling oder Weinfachzeitschriften wie Wine Spectator, Decanter, Falstaff, Vinum oder die La Revue de France.
Es könnte sein das die Weinliebhaber auch eher auf Weinblogs wie Wineanorak, Wine Doctor, Wine Entusiast Magazin oder Cellartracker schauen. Auch die Bewertungen der Wine-Stocks Nutzer finden immer mehr Beachtung.
Also reden wir über das Jahr”II” nach Robert Parker und das Weininvestment.

Wine-Stocks hat nun zu diesem Event eine Untersuchung gemacht und die Preise der En Primeur Kampagnen seit 2004 verglichen. Die Analyiker von Wine-Stocks wollten für unsere Kunden herausfinden, ob sich ein Investment in Weine einer En Primeur Kampagne lohnt und wenn ja wie ist die Wertentwicklung?

Viele Weinliebhaber investieren ja mehrere tausend Euro in Weine, die sie erst 1,5 Jahre später bekommen und gehen dabei in die Vorkasse für die Weingüter und Weinhändler.

Das Ergebniss ist leider, im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd. Von den untersuchten Jahrgängen 2004 – 2011 und bei den besten 300 Chateau’s aus Bordeaux konnte als einziger der Jahrgang 2008 nach 43 Monaten eine Wertsteigerung von knapp 8% erreichen.

Die anderen Jahrgänge machten in dieser Zeit bis zu 25% Verlust. Erst nach über 50 Monaten konnten einige Jahre überhaupt erst den Preis erreichen, zu dem sie ausgegeben wurden.

Die Faustregel ist hier leider: “Je besser der Jahrgang bewertet wird, desto weniger lohnt sich aus der Sicht einer Wertanlage, ein Engagement in eine En Primeur Kampagne”.

Für Weinliebhaber die sicher gehen wollen, das sie ihren Wein aus erster Hand bekommen und dass er perfekt gelagert ist macht der Kauf “En Primeur” in fast jedem Fall Sinn, wenn sie auf die Preise achten ! Wine-Stocks wird in den nächsten Tagen auf Twitter auch über die Entwicklung der Weinpreise des Jahrgang 2015 berichten und sie auf dem “Laufenden halten”.

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage wine-stocks.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Domaine de la Romanee Conti mit immer neuen Weinpreisrekorden

Sotheby’s Hong Kong Weinauktionen 2-3 März
Das Spitzenweingut Romanee Conti aus dem Burgund jagt einen Weinpreisrekord nach dem anderen

BildAn der Weinauktion von Sothebys Wine Auctions Hong Kong am 03.04.16 nahmen wieder sehr viele Bieter aus der ganzen Welt teil. In der Weinauktionsdatenbank von Wine-Stocks wurden 809 verschiedene Lots gespeichert, es wurde ein Handelsvolumen mit 5.780 Flaschen, ohne gemischte Lots, errechnet. Das gehandelte Weinauktionsvolumen landete bei 2.568.950,76 EUR, der Durchschnittswert einer veräußerten Weinflasche lag bei 444,46 EUR.

In der Auktion kamen sechs Flaschen des 1999er’s Domaine de la Romanee Conti, Romanee St Vivant unter den Hammer. Bei einem dramatischen Bietergefecht kletterte der Preis bis auf 1416,33 EUR pro 750ml Flasche und konnte so diesen Weltrekord für Weinpreise erreichen.
Da der letzte Weinpreis am 02. April 2016 beim Auktionshaus Hart Davis Hart Wine Auction nur einen Wert von 1097,17 EUR erreichen konnte, liegt die aktuelle Wertentwicklung bei +29,09 % oder auch 319,16 EUR.

Einen weiteren weltweiten Rekord kann die Weinversteigerung von Sothebys Wine Auctions HK am Sonntag den 03. April 2016 verzeichnen.
Für den höchsten jemals erzielten Weinpreis von 1038,67 EUR pro Flasche im 6er Paket, also einer Wertentwicklung von +18,34 %, umgerechnet, 161,00 EUR, wechselten der Domaine de la Romanee Conti, Romanee St Vivant Jahrgang 2003 sehr zufriedenstellen, den Weinliebhaber.

Weit über 60 neue Weltrekorde für Weinpreise wurden erzielt, hier die

Top 10

Mouton Rothschild 1909 750ml 9.774,00 EUR (+) 628,15%
Domaine de la Romanee Conti La Tache 1983 3000ml 3.982,00 EUR (+) 64,07%
Screaming Eagle Cabernet Sauvignon 1992 1500ml 3.574,50 EUR (+) 49,72%
Jayer Georges Echezeaux 1994 750ml 2.289,00 EUR (+) 259,23%
Screaming Eagle Cabernet Sauvignon 1993 1500ml 1.975,13 EUR (+) 40,95%
Screaming Eagle Cabernet Sauvignon 1999 1500ml 1.857,58 EUR (+) 48,79%
Domaine de la Romanee Conti La Tache 1983 1500ml 1.718,22 EUR (+) 50,82%
Ornellaia Archivio Storico 1999 3000ml 1.705,00 EUR (+) 216 %
Chateau Latour 1970 5000ml 1.611,00 EUR (+) 59,80%
Mouton Rothschild 2000 3000ml 1.534,13 EUR (+) 51,17%

An diesem Handelstag war alles für den Ansturm der vielen Bieter vorbereitet. In dieser Weinauktion, kam der größte Anteil des Weinangebotes von 72,66 % aus der Weinregion Bordeaux. Allein aus dieser Region kamen 4200 Flaschen in die Auktion. Die Weine vom Weingut Duhart Milon Rothschild aus Bordeaux wurde am meisten verkauft. Mit einem Gesamtanteil von 9,97 % oder auch 576 Flaschen konnte es den ersten Platz verbuchen. Der beliebteste Einzelwein war der 2010er Carruades de Lafite in der 750ml Weinflasche. Mit mehr als 4,62 % des kompletten Angebotes, umgerechnet 267 Flaschen war dieser Wein eindeutig am beliebtesten.

Platz zwei des Handelsvolumens oder umgerechnet 9,93 % des Angebotes kommt aus der Weinregion Burgund. Aus Burgund kamen 574 Weinflaschen zur Weinauktion. Die Weine vom Weingut Ornellaia aus der Toskana mit den Weinen “Ornellaia Archivio Storico” waren auch sehr gesucht. Mit einem Anteil von 7,91 % oder auch 457 Flaschen wurde es von den Weinliebhabern bei der Handelsmenge mit dem zweiten Platz belohnt. Den zweiten Platz beim Einzelwein erreicht der 2010er Duhart Milon Rothschild in der 750ml Weinflasche. Mit mehr als 4,36 % des kompletten Angebotes, umgerechnet 252 Weinflaschen kam
dieses Ergebnis zu stande.

Eine Weinflasche Cheval Blanc Jahrgang 1947 in der 5000ml Flasche wechselten für 96.305,00 EUR pro Flasche den Weinliebhaber.
Damit erreichte dieser Wein, der aus Bordeaux kommt, den höchsten Weinpreis in der Auktion .
Platz zwei im Weinpreisranking, kommt aus Bordeaux. Eine Weinflasche Cheval Blanc Jahrgang 1947 in der 2250ml (Marie Jean ) Flasche konnten für 43.054,00 EUR pro Flasche versteigert werden.
Der Platz drei zum Thema Weinhöchstpreise erreichte, ist ein Jayer Henri ,Vosne Romanee Cros Parantoux aus dem Jahrgang 1985 mit einem Weinauktionspreis von 20.394,00 EUR für die 1500ml Flasche.

05.04.16 Wine-Stocks AG Sotheby’s Hong Kong Wine Auction Katalog Frontpage

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage wine-stocks.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Weinauktionen Koppe und Partner 19.03.2016, die Preise steigen weiter

Inflation der Preisrekorde, mehr als 60 Allzeit-Höchstpreise für Spitzenweine,
die Weine aus der Weinregion Bordeaux gewinnen über 10 % in 3 Monaten

BildDie Weinversteigerung bei Koppe und Partner Weinauktionen am 19.03.16 konnte wieder einige Weininvestoren aus der ganzen Welt erreichen.
In der Datenbank von Wine-Stocks wurden 1014 verschiedene Lots gespeichert, es wurde ein Handelsvolumen von 4045 Weinflaschen, ohne gemischte Lots, festgestellt.
Das erreichte Verkaufsvolumen lag bei 536.903,76 EUR, der durchschnittliche Weinpreis einer verkauften Flasche lag bei 132,73 EUR.

Wieder wurden über 60 Weltrekorde und Weinhöchstpreise erzielt

Hier die Top 10

Mouton Rothschild 1986 1500ml 1425 EUR +9,0 %
Chateau Palmer 1989 3000ml 1250 EUR +4,8 %
Cos d’Estournel 1990 3000ml 845 EUR +27,1 %
Chateau Latour 1981 1500ml 565 EUR +6,4 %
Soldera Brun.Mont. Casse Basse 1990 750ml 560 EUR +3,7 %
Tenuta San Guido Sassicaia 1978 750ml 440 EUR +150 %
Latour Haut Brion 1959 750ml 345 EUR +23,2 %
Pontet Canet 1947 750ml 330 EUR +26,9 %
Chateau Figeac 1953 750ml 315 EUR +100,6 %
Comte de Vogue Musigny 1967 750ml 315 EUR +10,5 %

Der größten Anteil am Handelsvolumens an diesem Weinhandelstag hatte Weine aus dem Weinanbaugebiet Bordeaux, 3118 Flaschen oder 77,08 % aller Weine in dieser Weinauktion.
Das Weingut Lynch Bages aus Bordeaux fand bei den Weinsammlern die größte Nachfrage. 4,08 % oder auch 165 Flaschen des ganzen Angebotes kamen von dort.
Damit konnte es den ersten Platz beim Handelsvolumen verbuchen. Der 1995er Du Tertre in der 750ml Flasche war der begehrteste Einzelwein, mit mehr als 0,89 % der Handelsmenge, oder umgerechnet 36 der Flaschen.

Den zweiten Platz beim Handelsvolumen erreichte die Weinregion Burgund. 187 Flaschen oder umgerechnet 4,62 % der Angebote kamen von dort.
Mit einem Anteil von 3,68 % hat das Weingut Leoville Barton den zweiten Platz bei den Weingütern belegt.
149 Weinflaschen aus diesem Weingut wurden versteigert. Der 2010er Pontet Canet konnte den zweiten Platz bei den Einzelweinen erkämpfen, 36 Flaschen wurden gehandelt.

Als bester Jahrgang in dieser Weinauktion kam der 1994er mit insgesamt 312 Flaschen oder 7,71 % auf den ersten Platz. In der 750ml Flaschengröße kamen 90,83 % oder 3674 Flaschen unter den Hammer.
Eine Weinflasche Egon Müller Scharzhofberger Riesling Beerenauslese Jahrgang 1994 in der 750ml Weinflasche konnten für 3700,00 EUR pro Flasche versteigert werden.
Damit erreichte dieser Wein, der aus Deutschland kommt, den höchsten Preis in der Auktion.
Platz zwei im Weinpreisranking, kommt aus Burgund. Eine Weinflasche Domaine de la Romanee Conti Richebourg Jahrgang 1989 in der 1500ml Flasche bekamen für 2025,00 EUR einen neuen Eigentümer.
Der Wein, der den dritten Platz im Weinpreisranking erreicht, ist ein Lafite aus dem Jahrgang 1987 mit einem Wert von 1575,00 EUR für die 3.000ml Flasche.

21.03.16 Wine-Stocks AG

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage wine-stocks.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Die Leichtigkeit des Seins wird immer teurer

Die besten Weine aus der Weinregion Burgund, entwickeln sich zu trinkbarem Gold.
Weine der Domaine Romanee Conti werden jetzt schon fast mit Gold aufgewogen.

BildDie Feinunze Gold ca. 31 Gramm, kostet im Moment um die 1100 Euro, damit kosten 750 Gramm Gold ca. 26000 Euro.
Die 750ml Flasche des Jahrgang 1945 von der Domaine de la Romanee Conti und ihrem Spitzenwein Romanee Conti hat heute einen Mindestwert von 29000 EUR.
Die Jahrgänge 1911,1919,1934,1945,1969 und 2005 liegen alle deutlich über 10000 EUR.
Die Weine von dem schon lange verstorbenen Winzerpapst des Burgund “Henry Jayer” haben in den letzten 10 Jahren bis zu 2000 % an Wert gewonnen, sind aber mit 5000 – 7000 EUR pro 750ml Flasche, fast noch ein Schnäppchen. Armand Rousseau, Domaine Leroy, Georges Roumier, Domaine D’Auvenay, Coche Dury und viele andere, haben bei ihren Spitzenweinen längst die 1000 EUR Grenze überschritten. Chateau Petrus oder viele Jahrgänge des Chateau D’Yquem aus Bordeaux gibt es nicht mehr unter 1000 EUR.
Die teuerste Normalflasche (750ml) ist, fast selbstverständlich
Chateau D’Yquem, dessen Jahrgang “1784” einen Wert von mindestens 45000 EUR hat.
Bei Chateau Petrus haben die Jahrgänge 1945,1961,1982,1990,2000 und 2005 schon oftmals die 3000 EUR Marke überschritten. In den USA sind Weine wie Screaming Eagle, Dalla Valle, Harlan Estate oder auch viele Weine von den österreichischen Auswanderern Elaine & Manfred Krankl und ihrem Weingut “Sine Qua Non” in der gleichen Region angekommen. “Queen of Hearts” von Sine Qua Non, das jedem Wein nur einen Jahrgang gewährt, kostet unter Weinliebhabern mehr als 22000 EUR für die 750ml Flasche.
Augenblicklich führt die 6000ml Flasche von dem wohl legendärsten Wein aller Zeiten dem 1947er Cheval Blanc die Weinpreisrangliste an.
Im Jahr 2010 wurden bei einer Weinauktion von Christie’s in Genf 192000 EUR für eine Imperial dieser Legende bezahl. Die 5000ml Jeroboam kostet immerhin noch 150000EUR und die 2250ml Marie-Jeanne ( Bordeaux bis 1970 ) konnte einen Auktionspreis von 70000EUR erzielen.
Der Spitzenwein “Romanee Conti” von der Domaine de la Romanee Conti erzielte mit einer Imperial (6000ml) vom Jahrgang 1990 “immerhin” noch 107000.
Wer heute noch eine Wertanlage sucht, sollte sich einfach mal auf den Datenbanken von Wine-Stocks umsehen. Die weltweiten Weinindizes entwickeln sich weiterhin mit durchschnittlichen Wertsteigerungen von 8-14 % pro Jahr. Die Weinregion Bordeaux entwickelte sich in den letzten 4 Jahren allerdings unterdurchschnittlich, da dort die Jahrgängen 2005 und 2009 einfach zu hoch bewertet wurden. Wir sehen aber hier wieder Potential bei einer Anlagestrategie von 3-5Jahren.

Über:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen
Deutschland

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage wine-stocks.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wine-Stocks AG
Herr Ron Freund
Zwickystrasse 3
8304 Wallisellen

fon ..: 0041767607000
web ..: http://www.wine-stocks.de
email : r.freund@wine-stocks.com