Dr. Reuter Investor Relations zu Open Source Intelligence Aktien: Cogia AG, Palo Alto Networks, Crowdstrike Holdings

Das Thema Sicherheit im Internet ist aufgrund der exorbitant steigenden Mengen an Daten ein Zukunftsthema mit sehr hohem Fokus. Nahezu alle Global Player sind von der Sicherheit der unternehmenseigenen Daten abhängig. Über alle Branchen hinweg arbeiten die Unternehmen mit Daten. Aus diesem Grund werden die Daten als das Gold des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Mit einer hohen Datenqualität und Datenkompetenz bieten sich den Unternehmen deutliche Vorteile gegenüber den Wettbewerbern. Um der gestiegenen Cyber-Sicherheit gerecht zu werden nutzen mehr und mehr Unternehmen die sogenannte OSINT-Taktik. Dabei handelt es sich um Open Source Intelligence. Dieser Begriff aus der IT-Sicherheitsbranche bezeichnet die Sammlung von Daten aus freien Web-Quellen. Die Zusammenfassung und Analyse der Daten kann bei richtiger Anwendung die Gefahr für Attacken im Internet deutlich minimieren. Um dem Missbrauch frei verfügbarer Daten vorzubeugen, wird von den Unternehmen auf die Möglichkeit der Open Source Intelligence zurückgegriffen. Dank permanenter Analyse können Sicherheitsexperten die Informationen, welche außerhalb der Organisation einsehbar sind, analysieren und optimieren. Möglicherweise unsichere Vernetzungen von Geräten oder nicht gepatchte Software können von den Tools schnell erkannt und im Anschluss korrigiert werden.

Verschiedene Aktiengesellschaften im Segment der Open Source Intelligence bieten Anlegern gute Chancen. Die Themenfelder Daten, Cybersicherheit und Risikominimierung sind branchenunabhängig und weltweit relevant.

Cogia AG (ISIN:DE000A3H2226)

Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main ist in den Segmenten Web- und Social-Media-Monitoring, Marktforschung und Open Source Intelligence aktiv. Mit der Erschließung und Auswertung von Daten ist die Aktiengesellschaft auf einen der Zukunftsmärkte schlechthin fokussiert. Mit der Sparte Cogia intelligence erhalten die Kunden aus allen Branchen rund um den Globus eine Kombination aus einer hohen Fachexpertise und Individualität in Bezug auf die Beratungen.

Der Anbieter von Produkten und Lösungen zur Erschließung und Auswertung von Daten aus sämtlichen Web-Quellen hat mit Searcheye eine hervorragende Lösung zur Identifikation von Gefährdungslagen. Die Open-Source-Intelligence Anwendung überprüft kontinuierlich das Internet und gibt umfassende Einblicke in Gefährdungslagen. Mit der Echtzeit-Verarbeitung profitieren die Kunden sofort. Die Aufbereitung der Daten kann nutzerspezifisch erfolgen.
Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Open-Source-Intelligence Lösungen und seit mehr als 10 Jahren am Markt. Die Cogia AG hat namehafte und weltweit agierende Unternehmen als Kunden in Bezug auf die Datenanalyse. Dazu zählen unter anderem BMW, die Lufthansa oder Commerzbank.

Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 4,5 Millionen Euro und bietet ein hohes Wachstumspotenzial.

Palo Alto Networks Inc. (ISIN: US6974351057):

Bei der Palo Alto Networks Inc. handelt es sich um einen Anbieter mit einer breiten Produktpalette im Bereich der Cyber Security. Das IT-Sicherheitsunternehmen mit Sitz in Santa Carla, Kalifornien, USA, ist in mehr als 150 Ländern aktive und hat Umsätze in Milliardenhöhe. Das Unternehmen ist auf Firmenkunden spezialisiert und unterstützt die Cyber-Sicherheit im Bereich von Clouds, Netzwerken und mobilen Geräten.

Crowdstrike Holdings Inc.(ISIN: US22788C1053):

Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 gegründet und fokussiert sich auf die Bereiche Software und Beratung. Die enormen Wachstumsraten haben Crowstrike innerhalb von kurzer Zeit zu einem der Marktführer im Segment der Sicherheit von mobilen Endgeräten gemacht. Die vergleichsweise junge Firma hat Open Source Intelligence Lösungen, welche umfassend schützen. Das Unternehmen bietet zudem moderne und individuelle Lösungen auf Basis von künstlicher Intelligenz. Die Aktie mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 30 Milliarden Euro konnte eine Kursvervielfachung in den letzten Jahren verzeichnen.

Gerade im Bereich der Cyber Security tummeln sich weitere spannende Fonds & Aktien:

Der Fonds Allianz Cyber Security (ISIN: LU2286300715):

Der Fond ist global angelegt und investiert in Aktien aus dem Bereich der Cyber Security mit Fokus auf Open Source Intelligence. Enthalten sind bspw. Crowdstrike (ISIN: US22788C1053), Microsoft (ISIN: US5949181045) und Alphabet (ISIN: US02079K3059). Der Fonds hat einen Ausgabeaufschlag von 5 Prozent und verfügt über eine breite Diversifizierung über eine Vielzahl von Wertpapieren. Mit einem Fondsvermögen von knapp 190 Millionen Euro ist der Fonds mit einem hohen Volumen versehen.

Weitere Cybersecurity-Aktien

Weitere Aktien aus dem Segment Cybersecurity sind bspw. Fortinet Inc (ISIN US34959E1091), ein Anbieter von vollintegrierten, leistungsstarken Sicherheitslösungen für die gesamte IT-Infrastruktur. Die in Deutschland ansässige secunet Sec. Networks (ISIN DE0007276503) deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Bereich der IT-Security ab. Die in den USA ansässige Cloudflare (ISIN US18915M1071) ist primär im Bereich Software und Beratung tätig. Das Unternehmen hat eine in Deutschland zunehmend starke Fangemeinde. Ebenfalls eine große Fangemeinde in Deutschland hat die in Denver, USA ansässige Palantir Technologies (ISIN US69608A1088). Das Unternehmen ist spezialisiert auf Datenanalyse und vertreibt Spezialsoftware u.a. an Geheimdienste und Sicherheitsbehörden.

Fazit:

Das stark wachsenden Segment der Open Source Intelligence ist ein attraktives Investmentsegment. Die Verknüpfung von Daten, Analyse und Sicherheit bietet ein umfassendes Paket – branchenunabhängig und global!

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Quellen:
www.cogia.de/ueberuns
www.cogia.de/searcheye
www.it-business.de/mit-open-source-intelligence-die-it-sicherheit-erhoehen-a-1033523/
www.security-insider.de/was-ist-open-source-intelligence-osint-a-929161/
www.paloaltonetworks.de/about-us
www.finanzen.net/aktien/palo_alto_networks-aktie
www.crowdstrike.com/wp-content/uploads/2020/03/cst-351-course-syllabus.pdf
www.gevestor.de/finanzwissen/oekonomie/rankings/top-5-cybersecurity-firmen-wachsen-ueberdurchschnittlich-803926.html
www.onvista.de/aktien/CROWDSTRIKE-HOLDINGS-INC-Aktie-US22788C1053

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit der Cogia AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Cogia AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Cogia AG abgerufen werden: www.cogia.ag

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Cogia AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Cogia AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Summa Silver Corp. meldet Aufstockung der vermittelten Privatplatzierung auf 10.000.000 $ mit Lead-Investoren Eric Sprott und First Majestic Silver

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE

Vancouver, Januar 21, 2022 – Summa Silver Corp. (“Summa” oder das “Unternehmen”) (TSXV:SSVR) (OTCQB: SSVRF) (Frankfurt:48X – HYPERLINK “www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/” www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/ ) freut sich bekannt zu geben, dass es den Umfang seines zuvor angekündigten vermittelten Privatplatzierungsangebots von Einheiten des Unternehmens (die “Einheiten”) zu einem Preis von 0,90 $ pro Einheit mit einem Bruttoerlös von bis zu 10.000.000 $ (das “Angebot”) erhöht. Das Angebot wird von Research Capital Corporation und Eventus Capital Corp. als Co-Lead Agents und Joint Bookrunners (die “Agents”) durchgeführt. Es wird erwartet, dass sich auch Eric Sprott und First Majestic Silver Corp. an der Emission beteiligen werden.

Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (eine “Stammaktie”) und einem halben Optionsschein auf den Erwerb einer Stammaktie (jeder ganze Optionsschein, ein “Optionsschein”). Jeder ganze Warrant kann zum Erwerb einer Stammaktie (eine “Warrant-Aktie”) zu einem Preis von 1,20 $ pro Warrant-Aktie innerhalb eines Zeitraums von Monaten36 nach Abschluss des Angebots ausgeübt werden.

Das Unternehmen hat den Vermittlern eine Option eingeräumt, die bis zu 48 Stunden vor dem Abschluss des Angebots ausgeübt werden kann, um bis zu 15 % der angebotenen Einheiten zu einem Preis von 0,90$ pro Einheit zu verkaufen.

Galen McNamara, CEO des Unternehmens, sagte: “Die Beteiligung von First Majestic und Eric Sprott an der aktuellen Finanzierung ist eine bedeutende Bestätigung für die laufenden Arbeiten von Summa Silver und das zukünftige Potenzial unserer beiden hochgradigen US-Silberprojekte. Dieses Jahr wird für das Unternehmen transformativ sein, da wir beide Projekte aggressiv vorantreiben.”

Der Nettoerlös aus dem Angebot wird voraussichtlich für Explorationszwecke, Unternehmensentwicklung und allgemeines Betriebskapital verwendet werden. Der Abschluss des Angebots wird voraussichtlich im oder um den 10. Februar 2022 erfolgen und unterliegt bestimmten üblichen Bedingungen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, des Erhalts aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen und der Akzeptanz durch die TSX Venture Exchange.

Der Abschluss des Angebots unterliegt der behördlichen Genehmigung und alle Wertpapiere, die im Rahmen des Angebots ausgegeben werden, unterliegen einer viermonatigen Haltefrist gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, den Vermittlern eine Barprovision in Höhe von 6 % des Bruttoerlöses aus dem Angebot zu zahlen. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen bereit erklärt, an die Vermittler Optionsscheine des Unternehmens auszugeben, die über einen Zeitraum von mehreren Monaten36 ausgeübt werden können, um insgesamt jene Anzahl von Stammaktien des Unternehmens zu erwerben, die 6 % der Anzahl der im Rahmen des Angebots verkauften Aktien entspricht, und zwar zu einem Ausübungspreis von 0,90 $.

Die im Rahmen des Angebots zu emittierenden Wertpapiere werden im Rahmen einer Privatplatzierung in allen kanadischen Provinzen und in anderen vom Unternehmen festgelegten Rechtsordnungen angeboten, jeweils gemäß den geltenden Ausnahmeregelungen von den Prospektanforderungen der geltenden Wertpapiergesetze.

Die angebotenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen bzw. für deren Rechnung oder zugunsten von US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von den US-Registrierungsvorschriften und den geltenden Wertpapiergesetzen der US-Bundesstaaten ausgenommen.

Über Summa Silver Corp
Summa Silver Corp ist ein junges kanadisches Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen hat die Option, eine 100%ige Beteiligung am Grundstück Hughes im Zentrum Nevadas und am Grundstück Mogollon im Südwesten New Mexicos zu erwerben. Das Grundstück Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 zu den produktivsten Silberproduzenten in den Vereinigten Staaten zählte. Die Mine ist seit der Einstellung der kommerziellen Produktion im Jahr 1929 aufgrund der stark gesunkenen Metallpreise inaktiv und vor dem Erwerb einer Beteiligung an dem Grundstück durch das Unternehmen wurden nur wenige bis gar keine modernen Explorationsarbeiten durchgeführt.

Folgen Sie Summa Silver auf Twitter: @summasilver
LinkedIn: www.linkedin.com/company/summa-silver-corp/

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS
“Galen McNamara”
Galen McNamara, CEO
info@summasilver.com
www.summasilver.com

Investor Relations Kontakt:
Kin-Communication
604-684-6730
SSVR@kincommunications.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Vorsichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte “zukunftsgerichtete Aussagen” und bestimmte “zukunftsgerichtete Informationen” gemäß der Definition in den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie “kann”, “wird”, “sollte”, “erwarten”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “antizipieren”, “glauben”, “fortsetzen”, “planen” oder ähnlichen Begriffen zu erkennen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen den Lesern helfen, die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu verstehen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf das voraussichtliche Abschlussdatum des Angebots, die erwartete Beteiligung von Eric Sprott und First Majestic Silver Corp. sowie die beabsichtigte Verwendung der Erlöse aus dem Angebot.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Erfordernis behördlicher Genehmigungen; erhöhte Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten infolge der aktuellen COVID-19-Pandemie; nicht quantifizierbare Risiken im Zusammenhang mit staatlichen Maßnahmen und Eingriffen; Volatilität der Aktienmärkte; behördliche Beschränkungen; und andere damit verbundene Risiken und Ungewissheiten.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf begründeten Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen des Managements der Parteien, die auf den Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete Entwicklungen sowie auf anderen Faktoren beruhen, die das Management unter den gegebenen Umständen für relevant und angemessen hält, die sich jedoch als falsch erweisen können.

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen die beste Einschätzung der Geschäftsleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Keine zukunftsgerichtete Aussage kann garantiert werden und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : mwells@sentinelcorp.ca

Pressekontakt:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : mwells@sentinelcorp.ca

Innocan Pharma gibt wichtige Updates bezüglich des LPT-Plattformprojekts und der Kommerzialisierung bekannt

Herzliya, Israel und Calgary, Alberta – (20. Januar 2022) – Innocan Pharma Corporation (CSE: INNO) (FWB: IP4) (OTC: INNPF) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich, ein Update zu seiner Forschung zu CBD-geladenen Liposomen mithilfe der LPT-Plattform von Innocan bekannt zu geben. Das Hauptziel von Innocan ist die Entwicklung einer Technologie, die die Vorteile eines bekannten Arzneimittels mit einem bekannten Verabreichungsweg kombiniert, um ein neuartiges Arzneimittel zu entwickeln, das für eine Vielzahl von Krankheiten eingesetzt werden kann.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63720/InnocanPharma-update_DE_PRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Professor Chezy Barenholz, Leiter der Abteilung für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität, und Iris Bincovich, CEO von Innocan Pharma

Hintergrund – die Bedeutung von CBD und Liposomen

CBD wird zu einer Schlüsselkomponente in den Bereichen der medizinischen und pharmazeutischen Technologie.1 In den letzten Monaten gab es mehrere große Transaktionen im Bereich der CBD-Pharmazie, wie die Übernahme von GW Pharmaceutical durch Jazz Pharmaceutical für rund $7 Mrd.

Der therapeutischen Nutzen von CBD ist bekannt, und CBD-Nutzer haben in Bezug auf mehrere Krankheiten eine deutliche Linderung berichtet.3 Für Innocan ist CBD eine sehr vielversprechende Substanz, die in Zukunft einen positiven Einfluss auf die Behandlung mehrerer Krankheiten haben wird.

Liposomen werden schon seit geraumer Zeit in der Medizin eingesetzt. Doxil zum Beispiel ist ein hochwirksames und sehr erfolgreiches Krebsmedikament, das von Prof. Chezy Barenholz, dem Leitenden Wissenschaftler von Innocan, an der Hebrew University mitentwickelt wurde. Ähnlich wie die LPT-Plattform von Innocan basiert Doxil auch auf der Beladung von Liposomen mit einem Arzneimittel, was zu einer verbesserten Wirksamkeit führt.4

Das Problem der CBD-Behandlungen

Trotz der großen Fortschritte in diesem Bereich stehen CBD-Behandlungen vor einer großen Hürde. CBD wird im Körper sehr schnell abgebaut und weist eine geringe und variable orale Bioverfügbarkeit auf und reduziert somit die therapeutischen Wirkungen von CBD bei der Behandlung von Krankheiten, bei denen CBD das Potenzial hat, therapeutisch wirksam zu sein, wie Schmerzen, Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis, Epilepsie und viele andere Krankheiten.

Die einzigartige Lösung von Innocan

Durch die Verabreichung von CBD, das in Liposomen verkapselt ist (die LPT-Plattform), versucht Innocan, lang anhaltende signifikante CBD-Konzentrationen im Körper zu erzielen, von denen Innocan glaubt, dass sie eine weitaus effektivere und kontinuierliche therapeutische Wirkung erzielen.

Im Jahr 2021 führte Innocan eine Reihe von Experimenten mit seiner LPT-Plattform an Tieren durch. Diese Experimente haben erste positive Ergebnisse gezeigt und bestätigen die Realisierbarkeit von Innocans Vorhaben, CBD für Menschen und Tiere für einen verlängerten Zeitraum bereitzustellen. Die neueste Studie des Unternehmens zeigte, dass CBD, das in Liposomen verkapselt ist, nach einer einzigen Verabreichung bis zu 6 Wochen lang in ausreichenden Mengen nachgewiesen werden kann, während CBD, das oral oder parenteral verabreicht wurde, bereits nach wenigen Stunden abgebaut war.

Iris Bincovich, CEO von Innocan Pharma, sagte: Wir freuen uns über unsere Fähigkeit, CBD-Moleküle in Liposomen einzukapseln. Der Verkapselungsprozess ist eine schwierige Aufgabe, aber wir sind mit den ersten Ergebnissen zufrieden. Die Fähigkeit, eine verlängerte Freisetzung von CBD zu erreichen und gleichzeitig therapeutische Konzentrationen im Gewebe/Blut aufrechtzuhalten, könnte die LPT-Technologie für den Einsatz in einer Vielzahl von klinischen Indikationen geeignet machen.

Aktueller und naher Ausblick

Iris Bincovich, CEO von Innocan Pharma, sagte: Wir sind sehr ermutigt durch die bemerkenswert positiven Studienergebnisse, die wir im Jahr 2021 erzielt haben. Deshalb arbeiten wir hart daran, unsere Daten, die wir in den letzten 12 Monaten erhoben haben, nicht nur zu vervollständigen, sondern sie auch noch breiter auszuwerten, indem wir auf Indikationen abzielen, die wir noch nicht berücksichtigt hatten. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, 2022 möglichst viele Studien auf diesem Gebiet durchzuführen, die wir planen zu veröffentlichen, sobald uns die Behörden den Patentschutz für unsere Technologie erteilt haben.

Verschiedene Wege zur Kommerzialisierung

Diese bahnbrechenden ersten Ergebnisse, die nach dem Wissen von Innocan von niemandem sonst erzielt wurden, haben das Unternehmen ermutigt, mit einer Personalaufstockung und dem Aufbau einer eigenen Einrichtung fortzufahren, um schnelle Fortschritte zu gewährleisten. Innocan ist der Ansicht, dass solche Schritte für die Zukunft von entscheidender Bedeutung sind, da das Unternehmen plant, so bald wie möglich mit Humanstudien zu beginnen. Innocan arbeitet derzeit daran, die Erweiterung der Kapazitäten sicherzustellen, die es dem Unternehmen ermöglichen werden, CBD-beladene Liposomen in größeren Mengen herzustellen, was einen zusätzlichen Schritt in Richtung kommerzieller Produktion darstellt.

Interessanterweise, ist kürzlich ein neuer Aspekt in Bezug auf die Anwendungen in der Veterinärmedizin deutlich geworden, obwohl die Forschung von Innocan zunächst auf die Nutzung der LPT-Plattform beim Menschen ausgerichtet war. Iris Bincovich erklärte hierzu: In unseren Experimenten mit Hunden haben wir erste vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung verschiedener Krankheiten festgestellt. Wir planen auch die Kommerzialisierung für den Veterinärmarkt. Der weltweite Veterinärmedizinmarkt wurde im Jahr 2020 auf USD 29,2 USD Milliarden geschätzt und es wird erwartet, dass er von 2021 bis 2028 voraussichtlich mit einer jährlichen Wachstumsrate von 7,4 % wachsen wird (veröffentlicht in GVR Grand View Research im Januar 2021). Wir sind verpflichtet, einen vollständigen tierärztlichen Regulierungsprozess zu durchlaufen, einschließlich größerer Tierstudien, allerdings werden die Vorschriften vermutlich den für Menschen geltenden ähneln. Daher besteht die Möglichkeit, dass sie einen schnelleren Weg zur Kommerzialisierung bieten. Innocan glaubt, dass diese Studien die Entwicklung von Humanarzneimitteln unterstützen und beschleunigen werden. Jeder, der einmal versucht hat, eine Katze oder einen Hund medizinisch zu behandeln, weiß, wie schwierig das sein kann. Ein Medikament, das einen Monat lang wirkt, was mit der LPT-Plattform möglich ist, wäre eine bedeutende Innovation für Tiere und Menschen.

Parallel zur Einrichtung eines Labors und den Fortschritten im Rahmen des LPT-Programms führt Innocan Tierstudien im Zusammenhang mit mehreren Aspekten der LPT durch, die später bei der Vorbereitung von klinischen Prüfungen am Menschen unterstützende Daten liefern können.

Innocans Beziehung zur Hebräischen Universität Jerusalem

Innocan Israel hat mit der Yissum Research and Development Company (Yissum), dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, einen weltweiten exklusiven Forschungs- und Lizenzvertrag hinsichtlich Design, Vorbereitung, Charakterisierung und Bewertung von mit CBD (oder andere Cannabinoide) beladenen Liposomen abgeschlossen. Die Forschungs- und Entwicklungsinitiative wird von Professor Chezy Barenholz, Leiter der Abteilung für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität geleitet. Er ist Erfinder von über fünfundfünfzig Patentfamilien, von denen zwei Doxil®, einem von der FDA zugelassenen Arzneimittel zur Behandlung von Brustkrebs, zugrunde liegen. Diese einzigartige Liposom-Plattform-Technologie kann eine Vielzahl von Anwendungen haben, wie Epilepsie, Schmerzlinderung, Entzündungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Am 7. Oktober 2019 wurde ein Patent für diese Technologie angemeldet.

Über Innocan

Innocan Pharma ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Israel verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Innocan Pharma Corporation:
Iris Bincovich, CEO
+972-54-3012842
info@Innocanpharma.com

Lytham Partners, LLC
Ben Shamsian, CPA | Vice President
Tel: 646-829-9701
Mobil: 516-652-9004
shamsian@lythampartners.com

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Forschung und Entwicklung, Kooperationen, das Potenzial für die Behandlung von Indikationen bei Hunden unter Verwendung der LPT-Technologie des Unternehmens, die weitere Erforschung von Behandlungen für andere Erkrankungen, die Behandlung anderer Erkrankungen und andere therapeutische Wirkungen, die sich aus den Forschungsaktivitäten und/oder den Produkten des Unternehmens ergeben, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen und der Zeitplan für den Markteintritt, sind zukunftsorientierte Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die mit dem Produktvertrieb verbunden sind, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, das Ausbleiben der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder das Ausbleiben, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

1. www.forbes.com/health/body/cbd-oil-benefits/; www.epidiolex.com/about-epidiolex
2. Die von anderen Unternehmen oder Entwicklern erhaltenen Zahlungen spiegeln möglicherweise nicht die zukünftigen Zahlungen wider, die das Unternehmen erhalten könnte.
3. www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC6043845/
4. Es gibt keine Garantie dafür, dass die LPT-Plattform von Innocan den gleichen Erfolg haben wird wie Doxil.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

InnoCan Pharma Corporation
Iris Bincovich
10 Hamenofim Street Herzliya,
4672561 Herzliya
Kanada

email : irisb@innocanpharma.com

Pressekontakt:

InnoCan Pharma Corporation
Iris Bincovich
10 Hamenofim Street Herzliya,
4672561 Herzliya

email : irisb@innocanpharma.com

Klinische Phase-I-Studie zur Bewertung von RECCE® 327 bei intravenöser Verabreichung an gesunde Probanden

Auch aus zweiter Kohorte werden positive Sicherheitsdaten vermeldet

Wichtigste Eckdaten:

– 7 Probanden der zweiten Kohorte, denen RECCE® 327 in einer Dosierung von 150 mg intravenös verabreicht wurde, erfüllten alle Endpunkte der Studie, was die Sicherheit und gute Verträglichkeit dieser Dosierungsstufe belegt
– Ein unabhängiger Sicherheitsausschuss genehmigt die Verabreichung einer 500 mg-Dosis an die dritte Studienkohorte – das entspricht einer zehnfachen Erhöhung der Dosis der ersten Kohorte (50 mg) und einer dreifachen Erhöhung der Dosis der zweiten Kohorte (150 mg) laut dem genehmigten Protokoll
– Die Verabreichung von R327 (500 mg) an die dritte Kohorte soll noch diese Woche starten

SYDNEY Australien, 18. Januar 2022: Recce Pharmaceuticals Ltd (ASX:RCE, FWB:R9Q) (das Unternehmen), der Entwickler neuer Klassen von synthetischen Antiinfektiva, freut sich, weitere positive Daten aus seiner klinischen Phase-I-Studie zur intravenösen (IV) Verabreichung von RECCE® 327 (R327) bekannt zu geben, welche die Sicherheit und Verträglichkeit bei 7 gesunden männlichen Probanden der zweiten Kohorte belegen. Auf der Grundlage dieser klinischen Daten hat ein unabhängiger Sicherheitsausschuss bei 7 bis 10 gesunden Probanden (dritte Kohorte) eine zehnfache Erhöhung der Initialdosis der ersten Kohorte (50 mg) bzw. eine dreifache Erhöhung gegenüber der zweiten Kohorte (von 50 mg auf 150 mg) genehmigt. Die entsprechenden Probanden werden voraussichtlich noch diese Woche rekrutiert und erhalten das Präparat unmittelbar danach in der klinischen Studieneinrichtung von CMAX in Adelaide.

James Graham, Chief Executive Officer von Recce Pharmaceuticals Ltd., erklärt: Wir sind sehr zufrieden, dass R327 (150 mg) bei intravenöser Verabreichung an die Probanden der zweiten Kohorte so gut vertragen wurde. Nach der erfolgreichen Freigabe von nunmehr zwei Dosierungsstufen (50 mg und 150 mg) freuen wir uns schon darauf, den nächsten wichtigen Meilenstein zu erreichen.

Zweite Kohorte (R327 – 150 mg) abgeschlossen – Sicherheit und Verträglichkeit bestätigt

R327 erwies sich in der 150 mg-Dosis als sicher und gut verträglich. Es kam in Verbindung mit R327 zu keinen klinisch signifikanten Veränderungen bei den Vitalzeichen, klinischen Nebenwirkungen oder Laborparametern.

Bei dieser Phase-I-Studie handelt es sich um eine randomisierte, plazebokontrollierte, parallele, doppelblinde Studie mit einmaliger Verabreichung in ansteigender Dosierung, die in der klinischen Studieneinrichtung von CMAX in Adelaide durchgeführt wird. Die Studie bewertet die Sicherheit und Pharmakokinetik von R327 bei 7 bis 10 gesunden Probanden pro Dosis in acht aufeinanderfolgenden Dosierungskohorten von 50 bis 16.000 mg (Studien-ID: ACTRN12621001313820). Derzeit sieht es danach aus, dass alle Dosisverabreichungen der ersten Studienphase bis zum zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden können.

Laut Erfassung der international in Entwicklung befindlichen Antibiotika durch Pew Charitable Trusts ist R327 weltweit die einzige neue Antibiotikaklasse im klinischen Entwicklungsstadium für die Behandlung der Sepsis, wo der größte ungedeckte medizinische Bedarf für die Gesundheit des Menschen besteht www.pewtrusts.org/en/research-and-analysis/data-visualizations/2017/nontraditional-products-for-bacterial-infections-in-clinical-development
.

Diese Mitteilung wurde vom Board von Recce Pharmaceuticals zur Veröffentlichung freigegeben.

Über Recce Pharmaceuticals Ltd

Recce Pharmaceuticals Ltd (ASX: RCE, FWB: R9Q) entwickelt eine neue Klasse von synthetischen Antiinfektiva zur Lösung der globalen Gesundheitsprobleme in Zusammenhang mit antibiotikaresistenten Superbugs und neuen viralen Pathogenen.

Die von Recce entwickelten Antiinfektiva umfassen drei patentierte, synthetische Polymer-Antiinfektiva mit breitem Wirkungsspektrum: RECCE® 327 als intravenöse und topische Therapie, welche für die Behandlung schwerer und potenziell lebensbedrohlicher Infektionen durch Gram-positive und Gram-negative Bakterien und deren Superbug-Formen entwickelt wird; RECCE® 435 als oral verabreichte Therapie bei bakteriellen Infektionen; und RECCE® 529 für Virusinfektionen. Dank ihrer vielschichtigen Wirkmechanismen haben die Antiinfektiva von Recce das Potenzial, die hyperzelluläre Mutation von Bakterien und Viren – eine große Herausforderung für alle bisherigen Antibiotika – erfolgreich zu überwinden.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat RECCE® 327 per Gesetz (nach dem Generating Antibiotics Incentive Now (GAIN) Act) als qualifiziertes Produkt für Infektionskrankheiten (QIDP) eingestuft und im Zuge eines beschleunigten Verfahrens eine Zulassung erteilt sowie eine 10-jährige Marktexklusivität nach Zulassung gewährt. Zusätzlich zu dieser Zulassung wurde RECCE® 327 als weltweit einziger derzeit in Entwicklung befindlicher Arzneimittelkandidat auf Basis eines synthetischen Polymers zur Behandlung der Sepsis in die sogenannte ‘Global New Antibiotics in Development Pipeline’ der gemeinnützigen US-Organisation The Pew Charitable Trusts aufgenommen. RECCE® 327 ist noch nicht für die Anwendung am Menschen zugelassen. Weitere klinische Tests sind erforderlich, um die Sicherheit und Wirksamkeit vollständig zu bewerten.

Recce ist im Vollbesitz der automatisierten Herstellung, die die derzeitigen klinischen Studien unterstützt. In seiner Antiinfektiva-Pipeline will Recce die einzigartigen Fähigkeiten seiner Technologien für synergistische, ungedeckte medizinische Bedürfnisse nutzen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Recce Pharmaceuticals Ltd.
James Graham
Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
2000 Sydney, NSW
Australien

email : james.graham@recce.com.au

Pressekontakt:

Recce Pharmaceuticals Ltd.
James Graham
Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
2000 Sydney, NSW

email : james.graham@recce.com.au

Quantum Battery Metals gibt Plan für zukünftiges Explorationsprogramm bekannt

17. Januar 2022. Vancouver, British Columbia – Quantum Battery Metals Corp. (CSE: QBAT; OTC: BRVVF; FWB: 23B0) (Quantum oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen die wichtigsten Konzessionsgebiete für sein Explorationsprogramm 2022 festgelegt hat. Quantum wird sich in diesem Jahr auf seine Lithiumkonzessionsgebiete Rose West, Alba und Kelso sowie seine Kobaltkonzessionsgebiete Nipissing Lorraine und Rabbit Lake konzentrieren. Die Planung der Explorationen für 2022 ist im Gange und steht kurz vor Abschluss, wobei das Ziel darin besteht, die Projekte des Unternehmens weiterzuentwickeln und den Aktionären einen Mehrwert zu bieten.

Das Unternehmen erwartet den Eingang der Ergebnisse beider Arbeitsprogramme 2021 im nächsten Monat und wird diese verwenden, um seine Bemühungen auf bestimmte strategische Bereiche der Konzessionsgebiete zu konzentrieren. Das Unternehmen plant, das Bodenpersonal bis Ende März in die Projekte zu entsenden, um Proben entlang zusätzlicher Abschnitte zu entnehmen, die bei den zuvor vermessenen Zonen der Lithiumkonzessionsgebiete angelegt wurden. Neben den geplanten Bodenarbeiten werden voraussichtlich auch mehrere radiometrische und aeromagnetische Messungen absolviert werden. Das auf Kobalt ausgerichtete Arbeitsprogramm sieht die Entnahme basaler Tillitproben, mmi-Bodenuntersuchungen (Mobile Metal Ion), Prospektierungen und Kartierungen sowie zusätzliche Bodenuntersuchungen bei geophysikalischen Zielen vor. Die Arbeiten sollen zu Beginn der Saison durchgeführt werden, sodass für weitere Anschlussarbeiten nach der Genehmigung im Jahr 2022 Bohrziele definiert werden können.

Die Unternehmensleistung hat auch eine eingehende Prüfung seiner Claims vorgenommen. Das Unternehmen hat mehrere Claims abgegrenzt, die zusammengelegt werden können, da sie dasselbe Ablaufdatum tragen. Dies würde nach Ansicht von Quantum eine strukturierte und organisierte Grundlage für zukünftige Explorationsprogramme bieten.

Wir freuen uns, in unseren Lithium- und Kobaltkonzessionsgebieten, in denen wir 2022 aktiv sein werden, gleich ein Anschlussarbeitsprogramm durchführen zu können. Unsere Konzessionsgebiete weisen ein großes Potenzial auf und wir wollen die größtmöglichen Bemühungen auf spezifische eingegrenzte Bereiche der Konzessionsgebiete konzentrieren, um zu gewährleisten, dass alle zukünftigen Programme sehr zielgerichtet sind. Nach der Organisation unserer Claims können wir möglicherweise neue Konzessionsgebiete in der Region James Bay in Quebec bzw. dem Cobalt-Bezirk in Ontario erwerben, womit wir unser Portfolio diversifizieren und unsere Präsenz in diesen Regionen festigen würden, so David Greenway, Director.

QUANTUM BATTERY METALS CORP.
Andrew Sostad
_______________________
Andrew Sostad, CEO und Director
Kontaktdaten:
400 – 837 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia
V6C 3N6
Tel: 604.629.2936
E-Mail: Info@quantumbatterymetals.com

Zukunftsgerichtete Informationen. Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen zu historischen Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten von Quantum Battery Metals Corp. (das Unternehmen) erwartet wird, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, generell, aber nicht immer durch Wörter wie erwartet, plant, nimmt an, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, Potenzial und vergleichbare Ausdrücke kenntlich gemacht sind oder besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen bewirken können, beinhalten Marktpreise, Abbau- und Explorationserfolge, die weitere Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage. Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Prognosen abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Quantum Battery Metals Corp.
Von Torres
400 – 837 Hastings Street
V6C 3N6 Vancouver, BC
Kanada

email : info@quantumbatterymetals.com

Pressekontakt:

Quantum Battery Metals Corp.
Von Torres
400 – 837 Hastings Street
V6C 3N6 Vancouver, BC

email : info@quantumbatterymetals.com

Innocan Pharma gibt die Einweihung seines Labors zur Arzneimittelentwicklung bei Biohouse am Hadassah Medical Center in Jerusalem bekannt

Herzliya, Israel und Calgary, Alberta – (17. Januar 2022) – Innocan Pharma Corporation (CSE: INNO) (FWB: IP4) (OTC: INNPF) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich bekannt zu geben, dass es sein erstes und neues Arzneimittelforschungs- und -entwicklungslabor bei Biohouse Labs am Hadassah Medical Center in Jerusalem eröffnet hat, um die Entwicklung der Liposom-Plattform-Technologie (LPT) des Unternehmens zu beschleunigen. Das Entwicklungsprogramm des Unternehmens konzentriert sich auf die Verbesserung und Optimierung von LPT-Charakterisierungsmethoden und Upscaling-Fähigkeiten.

Innocan ist der Ansicht, dass eine Aufstockung der Produktionskapazitäten es Innocan ermöglichen wird, die geplanten Experimente zu beschleunigen und die Grundlage für den Technologietransfer für die GMP-Produktion zu schaffen, was eine grundlegende Notwendigkeit für klinische Studien am Menschen ist. Derzeit arbeiten 6 Mitarbeiter (Wissenschaftler und wissenschaftliche Mitarbeiter) an der beschleunigten Entwicklung der LPT-Technologie.

Das Unternehmen meldete zuvor, dass frühere Studien an Hunden zur verlängerten Freisetzung von Cannabidiol (CBD) aus einmalig subkutan injizierten Liposomen auch nach der Verabreichung signifikante CBD-Blutkonzentrationen über mindestens sechs Wochen gezeigt hatten. Diese Ergebnisse stellen einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung der Technologie dar und zeigen die Vorteile der LPT bei Hunden, die als gute Vorhersage für das Verhalten der LPT beim Menschen angesehen werden.

Die ersten Ergebnisse unserer LPT-Tierversuche waren so vielversprechend, dass wir uns entschieden haben, unsere Anstrengungen zu intensivieren, um unser Ziel der Kommerzialisierung zu erreichen und weltweit führend in der Entwicklung von CBD-Arzneimitteln zu werden, sagte Iris Bincovich, CEO von Innocan Pharma. Und weiter: Wir sind stolz auf unsere Zusammenarbeit mit der Hebräischen Universität Jerusalem und auf die Zusammenarbeit mit Israels führenden wissenschaftlichen Institutionen.

Innocans Beziehung zur Hebräischen Universität Jerusalem

Innocan Israel hat mit der Yissum Research and Development Company (Yissum), dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, einen weltweiten exklusiven Forschungs- und Lizenzvertrag hinsichtlich Design, Vorbereitung, Charakterisierung und Bewertung von mit CBD (oder andere Cannabinoide) beladenen Liposomen abgeschlossen. Die Forschungs- und Entwicklungsinitiative wird von Professor Chezy Barenholz, Leiter der Abteilung für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität geleitet. Er ist Erfinder von über fünfundfünfzig Patentfamilien, von denen zwei Doxil®, einem von der FDA zugelassenen Arzneimittel zur Behandlung von Brustkrebs, zugrunde liegen. Diese einzigartige Liposom-Plattform-Technologie kann eine Vielzahl von Anwendungen haben, wie Epilepsie, Schmerzlinderung, Entzündungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Am 7. Oktober 2019 wurde ein Patent für diese Technologie angemeldet.

Über Innocan

Innocan Pharma ist ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von CBD- Medikamenten konzentriert. Innocan Pharma und Ramot von der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Corona Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

Innocan Pharma hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden einzigartige Liposome zur kontrollierten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, sowohl die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Alle Gründer und leitenden Angestellten von Innocan Israel verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Innocan Pharma Corporation:
Iris Bincovich, CEO
+972-54-3012842
info@Innocanpharma.com

Lytham Partners, LLC
Ben Shamsian, CPA | Vice President
Tel: 646-829-9701
Mobil: 516-652-9004
shamsian@lythampartners.com

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Informationen über Forschung und Entwicklung, Kooperationen, das Potenzial für Behandlungen unter Verwendung der LPT-Technologie des Unternehmens, die weitere Erforschung von Behandlungen für andere Erkrankungen, die Behandlung anderer Erkrankungen und andere therapeutische Wirkungen, die sich aus den Forschungsaktivitäten und/oder den Produkten des Unternehmens ergeben, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen und der Zeitplan für den Markteintritt, sind zukunftsorientierte Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Informationen sind naturgemäß zahlreichen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Innocan liegen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf bestimmten Schlüsselerwartungen und Annahmen von Innocan, einschließlich Erwartungen und Annahmen bezüglich der erwarteten Vorteile der Produkte, der Erfüllung der regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Gerichtsbarkeiten und des zufriedenstellenden Abschlusses der erforderlichen Produktions- und Vertriebsvereinbarungen.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Erfahrungen erheblich von den in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen oder Ergebnissen abweichen. Zu den wichtigsten Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: allgemeine globale und lokale (nationale) Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen; staatliche und behördliche Anforderungen und Maßnahmen von Regierungsbehörden; sowie Beziehungen zu Lieferanten, Herstellern, Kunden, Geschäftspartnern und Konkurrenten. Es gibt auch Risiken, die mit dem Produktvertrieb verbunden sind, einschließlich Import-/Exportangelegenheiten, das Ausbleiben der erforderlichen behördlichen und anderen Genehmigungen (oder das Ausbleiben, diese rechtzeitig zu erhalten) und der Verfügbarkeit von Vorprodukten und Fertigprodukten auf jedem Markt. Der voraussichtliche Zeitplan für den Eintritt in die Märkte kann sich aus einer Reihe von Gründen ändern, einschließlich der Unfähigkeit, die erforderlichen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, oder der Notwendigkeit zusätzlicher Zeit für den Abschluss und/oder die Erfüllung der Herstellungs- und Vertriebsvereinbarungen. Infolge des Vorstehenden sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des Zeitpunkts der Einführung des Vertriebs von Produkten verlassen. Eine umfassende Erörterung anderer Risiken, die sich auf Innocan auswirken, ist auch in den öffentlichen Berichten und Einreichungen von Innocan zu finden, die unter dem Profil von Innocan unter www.sedar.com abrufbar sind.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Informationen gesetzt werden sollte, da die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Innocan verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren, zu korrigieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird durch geltendes Recht verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

InnoCan Pharma Corporation
Iris Bincovich
10 Hamenofim Street Herzliya,
4672561 Herzliya
Kanada

email : irisb@innocanpharma.com

Pressekontakt:

InnoCan Pharma Corporation
Iris Bincovich
10 Hamenofim Street Herzliya,
4672561 Herzliya

email : irisb@innocanpharma.com

Big Red Mining Corp. (CSE: RED) (FWB: K8J) meldet den Abschluss der ersten Bohrungen auf seinem Kupferkonzessionsgebiet Dobie Lake; Kupfermineralisierung im Bohrkern festgestellt

Vancouver, B.C., 17. Januar 2022 – Big Red Mining Inc. (CSE: RED) (FWB: K8J), (das Unternehmen oder Big Red) freut sich, den Abschluss eines Bohrprogramms mit 9 Bohrlöchern über 1.900 m auf seinem Kupferkonzessionsgebiet Dobie Lake in Ontario (Kanada) bekannt zu geben. Big Red hält eine Option auf das Konzessionsgebiet. Im Rahmen des Bohrprogramms wurden zwei bekannte Gebiete mit einer möglichen Kupfermineralisierung auf dem Kupferkonzessionsgebiet Dobie Lake erprobt: die Zone Canamiska und der neu entdeckte Erzgang Alpha in der Zone Nr. 2.

Die Bohrungen in der Zone Canamiska umfassten 5 Löcher und konzentrierten sich auf einen Bereich, in dem frühere Bohrungen Kupferwerte geliefert haben. Außerdem wurden vier Bohrlöcher zur Erprobung eines Teils des Erzgangs Alpha in der Zone Nr. 2 absolviert.

Die Kernprotokollierungen wurden abgeschlossen und die Analyseergebnisse stehen noch aus. In 4 der 5 Bohrlöcher bei Canamiska und zwei der Löcher im Erzgang Alpha konnte ein sichtbares Vorkommen einer Kupfermineralisierung aus Chalkopyrit und/oder Chalkosin festgestellt werden.

Die angetroffene Mineralisierung bestand in erster Linie aus Erzschnüren, Linsen und Einsprengungen von Chalkopyrit; in Bohrloch DL21-01 wurde jedoch eine Zone mit massivem Chalkosin durchteuft (siehe Foto unten). Die Zone ist stark verwittert und scheint eine Scherzone mit Bändern aus massivem Chalkosin darzustellen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63653/BigRed_011722_DEPRcom.001.jpeg

Foto 1: Chalkosin in Bohrloch DL21-01. Bitte beachten Sie den blaugrauen Chalkosin in der Mitte des Fotos.

Herr Jag Sandhu, CEO von Big Red, sagt: Wir freuen uns auf den Erhalt der Analyseergebnisse unserer ersten Bohrungen auf dem Kupferkonzessionsgebiet Dobie Lake. Das Vorkommen einer Kupfermineralisierung in Form von Chalkopyrit und insbesondere Chalkosin ist sehr viel versprechend, denn wir wissen, dass eine Chalkosinmineralisierung höhere Kupferwerte als Chalkopyrit liefert.

Qualifizierter Sachverständiger
James Atkinson M.Sc., P. Geo., ein qualifizierter Sachverständiger (QP) im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, hat die geologischen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt. Herr Atkinson steht als ein Mitglied des Board of Directors von Big Red in einem Abhängigkeitsverhältnis zum Unternehmen.

Über Big Red Mining Corp.
Das Hauptaugenmerk von Big Red ist auf die Entdeckung von Metallen gerichtet, die für die saubere Energierevolution erforderlich sind. Big Red verfügt über eine Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) am Kupferprojekt Dobie Lake (das Konzessionsgebiet) in Ontario (Kanada). Das Konzessionsgebiet befindet sich rund 100 km von Sault Ste Marie (Ontario) entfernt. Das Konzessionsgebiet umgibt und umfasst die Erweiterungen der ehemals aktiven Mine Jentina. Das Konzessionsgebiet beinhaltet 131 Claims mit 6.500 Acres (26 Quadratkilometer) Gesamtfläche. Das Managementteam von Big Red verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen Finanzierung, Exploration, Erschließung und Bergbau. Big Red hat es sich zum Ziel gesteckt, auf dem Kupferkonzessionsgebiet Dobie Lake in Zukunft Bohrkampagnen durchzuführen, um das Potenzial für abbaubare Ressourcen zu maximieren.

WWW.BIGREDMINING.COM

Für das Board of Directors

Jag Sandhu, CEO und President, 778-218-9638

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten bestimmte Informationen und Aussagen über die Ansichten des Managements hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, Erwartungen, Pläne und Aussichten, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen beruhen auf Annahmen, die erheblichen Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Aufgrund dieser Risiken und Unsicherheiten und als Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse, Erwartungen, Errungenschaften oder Leistungen erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet und angegeben werden. Obwohl Big Red davon ausgeht, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind, kann das Unternehmen nicht garantieren, dass sich die Erwartungen in den zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Big Red Mining Corp
Jag Sandhu
101 – 17565 58 Avenue
V3S 4E3 Surrey, British Columbia
Kanada

email : jagjns@outlook.com

Pressekontakt:

Big Red Mining Corp
Jag Sandhu
101 – 17565 58 Avenue
V3S 4E3 Surrey, British Columbia

email : jagjns@outlook.com

Victoria Gold gibt Update zu Projekt 250

Whitehorse, YT / 17. Januar 2022 / Victoria Gold Corp. (TSX-VGCX) (“Victoria” oder das “Unternehmen” – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/victoria-gold-corp/ ) hat eine Scoping-Studie abgeschlossen, die darauf abzielt, den möglichen Einbau eines Zwischensiebs in den Prozessablauf zu bewerten, das dazu dienen wird, feines Erzmaterial aus dem Brecherkreislauf direkt zur Haufenlaugungsfläche zu leiten. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen eine Steigerung des geplanten Durchsatzes des Brecherkreislaufs um etwa 15 %, wodurch sich die potenzielle jährliche Erzaufbereitung auf der Haufenlaugungsfläche um etwa 1,5 Millionen Tonnen erhöht. Diese Scoping-Studie wurde zur Unterstützung von Projekt 250 durchgeführt, dessen Ziel es ist, die jährliche Goldproduktion von Eagle bis 2023 auf 250.000 Unzen zu steigern.

“Das Projekt 250 stellt eine bedeutende kurzfristige und kostengünstige Möglichkeit dar, die jährliche Goldproduktion bei Eagle zu steigern”, sagte John McConnell, President & CEO. “Das Team arbeitet weiterhin an weiteren Möglichkeiten zur Wertsteigerung. Ich bin zuversichtlich, dass Projekt 250 für alle unsere Stakeholder wesentliche Vorteile bringen wird.”

Zu Beginn des Betriebs der Goldmine Eagle wurde ein höherer Prozentsatz an Feinerzmaterial in der Partikelgrößenverteilung (“PSD”) des Minenbetriebs (“ROM”) festgestellt, als die ursprünglichen Planungsparameter vorsahen. Die sekundäre/tertiäre Feinerzfraktion war daher höher als erwartet. Durch die Installation eines Scalping-Siebsystems wird das Feinerz vor dem tertiären Brechkreislauf umgangen und in die Haufenlaugungsanlage geleitet, was sich voraussichtlich positiv auf die Produktivität und den Durchsatz der gesamten Brechanlage auswirken wird.

Das Projekt 250 zielt auf eine Verbesserung der Gesamteffizienz der Verarbeitungs- und Materialhandhabungsanlagen der Goldmine Eagle ab, indem das unnötige Recycling von Feinerzmaterial, das sich besser für die direkte Zuführung zum Haufenlaugungsfeld eignet, vermieden wird. In dieser Studie wurden die erforderliche Ausrüstung, ihr Standort und die erforderlichen Änderungen am bestehenden Prozesslayout in Verbindung mit den geschätzten Kapital- und Betriebskosten sowie den Zeitplänen für die effektive Durchführung der Konstruktion und Installation identifiziert.

Die Vorabsiebungsanlage wird sich nördlich der derzeitigen Feinbrecheranlage befinden. Das Feingut wird nach der Sekundärsiebung und vor der Tertiärsiebung und -brechung gesiebt. Der gewählte Standort und das Layout ermöglichen den Bau der Siebanlage ohne Unterbrechung des Betriebs, da zwei bestehende Förderbänder angeschlossen werden können, was zu minimalen Ausfallzeiten bei der Inbetriebnahme der Anlage führt.

Das gewählte Layout und die Auswahl der Ausrüstung basierten auf branchenüblichen Bruno-Simulationen mit der Ausrichtung der bestehenden Anlagen der Eagle Gold Mine. Bei dem ausgewählten Sieb handelt es sich um ein Mesto MF-4285-2 Doppelstock-Multisieb (Banane), das mit den derzeit in der Eagle Gold Mine eingesetzten Tertiärsieben identisch ist. In ähnlicher Weise wurden die Komponenten des Förderers, die Tragrollen, die Riemen und die Antriebe so ausgewählt, dass sie mit den derzeitigen Förderern identisch sind; die Antriebe für die neuen Förderer sind jedoch einzigartig. Ein Staubabscheider mit einer Kapazität von 6.000 Kubikfuß pro Minute mit dazugehörigen Ventilatoren und Kanälen sorgt für die Staubabscheidung von den verschiedenen Übergabestellen und Rutschen. Der Staub aus dem Sammelbehälter wird in ein Mischsystem geleitet, das den Staub vor der Entladung auf das Feinkornförderband und dann auf die Laugungsfläche agglomeriert. Ein installierter 10/25-Tonnen-Brückenkran ermöglicht alle Sieb- und damit verbundenen Wartungsarbeiten.

Die geschätzten Kapitalkosten in Höhe von ca. 18 Mio. C$ beinhalten die direkten Kosten für Ausrüstung und Schüttgut sowie Technik, Beschaffung und Bau, indirekte Ersatzteile, Inbetriebnahme, Frachtkosten und Unvorhergesehenes. Die Betriebskosten belaufen sich auf der Grundlage von 14 Millionen Tonnen, die pro Jahr verarbeitet werden, auf 0,04 C$ pro Tonne. Es wird erwartet, dass die jährliche Goldproduktion durch die Skalpiersiebanlage um etwa 15 % gesteigert werden kann.
Gemäß den Empfehlungen der Scoping-Studie sind die Detailplanung und die Beschaffung der Ausrüstung im Gange, damit der Bau im zweiten Quartal 2022 beginnen kann. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Der Bericht der Scoping-Studie ist auf der Website von Victoria verfügbar.

Zusätzlich zur Siebanlage sieht das Projekt 250 eine ganzjährige Stapelung des Haufenlaugungsfeldes vor, wodurch der Gesamtstapelungsplan von neun auf elf Monate pro Jahr erweitert wird. Die elfmonatige Stapelung ermöglicht einen jährlichen vierwöchigen Wartungsstillstand des Brecherkreislaufs. Die ganzjährige Stapelung erfordert den Einsatz von zwei 785-Transportfahrzeugen und einem Lader.

Qualifizierte Person
Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Paul D. Gray, P.Geo. als “qualifizierte Person” gemäß der Definition in National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects – geprüft.

Über das Dublin Gulch Grundstück
Das Goldgrundstück Dublin Gulch (das “Grundstück”), das sich zu 100 % im Besitz von Victoria Gold befindet, liegt im zentralen Yukon-Territorium in Kanada, etwa 375 Kilometer nördlich der Hauptstadt Whitehorse und etwa 85 Kilometer von der Stadt Mayo entfernt. Das Grundstück ist ganzjährig über eine Straße erreichbar und liegt innerhalb des Stromnetzes von Yukon Energy.

Das Grundstück erstreckt sich über eine Fläche von etwa 555 Quadratkilometern und beherbergt die unternehmenseigenen Goldlagerstätten Eagle und Olive. Die Goldmine Eagle ist die jüngste in Betrieb befindliche Goldmine in Yukon. Die Lagerstätten Eagle und Olive umfassen nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 3,3 Millionen Unzen Gold aus 155 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 0,65 Gramm Gold pro Tonne, wie in einem technischen Bericht gemäß National Instrument 43-101 für die Goldmine Eagle vom 3. Dezember 2019 beschrieben. Die Mineralressource gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (“NI 43-101”) für die Lagerstätten Eagle und Olive wurde auf 227 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,67 Gramm Gold pro Tonne geschätzt, die 4,7 Millionen Unzen Gold in der Kategorie “Gemessen und angezeigt” enthalten, einschließlich der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven, sowie weitere 28 Millionen Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,65 Gramm Gold pro Tonne, die 0,6 Millionen Unzen Gold in der Kategorie “Abgeleitet” enthalten.

Vorsichtige Formulierungen und zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als “zukunftsgerichtete Aussagen” betrachtet werden können. Mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Victoria beziehen, handelt es sich bei den hierin enthaltenen Informationen um zukunftsgerichtete Informationen, einschließlich aller Informationen, die sich auf die Strategie, die Pläne oder die zukünftige finanzielle oder betriebliche Leistung von Victoria beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind durch Wörter wie “planen”, “erwarten”, “budgetieren”, “anvisieren”, “projizieren”, “beabsichtigen”, “glauben”, “antizipieren”, “schätzen” und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten “können”, “werden”, “könnten” oder “sollten”, und beinhalten alle hierin dargelegten Leitlinien und Prognosen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Produktions- und Betriebsleitlinien des Unternehmens). Um solche vorausschauenden Informationen zu geben, hat das Unternehmen bestimmte Annahmen über sein Geschäft, seinen Betrieb, die Wirtschaft und die Mineralexplorationsbranche im Allgemeinen getroffen, insbesondere im Hinblick auf die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus und der COVID-19-Krankheit (“COVID-19”) auf alle vorgenannten Bereiche. In diesem Zusammenhang ist das Unternehmen davon ausgegangen, dass das Produktionsniveau den Erwartungen des Managements entspricht, dass die Vertragspartner Waren und Dienstleistungen innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens liefern, dass die Ausrüstung wie erwartet funktioniert, dass die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erteilt werden, dass keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten, dass keine wesentlichen nachteiligen Veränderungen des Goldpreises eintreten und dass keine bedeutenden Ereignisse außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs des Unternehmens auftreten. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen, Annahmen und Schätzungen des Managements, die zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen als angemessen erachtet werden, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen bekannten und unbekannten Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören die Auswirkungen allgemeiner geschäftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen, Risiken im Zusammenhang mit COVID-19 auf das Unternehmen, die globale Liquidität und die Verfügbarkeit von Krediten auf den zeitlichen Ablauf von Cashflows und die Werte von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten auf der Grundlage der prognostizierten zukünftigen Bedingungen, die erwartete Metallproduktion, schwankende Metallpreise, Wechselkurse, geschätzte Erzgehalte, mögliche Schwankungen des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten, Änderungen der Rechnungslegungsgrundsätze, Änderungen der Unternehmensressourcen von Victoria, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, Änderungen des Zeitrahmens für die Erschließung und Produktion, die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Kosten und Ausgaben, die Ungewissheit von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen, höhere Preise für Treibstoff, Stahl, Strom, höhere Preise für Treibstoff, Stahl, Strom, Arbeitskräfte und andere Verbrauchsmaterialien, die zu höheren Kosten und allgemeinen Risiken der Bergbauindustrie beitragen, Versagen von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, die nicht wie erwartet funktionieren, endgültige Preise für Metallverkäufe, unvorhergesehene Ergebnisse zukünftiger Studien, saisonale Schwankungen und unvorhergesehene Wetteränderungen, Kosten und Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten, Erfolg von Explorationsaktivitäten, Anforderungen für zusätzliches Kapital, Zeitrahmen für Genehmigungen, staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben, Umweltrisiken, unvorhergesehene Rekultivierungskosten, Rechtsstreitigkeiten oder -ansprüche, Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie Zeitplan und mögliche Ergebnisse von anhängigen Rechtsstreitigkeiten und Arbeitskonflikten, Risiken im Zusammenhang mit abgelegenen Betrieben und der Verfügbarkeit einer angemessenen Infrastruktur, Preisschwankungen und Verfügbarkeit von Energie und anderen für den Bergbaubetrieb erforderlichen Betriebsmitteln. Obwohl Victoria versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben oder impliziert sind, können andere Faktoren dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen sollen Investoren dabei helfen, die erwartete finanzielle und betriebliche Leistung sowie die Pläne und Ziele von Victoria zu verstehen, und sind möglicherweise für andere Zwecke nicht geeignet. Alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieses Dokuments angegeben und basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements und den Informationen, die dem Management des Unternehmens zum Zeitpunkt dieses Dokuments zur Verfügung stehen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und die Dokumente, auf die hier verwiesen wird, zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch geltende Gesetze vorgeschrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
John McConnell
Präsident & CEO
Victoria Gold Corp.
Tel: 604-69-66056
ceo@vgcx.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto
Kanada

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

Pressekontakt:

Victoria Gold Corp.
Lenora Hobbis
80 Richmond St. West, Suite 204
M5H 2A4 Toronto

email : lhobbis@vitgoldcorp.com

CoinSmart erzielt im Monat Dezember einen Umsatzrekord in Höhe von 2,15 Millionen Dollar

TORONTO, 17. Januar 2022 – CoinSmart Financial Inc. (CoinSmart) (NEO: SMRT; FWB:IIR), eine führende Handelsplattform für Kryptowerte mit Sitz in Kanada, hat heute einen vorläufigen, nicht testierten Rekordmonatsumsatz für Dezember 2021 in Höhe von rund 2,15 Millionen Dollar bekannt gegeben. Alle vorgenannten Zahlen sind vorläufig, nicht testiert und vorbehaltlich einer endgültigen Anpassung.
. Das entspricht einer Steigerung um 460 % gegenüber dem Vergleichsmonat Dezember 2020 und ist in erster Linie auf einen Anstieg des Handelsvolumens zurückzuführen.

Wichtigste Eckdaten für Dezember 2021:
– Rekordmonatsumsatz in Höhe von 2,15 Mio. Dollar
– Rekordquartalsumsatz in Höhe von 5,9 Mio. Dollar
– Cashflow-positiv
– Keine Verbindlichkeiten

Justin Hartzman, CEO von CoinSmart, erklärt:

Die von unserem Team im Jahr 2021 erzielten Erfolge erfüllen mich mit großem Stolz. Die Tatsache, dass wir das Jahr mit einem Rekordmonat und -quartal abschließen können, veranschaulicht den unermüdlichen Einsatz unseres Teams über so viele Tage, Wochen und Monate. Am meisten begeistert mich jedoch, dass wir erst am Anfang stehen. Es wurden bereits Pläne geschmiedet, um das Wachstum und die Dynamik sowohl in neuen als auch bestehenden Geschäftsfeldern entsprechend anzukurbeln. Das Team von CoinSmart hat für das Jahr 2022 und Folgejahre eine ganze Reihe aufregender neuer Produkte, Märkte und noch vieles mehr geplant.

Von Zeit zu Zeit wird das Unternehmen möglicherweise über neue Rekordergebnisse bei seinen wichtigsten Leistungskennzahlen berichten Siehe Abschnitt mit der Überschrift Finanzausblick.
.

Über CoinSmart

CoinSmart ist eine führende Handelsplattform für Kryptowerte mit Sitz in Kanada, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Kunden auf intuitive Art und Weise den Kauf und Verkauf von digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin and Ethereum zu ermöglichen. CoinSmart zählt zu den wenigen Handelsplattformen für Kryptowerte in Kanada, die bei der Wertpapierbehörde der Provinz Ontario als Wertpapierhändler und Marktplatz registriert sind. CoinSmart ist außerdem eine der ersten in Kanada ansässigen Handelsplattformen, die international vertreten ist und Kunden aus über 40 Ländern betreut – und das zu einem Zeitpunkt, an dem sich in der Digital-Asset-Branche ein kontinuierliches und rasches Wachstum abzeichnet.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und andere Offenlegungen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Informationen und basieren auf Erwartungen, Schätzungen und Prognosen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Jede Aussage, die sich auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen bezieht (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Formulierungen wie erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, antizipiert oder antizipiert nicht, plant, Budget, geplant, Prognosen, Schätzungen, glaubt oder beabsichtigt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Sätze oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, dürften oder werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen sein. Bei der Veröffentlichung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen hat das Unternehmen bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen, vernünftig sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich die Erwartungen der zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: behördliche Genehmigungen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verlassen. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht ab und übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um die tatsächlichen Ergebnisse widerzuspiegeln, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, veränderter Annahmen, veränderter Faktoren, die solche zukunftsgerichteten Informationen beeinflussen, oder aus anderen Gründen.

Finanzausblick

Diese Pressemitteilung enthält einen Finanzausblick im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Der Finanzausblick wurde von der Unternehmensführung erstellt, um für CoinSmart eine Umsatzprognose für den Monat Dezember 2021 zu erstellen. Er ist möglicherweise für andere Zwecke ungeeignet. Der Finanzausblick wurde auf Basis einer Reihe von Annahmen erstellt. Dazu zählen auch Annahmen, die im obigen Hinweis mit dem Titel Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und andere Offenlegungen erörtert wurden, sowie Annahmen im Hinblick auf die Marktlage, Preisgestaltung und Nachfrage. Sehr wahrscheinlich unterscheiden sich die tatsächlichen Betriebsergebnisse von ConSmart in einem beliebigen Zeitraum – und unter Umständen ganz erheblich – von den prognostizierten Beträgen. CoinSmart und sein Führungsteam gehen davon aus, dass der Finanzausblick auf vernünftigen Grundlagen basiert. Da diese Informationen aber sehr subjektiv sind und zahlreichen Risiken, einschließlich der im obigen Hinweis mit dem Titel Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und andere Offenlegungen beschriebenen Risiken, unterliegen, sollten sie nicht unbedingt als Richtwert für zukünftige Ergebnisse gelten.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem U.S. Securities Act oder einem einzelstaatlichen Wertpapiergesetz registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert oder es liegt eine Befreiung von einer solchen Registrierung vor.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Justin Hartzman
Chief Executive Officer
E-Mail:ir@coinsmart.com
Tel.: (647) 923-7678

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CoinSmart Financial Inc.
Justin Hartzman
1075 Bay Street, Unit 403
M5B 2B2 Toronto, Ontario
Kanada

email : justin@coinsmart.com

Pressekontakt:

CoinSmart Financial Inc.
Justin Hartzman
1075 Bay Street, Unit 403
M5B 2B2 Toronto, Ontario

email : justin@coinsmart.com