Sie wollen Ihre Eigentumswohnung schnellstmöglich auf dem Wohnungsmarkt verkaufen?

Sie möchten gerne den bestmöglichen Kaufpreis für Ihre Eigentumswohnung erzielen? Dann haben wir für Sie folgende hilfreiche Tipps, damit Sie an Ihr Ziel kommen.

BildEntgegen vieler Meinungen muss manvor dem Verkauf des Eigenheimes nicht unbedingt

viel Geld investieren, um einen höheren, besseren Verkaufspreis zu erzielen. Es gibt einige Tricks, die man anwenden kann, um sein Anwesen zu verschönern. Diese Ideen können Sie auch dann verwenden, wenn Sie Ihre Wohnung möglicherweise nicht verkaufen möchten. Wenn Sie in München einen Immobilienmakler benötigen, wählen Sie Carpaten Immobilien – Ihre Wohnung oder Ihr Haus findet so leichter einen Käufer (oder Mieter).

Ein größerer Raum – wie unendliche Weite…
Verwenden Sie kleinere Möbel, um die Wohnung geräumiger aussehen zu lassen. Ein kleineres Bett, kleinere Tische im Wohnzimmer – nur als Beispiel.

Es werde Licht! – Oder auch: Mehr Licht!
Wenn das Licht in der Wohnung sehr schwach ist, investieren Sie in zusätzliche Lampen oder tauschen Sie die Leuchtmittel aus, um die Wohnung heller und damit freundlicher zu gestalten!

Unangenehmer Geruch? Es muss nicht gleich Weihrauch sein…
Der Geruch von Schimmel, Feuchtigkeit oder Schmutz kann selbst die anspruchslosesten Käufer entfernen. Seien Sie von Anfang an ehrlich zu den Käufern und sprechen Sie das Problem direkt an! Wie heißt es: Ehrlich währt am längsten!

Reinigung? Sauberkeit ist die Vorspeise des Auges!
Wenn es um die Hygiene eines Hauses geht, hat dies immer Einfluss auf den Preis einer Immobilie. Stellen Sie sicher, dass Sie saubere Teppiche, duftende Handtücher, schöne und saubere Kissen haben. Staub und Schmutz kann für viele Käufer abschreckend sein. Von der Haustür über Treppenhaus bis zur Wohnungstür – der erste Eindruck vermittelt auch schon ein Bauchgefühl beim Käufer.

Zeigt her Eure Schuhe… – kein Witz!
Wenn Sie einen guten Schuster haben, erzielen Sie einen höheren Kaufpreis für Ihre Wohnung. Klingt vielleicht komisch, ist aber so… Warum? Weil das Auge – wie beim Menu im Restaurant – einfach ein Geschmacksverstärker ist. Auch wenn es sich um eine extravagante Veränderung handelt, werden Sie feststellen, dass es sich lohnt. Investieren Sie daher in teure Schuhe, stellen diese im Flur an eine Wand, oder tragen Sie diese bei der Besichtigung. Eine andere Lösung: Zeigen Sie einfach die schönsten Schuhe, die Sie besitzen und verstecken Sie die alten!

Die Axt im Haus … Stichwort: Reparaturen und Ersatz
Es lohnt sich, kleine Beträge zu investieren, um beschädigte Fliesen, Einbaugeräte, Lampen oder Schränke zu ersetzen. Sie werden sehen, wie der Wert Ihres Hauses in den Augen des Käufers erheblich steigen wird.

Viel Erfolg und nicht vergessen…. Details sind wichtiger als Sie denken!

Ihr Vertrauen ist bei Carpaten Immobilien in besten Händen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Carpaten Immobilien
Frau Sarca Adriana
Verdistraße 47
81247 München
Deutschland

fon ..: 08952065720
web ..: http://www.carpatenimmo.de/
email : info@carpatenimmo.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Carpaten Immobilien
Frau Sarca Adriana
Verdistraße 47
81247 München

fon ..: 08952065720
web ..: http://www.carpatenimmo.de/
email : info@carpatenimmo.de

Wohnen in Leipzig: Hier kann man noch an Miete sparen

Leipzigs Mieten steigen. Trotzdem gibt es neben den In-Vierteln auch Gegenden, in denen es sich günstig und gut wohnen lässt. Aktuelle Daten der Mietimmobilienplattform SoWohnt zeigen diese Viertel.

BildLeipzigs Wohnungsmarkt gilt seit einiger Zeit als angespannt. Schaut man sich die Medianwerte für eine beispielhafte 55 Quadratmeter große Wohnung an, so gibt es jedoch erhebliche Unterschiede im monatlichen Mietpreis je nach Stadtteil. Dies hat eine kürzlich erstellte Auswertung von SoWohnt ergeben, die die Wohnungssuche in Leipzig erleichtern soll. Denn weniger beachtete Gegenden wie Gohlis und Möckern bieten neben günstigen Mieten auch tolle Aktivitäten im Stadtviertel. Ein Blick in den Mietspiegel wird zwar niedrigere Preise aufzeigen, dieser listet jedoch auch Bestandsmieten, während im Folgenden ein Querschnitt an Neuvermietungspreisen herangezogen wurde.
Wenig überraschend hat sich die Südvorstadt mit 568 Euro pro Monat (Medianwert) für 55 Quadratmeter als preislicher Spitzenreiter hervorgetan. Sie gilt als einer der Hotspots der Stadt, da nah am Zentrum und an der Uni gelegen sowie voller Restaurants und Bars am Karli. Paunsdorf ist mit 319 Euro dagegen monatlich um ganze 249 Euro billiger. Damit ließe sich ein Entspannungs-Tag in der Nähe einlegen, denn die Preisdifferenz entspricht zwei Wellness-Tickets für die Sachsen-Therme sowie einem gemeinsamen Abendessen beim Mexikaner.
Als zweitgünstigstes Viertel sticht Möckern mit 392 Euro hervor. Mit der Ersparnis von 176 Euro zum teuersten Viertel ließe sich ein ganzer Kindergeburtstag mit Verpflegung für 15 Kinder im Spielecafé “Kein Krokodil im Schrank” buchen. In Gohlis-Süd entspricht die Differenz zur Südvorstadt 160 Euro pro Monat, ungefähr zehn Familienkarten für die Schwimmhalle Mitte also. In Gohlis-Mitte ließen sich mit 153 Euro Ersparnis drei private Gitarren-Einzelunterrichtsstunden in der Nachbarschaft nehmen. Und auch in Reudnitz bleibt bei 442 Euro Miete noch eine happige Differenz von 126 Euro zur Südvorstadt, was einer Übernachtung im Zoo-Zimmer des Hotels Berlin sowie Kaffee und Kuchen für zwei entspricht.
Auf der anderen Seite gehören Wohnungen in Leipzigs Zentrum zu den teuersten. Im Zentrum-Nordwest lebt es sich im Median nur 17 Euro im Monat billiger als in der Südvorstadt. Aber immerhin kommt man so preislich auf zwei Craft-Biere in Cliffs Brauwerk. Im Zentrum-West liegt die Differenz bei 46 Euro monatlich, wovon man sich eine Jahreskarte für das Museum der bildenden Künste kaufen kann. Auf Platz vier der teuersten Wohnviertel Leipzigs landete schließlich noch das Zentrum-Südost, wo die Monatsmiete bei 468 Euro liegt, 100 Euro weniger als in der Südvorstadt also.
Die aktuelle Mietpreis-Übersicht von SoWohnt zeigt also, dass es zwischen den Vierteln klare Differenzen gibt und dass auch manch unbekannteres Viertel viel Lebensqualität bieten kann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SoWohnt
Frau Klara Obermair
Paludan-Müllers-Vej 40B
8200 Aarhus
Dänemark

fon ..: +45 70 20 80 82
web ..: http://www.sowohnt.de
email : support@sowohnt.de

SoWohnt ist eine Mietimmobilienplattform mit 20 Jahren Erfahrung aus Dänemark, die jetzt auch in den deutschen Markt eintritt. Vermieter können dort Wohnungen, Häuser und WG-Zimmer selbst hochladen und Suchende haben die Möglichkeit, diese daraufhin zu kontaktieren. Der Service zeichnet sich durch das große Angebot, dem persönlichen Kundenkontakt und seiner Benutzerfreundlichkeit aus. Neben Berlin ist die Plattform nun auch in Leipzig aktiv.

Pressekontakt:

SoWohnt
Frau Klara Obermair
Paludan-Müllers-Vej 40B
8200 Aarhus

fon ..: +45 70 20 80 82
web ..: http://www.sowohnt.de
email : support@sowohnt.de

Warum es sich auszahlt, Vermieter zu werden

Familienvater Alexander Gerlach besitzt 20 Wohnungen und erklärt, wie jeder Vermieter werden kann.

BildSeit knapp zehn Jahren investiert Alexander Gerlach gemeinsam mit seiner Frau Svetlana in Immobilien. Der 41-Jährige weiß, worauf es bei Immobilien als Geldanlage ankommt. Anfang des Jahres 2019 erwarb der Familienvater erstmals eine Wohnung über die DFK Deutsches Finanzkontor AG. Jetzt besitzt die Familie Gerlach insgesamt 20 Wohnungen. Im Interview berichtet er über seine Erfahrungen als Vermieter.

Herr Gerlach, warum haben Sie sich vor rund zehn Jahren entschieden, ihr Geld in Immobilien zu investieren?

Ich fand das Thema schon immer spannend. Am Anfang habe ich viel gelesen, zum Beispiel in Zeitungen oder in Büchern. Dadurch habe ich sehr gute Chancen gesehen, mit so einer Investition gutes Geld zu verdienen. Und irgendwann habe ich zufällig im Internet eine Immobilie mit 18 Wohnungen gesehen, die mich sofort begeistert hat. Das war mein Start als Immobilieninvestor.

18 Wohnungen!? Das ist natürlich gerade zum Beginn eine Herausforderung…

Das stimmt. Ich war damals Anfang 30, verheiratet und wir hatten zwei kleine Kinder. Von den Aufgaben als Vermieter hatte ich noch überhaupt keine Ahnung. Als ich meiner Frau erzählte, dass ich ein so großes Haus kaufen möchte, sagte sie: “Dieses Mal übertreibst Du.” Dennoch ließ sie mich bei der Bank prüfen, ob ich für das Vorhaben einen Kredit bekommen würde. Sie rechnete damit, dass die Bank da nicht mitspielt. Aber es kam anders: Die Bank finanzierte das Projekt und wir kauften gemeinsam das Haus.

Haben Sie diese Entscheidung je bereut?

Nein, niemals. Die Vermietung läuft bei uns ja sozusagen “nebenbei”. Meine Frau und ich arbeiten jeweils hauptberuflich als Marktleiter im Einzelhandel. Daneben kümmern wir uns um unser Vermietobjekt mit den 18 Wohnungen und um eine weitere vermietete Wohnung in unserem Wohnhaus. Insgesamt läuft die Vermietung ziemlich rund und sie bringt uns ordentlich Geld ein. Das soll aber nicht heißen, dass alles nur eitel Sonnenschein ist. Da wir die Objekte selbst verwalten, gibt es natürlich auch negative Erlebnisse.

Welche Erfahrungen haben sie als Vermieter gemacht?

Manchmal häufen sich die Wünsche, Sorgen und Probleme der Mieter. Dann kann es schon kurzzeitig etwas stressig werden. Dafür ist es oft monatelang komplett ruhig und es ist überhaupt nichts zu tun. Aber wir haben auch negative Erfahrungen gehabt und dabei im Grunde schon alles mitgemacht: Mieter, die nicht mehr gezahlt haben oder die einfach ohne ein Wort abgehauen sind. Einmal hatten wir auch sogenannte “Mietnomaden” in unserem Haus.

Dennoch hat Sie dies nicht davon abgehalten, jetzt wieder eine Wohnung zu erwerben?

Natürlich nicht! Pech hat man immer mal an irgendeiner Stelle. Aber das Positive überwiegt deutlich. Insgesamt läuft die Investition sehr rund. Wir haben beständig einen Teil der Mieten angespart und konnten so in den vergangenen vier Jahren das große Mietobjekt sogar umfassend sanieren. Für die Kosten von insgesamt rund 120.000 Euro mussten wir nicht mal einen Kredit aufnehmen. Im Übrigen konnte ich bei dem Angebot der DFK Deutsches Finanzkontor AG gar nicht nein sagen.

Wieso nicht? Was hat Sie bei der DFK überzeugt?

Ganz klar das Rundum-Sorglos-Paket! Ich kann bei der DFK eine Wohnung erwerben, ohne mich um irgendetwas kümmern zu müssen. Da ich meine übrigen Immobilien selbst verwalte, weiß ich dieses Angebot besonders zu schätzen. Die DFK-Tochter MIAG GmbH übernimmt die komplette Verwaltung mit Mieterwechseln und allem Drum und Dran. Dazu bekomme ich auch noch eine Mietgarantie. Ich muss mir also um Mietausfälle überhaupt keine Gedanken machen. Besser kann es gar nicht sein. Damit bietet die MIAG weitaus mehr als andere Verwalter. Ich habe mir dahingehend schon Angebote eingeholt und keines war so umfassend.

Als “Immobilienexperte”, wie haben Sie die Beratung bei der DFK wahrgenommen?

Wie sicherlich viele, war ich am Anfang schon sehr skeptisch. Alles klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein. Zu Beginn hatte ich zwei Gespräche mit Anatol Bär von der DFK-Geschäftsstelle in Essen. Was mir gleich im ersten Gespräch positiv aufgefallen war, war die lockere, schon fast freundschaftliche Atmosphäre. Ich habe mich gleich wohl gefühlt. Daneben ist es mir wichtig, dass ein Immobilienberater vor allem Fachwissen mitbringt und zuverlässig ist.

Wie waren Sie mit den Inhalten der Beratungsgespräche zufrieden?

Als erfahrener Immobilieneigentümer weiß ich genau, was auf mich zukommt und welche Fragen ich stellen muss. Und egal welche Frage ich gestellt habe, Anatol Bär hatte immer eine äußerst kompetente und korrekte Antwort parat. So gesehen habe ich die DFK als sehr fachkundigen Partner kennengelernt. Dies setzte sich bei der Finanzierung fort. Hier hat uns Artur Biller ausgezeichnet unterstützt. Wenn wir noch Unterlagen nachreichen mussten, konnte er sehr durchsetzungsstark sein (lacht). Aber dabei war er trotzdem immer freundlich und ehrlich zu uns. Ihm und Anatol Bär bin ich sehr dankbar für die angenehme Begleitung. Und da bislang alles genau so eingetroffen ist wie vereinbart, schätze ich die Zuverlässigkeit sehr hoch ein.

Wie sind Sie eigentlich auf die DFK gekommen?

Eine gute Freundin, die eine Art “Schwester” für mich ist, hat mich mit der DFK zusammengebracht. Sie arbeitet selbst dort und wusste, dass ich mich für Immobilien interessiere. So kam der Kontakt zustande. Ihr Danke ich von ganzem Herzen, weil ich ohne Sie das Angebot der DFK wohl nicht kennengelernt hätte.

Und für welche Immobilie aus dem DFK-Portfolio haben Sie sich entschieden?

Eine Penthouse-Wohnung in Kaltenkirchen haben wir gekauft. Wir waren selbst vor Ort und besichtigten den Neubau. Noch am gleichen Tag haben wir die Wohnung erworben.

Wenn Menschen überlegen, ob sie Immobilien investieren sollen, was würden Sie ihnen raten?

Ich würde sagen: Seien Sie mutig und wagen Sie diesen Schritt! Es lohnt sich! Wir sind eine ganz normale Familie. Uns wurde nie etwas geschenkt, vererbt oder ähnliches. Wir haben alles selbst finanziert und aufgebaut. Heute besitzen wir 20 Wohnungen und haben durch die Mieteinnahmen eine super Einnahmequelle. Ich denke, wenn wir das geschafft haben, kann das jeder. Ich kann nur empfehlen, sich einmal von den Mitarbeitern der DFK beraten zu lassen. Das Rundum-Sorglos-Paket ist aus meiner Sicht einmalig. Alles wird erledigt und am Ende habe ich Mieteinnahmen und abbezahltes Wohneigentum. Was kann es Schöneres geben?

Vielen Dank für das Gespräch!

Zur Person

Alexander Gerlach ist 41 Jahre alt und lebt mit seiner Frau Svetlana und seinen beiden Kindern in Salzkotten-Scharmede bei Paderborn. Seine Freizeit verbringt er gern beim Tennis oder im eigenen Garten, in dem er alle zwei Tagen den Rasen mäht. Als er 1990 aus Kirgistan nach Deutschland kam, machte er zunächst seinen Schulabschluss und begann dann eine Ausbildung im Einzelhandel. Nach seinem Grundwehrdienst Ende der 90er Jahre lernte er 2001 seine Frau kennen und heiratete sie knapp ein Jahr später. In den folgenden Jahren machten die Geburt von Sohn Lennart im Jahr 2004 und Tochter Ayleen vier Jahre später die Familie komplett. Sowohl Alexander Gerlach als auch seine Frau arbeiten heute als Marktleiter im Einzelhandel und sind nebenbei überzeugte Vermieter. Denn vor zehn Jahren investierte die Familie erstmals in Immobilien und kaufte ein Haus mit 18 Wohnungen. Hinzu kommt eine weitere Wohnung im eigenen Wohnhaus. Die 20. Wohnung erwarben die Gerlachs jetzt über die DFK Deutsches Finanzkontor AG. Ihre neue Penthouse-Wohnung befindet sich in einem von der DFK Bau GmbH, einem Tochterunternehmen der DFK AG, neu gebauten Mehrfamilienhaus in Kaltenkirchen bei Hamburg.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DFK Deutsches Finanzkontor AG
Herr Sebastian Pfläging
Gottlieb-Daimler-Straße 9
24568 Kaltenkirchen
Deutschland

fon ..: 04191 – 910000
fax ..: 04191 – 910002
web ..: http://www.dfkag.de
email : info@dfkag.de

Über die DFK-Unternehmensgruppe

Die DFK-Unternehmensgruppe ist ein dynamisch wachsender Finanzdienstleister mit Sitz in Kaltenkirchen bei Hamburg. Mit der Muttergesellschaft, der DFK Deutsches Finanzkontor AG, an der Spitze hat sich die Gruppe vor allem auf den Bereich des Immobilieninvestments spezialisiert und erbringt dabei umfassende Dienstleistungen rund um die Immobilie. Hierzu zählen insbesondere Erwerb und Vertrieb, Versicherung sowie die Haus- und Wohnungsverwaltung. Die DFK-Gruppe verfügt über ein gut ausgebautes Vertriebs- und Servicenetz mit 18 Filialen im gesamten Bundesgebiet. Die DFK Unternehmensgruppe betreut aktuell mehr als 30.000 Familien mit rund 80.000 Verträgen. Vorstandsvorsitzender der DFK Deutsches Finanzkontor AG ist Valeri Spady.

Pressekontakt:

Freitexter Sebastian König
Herr Sebastian König
Eichendorffstraße 6
37181 Hardegsen

fon ..: 05505 – 787124
web ..: http://www.freitexter.com
email : redaktion@dfk24.de

Nachfrage nach denkmalgeschützten Wohnungen in Berlin ungebrochen

Fertigstellung der ersten Wohnungen im denkmalgeschützten Stadtquartier THE METROPOLITAN PARK . 220 komfortable Wohnungen in elf Gebäudekomplexen. Bonner Bauträger investiert 110 Millionen Euro

BildGut zwei Jahr nach Beginn der aufwendigen Sanierungsarbeiten im denkmalgeschützten Wohnensemble THE METROPOLITAN PARK in Berlin-Staken ist der erste Bauabschnitt nun fertiggestellt. Mit den SKYPORT SUITES werden jetzt 51 Wohnungen dieses historisch einzigartigen Berliner Stadtquartiers des ehemaligen Fliegerhorstes der sowjetischen Streitkräfte erstmals bezogen werden.

“Die Vermietung des ersten fertiggestellten Bauabschnitts auf dem insgesamt 11,9 Hektar großen, von einem alten Baumbestand geprägten Wohnensemble lief ausgezeichnet. Dabei waren alle Wohnungen des ersten und zweiten Bauabschnitts sehr schnell platziert, vornehmlich an Kapitalanleger”, erklärt Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG. Das Wohnquartier THE METROPOLITAN PARK – im grünen Berliner Westen gelegen – ist nur wenige Kilometer von der pulsierenden Innenstadt entfernt, ein ganz wesentlicher Grund für die hohe Attraktivität des in dieser Form wohl einzigartigen, historischen Wohnquartiers der Hauptstadt.

Eine Quartiersentwicklung mit Solitärcharakter

THE METROPOLITAN PARK ist für Investoren ein überaus sicheres Investment, da die Nachfrage nach Wohnraum in Berlin ungebrochen hoch ist. Noch dazu ist das neue Stadtquartier in Berlin-Staaken ein Solitär in der pulsierenden und heiß begehrten Metropole. Der Markt für sanierte historische Gebäude ist in Berlin praktisch leergefegt. Die elf denkmalgeschützten Gebäudekomplexe mit insgesamt 220 Wohneinheiten im THE METROPOLITAN PARK offerieren ein komfortables Wohnen in historischem Ambiente mit anspruchsvoller Ausstattung und schneller Erreichbarkeit des Stadtzentrums. Mit einer Wohnfläche von 38 bis 112 Quadratmetern wird den zukünftigen Mietern ein einzigartiger Wohlfühlcharakter und den Kapitalanlegern aufgrund der steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten eine hervorragende Rendite geboten.

“Die interessante Lage des unter Denkmalschutz stehenden Wohnensembles, das unverwechselbare grüne Areal mit altem Baumbestand aber auch die steuerlichen Vorteile und die glänzenden Perspektiven hinsichtlich der Wertsteigerungen der Wohnungen in der Hauptstadt tragen dazu bei, dass das gesamte Wohnquartier THE METROPOLITAN PARK ein erfolgversprechendes Anlageobjekt ist”, unterstreicht Theodor J. Tantzen.

Die große Nachfrage der Mieter unterstreicht erneut das übergroße Interesse an attraktiven Wohnungen auf dem Immobilienmarkt und bestätigt zugleich die überzeugenden Quartierentwicklungskonzepte der Prinz von Preussen Grundbesitz AG sehr anschaulich. So verzeichnete die Vermietungsgesellschaft – die Forum Immobiliengesellschaft GmbH – beispielsweise für angebotene Erdgeschosswohnungen umgehend über 30 Interessenten pro Wohneinheit. Die Mietpreise liegen zwischen zehn und 12,50 Euro pro Quadratmeter. “Dies belegt sowohl die hohe Attraktivität des THE METROPOLITAN PARKS in Berlin-Staaken als auch den vorhandenen großen Mangel an geeignetem, ansprechenden und modernen Wohnraum mit historischem Flair in Berlin”, betont Theodor J. Tanzen.

Gefragtes Objekt bei Kapitalanlegern

Insgesamt investiert die Prinz von Preussen Grundbesitz AG 110 Millionen Euro in das denkmalgeschützte Quartier in Berlin-Staaken. In den elf denkmalgeschützten Gebäudekomplexen werden ca. 220 Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 20.000 m² entwickelt. Nach Fertigstellung und Bezug des ersten Bauabschnitts von THE METROPOLITAN PARK wird voraussichtlich in diesem Jahr auch der zweite Bauabschnitt fertiggestellt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG
Herr Theodor J. Tantzen
Fritz-Schroeder-Ufer 37
53111 Bonn
Deutschland

fon ..: 02 28-9 85 17-980
fax ..: 02 28-9 85 17-989
web ..: http://www.prinzvonpreussen.eu
email : info@prinzvonpreussen.eu

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : info@prtb.de

Immobilien-Jahr 2014 in der Region Lüneburg: Halbzeit

Karsten Aßmann-Funk, Inhaber der A-F-Immobilien, berichtet diesmal über einige rechtliche Veränderungen auf dem Immobilien-Markt, sowie über die aktuelle Marktentwicklung in der Region Lüneburg.

BildSeit dem 01.05.2014 ist der Energie-Ausweis nun Pflichtangabe bei allen Inseraten, egal, ob eine Immobilie verkauft oder vermietet werden soll. Während der Gesetzgeber sich mit Bußgeldern im Jahr 2014 noch zurückhalten will, sind einige Vereine und Anwälte bereits dabei, Anbieter abzumahnen, die keine Energie-Ausweis-Daten veröffentlichen.
Dies betrifft übrigens keineswegs nur Immobilienmakler, sondern vor allem private Verkäufer.

Seit dem 13.06.2014 gilt auch bei Immobilienmaklern ein 14 tägiges Widerrufsrecht für Interessenten (ähnlich wie zum Beispiel bei Einkäufen im Internet). Interessenten müssen daher nun umfassend über das Widerrufsrecht aufgeklärt werden und können die gewünschten Informationen und Besichtigungen theoretisch erst nach Ablauf der 14 Tage erhalten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Immobilienmakler schon vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich aufzufordern, tätig zu werden. In diesem Fall erlischt das Widerrufsrecht dann bereits vorzeitig.
Aus Sicht des Profis ist diese Regelung, vor allem im Bezug auf Miet-Objekte, vom Gesetzgeber kaum zu Ende gedacht worden. Die besonders gefragten Wohnungen sind nur selten auch wirklich 14 Tage am Markt. Verzichten die Interessenten also nicht auf ihr Widerrufsrecht, schwinden vermutlich ihre Chancen, die Wohnung auch zu bekommen.

Der Immobilienmarkt Lüneburg zeigt sich auch im ersten Halbjahr 2014 weiter stabil. Die Nachfrage bleibt auf sehr hohem Niveau, während das Angebot weiter gering bleibt. Vor allem Eigentumswohnungen in guten Lagen bleiben der Renner, wie auch bezahlbare Einfamilienhäuser in Lüneburg und der näheren Umgebung.
Für Karsten Aßmann-Funk als Immobilienmakler ist es besonders interessant zu sehen, wie kritisch die Interessenten trotz der geringen Angebote bleiben. So sind Eigentumswohnungen im Stadtteil Kaltenmoor auch weiterhin kein Selbstgänger und werden eher als Anlage-Immobilien, denn zur Eigennutzung gekauft. Auch die Preise liegen mit durchschnittlich weniger als 1.000 Euro pro Quadratmeter noch immer deutlich unter dem Schnitt in Lüneburg.

Die umfassenden Leistungen der A-F-Immobilien für Immobilen-Verkäufer sind auf deren Homepage www.a-f-immobilien.de dargestellt.
Für Beratung und Information steht Karsten Aßmann-Funk mit seinem Maklerbüro an der Bahnhofstraße 7 in Lüneburg gern bereit. Unabhängig und fair berät er Verkäufer, Vermieter und Interessenten bei allen Fragen rund um die Immobilie.

Lüneburg, 24.06.2014

Verfasser dieser Pressemitteilung:

A-F-Immobilien
Ihr Makler für Lüneburg und Umgebung
Inhaber Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg
www.a-f-immobilien.de
Tel. 04131/ 999 30 85

Über:

A-F-Immobilien
Herr Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg
Deutschland

fon ..: 04131/ 999 30 85
web ..: http://www.a-f-immobilien.de
email : service@a-f-immobilien.de

Über A-F-Immobilien: Die A-F-Immobilien ist ein Immobilienmakler für Lüneburg und Umgebung, gegründet 2010 durch Karsten Aßmann-Funk. Als unabhängiges und inhabergeführtes Unternehmen kann A-F-Immobilien besonders individuell für seine Kunden tätig werden.

Pressekontakt:

A-F-Immobilien
Herr Karsten Aßmann-Funk
Bahnhofstraße 7
21337 Lüneburg

fon ..: 04131/ 999 30 85
web ..: http://www.a-f-immobilien.de

Die Besten der Besten in der Immobilienbranche

Best Finance Immobilien GmbH aus Stuttgart als »BELLEVUE BEST PROPERTY AGENT 2016« ausgezeichnet

BildDiese Auszeichnung gilt als Ritterschlag: Seit 2006 zeichnet BELLEVUE, Europas größtes Immobilienmagazin, jedes Jahr empfehlenswerte Immobilienunternehmen aus Deutschland und aller
Welt als BEST PROPERTY AGENTS aus. Zu den besten Immobilienunternehmen, die das begehrte Siegel in diesem Jahr – dem bereits elften seit Bestehen der Auszeichnung – erhalten haben, gehört die Firma Best Finance Immobilien GmbH aus Stuttgart.

Die Auszeichnung BELLEVUE BEST PROPERTY AGENTS ist das einzige unabhängige Qualitätssiegel in der Branche der Immobiliendienstleister und genießt national und international beachtliches Renommee. Eine sechsköpfige Jury aus namhaften Profis der Immobilienwirtschaft und BELLEVUE-Redakteuren prüft jedes Jahr neu, welche Unternehmen das Siegel verdienen und ausgezeichnet werden. Zu den wichtigsten Kriterien gehören dabei Seriosität und Erfahrung, objektive Beratung, Marktkenntnis, Angebotsvielfalt und -qualität sowie auch die AfterSales-Services.

Marco Terracciano, Best Finance Immobilien GmbH: »Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sind sehr stolz darauf, dass unsere Arbeit auf diese Weise so prominent gewürdigt wird. Es ist eine ehrenvolle Anerkennung für unsere langjährige Arbeit, unsere breite Kompetenz und unseren besonderen Kundenservice.«

Über:

Best Finance Immobilien GmbH
Frau Yvonne Lüer
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 351 686 310
fax ..: 0711 / 351 686 502
web ..: http://www.bf-im.de
email : immo@bf-im.de

Wir finden den richtigen Käufer für Sie – schnell, zuverlässig und sicher!

Wir wissen, worauf es bei der Vermittlung einer Immobilie ankommt: Exzellente Marktkenntnis, kompetente Beratung, zielorientierte Käuferansnsprache.

Als erfolgreiches und anerkanntes Immobilienunternehmen aus Stuttgart mit mehr als 13 Jahren Markterfahrung und über 15 Mitarbeitern sind wir die “erste Adresse” für den Verkauf Ihrer Immobilie. Größe zählt – Persönlichkeit noch mehr! Aus diesem Grund steht Ihnen bei uns über den gesamten Verkaufsprozess hindurch ein fester Ansprechpartner zur Seite.

Durch eine enge Kooperation mit der Best Finance Vermögensmanagement GmbH und deutschlands marktführender Wohnungsgenossenschaft für investierende Mitgliedschaften, der Eventus eG, bieten wir Ihnen ein hochqualitatives Ratgeberpaket zu den Themen Erbschaft, Sanierung, Baufinanzierung und Immobilienversicherung.

Wählen Sie beim Immobilienverkauf Ihren persönlichen Makler des Vertrauens und die Kompetenz unseres Unternehmens.

Pressekontakt:

Best Finance Immobilien GmbH
Frau Yvonne Lüer
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

fon ..: 0711 / 351 686 310
web ..: http://www.bf-im.de
email : yl@bf-im.de

Ostfriesland | wo sich Immobilien 2018 lohnen

Für Investment-Kenner sind Immobilien in Ostfriesland der perfekte Ort, um für den Lebensabend vorzusorgen. Ferienimmobilien an der Nordseeküste versprechen auch 2018 eine gute Rendite.

BildDie Anziehungskraft der ostfriesischen Nordseeküste als Wohn-und Urlaubsregion war auch 2017 ungebrochen hoch. Eingebettet im gesunden Klima der Nordsee bietet die Sprint Immobilien GmbH in Ostfriesland interessante Immobilien und Kapitalanlagen an. Immobilien an der Nordseeküste mit hoher Wertbeständigkeit sind nicht nur bei Urlaubern beliebt, sondern gelten zunehmend auch in Zeiten niedrigen Zinsen als lukrative Geldanlage – vor allem, wenn diese im direkten Küstenbereich oder auf den ostfriesischen Inseln liegen.

Sowohl in den klassischen Küstenbadeorten wie z.B. im Nordseeheilbad Norddeich, als auch im ostfriesischen Binnenland war 2017 eine gestiegene Nachfrage nach Immobilien festzustellen. “Die Nachfrage nach hochwertigen Zweitwohnsitzen und Ferienimmobilien an der Nordseeküste ist weiterhin ungebrochen hoch”; auch im Jahr 2018 werden steigende Immobilienpreise erwartet; so die Aussage von Michael Haubner.

Für eine reine Kapitalanlage ist die Lage entscheidend. Auch hier überzeugt die Region um Norden-Norddeich. Die aktuellen Gästezahlen und Übernachtungszahlen aus der Meldescheinstatistik Norden-Norddeich 2016: Übernachtungen ca. 1.701.680. Hinzuzurechnen sind die Saisoncamper und Jahreskurkarten. Norden-Norddeich verzeichnet jährlich stabile bis steigende Belegungszahlen. Derlei Vermietungszahlen versprechen den Eigentümern in Feriengebieten eine hohe Buchungsauslastung – und damit eine überdurchschnittliche Rendite. Auch die Nachfrage nach Dauervermietungen in Wohngebieten abseits der Küste z.B. im beschaulich Hage, Großheide und in der Gemeinde Dornum haben 2017 stark zugenommen. Mietinteressenten aus NRW und den anderen Bundesländern verlegen im Alter häufig Ihren Wohnsitz in die Nordseeregion oder kaufen sich eine Zweitimmobilie.

Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren hat sich die Sprint Immobilien GmbH zu einem der erfolgreichsten Maklerunternehmen für Immobilien in an der ostfriesischen Nordseeküste etabliert. Der Makler in Ostfriesland gilt als Spezialist für hochwertige Immobilien und gehört regelmäßig zu den TOP Immobilienmaklern in Norddeutschland. Dies ermittelte das Nachrichtenmagazin FOCUS im Makler-Vergleich Immobilien Spezial: “Immobilien-Atlas”. Michael Haubner, Makler mit über 20 Jahren Erfahrung in Ostfriesland freut sich über der wiederholten Auszeichnung im FOCUS und die vielen positiven Kollegen-und Kunden Bewertungen. Seriosität und eine bodenständige Beratung stehen bei ihm an erster Stelle.

In Sachen Online-Vermarktung wird das Maklerunternehmen durch den ältesten Sohn Herrn Yannick Haubner in Bremen beraten der dort nach seiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann IHK zusätzlich im Jahr 2017 erfolgreich seinen Abschluss zum Immobilienfachwirt (IHK) absolviert hat.

Auch für 2018 bietet das Maklerunternehmen in Ostfriesland innovative Ausbildungskonzepte für Immobilienkaufleute. Ein Schlüssel zum Erfolg soll in den kommenden Jahren die maßgeschneiderte Ausbildung der eigenen Fachkräfte sein.

Über:

Sprint Immobilien GmbH
Herr Michael Haubner
Norddeicher Str. 205
26506 Norden-Norddeich
Deutschland

fon ..: 04931 997220
fax ..: 04931 997222
web ..: https://www.nordsee-immobilien.de/
email : info@nordsee-immobilien.de

Pressekontakt:

Sprint Immobilien GmbH
Herr Michael Haubner
Norddeicher Str. 205
26506 Norden-Norddeich

fon ..: 04931 997220
web ..: https://www.nordsee-immobilien.de/
email : info@nordsee-immobilien.de

Immobase “lässt die Hose runter”

Das junge Start Up Unternehmen Immobase ermöglicht ab sofort die direkt Suche nach der passenden Immobilie.

Bisher war das “Stöbern in den Angeboten” nicht direkt und nur mit Veröffentlichung einer Suchanzeige möglich. Immobase passt seine unternehmensinterne Strategie dem Bedarf an und ermöglicht damit jedem, der nach Immobilien sucht, nach passenden Angeboten und Treffern die Datenbank mit mehr als 20.000 Angeboten sofort und direkt zu durchsuchen.

Immobase konzentriert sich mit seiner Dienstleistung ausschließlich auf den Suchenden und seinem individuellen Flächen- oder Investitionsbedarf. Ein Immobilien Kaufgesuch kann dabei ebenso erfolgreich genutzt werden wie ein Mietgesuch nach Wohnraum oder Einzelhandel. Immobase nutzt bei der Suche drei neue Wege, um an interessante und neue Angeboten “aus der zweiter Reihe” zu gelangen. Mit Veröffentlichung der Suchanzeige … 1. erhält jeder Nutzer Empfehlungen aus dem Datenbestand von über 20.000 Immobilienangeboten
2. kann jeder Nutzer seine Suchanzeige eigenständig über die sozialen Medien bewerben (“beste Angebote unter der Hand”, Empfehlung im Bekanntenkreis) und
3. es besteht die Möglichkeit direkte Angebote von Eigentümern, Makler und Hausverwaltungen “on demand” zu erhalten.

Die Veröffentlichung der ERSTEN Suchanzeige bleibt bis auf weiteres KOSTENLOS. Die Preise für jede weitere Suchanzeige liegen bei EUR 9,90 für private und EUR 17,85 bei gewerblichen Miet- oder Kaufgesuchen (brutto). Als weitere Neuerung kann der Nutzer ab sofort auch selbst bestimmen, ob er seine Kontaktdaten öffentlich sichtbar oder anonym hinterlegen möchte.

Weitere Angebote und Neuerungen sind in Planung, so der Geschäftsführer Sebastian Scheele, “Wir sprechen aktuell mit unterschiedlichen strategischen Partner und sind zuversichtlich unser Immobilienangebot im Interesse unserer Kunden und Nutzer erweitern zu können. Wir werden im 3. Quartal 2016 mit einem neuen Konzept auf uns aufmerksam machen können”.

Was macht Immobase?
Immobase ist auf Immobilien Suchanzeigen spezialisiert und bietet drei innovative neue Wege Immobilien für den individuellen Bedarf erfolgreich zu qualifizieren. Da die “besten” Angebote häufig “unter der Hand” gehandelt werden, fördert Immobase die kostenlose Eigenwerbung in den sozialen Medien. Der Suchende kann durch Eigenwerbung – mit nur einem Klick – sein Mietgesuch oder Ankaufsprofil in seinem Netzwerk teilen und erhöht dadurch die Reichweite möglicher Anbieter.
Immobilien-Anbieter können Immobase-Nutzern jederzeit als neue Kunden Immobilien direkt anbieten und für ihre Zwecke neue Interessenten, Mieter und Käufer generieren.
Jede Immobiliensuche (Kaufen, Mieten, Wohnen, Gewerbe, Einzelhandel, Grundstücke, Projektentwicklung, Stellplatz usw.) kann abgebildet werden. Das Angebot reicht vom privaten Ankaufsprofil bis hin zum gewerblichen Mietgesuch nach Einzelhandel oder Expansionsflächen.
Jede Suchanzeige erhält sofort passende Treffer aus dem täglich aktualisierten Angeboten der über 20.000 Immobilien. Der Immobilien Suchende kann über Immobase automatisch und tagesaktuell per E-Mail informiert werden, sobald neue Immobilienangebote erhältlich sind.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit unter support@immobase.de zur Verfügung.
Immobase, die bedarfsorientierte Immobiliensuche im Netz!

Über:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn
Deutschland

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : info@ibbmuenchen.de

Pressekontakt:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : info@ibbmuenchen.de

10 Millionen für grüne Immobilien!

Green Buildings reduzieren die Co2-Quote unsere Städte

BildAuch wenn es längst im Trend ist, energieeffiziente und nachhaltige Gebäude zu bauen, kann sich nicht jeder solch eine Immobilie leisten und von der Wertsteigerung profitieren. Damit auch private Anleger in diesen Genuss kommen, wurde der UDI Immo Sprint FESTZINS I aufgelegt. Und es wundert nicht, dass diese grüne Geldanlage schnell platziert werden konnte.

“Geld mit Sinn anlegen und die Energiewende unterstützen, das interessiert die Anleger heute mehr denn je”, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der als Pionier im Bereich grünes Geld nun wieder ein Immobilienprojekt angestoßen hat. “Wenn man bedenkt, dass 40% des Energieverbrauchs und 36% der europaweiten CO2-Emmissionen von Gebäuden verursacht werden, dann sollte heute einfach jede Immobilie energie-effizienter werden. Mit dem UDI Immo Sprint Festzins I hatten Privatanleger schon ab 5000 Euro die Möglichkeit, von grünen Immobilien zu profitieren.”

Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass bereits nach wenigen Wochen 933 private Anlegerinnen und Anleger 10 Millionen Euro in den UDI Immo Sprint Festzins I einbezahlt haben. Die Festzinsanlage ist somit platziert.

Investiert wird in die Planung, Entwicklung, den Bau, Betrieb, Kauf und Verkauf grüner Immobilien in Deutschland. Das Festzinsangebot ist so konzipiert, dass die Zinsen und Rückzahlungen aus den Erträgen und dem Verkauf der Projekte geleistet werden. “Um das Risiko zu streuen, investieren wir in sehr unterschiedliche Projekte. So kann diese Geldanlage die Vorteile einer Immobilieninvestition in den Zukunftsmarkt grüne Immobilien mit den Vorzügen regelmäßiger Verzinsung kombinieren”, ergänzt Hetz.

Im Augenblick besteht die Projektpipeline aus mehreren Bauvorhaben. Zum einen ein gewerbliches Projekt nahe des Frankfurter Flughafens, zum anderen private Wohnbauvorhaben in der Nähe von Nürnberg. Hier sollen in Roth und in Burgthann jeweils 60 Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser als Green Buildings entstehen. Das Unternehmen hat selbst seinen Sitz in der Metropolregion und plant natürlich gerne vor der eigenen Haustüre.

“Inzwischen wurden so viele interessante Bauvorhaben an uns herangetragen, dass wir bereits am ,UDI Immo Sprint FESTZINS II’ arbeiten”, schließt Georg Hetz.

Weitere Infos zu UDI und grünen Geldanlagen finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

UDI Gruppe
Herr Georg Hetz
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 60 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 16.700 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 499 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 382 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 80 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,7 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de