… und abends noch Bürokram? Wie Buchhalter* den Handwerker entlasten

Der Buchhaltungsfachmann* für Handwerksprofis!

BildSolingen, 18.11.2014. Deutsches Handwerk steht für Werthaltigkeit und solide Qualität. Kein Zweifel: Jeder Handwerker ist Fachmann auf seinem ganz speziellen Gebiet! Das allein reicht allerdings noch nicht, um den eigenen Handwerksbetrieb erfolgsorientiert und wirtschaftlich zu führen, denn neben Erfahrung, Meisterwissen und Handwerkskunst ist auch eine geordnete und fehlerfreie Buchhaltung die unverzichtbare Basis des Erfolgs. Oft fehlen dem Handwerker aber genau in diesem Bereich die fachlichen Kenntnisse, die entsprechende Geduld oder schlicht die nötige Zeit. Doch kein Problem, selbst Handwerksmeister dürfen sich Unterstützung vom versierten Spezialisten holen – beispielsweise von externen Dienstleistern wie dem Buchhalter* und Betriebswirt (HWK) Lars Förster, der Mandanten im Raum Solingen und in ganz Deutschland mit seiner Arbeit unterstützt.

Der Buchhaltungsfachmann* für Handwerksprofis

Lars Förster ist als Buchhalter* gezielt auf Handwerker spezialisiert und für seine Kunden regional und online-gestützt sogar bundesweit aktiv. Regional bietet Lars Förster neben dem normalen Buchhaltungsservice* – einen Vor-Ort-Buchhaltungsservice* an, der in Nordrhein-Westfalen im Umkreis von 50 Kilometern um Solingen agiert. Bundesweit ist er zudem über seinen Online-Buchhaltungsservice* für Handwerker im gesamten Bundesgebiet erreichbar.

Selbst gesellschaftender Geschäftsführer einer Metallbaufirma und überdies als Unternehmensberater tätig, ist Lars Förster bestens mit den kaufmännischen Besonderheiten und Anforderungen der Handwerksbranche vertraut. Bleibt dennoch die Frage, warum Handwerker für die laufende Buchhaltung* einen externen Buchhaltungsservice* engagieren sollen, wenn der Jahresabschluss letztlich doch dem Steuerberater vorbehalten bleibt. Die Antwort ist ebenso simpel wie überzeugend – weil Buchhaltungsdienstleister* wie Lars Förster deutlich kostengünstiger sind!

Buchhalter* oder Steuerberater? Jeder zu seiner Zeit!

Grundsätzlich gilt: Auch der beste Buchhalter* kann und darf einen Steuerberater nie komplett ersetzen, da Rechts- und Steuerberatungen sowie der Jahresabschluss generell dem Steuerberater obliegen. Wenn es allein um die laufende Buchhaltung* des Geschäftsjahres geht, ist ein Buchhalter* jedoch die bessere, da wesentlich günstigere Wahl! Das Buchen laufender Geschäftsvorfälle, Lohnbuchhaltung*, Zahlungsverkehr, Mahnwesen und dergleichen mehr – der Buchhalter* übernimmt den zeitraubenden und oftmals ungeliebten “Papierkram” seines Mandanten und spart diesem dadurch Nerven, Zeit und bares Geld, denn der Buchhalter* ist längst nicht so kostenintensiv, wie ein Steuerberater es zweifelsohne ist. Für den Handwerker als Kunden ergibt sich daraus also ein doppelter Nutzen: Als Mandant des Buchhalters* muss er sich nicht mehr um die kaufmännischen Aspekte seines Unternehmens kümmern und kann sich ganz der eigentlichen Handwerksarbeit widmen. Geld spart er dabei obendrein, weil der kostenintensive Steuerberater fast nur noch für den Jahresabschluss benötigt wird, was die Kosten der laufenden Buchhaltung* enorm reduziert.

Qualitativ steht die Arbeit des Buchhalters* der Buchführung* durch einen Steuerberater dabei in nichts nach, wie das Leistungsspektrum des Unternehmensberaters und Buchhalters* Lars Förster beweist. Als Fachmann für alle buchhalterischen* und kaufmännischen Vorgänge ist
dieser auf das Sortieren und Vorkontieren von Belegen, das Buchen laufender Geschäftsvorfälle der Finanzbuchhaltung und auf die Lohnbuchhaltung* beziehungsweise Gehaltsabrechnung spezialisiert. Doch damit nicht genug, auch die Lohnsteueranmeldung*, die Verwaltung des kaufmännischen Mahnwesens und die Abwicklung des laufenden Zahlungsverkehrs gehören zu Lars Försters Buchhaltungsservice* dazu. Überdies bietet er betriebswirtschaftliche Beratung, Unternehmensberatung sowie Bonitätsanalyse und Rating an. Finanz- und Liquiditätsplanungen, Businessplan-Erstellung, Controlling und Existenzgründungsberatung gehören ebenfalls zu seinem Leistungsportfolio dazu, das auf Anfrage und bei Bedarf auch weitere kaufmännische Dienstleistungen für Handwerker in Solingen und ganz Deutschland umfasst.

Wenn die Rechnung aufgehen soll

Viele kleine Unternehmen scheitern schon in den ersten fünf Jahren. Oft liegt dies nicht an schlechter Arbeit oder fehlenden Geschäftsideen. Viel häufiger ist schlicht eine fehlerhafte, unvollständige oder unordentliche Buchhaltung* schuld, die durch mangelnden Überblick und nicht vorhandenes Know-how entsteht. Gerade Existenzgründer versuchen hier zu sparen und diesem Manko durch Anschaffung einer preiswerten Buchhaltungssoftware zu begegnen. Wer neben der Einarbeitungszeit in die Software seiner Wahl auch den laufenden Buchungs-Aufwand nicht scheut, mag hiermit vielleicht gut beraten sein. Wer seine geldwerte Arbeitszeit jedoch lieber in sein eigentliches Kerngeschäft investieren möchte, “sourct” seine Buchhaltung effektiv und kostengünstig an einen Buchhaltungsservice* wie den des Solinger Unternehmensberaters Lars Förster aus!

Der Buchhalter*, die kostengünstige Alternative zum Steuerberater – eine sinnvolle Investition, die den Handwerker entlastet und sich noch dazu durch Zeit- und Geldersparnis “rechnet”!

* alle Leistungen werden ausschließlich nach § 6 Nr. 3 / 4 StBerG ausgeführt.

Über:

Unternehmensberatung Förster
Herr Lars Förster
Hauptstr. 52
42651 Solingen
Deutschland

fon ..: 0212-28920474
fax ..: 0212-28920482
web ..: http://www.unternehmensberatung-foerster.de
email : info@unternehmensberatung-foerster.de

Unternehmensberatung für Handwerker und Existenzgründer. Buchen lfd. Geschäftsvorfälle u.v.m.

Pressekontakt:

Unternehmensberatung Förster
Herr Lars Förster
Hauptstr. 52
42651 Solingen

fon ..: 0152-33732393
web ..: http://www.unternehmensberatung-foerster.de
email : info@unternehmensberatung-foerster.de

Businessplanwettbewerbe nahe der Bergischen Region

Gründer, die im Bergischen Land ansässig sind und an einem Businessplanwettbewerb teilnehmen möchten, sollten eine überregionale Suche in Betracht ziehen

BildDenn während in den Städten Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan keine jährlichen Wettbewerbe veranstaltet werden, sieht dies in größeren rheinischen Städten wie Düsseldorf oder Köln schon anders aus.

Selbstverständlich bietet das Bergische Land jedoch zahlreiche Anlaufstellen, um sich über aktuelle regionale Wettbewerbe zu informieren. Dazu zählen etwa das Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT) in der Grünewalder Straße 29-31 sowie das Startercenter NRW für das Bergische Städtedreieck. Letzteres hat Standorte in Wuppertal in der Grünewalder Straße 29 -31 sowie in Solingen am Heinrich-Kamp-Platz 2. Ebenfalls am Heinrich-Kamp-Platz 2 befindet sich die IHK für das Bergische Städtedreieck. Hinzu kommen die in Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan ansässigen städtischen Wirtschaftsförderungen.

Der größte überregionale Businessplanwettbewerb nahe des Bergischen Landes wird von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. ausgerichtet. Der Wettbewerb für 2017 hat bereits begonnen; der unverbindliche Einstieg ist jedoch jederzeit möglich. Gründer aus Wuppertal und Umgebung brauchen nicht allzu weit zu fahren: Einige der den Wettbewerb begleitenden Coaching-Veranstaltungen, Workshops und Vorträge finden in Düsseldorf, andere in Köln statt.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Stufen, in denen bis Anfang Mai 2017 der Businessplan Schritt für Schritt ausgearbeitet und zwischendurch immer wieder von Experten geprüft und mit schriftlichem Feedback quittiert wird. Voraussetzung für die Teilnahme an den einzelnen Stufen ist die Einhaltung der online abrufbaren Einsendetermine. Die finale Prämierungs- und Abschlussfeier findet am 21. Juni 2017 in Köln statt. Die drei Erstplatzierten können sich über Preisgelder zwischen 2500 und 10 000 Euro freuen.

Ein weiterer großer Businessplanwettbewerb wird von der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH veranstaltet. Das Gemeinschaftsprojekt nennt sich Gründungsinitiative Innovation Duisburg (GRIID). Die Auftaktveranstaltung des aktuellen Wettbewerbs fand am 18. November statt; seitdem läuft die Anmeldephase. Gründer aus dem Bergischen Land erhalten telefonisch weitere Informationen bei Angel Alava-Pons (0203 3639 365) oder bei Alina Dost (0203 379 2639).

Über:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Herr Andreas M. Idelmann
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf

fon ..: 0211 911 82 196
web ..: http://www.imc-services.de
email : info@imc-services.de

Bestellerprinzip 2015 – Maklergebühren werden künftig vom Vermieter getragen

Die bisher übliche Vorgehensweise der Zahlung der Maklerprovision bei der Vermietung einer Immobilie könnte sich Mitte des Jahres 2015 grundlegend ändern.

BildBisher war es in Deutschland üblich, dass in dem Fall, dass ein Vermieter seine Wohnung vermieten möchte, die Maklerprovision vom Mieter getragen wird. Doch immer weniger Mieter können nachvollziehen, dass sie für eine Leistung bezahlen sollen, welche sie selbst nicht in Auftrag gegeben haben. Zur Freude der Mieter oder vielleicht auch zum Leid der Mieter wird sich hier bald einiges ändern.
Beim Verkauf hingegen kann nach wie vor frei bestimmt werden, wer für die Maklerprovision aufkommt.

Im Falle, dass ein Eigentümer sein http://www.wohn-traeume.com/leistungen/sie-wollen-verkaufen“>Haus verkaufen möchte hingegen, kann nach wie vor frei bestimmt werden, wer für die Maklerprovision aufkommt.
Denn laut neuer Gesetzesregelung soll in Zukunft die Maklerprovision anhand des Bestellerprinzips verrechnet werden. Wenn also der Vermieter beispielsweise sein Haus vermieten möchte und hierzu einen Makler beauftragt, wird im Erfolgsfall die Provision vom Vermieter selbst getragen und nicht mehr vom Mieter.

Maklerverbände in Sorge um ihre Auftragslage
Nun gehen viele Makler auf die Barrikaden. Denn Sie fürchten einen starken Einbruch der Auftragslage aufgrund dieser neuen Regelung. Viele Eigentümer werden sich überlegen, ob sie bereit sind, das Geld für einen Makler zu investieren oder sich dann doch lieber selbst um die Vermietung ihrer Immobilie kümmern, so die Befürchtung der meisten Maklerverbände.

Gegenstimme von Makler aus Wuppertal
Andere Stimmen wie der Wuppertaler Michael Jaroch, Inhaber des Immobilienvertrieb Wohnträume stehen dieser Entwicklung offen gegenüber: “Wir wissen um die Qualität unserer Leistungen und die Notwendigkeit für viele Eigentümer diese in Anspruch zu nehmen, um Ihre Immobilie möglichst effizient und zeitnah zu vermarkten. Den meisten Privatpersonen fehlt es nun einmal an Zeit und an Möglichkeiten Ihre Immobilie bestmöglich zu bewerben. Die Feedbacks unserer Kunden bestätigen uns immer wieder wie wertvoll unsere Arbeit ist. Von daher sehen wir den neuesten Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt gelassen entgegen.”
Es bleibt offen, in welchem Maße eine Veränderung für die Maklerverbände zu erwarten ist. Bleiben den Eigentümern doch immer noch einige Schlupflöcher, um dieser Neuerung auszuweichen. So werden die Vermieter die von ihnen beglichene Maklerprovision auf die Miete umlegen. Dies wird für Mieter, die länger in der Immobilie wohnen zum Nachteil gegenüber der bisherigen Regelung. Denn statt einmal die Provision zu zahlen, zahlen sie nun dauerhaft eine erhöhte Miete. Die Mieter zahlen am Ende bei der Neuregelung drauf.
Eine interessante Änderung dessen Erfolg für Immobiliensuchende offen bleibt.

Über:

Wohntraeume Immobilienvertrieb
Herr Michael Jaroch
Ruhrstrasse 7
42117 Wuppertal
Deutschland

fon ..: + 49 202 26 85 – 200
fax ..: + 49 202 26 85 – 201
web ..: http://www.wohn-traeume.com/
email : info@wohn-traeume.com

Wohnträume Immobilienvertrieb in Wuppertal ist Ihr zuverlässiger Partner. Sie wollen Ihre Privatimmobilie verkaufen oder vermieten? Wir helfen Ihnen dabei, möglichst schnell und unkompliziert alle nötigen Schritte zu bewältigen. Als Makler mit langer Erfahrung stehen wir Ihnen zur Seite.

Pressekontakt:

netzkern AG
Frau Linda Plantenga
Oberbergische Str. 63
42285 Wuppertal

fon ..: +49 (0) 202 5199-0
web ..: http://www.netzkern.de/
email : info@netzkern.de