Gold und Silber als Anlage gefragt

Die Gold- und Silberverkäufe der Perth Mint zeigen die Richtung auf.

Im April verkaufte die Perth Mint fast 81.000 Feinunzen Gold sowie gut 2.110 Unzen Silber in geprägter Produktform. Die Verkaufszahlen für den April waren stabil, es war sogar ein kleiner Anstieg zu verzeichnen. Der solide April zeigt, dass australische Anlagemünzen und Barren auf dem internationalen Markt gefragt sind. Besonders die limitierten Drachenmünzen im Barrenformat waren stark gefragt. Die Gesamtgoldbestände in der Lagerstätte The Perth Mini sind im April um 0,12 Prozent gestiegen, wobei Silber ebenfalls im positiven Bereich lag. Anhaltende Zuflüsse verzeichnete auch der ETF Perth Mint Gold. So erreichten die Gesamtgoldbestände erstmals die Marke von 260.000 Unzen, damit ein neues Allzeithoch.

Damit bei den Goldbarren Herkunft, Verwahrungskette und Integrität sicher sind, das Gold echt und aus verantwortungsvollen und nachhaltigen Quellen stammt, wurde ein Goldbarrenintegritätsprogramm ins Leben gerufen. Dies von der London Bullion Market Association und dem World Gold Council. Am Ende soll die globale Lieferkette von Goldbarren effektiv digitalisiert sein (Gold Bar Integrity Program). Bei den Goldmünzen gibt es eine mit einer spannenden Geschichte. Es handelt sich um die teuerste und wertvollste Goldmünze der Welt, die amerikanische “Double Eagle” von 1933. Ihr Wert beläuft sich auf 7,59 Millionen US-Dollar und sie wurde 2002 bei Sotheby’s in London versteigert. Dieses 20-Dollar-Goldstück hatte eine fast 70 Jahre dauernde Odyssee hinter sich, bevor es zur Versteigerung kam. Geprägt wurde sie während der Zeit des kalifornischen Goldrausches. Wer sich dafür interessiert, kann dies gerne nachlesen. Für Investoren sind mehr die Goldgesellschaften, bei denen Projekte, Management, Finanzen überzeugen von Interesse.

Vizsla Silver – https://www.youtube.com/watch?v=M9G_h_6RzJk – verfügt in Mexiko über das aussichtsreiche Panuco-Projekt, das mit sehr guten Bohrergebnissen überzeugt.

Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=mSglY78jtDw – besitzt 100 Prozent der Anteile an drei Edelmetallprojekten (zweimal Gold, einmal Silber) im südlichen British Columbia.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mitzuverantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Lieferengpässe bei Rohstoffen nehmen zu

Russland ist in vielen Bereichen ein wichtiger Rohstofflieferant. Neben Öl, Kohle, Gas oder Aluminium ist dies Platin und Palladium.

Palladium wird zur Schmuckherstellung, als Anlagemetall und vor allem in der Automobilindustrie gebraucht. Erst im Jahr 2010 gab es für die Entdeckung der sehr guten Katalysator-Eigenschaften von Palladium einen Nobelpreis. Benzinmotoren enthalten also im Katalysator Palladium. Platin wird in der Schmuckindustrie, in der Raumfahrt, Medizin, in der chemischen Industrie und auch im Schiffsbau verwendet. Im Automobilsektor und in der Raumfahrt dient Platin für die Herstellung von Elektroden in Brennstoffzellen und als Katalysatormaterial.

Außerhalb von Russland gibt es den Platin- und Palladiumproduzenten Sibanye-Stillwater – https://www.youtube.com/watch?v=GH4F1q7hGgc -. Die Projekte liegen in Südafrika, Simbabwe und in den USA. Daneben produziert die Gesellschaft Gold und fasst gerade Fuß im Batteriemetallbereich.

Palladium wird auch in elektrischen Kontakten verwendet, es dient dabei als Diffusionsschranke und verlängert so die Lebensdauer von elektrischen Geräten. Hervorragende Leiterfähigkeiten besitzen auch Kontakte aus Gold. Gold als sicherer Hafen steht extrem im Blickpunkt. Ende Februar kostete die Unze Gold gut 1.909 US-Dollar, so viel wie noch nie Ende Februar (seit es den Goldstandard nicht mehr gibt). Normalerweise ist der März der schlechteste Goldmonat im Jahresvergleich, doch diesmal könnte sich der Goldpreis aufgrund des Krieges in der Ukraine in eine andere Richtung entwickeln. Zeit also, einen Blick auf die Bergbauunternehmen zu werfen, die das gefragte Edelmetall in ihren Projekten besitzen.

Hierbei könnte man an Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=gQ9Xg-64cag – denken. Die Gesellschaft besitzt in British Columbia zwei Gold- und ein Silberprojekt. Ximen erweitert sein Landpaket um sein Vorzeigegrundstück, die Goldmine Kenville weiter.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Sibanye-Stillwater (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sibanye-stillwater-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Vermögensverwalter setzen auf Gold

Laut einer Studie des World Gold Council will die Mehrheit der Vermögensverwalter den Goldanteil in den Portfolios erhöhen.

Nicht nur private Anleger, sondern auch die professionellen Investoren, sprich Vermögensverwalter schätzen Gold. Verursacht wird dies durch die Inflation und den Wunsch nach langfristigen Renditezielen. Gold besitzt nämlich eine doppelte Funktion, es dient der Risikoabsicherung und ist das geeignete Mittel für langfristige Gewinnmöglichkeiten. Daher setzen Vermögensverwalter auf den risikominimierenden Wert des Edelmetalls. Das vom World Gold Council beauftragte Marktforschungsunternehmen Truth hat sich bei 20 deutschen Vermögensverwaltern umgehört, die jeweils mehr als eine Milliarde Euro verwalten.

Von einer Erhöhung des Goldanteils im Portfolio in den nächsten Jahren geht mehr als die Hälfte der Befragten aus, welche zusammen über ein Vermögen von zirka 370 Milliarden Euro walten. In den 20 Portfolios gibt es bereits 15, die Gold enthalten, durchschnittlich rund zehn Prozent. Gold gibt Sicherheit und spielt eine bedeutende Rolle bei einer längerfristigen Wertschöpfung. Bei Goldinvestments spielt auch ein emotionaler Faktor mit, der vom Goldbesitz als Familienerbe bis zum aktuellen Schutz für Krisenzeiten reicht. Für viele Investoren, so einer der Vermögensverwalter, ist Gold gleichbedeutend mit einer Lebensversicherungspolice.

Die Feinunze Gold kostet aktuell knapp 1.830 US-Dollar. Neben physischem Gold sind Investments in Goldunternehmen ein Muss in einem gut diversifizierten Portfolio, auch bei einem privaten Anleger.

Hier käme Trillium Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=-pxKgZZEOtE – in Betracht. Mit mehr als 55.000 Hektar Land im Red Lake Mining District in Ontario und damit dem größten aussichtsreichen Grundstückspaket in der Region ist das Unternehmen sehr gut aufgestellt.

Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=1oFSRTN7ZhU – besitzt 100 Prozent an drei Edelmetallprojekten, zwei Goldprojekte, die Goldmine Amelia und das epithermale Goldprojekt Brett sowie das Silberprojekt Treasure Mountain.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Trillium Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/trillium-gold-mines-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goldenes British Columbia

British Columbia erlebte im 19. Jahrhundert einen Goldrausch und noch heute sind dort zahlreiche Goldgesellschaften unterwegs.

Rund dreimal so groß wie Deutschland ist British Columbia. 1858 begann der Fraser-Canyon-Goldrausch. Als das erste Gold am Zusammenfluss des Thompson River mit dem Nicoamen River gefunden wurde, kamen Goldsucher in Scharen. Die Kolonie British Columbia wurde gegründet. Heute kann Barkerwille, wo eine historische Nachbildung einer Goldrausch-Stadt lockt, besichtigt werden. Nach dem Fraser-Canyon-Goldrausch kam der Klondike-Goldrausch und der Goldrausch im Cariboo-Gebiet in British Columbia. Hauptort war dort eben der Ort Barkerville. Damals wurde Barkerville die größte Stadt nördlich von San Francisco und sie wurde nach dem erfolgreichsten Goldsucher Billy Barker benannt. Barkerville ist heute eine Touristenattraktion.

Und Kanada, im speziellen British Columbia steht immer noch für Goldproduktion. Die größten Goldminen befinden sich in Quebec, Nunavut und Ontario. Die fünftgrößte Mine liegt in British Columbia. Das renommierte Fraser Institute untersucht jährlich die Bergbaufreundlichkeit der Länder. In Bezug auf das Mineralpotenzial steht British Columbia dabei auf dem zehnten Platz von 77 Bergbaujurisdiktionen. Nimmt man Mineralpotenzial und die Richtlinien zusammen, so erzielt British Columbia laut dem Fraser Institute den 17. Platz. Eine bessere Investitionspolitik könnte hierbei noch für eine bessere Platzierung sorgen. Dennoch ist British Columbia ein lohnendes Pflaster für Goldunternehmen.

Zum Beispiel für Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=1oFSRTN7ZhU -. Das Land um das Vorzeigeprojekt, die Kenville Mine, wurde mehrfach erweitert. Ansonsten versucht die Gesellschaft mit Akquisitionen und Explorationsbemühungen zum bedeutenden Goldproduzenten aufzusteigen.

CanaGold – https://www.youtube.com/watch?v=YfqJdhYpKmM – unternimmt Bohrungen auf seinem New Polaris Goldprojekt im Nordwesten von British Columbia. Neueste Bohrungen ergaben beispielsweise gut 20 Gramm Gold je Tonne Gestein. Früher wurde dort Gold produziert mit einem Durchschnittsgehalt von rund zehn Gramm Gold je Tonne Gestein.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Wieder setzt eine Zentralbank auf Gold

Die Zentralbank Singapurs hat ihre Goldreserven um 26 Tonnen aufgestockt.

Die Monetary Authority of Singapore hat zwischen Mai und Juni 2021 ihren Goldschatz vergrößert.

In einem zurückhaltenden Schritt stockt die Zentralbank Singapurs ihre Goldreserven um 26 Tonnen auf. Dies ist ein Zuwachs um rund 20 Prozent auf nun angeblich gut 153 Tonnen Gold. Dabei ist unklar, warum die Goldzukäufe bisher unbemerkt beziehungsweise unerwähnt waren. Seit mindestens 2002 bis Ende April lagen die von Singapur gemeldeten Goldbestände bei gut 127 Tonnen Gold. In der Rangfolge der Goldbesitzer, jeden Monat aktualisiert vom World Gold Council, rangiert Singapur nun auf Platz 28, vorher Platz 30. Manchmal ist die Welt der Goldberichterstattung der Zentralbanken etwas Geheimnisvolles.

Dabei gibt es Zentralbanken, wie etwa Polen, die oft Erklärungen zu ihren Goldkäufen verlauten lassen, oft sogar schon im Voraus. Laut Berichten plant die polnische Zentralbank in den nächsten Jahren 100 Tonnen Gold zukaufen zu wollen. Zentralbanken kaufen Gold, um in Krisenzeiten eine Liquiditätsreserve zu haben. Auch dient das Gold dazu Schwankungen des US-Dollars auszugleichen und Gold bietet Unabhängigkeit, denn es kann immer als Zahlungsmittel verwendet werden. Im ersten Halbjahr 2021 haben die Zentralbanken rund 333 Tonnen Gold gekauft. Branchenkenner gehen davon aus, dass die Zentralbanken auch im zweiten Halbjahr 2021 nicht unerhebliche Goldkäufe tätigen werden.

Auch private Anleger sollten das Edelmetall nicht außer Acht lassen und sich vielleicht ein paar Goldaktien ins Depot legen. In British Columbia, einem guten Goldsuchergebiet sind Skeena Resources und Ximen Mining vertreten.

Skeena Resources – https://www.youtube.com/watch?v=AoDWe5aJarQ – kümmert sich dort um die Wiederbelebung zweier Goldminen.

Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=eqX7wGOcMKA&t=2s – besitzt drei Goldprojekte und ein Silberprojekt.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Truthahn ins Backrohr, Gold ins Depot

Viele glauben den offiziellen Inflationszahlen nicht. Thanksgiving in den USA gisst Öl in deren Feuer. Gold profitiert davon langfristig.

Die American Farm Bureau Federation bringt es auf den Punkt: Wer sich das traditionelle Abendessen bereitet, der zahlt dieses Jahr rund 15 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist. Die US-Notenbank schaut da lieber auf den Personal Consumption Expenditures Price Index (PCE), also der Preisindex der persönlichen Konsumausgaben. Warum wird das wohl so sein? Natürlich, der PCE liegt deutlich niedriger als die gefühlte und mittlerweile bei vielen Gütern realisierte Teuerung. Die jüngsten Zahlen vom 24. November zeigten eine Steigerung im Oktober von fünf Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat. Im September hatte der PCE noch bei 4,4 Prozent gestanden.

15 Prozent und fünf Prozent – das ist schon ein gewaltiger Unterschied. Und was macht die US-Notenbank Fed? Sie rückte in den veröffentlichten Protokollen der letzten Sitzung Anfang des Monats kein bisschen von ihrem Inflationsziel für das nächste Jahr von zwei Prozent ab. Wissen die Notenbanker rund um den alten und bald neuen Fed-Chef Jerome Powell mehr oder handelt es sich um einen “kleinen” Realitätsverlust? Die Bürger in den USA scheinen diese Frage mit den Füssen abzustimmen. Die langte im Oktober bei den Käufen kräftig zu. War von den Marktexperten eine Steigerung der persönlichen Ausgaben von einem Prozent gegenüber September ausgegangen worden, so lag die Steigerung dann doch bei 1,3 Prozent. Die Einkommen kletterten zwar auch, aber nur um 0,5 Prozent.

Kaufen was das Zeug hält ist die eine Variante den Preissteigerungen zu entgehen. Etwas smarter erscheint jedoch auch einen Teil inflationsgeschützt zurückzulegen für spätere Bedürfnisse. Da kommt Gold als werthaltiges Aufbewahrungsmittel ins Spiel, das seine Vorzüge bereits über Jahrhunderte belegt hat. Wer zudem spekulativ mit Hebel auf einen möglichen Goldpreisanstieg setzen möchte, könnte an Engagements in Aktien von Goldunternehmen denken. Condor Gold oder Ximen Mining wären Beispiele.

Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=eqX7wGOcMKA – besitzt in British Columbia das Brett-Goldprojekt (sogar sichtbares Gold) und das Amelia-Projekt sowie die Kenville-Goldmine. Dazu kommt noch das Silberprojekt Treasure Mountain.

Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=964HrvmvUFs&t=25s – ist in Nicaragua mit drei Projekten aktiv. Besonders erwähnenswert ist dabei das La India-Projekt mit geschätzten 1,5 Millionen Unzen Gold im Boden.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Inder kaufen Gold

Die Festivalsaison in Indien ist in vollem Gange und so haben sich die Goldimporte im August fast verdoppelt.

Vor einem Jahr importierte Indien rund 63 Tonnen Gold im August, in diesem Jahr waren es im gleichen Monat 121 Tonnen Gold. Betrachtet man den Wert der Goldimporte, so ist er im Vergleichszeitraum von 3,7 auf 6,7 Milliarden US-Dollar angestiegen. Dieser August steht für die höchste Goldnachfrage seit fünf Monaten. Ursächlich für die hohe Goldnachfrage ist zum einen sicher der eher schwache Preis und zum anderen die anstehende Festivalsaison, deren Auswirkungen auf die Nachfrage nach dem edlen Metall nicht unterschätzt werden darf. Im August 2021 wirkten sicher auch nachlassende Corona-Fälle, die eine langsame Wiedereröffnung der Geschäfte erlaubten.

Die indische Festivalsaison dauert von August bis November. Das letzte Fest ist das Diwali-Fest oder Lichterfest, ein mehrtägiges hinduistisches Fest. Es ist vergleichbar mit Weihnachten am Tag und in der Nacht mit Silvester. Indien ist der zweitgrößte Goldimporteur der Welt. Ist die Nachfrage aus Indien stark, so wirkt dies unterstützend auf den Goldpreis. Um den Gold- und auch Silbersektor anzukurbeln, hat der Gems and Jewellery Export Promotion Council (GJEPC) die Senkung der Einfuhrzölle für beide Edelmetalle gefordert. Der Vorsitzende der GJEPC, Colin Shah, möchte ein Marktziel von 70 Milliarden US-Dollar erreichen. Die lokalen Preise für alle Goldsorten wurden bereits von der Bangladesh Jewellers Association in Erwartung der Festivalsaison erhöht.

Für den September 2021 wird mit Importen von mehr als 80 Tonnen Gold gerechnet, verglichen mit 12 Tonnen vor einem Jahr. Bevor der Goldpreis wieder anzieht, sollte man sich Goldminenaktien zu Gemüte führen, zum Beispiel Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=eFWMIaf1BsM&t=210s -. Das Unternehmen besitzt in British Columbia mehrere Goldprojekte und ein Silberprojekt.

Auch Tudor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=aTXqgT-my70 – ist in British Columbia mit seinem Hauptprojekt Treaty Creek vertreten. Hier laufen Diamantbohrungen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Goldabbau im Wandel der Zeit

Zwischen dem ersten beschwerlichen Goldabbau und der heutigen Förderung liegen Welten.

Seit der Antike wurde Gold abgebaut, meist wurde es durch Sklavenarbeiter in Kies- oder Sandschichten (den sogenannten Seifenlagerstätten) abgebaut. Goldhaltige Gestein musste aus den Felsen herausgeklopft und dann mit Wasser aus dem Stein herausgewaschen werden. Später kamen dann die allseits bekannten Goldräusche wie in Kalifornien. Heute gelingt die Goldgewinnung mit modernsten Techniken und neuesten physikalischen Verfahren.

Im Mittelalter wurde Gold überall in Europa gefördert. Auch aus Afrika wurde Gold eingeführt, denn lange war Afrika der größte Golderzeuger weltweit. Ob die Goldreserven heute bald erschöpft sein könnten, ist schwer zu beantworten. Entscheidend ist immer, ob bei einer neuen Goldentdeckung der Abbau wirtschaftlich lohnend ist. Wird Gold knapp, dann ist natürlich mit steigenden Preisen zu rechnen. Geht die Förderung in den nächsten Jahren zurück, werden sich die Anleger freuen, die heute bereits in Gold investiert sind. Laut dem World Gold Council wurden im Jahr 2020 gut 3.400 Tonnen Gold in allen Goldminen zusammen gefördert, das waren etwa vier Prozent weniger als im Vorjahr. Schuld war daran aber auch die Corona-Pandemie.

Generell sind heute viele einfach abzubauende Goldvorkommen bereits abgebaut, neue Goldvorkommen zu entdecken wird immer schwieriger und die Goldgehalte gehen zurück. Da sollte man mit einem Blick auf aussichtsreiche Goldunternehmen nicht zu lange warten. Beispielsweise wäre da Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=MWOJ7HwRgYc&t=5s -. Die Gesellschaft besitzt drei Goldprojekte und ein Silberprojekt in British Columbia. Hauptprojekt ist die Kenville-Goldmine.

Auch Victoria Gold – https://www.youtube.com/watch?v=964HrvmvUFs – hat ein aussichtsreiches Goldprojekt, die Eagle-Goldmine im Yukon. Diese produziert seit Juli 2020 Gold. Das zweite Quartal 2021 brachte eine Produktion von mehr als 32.000 Unzen Gold.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Victoria Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/victoria-gold-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Inflation frisst die Zinsen auf – mit den richtigen Investments dagegenhalten

In Idaho darf nun der Schatzmeister in Gold und Silber investieren, das gibt zu denken.

Der Ausschuss für Staatsangelegenheiten des Repräsentantenhauses genehmigte das Gesetz, das als Schutz vor Inflation angesehen wird. Laut dem republikanischen Abgeordneten Ron Nate sei es “angesichts neuer Bedenken hinsichtlich der finanziellen Instabilität ist es für Investoren und für Staaten sinnvoll, sich an reale Vermögenswerte zu wenden, insbesondere in Bezug auf Edelmetalle, um die Anlagen ihrer Fonds zu schützen”.

Heute sind neue Anlagestrategien gefragt, denn das Investitionsumfeld hat sich massiv verändert. Mit Renditeanlagen lassen sich aufgrund des Zinsrückganges keine positiven Realrenditen mehr erwirtschaften. Daher hilft nur die Aktien- und Risikoquoten in einem Portfolio anzuheben. Risikoarme Strukturen wie etwa Staatsanleihen bringen nur sehr niedrige Zinsen.

Die Inflation übersteigt die nominalen Zinsen. Ursächlich ist hier die Bekämpfung der immens gestiegenen Schuldenberge der Staaten. Diese haben ein Rekordniveau erreicht. Viel können die Regierungen dagegen nicht tun. Möglich ist wohl nur ein langjähriger Abbau des Ungleichgewichts durch höheres Wirtschaftswachstum, negative Realrenditen an den Staatsanleihemärkten und vermutlich steigende Steuern und steigende Sozialabgaben.

So lässt dies die veränderte Strategie der großen westlichen Notenbanken erkennen. Die Fed beispielsweise hat bereits klargemacht, dass man diesmal sehr viel später als in früheren Zyklen die Zinsen anheben wird. Da sollte es auch für den normalen Bürger als Anleger eine Überlegung wert sein, sich mal in der Goldbranche, speziell bei Goldunternehmen umzusehen.

In Frage käme etwa Ridgeline Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=mM9SBf4oEVM -. Das Unternehmen besitzt in Nevada vier aussichtsreiche Projekte (Selena, Swift, Bell Creek, Carlin-East), damit insgesamt 125 Quadratkilometer auf historischen Goldtrends.

Auch Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=P__zqvq0CqY&t=4s – hat mehrere Projekte im Portfolio. Es sind dies in British Columbia Brett, Amelia, Kennville, Gold Drop (Goldprojekte) und das Treasure Mountain Silberprojekt.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de