Der Kryptowährungsmarkt wächst, damit auch Unternehmen wie die Banxa Holdings

Bitcoin und Co sind die digitale Form der Währungen. Um die Zahlungsabwicklung kümmern sich Gesellschaften wie Banxa Holdings

Um das Geschäft mit den Kryptowährungen, dabei vor allem die Zahlungsabwicklung, möglichst einfach und durchschaubar zu machen, braucht es Zahlungsabwicklungsunternehmen. Nur so können digitale Assets für die Masse ihren Siegeszug antreten. Wer am Krypto-Währungsmarkt teilnimmt, kann weltweit frei tauschen und handeln. Zahlungssysteme müssen einfach aufgebaut sein, dürfen die Nutzer nicht abschrecken – und doch sicher sein. Für die breite Etablierung des Krypto-Währungsmarktes sorgt die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE). Dabei bietet das Unternehmen eine sogenannte Reg-Tech-Plattform für den Industriebereich Digitale Anlagen. Reg-Tech bezieht sich auf das Management der Regulierungsprozesse in der Finanzbranche durch die Verwendung von Technologie. Durch die Verwendung von Cloud Computering werden Unternehmen bei der Einhaltung der Vorschriften unterstützt. Daten werden in der Cloud gespeichert und man kann immer und überall auf sie zugreifen. Auch Big Data, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen gehören zu Reg-Tech. So könnten mithilfe neuester Technologien Online-Transaktionen in Echtzeit verfolgt und überwacht werden. Auch die Blockchain bietet Vorteile durch ihre Unveränderlichkeit, ihre Geschwindigkeit und dass sie praktisch nicht hack-bar ist.

Ist der Zugang zu den Kryptowährungen einfach zu handhaben, dann können Menschen ohne Probleme Geld über internationale Grenzen hinweg empfangen und senden. Wirtschaftliche Aktivitäten werden so einfacher. Der Wert der gesamten Krypto-Währungsbranche liegt aktuell bei mehr als zwei Billionen US-Dollar. Neue digitale Währungen und elektronische Zahlungsmethoden erobern die Welt. Daraus sind auch diverse Geschäftsmöglichkeiten entstanden. Neben Investoren, Einzelhändlern oder Vermögensverwaltern sprießen Entwickler und Unternehmen wie Pilze aus dem Boden. Um erfolgreich am Krypto-Währungsmarkt teilzunehmen, ist aber Qualität gefragt.

Bei der Banxa Holdings als erstem weltweiten börslich notiertem Zahlungsdienstleister hat kürzlich der aktuelle Finanzbericht gezeigt, wie ein Unternehmen vorankommen kann. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum konnten die Erlöse um über 500 Prozent gesteigert werden. Der Gesamttransaktionswert steigerte sich sogar um rund 755 Prozent. Allein für den August konnte Banxa Holdings ein Transaktionsvolumen von 78 Millionen AUD melden, damit einen Anstieg von 275 Prozent verglichen mit dem August 2020.

In vielen Teilen der Welt entstehen hohe Kosten für Geldtransfers, wenn Banken und traditionelle Finanzinstitute beteiligt sind. Bitcoin dagegen punktet mit minimalen Betriebskosten und ein Vermittler ist nicht nötig. Alle Transaktionen werden elektronisch überprüft und die Blockchain-Technologie sorgt für Gültigkeit und Sicherheit. So hat vor kurzem El Salvador ein Gesetz verabschiedet, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel vorsieht. Die Bürger El Salvadors können nun mit Bitcoin Waren oder Dienstleistungen bezahlen oder auch Investitionen tätigen. Hintergrund waren die großen Verluste, die durch die Geldtransfers entstehen und die nun vermieden werden können. Auch gibt es so keine Kontoführungskosten, nebenbei bemerkt. Ein anderer wichtiger Gesichtspunkt, der für die Kryptowährungen spricht, ist es Korruption, Betrug oder Geldwäsche den Boden zu entziehen. Weil durch die Blockchain-Technologie Transparenz sowie eine verbesserte Transaktionssicherheit entsteht.

Was die Banxa Holdings auszeichnet, sind viele gewichtige Partnerschaften. Neu abgeschlossen wurden Vereinbarungen mit Hivelly und Bityard, ansässig im asiatisch-pazifischen Raum. Hivelly steht für eine Handelsbörse, wo jeder den Kauf, Handel und Verkauf von Kryptowährungen tätigen kann.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim
Deutschland

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : 0803117995@t-online.de

Wer am Krypto-Währungsmarkt teilnimmt, kann weltweit frei tauschen und handeln. Zahlungssysteme müssen einfach aufgebaut sein, dürfen die Nutzer nicht abschrecken – und doch sicher sein. Für die breite Etablierung des Krypto-Währungsmarkts sorgt die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE)

Pressekontakt:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : 0803117995@t-online.de

Zahlungsabwicklung bei Kryptowährungen – Banxa Holdings bringt`s

Sobald Geld im Sektor Kryptowährungen bewegt wird, ist eine einfache und sichere Zahlungsabwicklung notwendig. Das ist das Geschäft von Banxa Holdings

Die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE) ist kurz gesagt ein Zahlungsabwicklungsunternehmen, das eine wichtige Rolle im Bereich der Kryptowährungen spielt. Da eine zunehmende Regulierung bei der Handhabung der Kryptowährungen stattfindet, ist das was Banxa in der Digital Asset Industry macht, so wichtig. Die Gesellschaft etabliert sich als weltweit erster börsennotierter Zahlungsdienstleister (Payment Service Provider, PSP) in dieser Branche.

Dass sich die Banxa Holdings auf dem richtigen Weg befindet, zeigt auch der aktuelle Finanzbericht für das Geschäftsjahr, welches am 30. Juni geendet hat. Die Jahresumsatzerlöse bewegen sich zwischen 42 und 45 Millionen australische Dollar (noch ungeprüft). Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung von über 500 Prozent. Der Gesamttransaktionswert (TTV) beläuft sich auf 687 Millionen australische Dollar, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 755 Prozent darstellt. Der TTV im Juli 2021 beträgt 59 Millionen Dollar, stellt eine Steigerung gegenüber dem Vormonat dar, auch wenn wie insgesamt in der Branche eine Abschwächung stattfand. An Barmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten liegen (in austral. Dollar) rund 24 Millionen US-Dollar vor. Erwartet wird ein bereinigter EBITDA-Jahresverlust von ungefähr einer Million US-Dollar für das gesamte Geschäftsjahr.

Banxa Holdings kommt also gut voran. Dies zeigt sich in der wachsenden Zahl von Kunden und Partnerschaften. Bei den beliebtesten Kryptowährungen ist die Technik von Banxa Holdings bereits integriert. Dazu zählen etwa Binance, ShapeShift, Trezor oder Abra. Zu neuen Partnerschaften zählen etwa Hoo.com., eine weltweit führende Service-Plattform für Blockchain-Assets. Den weltweiten Benutzern können so sichere und zuverlässige Asset-Management- und Blockchain-Services geboten werden. Banxa Holdings bietet in diesem Zusammenhang auch AML-Dienste (Anti-Money-Laundering) und KYC-Dienste (Know your customer) an. Ein weiterer neuer Partner der Banxa Holdings ist die Gate.io, eine der größten Börsen und ebenso die LBank.

Was Banxa Holdings und die Partner vereint, ist die Vision digitale Assets für ein möglichst breites Publikum zu ermöglichen. Dabei steht eine große Auswahl von Zahlungssystemen im Blickpunkt sowie beste Umrechnungskurse und natürlich der Service dies alles einfach zu bewerkstelligen.

Die Etablierung des Kryptowährungsmarktes wird vorangetrieben. Prognosen gehen von einem Wachstum des Kryptowährungsmarktes bis zum Jahr 2030 auf 3474,31 Millionen US-Dollar anwachsen. Zum Vergleich im Jahr 2020 belief sich der Markt auf 842,36 Millionen US-Dollar. Verantwortlich für die Steigerung sind ein höherer Sicherheitsaspekt, niedrige Betriebskosten und eine zunehmende Effizienz. Bitcoin und Co erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und so steigt auch die Nachfrage nach sicheren Transaktionen. Das ist der Bereich, für den die Banxa Holdings steht.

Noch arbeiten Finanzaufsichtsbehörden an Vorschriften, um die Handhabung der Kryptowährungen stabil und weltweit auf gemeinsame Richtlinien zu stellen. Auch wenn noch Einiges an Fragen geklärt werden muss, der Siegeszug der Kryptowährungen und damit auch von Banxa dürfte weitergehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim
Deutschland

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : 0803117995@t-online.de

Die Banxa Holdings (ISIN: CA06683R1010; WKN: A2QQHE) ist ein Zahlungsabwicklungsunternehmen, das eine wichtige Rolle im Bereich der Kryptowährungen spielt. Da eine zunehmende Regulierung bei der Handhabung der Kryptowährungen stattfindet, ist das was Banxa in der Digital Asset Industry macht, so wichtig.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : 0803117995@t-online.de

Bezahlen 4.0 – Hürden und Lösungsansätze für einen Durchbruch des mobilen Bezahlens

Dr. Ludwig Hierl untersucht in seinem Werk “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” die Zukunft des mobilen Bezahlens in Deutschland.

BildEs sollte heutzutage kein Problem mehr sein, wenn man mobil bezahlen möchte, doch Dr. Ludwig Hierl beschreibt in seiner Veröffentlichung “Mobile Payment – Bezahlen 4.0”, dass Deutschland immer noch nicht das Potential hinter dem mobilen Bezahlen ausnutzt. Er stellt die Frage, warum deutsche Banken, die ja alle notwendigen Voraussetzungen für die erfolgreiche Einführung eines mobile Payment-Netzes haben, das spannende und potenziell gewinnbringende Feld des mobilen Bezahlens bisher weitgehend außer Acht gelassen haben. Seiner Ansicht nach besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich daran in naher Zukunft etwas ändern wird. 2015 haben verschiedene Banken zusammen die Gesellschaft für Internet und mobile Bezahlungen gegründet. Könnte hier eine ernsthafte Konkurrenz zu PayPal entstehen?

Dr. Ludwig Hierl beschreibt die Welt des Bezahlens in seinem Buch “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” für alle Menschen leicht verständlich. Er erklärt darin die aktuelle Welt des Zahlens und die mögliche, mobile Zukunft des Zahlens. In seiner Lektüre schaut er in die Zukunft, untersucht aber auch die Vergangenheit, um unterschiedliche Probleme, die beim Zahlungsverkehr auftauchen können, zu erklären. Zugleich wartet er mit Lösungen für diese Probleme auf und kommt zu dem Schluss, dass mobile Payment in der Zukunft durchaus gängig wird. Sein informatives und leicht zugängliche Buch “Mobile Payment – Bezahlen 4.0” ist ideal für alle Leser, die sich wundern, warum es in Deutschland auch heute noch kaum Konkurrenz zu PayPal gibt.

“Mobile Payment – Bezahlen 4.0” von Ludwig Hierl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0901-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Bezahlung mobil – neue Fachlektüre zum bargeldlosen Bezahlen

Stefan Mosig und Matthias Sommer eröffnen in ihrem Buch “Mobile Payment” die Hintergründe zum Mobile Payment und Ansätze für deren Durchsetzbarkeit in Deutschland.

BildAuf Basis einer Diplomarbeit und der in diesem Rahmen durchgeführten Stichprobe untersuchen Stefan Mosig und Co-Autor Matthias Sommer, Experten in Sachen Zahlungsverkehr, Mobile Payment und Marketing, die Gründe, warum sich in Deutschland das mobile Bezahlen am stationären Point of Sale – im Gegensatz zu anderen Gegenden der Welt – nicht durchsetzen will. Es werden Hintergründe eruiert, Treiber und Voraussetzungen analysiert und schließlich eine kundenfreundliche Lösung gefunden, mit der zum einen ein enormes derzeit ungenutztes wirtschaftliches Potenzial gehoben werden kann und zum anderen die Zahlung an der Kasse vereinfacht wird.

“Mobile Payment – Der Weg weg vom Bargeld” ist Bestandsaufnahme und (für Player und Agenturen) inspirierender Impulsgeber, wie man über den Tellerrand hinausschauend Lösungen und Kombinationen entdeckt, an die vorher möglicherweise so noch nicht gedacht wurde. Es liefert, neben Cross-Marketing-Ansätzen und der Idee eines Opportunitätspreises viele Vorgehensideen, ist dabei wissenschaftlich und dennoch verständlich geschrieben. “Mobile Payment – Der Weg weg vom Bargeld” – eine interessante Fachlektüre rund um Mobile Payment, Mobile Marketing, Ablösung von Bargeld und Kundenbindung und dazu ein informatives Werk zum Thema bargeldloses Zahlen.

“Mobile Payment” von Stefan Mosig und Matthias Sommer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-9677-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Iran, Russland und Zollrichtlinien – Aktuelles Wissen über Entwicklungen für mehr Erfolg im Export

2. Export- und Außenhandelstage – 10.+11. Nov. 2015, Stuttgart

Stetig schwankende politische Situationen in Ländern wie dem Iran, neue internationale Zollrichtlinien, aktuelle Embargos und rechtliche Vorgaben sind Herausforderungen eines jeden exportorientierten Unternehmens. Denn schon minimal falsche Angaben in Lieferantenerklärungen oder nicht beachtete Richtlinien im Rahmen des Russlandembargos können erhebliche Folgen haben. Mit diesen und weiteren Themen befassen sich die 2. Export- und Außenhandelstage vom 10. – 11.11.2015 im Holiday Inn Stuttgart.

Die Fachtagung für Sicherheit und Erfolg im Export dient der Wissenserweiterung und dem persönlichen Austausch mit Referenten und Teilnehmern. Um mit den aktuellen Entwicklungen mithalten zu können, muss eine Weiterbildung anhand von themenspezifischen Vorträgen erfolgen.

Die vortragenden Referenten bei den 2. Export- und Außenhandelstagen im Industriezentrum Stuttgart beschäftigen sich mit der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung in Ländern wie Russland und dem Iran, mit neuen Zollrichtlinien und den Best-Practices im Exportgeschäft, beispielsweise mit Zahlungsgarantien und Akkreditiven. Zudem bietet die Veranstaltung die Gelegenheit, in offenen Round Tables mit Experten und Kollegen zu diskutieren und individuelle Fragen zu stellen.

——————
Weitere Informationen zu den Vortragsthemen und Referenten, zur Anmeldungen und zum Rahmenprogramm unter www.export-und-aussenhandelstage.de.
——————

Themen der 2. Export- und Außenhandelstage:

o Markteintritt in den Iran und sicheres Liefern nach Russland –
Aktuelle Chancen und Risiken

o Eine Garantie für die Bezahlung? Das Akkreditiv im Außenhandel – Anwendungsfallen und ihre Vermeidung
o Zollkodex der EU – Chancen und Risiken für Unternehmen
o Lieferantenerklärungen (LE) optimal einsetzen
o Compliance Programm in der Exportkontrolle – deutsches und EU-Recht

Ausführliches Programm unter www.export-und-aussenhandelstage.de

——————

Terminhinweis:
10. und 11. November 2015
Holiday Inn, Stuttgart

Vorab-Seminar im Tagungshotel: “Compliance im Vertrieb: Korruptions- und Kartellrecht”, 09.11.2015 im Tagungshotel

Über:

PraxisCampus der Deutschen Wirtschaft
Frau Natalie Schweizer
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228/ 8205-7071
web ..: http://www.praxis-campus.de
email : natalie.schweizer@praxis-campus.de

Aus der Praxis für die Praxis – gemäß diesem Motto bietet der PRAXIS CAMPUS mit Sitz in Bonn Seminare & Tagungen, Fernkurse und e-Learning aus den Bereichen Personal & Arbeitsrecht, Datenschutz, Arbeitssicherheit, Außenwirtschaft, Einkaufsmanagement sowie Steuern- und Finanzen an. Das Programm bietet passende berufliche Weiterbildungsformate für jeden Mitarbeiter: Ob praxisnahe Präsenz-Veranstaltung mit erfahrenen Referenten oder Fernlehrkurse sowie e-Learning zum flexiblen Lernen. Gerne beraten wir Sie individuell zu unseren maßgeschneiderten Weiterbildungen. Schauen Sie einfach an unserem Stand vorbei.

Pressekontakt:

PraxisCampus der Deutschen Wirtschaft
Frau Natalie Schweizer
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn

fon ..: 0228/ 8205-7071
web ..: http://www.praxis-campus.de
email : natalie.schweizer@praxis-campus.de

Mehr Durchblick bei Finanz- und Budgetfragen: Neue Informationsplattform “Faktenbox Geld” online

Die Plattform “Faktenbox Geld” von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, bietet Verbrauchern eine zuverlässige Informationsquelle rund um die private Finanzplanung.

BildZu den Themen Budgetplanung, Zahlungsverkehr, Versicherungen, Sparen, Altersvorsorge und Finanzierung mit Krediten können sich die Nutzer der Faktenbox Geld mit Hilfe einer einfachen Navigation schnell Informationen beschaffen und Finanzentscheidungen vorbereiten. Mit der Auswahl der eigenen Lebensphase werden die Inhalte mit passenden Zusatzinformationen für Jung bis Alt ergänzt.

Mit der “Faktenbox Geld” erhalten Haushalte einen leichten Zugang zu relevanten Finanzthemen, veranschaulicht mit Infografiken und Videos. Über “Mein Thema finden” können die Nutzer gezielt Informationen zu Finanzthemen finden, die sie derzeit beschäftigen. Ein Glossar erklärt alle wichtigen Fachbegriffe leicht verständlich. Die “Faktenbox Geld” ist seit April 2015 online, wird laufend aktualisiert und ergänzt die bereits bestehenden kostenfreien Angebote von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

Die Informationsplattform “Faktenbox Geld” steht Verbrauchern kostenfrei zur Verfügung und ist direkt über http://www.faktenbox-geld.de erreichbar. Für Smartphones und Tablets gibt es eine mobile Version.

Über den Beratungsdienst Geld und Haushalt

Geld und Haushalt – der Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten bei der persönlichen Finanzplanung. Im Internetportal unter http://www.geld-und-haushalt.de finden sich Bestellmöglichkeiten für kostenlose Broschüren und Planungshilfen sowie Online-Angebote, wie zum Beispiel der Web-Budgetplaner. Der beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) angesiedelte Beratungsdienst wurde bereits 1958 gegründet und ist für sein zukunftsfähiges Bildungskonzept dauerhaft als offizielle Maßnahme zur deutschen Umsetzung der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet worden.

Über:

Geld und Haushalt, Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe
Frau Korina Dörr
Charlottenstraße 47
10177 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 20225-5193
fax ..: 030 20225-5199
web ..: http://www.geldundhaushalt.de
email : korina.doerr@dsgv.de

Über den Beratungsdienst Geld und Haushalt:

“Geld und Haushalt – Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe” ist eine Einrichtung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV).

Er unterstützt Verbraucher mit kostenlosen Angeboten rund um das Thema private Finanzplanung. Ziel ist es, finanzielle Bildung zu vermitteln und damit die Gestaltungsspielräume von Privathaushalten zu verbessern und diese vor Überschuldung zu schützen.

Öffentlicher Auftrag

Der heutige Beratungsdienst Geld und Haushalt hat eine lange Tradition. Er nahm 1958 als “Zentralstelle für rationelles Haushalten” seine Arbeit auf und hat sich früh für die Sparerziehung eingesetzt, die als Teil des öffentlichen Auftrags in den Sparkassengesetzen verankert ist. Weitere Infos: https://www.geldundhaushalt.de/Ueber-uns/portraet.html

Pressekontakt:

LepplePress – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Herr Joachim Lepple
Weißdornweg 24
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 (0)8131 505011
web ..: http://www.LepplePress.de
email : LepplePress@LepplePress.de